Rayoflight90

User
  • Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     102

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Rayoflight90

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

234 Profilansichten
  1. Abend @Buenavista000, Kann euch noch nicht stolz machen, hab noch keinen Versuch gestartet. Hatte dieses Wochenende viel auf dem Plan stehen und weiß das er auch durch seinen Fußballverein dieses Wochenende verplant war. Also ich gebe zu, das kam mir entgegen, ich bin immernoch im Panik Modus und trau mich nicht recht. Ich nehm es aber jetzt in Angriff, diese Woche gibt's Initative von mir.
  2. Thundercat, dein Beitrag hat mein Problem ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Ich klammere mich sehr an dieses "bisschen" das ich habe und hab dazu keine Alternativen in Sicht. Es hapert nicht mal an interessierten Männern, es gibt wirklich sehr nette, sympatische Männer die mich in letzter Zeit kennen lernen wollten oder auch jene, die nur gerne etwas lockeres wollten. Aber bisher war eben nicht ansatzweise jemand dabei der wirklich mein Interesse entfacht hätte oder von dem ich mich angezogen gefühlt hätte um mich auf etwas einzulassen. Wobei ich zugeben muss, dass ich auch mit Scheuklappen durch die Gegend laufe und eigentlich nur Augen und Gedanken für meinen Kandidaten habe. Es ist zum kirre werden wie viel Raum dieser Typ einnimmt, PDM at it's best, all day long. ...danke für deine Worte und fürs Mutmachen! Im Flirten bin ich echt ne Niete, vielleicht finde ich hierzu und zu meinem Textgame noch ein paar Interessante Stränge im Cats Corner.
  3. Mir ist absolut klar, dass ich absolut "drüber" bin mit meiner Angst. Und ich glaube auch zu wissen woher sie kommt. Allerdings kann ich sie auch nicht einfach wegwischen. Ihr helft mir mit euren Beiträgen aber unheimlich weiter mein Verhalten unter die Lupe zu nehmen und zu begreifen, das ich eigentlich gar nicht so viel falsch machen kann wenn ich mal über meinen Schatten springe. Ich werde das jetzt in Angriff nehmen. Nach euren Beiträgen komm ich mir teilweise wahnsinnig doof vor, was mein bisheriges Verhalten ohne jeglichen Invest angeht. Leuchtet mir ein, würde mir ja nicht anders gehen wenn ich ständig mit einem distanzierten Menschen umgehen müsste. Ich hab die letzten Wochen ganz schön blöd und kontraproduktiv gehandelt. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
  4. Nochmal danke für eure Beiträge - ich zieh da so viel für mich raus, und mein gestörtes PDM Hirn fährt mal wieder einen Gang zurück. Stimmt. Zu verlieren hab ich eigentlich nichts. Das mit dem Freeze könnte ich mir wirklich gut vorstellen. Ich lese mich hier ja nun schon einige Zeit ein und manches kommt mir wirklich vor als würde er sich damit auskennen und ziemlich wirkungsvoll einsetzen. Das warum ist mir selbst auch nicht klar. Ich hab wirklich oft mit mir gehadert und den Entschluss gefasst, dass ganze zu beenden. Allerdings ist es mir erschreckend gut gelungen das ganze immer wieder auszublenden, zu ignorieren und zu hoffen, dass er sich gerade in der Trennungsphase befindet oder eine "ganz ganz böse Freundin" hat usw. Mein Kandidat hat mich einfach irgendwie in den Bann gezogen und schwupps bin ich in meiner verfahrenen Situation gelandet. Ich war aber auch schon komplett attracted und wir hatten viel Kontakt bevor ich überhaupt wusste das er ne Freundin hat - vielleicht wär es sonst nicht soweit gekommen, ich weiß es nicht.
  5. Yes, absolut ins schwarze getroffen @Nahilaa. Ich bin unsicher und zu feige mir die Blöße zu geben und im schlechtesten Fall eine Abfuhr zu kassieren. Im Moment quäle ich mich tatsächlich lieber als es im worst case beenden zu müssen. Oder wie die verliebte naive Trulla vor ihm dazustehen. Auch wenn ich weiß, dass das nicht sehr gesund für mich ist, das ist klar. Ich schreibe es mir mal hinter die Ohren - allerdings bin ich bei meinem Kandidaten zum fleischewordenen PDM mutiert...könnte schwierig werden das abzustellen. Ich schraub jetzt meine Eigeninitative mal hoch, darin habt ihr mich bestärkt.
  6. Ich dank euch für die Rückmeldungen zu meiner Situation. Dein Beitrag hat mir sehr zu denken gegeben @Nahilaa. Bisher habe ich mich einfach sehr zurückgenommen da ich davon ausginge, dass es bessere wäre ihn kommen zu lassen. Und wirklich, danke an die User die sich mein "Drama" durchlesen und sich die Zeit nehmen mir mit ihren Einschätzungen und wertvollen Beiträgen Hilfestellung zu geben.
  7. Moin Fastlane, Danke für deine Einschätzung der ich ein wenig widersprechen mag. Ich möchte diesem Mann nicht an die Kette legen und auch kein Agreement. Bisher möchte ich einfach nur die Attraction aufrecht erhalten und signalisieren das ich ihn als Person gern näher kennen lernen würde. Und das ohne ihm das Gefühl zu vermitteln, dass ich ihn an die Kette legen möchte. @Forbiddengirl na in der Fuckbuddy Schublade stecke ich ja schon irgendwie. Deinem Post nach habe ich mich da aber wohl super selbst hineinmanövriert (wenig Invest, kein Gefühlsgequatsche, keine Bindungsversuche). Limiting Beliefs ist hier das richtige Stichwort. Ich versuche schon an einem besseren Ich zu arbeiten und das auch Auszustrahlen.
  8. Du hast recht @toyo_. Ich muss wohl über meinen Schatten springen und auf die Gefahr hin, eine Abfuhr zu kassieren, mehr investieren. Was ich eigentlich impulsiv machen würde aber bisher unterlasse da ich es für kontraproduktiv hielt. Aber @toyo_, wie stelle ich das nur an? Tut mir leid wenn ich so unbeholfen Frage - gleich mit der Tür ins Haus fallen und etwas mit ihm Unternehmen wollen beim nächsten Treffen? Einfach mal, gerade am Wochenende wenn wir weniger Kontakt haben, per Whats app anplingen um zu zeigen das ich an ihn denke? Über solche Kleinigkeiten mache ich mich schon verrückt!
  9. Hallo @Sprachlos, vielen Dank für deinen Beitrag. Fest ausgemachte Termine habe ich bisher nie abgesagt. Leider meldet er sich die meiste Zeit nur selbst immer so kurzfristig und am selben Tag, dass ich irgendwann dachte: Nein, ich sitz nicht jeden Tag daheim und warte sehnsüchtig auf dich. Wenn du mich sehen willst dann melde dich früher, ich hab auch ohne dich ein spannendes Leben. Das war der Beweggrund für Absagen. Ich sehe schon ein, ich hab mich wohl selbst ziemlich in die FB Schiene manövriert und die entsprechenden Signale ausgesendet. Dabei wollte ich einfach nur, dass er sich wohl fühlt bei mir und nicht eingeengt. Jetzt ist er Single und die Karten natürlich neu gemischt. Ich bin davon ausgegangen, dass die Initative auf "mehr" von Ihm ausgehen sollte. Dabei sollte ich mein eigenes Verhalten hier wohl stark überdenken. Aber ich möchte ihm natürlich auch nicht das Gefühl vermitteln, dass ich jetzt Nägel mit Köpfen machen möchte und ihn auch nicht einengen. Schwerer, schmaler Grad für mich. Ich möchte die Attraction von seiner Seite erhöhen ohne zu verbindlich zu wirken.
  10. Hi Thundercat, Danke für deine Meinung. Vermutlich hast du recht, zu verlieren hab ich nichts. Das sollte ich mal in Angriff nehmen und einfach schauen was passiert anstatt alles überzuanalysieren. Das er sie betrogen hat behalte ich im Hinterkopf. Soweit ich weiss muss es eine schwierige Beziehung gewesen sein. Natürlich rechtfertigt das nicht seinen Partner zu betrügen und ist charakterlich sehr schwach. Allerdings schätze ich ihn nicht als abgebrühten notorischen Fremdgänger ein. In ihn hineinschauen kann ich aber natürlich nicht. Ich würde ihn auch noch nicht als potentiellen Partner sehen, dafür haben wir noch nicht die richtige Basis aber ich möchte das ganze gerne vertiefen und schauen wo die Reise hingeht. Was die Alternativen angeht...theoretisch wären da sogar einige Männer die interessiert wären. Ich hatte die letzten Monate auch sympatische, nette Kennenlern-Dates die mich gerne wiedersehen wollen würden. Eben um mich ein wenig abzulenken und die Augen offen zu halten. Sex wäre wohl jetzt auch nicht das Problem wenn ich das wollte. Allerdings habe ich mich schon ganz schön auf meinen Kandidaten hier eingeschossen und wehre andere Männer ab, gebe etwas anderem keine Chance unbewusst. Das macht mich vermutlich bedürftig aber mein Interesse konzentriert sich leider komplett auf diesen einen Mann.
  11. Hi Kaktusfree, wenn er bis jetzt noch keinerlei Gefühle für mich hat Ist die Messe eh gelaufen, Gefühle kann ich natürlich nicht erzwingen. Aber gehen wir mal davon aus, dass da etwas vorhanden ist worauf man aufbauen kann - sollte ich einfach mal mehr investieren? Oder ist das deines Erachtens eher kontraproduktiv? Soll ich ihm das Ruder überlassen? Ich halte mich mit meiner Eigeninitiative bisher sehr zurück, mit Gefühlen sehr bedeckt und verfolge den Ansatz von @ThundercatLasse aber immer ihn den ersten Schritt machen.
  12. Danke für deine Rückmeldung auf @SheWolve's Aufruf. Nicht auf den Sack gehen - bekomm ich gut hin. Allerdings melde ich mich deshalb vermutlich auch eher zu wenig. Mein Invest ist tatsächlich sehr dürftig. Eben weil ich ihm nicht das Gefühl geben will, dass ich uns schon in einer Beziehung sehe oder irgendwie klammer. Oder mich schon zu sehr auf ihn eingeschossen habe.
  13. Er war bis vor kurzem vergeben und unsere Verabredungen laufen bisher auf Sex hinaus. Das war's an Invest bisher. Ich hätte es eher so gewertet, dass er einfach nur in den Sex investiert. Ich bin heute etwas hilflos da ich unsicher bin ob ich offensiver handeln soll. Nach dem letzten intensiven Treffen zieht er sich gefühlt wieder zurück und meldet sich nicht. Es gab ein geschäftliches Telefonat in dem er mich mit fiesen, betont coolen Sprüchen etwas abblitzen ließ. Ich hab hier schon viele wertige Beiträge gelesen und wollte mal eure Meinungen einholen.
  14. Wir führen auch tolle Gespräche, er ruft mich im Geschäft oft an, meist unter den blödesten Vorwänden. Der Sex ist grandios und unser Humor schonmal super kompatibel. Nunja. Gerade meldet er sich aber wieder seit Tagen kaum und ich hab das grösste Kopfkino der Welt. Ich würde gerne das Zepter etwas mehr in die Hand nehmen, auch mal Treffen vorschlagen. Treffen die verbunden mit einer Freizeitbeschäftigung ausserhalb unserer Wohnungen stattfinden oder mal gemeinsam kochen, Abendessen, ins Kino gehen - aber wäre das nicht kontraproduktiv? Gerade in dieser Kennenlernphase? Sollte ich als Frau locker und unverbindlich bleiben und "Mann" macht schon den nächsten Schritt wenn er hierzu Interesse hat? Bisher hatte ich noch nicht den Fall, dass ich mit einem Mann unter diesen Umständen in Kontakt gekommen bin. Sonst waren beide Parteien von Anfang an Single, ernsthaftes Interesse an der Person war mehr oder weniger klar, man unternahm etwas, hatte guten Sex und es lief irgendwann auf eine Beziehung hinaus. Dieser "Affäirenstart" ist neu für mich und verunsichert mich extrem.
  15. Hallo FEINESÜSSE, Danke fürs durchlesen und deine Rückmeldung. Gerade der Vorschlag, Zeit außerhalb des Bettes zu verbringen, fällt mir schwer. Diesen Schritt würde ich gern ihm überlassen da er die treibende Kraft war der unsere Affäire ins Rollen gebracht hatte und zudem Anfangs vergeben war. Es wurde zwar nie ausgesprochen das es nur um Sex geht allerdings möchte ich nicht auf die Schnauze fallen falls er nicht mehr in mir sieht. Ja, geht definitv in Richtung Manipulation! Ich fühl mich auch nicht gut dabei. Normalerweise handle ich nicht mit Absicht so und tue es in diesem Fall gegen mein Gefühl - dachte aber dadurch wirke ich nicht so "needy". Denn eigentlich möchte ich ihn immer gern sehen aber auch nicht wie ein dauerverfügbarer Spielball rüberkommen. Ich denk vermutlich viel zu sehr nach als das ganze zu genießen und einfach laufen zu lassen.