Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 27.02.2019 in Blogkommentare an

  1. 2 Punkte
    das hat ja nix mit show zu tun, wenn man seine marke auf ne gewisse art und weise (re)präsentiert. klar ist der inhalt wichtig, aber mein hirn ist da einfach zu sehr im marketing. warum sollte ich als nicht-puf kenner deinen kanal bevorzugen, wenn ich erstmal nur das einstiegsbild vom video sehe im vergleich zu den anderen PU-Youtubern?
  2. 2 Punkte
    Ich brauch keine große Show. Ist mir auch bewusst. Trotzdem danke für das Feedback. Content ist für mich erstmal das A und O. Um den Rest kümmere ich mich dann später 😜
  3. 2 Punkte
    no offense, aber lass dich mal bzgl youtube videos coachen. die quali die du da ablieferst ist eher so mau. schlechte körperhaltung daheim aufm gamer stuhl mit dem logo an die wand geklatscht is jetzt nciht so unbedingt der fesselnste content
  4. 2 Punkte
    Hallo, wie du sehen müsstest, habe ich bereits Absätze eingearbeitet. Ich schreibe meine Blogeinträge bewusst in einem literarischen Stil, weil ich durchaus der Meinung bin, dass Einige hier davon inspiriert werden könnten abseits von abstrakten Messages wie "Arbeite an deinem Innergame, mach mehr Comfort, CF, etc. Mir ist durchaus bewusst, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr Usus ist komplexe Texte zu lesen, aber soviel Lesevermögen darf man sicherlich auch in einem PU-Forum erwarten. Ansonsten zwingt dich auch niemand meinen Blog wahrzunehmen. Sonnige Grüße Daygame Seducer
  5. 1 Punkt
    Langeweile ist großartig! Ich liebe es, wenn ich mal für eine Stunde oder so guten Gewissens einfach da sitzen kann (und es auch schaffe, die Zeit nicht mit dem von dir genannten Firlefanz zu füllen). Es kommen Emotionen und Gedanken hoch, mit denen man sich mal schön auseinandersetzen kann, man kann aus dem Fenster schauen und träumen, man kann darüber nachdenken, was in der nächsten Zeit so ansteht und Ideen entwickeln, was man an welchem der kommenden Wochenenden so machen kann, etc. pp. Meditieren hilft dabei, glaube ich. Zu Beginn viel mir Meditation auch sehr schwer, weil dauernd neue Gedanken in den Kopf schossen, womit ich mich unbedingt beschäftigen "musste". Aber wenn man es längere Zeit regelmäßig macht, beginnt man, diese Zeit, die man nur mit sich selbst verbringt, zu genießen. Ist echte Quality Time.
  6. 1 Punkt
    Zum Them "Antrieb wann schaust du mal wieder rein" würde ich gerne was sagen. Wenn es dich nicht interessiert, also hier aussteigen ------------- Ich beziehe mich jetzt mal auf das Thema Sport und Antreib Sport zu machen. In meiner Vergangenheit habe ich mir jetzt schon so oft vorgenommen: "Ich will ein Sixpack". Die Versuche waren alle eher halbherzig wenn Sie denn überhaupt so weit gekommen sind. Für mich hat sich das erst geändert als mir klar wurde, dass ich entweder den Arsch hoch bekomme, oder aber den Traum "Sixpack" endlich in frieden ruhen lasse. Ich habe mich für "Arsch hoch bekommen" entschieden und habe jetzt angefangen es langsam immer weiter zu steigern. Das heißt, am Anfang war es nur, geh jeden Tag ins Gym (bis zu 5 Ausnahmen pro Monat erlaube ich mir). Nächster Schritt war dann, mir einen Plan zu überlegen (habe wieder StartingStrenght wie aus dem Forum empfohlen genommen). Jetzt kommen die Schritte Ernährung langsam umstellen und weniger Softdrinks etc. Was ich damit sagen will. Mein Antrieb, der mich bei dem Thema gerade immer schneller zieht ist/war einfach, etwas zu tun. Es war scheißegal wie viel. Hauptsache ein winzigen Schritt mehr als gestern. Das Momentum baut sich dann von selbst auf. Hoffe, ich konnte rüberbringen was ich sagen will, und vielleicht hilft es dir ja auch Gruß Chris
  7. 1 Punkt
    kurzes Update, Tag 51: Bin momentan in London. Abgefahren geil hier! Genieße das Leben momentan durchaus wieder freizügiger. Das Gefühl mal in einer Beziehung gewesen zu sein ist momentan fast befremdlich. Fuck yeah! Das Single Leben ist mE nach momentan das Beste was mir passieren konnte. Anscheinend ging das durch Social Media & Co. auch nicht an meine Ex vorbei. Hat mir gestern kurz geschrieben wie es mir geht und ob ich "Spaß" in UK hätte und angemerkt dass sie mich vermisst. Aye sure honey, I've been cocky and smashin' through Londun'. Hab relativ sachlich geantwortet, dann kam der All-Round-Klassiker weiblicher Verhaltensstrukturen. Ich sei kalt und unpersönlich usw. Drama geschoben. Lustig. Und ich dachte wir Männer können damit schlechter umgehen auf freundschaftlicher Basis eine Beziehung zur Ex zu pflegen. Hab sie dann ignoriert. Kein Bock auf sowas. 5 Stunden später kam eine Entschuldigung von ihr. Einzig allein möchte ich halt nicht, dass sie irgendwie darunter leidet während ich das Leben genieße. Aber auf Drama hab ich genauso wenig Bock. Bin in den Tagen sowieso etwas inkognito. Wollte euch nur mal kurz updaten. Muss was essen gehen, hab gestern evtl. nen Pint zuviel getrunken! Aye mates, see ya later chaps!
  8. 1 Punkt
    Erstmal finde ich es super, dass du das Thema nicht völlig gedankenlos angehst. Nach einer Trennung verlieren sich die meisten in ihren Gefühlen, du scheinst deren aber sehr bewusst gegenüberzutreten, was nicht selbstverständlich ist. Ich war damals definitiv nicht derartig reflexiv. Für dein "Ich kann mir gerade keine andere Frau vorstellen" - ich halte absolut nichts davon, ftow nach einer längeren und ernsthaften Beziehung zu fokussieren. Da verarscht man sich nur selbst. Kann gut ausgehen und man verliert, die Bindung zu der besonderen Frau; der häufigere Fall dürfte jedoch sein, dass man sich nur selbst etwas vormacht. Und das hindert dich dann nur an einer Verarbeitung. Als es mir ging wie dir, habe ich auch erstmal die Kompensation mit anderen Frauen versucht und in kurzer Zeit mit 5 Frauen geschlafen. War aber fürn Arsch. Hatte keinen Bock drauf und wollte die Frauen nach dem Akt auch sofort wieder rausschmeißen. Im Hinterkopf das kleine Gefühl der Verachtung gegenüber mir und ihr. Was mir tatsächlich geholfen hat, waren Ziele außerhalb von Frauen. Endlich mit Fitness angefangen und die Lauchigkeit in 4 Monaten mit extensiven Training und über 3500 kcal pro Tag überwunden. Die nächste Klausurphase mit einem Schnitt von 1,3 in 7 Klausuren abgeschlossen. Danach 3 Wochen mit der platonischen besten Freundin durch den Norden gereist. Es wurde dann von Tag zu Tag besser. Ich kann dir nur den Tipp geben, dir auch solche Dinge für dich selbst zu suchen. Das bringt dich auf andere Gedanken, zeigt dir, dass es auch andere Dinge im Leben zu erreichen gibt, als die eine Frau und baut dich und deine Unabhängigkeit wieder auf. Das mit den Frauen klappt dann irgendwann automatisch wieder. Aber versuch dir jetzt nicht gezwungenermaßen selbst was zu beweisen in dem du Frauen knallst, die du in dem Moment überhaupt nicht willst. Das ist nur Verleugnung. Such dir lieber was Ehrliches. Gibt noch andere schöne Dinge als den Intimbereich einer Frau.
  9. 1 Punkt
    @Hexer hast du natürlich Recht. Der Augenkontakt ist in der Tat DER Türöffner schlechthin. Ich kann nur sagen, dass das Thema so umfangreich ist, es mit einem Blogpost zu würdigen wäre unmöglich - also hier (nur) 8 Tipps.
  10. 1 Punkt
    Du weißt ja ich mag Deinen Blog. Aber diesmal muss ich ein wenig nörgeln. Kann sein, dass ich vom legendären "Guide to perfect eye contact" ein wenig verwöhnt bin - aber ich finde Deinen Post zu kurz für dieses wichtige Thema. Mir geht die Wichtigkeit ihrem Blick standzuhalten ein wenig unter. Denn Du hast selten eine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck und der Augenkontakt ist für mich DER Türöffner schlechthin. Ich kann das für mein Daygame sicher eingrenzen. Wenn ich beim Augenkontakt schon Mist baue, dann wird das Ansprechen oft richtig kompliziert. Aber auch umgekehrt, wenn der Blickkontakt gut läuft, dann läuft meist auch das Gespräch gut. Aber schön, dass Du dieses wichtige Thema mal wieder ansprichst!!
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen