8 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

in diesem Thread möchte ich meine Ziele und Träume für das kommende Jahr mit euch teilen. Zunächst einmal, warum schreibe ich diesen Thread? Im Februar dieses Jahres hat es mich psychisch total ausgeknockt. Ich will nicht zu sehr in die Details gehen, das soll nicht das Thema dieses Threads werden. Aber ich lebte ein Leben voller Lügen, hatte keine Ziele, meine Diplomarbeit war zum Scheitern verurteilt und ich sah keinerlei Perspektive mehr. Es war so schlimm dass ich nachts nicht mehr schlief und mit Herzrasen und Schweißausbrüchen aufwachte. Ich wusste, wenn ich so weiterlebe, haut es mich psychisch noch um. Die Lösung:

Ich habe radikal gehandelt und mich an meine Familie und Freunde gewandt, ihnen alles erzählt was ich selbst Jahre verdrängt habe und vergessen wollte.

Ich habe meine Diplomarbeit (welche zum Glück noch nicht angemeldet war) abgebrochen, mir ein neues Thema gesucht und meine Arbeit mit 1,3 bestanden.

Ich habe mit PUA angefangen, weil ich mit 25 Jahren noch nie etwas mit einer Frau (außer Prostituierte, aber das zählt nicht) hatte und ich wahnsinnige Angst vor dem Ansprechen hatte.

Ich hatte keinerlei Selbstvertrauen und traute mir nichts zu. Ich habe beschlossen nach meinem Studium 3 Monate nach Tansania zu gehen um an einem Hilfsprojekt mitzuwirken. Vor einem Jahr hätte ich mir das nicht zugetraut, jetzt schreibe ich gerade diesen Thread von Tansania aus und bin nur noch zwei Wochen hier.

Ich schaue kein Fernsehen mehr, lese viele Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, leider bin ich bei NoFap immer wieder gescheitert.

 

Seit diesem Jahr weis ich was alles möglich ist wenn man radikal ehrlich zu sich und anderen ist, sich seinen Ängsten stellt, seine Ziele klar und deutlich definiert, eine proaktive Sprache benutzt und man daran glaubt auch das zu erreichen was man sich vorstellt. Besonders PUA hat mir dabei geholfen meine Komfortzone zu verlassen und in die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Ich habe aktiv Streetgame und auch ein paar Mal Nightgame betrieben, einige Nummern erhalten, eine Verabredung gehabt, aber es hat sich nichts ergeben.

Jetzt habe ich einige Zeit darüber nachgedacht ob ich nicht doch einfach zu klein (165) und ein zu schlechtes Aussehen habe um etwas bei Frauen zu erreichen. Ich habe mich auch mit der MGTOW Bewegung beschäftigt, aber gerade Youtuber wie Niccolo, welche Frauen als den „menschlichen Parasiten“ ect bezeichnen, haben mir gezeigt, so möchte ich nicht werden. Weiterhin würde ich mich in die Opferrolle begeben, wenn ich alle Frauen als schlecht darstelle und mein Aussehen den Anforderungen nicht genügt. Ich bleibe bei der Überzeugung: Ich habe es viel schwerer bei den Frauen, aber ich werde nicht aufgeben, ich bleibe beim PUA.

Primäres Ziel für 2018 ist aber ein beruflicher Neustart. Ich bin ehrlich, ich habe das falsche studiert (Maschinenbau) und sehe mich immer in sozialen Arbeiten. Vielleicht klingt es utopisch, aber ich träume davon in den Alpen als Wanderführer/ Bergführer zu arbeiten. Ich möchte mein eigener Chef sein und nicht in einem 40/50 h Job landen, wo ich Sonntag bereits denke: Scheisse, morgen ist schon wieder Montag. Ich beginne im Januar bis Juli an einem Forschungsprojekt an meiner Hochschule mitzuarbeiten, aber dann muss ich etwas Neues finden. Für mich die Chance weg zu ziehen, nach Süddeutschland, Österreich, Südtirol oder der Schweiz. Dort erst einmal einen Job zu finden und mich vor Ort auch erkundigen welche Möglichkeiten ich habe um meinen Traum vom Tourenführer zu leben (Natürlich schon vorher informieren, aber vor Ort kann ich aktiver vorgehen). Weiterhin möchte ich einen Nebenverdienst im Internet haben. Mir evt ein eigenes Online Business erstellen oder als Affiliate arbeiten. So genau bin ich mir da noch nicht sicher.

Kurz zusammengefasst möchte ich Ende 2018 folgendes erreicht haben:

-          Wegziehen in den Alpenraum und dort vorerst eine Arbeit finden

-          Aktiv werden und mich informieren welche Möglichkeiten sich mir bieten um als Tourenführer/ Bergführer zu arbeiten à setzt natürlich entsprechende Ausbildung voraus

-          Nebenverdienst im Internet

-          Pick-Up entspannter angehen, aber aktiv Frauen kennenlernen, ansprechen ohne sagen zu müssen, ich MUSS unbedingt eine Freundin haben à Selbstbewusstsein weiter erhöhen

-          Neediness endgültig besiegen, das ist nach wie vor ein Problem

-          Mehr Events besuchen, mehr proaktive Menschen kennenlernen, die mich inspirieren, mehr Reisen um neue Kulturen kennenzulernen 

-          Weiterhin viele nützliche Bücher lesen, kein Fernsehen und sinnlose Youtube Videos, hart arbeiten, gesünder ernähren

-          Endlich Pornos aus meinem Leben eliminieren. Ich kann lange Zeit ohne auskommen, fange aber immer wieder an den Mist zu schauen

 

Ich bin jedem dankbar für Anregungen, kritische Fragen an mich und vlt hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht (das falsche studiert, bei Frauen lange Zeit keinen Erfolg,…). Dies ist ein erster Überblick. Ich muss meine Ziele noch präziser formulieren, bin mir aber noch nicht ganz im Klaren wie diese exakt aussehen.  

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast God of War

Hey Tom_2,

erstmal kann ich dir sagen das du dankbar für dein "Knock-Out"-Erlebnis im Februar sein solltest. Denn es hat dir gezeigt, dass du dich auf dem falschen Weg gewandert bist und du nun dein Leben in die richtige Spur bringen möchtest. Und Respekt an dich, dass du es eingesehen hast und den Weg auch gehen möchtest. Manche Menschen versuchen das ihr ganzes Leben. 

Aus eigener Erfahrung kann ich dir hierzu ein paar Tipps geben, auch wenn dies eigentlich ein nahes Familienmitglied tun sollte, anstelle eines anonymen Forenmitglieds:

- Plane deine Schritte, verfolge deine Ziele, aber übertreibe es nicht. Wenn ich mir deine Ziele für 2018 ansehe, dann hast du eine ganze Menge vor. Da sind Dinge dabei, für die man Wochen an Überlegung und Umsetzung benötigt. Ich würde Step-by-Step einen Plan machen und dir ausreichend Zeit für die Umsetzung geben. Bist du schneller, als du geplant hast: umso besser. 

- wie ich deinen Beitrag entnehmen kann, bist du dir in vielerlei Dingen in deinem Leben noch sehr unsicher. Das ist mit 25 absolut normal. Für deine kommenden, sehr kräftezehrenden Schritte wird es notwendig sein, dass du ein gesundes Maß an Selbstvertrauen hast, denn sonst wirst du nicht mal nach der Hälfte frustriert aufgeben. Du musst dir absolut sicher sein, dass du die jeweiligen Ziele verfolgen möchtest. Versuche dein Selbstvertrauen aufzubauen. In diesem Forum gibt es dafür jede Menge Ratschläge.

- stelle dich auf jede Menge Schmerzen und Entbehrungen ein. Jede Veränderung tut irgendwann sehr weh, sei es physischer oder psychischer Natur. Wenn es einfach wäre, dann würde es jeder machen 😀  Das soll dich nicht abschrecken, ganz im Gegenteil, es soll dich nur mental auf deine kommenden Ziele vorbereiten.

Zu deinen einzelnen Ziele kann ich dir keine konkreten Anregungen geben, wie du gefordert hast. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass man mit der nötigen Inspiration und dem Willen immer irgendwas Nützliches finden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Tom,

schön mal wieder was von dir zu lesen. Es ist sicher gut sich klare Zielvorgaben zu machen ich würde mich da aber mal an deiner Stelle nicht zu sehr unter Druck setzen.
Gut das du schon mal weisst was du nicht willst. Ob das mit dem Bergführer dann genau das ist wofür du brennst, wird sich zeigen. Ich möchte dir nur empfehlen auch für andere Dinge offen zu sein. Ich bin schon sehr gespannt wie es bei dir weitergeht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Vielen Dank für die Antworten. Ja, es wird nicht einfach, dessen bin ich mir bewusst. Ich weis aber das ich es schaffen kann. Aktuell lese ich das Buch Mindset, kann ich jedem empfehlen. 

Ich muss weiterhin versuchen den Druck etwas zu reduzieren. Weiterhin möchte ich dazu proaktive Menschen konsultieren und wenn dein Angebot noch steht @Sam Stage komme ich 2018 mal nach Frankfurt. Auch das Vorhaben mit dem Nebenverdienst im Internet wird herausfordern, da die Konkurrenz sehr groß ist. 

Aber ich habe unbedingt den Wunsch in die Berge zu ziehen. Jedesmal wenn ich nach Südtirol reise, fühlt es sich Heimat an. Das schwierige hierbei ist nicht nur einen passenden Job zu finden und herauszufiltern welche Möglichkeiten ich als "Alpenguide " habe, auch wird es schwierig mit mir alleine zurecht zu kommen. Ich habe keinerlei Freunde oder Bekannte dort unten. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar steht das Angebot noch. Vielleicht planst du mal Frühjahr/Sommer dafür ein dann ist es länger hell und die Stadt auch nach 20:00 Uhr noch voller Menschen. Im Moment sind die meißten von uns Abends in den Clubs unterwegs.

In Südtirol kannst du dir ja auch erst einmal einen anderen Job suchen und den Alpenguide nebenbei als Hobby betreiben. Vielleicht etwas Naturverbundenes wie Jäger oder Waldpfleger oder so. Es gibt so viel möglichkeiten da du wirst da schon was passendes für dich finden.

Bezüglich des alleine zurechtkommens - wie war denn deine Zeit in Tansania? Wenn du dort mit dir klargekommen bist schaffst du das auch woanders.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beruflich geht es bei mir smoother, aber was das Thema Frauen angeht, habe ich da mal was geschrieben: Die Geschichte beginnt mit mir als Absolute Beginner mit 24 Jahren.

https://www.pickupforum.de/topic/146527-david-vs-goliath-eine-inner-game-story/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja noch knapp zwei Wochen in Tansania. Ich bin gerne alleine unterwegs, brauche aber auch (am Wochenende) Gesellschaft um mich. Aber ich habe im Ausland gemerkt, dass ich doch sehr introvertiert bin. Aber trotzdem Freunde und Menschen um mich brauche, aber nicht unbedingt jeden Tag. Ich habe ja hier auch viele Kontakte geknüpft und viel gesehen und erlebt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe mal ein erstes Update. Ich habe mich erst einmal ausführlich zum Thema Online Business informiert. Leider sprießen diese momentan wie Pilze aus dem Boden und ich bin mir noch nicht so klar worin ich starten könnte. Allgemein beschäftige ich momentan sehr mit dem Thema Selbstfindung und werde dazu bald ein interessantes Buch lesen. Es ist kein gutes Gefühl nicht zu wissen was man eigentlich möchte (das gilt auch beruflich). 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.