Ranger92

User
  • Inhalte

    30
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Ranger92

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 04.10.1992

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Köln

Letzte Besucher des Profils

815 Profilansichten
  1. Hallo liebes Forum, Zu meiner Situation: Im Dezember lernte ich beim Sport an der Uni ein nettes Mädel kennen (21). Zu dem damaligen Zeitpunkt hatte sie einen Freund. Optisch fand ich sie damals bereits interessant, betrachtete sie jedoch als Sportkameradin. Als solche haben wir den Dezember, Januar, Februar über häufiger geschrieben und sind ab und zu zusammen in die Mensa gegangen oder haben uns vor dem Sport getroffen und gequatscht. Anfang Februar haben wir uns verabredet, um gemeinsam ins Kino zu gehen. Ich verhielt mich bei diesem Treffen jedoch passiv, da ich sie zu diesem Zeitpunkt als "Freundin" betrachtet habe und sie aufgrund ihres Freundes nicht in eine unangenehme Situation bringen wollte. Mein Eindruck war allerdings, dass dort mehr gehen könnte. Nach diesem gemeinsamen Treffen fuhr sie erstmal in die Heimat und der Kontakt flaute etwas ab. Anfang März war sie für einige Tage mit der Uni weg und wir verabredeten uns danach noch einmal etwas zu starten. Über Freunde, die auch mit ihr weg waren erfuhr ich, dass sie wieder single sei und ab da hatte ich auch keine Bedenken mehr, bei einem Treffen offensiver zu sein. Während ihrer Fahrt schrieben wir häufiger. Ein Bekannter von mir, schrieb mir auch von der Fahrt aus und signalisierte, dass er sie gut findet. Ich erzählte ihm von meinem bisherigen Treffen und der bevorstehenden Verabredung und dachte mir nichts weiter dabei. Nach der Fahrt kam es wie ausgemacht zu unserem Treffen. Während des Dates erzählte sie mir, dass sie von dem gemeinsamen Bekannten "gewarnt" worden sei, dass ich direkt weg sei, sobald irgendwelche Frauen in der Nähe sind und dass ich abends beim ausgehen mit jedem quatsche. Dies war soweit allerdings kein Thema und belustigte uns eher. Wir zogen abends durch die Stadt und küssten uns schließlich im Park. Das Date endete letztlich mit Sex bei ihr. Nach diesem Treffen sahen wir uns 3 Wochen nicht, da wir beide nochmals jeweils versetzt im Urlaub waren und ich in der Orientierungswoche für die neuen Erstsemester aktiv war. In diesem Zeitraum hielten wir den Kontakt weiterhin aufrecht (vielleicht zu intensiv?!). Anfang April waren wir wieder beide in derselben Stadt und wollten uns treffen. Wir hatten im Autokino und bei ihr geplant, die wegen glaubhaft triftiger Gründe abgesagt wurden. Durch eine Aneinanderreihung unglücklicher Ereignisse musste sie mir daher bestimmt 8 mal die Treffen absagen. Teils machte sie, teils machte ich neue Vorschläge. Bei den abgesagten Treffen handelte es sich jedes Mal um treffen, die eindeutig sexueller Natur gewesen wären. In der Zwischenzeit schafften wir es dennoch uns beim Sport zu sehen und teilweise auch vorher. So kam es, dass wir uns bis vor 2 Wochen mehrmals zum Beispiel im Park küssten. Jedes Treffen war vom Gefühl her sehr positiv, nur die Absagen trübten meinen Eindruck der Lage. Ermutigt durch die positiven Signale während der Treffen war ich auch motiviert sie nach weiteren Treffen zu fragen. Vor circa 2 Wochen trafen wir uns vor dem Sport bei ihr zum Essen, was jedoch innerhalb von 10 Minuten darin endete, dass wir nackt bei ihr im Bett landeten. Kurz bevor ich final eskalieren konnte sagte sie mir jedoch, dass es heute keinen Sex gibt und sie begann mit einigen Fragen. So sagte sie zum Beispiel, man wüsste bei mir nicht woran man sei ich sei schließlich im Orgateam für die Orientierungswoche an der Uni (Uns eilt ein gewisser Ruf voraus). Außerdem erzählte sie mir, dass der vorhin erwähnte Bekannte von mir (ich ahnte bereits, dass er auf sie steht) ihr erzählt hat mit welchen und wie vielen Mädels ich in den Orientierungswochen bereits etwas hatte (Er hatte mich vor Monaten mal gefragt und ich dachte damals er behält es für sich). Ich konnte ihre Sorgen wegwischen und küsste sie während des Gesprächs immer wieder, sagte, dass ich sie gerne mag, sonst würde ich sie nach den häufigen Absagen doch nicht weiter treffen und eskalierte weiter. Aufgrund der begrenzten Zeit kam es jedoch nicht mehr zum Sex. Nach dem diesem Treffen verabredeten wir uns letztes Wochenende bei tollem Wetter im Park. Auch hier küssten wir uns und es war wirklich toll. Aus logistischen Gründen kam es wieder nicht zum Sex. Diesen Montag waren wir erneut verabredet, sie sagte mir jedoch ab. Daraufhin schrieb ich ihr etwas verärgert, dass mich diese Absagerei nervt und ich darauf keine Lust mehr habe. Um ihre Reaktion besser einschätzen zu können rief ich sie nachmittags jedoch nochmal an, da mir die Schreiberei in der Zwischenzeit etwas entglitt. Das Telefonat war gut und sie entschuldigte sich für die Absagen und machte den Vorschlag, dass wir uns Mittwoch sehen können. Sie erklärte mir, dass sie zur Zeit einfach so viel mit der Uni zu tun hat, dass sie sich nur spontan verabreden könne. Ich zeigte mich verständnisvoll, erklärte jedoch auch, dass ich es doof finde, bei geplanten Treffen immer wieder Absagen zu bekommen, was sie auch verstand. Sie erklärte mir, dass sie sich etwas eingeengt fühle, da ich mich so oft treffen wollte. Ich sagte, dass ich sie wohl etwas falsch verstanden habe und nicht mehr so oft fragen werde, sie solle künftig die Termine vorschlagen. Das Telefonat beendeten wir mit einem positiven Gefühl. Nach dem Gespräch schickte sie mir noch erotische Bilder von sich und sagte, sie freue sich auf Mittwoch. Mittwoch kam dann eine längere Nachricht, in der sie sich entschuldigte und meinte, sie können das ganze nicht. Sie hätte noch Stress mit ihrem Exfreund auf der Arbeit und allgemein viel mit der Uni zu tun, da könne sie sich nicht noch nebenher mit mir treffen. Ich antwortete ihr dann, dass ich es mir leid tut, dass sie noch Stress mit ihrem Exfreund hat. Ich sagte, dass ich es schade fänd, wenn wir uns nicht mehr sehen würden, da unsere Treffen bisher immer schön waren und ich es als Chance sehe einfach zu schauen wohin die Reise geht. Daher wäre ich dafür, dass wir uns heute Abend sehen und locker schauen wie sich alles entwickelt. Daraufhin willigte sie dem Treffen ein, sagte jedoch sie könne mir nicht versprechen wie sich alles entwickelt. Abends fuhr ich zu ihr und wir landeten nach kurzer Zeit im Bett und hatten Sex (hatte eigentlich damit gerechnet, dass sie dies nicht zulässt). Ich sollte zwar abends wieder fahren und nicht bei ihr übernachten, aber dies war für mich ok. Seit dem meldet sie sich wieder jeden Tag bei mir (ich versuche etwas meinen Invest zu senken). Ich sehe einige Fehler selbst ein. Ich habe mich in der Tat zu oft gemeldet und sie so womöglich zu sehr eingeengt. Ich habe mich nach dem Gespräch, in dem sie meinte man wüsste nicht woran man bei mir sei nicht mehr mit anderen Mädels getroffen, was meine Needyness steigerte denke ich. Ich werde mich nun wieder mit anderen Mädels treffen, was allerdings aufgrund ihrer Bedenken, die sie in dem Gespräch äußerte negativ sein könnte? Sie meinte, dass sie, wenn sie jemanden datet immer nur denjenigen datet, alles andere wäre gemein. Allerdings sagt sie auch, dass wir nicht zusammen sind, sondern macht ganz deutlich, dass wir schauen wohin die Reise geht. Potenzial für eine LTR besteht aufgrund der Sympathien jedenfalls, allerdings bin ich der Meinung und sie im Übrigen auch, dass man sich dafür besser kennenlernen muss. Ihr teilweise distanziertes schreiben (wenn sie treffen absagt) passt in keiner Weise zu der positiven Stimmung, wenn wir uns sehen! Außerdem ist noch zu erwähnen, dass sie mir häufiger von dem gemeinsamen Bekannten erzählt hat, dass er ihr Dinge über mich erzählt hat (nicht positiv), da ich mit diesem in einer Mannschaft spiele belastet mich dies zusätzlich. Sie mag ihn und trifft sich auch mit ihm, allerdings hat sich mich gefragt, ob das für mich ok sei, sie stehe nicht auf ihn betonte sie. Ich sagte ihr, dass das für mich kein Problem ist, sie könne sich mit ihm gerne treffen. Ich finde sein verhalten allerdings unmöglich und würde ihn gerne darauf ansprechen, allerdings weiß ich ja offiziell nicht, dass er so über mich spricht und sie möchte nicht, dass er sauer auf sie ist deswegen. Sie meinte, sie wisse seine Laberei einzuordnen und ein Gespräch mit ihm würde nichts bringen... Jetzt zu meiner Frage: Was haltet ihr von ihrem Verhalten? Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, auch im Bezug auf meinen Bekannten? Vielen Dank im Voraus und beste Grüße!
  2. Hallo Leute! Letzte Woche ist es mir endlich einiges bedeutend klarer geworden. Die Sache hat/hatte so wie wir sie bisher praktiziert haben keine Zukunft mehr. Vergangenen Mittwoch war ich mit Freunden feiern, sie auch und wir haben uns zufällig in der Stadt gesehen. Auf Grund meines alkoholisierten Zustandes ist ein Streit ausgebrochen, in dem ich ihr Dinge an den Kopf geworfen habe, die ich nicht hätte sagen sollen. Als ich donnerstags ihr geschrieben habe und keine Antwort kam bin ich zu ihr gefahren um mich zu entschuldigen, allerdings wollte sie mich nicht rein lassen. Am gleichen Tag hat sie mir nachts geschrieben, dass sie die Sache so nicht fortführen möchte, da es unsere Freundschaft kaputt macht und ihre diese zu wichtig ist. Daraufhin haben wir etwas diskutiert aber da es per SMS eh nichts gebracht hat haben wir uns am Freitag kurz getroffen. Dort hat sie mir nochmals erklärt, dass sie sich nicht mehr frei fühlt und dieses Gefühl vermisst. Sie erklärte mir noch, dass sie sich zwar auf nichts im Moment einlassen könnte und wollte es ihr aber um das Gefühl geht und sie nicht versteht, was Sex mit unserer guten Freundschaft zutun hat. Leider hatten wir wenig Zeit bei dem Treffen, sodass ich ihr samstags nochmal eine lange Nachricht geschrieben habe, in der ich ihr deutlich gemacht habe, dass ich die Freundschaft schon mit Sex verbinde und ich glaube, dass es ein wichtiger Bestandteil ist der, wenn wir ihn weglassen zum Bruch der Freundschaft führen wird wahrscheinlich. Dies habe ich nicht nur gesagt, weil ich mir den Sex weiterhin gewünscht habe, sondern weil ich tatsächlich davon überzeugt bin und ich genau weiß, dass ich nicht mehr mit ihr so befreundet sein kann wie bisher, wenn der Sex fehlt. Ich habe mich einfach viel zu sehr auf sie fokussiert in den letzten Monaten und sie damit einengt. Ihr habt es mir immer wieder gesagt, ich habe es auch versucht, aber nicht wahr haben wollen. Die Sache ist jetzt nochmal gut gegangen, denn am Sonntag meinte sie, sie möchte der Sache noch eine Chance geben und wir probieren es, aber ich glaube auf längere Sicht hat die Sache nur eine Zukunft, wenn ich es schaffe sie nicht unter Druck zu setzen. Darum habe ich jetzt wieder alte Bekanntschaften kontaktiert und werde diese auch wieder treffen. Ich hatte in den letzten Monaten keine Lust darauf, aber ich merke wie wichtig das ist, grade um meine aktuelle FB auch am Leben zu halten. Meine Änderungen: - Treffen auf maximal 1,2 mal die Woche reduzieren - Etwas weniger insgesamt investieren, dh. ihr ihre Freiräume lassen und weniger Druck aufbauen/ Meine Erwartungshaltung senken(Sie sagt sie ist auch gerne mal abends einfach alleine zuhause) - Sie nicht mehr zum "Mittelpunkt" meines Lebens machen - Andere Frauen treffen Ich bin gespannt, ob der Versuch gelingen wird. Auf jeden Fall war es eine sehr schmerzhafte, aber trotzdem erkenntnisreiche und lehrreiche Woche für mich. Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten über die Entwicklung!
  3. lass es dabei. höre auf sie immer zu deinem mittelpunkt zu machen. du willst sie noch immer zu deiner "göttin" stilisieren. händchen halten??? maibaum setzen??? du bist baujahr 92? sie wahrscheinlich noch jünger? sei froh das sie noch selber unerfahren, wackelig in ihrer weiblichkeit ist. sonst wärst du schon geschichte. lasse es dir ein hinweis sein, dass du deinen weg noch nicht gefunden hast, bzw. nicht gehst. ansonsten wäre dieser drang nicht da, sie auf ein podest zu stellen. daran, also an dir, solltest du arbeiten. @ saphir: Ich weiß, dass ich genau so weiter verfahren sollte und ihr gegenüber verbalisiere ich auch nicht meinen Wunsch nach einer Beziehung, sondern ich versuche immer wieder Stück für Stück heraus zu finden wie weit ich jetzt gehen kann. Als Beispiel Händchen halten. Mittlerweile lässt sie es je nach Situation gerne zu, manchmal aber eben auch nicht. Ich will sie auch nicht zu meinem Mittelpunkt machen, allerdings bedeutet einem eine Person, mit der man so viel Zeit verbringt natürlich auch etwas, aber zu meiner "Göttin" stilisiere ich sie zum Glück nicht. Vielleicht kam das hier und da in meinem Text so rüber, aber in meinem Handeln bin ich doch etwas verhaltener. Zum Alter, sie ist ein Jahr älter und auch sexuell erfahrener. Seit ca. einem Jahr ist sie das erste mal seit 6 Jahren single (2 Beziehungen). Ich sehe aber durch aus, dass ich auch noch sehr viel an mir selber arbeiten muss und die Idee mit dem Maibaum war vermutlich auch Quatsch, sehe ich selber. @ SnipZ Mit der Oneitis hast du wahrscheinlich wirklich recht. Ich hatte in letzter Zeit tatsächlich das ein oder andere mal die Gelegenheit mit anderen Frauen mehr zu starten, allerdings habe ich daran zum einen wegen meiner Oneitis kein Interesse gehabt, aber auch weil mir die Frauen nicht zu 100% gefallen haben. Wahrscheinlich sollte ich meine Ansprüche etwas runterschrauben und trotzdem hier und da mal mehr mit einer anfangen um unabhängiger zu bleiben und im Game zu bleiben? Mein Antrieb andere Frauen zu gamen ist nämlich momentan deutlich niedriger als früher. Ich finde es super schwierig das richtige Maß zu finden was Treffen und Verfügbarkeit angeht. Ich sehe sie ja gerne mehrfach die Woche und ich bettel sie ja auch nicht nach Treffen an, sondern es hält sich weitestgehend im Gleichgewicht, was den Invest anbelangt. Hobbies und Freunde vernachlässige ich meiner Meinung nach auch nicht. Mal sehe ich eben die, mal die anderen häufiger. Ich werde aber mal deinen Rat versuchen zu befolgen und etwas an meiner Verfügbarkeit zurückschrauben! @ Zooler Ja sie will aktuell keine Beziehung, aber da wir quasi wie in einer Beziehung leben verstehe ich den Grund nicht. Viele unserer gemeinsamen Freunde fragen mich immer wieder ob wir denn jetzt zusammen sind, weil es einfach den Eindruck erweckt. Sie hat auch nichts mit anderen Typen. Da bin ich mir ziemlich sicher, da ich meine Bedenken geäußert hatte als wir darüber gesprochen haben, dass wir ohne Kondom Sex haben und sie nur die Pille nimmt. Ich meine daraufhin, dass ich dabei kein gutes Gefühl habe, weil ich ja nicht weiß, was sie noch mit anderen Typen hat. Daraufhin hat sie mir glaubhaft versichert, dass sie nur mit mir schläft. Kann sein, dass ich hier etwas naiv rüberkomme, aber bei ihr bin ich mir da ziemlich sicher, weil sie keine Person ist die in der Hinsicht lügen würde. Du hast eigentlich sowas von recht mit dem was du sagst. Eigentlich habe ich alles, was das Männerherz begehrt. Das sollte ich mir wahrscheinlich immer wieder vor Augen führen, wenn ich wieder etwas von meinem Weg abkomme. Euch Dreien nochmal eine Dankeschön für die deutlichen Worte! Es hilft wirklich immer wieder wenn ich mir hier eine Rückmeldung abhole und zurechtgewiesen werde! Danke.
  4. Hallo nochmal! Ich wollte euch mal ein kurzes Update über meine Situation geben. Aktuell läuft unsere "FB" ziemlich gut. Wir sehen uns regelmäßig und haben bei den meisten Treffen auch Sex (2-5 mal die Woche). Ich bin soweit damit auch sehr zufrieden, allerdings gibt es immer wieder Situationen woran deutlich wird, dass wir in keiner Beziehung sind. Zum Beispiel mag sie es nicht, wenn ich ihr tagsüber in der Öffentlichkeit einen Kuss gebe oder Händchen halten ist auch eher selten. Ansonsten gleicht unser Verhalten aber immer mehr dem einer Beziehung, was ich sehr schön finde, aber was mich auch verwirrt. Gestern waren wir zusammen auf einem Geburtstag, aber dort habe ich sie einen großen Teil des abends nicht sonderlich beachtet, da ich mich über ein Paar Kleinigkeiten bei ihr geärgert habe und es auch so nicht mein Tag war. Ich habe sie aber auch nicht übermäßig abgestraft, sondern ihr für unsere Verhältnis etwas mehr Aufmerksamkeit entzogen. Heute morgen hat sie mir dann erzählt, dass sie von mir geträumt hat und beim Aufstehen kurz noch sauer auf mich war, weil ich sie im Traum ignoriert hätte... :D Ich weiß nicht, ob ich da zu viel reininterpretiere, aber für mich ist das auch ein Zeichen dafür, dass ich auch bei ihr einen hohen emotionalen Stellenwert habe?! Naja so wichtig ist das ja jetzt auch nicht. Meine eigentlich Frage ist heute, ob ich ihr am ersten Mai einen Maibaum stellen darf/kann/soll oder ob dies in meiner Lage eher kontraproduktiv ist. Einen Maibaum stellt man ja eigentlich nur seiner Freundin oder einem Mädel mit dem man noch nichts hatte um diesem zu zeigen, was man empfindet. Da beides eigentlich nicht genau auf uns zutrifft weiß ich eben nicht, ob ich mir die Mühe geben soll oder nicht. So eine Aktion macht zwar auch viel Spaß, aber wenn ich dadurch mehr Druck mache als ich Freude auslöse, dann lasse ich das lieber. Bis demnächst, ich halte euch auf dem Laufenden!
  5. Hallo Leute! Ich wollte mich nochmal bei euch melden und euch auf den neusten Stand bringen. Derzeit läuft alles hervorragend. Wir sehen uns regelmäßig, letzte Woche haben wir sogar 5 Nächte zusammen verbracht. Der Zustand gleich immer mehr dem einer Beziehung und ich komme auch sehr gut damit klar, dass es noch nicht als Beziehung bezeichnet ist, da wir im Grunde schon eine haben. Meine Frage wäre jetzt: Meint ihr es ist kontraproduktiv, wenn ich ihr je nach Situation in einem schönen Moment auch mal sagen würde, dass ich sie liebe, oder ist dies damit gleich zu setzen, das man einen Beziehungswunsch hat? Weil unnötig Druck will ich nicht aufbauen und dann lasse ich solche Ãußerungen besser! Wollte nur mal eure Meinung dazu hören.
  6. doch, doch. das funktioniert. ich nenn das "super freeze", ist aber nicht für alle männer und nicht für alle situationen geeignet. ferner muss ich gestehen: ich habe mir das von der buchautorin "sherry argov*" geklaut. damit der klassische freeze out funktioniert, muss attraction vorhanden sein. soweit klar. damit der super freeze funktioniert, muss neben der attraction, noch guter sex und mehr... stattgefunden haben, also es muss sich um eine FB oder LTR handeln, der mann muss für die frau einen wert darstellen, den sie gerade verliert damit der super freeze funktioniert. ferner muss der mann, der den super freeze anwendet, frei von oneitis sein und bereit dazu, die dame (endgültig) ziehen zu lassen. welche eigenschaften ein solcher mann in der regel hat, ist hier allgemein bekannt. im grunde ist es die gleiche situation, wenn man(n) das letzte gespräch sucht, um sich von seiner partnerin zu trennen. man verabredet ein zweier- gespräch in ruhe, sagt: man ist unzufrieden und unglücklich, und hat festgestellt, dass man einen schlussstrich ziehen muss, damit man getrennte wege gehen kann. ein mann, der das hinter sich hat, weiß was in der regel schon unmittelbar nach dem gespräch passiert, oftmals drei tage später erst. es kann aber durchaus länger dauern, je welchen (selbst-)wert die dame hat, sogar bis zu einigen monaten. dann gilt es, ihr zu zeigen, dass man anders ist, als die ganzen weicheier die da draussen ständig mit sms, whats app und co stalken. stichwort: frame bewahren! no contact! keine nächtlichen sms, kein "gefällt mir" im gesichtsbuch usw. So wie du es hier beschrieben hast, denke ich ist der super freeze ein sehr starkes Mittel, was mit Sicherheit erfolgreich sein kann, aber dazu muss man es auch absolut kongruent rüber bringen. Ich weiß nicht, ob ich derzeit dazu schon in der Lage. Erstens, weil die Situation momentan mehr schön, als belastend ist und ich daher nicht die Notwendigkeit sehe, sie zu freezen, nur um möglicherweise irgendwann mit ihr eine Beziehung zu haben. Zweitens ist mein Mädel bei vielen Typen sehr begehrt und es mangelt ihr definitiv nicht an Alternativen. Sie nutzt zwar aktuell keine davon, ich bin auch der Einzige mit dem sie was hat (sagt sie zumindest und so wie sie es sagt glaube ich ihr das auch!), aber falls ich mich zurückziehe, könnte ich schneller vergessen sein, als mir lieb ist. Und drittens sind meine Alternativen momentan nicht so erfüllend wie sie, daher wäre ich in der Zeit wo ich nichts mit ihr hätte auch nicht grade zufrieden. Vielleicht ist der super freeze irgendwann für mich eine Option, aber momentan sehe ich mich nicht in der Lage ihn erfolgreich durch zu ziehen, daher sollte ich wohl lieber die Finger davon lassen.
  7. Ja haben schon 1,2 mal drüber gesprochen, aber da ich gemerkt habe, dass sie derzeit noch keine Beziehung will habe ich mich mit meinen Äußerungen bedeckt gehalten. Ich gehe stark davon aus, dass sie weiß, was ich für sie empfinde, aber dies habe ich so noch nicht ausgesprochen. Am Anfang habe ich auch deutlich mehr investiert, mittlerweile investiere ich zwar immer noch mehr, aber es gleicht sich langsam an. Genau so sehe ich das auch. Ich denke, sobald ich anfange mit ihr darüber zu diskutieren und sie in eine Beziehung quatschen zu wollen wird sie abblocken. Irgendwann wird sie schon begreifen, dass wir eigentlich schon eine Beziehung haben. Am Anfang war die Sache gar nicht so leicht für mich und wollte unbedingt, dass wir es auch Beziehung nennen (zum Glück habe ich sie das nicht so spüren lassen), aber mittlerweile habe ich eingesehen, dass ich eigentlich ja schon eine Beziehung habe und es geht mir richtig gut damit. Irgendwann wird dann das kleine Stück was noch fehlt, nämlich dass wir es Beziehung nennen, von alleine kommen. Genau das habe oder bin ich derzeit am begreifen und mir geht es immer besser mit der ganzen Situation. :)
  8. In deinem Kopf. Nur in deinem Kopf. Daran habe ich aber schon viel gearbeitet. Ich kann die Zeit mit ihr mittlerweile wirklich sehr genießen und alles auch recht entspannt sehen. Trotzdem muss ich noch weiter daran arbeiten. Die ganze Situation entspannter und selbstbewusster zu sehen, keine Eifersucht und kein Besitzdenken aufkommen lassen, das Thema Beziehung nicht ansprechen, sondern sich entwickeln lassen sind die Bereiche, in denen ich mich durch das Forum hier echt am meisten verbessert habe, auch wenn noch Luft nach oben ist! Trotzdem schon danke dafür. Es lohnt sich echt, hier viele Beiträge zu verfolgen und sich intensiv ein zu lesen.
  9. @ Saphir und Boondock: Habe mir den Text von Masokocue durchgelesen. So wie ich ihn verstanden habe, geht es aber nicht darum, sich komplett zurück zu ziehen, sondern ich sollte versuchen, meinen Wert zu steigern, indem ich nicht immer verfügbar bin und eben auch nicht derjenige bin, der ständig nach den Treffen usw. fragt. Nach diesem Prinzip bin ich eigentlich auch in letzter Zeit gefahren. Ich merke schon, dass mein Invest derzeit höher ist, als ihrer, aber es hält sich in einem einigermaßen ausgewogenen Verhältnis. Und so wie ich den Text interpretiert habe muss man ja erstmal einen Gewissen Wert erreichen, bis der anderen Person auffällt, dass sie mehr investieren muss, da sie mich vermisst. Habe aus dem Text einige wertvolle Erkenntnisse gewonnen, dennoch werde ich versuchen einen gesunden Mittelweg zufinden. Denn auch wie Boondock sagt, scheint es ja für sie aktuell gut zu sein und ihr zu gefallen, denn sie zieht ja mit, schlägt auch selber Treffen vor usw. Das Thema Beziehung werde ich aber vorerst nicht ansprechen. Vom Gefühl her würde ich definitiv sagen, dass es in Richtung Beziehung gehen. Zwar sagt sie das (noch) nicht so, aber wo liegt schon der Unterschied? Wir sehen uns oft. Haben viel Sex. Verstehen uns super und unsere gemeinsame Zeit ist klasse. Das wird schon und wenn nicht, dann haben wir aktuell trotzdem ne super Zeit. Ich werde euch auf dem laufenden halten!!!
  10. Deine Aussage "wir sollten alles auf uns zukommen lassen" sagt ihr, dass dies eigentlich nicht das ist was du willst. Wenn du weiter Beziehungs-needy bist, wird sie dich in den Wind schießen, das garantiere ich dir. Bullshit. Wenn du dich danach sehnst, mit einer Frau offiziell eine Beziehung zu haben, bedeutet das nur, dass du dich nicht in der Lage fühlst, diese Frau allein durch deine Anziehungskraft zu halten. Von daher gilt: Schnauze halten und weiter vögeln! ggf. die Unternehmungen außerhalb deines Schlafzimmers zurück schrauben. Sie will keine Beziehung, aus welchen Gründen auch immer, also verhalte dich auch bei dieser Fick Freundschaft nicht so als seit ihr seit Jahren ein Liebespaar. Ja kann schon sein, kann ich jetzt aber nicht mehr ändern. Ich werde dieses Thema so schnell nicht mehr ansprechen. Habe selber keine Lust, mir ständig über die Situation Gedanken zu machen. Immer wenn ich nicht darüber nachdenke und sie tatsächlich vögel und auch so treffe geht es mir gut. Ich bin wirklich nicht unglücklich aktuell, dazu läuft doch im Grunde alles zu gut. Es fehlt halt nur ein bisschen. Ich werde euch auf dem laufenden halten. Vielleicht wird es was, vielleicht auch nicht. Ich werde jedenfalls mein bestes geben, nicht (mehr) Beziehungsneedy rüber zu kommen. Trotzdem denke ich, sollte ich sie auch weiterhin außerhalb vom Bett sehen. Nicht zu viel, das ist mir klar. Darauf habe ich auch gar keinen Bock, aber ab und zu finde ich das schon gut und in Ordnung und wäre auch nicht kongruent. Unsere Fick Freundschaft ist aus einer guten Freundschaft zuvor entstanden, daher finde ich kann man nicht komplett in den Fickbeziehungsmodus verfallen, oder täusche ich mich da?
  11. Deine Aussage "wir sollten alles auf uns zukommen lassen" sagt ihr, dass dies eigentlich nicht das ist was du willst. Wenn du weiter Beziehungs-needy bist, wird sie dich in den Wind schießen, das garantiere ich dir. Bullshit. Wenn du dich danach sehnst, mit einer Frau offiziell eine Beziehung zu haben, bedeutet das nur, dass du dich nicht in der Lage fühlst, diese Frau allein durch deine Anziehungskraft zu halten. Von daher gilt: Schnauze halten und weiter vögeln! ggf. die Unternehmungen außerhalb deines Schlafzimmers zurück schrauben. Sie will keine Beziehung, aus welchen Gründen auch immer, also verhalte dich auch bei dieser Fick Freundschaft nicht so als seit ihr seit Jahren ein Liebespaar. Ja kann schon sein, kann ich jetzt aber nicht mehr ändern. Ich werde dieses Thema so schnell nicht mehr ansprechen. Habe selber keine Lust, mir ständig über die Situation Gedanken zu machen. Immer wenn ich nicht darüber nachdenke und sie tatsächlich vögel und auch so treffe geht es mir gut. Ich bin wirklich nicht unglücklich aktuell, dazu läuft doch im Grunde alles zu gut. Es fehlt halt nur ein bisschen. Ich werde euch auf dem laufenden halten. Vielleicht wird es was, vielleicht auch nicht. Ich werde jedenfalls mein bestes geben, nicht (mehr) Beziehungsneedy rüber zu kommen. Trotzdem denke ich, sollte ich sie auch weiterhin außerhalb vom Bett sehen. Nicht zu viel, das ist mir klar. Darauf habe ich auch gar keinen Bock, aber ab und zu finde ich das schon gut und in Ordnung und wäre auch nicht kongruent. Unsere Fick Freundschaft ist aus einer guten Freundschaft zuvor entstanden, daher finde ich kann man nicht komplett in den Fickbeziehungsmodus verfallen, oder täusche ich mich da?
  12. die werden dich in 20 jahren noch nerven, egal ob du single, verheiratet, geschieden oder witwer bist. dich nerven lassen heißt, deinen frame aufgeben - dazu darfst du es nicht kommen lassen. ich mach das immer mit c & f egal ob mann oder frau. beispiele: 1) hast du was mit anja? 2) hm, ich weiß nicht. meinst du heute oder gestern? 1) wo ist die nette blondine von letztens abgeblieben? 2) habe sie im urlaub gegen fünf kamele eingetauscht. 1) ha, ha, ha war die so schlimm? mal im ernst, die sah doch gut aus. 2) weißt du eigentlich, wie schwer das heutzutage ist, kamele in die europäische union einzuführen? bei deinen eltern solltest du den respekt wahren, aber trotzdem so was spielerisch vom tisch fegen. es wäre eh besser, die familie aus solchen dingen herauszuhalten. entweder oder, ja. entweder wie vorgeschlagen, oder du redest mit ihr: "anita, ich habe dich sehr gerne und bin dankbar für unser kennen. ich möchte die zeit mit dir nicht missen. aber ich denke, dass wir beide zu verschieden sind, unterschiedliche vorstellungen von uns haben. wir sollten daher die konsequenzen ziehen und unsere wege getrennt weitergehen." dann gilt es frame bewahren, kongruent bleiben. das heißt, du brichst den kontakt rigoros ab und meldest dich nicht wieder bei ihr. wenn deine attraction hoch ist, wird sie dir innerhalb von wochen die tür einrennen. wenn nicht, wäre variante eins klüger gewesen Zum ersten Teil: Klingt gut, ich denke so werde ich in nächster Zeit auf dumme Fragen reagieren. Danke! Auch danke, für diesen Vorschlag. Könnte auch funktionieren, aber da ich Momentan eigentlich doch recht gut mit der Situation zurecht komme und vermutlich nicht kongruent genug wäre um mein Ziel erfolgreich um zu setzen lasse ich es wohl vorerst so weiterlaufen wie von mir beschrieben. Aber vielleicht werde ich in absehbarer Zukunft auf deinen Vorschlag zurück kommen, sollte!
  13. Ab und zu auf jeden Fall, aber wenn dich Freunde ständig nach dem neusten Stand fragen, oder wenn deine Eltern anfangen nach zu fragen, dann nervt es irgendwann. Aber wie gesagt, ich komme ja aktuell ganz gut so damit klar, es wäre halt auf längere Sicht schön, wenn wir das was zwischen uns ist auch als Beziehung bezeichnen würden. Darum ging es mir ja nur in der Frage und ich denke, ich sollte so weiter machen wie ich es vorgeschlagen haben. Außer hier werden irgendwelche anderen guten Ideen vorgebracht.
  14. @ Fastlane Mehr Kontrolle oder Besitz natürlich nicht. Aber ich würde mir wünschen, dass wir zum Beispiel auch in der Õffentlichkeit zu einander stehen und dass wenn so lästige Fragen wie "seid ihr jetzt eigentlich zusammen" oder so mit "ja" beantwortet werden können, damit daraus kein großes Gerede gemacht wird. Also denke ich kann man sagen, dass ich mir etwas mehr Verbindlichkeit wünsche, aber ist das so schlimm? Ich finde nein.
  15. @ Saphir74 Was ist denn an dem Wunsch, die Situation irgendwann auch als Beziehung aus zu zeichnen falsch? Ich belästige doch nicht die Frau damit. Verstehe dein Problem mit meiner Frage nicht?!