Congrats

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     46

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Congrats

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

94 Profilansichten
  1. Servus, also treffen ist vorbei. Hat keine 15 Minuten gedauert. Kam nur kurz vorbei, hat mir mein Zeug gebracht und war total relaxed. Sie hat aber gleich gesagt das Sie nur 15 Minuten Zeit hat wegen Schulsport (ist Lehrerin) Sie hatte null private Fragen, ich auch nicht, nur bisschen über die Arbeit geredet und dann is se abgezogen. 30 Tage nach Trennung echt straight, aber da 0 Invest Ihrerseits hack ich das Thema ab. Danke dir
  2. Danke für den Denkanstoß, aber ehrlich gesagt bin ich drüber hinweg. Das ist jetzt eigentlich nur noch fürs Ego, ich lass sie kommen und mein Zeug bringen, lasse sie aber links liegen und vergnüg mich danach mit meiner FB und gut ist.
  3. Jep das mit dem Brief war legendär dumm, Beziehung würde auch nicht unbedingt in Frage kommen, dafür ist sie einfach zu speziell. Aber ob es nochmal mit Sex klappt, das weiß ich ja in 4 Tagen. Aber danke dir vielmals 👌
  4. Langzeitaffäre wird zur LTR, Trennung, wieder zurück zu F+ / Affäre. Hallo liebe Mitpicker, wie in der Überschrift bereits erwähnt, würde ich gerne meine Affäre mit meiner "EX" fortführen. Allgemeine Infos + Vorgeschichte Ich bin 35 Jahre alt, Sie ist 25 (Kopfmensch + angehende Lehrerin) und wir haben uns vor genau 7 Jahren kennen gelernt (ja ich weiß, Sie war sehr jung) Da 18 Jährige Frauen sehr anhänglich sein können, hatten wir damals nur eine Affäre. Sie hat sich jedoch verliebt und wurde extrem anhänglich, demnach hatten wir das Thema ganz schnell hinter uns gelassen. Damals schrieb Sie mir jedoch (bis Sie einen neuen Freund hatte) immer wenn Sie betrunken oder Horny war, um mich zu sehen. 2 Jahre später, ohne Kontakt, trafen wir uns zufällig und sind ein paar mal im Bett gelandet, nach 3-4 treffen trennten sich die Wege und keiner von uns meldete sich selbstständig. Jeweils 1 Jahr und 2 Jahre später das selbe Spiel, gesehen, getroffen, Sex und wieder getrennte Wege. Ob Sie Single war : keine Ahnung, war mir ehrlich gesagt auch egal. Die letzten 1,5 Jahre Letztes Jahr im Mai 2018 trafen wir uns erneut, hatten Sex aber gingen dann zusammen aus und übernachteten auch mehrfach zusammen, das Ganze zog sich bis Oktober 2018, in dieser Nacht fragte Sie mich "was sind wir eigentlich ?" und wenn Sie jemand fragt was ich für Sie bin, ob Sie dann Freund sagen darf? Natürlich war ich ein bisschen geschockt, da ich das nicht erwartete, aber sagte natürlich in diesem Moment "ja klar" ... Das merkwürdige war, genau ab diesem Zeitpunkt gab Sie sich überhaupt keine Mühe mehr zu gefallen, keine BJ, kein Outdoor, nur noch 1ne Stellung, als wären wir 40 Jahre verheiratet. Was tat ich ? Ich wurde anhänglich und wollte Ihr alles recht machen, den Arsch quasi hinterhertragen. Der Sex wurde weniger, die Unterhaltungen auch, die Ansprüche Ihrerseits wuchsen : Zieh das an, das steht dir so nicht, ich will deine Familie kennen lernen, stell mir mal deine Freunde vor etc. pp. Ab Februar 2019 war es eine Fernbeziehung durch Ihr Studium, ich pendelte 4-5 mal im Monat zu Ihr, die treffen wurden aber immer kurioser da die Libido Ihrerseits extrem zurück gegangen ist und die Spannung in der Luft greifbar war, geredet hat jedoch keiner drüber. Im nachhinein hat Sie es "passive Aggression" genannt, da ich Sie nicht so in meine Familie und in den Freundeskreis integriert hatte, wie sie es wollte. Die Trennungsgründe Im August 2019 übernachtete ich bei Ihr und wollte das ganze beenden, da es sich einfach scheiße angefühlt hatte. Konnte es aber nicht, da Sie halt doch "früher" der Wahnsinn war. Wir hatten getrennt Urlaub daraufhin, Sie mit Ihrer Mam und ich mit der Arbeit, ich dachte mir schreibst der Frau einen Handgeschriebenen Brief, 12 Seiten lang, kommt sicher gut ... Die Eckdaten : Es tut mir leid das ich dich damals mit 18 so verletzt habe, liebe nicht erwidert etc. Ich finde unsere Vertrautheit und unsere nähe die letzten Jahre toll Dein verhalten die letzten Monate war scheiße Sexentzug und Kaltherzigkeit sind doof Mach doch endlich deinen Mund auf Du bist der wichtigste Mensch für mich (ja sorry, ich war echt mega klettig gewesen) Wir kriegen das gemeinsam hin, ich steh zu dir Erste Reaktion auf den Brief : "WOW, danke für die ehrlichen Worte" 1ne Woche Später : Du brauchst an meinem Geburtstag nicht kommen, wir treffen uns am Abend drauf an einem neutralen Ort (war klar was passiert) War mega angepisst das ich Sie so als Furie gesehen habe und sie sieht keinen grünen Zweig mehr, das macht so keinen Sinn, ich wollte die Beziehung eh nicht etc. Es tut Ihr leid, ohne den Brief hätte "Sie es nochmal versucht" aber so geht das nicht, Menschen ändern sich nicht so schnell. Was zuletzt geschah Darauf hin zog Sie wie geplant um, und trat Ihren neuen Job an, das ich mir auch eine Wohnung im Nachbarort geholt hatte, habe ich dann nicht mehr erwähnt. Jetzt waren knapp 30 Tage KS, als ex-Klette habe ich mich natürlich nicht gemeldet, ich fragte danach nach meinen Sachen die Sie mir zuschicken wollte, im Gespräch am Telefon erwähnte ich das ich im Nachbarort wohne (Sie tat am Telefon recht unberührt davon) 2 tage Später fragte Sie aber ob Sie es mir auch nach Hause bringen kann ... zu mir. Ihren Ersten Terminvorschlag lehnte ich ab und jetzt passiert das diesen Donnerstag. Meine Frage an euch und was ich will Ich würde gerne aus der nicht erfolgreichen Beziehung wieder eine Affäre oder F+ machen, gibt´s Empfehlungen für das treffen bei mir ? Das letzte mal als ich mich nicht "verfügbar" zeigte, während wir noch "zusammen" waren, hat Sie das um so wuschiger gemacht 😉 Die Beziehung an sich, macht glaube ich weniger Sinn, da Sie in 6 Monaten wieder 400 KM weg ziehen muss. Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge !
  5. Hallo liebe Mitpicker, wie in der Überschrift bereits erwähnt, würde ich gerne wieder meine EX-Freundin erobern und eventuell unsere Affäre fortführen. Ich bin 35 Jahre alt, Sie ist 25 (Kopfmensch + angehende Lehrerin) und wir haben uns vor genau 7 Jahren kennen gelernt (ja ich weiß, Sie war sehr jung) Da 18 Jährige Frauen sehr anhänglich sein können, hatten wir damals nur eine Affäre. Sie hat sich jedoch verliebt und wurde extrem anhänglich, demnach hatten wir das Thema ganz schnell hinter uns gelassen. Damals schrieb Sie mir jedoch (bis Sie einen neuen Freund hatte) immer wenn Sie betrunken oder Horny war, um mich zu sehen. 2 Jahre später, ohne Kontakt, trafen wir uns zufällig und sind ein paar mal im Bett gelandet, nach 3-4 treffen trennten sich die Wege und keiner von uns meldete sich selbstständig. Jeweils 1 Jahr und 2 Jahre später das selbe Spiel, gesehen, getroffen, Sex und wieder getrennte Wege. Ob Sie Single war : keine Ahnung, war mir ehrlich gesagt auch egal. Letztes Jahr im Mai 2018 trafen wir uns erneut, hatten Sex aber gingen dann zusammen aus und übernachteten auch mehrfach zusammen, das Ganze zog sich bis Oktober 2018, in dieser Nacht fragte Sie mich "was sind wir eigentlich ?" und wenn Sie jemand fragt was ich für Sie bin, ob Sie dann Freund sagen darf? Natürlich war ich ein bisschen geschockt, da ich das nicht erwartete, aber sagte natürlich in diesem Moment "ja klar" ... Das merkwürdige war, genau ab diesem Zeitpunkt gab Sie sich überhaupt keine Mühe mehr zu gefallen, keine BJ, kein Outdoor, nur noch 1ne Stellung, als wären wir 40 Jahre verheiratet. Was tat ich ? Ich wurde anhänglich und wollte Ihr alles recht machen, den Arsch quasi hinterhertragen. Der Sex wurde weniger, die Unterhaltungen auch, die Ansprüche Ihrerseits wuchsen : Zieh das an, das steht dir so nicht, ich will deine Familie kennen lernen, stell mir mal deine Freunde vor etc. pp. Ab Februar 2019 war es eine Fernbeziehung durch Ihr Studium, ich pendelte 4-5 mal im Monat zu Ihr, die treffen wurden aber immer kurioser da die Libido Ihrerseits extrem zurück gegangen ist und die Spannung in der Luft greifbar war, geredet hat jedoch keiner drüber. Im nachhinein hat Sie es "passive Aggression" genannt, da ich Sie nicht so in meine Familie und in den Freundeskreis integriert hatte, wie sie es wollte. Im August 2019 übernachtete ich bei Ihr und wollte das ganze beenden, da es sich einfach scheiße angefühlt hatte. Konnte es aber nicht, da Sie halt doch "früher" der Wahnsinn war. Wir hatten getrennt Urlaub daraufhin, Sie mit Ihrer Mam und ich mit der Arbeit, ich dachte mir schreibst der Frau einen Handgeschriebenen Brief, 12 Seiten lang, kommt sicher gut ... Die Eckdaten : Es tut mir leid das ich dich damals mit 18 so verletzt habe, liebe nicht erwidert etc. Ich finde unsere Vertrautheit und unsere nähe die letzten Jahre toll Dein verhalten die letzten Monate war scheiße Sexentzug und Kaltherzigkeit sind doof Mach doch endlich deinen Mund auf Du bist der wichtigste Mensch für mich (ja sorry, ich war echt mega klettig gewesen) Wir kriegen das gemeinsam hin, ich steh zu dir Erste Reaktion auf den Brief : "WOW, danke für die ehrlichen Worte" 1ne Woche Später : Du brauchst an meinem Geburtstag nicht kommen, wir treffen uns am Abend drauf an einem neutralen Ort (war klar was passiert) War mega angepisst das ich Sie so als Furie gesehen habe und sie sieht keinen grünen Zweig mehr, das macht so keinen Sinn, ich wollte die Beziehung eh nicht etc. Es tut Ihr leid, ohne den Brief hätte "Sie es nochmal versucht" aber so geht das nicht, Menschen ändern sich nicht so schnell. Darauf hin zog Sie wie geplant um, und trat Ihren neuen Job an, das ich mir auch eine Wohnung im Nachbarort geholt hatte, habe ich dann nicht mehr erwähnt. Jetzt waren knapp 30 Tage KS, als ex-Klette habe ich mich natürlich nicht gemeldet, ich fragte danach nach meinen Sachen die Sie mir zuschicken wollte, im Gespräch am Telefon erwähnte ich das ich im Nachbarort wohne (Sie tat am Telefon recht unberührt davon) 2 tage Später fragte Sie aber ob Sie es mir auch nach Hause bringen kann ... zu mir. Ihren Ersten Terminvorschlag lehnte ich ab und jetzt passiert das diesen Donnerstag. Meine Frage an euch : Ich würde gerne aus der nicht erfolgreichen Beziehung wieder eine Affäre oder F+ machen, gibt´s Empfehlungen für das treffen bei mir ? Das letzte mal als ich mich nicht "verfügbar" zeigte, während wir noch "zusammen" waren, hat Sie das um so wuschiger gemacht 😉 Die Beziehung an sich, macht glaube ich weniger Sinn, da Sie in 6 Monaten wieder 400 KM weg ziehen muss. Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge !
  6. Hallo liebe Mitpicker, wie in der Überschrift bereits erwähnt, würde ich gerne wieder meine EX-Freundin erobern und eventuell unsere Affäre fortführen. Ich bin 35 Jahre alt, Sie ist 25 (Kopfmensch + angehende Lehrerin) und wir haben uns vor genau 7 Jahren kennen gelernt (ja ich weiß, Sie war sehr jung) Da 18 Jährige Frauen sehr anhänglich sein können, hatten wir damals nur eine Affäre. Sie hat sich jedoch verliebt und wurde extrem anhänglich, demnach hatten wir das Thema ganz schnell hinter uns gelassen. Damals schrieb Sie mir jedoch (bis Sie einen neuen Freund hatte) immer wenn Sie betrunken oder Horny war, um mich zu sehen. 2 Jahre später, ohne Kontakt, trafen wir uns zufällig und sind ein paar mal im Bett gelandet, nach 3-4 treffen trennten sich die Wege und keiner von uns meldete sich selbstständig. Jeweils 1 Jahr und 2 Jahre später das selbe Spiel, gesehen, getroffen, Sex und wieder getrennte Wege. Ob Sie Single war : keine Ahnung, war mir ehrlich gesagt auch egal. Letztes Jahr im Mai 2018 trafen wir uns erneut, hatten Sex aber gingen dann zusammen aus und übernachteten auch mehrfach zusammen, das Ganze zog sich bis Oktober 2018, in dieser Nacht fragte Sie mich "was sind wir eigentlich ?" und wenn Sie jemand fragt was ich für Sie bin, ob Sie dann Freund sagen darf? Natürlich war ich ein bisschen geschockt, da ich das nicht erwartete, aber sagte natürlich in diesem Moment "ja klar" ... Das merkwürdige war, genau ab diesem Zeitpunkt gab Sie sich überhaupt keine Mühe mehr zu gefallen, keine BJ, kein Outdoor, nur noch 1ne Stellung, als wären wir 40 Jahre verheiratet. Was tat ich ? Ich wurde anhänglich und wollte Ihr alles recht machen, den Arsch quasi hinterhertragen. Der Sex wurde weniger, die Unterhaltungen auch, die Ansprüche Ihrerseits wuchsen : Zieh das an, das steht dir so nicht, ich will deine Familie kennen lernen, stell mir mal deine Freunde vor etc. pp. Ab Februar 2019 war es eine Fernbeziehung durch Ihr Studium, ich pendelte 4-5 mal im Monat zu Ihr, die treffen wurden aber immer kurioser da die Libido Ihrerseits extrem zurück gegangen ist und die Spannung in der Luft greifbar war, geredet hat jedoch keiner drüber. Im nachhinein hat Sie es "passive Aggression" genannt, da ich Sie nicht so in meine Familie und in den Freundeskreis integriert hatte, wie sie es wollte. Im August 2019 übernachtete ich bei Ihr und wollte das ganze beenden, da es sich einfach scheiße angefühlt hatte. Konnte es aber nicht, da Sie halt doch "früher" der Wahnsinn war. Wir hatten getrennt Urlaub daraufhin, Sie mit Ihrer Mam und ich mit der Arbeit, ich dachte mir schreibst der Frau einen Handgeschriebenen Brief, 12 Seiten lang, kommt sicher gut ... Die Eckdaten : Es tut mir leid das ich dich damals mit 18 so verletzt habe, liebe nicht erwidert etc. Ich finde unsere Vertrautheit und unsere nähe die letzten Jahre toll Dein verhalten die letzten Monate war scheiße Sexentzug und Kaltherzigkeit sind doof Mach doch endlich deinen Mund auf Du bist der wichtigste Mensch für mich (ja sorry, ich war echt mega klettig gewesen) Wir kriegen das gemeinsam hin, ich steh zu dir Erste Reaktion auf den Brief : "WOW, danke für die ehrlichen Worte" 1ne Woche Später : Du brauchst an meinem Geburtstag nicht kommen, wir treffen uns am Abend drauf an einem neutralen Ort (war klar was passiert) War mega angepisst das ich Sie so als Furie gesehen habe und sie sieht keinen grünen Zweig mehr, das macht so keinen Sinn, ich wollte die Beziehung eh nicht etc. Es tut Ihr leid, ohne den Brief hätte "Sie es nochmal versucht" aber so geht das nicht, Menschen ändern sich nicht so schnell. Darauf hin zog Sie wie geplant um, und trat Ihren neuen Job an, das ich mir auch eine Wohnung im Nachbarort geholt hatte, habe ich dann nicht mehr erwähnt. Jetzt waren knapp 30 Tage KS, als ex-Klette habe ich mich natürlich nicht gemeldet, ich fragte danach nach meinen Sachen die Sie mir zuschicken wollte, im Gespräch am Telefon erwähnte ich das ich im Nachbarort wohne (Sie tat am Telefon recht unberührt davon) 2 tage Später fragte Sie aber ob Sie es mir auch nach Hause bringen kann ... zu mir. Ihren Ersten Terminvorschlag lehnte ich ab und jetzt passiert das diesen Donnerstag. Meine Frage an euch : Ich würde gerne aus der nicht erfolgreichen Beziehung wieder eine Affäre oder F+ machen, gibt´s Empfehlungen für das treffen bei mir ? Das letzte mal als ich mich nicht "verfügbar" zeigte, während wir noch "zusammen" waren, hat Sie das um so wuschiger gemacht 😉 Die Beziehung an sich, macht glaube ich weniger Sinn, da Sie in 6 Monaten wieder 400 KM weg ziehen muss. Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge !