maggo_k

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über maggo_k

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

652 Profilansichten
  1. Hallo, ich habe mittlerweile verstanden worum es beim Pickup wirklich geht.... Zumindest habe ich es für mich Selbst verstanden. Einige werden meine Ansichtsweise vielleicht nicht ganz nachvollziehen können, aber es reicht mir wenn ich es für mich verstanden habe und vielleicht einen Teil der Communitiy damit bereichern kann. Ich habe im Laufe meines Lebens immer meine Selbstzweifel gehabt und dementsprechend wenig Erfolg bei Frauen gehabt. Eines Tages habe ich "Pickup" entdeckt und habe mich eingelesen. Habe die Werkzeuge und all das andere Wissen aufgesaugt und versucht dieses umzusetzen. Nach einiger Zeit stieg meine Erfolgsrate. Ich hatte auf einmal Frauen. Ich war auch eine Zeit lang sehr glücklich damit und voller Freude. Doch es dauerte nicht lange, bis ich spürte, wie sich wieder eine Leere in mir ausgebreitet hat. Das brachte mich zum überlegen.... Ich dachte mir, dass das nicht alles sein kann... Frauen schön und gut aber es muss noch mehr im Leben geben als nur das. Ist das ein glückliches Leben wenn ich immer verschiedene Mindsets verwende und diese so gut wie möglich halte? Ist das ein glückliches Leben wenn ich immer nur daran denken muss, was ich als nächstes sage und was gut ankommt? Ist das ein glückliches Leben wenn ich mich letztendlich selbst verstelle? .... Und irgendwann, nach langen Überlegungen und tiefer Selbstempfindung, habe ich den Schlüssel gefunden. Den Schlüssel für das Glück im Leben, den Ursprung des "Pickup". Der Schlüssel ist genau das, was man zu aller erst machen sollte: Sein "Innergame" verbessern. Ich habe nun mein Innergame so verbessert, dass ich genau ein Mindset habe: Ich WILL. - Wenn ich etwas machen WILL, dann mache ich es. Diese Einstellung, dieser Lebensgrundsatz, ist für mich das Einzige was zählt. Denn nur wenn ich das mache was ich auch wirklich will, kann ich auch wirklich glücklich sein, denn im enteffekt geht es nur darum, dass man glücklich ist. Alles andere kommt dann von alleine. Das ist meine Ansicht über das Thema "Pickup", und ich bin froh, dass ich es entdeckt habe. "Pickup" ist ohne Zweifel eine der wichtigste Lebenserfahrungen in meinem Leben. LG maggo_k
  2. In zukunft werde ich diesen fehler (kondom) nicht mehr machen. Muss zugeben, dass ein "abschluss" immer besser ist als mit einem ständer nach hause zu fahren haha.
  3. Hut ab! Dass das Wort hier noch jemand kennt überrascht mich. Der durchschnittliche LR (oder in diesem Fall Nicht-Lay-Report) beginnt ja mit "Habe ich krass HB 8,573 gesehen ...". Ein dankeschön an dich :). Mein Ziel ist es nämlich mein innergame so zu verbessern, dass ich mit frauen generell spass habe und sie nicht nur als sexobjekt sehe.
  4. Ganz genau, ich hatte ja nur einen gemütlichen Abend mit ihr ausgemacht. Durch die Tatsache, dass sie mir nicht wirklich gefallen hat, habe ich auch kein Kondom mitgenommen. Ausserdem bin ich ein Mann, und denke deshalb immer an Sex wen es um eine Frau geht. In diesem speziellen Fall war es eben so, dass wenn wir Sex haben -> "OK". Wenn wir keinen Sex haben -> "OK". Ist ja nicht so, dass es immer nur um Sex geht...
  5. Ich könnte noch einen draufsetzen, aber ich will dich ja nicht unnötig aufregen ;).
  6. Im Bereich "Erste Schritte", kann ich (falls ich das richtig verstanden habe) meine ersten Erfolge den anderen Usern mitteilen.... Das ist der Sinn und Zweck davon.
  7. Hallo, ich hatte am Samstagabend einen gemütlichen Kuschelabend mit einer Frau, die ich eine Woche zuvor kennenlernte, ausgemacht und bin vorher mit meinen Freunden in ein paar Clubs gewesen. Der Abend war sehr amüsant und wir hatten sehr viel Spass. Später am Abend bin ich dann zu ihr gegangen: Auf dem Weg dort hin habe ich mir gedacht, dass es kein Problem wäre, wenn ich mit ihr Sex hätte. Ich habe auch vorher mit ihr geklärt, dass zwischen uns nie etwas Ernstes sein wird.... Bei ihr angekommen: Sie macht die Tür auf. Als ich sie sah, ist mir dann eingefallen warum sich nie etwas etwas Ernstes entwickeln kann zwischen mir und ihr. Der leichte Alkoholrausch hat mir die Sinne vernebelt und mich lediglich geil auf Sex generell gemacht. Es fiel mir wie Schuppen von den Augen *lach* Gemilde gesagt war sie nicht wirklich mein typ, sie hatte zwar einen guten Körper aber das Gesicht hat mir nicht gefallen. (Ich habe einen extremen Gesichtsfetisch xD) Ich würde mal sagen eine HB 6,5. Meine Laune sank ein wenig, aber ich ging trotzdem mit zu ihr hoch. Oben angelangt legte ich mich ins Bett und sie kuschelte sich zu mir: Wir redeten ungefähr eine halbe Stunde und sie versuchte dann mich zu küssen, auszuziehen, berühren, und so weiter. Doch ich wimmelte sie immer wieder ab und sagte, es war kuscheln ausgemacht. Irengwann wurde ich dann trotzdem geil und küsste sie ein wenig. Wir zogen uns aus und berührten uns später dann auch. Zwischendrinnen habe ich immer wieder abgeblockt, da sich immer wieder der Gedanke einschlich, dass sie nicht mein Typ ist.... Bevor ich an ihre Muschi ging fragte ich sie ob sie denn überhaupt, wenn es soweit kommen sollte, ein Kondom da hätte. Sie hatte keins da, also sagte ich, dass es dann sowieso erledigt sei weil ich auch keins da hatte. *lach* Danach jammerte sie nur mehr und wurde so extrem lästig, dass ich es nicht mehr aushielt und anzog, mich verabschiedete und abhaute. Zwei Tage später: Ich habe meinen Status auf Facebook aktualisiert -> "<3" (Ich habe einfach ein Herz hingeschrieben). Es dauerte keine 10 Minuten und es kam folgende Privatnachricht von ihr: "Also, ich möchte nur eins klarstellen. Das sich nicht melden und nicht einmal fragen wie es mir geht ist einfach *Arschloch*. Ich weiss auf was ich mich eingelassen habe und mich interessiert das genau so wenig wie dich, aber es geht nur ums Prinzip. Und, dass du dann einfach herkommst und fast mit mir schläfst und zwei tage später ein "<3" im Status hast ist nicht normal. Weil du das bestimmt wem gewidmet hast. Ich lasse mich nicht verarschn von dir." Meine Antwort: "Das herz war für niemanden, aber lustig, dass es so aufgefasst wird. Selbst wenn das Herz für wen gewesen wäre, man kann nicht verhindern, dass man sich verliebt... Hat dich vorher auch nicht gestresst wenn ich mich nicht gemeldet habe, aber wir hatten eine feine Zeit miteinander, deswegen sehe ich da kein Problem. Aber das müsste dich alles nicht aufregen, war ja von Anfang an klar, dass nichts Ernstes zwischen uns sein wird ;)" Danach haben wir noch ein bisschen weiter geschrieben und alles war wieder gut. Jedoch werde ich das mit ihr nicht mehr wiederholen. *lach* Fazit: Es ist ein sehr gutes Gefühl begeehrt zu werden. Ich habe auch wieder gemerkt, dass durch mein Desinteresse und dem ständigem Abblocken, ihre Geilheit ins Unermessliche stieg *lach*. Lustig wenn die Needyness von der anderen Seite kommt, aber jetzt verstehe ich auch warum das für die Frauen ein absoluter Abturner ist... Vielleicht sind Frauen und Männer in der Hinsicht doch nicht soooo verschieden. :) Für weitere Tipps oder Ratschläge zur Verbesserung meines Games bin ich immer offen. LG maggo_k
  8. Ok, danke für deinen Rat. Ich werde es das nächste Mal genauer unter die Lupe ;)
  9. Ich gebe Vuko Recht. Das ist im Prinzip "der einzige Weg" für die, die diesen Weg als "Ihren einzigen Weg" sehen. Von Grund auf sind wir Alle verschieden und haben deswegen jeder seinen eigenen Weg, der für uns Selbst am besten funktioniert. Also sollte es eigentlich nur heißen: "Ich kann mich mit dieser Sichtweise indentifizieren oder nicht."
  10. Wenn es mit mir nichts zu tun hätte, dann hätte sie aber nicht im Club nach mir gesucht. Hätte ja jeden Anderen auch ficken können...
  11. Hallo Community, ich war mit meinen Jungs in meinem Stammclub. Die üblichen Gäste waren anwesend, so wie jedes Wochenende. Ich hatte also erstmal ein wenig Spass und redete mit den Frauen und Männern, die ich kannte. In diesem Club kann man sehr gut beobachten, welche Leute den Club betreten. Da kam also an diesem Abend ein HB in den Club, die ich eine Woche zuvor kennengelernt hatte. Vorgeschichte: Letztes Mal als ich mich mit ihr getroffen habe, ist es im Prinzip sehr gut gelaufen. Ich hatte relativ starken Rapport aufgebaut, sie war sehr offen zu mir. Sie sagte, dass ihr vorkommt als würde sie mich schon ewig kennen und ihr macht das irgendwie Angst. Außerdem erwähnte sie beiläufig, dass sie einen Freund hat. Was wirklich stimmt, da einer meiner Jungs es mir vorher gesagt hat. Leider musste ich bei diesem Treffen kurzfristig zu einem Termin und hatte deswegen nur die Telefonnummer von ihr bekommen. Ich sagte ihr, dass ich diese Woche keine Zeit mehr habe und werde mich nächste Woche bei ihr melden. Nun weiter bei besagten Abend im Club: Sie kam also in den Club und sah sich um. Sie wirkte ausserdem sehr gestresst. Irgendwie als würde sie jemanden oder etwas suchen. Dann erblickte sie mich und sah irgendwie erleichtert aus, dass ich im Club bin. Sie wusste es wahrscheinlich, weil wir auch darüber geredet haben, in welchen Club`s wir unsere Wochenenden verbringen. Also kam sie sofort zu mir und nam mich bei der Hand und sagte, dass sie unbedingt mit mir reden muss. Da ich gerade sowieso keine HB am laufen hatte, sagte ich dass wir kurz nach draußen gehen und reden können. Draußen stand eine Freundin von ihr und wartete auf uns. HB begann das Gespräch: HB: "Ich komme irgendwie mit meinem Freund nicht mehr klar." Ich: "Wieso, erzähl." HB: "Ich weisses nicht, seit Anfang dieser Woche bin ich mir mit meinen Gefühlen nicht mehr sicher." - Mir kam gar nicht in den Sinn, dass ich der Grund sein könnte.... Ich: "Es gibt immer Höhen und Tiefen in einer Beziehung, aber du hast hier deine Freundin und es ist Samstag am Abend. Vergiss für einen Moment dieses Problem und habe Spass mit ihr." HB: "Ich weiß nicht." Ich: "Kommt wir gehen in den Club." HB: "Nein, das geht nicht!" Ich: "Wieso nicht?" HB: "Weil meine Freundin Hausverbot hat" - *lach* Ich: "Ok, dann gehst du mit deiner Freundin wo anderst hin. Ich gehe jetzt wieder in den Club." Also bin ich wieder im Club und feiere weiter. Ich dachte gar nicht drüber nach. Ich wollte Spass haben und nicht der Typ sein der sie tröstet. Eine Stunde später stand sie aufeinmal wieder am Eingang des Clubs, Ausschau haltend nach mir... Sie kam wieder zu mir: HB: "Ich brauche dich, ich muss mit dir reden. Du bist der einzige der mich versteht." Ich: "Wo ist denn deine Freundin?" HB: "Keine Ahnung, ich bin einfach gegangen. Ich musste zu dir und mit dir reden." - Ich konnte nicht fassen, was ich da losgetreten hatte. Ich: "Glaubst du nicht, dass deine Freundin dich besser versteht als ich? Wir kennen uns kaum." HB: "ja aber trotzdem, die versteht das nicht. Du schon." Ich dachte mir dann, dass ich jetzt irgendwas sagen muss, was sie abschreckt und zum Gehen bringt. Deshalb kam mir Folgendes in den Sinn: Ich: "Ok, komm wir gehen aufs WC." - Dabei lächelte ich ziemlich frech. HB: "Ja ok." - Waaaas, ich konnte es nicht glauben *lach* Also gingen wir aufs WC und fingen sofort an uns zu küssen und auszuziehen. Leider wurden wir vom Türsteher unterbrochen und mussten den Club verlassen. Gott sei dank kannte ich den Türsteher. Sonst hätte ich jetzt auch Hausverbot, so wie die Freundin der HB *lach*. Wir setzten das ganze dann in einem Zwischenraum in einer Tiefgarage fort. Wir zogen uns nach dem Sex wieder an und gingen zusammen zum Club zurück: Vor dem Club sagte sie noch: HB: "Ich werde wieder zu meiner Freundin gehen. Ich denke die sucht mich schon." Ich: "Ok, man sieht sich. ;)" HB: "Ach ja, noch was..... DANKE!" Ich: "Gern ;)" - Danach ging ich wieder in den Club. Ich hatte mir diesen Zufall wirklich nicht erwartet. Anscheindend war das exakt das was sie brauchte. Vielleicht hat ja jemand Tipps oder Erklärungen warum dieser Lay zustande kam. Ich denke mir, der recht intensive Rapport vom ersten Treffen war sicher ein grosser Faktor dafür. Außerdem denke ich mir, dass sie einfach wieder mal guten Sex haben wollte, weil ihr Freund dazu nicht geeignet ist. Wie seht ihr das? LG maggo_k
  12. Hallo, ich habe mir folgendes über die Behandlung von AMOG`s (also anderen Alphas, die dir die HB`s wegschnappen wollen) überlegt: Nemmen wir an, dass AMOG`s nichts anderes sind als eifersüchtige HB`s. Wie würde man eine eifersüchtige HB behandeln, die dir deinen Flirt vereiteln will? Du würdest ihren Versuch ignorieren oder ihre Aussage mit C&F abwehren. In Folge wirst du wie gehabt die bekannten PU-Werkzeuge anwenden, je nachdem welches Interesse du am eifersüchtigen HB hast. Somit komme ich zu der Überlegung, dass man AMOG`s und HB`s zu jeder Zeit genau gleich behandeln sollte. Natürlich gibt es Ausnahmen wie zum Beispiel: der AMOG ist grösser und stärker als du und droht dir, dich auseinander zu nehmen, wenn du dich nicht von seiner Freundin ablässt. Natürlich kann man auch in dieser Situation machen was das PU uns gelernt hat, aber der gesunde Menschenverstand sagt, zumindest mir, dass man in gewissen Situation lieber nachgibt... Wenn man also von Natur aus mit jedem Menschen flirtet und PU betreibt, dann sollte es AMOG`s nicht geben. Man kann es so sehen, dass alle Menschen einfach nur Menschen sind. Und man flirtet generell mit Menschen, lernt diese kennen, und bildet sich eine Meinung über sie. Wie es mit dieser Person weiter geht ist jedem slebst überlassen. Meiner Meinung nach bringt dich diese Überlegung zur Perfektionierung des PU. Was haltet ihr davon?? LG maggo_k