D6ekko

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     19

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über D6ekko

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 03.02.1976

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Zürich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

45 Profilansichten
  1. Danke Euch allen für die aufrichtigen Ratschläge und Augenöffner. Ihr bestätigt mir eigentlich alle, was meine Intuition schon lange sagt. Ich werde den Austausch mit ihr auf das geschäftliche Mindestmass runterfahren und mich auf mich selbst und mein Inner Game fokussieren. Am Besten wäre eigentlich, wenn ich den Kontakt zu ihr komplett abbrechen könnte, was leider derzeit nicht möglich ist. Eskalieren ging jeweils schon, einfach jeweils bis zum CB oder eben küssen liess sie sich lange nicht, sogar erst einen Monat nachdem wir Sex hatten. Hab das so auch noch nie erlebt. Wenn ihr ihre Geschichte kennt (schwierige Kindheit, zerrüttetes Elternhaus) drängt sich auf, dass da schon einige psychische Probleme da sind (Vaterkomplex, Mutterkomplex etc.) Ja, ich war eine Zeit lang sehr needy. Damals war die Oneitis wirklich fast nicht auszuhalten. Ganz weg ist diese logischerweise noch nicht, wir sehen uns ja 3 mal in der Woche bei der Arbeit (sie arbeitet 50%), aber ich komme viel besser klar damit und habe mein eigenes Leben (Stichwort Inner Game) weitestgehend wieder zurückerhalten. Rationell betrachtet hast Du sowas von Recht. Ich bin emotionell noch nicht über sie hinweg, kann aber mittlerweile viel besser damit umgehen. Auch wegen anderen HB, heute Abend z.Bsp. ein Date mit einer. Das lenkt gut ab Das habe ich in den letzten Wochen auch so versucht. Hab mich nicht mehr aktiv bei ihr gemeldet. Sie hat dann aber jeweils ihrerseits immer wieder den Kontakt gesucht und ich Idiot hab reagiert... hätte Sie dann schon freezen sollen. Das ist wahr. Die Oneitis ist immer noch da, aber längst nicht mehr so präsent wie noch vor 2, 3 Monaten Wahre Worte. Ja, sie ist im Normalfall ein sehr mitreissender, fröhlicher Mensch mit der man sich wohlfühlt. Aber da sind auch dunkle Abgründe. Denke da ist noch vieles aus alten Zeiten noch nicht aufgearbeitet worden. Und Deine Bemerkung mit der Aufmerksamkeitssuche bei ihr stimmt wohl zu 100% Tja, hat eine Weile gedauert, bis die Vernunft langsam wieder Oberhand gewonnen hat. Ich weiss, an meinem Inner Game gibt es noch viel zu tun. Nein, zugestimmt hab ich dem so nicht. Aber wohl akzeptiert, indem ich nicht weiter darauf eingegangen bin. Danke für Deinen Rat. Ist wohl das Beste, es so zu tun. Alles andere bringt nix und vor allem mich nicht weiter.
  2. Hallo PUAs. Das ist mein erster Eintrag und bin auch noch Anfänger was PUA betrifft, trotz meines Alters. Gerne wüsste ich Eure Meinung zu dieser Situation. Danke schon mal im Voraus für Euer Fachwissen! 1. Mein Alter 40 2. Alter der Frau 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Etliche 4. Etappe der Verführung - Küssen - Sexuelle Berührungen - Sex (FC und HJ) 5. Beschreibung des Problems Also, liebe PUAs, wo fange ich an. Wir haben auf der Arbeit seit April letzten Jahres eine neue Mitarbeiterin (HB8). Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und sind (von ihr aus) dann einige Male zum Lunch gegangen. Während der folgenden Monate haben wir dann auch einige Male am Abend etwas unternommen oder waren bei Ihr zuhause. Sie hatte mich damals als LJBF klassiert. Das war für mich damals auch ok, obwohl ich schon attracted war und wir viel über Sex gesprochen haben (HB hat einen HD). Ich war noch verheiratet (10 jährige Ehe) und sie hatte dann im Sommer letzten Jahres zeitnah eine Affäre mit einem ebenfalls verheirateten Mann begonnen, der unglücklich in seiner Ehe (mit Kind) war. Sie hat sich dann in diesen verliebt, er sich in sie auch. Sie war dann aber nicht zufrieden mit dieser Situation, da sie mehr wollte und er sich zuerst nicht von seiner Frau trennen wollte. Ich habe dann im Herbst viel an mir gearbeitet (Work-out etc.) und gute Resultate erzielt. Dann bei den Treffen oder auch im Büro viel sexueller auf die HB zugegangen. Wir sind uns dann im November und Dezember näher gekommen inklusive Sexuellen Berührungen, aber kein Sex und kein Küssen (Küssen hat für sie mehr Intimität als Sex). Zeitgleich lief ihre Affäre mit dem anderen Mann weiter. Der Kontakt mir ihr war aber immer etwas gestört. Oft nicht zurückgeschrieben. Haben wir uns gesehen, war sie attracted und wir haben spontan oft etwas unternommen. Hatten wir fix für etwas abgemacht, hat sie mehrmals gecancelled, mit der Begründung es werde ihr zu viel. Mit der Zeit habe ich eine Oneitis entwickelt, die schon fast krankhafte Züge annahm. Im Januar dieses Jahres hat sie dann die Affäre beendet, weil von seiner Seite viel versprochen wurde und nichts ging. Wir haben uns weiterhin öfter getroffen und sie hat dann auch gemeint, ich solle ihr am Wochenende anrufen. Das habe ich dann gemacht und wir machten dann auch öfter an den Wochenenden ab. Anfangs Februar habe ich dann das erste Mal bei ihr übernachtet, ohne FC. War spontan und nicht geplant. Die Woche darauf dann auch wieder spontan zusammen aus am Freitag und danach das ganze Wochenende bis Montag bei ihr. In der dritten Nacht auf Montag dann FC und am Montag früh HJ. Danach lief die Kommunikation weiterhin sehr träge. Wenn wir uns sahen (Büro etc.) oft am gleichen Abend zusammen etwas unternommen, danach oft wieder Funkstille. Ich war dann im Februar und Anfangs März oft bei ihr über Nacht. Zu Sex kam es aber nur noch einmal. Sonst kuscheln etc. Sehr oft, ja immer wieder CB oder LMR. Geküsst hatten wir uns bis dahin noch nicht. Ich wusste, dass ihre Ex-Affäre sie die ganze Zeit über bombardiert mit Whatsapp Nachrichten und sie zurück will. Meine Ehe lag damals schon lange im Argen und ich habe mich von meiner Frau getrennt, weil für mich vieles nicht mehr stimmte (Stichwort Betaisierung). An meiner Erscheinung arbeitete ich immer konsequent weiter, mein Selbstwertgefühl stieg fast täglich an. HB hat dann etwa Mitte März gesagt, es werde ihr zu viel und sie brauche mehr Raum. Trotzdem haben wir uns (immer spontan nach der Arbeit) weiter getroffen und ich habe im März und Anfangs April noch einige Male bei ihr übernachtet (weiterhin ohne Sex). Mittlerweile bemerkte ich, dass sie sich wieder öfter mit ihrer Ex Affäre trifft. Sie hat dass dann auch thematisiert, sie hätte noch immer alte Anhaftungen und könne mir derzeit nicht mehr geben. Ich war aber schon auch recht needy und das hat sie mit Bestimmtheit bemerkt. Die Oneitis konnte ich dann endlich abstreifen, da ich aufgrund meiner körperlichen und geistigen Entwicklung mittlerweile wieder zu mir selbst gefunden habe und auch im April begonnen habe, andere Frauen zu treffen. Der Kontakt zur HB wurde etwas loser. Bis ich Mitte April auch bei einem spontanen Treffen unerwartet einen KC hatte (ihr könnt mir glauben, ich habe sie seit November versucht zu küssen und sie ist immer ausgewichen). Sie hat mir dann an dem Abend auch erzählt, sie hätte sich so oft gewünscht, ihre Ex Affäre sei mehr wie ich und ich sei so ein wunderbarer Mensch und begegne ihr auf Augenhöhe bla bla. Wir haben dann Pläne für ein gemeinsames Wochenende geschmiedet. Trotzdem war die Woche darauf wieder deutlich weniger attraction vorhanden und sie ist wieder auf Distanz gegangen. Danach zwar noch einige Male abgemacht, aber sie hat sich auch wieder regelmässig mit ihrer Ex Affäre getroffen, der mittlerweile auch in Trennung von seiner Frau war. Sie hat mir dann auch erzählt, dass sie es nochmals mit ihm versuchen wolle, auch wenn sie wisse, dass vieles nicht für sie stimme und es eigentlich keine Zukunft habe. Das war für mich dann mittlerweile ok, weil ich andere HB datete und das recht gut handeln konnte. Wir sind dann letzte Woche an ein Konzert, das wir schon lange geplant hatten und ich habe danach bei ihr übernachtet, ohne FC aber mit viel Kuscheln etc. Tags darauf hat sie dann nochmals erwähnt, dass sie dem mit dem andern eine Chance geben will. Sie verstehe auch nicht, warum sie ihm treu sei, so ist er noch immer verheiratet (in Trennung) und sie ja eigentlich noch immer Single. Sie wusste nicht, wie sie ihm erklären wollte, dass ich bei ihr übernachtet habe (er hat im Vorfeld Stress gemacht wegen des gemeinsamen Konzertbesuches). Sie sei ihm zwar total überlegen und nicht auf Augenhöhe, aber ihr Helfersyndrom und sie könne ihn weiterbringen bla bla. Trotzdem war sie auch diese Woche im Büro wieder sehr flirty und lies sich auch weiterhin anfassen etc., aber ich spüre auch, dass sie sich im Moment auf ihren Ex einlässt. Ich habe ihn zweimal gesehen, netter, lieber Kerl, ohne Erfolg (beruflich), Typ AFC (er ist ihr während Monaten wie ein Hündchen nachgelaufen). Was gibt es noch zu sagen. HB ist sehr intelligent, rhetorisch geschickt und hat eine Vorliebe für Esoterik. Sie ist alleinerziehende Mutter von einer kleinen Tochter. Hatte viele Affären, vor allem früher, jetzt ruhiger geworden. 6. Frage/n Trotz dem langen Text, kann ich Euch natürlich nicht alle Nuancen vermitteln, die in der ganzen Geschichte vorhanden sind. Und ja, ich weiss, es liest sich recht psycho und ich habe tonnenweise Fehler gemacht, vor allem im Mittelteil, da war ich eine Zeit lang sehr needy mit der Oneitis. Mittlerweile kann ich mich gut emotionell distanzieren, auch wegen anderen HBs. Trotzdem fasziniert mich diese Frau noch immer, wahrscheinlich Ego, da ich sie nie wirklich haben konnte. Irgendwie hab ich das Gefühl, sie kommt weder von mir noch von ihrer (Ex-)Affäre los und vice versa... es geht stets munter weiter. . Hilft auch nicht, wenn man zusammen arbeitet und Distanz schwierig wird. Zwei Schritte vor, einer zurück, einer vor, zwei zurück. Dann ist sie wieder lieb und anschmiegsam, dann wieder distanziert und unnahbar. Shittests ohne Ende etc. Gibt es Euer Erachtens da noch eine Strategie oder Verhaltensweise, wie ich bei ihr landen kann oder soll ich final abschliessen und nexten?