Oneitis - Find a better girl [log]

3 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe, man kann das Teil hier vielleicht noch in ein anderes Unterforum verschieben: Beziehungen(?) -> dort habe ich ein Ähnliches Thema aus dem Jahr 2018 gesehen, zumindest konkrete Verführungssituation(?), hab das Ganze jetzt aber erstmal hier gestartet, da ich mich leider nicht an das vorgegebene Layout beider Threads halten kann (habe schlicht keine konkrete Verführungssituation und keine Beziehung) und nicht weiß, obs da Ausnahmen gibt. Wäre halt besser, vor allem, da dort die "richtigen" Leute unterwegs sind.

Kann natürlich auch sein, dass ich morgen oder in ein paar Tagen lieber erstmal im Ex-Back-Thread weitermache. Ich will das Thema hier nur erstmal eröffnen, um die Gedanken zu sichern und darauf gegebenenfalls aufbauen zu können. Mir wurde inoffiziell der Titel "Hirnfick des Jahres 2019" gegeben und ich denke "Oneitis des Jahres 2019" wäre mit Sicherheit auch noch drin, von daher werden die meisten meine beiden Threads zu einem bestimmten HB kennen. Dazu soll ich hier laut Moderation kein neues Thema eröffnen, werde deshalb jetzt nur nochmal kurz eine Frage aus dem alten Thread aufgreifen, die sich auf ebendieses HB bezieht. Mir wurde geraten, eine Pro und Contra-Liste aufzustellen .

Contra: trinkt viel und gerne, es ist normal für sie, Filmrisse zu haben, hatte vor mir keine Hemmungen, mit drei Typen an einem Abend rumzumachen, weiß sie ja dann anscheinend eh nicht mehr, lässt es sich berichten, ansonsten ist halt ihr Verhalten und die Dinge die in letzter Zeit passiert sind Contra, kann nachgelesen werden 

Pro:  - Optisch nicht perfekt (z.B keine Modelnase aber ansonsten alles gut bis sehr gut) aber für mich persönlich irgendwie schon genau richtig, die Frau bei der es sich gut anfühlt, wenn sie nach ner Woche aus dem Auto steigt, Abends auf mich zukommt und mich küsst, bei der es mich glücklich macht, ihr körperlich Geborgenheit zu geben   - Besonderes Gefühl, Derjenige zu sein, für den sie vermutlich zum ersten Mal Gefühle zulässt, von sich aus eine Beziehung will - auch meine erste Beziehung - Stimme, Art zu reden: teilweise so ein Klang in der Stimme, so leicht anders, ausländisch, obwohl genau wie ich eigentlich komplett deutsch - hoher Sex drive, hat quasi perfekt gepasst was das anging, Gewohnheiten was die Tagesgestaltung anging, ebenso gutes Gefühl, dass sie von sich aus anfing mit "wenn du jetzt noch was mit ner Anderen hättest würde es mich schon anpissen", bevor wir eine Beziehung hatten, soll heißen: das Gefühl, dass sie für mich ihr ganz wildes Leben ablegen will und ich für sie

Zusammenfassung zum alten HB: es ist sehr schwierig mit ihr abzuschließen aber es ist auch sehr schwierig, die Hoffnung zu haben/einen Weg zu sehen, die Dinge nochmal auf die Reihe zu kriegen weil von ihrer Seite irgendwas zwischen Belügen und Betrügen gelaufen ist, was zu einem Schluss machen light von mir führte und dann darin endete, dass am Ende beide "halbwegs" Schluss gemacht habe und nun wohl keiner mehr weiß, wer überhaupt Schluss gemacht hat, da von meiner Seite seit 10 Tagen eine Kontaktsperre läuft. Der letzte Sex ist drei Wochen her. 

 

Der Schritt raus aus dieser Situation muss sein, Fehler im eigenen Verhalten als Mitgrund für das Ende zu akzeptieren, damit abschließen zu können, und die Hoffnung zu haben, eine bessere Frau zu finden. 

Stand jetzt schaffe ich nur den von mir an die erste Stelle gesetzten Punkt. 

1. Fehler im eigenen Verhalten als Mitgrund für das Ende akzeptieren

Meine Fehler: 

- Das auf die Spitze treiben des nicht-Meldens unter der Woche zu Zeiten in denen wir uns jedes Wochenende gesehen haben und ich zu stolz war, mich von selbst zu melden. Sie war zu der Zeit Hin und Weg, hat geäußert, dass es sehr schwer für sie ist, wenn wir wenig Kontakt haben, ich hab immer anders gedacht, als gehandelt, was sich darin geäußert hab dass ich erst gedacht habe "wenn sie sich nicht meldet, melde ich mich auch nicht" und dann wenn ich gemerkt habe, dass das ein Problem für sie ist und sie denkt, dass ich keinen Bock habe mit riesigen Bekundungen angefangen habe (die aber ernst gemeint waren). "Ich hab mich doch nur nicht gemeldet, gerade weil du mir so extrem wichtig bist und ich enttäuscht davon war dass du dich nicht meldest" und all solche Dinge. Heute würde ich wie vorgehen: short und sweet.  Dienstagsmorgens um 6 Uhr kann auf ihrem Handy mal stehen "freu mich auf Freitag", die Woche drauf kann Mittwochnachmittag während sie gerade im Auto sitzt die Nachricht "du fehlst mir" kommen. Und ich glaube das hätte, trotz der Wochenend-LTR für einige Monate, nochmal richtig zusammengeschweißt und Schlimmeres verhindert, da es ihre Unsicherheiten beseitigt hätte. 

- der fehlende Vertrauensvorschuss, nachdem wir zunächst 2,3 Monate fast 24/7 aufeinander hingen und uns dann zunächst nur am Wochenende sahen, dann aber plötzlich auch nicht mehr jedes Wochenende. Am Ende hat sich bestätigt: an jedem Wochenende ohne mich bis zum großen Knall hat sie mindestens einmal besoffen bei nem anderen Typen gepennt aber hätte ich mich an obigen Punkt gehalten, wäre die LTR vielleicht stabiler gewesen und das nicht passiert

- die emotionale und auch die reale Abhängigkeit: die schlechte Laune vor der Familie, die Gedanken an HB im Kopf während Festen in der Heimat unter Familie, Bekannten und Freunden, das Unterbrechen der Kommunikation zu den Kumpels, da sowieso jede freie Minute mit HB genutzt wurde oder damit verbracht wurde, auf sie zu warten.

So viel erstmal jetzt. Ich hoffe, da ich nun auf einer anderen Grundlage über das Gleiche HB schreibe, mich vielleicht nicht mehr ganz im Kreis drehe und in Aussicht gestellt habe, dass das ja nur der erste Unterpunkt ist, später im besten Fall ein Anderes HB im Fokus ist, wird das Ganze nicht geschlossen und idealerweise verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, vipimp schrieb:

Der Schritt raus aus dieser Situation muss sein, Fehler im eigenen Verhalten als Mitgrund für das Ende zu akzeptieren, damit abschließen zu können, und die Hoffnung zu haben, eine bessere Frau zu finden. 

Dir wurde bereits von vielen Seiten geschrieben was falsch lief. Jetzt musst du das nur verstehen, dich selbst reflektieren und die Situation akzeptieren. Letzteres kann bei einer Oneitis lange dauern aber das gehört auch zu dem Punkt Akzeptanz. Akzeptiere das es vorbei ist und alles andere kommt von selsbt. Du wirst garantiert wieder eine andere, bessere Frau kennenlernen aber dazu musst du dich und dein Verhalten erst mal verstehen und das dauert. Das geht nicht von heute auf Morgen. Vögel mal ne Zeit lang und schlag dir das Thema Beziehung aus dem Kopf, das hilft.

Du klingst hier auch schon ein wenig aufgeräumter als in dem anderen Thread. Weiter so.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Dazu soll ich hier laut Moderation kein neues Thema eröffnen, werde deshalb jetzt nur nochmal kurz eine Frage aus dem alten Thread aufgreifen, die sich auf ebendieses HB bezieht.„

Das hat ja nun nicht so geklappt.

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.