chamaleondom

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     31

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über chamaleondom

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 19.01.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Oldenburg

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

170 Profilansichten
  1. Moin, vielen Dank für eure Posts! Ja ich bin mir unsicher. Sonst hätte ich mich nicht an euch hier gewandt. Ja sie gibt eher wenig über sich Preis. Wenn dann mehr über irgendwelche Freunde, oder tolle Sachen die sie gemacht hat. DHV-Storys. Und Pferdeschwanz-Shittests. Ja und da war ich auch mal zwischendurch am rudern. Also kann und will ich nicht behaupten, dass ich alles im Griff habe.Langsam kommt aber auch die Einsicht, dass ich durch sie einfach stark geflasht bin/war. Grundsätzlich würde ich sie aber immernoch stark unter den Stereotyp "Dominanter Typ" aus LdS packen weil einfach alles zutrifft. 100% Agree. Und ja ich will damit auch irgendwie mein Ego pushen. Leider bin ich zum jetzigen Zeitpunkt was meinen „State“ angeht nicht auf der Höhe, an dem ich schon einmal war. Habe andere Baustellen in meinem Leben an denen ich schraube. Ich arbeite an mir, aber wie ihr wisst, dauert sowas alles. Und ich arbeite auf Sachen hin, die ich in ihr sehe. Und ich weiss das ich sie nicht bekomme, egal wie close wir sind, sondern nur durch Arbeit an mir selbst. Aber nur weil ich das kognitiv begreife, heisst das leider noch nicht, dass ich meine Gedanken und Emotionen mit dem Wissen jetzt auf einmal in den Griff bekomme. Das wird wohl ein längerer Prozess. Erzählt hat sie tatsächlich mal was zu dem anderen: Das lief seit ca. 2 Jahren. Klassisches Kennenlernen, dann nach mehreren Monaten festgestellt reicht nur für eine F+. Dann folgte ihre Beziehung zu ihrem Ex (der mit dem Hengstgehänge) in der Zeit kein Sex mit dem F+ stattfand, aber wohl freundschaftliche Treffen. Nach dem Ex danach für einen Monat Sex mit dem F+, dann kam ich...“ Da wir ja nun zurzeit Exklusivität vereinbart haben, ist es für mich auch wichtig das es so ist. Sie hätte jederzeit sagen können, das sie die Exklusivität nicht möchte, das wäre dann so gewesen und ich hätte mich damit - in welchen Weise auch immer - arrangiert. Ich lüge in solchen Dingen nicht. Und das erwarte ich auch von ihr. Von daher wäre für mich klar das es zumindest zum emotionalen Next kommt in dem Fall, das ich das erfahren würde. Klar fände ich sie in dem Moment immer noch toll, aber mein Vertrauen wäre einfach erstmal dahin. Da ich damit offensichtlich eh ein Problem habe, wüsste ich nicht wie ich damit umgehen soll. Eventuell wäre dann noch die reine FB-Geschichte drin, wobei ich das nicht abschliessend beurteilen kann. Offene Beziehungen gibt es ja auch in etlichen Varianten. In der Variante wo man dreiert, oder swingt, oder jeder machen kann was man will, weil mann weiss, man liebt sich und gehört zueinander, ist das was, was ich mir grundsätzlich vorstellen kann. Klingt nach einer guten Sache. Das fängt für mich aber alles erst an wenn man länger in einer LTR ist. Eine Variante wir lernen uns kennen, verbalisieren die offene Beziehung, und machen was wir wollen und hoffen das geht irgendwie gut aus (das wäre ja jetzt in meinem Fall so) kann ich mir - mit ihr jetzt - nicht vorstellen. Offensichtlich ist, sie will eine Beziehung nicht verbalisieren. Gründe wurden Diverse genannt: meine eigenen (sie ist jung, wild und kommt gerade aus einer Beziehung), sie will mit dem anderen weiter vögeln, es ist ihre Art nicht zu binden, bzw. sie will einfach abwarten und wir spielen ja eh schon Beziehung, wozu sollte sie binden. Eure Tipps gehen ja auch fast alle klar in die Richtung nichts verbalisieren. Das ist wohl das Entscheidende für mich. Also mach ich einfach weiter, versuche Hirnfick aktiv zu unterbinden und arbeite weiter an meinem Mind und an meinem Leben (Ist so schön schnell geschrieben, aber ihr alle wisst, wie schwierig und langwierig das ist). Wenn wir uns sehen geb ich ihr guten Sex und hinundwieder Girlfriend Aktivitäten. Ich laber sie nicht voll, also ich verbalisiere nicht und Stress sie nicht. Soweit der Plan, ich hoffe das läuft alles. Vielen Dank nochmal! Gruß Chamaleondom
  2. Moin Leute, hier ein Update und zwei Fragen zu meiner aktuellen Situation: Kurz nach meinem letzten Post hier (also vor 4 Wochen) kam es bedingt durch das Gespräch über eine meiner F+ (zurzeit nur F) zu einem Gespräch mit HB über uns. Ich habe ihr gesagt, das ich das sexuell exklusiv halte, wie wir es gesagt haben, sie hat das für sich bestätigt, dass sie das auch so hält (sie hat auch einen F+, der zur Zeit nur F wäre) Ob aus uns mehr werden kann würde sich zeigen und wir machen einfach so weiter. Daraufhin lief das Ganze gut weiter. Der Invest ihrerseits hat sich erheblich verbessert. Durch etwas Zurückhaltung von mir initiiert sie Treffen etc. Wir sehen uns regelmässig (ca. 3x / 4x mal die Woche) oft mit Übernachtung, manchmal auch nur eben schnell Sex und dann was anderes. (Wir wohnen recht nah beieinander). Der Sex wird immer besser, sie lässt sich zunehmend mehr auf mich ein, probiert sich aus und ist grundsätzlich, trotz ihr stark dominanten Art, der devote Part, da ich sexuell ebenso stark dominant bin. Allerdings lass ich sie auch mal machen, was für mich neu ist und spannend bleibt. Insgesamt macht das schon verdammt viel Spass und meine Eier fühlen sich zeitweise wie vertrocknete Rosinen an... Sie hat mich zudem einem ihrer Freundeskreise vorgestellt. Weitere Gespräche „über uns“ haben nicht stattgefunden. Frage Nummer 1 (Misstrauen) Sie trifft ihren Freund (ehemals Freund+) mindestens einmal die Woche, Kino, irgendwelche Konzerte oder zuhause und Filme gucken etc. Das sollte eigentlich kein Problem sein. Zudem hat sie mir noch keinen Grund gegeben ihr nicht zu trauen. Allerdings ist diese Situation neu für mich. In manchen Momenten plagen mich Zweifel und neige zu Hirnfick was ihre Ehrlichkeit betrifft. Da muss ich mich dann aktiv von weg bringen. Ich wurde in der Vergangenheit von anderen Damen krass belogen. Zudem kenn ich ihren immensen Sexdrive. Desweiteren hätten sich die meisten hier wohl nicht auf den Deal „du bist jetzt nur noch ein platonischer Freund“ eingelassen. Vorherige Kommentare bestätigen das ja auch. Ich habe natürlich versucht mir das nicht anmerken zu lassen - ich weiss Frauen riechen das 7 Meilen gegen den Wind - aber bis jetzt denke ich ist mir das relativ gut gelungen. Mir ist klar Sicherheit gibt es nie. Ich möchte nur einfach nicht belogen werden und habe einfach Angst davor. Das Problem liegt damit aber wohl ganz alleine bei mir. Habt ihr Tipps dazu, das irgendwie positiv zu beeinflussen? Frage Nr. 2 (Verbalisieren) Insgesamt läuft es ja eigentlich gut. Es fühlt sich für mich so an, dass daraus eine LTR werden könnte, wenn ich mit meinen inneren Ängsten mal klar komme. Ich hab mich schon in Sie verguckt - wie sie das sieht weiss ich allerdings nicht. Sie ist ein sehr freiheitsliebender Mensch. Sie handelt im Grunde genommen selbst stark nach allem was einem PU so lehrt (Gutes Selbstwertgefühl, Unabhängigkeit, grosser Freundeskreis, Hobbys, mit ihrer Sexualität im Reinen, sie hat sicherlich Alternativen, ein eigenes erfülltes Leben halt). Das finde ich einfach äusserst attraktiv. Sie ist allerdings 24 Jahre alt und Stand jetzt lediglich 3 Monate Single, wovon wir uns seit 2 Monaten treffen. Das spricht eigentlich klar dagegen, dass sie sich überhaupt binden will. Herrschende Meinung hier im Forum ist ja: „Mann verführt, Frau bindet.“ Ich hab aber auch schon Mindermeinungen gelesen, wo geschrieben wird „Mann nimmt sich was er will, also auch die Beziehung.“ Zudem wird oft geschrieben „wozu brauchst du diese verbale Verpflichtung der Beziehung, dieses Versprechen, diese vermeintliche Sicherheit, es ändert nichts an dem was ihr sowieso habt“. Unser Stand ist ja immer noch „wir gucken“ und so Aussagen wie „ich mag dich.“ Das hält mich irgendwie gewissermassen auf den Zehenspitzen. Ich versuche dadurch auch stetig meine Emotionen im Zaun zu halten. Ich steh was das angeht, schon ziemlich auf der Bremse. Ich würde einfach gerne wissen, ob da jetzt die Vollbremsung reinhauen muss oder ob ich eventuell etwas lockern kann... Aufgrund dessen denke ich darüber nach in den nächsten Wochen, direkt zu sagen, dass ich mich in sie verguckt habe und mir was dauerhaftes vorstellen könnte. Das ich damit gegen die herrschende Meinung hier verstossen würde ist mir klar. Und das ich damit die Gefahr besteht, dass ich Druck aufbauen würde, falls sie nicht „so weit“ ist, ist mir grundsätzlich bewusst. Oder natürlich das sie sagt, „ist nicht Kollege, mach n Abflug“. Ich überlege aber dennoch. Wie seht ihr das in meinem konkreten Fall? Pro und Kontra? Danke Leute 😊
  3. Ausgezeichnete Frage. Ich würde es bevorzugen ja, „es probieren wollen“. Ich kann es ja aber nicht erzwingen. Also versuche ich jetzt meinen Fokus auf mich zu verschieben, ich lasse ihr ihren Freiraum, konzentrier mich auf mich, Freunde und ggf. Alternativen. Bekomm ich das hin, hirnficke ich nicht mehr UND kann dann sicherlich auch nur F+ mit ihr, falls es so kommt. Bekomm ich das nicht hin, und lass dem Hirnfick freien Lauf und provoziere die LTR, verkacke ich es endgültig, dann ist sicherlich gar nichts mehr mit ihr 😅 Richtig, wir vögeln wild und nach ihrer Aussage geniesst sie es, dass auch mal einer es schafft „Oben“ zu bleiben was die Dominanz angeht. Das ich es auch geniesse ist ja wohl deutlich geworden. Danke Sloggy 💪🏻 Ich hab aber schon überlegt ob das nicht einfach auch mein eigener Wunsch ist, körperlich mächtiger zu werden, wachsen werd ich nicht mehr, aber einmal die Woche öfter pumpen wäre sicherlich nicht schlecht... Danke & Gruss Chamaleondom
  4. Erstmal Danke für euer Feedback. Bekämpft schonmal etwas eigenen Hirnfick. Sie hat das bei Date 1 gesagt ja. Bei Date 3 sagte sie, sie hätte zurzeit nichts mit F+. Das klingt für mich schon so, dass es exklusiv laufen würde bei ihr. Ob das nun stimmt oder nicht, wird wohl keiner außer ihr und ihrem anderen F+ sagen können. Ich habe kein Problem damit mich ebenso zu verhalten, gerade weil der Sex erfüllend ist und wir uns regelmässig sehen. Wenn dem nicht so ist wie sie es sagt, sie also F+ vögelt, ist das so. Ich werde es nur erfahren, wenn sie dieses mir direkt sagen würde. Wäre für mich auch ok, da es sich halt klar nicht um eine Beziehung zum jetztigen Zeitpunkt handelt. Ich weiß nicht ob es wirklich passen würde, aber ich finde sie halt gut und könnte es mir vorstellen. Daher wollte ich eine Einschätzung was meinen Invest angeht. Sex Alternativen sind in Form von 2 F+ Damen vorhanden, bei denen ich jederzeit vögeln kann. Sie interessieren mich halt nur nicht sonderlich anders Tatsächliche Alternativen und Auswahl sind natürlich immer toll und erstrebenswert. Okay, mein Name ist scheinbar echt schwer. Danke, das ist gut 🙂 Mach ich. Danke fürs Feedback schonmal, weitere Meinungen sind welcome. 🙂
  5. 1. Mein Alter 31 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben ~ 10 Dates 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Moin Leute! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe HB7 vor ca. 5 Wochen kennengelernt. HB ist zu dem Zeitpunkt 4 Wochen Single und nach eigener Aussage war die Beziehung vorher „was besonderes“, sie sei aber darüber hinweg. Ich bin seit 5 Monaten Single, nach 4 jähriger LTR. Sie ist sehr, sehr dominant (Tougher Typ, tätowiert, gepierct, und regelt alles alleine) und ihr Freundeskreis besteht hauptsächlich aus Männern. Sie ist sexuell absolut aufgeschlossen und geht extrem offen damit um, sie weiss was sie will und nimmt es sich. Sie hat m.M. ein gutes Selbstwertgefühl und einen unglaublichen Sextrieb. Direkt beim ersten Date hat sie mich direkt gefragt ob ich zurzeit was am Laufen habe. Mein Versuch wage zu bleiben ist vermutlich gescheitert und sie wird erkannt haben, dass es keine Dame gibt die mich sonst aktuell interessiert. Sie hat mir erzählt, das sie einen direkten Arbeitskollegen hat mit dem sie eine F+ führt. Ich habe beim zweiten Date dominant durch eskaliert und den Lay gemacht. Seitdem ergibt es sich, dass wir bei Dates spielerisch um die Dominanz kämpfen und dies regelmässig in extrem guten Sex endet. Beim dritten Date hat sie verbalisiert das sie gerne mit mir Art F+ hätte, da sie nicht gleich auf was lostürzen möchte. Gleichzeitig agiert sie nonverbal gegenteilig (kuscheln, küssen, über persönliches reden etc.). Sie sagte mir zudem, das sie die F+ zum Arbeitskollegen aktuell nur noch als F führt um zu gucken möchte wo das mit uns hinführt. Diverse Dates weiter, mit einigen von mir initiierten Unternehmungen (Strandspaziergänge, Essen gehen, etc.) und weiterhin gutem Sex, habe ich mich in sie „verguckt“. Sie hat bis auf die regelmässigen Treffen keine weiteren Schritte unternommen das Ganze zu intensivieren. Sie bemüht zwar wenn sie bei mir ist, macht kleine Dinge für mich und sucht aktiv Nähe, aber: Problem Nummer 1: Ihre krasse Art hat mich zwischendurch allerdings ganz schön ins Rudern gebracht. Ihre Shittests in Richtung Eifersucht (Ihr Ex hat wohl nen Pferdeschwanz und der Sex war überragend, ihr F+ ist 2 Meter gross und breit gebaut) haben zwischendurch leider Wirkung gezeigt und ich hatte ordentlich Hirnfick. Ich versuche dem natürlich entgegenzuwirken. Aber obwohl mir rational bewusst ist, das ich es keinen Sinn macht, habe ich dennoch das leichte Gefühl einer PRE-LTR-Oneitis. Problem Nummer 2: Von ihr kommt kaum Invest wenn sie nicht bei mir ist. Ich war am Anfang die treibende Kraft und habe völlig den Zeitpunkt verpennt, ihr Freiraum zu geben sich von sich aus zu melden oder nach dem Date zu fragen. Per Textkommunikation kommt höchstens banales, aber das auch nur selten und mitunter stirbt die Kommunikation wenn ich nicht mehr investiere und viel schreibe. Das nächste Date haben wir allerdings auch beim letzten Date direkt wieder abgeklärt, sie hat nie geflaket oder dergleichen also kann ich was das Treffen angeht locker sein. 6. Fragen Wie gehts weiter? Variante 1: Den Invest langsam runterschrauben (da sonst der plötzliche Wechsel zu hart kommt) dann abzuwarten, mich mit meinem eigenen Leben beschäftigen, ruhig bleiben und hoffen das sie von sich aus mehr investiert. Meine Befürchtung ist natürlich das sich dadurch der Kontakt auf null runterfährt und es sich einfach so erledigt. Variante 2: Weitermachen wie bisher, also weiter investieren, unter der Annahme, das sie grundsätzlich interessiert ist, aber aufgrund der kurzen Zeit zur Ex Beziehung emotional noch Zeit braucht. Variante 3: Direktes Ansprechen. Das direkte verbalisieren meines Wunsches ihr gegenüber, würde m.M. nur Druck aufbauen, extrem needy wirken und das Gegenteil bewirken. Variante 4: Die Sache ist durch. Mein Hirnfick will mir das natürlich einreden. Du bist der Rebound Guy, sie will eh nur deinen Schwanz, und wahrscheinlich lügt sie dich an und gönnt sich auch noch den Schwanz des anderen F+. Ich sollte zusehen das ich ne Alternative finde und mich emotional lösen, damit ich mit möglichst wenig Schaden aus der Sache rauskomme und das als Lehre sehe. Oder habt ihr andere Vorschläge? Wieso hirnficke ich so hart und bin so Beziehungsneedy bei ihr? Mein Inner Game ist m.M. eigentlich gar nicht so schlecht. Ich hab zwar klare Baustellen im Leben, arbeite aber kontinuierlich an mir. Ich bin nachhaltig beeindruckt von ihren starken Charakter und Ihre wahnsinnig offene und fordernden und erfahrenen Sexualität und finde es einfach mega spannend und gut. Gefühlt habe ich noch keine Dame „dieser Klasse“ kennengelernt, obwohl es nicht so wenige waren. Ich schreibe ihr also einen hohen Wert zu. Scheinbar einen höheren Wert zu als mir selbst. Das führt dann zu einer Art Verlustangst aufgrund des bescheuerten Gefühls der (körperlichen) Minderwertigkeit gegenüber der Konkurrenz. Dies treibt mich scheinbar dazu sie binden zu wollen und das führt zu meiner Beziehungsneedieness und damit zum Hirnfick. Ist das so wohl korrekt? Wenn ja was kann ich dagegen (jetzt gerade) tun? Ich hoffe ihr könnt mir, trotz der relativ engen Fragestellungen und eigenen Antworten, ein Feedback und Tipps aus eurer Sicht geben. Danke und Gruss Chamaleondom