dirtyharry123

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über dirtyharry123

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

531 Profilansichten
  1. Ja war vielleicht falsch ausgedrückt. Das "gay" sollte eig richtung needy gehn sorry Vielleicht hab ich auch nur n kleines schlechtes Gewissen weil ich n Kinoabend diese Woche abgesagt hab da n Freund von weiter weg was mit mir machen will und zu Besuch kommt. Dann gibts die Rose nächste Woche, das es nicht so auffällt lol
  2. Also nur damit ihr Bescheid wisst wie das ganze gelaufen ist: Freundin kam Abends wie geplant vorbei. Haben zusammen gegessen und dann noch TV geschaut. Sex gab es dann auch noch
  3. dirtyharry123

    Rose schenken?

    Hi Leute! bin mit meiner Freundin seit 3 Monaten zusammen. Kommt es gay wenn ich ihr einfach so ne Rose schicken lasse? War bisher überhaupt nicht romantisch, hab ich auch nicht vor Aber denke wenn Sie ein Paket mit ner Rose drin bekommt ist des doch n guter Überraschungseffekt? Was haltet ihr von sowas?
  4. Danke Euch für Eure Meinungen. Werd mir meine Gedanken machen...
  5. Ich kenn mein Problem schon, klar. Aber hab noch keine Lösung gefunden wie ich dieses ständige Gedankenmachen abstelle....
  6. Kommunikation ist hier vermutlich tatsächlich ein Problem. Allerdings wollte ich nicht nach so kurzer Zeit schon anfangen Eifersucht zu schieben und verdräng das ganze eher momentan. In meiner vorigen Beziehung hatte ich einen schlimmen Fall von Oneitis. Diesen Fehler will ich nicht nochmal machen. Daher lässt sich viell auch die Verlustangst erklären....? Das mit dem Essen werde ich wohl so durchziehen wie geplant - zusammen mit ihr essen. Alles andere wäre näher betrachtet wirklich Kindergarten. Grund zur Sorge habe ich eig. nicht: Sex ist gut und oft (was aber am Anfang immer so ist), haben viel Spaß zusammen... Passt alles. Je mehr Gedanken ich mir drüber mache desto lächerlicher wird mir die Situation irgendwie. Das Problem dabei sind halt doch die Gedanken die immer wieder auftauchen...
  7. Will hier niemand veralbern... WIe kommst du darauf?
  8. Hallo Freunde ich komm gleich direkt zum Punkt: Meine Freundin (27 und seit 3 Monaten zusammen) hat mir (30) vor ein paar Tagen gesagt das sie sich mit einem bekannten trifft und dann auch bei ihm schlafen würde. Der Bekannte wohnt ca. 120km entfernt. Habe dann gesagt das sie sich gerne mit ihm treffen kann aber übernachten geht mir gegen den Strich! Sie meinte dann es sei ok, sie versteht es. Sie meinte dann noch ob man sich dann nach ihrem treffen noch sieht. Sagte dann klar, gerne. Dachte mir auch so kann ich mir sicher sein das sie auch wirklich nicht dort übernachtet. Sie fragte dann noch ob ich uns was leckeres koche. Sagte dann das ich was leckeres machen würde. Heute meinte sie (das Treffen ist heute) das sie evtl. erst gegen 20Uhr kommt obs ok ist wenn wir so spät essen... Sagte natürlich ist kein Problem *verdammt* Meine Fragen nun: Wie schätzt ihr diese Situation ein? War mein Verhalten gerechtfertigt? Ich werde heut abend ohne sie essen, bevor sie kommt und wenn sie dann was sagt, sage ich ihr einfach das hunger hatte und nicht warten wollte << besser als auf sie zu warten oder? Ihr Verhalten (mich nervts auch iwie leicht das sie überhaupt zu dem Typ geht, 120km wegen ein paar Stunden...) was mir gegen den Strich geht muss ja auch nicht belohnt werden... Danke schon mal für Eure Meinungen