OliverKoeln

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über OliverKoeln

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

166 Profilansichten
  1. Danke für Eure Antworten, ich habe mich in die Materie ein wenig eingelesen, und dieses Cuckolding trifft schon sehr auf mich zu. Alleine wenn ich merke, dass ein anderer Mann meiner Prinzessin ins Dekolltee schaut und es ihn nicht interessiert, dass ich als ihr Freund daneben stehe ... diese herabwürdigung meinerseits in Bezug auf meine Freundin ist extrem demütigend-erregend. Ich frage mich manchmal, ob unsere gemeinsamen männlichen Bekannten oder auch Männer aus ihrem Arbeitsumfeld insgeheim zum Gedanken an meine Freundin onanieren. Das wäre echt ein harter Kick. Ich rieche auch oftmals an ihren getragenen Strings (heimlich natürlich), wenn sie mal alleine feiern war, und onaniere dabei.
  2. Ich habe eine ähnliche Situation erlebt, als ich eine extrene Festplatte bei Kumpels habe liegen lassen. Die Vorstellung, dass sie darin stöbern und auf intime Bilder meiner Freundin stoßen, war irgedwie unbeschreiblich. In den wenigen Stunden, bis ich sie wieder hatte, überschlugen sich meine Gedanken und es war eine ähnliche Erregung da.
  3. Der Fokus lag für mich eher auf diesem "Ausgeliefert" sein - dass ich mit ansehen musste, wie sie sich auszieht. Es war eine so bizarre Situation. Natürlich finde ich auch andere Frauen anziehend, aber meine Freundin war die bei weitem "ausgezogenste" - und der Anblick, wie sie da fast nackt mit den Typen auf der Couch saß ... das alles habe ich aus einer Macht- und Hilflosigkeit heraus beobachtet und das war ungemein erregend.
  4. Okay, das kannte ich nicht ... das trifft ziemlich auf mich zu ...
  5. Aber warum ERREGT mich diese Demütigung??
  6. Das ist richtig - im Freibad ist leichte Bekleidung aber der status quo; zudem war die Situation an dem Abend einfach forcierter. Ich muss aber dazusagen, dass ich ähnliche Gefühle auch schon in einer Freibad-Situation hatte, nur in wesentlich abgeschwächterer Form. Ich muss gestehen, dass mir genau dieses Szenario danach durch den Kopf ging und immernoch geht. In dem konkreten Moment war ich einfach nur überfordert - aber auch da hatte ich diese Frage im Hinterkopf: Wie weit geht das jetzt? Ich war sehr sicher, dass sie nicht mit einem der Jungs rumgemacht hätte, aber die schiere Vorstellung, dass ich mit ansehen muss, wie soetwas eben doch geschieht und ich hilflos zuschauen muss, war und ist sehr demütigend und dennoch extrem erregend.
  7. Das genau ist der Punkt. Das Demütigende daran war das offene Flirten der Typen mit meiner Freundin - und das vollkommene Fehlen jeglichen Respekts mit gegenüber. Und die gewissheit, dass sie nun wissen, wie sie so leicht bekleited aussieht.
  8. An und für sich verstehe ich, was Du meinst. Ich bin nur sehr (!) irritiert, weshalb mich diese starkte empfundene Demütigung in diesem Moment zeitgleich erregt hat ...
  9. Hallo zuammen, ich schreibe sonst nie in Foren, aber ich weiß nicht, wen ich sonst fragen soll! Ich bin ein klassischer Beta-Male und hoffe, dass vor allem Alphas Rat wissen. Vorletztes Wochenende waren meine Freundin und ich auf einer Party, die wenigsten Leute kannten wir. Als es langsam leerer wurde, waren wir alle schin reichlich betrunken und jemand kam auf die kindische Idee, ein Trinkspiel zu spielen. Das Spiel wurde thematisch schnell recht anzüglich und ging eher in Richtung Auszieh-Spiel. Ich bin schnell ausgestiegen, aber meine Freundin hat sich mit ihrer Freundin einen regelrechten Battle geliefert und irgendwann saß sie nur noch im String und BH da. Diese Blicke der Typen und wie sie meine Freunidn angeflirtet und sich an ihr aufgegeilt haben - das ganze ar so surreal, aber ich war insgeheim extrem erregt. Nicht weil ich "stolz" auf meine Freundin bin (bin ih sowieso), aber eher weil die Typen sie so ansahen und es sie nicht interessierte, dass es meine Freundin war. Ich weiß nicht, wie ich dieses Gefühl enordnen soll??