rob2k

User
  • Inhalte

    22
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     55

Ansehen in der Community

4 Neutral

1 Abonnent

Über rob2k

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.352 Profilansichten
  1. rob2k

    Der allgemeine Ex-back Thread

    @sensos Hey danke für dein Feedback! ja das mit dem nicht wissen wollen was sie will hast du in meinen Augen definitiv recht ja. Allerdings habe ich dieses auch schon mit deutlich älteren Frauen erlebt. Zu der Situation jetzt: ich möchte mich nach Möglichkeit nicht komplett ins Aus schießen, deswegen auch mein Post. Die letzten Treffen liefen eig recht positiv ab...bloß das ich leider da nicht durchblicke was da zurzeit phase ist und wie so ihre Gefühle zu mir stehen momentan.
  2. rob2k

    Der allgemeine Ex-back Thread

    @Phantom Pain hey danke für dein Feedback ...aber wie würdest du denn bzw . Wie sollte ich reagieren auf Kontaktversuche ihrerseits zu reagieren ? Vor 2 Wochen oder so hat sie von sich aus zb gefragt ob ich spontan Lust hätte rumzukommen... ich bin dann auch natürlich direkt gesprungen... das es auf sex hinauslaufen würden war denk ich beiden klar bloss wie soll man sich in so einer Situation verhalten ? Der meiste Kontakt nach der Trennung gibt ohnehin eher von ihr Aus... ich hab so gut es geht versucht mich zu beschäftigen und abzulenken mit anderen Sachen
  3. rob2k

    Der allgemeine Ex-back Thread

    1. Dein Alter: 30 2. Ihr/Sein Alter: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 9 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr oft (praktisch bei jedem Treffen) 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Hallo Liebe Community, Ich erhoffe mir ich Rat zu meiner Situation und mein weiterführendes Verhalten bezüglich meiner Ex. Ich versuche die Situation möglichst genau und konkret zu beschreiben und erhoffe mir reges Feedback dazu. Nun zu der Situation: meine jetzige Ex-Freundin hat sich von mir nach ca. 9 monatiger LTR von mir getrennt. Die wirklichen Gründe und Details für ihre Entscheidung kann ich eigentlich bis heute nicht vollumfänglich verstehen. Die Beziehung an sich war wahnsinnig intensiv und ich empfande die Beziehung als wirkliche Bereicherung in meinem Leben. Ca. 2,3 Monate vor dem Ende der Beziehung merkte ich das sie immer unzufriedener wurde in der Beziehung und in vielerlei Hinsicht wurde dann die schlechte Laune an mir ausgelassen und ihr Respekt mir gegenüber nahm in der Phase immer mehr ab. Nichtsdestotrotz war die Qualität und Häufigkeit des Sex nach wie vor sehr gut und es gab dann auch immer wieder Phasen wo wir beiden wieder wie Frisch verliebt unsere gemeinsame Zeit verbrachten. Innerhalb der Beziehung gab es einge Red Flags die ich rausgefunden hatte. Da ich die Sachen verstehen wollte, gab es da einige Diskussion mit Drama und Streit (Fehler meinerseits?) So hab ich z.B. rausgefunden das sie nach wie vor Kontakt hält zu ihrem Ex-Freund und sie sich auch gelegentlich noch treffen. Das was mich daran ein wenig verletzt hat, ist nicht unbedingt das die beiden noch im Kontakt stehen, sondern das sie mir selbst erzählt hat das sie nach der Beziehung mit ihrem Ex-Freund weiterhin regelmäßig Sex hatten, obwohl dieser längst eine neue Beziehung führt und mit einer anderen Frau zusammen lebt. Sie schreiben sich aber dennoch immer noch Regelmäßig und wissen mehr oder weniger über das Leben des jeweils anderen Bescheid. Weiterhin hatte ich das Gefühl das sie die Aufmerksamkeit der Männerwelt auch sehr geniesst und ich hatte hierbei das Gefühl das sie nicht stark genug sich abgrenzt und es den Männer klar macht das sie momentan in einer festen Beziehung steht. Naja wie gesagt diese Thematiken kamen in den letzten Wochen und Monaten der Beziehung verstärkt zum Ausdruck, was eine ziemlich negative Dynamik annahm, welche uns beide sehr belastete. Einmal z.B. hat sie in meinen Handy geschnüffelt und dort gesehen das ich auch mit anderen Frauen hin und wieder schreibe. Alles aber nur oberflächlich und platonisch. Allerdings ohne irgendwelche Intuitionen da in irgendeiner Richtung aktiv zu werden. (Riesen Drama ihrerseits entstand) Vor 4,5 Wochen machte sie dann tatsächlich Schluss. Ich hatte schon vorher das Gefühl das sie innerlich versucht mit mir abzuschliessen, was es mir evtl. auch ein Stück weit leichter gemacht hat die Situation zu verarbeiten. Sie wollte sie mit mir an einem neutralen Ort treffen. Da ich ihr sehr distanziertes Verhalten bereits bemerkt hatte, fragte ich was es denn wichtiges zu besprechen gäbe. Sie meinte daraufhin unsere Beziehung. Ich meinte dann, das wir das dann lieber jetzt direkt telefonisch besprechen sollten und sie informierte mich über ihren Entschluss. Ich habe dann versucht so cool und reserviert wie möglich zu bleiben und habe dann das Telefonat beendet. Jetzt kommt aber der eigentlich interessantere Teil, der es mir so unglaublich schwer macht die Situation zu überblicken und wo ich Rat der Community suchen möchte. Wir hatten dann ca. 10 Tage wenig bis gar keinen Kontakt. Da es aber keine Aussprache gab, wollte ich nochmal unbedingt über die Beziehung reden. Bin dann also Abends zu ihr hingefahren und hatte eig die Intention danach direkt wieder nach Hause zu fahren. Das Gespräch war auch sehr emotional aufgeladen, aber mir war es auch wichtig die Dinge die offen blieben zu klären. Und ich habe ihr auch gesagt das ich es wirklich gerne in Zukunft mit ihr probieren wollen würde (Wieder ein Fehler?) Zu meinen Erstaunen hat sie mich eingeladen das ganze Wochenende mit ihr zu verbringen. Das Wochenende war auch wirklich sehr schön und Harmonisch. Danach wieder so ca. ne Woche kein bzw. sehr spärlicher Kontakt, der aber immer von ihr ausging. Dann hat sie mich wieder eingeladen und wir verbrachten wieder ein sehr harmonisches Wochenende zusammen. Was mich so erstaunt und verwirrt ist es das sie sich fast komplett wie in der Beziehung verhält. Sex hatten wir bei den Treffen auch immer noch. Da ich fortan merkte das die Kommunikation von uns beiden wieder eine positvere Form erhält hab ich wieder angefangen mehr mit ihr zu schreiben und auch selbst Vorschläge gemacht bezogen auf Treffen. Ich hab aber das Gefühl das ich da irgendwie eine Art Back up Plan für sie bin und sie mich da eher als Notnagel betrachtet, falls gerade nix anderes Ansteht. Glaube auch nicht unbedingt das da bereits andere Typen im Spiel sind. Wenn wir uns aber sehen ist es immer noch sehr harmonisch und innig. Da ich da aber keine Ahnung mehr habe was das ist zwischen uns belastet die Situation mich sehr. Jemand Ideen, Anrengungen? Wie gesagt wir stehen noch mehr oder weniger in Kontakt, aber ob mir das gut tut oder eher nicht, steht auf einem anderen Blatt. Da ich sie aber immer noch für eine sehr tolle Frau und für mich als passende Partnerin betrachte, möchte ich mich nicht noch weiter ins Aus schiessen. Glaube ein paar Aktionen von meiner Seite aus, haben nicht gerade dazu beigetragen das die Attraction mir gegenüber gestiegen ist. Was mich am meisten an der Situation belastet ist es, das sie wenn wir uns sehen sie sich die meiste Zeit eigentlich so verhält wie in der Beziehung. Die Thematiken die unsere Beziehung gestört haben versuche ich auch tunlichst zu vermeiden. Dann spüre ich wieder die Distanz und Gleichgültigkeit von ihrer Seite. Immerhin habe ich es in den letzten Tagen/Wochen vermieden Kontakt zu initieren. Ideen für das weitere Verfahren?
  4. @miep miep my friend, du stellst es den ganzen Post so dar als ob ich und der werte kollege der sich auch zu der thematik geäußert hat, selber schuld sind das wir mit den werten damen nicht auf einen grünen zweig kommen. ist ja auch vollkommen richtig, hier im forum und sonst auch allgemein im leben ist man immer besser beraten zu allererst bei sich selber anzufangen als mit den finger auf die anderen zu zeigen, in diesem fall halt die bösen frauen;) aber mal ernsthaft, wenn du mir erzählst ich soll mir eine sportliche frau suchen, weil auch sportlich bin, das ist das des rätsels lösung, seriously? ich hatte locker 50 dates in den letzten 2 jahren und denkst du da war keine dabei die mal ab und an ihren arsch auf einen stepper geschwungen hat? das ist nicht der punkt. da bin ich mir sicher. der punkt ist es denk ich mal besser zu schauspielern, besser die illusion zu schaffen, die frauen so sehr lieben. ich habe damit halt leider meine probleme, aber ich kann halt leider echt nicht viel interesse an den ganzen backereifachverkäuferinnen entgegenbringen, wie es der kollege vorher so schön formuliert hat;) widerum no offense gegen die ladies, mit 2,3 promille kann ich mich empfinde ich auf wundersame art und weise dennoch sowas wie empathie für das weibliche geschlecht.
  5. @mehrvomleben danke für dein Feedback. Ich bin halt an so nem Punkt in meiner Entwicklung angelangt wo ich mir sage: hey du hast jetzt echt viel gesehen und viel erlebt. Du brauchst den ganzen Scheiß nicht mehr unbedingt. Das Dating, das Rumgevögel, das sich ständig ins Schaufenster reinstellen müssen usw. Wäre super mal mit nem Menschen, nen Stück weit längeren Weg des Lebens gemeinsam, durchzugehen. Leider krieg ich dafür überhaupt gar keine Möglichkeit von den Frauen. Oder aber ich Versau es mir durch meine Handlungen und Worte selber. Das ist ja genau das interessante an der Sache. Klingt irgendwie nach jammern auf hohen Niveau glaub ich, aber vielleicht können wir uns ja gemeinsam der Sache an wenig annähern.
  6. ich bin gerade noch unterwegs und werde hier auf die sachen die genannt worden sind noch näher eingehen @mehrvomleben ich kann da mal ein Beispiel von nem ONS nehmen. ONS deshalb weil ich anscheinend direkt in dieser Kategorie war bei der Dame, ich hatte sie nämlich Wochen später gefragt, warum es was einmaliges blieb. Dort war es wirklich krass. Ich war in der ersten Zeit komplett asexuell. Also ich rede so von ca.2,3 Stunden. Ich war so asexuell wie Sheldon Cooper von BigBang Theory. Hab also nur gelabert über Gott und die Welt, über meine Ansichten, über mein Studium etc. Und habe natürlich auch ihre Meinungen zu diesen Sachen gelauscht. Jedenfalls war es so, das ich zu diesem Zeitpunkt gerade, in sexueller Hinsicht, keinen all zu guten lauf, hatte. Aber irgendwann dacht ich mir - ok, jetzt wurde genug gequatsch, jetzt kommt die Abteilung Attacke. Hab sie dann auf ihre Oberweite angeprochen und dann auch direkt einen Grabschtest durchgeführt. Sie war direkt ziemlich horny. Joa und danach ging es halt richtig, richtig Hardcore zur Sache. Sie hatte ein Intimpiercing, was ich eigentlich ziemlich geil finde und hatte es mit dem Blasen echt super drauf. Dazu muss noch sagen, das sie Bissexuell ist.Und da ging es da halt richtig ab, ich hab sie bestimmt 2,3 Stunden mit nur wenigen Unterbrechungen durchgevögelt. Sie stand auf würgen und so nen Kram. Also wirklich schon die härtere Nummer. Hab dann halt noch bei ihr gepennt und das wars dann auch. Sind zwar ab und an noch in Kontakt, aber sie hat mich von vorherein in der ONS Schublade gehabt. Sie sagte auch, das sie überhaupt überrascht gewesen sei, das ich mit ihr in die Horizontalen gegangen bin. Dazu muss man sagen das sie ein wenig Chubby war, aber ich hab generell nix gegen kurvige Frauen, weswegen das für mich gar nicht problematisch war. Auf der menschlichen Ebene passt es nämlich, meiner meinung nach, echt gut zwischen uns beiden. Achso wenn euch der Verlauf, der Interaktion, mit dieser Dame im nachhinein, noch interessiert, kann ich diesen auch noch gerne raussuchen.
  7. So Guys, vielen Dank für das rege Feedback hier zu diesem Post von mir. Darum ging es mir ja ursprünglich auch, mir Meinungen und Feedback von Leuten einzuholen, die dasselbe Interesse haben wie ich - in diesem Fall ist es halt das Thema Frauen. Auch den Cats, die sich geäussert haben, möchte ich danken - auch wenn, soweit ich mich erinnern kann, Frauen bei diesem Sachverhalt, bislang selten ein Feedback gaben, was sich für mich als sonderlich nützlich erwiesen, hat. Um es nochmals ausdrücklich darzulegen: Mir geht es nicht dieses Forum und die Ansichten die hier von der Community vertreten werden, zu diskreditieren oder in Abrede zu stellen. Das Forum hat mich nämlich in Art und Weise weitergebracht, wie ich es vor wenigen Jahren noch für unmöglich gehalten habe. Dennoch geh ich mit einigen Punkten konträr die hier immer wieder gennannt werden. Ich gehe jetzt nochmals auf die Punkte ein, die hier von Leuten gennant wurden: Punkt 1: Der Sex ist Scheiße Das kann gut sein, aber wer ist schon ein richtig krasser "Ficker"?. Ich bin in letzter Zeit ziemlich "ausgevögelt", was es mir schwer macht für 08/15 Frauen, den krassen "überficker" rauszuholen. Kostet viel Energie. Die Ergebnisse habe ich ja bereits mitgeteilt: Werde ich halt auch schnell mal ausselektiert. Punkt 2 - Mein Game ist einfach Scheiße: Sicherlich ein valider Punkt und wahrscheinlich auch absolut haltbar: Die Sache ist halt die: Ich habe kein Game in dem Sinne - Ich bin einfach nur ich und lege mir vor Dates keinen Schlachtplan zurecht, den ich dann Stumpf abarbeite - was ein Grund dafür sein kann, das die Ergebnisse manchmal echt Scheiße sind. ;) Eventuell sollte ich daran auch arbeiten. Mir ein PU-Alter Ego oder sowas zuzulegen;) Die Sache ist halt die, wenn ihr mein Game in den Clubs sehen würdet - das hat sich in letzter Zeit echt krass entwickelt. Eskalation ist da, echt kein Problem. Ich kann da mal als Beispiel ein Clubabend auf Malle, nennen. Klar Malle ist sowieso ne Welt für sich, aber: Was da abging war schon der Hammer. Bin einfach mal alleine Losgezogen und hab so übelst den Club, gerockt das ich glaub ich an einem Abend in 2,3 Stunden 4 Zungen im Hals gehabt habe, die letzte haben ich dann ins Apartment mitgenommen. Wie gesagt Malle ist easy und das primitivste was es gibt. Aber auch hierzulande kann man sicherlich, wenn man in die richtigen Bars und Clubs geht, ähnliche Ergebnisse erzielen. Was braucht es dazu? Nix weiter. Die Sonne auf Mallorca sorgt für den schönen braungebraunten Teint, ein guter Haarschnitt dazu - ist schon die halbe Miete. Dazu nen guter Körper, ich studiere halt nunmal Sport, und hab da schon ein bisschen was zu bieten. Der Alkohol macht den Rest. Es ist schon krass, wie angeturnt Frauen, im alkoholsierten Zustand von Muskeln sind. Das ist eigentlich schon das Ganze "Game". Also Punkt 3: Ich bin Faul und Arbeite nicht hart genug: Der Königspunkt in meinen Augen - zu dem ich ein wenig mehr Ausholen muss. Im Einstiegpost ging es ja aber darum was eigentlich der Unterschied ist zwischen schneller Eskalation und keiner Eskalation, bezogen auf eine Mögliche LTR oder ähliches besser ist. Sollte man vielleicht sogar die Eskalation komplett vermeiden? Apus Ansatz hat mir da tatsächlich am besten gefallen weil er schonungsloses Feedback bot, was über dieses Oberflächliche hinaus ging. Meiner Erfahrung nach ist es tatsächlich scheißegal. Du wirst ja eh früher oder später ausselektiert. Die Schnelle Eskalation bietet aber enorme Vorteile: Apu hat diesen Punkt ja ebenfalls bennant, in den er mir vorgeworfen hat, das ich faul sei und mein Gesellschaftlicher Status, eben nicht ausreicht um mehr als 08/15 Frauen zu bekommen und wenn ich diese bekomme, kann ich sie nicht halten. Versetzt euch mal in meine Lage: Ich bin also der absolute Underdog. Der Typ der mit Fahrrad zum Bahnhof fährt, der Typ der mit dem Semesterticket zur Uni fährt, und der Typ, der in der Uni Mensa, speist. Also WTF. Einfach drauf, je mehr die Dame von mir erfährt, desto abgeturnter wird sie. Ist ja auch klar. Wer will denn schon den zur Melancholie neigenden Geisterwissenschaftler, der sich für Kunst, Literatur und Philosphie interessiert? Apu hat da, BWLer und Ingenieure gennant, das ist genau wohl der Punkt an den man ansetzen sollte. Sie sind Gesellschaftlich einfach weitaus besser positioniert - unabhängig davon ob sie tatsächlich auch härter arbeiten. Ich kann da auch mal ein Beispiel nennen: Ich hab mal ein Model oder Teilzeitmodel oder Whatever bei mir gehabt zu nem DVD Abend. Kann auch sein das sie mich verarscht hat das sie modelt - aber ich habe jedenfalls Bilder von ihr gesehen, die sehr professionell aussahen und sie war halt auch wirklich eine sehr hübsche. Jedenfalls da auch Standart Programm durchgezogen und sie direkt gevögelt. Alles schön und gut. Weiteren Kontakt gab es dann nur noch über Whatsapp und das auch nur noch abgestumpft. Hätte ich sie nicht gevögelt, wäre ich wohl noch schlimmer dran, da ich eine super Gelegenheit ausgelassen hätte. Ich war ich halt vornherein, nicht gut genug als Versorger. Als jemand der in ihr Weltbild, was sie sich ihre Zukunft vorstellt, hinein passt. Aber zum Vögeln bzw. zum Zeit vertreib war ich aber gut genug. So oder so ähnlich ist es halt auch wohl bei den meisten. Ich habe halt nicht ihr Weltbild gepasst und in ihre Zukunftsvision, welche Sie für sich in ihrem Kopf zusammengesetzt hat. Der knallharte BWLer, der die Scheine nach Hause holt, wäre da sicherlich in einer besseren Position. Da gebe ich Apu absolut recht. So was ich mitnehmen bislang mitnehmen kann: Ich kann sehr viel Gamen und machen und tun - Was einen enormen Aufwand bedeutet. Ich kann schnell eskalieren oder es sein lassen - die Qualität der Frauen ändert sich wohl nur unmaßgeblich. Außerdem fehlt dann eben auch die Zeit für wichtige Sachen wie Studium, Nebenjobs, Praktikas etc, wenn man ultra viel "Gamed" - Apu hat ja diesen Punkt auch genannt. Die Ergebnisse jedenfalls,scheint sich also kaum zu ändern. Schlussfolgerung: 1. Arbeiten am Sozialen Status 2. Arbeiten am Aussehen Sind die wichtigsten Kriterien wohl, um einen Emotionalen Bezugspunkt mit Frauen zu finden. Diese Romantische Illusionen, die sie einen da verkaufen wollen, von wegen das sie "nicht so seien" oder das "sie nicht oberflächlich" sind, scheinen mit der Wirklichkeit nichts zu tun zu haben, unabhängig davon ob man nun schnell eskaliert oder sich nun Zeit lässt mit der Eskalation. Gerne Feedback auch dazu.
  8. @apu2014 vielen Dank für deinen tollen Post. Das ist eigentlich genau das Feedback, was ich mir gewünscht habe. Ich stimme, dir im Prinzip, in allen Punkten zu. Vom PU-Geddöns lass ich mich sowieso nicht mehr beeiflussen, ebenso wie von weiteren Gesellschaftlich Vorpragrammierten Blödsinn. Bloss - diese knallharte Offenheit, diese Ehrlichkeit - das kriegt du fast nirgendwo - schon gar nicht von Frauen. Dann heisst es nach einem treffen - passt halt nicht. Dann denke ich mir - geil, das du das so schnell festgestellt hast, das es sich überhaupt nicht lohnt mit mir Zeit zu verbringen. Das klingt jetzt ein wenig nach rumgeheule - ist aber eigentlich nicht so gemeint. Ich bin soweit zufrieden mit der Quanität an Frauen, ab und an sind qualitativ höherwertige dabei - aber es genau so wie du sagst, das ich die NICHT halten kann, dafür reicht man Gesellschaftlicher Status bei weitem noch nicht aus. Deswegen kann man ja eigentlich fast alles, auf Status im Sinne des Lifestyles und der Finanzen runterbrechen. Und halt die Optik - bezogen u.a. auf die Körpergrösse, Muskeln oder aber ein hübsches Gesicht. Also dem Feedback nach zu urteilen, ist es in meiner derzeitigen Position, anscheinend tatsächlich besser sich, wie gehabt nur auf das Vögeln zu konzentrieren. Sprich auf Dates, die Rahmenbedingungen schaffen, die Sex erleichtern. Ausselektiert werde ich ohnehin schnell genug. Also Apu2014, nochmals vielen Dank für dein Feedback!!!
  9. @Louisiana ja davon rede ich doch genau, wenn du meinen Gedankengängen irgendwie folgen konntest. Anhand dieser wenigen Infos hast du dir ein Urteil gebildet, was dir nicht im Entfertesten zusteht und dabei, sicherlich auch zurecht, festgestellt, dass dein Gesellschaftlicher Status höher ist, als meiner. Und das ist eigentlich genau, dass was ich hier aussagen wollte, mit dem ausselektieren. Es wird nicht wert gelegt auf richtiges kennenlernen, sondern anhand von ein paar wenigen Kriterien, bereits eine Selektion vorgenommen. Ist halt auch so ein Punkt der mich stört an der ganzen Datinggeschichte. Aber mit deiner Aussage, hast du ja eigentlich mein Bild, was ich mir so gezeichnet habe, bestätigt.
  10. @apu2014 ja klar mit Rechtschreibung und Grammatik, nehme ich es hier nicht ganz so genau, bei einer Akademischen Arbeit nehme ich mir da mehr Zeit für. Ich hoffe man kann trotzdem meinen Gedankengängen folgen. Aber ja du sprichst es wohl an. Könnte so sein, das da vieles noch nicht ganz passig ist, bezogen auf die Frauen die ich in meinen Selbstanspruch haben sollte - ist glaub ich ein guter und wichtiger Punkt. Ich studiere Kultur und Sportwissenschaft im 8ten Semester, bin 27 und 1,75 gross, das so zu den allgemeinen Infos.
  11. Weil man dennoch bei jedem Kontakt etwas lernen kann und man könnte ja dennoch auch Spaß haben zusammen. Ich muss ja auch nicht mit allen Kumpels von mir, bei allem immer auf einer Wellenlänge liegen, dennoch können wir zusammen einen Saufen und ne geile Zeit haben. Bei Frauen geht es nicht anscheinend, weil ständig wohl etwas besseres Verfügbar ist. Aber wahrscheinlich hast du recht, ist wohl eher ne Egogeschichte, weil sie dich ausselektieren und nach meinen Selbstverständnis ich eher derjenige sein müsste der Selektiert. Letzlich scheint es immer nur auf Sex hinauszulaufen und tiefere emotionalere Bindungen, scheinen Menschen generell, in der heutigen Zeit weniger anzustreben. Stichwort Wegwerfgesellschaft, fällt mir da spontan ein. Sprich gerade Frauen haben ein Überangebot an potentiell verfügbaren Sexuallpartner. Also bist du leider oftmals sehr schnell weg vom Fenster.
  12. @villain88 dein Post fand ich sehr interessant. Bei einer Vermutung von dir gebe ich dir absolut recht. Der Punkt mit dem Interesse zeigen für die Personen: Das liegt aber in meinen Augen daran, das die meisten Personen, in meinen Augen, nunmal auch nicht interessant sind, unabhängig jetzt vom Geschlecht. Und gerade bei der weiblichen Spezies - wenn beiunseren Dates billige Unterhaltungsshows von RTL oder aber ihre Leidenschaft fürs Shopping besprochen wird oder aberwie billig die meisten anderen Weiber sind im Vergleich zu ihr. Ganz ehrlich da ist doch wohl normal, das man da als Mann auf Durchzug schaltet oder nicht? Ich bin mir sicher, das jeder Mann, der schon seine Erfahrungen mit Dating, Beziehungen etc.gesammelt hat, es ähnlich sieht. Der Teil, wo es darum geht, mit der Frau zu quatschen ist doch, der schlimmste Part, an der ganzen Sache - bis auf einige wenige Ausnahmen. Und der Punkt mit dem Verstellen trifft nicht zu - ich bin wirklich, meiner Meinung nach, so ehrlich wie es nur irgendwiegeht mit Frauen. Klar wenn sie mich fragt wann ich das letzte Date oder den letzten Sex hatte, binde ich ihr es nicht aufdie Nase das es vor wenigen Tagen war. Aber generell bin ich da schon sehr ehrlich. Leider habe ich das Gefühl dasdiese Ehrlichkeit in den meisten Fällen, eher contraproduktiv ist.
  13. Naja, schon irgendwo richtig, aber für Sex z.B. ist es doch auch nicht notwendig Gemeinsamkeiten zu haben oder nicht? ;) Weiterhin stellt man diese Gemeinsamkeiten doch nicht gleich und direkt nach dem erstem Date fest oder nicht? Ich jedenfalls Maße mir nicht an, da direkt nach ersten Dates Schlussfolgerungen bezüglich der anderen Person anzustellen, schließlich kennt man sich ja noch überhaupt nicht, zu diesem Zeitpunkt. Gemeinsamkeiten zu sehen und zu entwickeln braucht doch Zeit oder seh ich das falsch? Und damit meine ich nicht irgendwelchen Oberflächlichen Gemeinsamkeiten wie derselbe Film- oder Musikgeschmack.
  14. Hey Hey Leute, nachdem ich im Jahr 2015 bestimmt so an die 20 Dates und ca. 10 Lays oder so hatte und eigentlich diesbezüglich auch in 2016 recht erfolgreich lief, dacht ich mir das es mal ein wenig Zeit für ein wenig Selbstreflektion ist, wo ich mirein wenig Feedback seitens der Community erhoffe, schließlich sind wir ja alle hier um zu lernen und uns weiterzuentwickeln. Also folgendes ist mir als Problem aufgefallen, oder aber es ist vielleicht noch nicht mal ein Problem, sondern es istvielleicht auch eher das Ego was in solchen Momenten verletzt wird - jedenfalls ist es so oder so ähnlich in vielen Fällen, abgelaufen bei meinen Kontakten mit Frauen in letzter Zeit. Ich lerne relativ schnell beim Feiern oder aber auch Online Frauen kennen. Attraction aufzubauen scheint eigentlich eher selten ein Problem zu sein, jedenfalls krieg ich gerade im Club äußerst selten negatives Feedback, von daher läuft das Gamedort echt easy und gut, mit vereinzelt auch SNL, sonst halt Nummer und dann Dates zu späteren Zeitpunkten. Online läuft es eigentlich auch recht gut. Ich studiere eine Geisteswissenschaft und kann mich deswegen recht gut ausdrücken und bin auch sonstein Mensch der sich für viele Dinge interssiert und dadurch dann sicherlich auch mal hin und wieder Gespräche zustande kommen,die ein bisschen Anspruchsvoller sind, als dieser 08/15 Standart Kennenlern-Talk. Das heisst für mich habe ich festgestellt - Frauen kennen zu lernen ist kein Problem soweit. Eskalation ist eigentlich auch weniger ein Problem - jedenfalls habe ich diesbezüglich sehr viel weniger Hemmungen als früher. Man(n) kennt ja dieses Dating und Verführung Game nach einer gewissen Zeit und mit der Erfahrung wird vieles halt auch einfach nur zur Wiederholung. Mein Problem ist aber das oftmals keine 2,3 Dates oder sowas zu Stande kommen mit den Frauen, sondern ich bin dann sehr oft, sehr schnellraus bei den Frauen. Manchmal geschieht das nach dem Sex, manchmal auch direkt nach dem ersten Date wo dann nix lief. Als Grund wird meistensgenannt: wir sind zu Unterschiedlich oder aber es passt einfach nicht zwischen uns. Also meistens nix konkretes sondern der ubliche Frauen Bla-Bla. Jetzt ist es nicht unbedingt so das ich eine Beziehung generell mit allen Mitteln Versuche anzusteuern, dennoch denkt man sich ja ab und an, das es nicht schlecht wäre, mit einem Menschen ne Engere Beziehung einzugehen, sei es als FB oder LTR oder Whatever. Das scheint aber bei mir überhaupt nicht zu Laufen, sprich in den meisten Fällen werde ich recht schnell ausselektiert. Habees dann z.B. mit der Zeit versucht, anders als früher, bei Dates nicht wie früher, es so schnell wie möglich bis zum Sexzu pushen, sondern dem ganzen ein wenig Zeit zu geben und die Dinge ganz gechillt anzugehen. Leider ohne Änderung der Ergebnisse. Meiner Meinung hat es sogar eher Nachteile gebracht, weil ich bei einigen Frauen durchaus das Gefühl hatte das Sie attracted waren,und ich hier auch hätte eskalieren können. Jedenfalls wäre dann ja wahrscheinlich wenigstens zum FC bzw. KC gekommen - und wenn nicht wäre es auch ok, weil ich dann ja eh direktes Feedback erhälten hätte ob was laufen kann oder nicht. Es ist halt so das Problem, das ich mit den meisten Frauen eh nicht viel gemeinsam habe und ich viele der Unterhaltungen sowieso als ziemlich primitiv erachte, macht die Sache auch nicht einfacher für mich. Weiterhin bin ich auch keiner dieser Schauspieler, welcher versucht Frauen in irgendeine Illussionsblase zu ziehen oder dergleichen. Ich habe eigentlich versucht stets so zu handeln anhand der Primisse, dass persönliche Beziehungen Zeit brauchen, bis sie sich aufbauen und man eigentlich, meiner Meinung nach, ohnehin einen Menschen erst nach 6 Monaten oder so, in seinen ganzen Facetten, überhaupt erst annähernd kennen lernt. So, das äußere ich eigentlich auch, bei Dates. Wiederum ohne Erfolg. Da ich ja von den Frauen überhaupt nicht die Zeit bekomme, das sie mich kennen lernen und ich sie. Das veranlasst mich mal wieder dazu, nach meiner alten Methode zu verfahren, die beeinhaltet: Nach dem kennenlernen so schnell wie möglich Eskalation im Club oder aber Online: Nach dem Kennenlernen so schnell wie möglich Date und möglich auch Eskalation beim ersten Date. Also quasi das Game wirklich nur versuchen auf das wesentliche zu Reduzieren, da ich ja jetzt auch wieder festgestellt habe, das wenn ich mir bei Frauen mehr Mühe gebe, wofür ich aber bislang überhaupt noch nicht belohnt worden binbzw. die Ergebisse ja in Prinzip noch schlechter werden. Gibts hier Leute die ähnliches durchleben bzw. durchlebt haben oder sonst auch Leute die ihre Erfahrungen mitteilen möchten? Ich habe für mich jedenfalls folgendes Festgestellt: Der gleichgültige und schnell eskalierende Gamingstyle scheint, auf jeden Fall der Style zu sein, der die besten Ergebnisse bringt, jedenfalls für mich. Und viele Frauen wollen anscheinend gar nicht den Lockeren und Entspannten Typen, der sich damit Zeit lässt körperlich zu werden. Jedenfalls waren da bislang meiner Erfahrung soin den Verganenen Jahren. Also immer her, mit euren Feedback Guys!!! Grüße rob2k
  15. Hey Guys, ich hoffe ich hab hier das richtige Unterforum für mein kleines Problem ausgewählt. Undzwar folgenedes: ich habe in meiner Zeit hier im Forum sehr viel gelernt und auch einige Erfolge erzielt. Das vieles in Bezug auf NC, KC, FC einfach auch ein Numbers Game ist werden hier die meisten ja sicherlich zustimmen. Und ich habe da in letzter Zeit echt viel gemacht und auch einiges gerissen. Aber in letzter Zeit ist da so ein wenig der Wurm drin, was mich dazu gebracht hat mich in Bezug auf die eigene Persönlichkeit und auch bezüglich meines Games ein wenig zu hinterfragen bzw. auch zu reflektieren. Ich hoffe deswegen hier auch auf ein wenig Feedback, denn um Schwächen oder Probleme angehen zu können muss man sie ja erstmals überhaupt als solche identifizieren. Bei mir ist das folgendes: Irgendwie scheine ich doch bei einer echt extrem hohen Anzahl an Frauen in der Nice Guy aka. Friendzone aka. Sexloser Pausenclown Zone gefangen. Zum Hintergrund: Ich kriege das Feedback das ich wohl ziemlich gut aussehe, ich fühle mich auch meistens ganz gut, studiere Sport und mache auch sonst ziemlich viel Sport in der Freizeit. Bin zwar kein Schrank aber doch mehr als ordentlich trainiert. Keine Tattoss, Piercings oder sonstiges, einfach wohl optisch ein normaler Typ. Ansonsten auch ein ziemlich gebildeter und elequenter Typ, der seine Gedankengänge auch auf eine sehr humorvolle Art äussern kann. Kurz: Einfach ein ganz guter Gesprächspartner, auch für Frauen. Nun ist mir an 2 konkreten Beispielen aufgefallen das mich die Bitches anscheinend nicht so ganz als sexuelles Wesen aka. guten Ficker wahrnehmen. Beide Fälle übrigens Online Game aber es bestand doch regelmäßiger Kontakt übers Phone und auch zumindest mündlich die Absicht sich zu treffen. Nun ja die eine Dame sagt, du bist der intelligenteste Typ den ich in letzter Zeit so kennen gelernt habe und mit dir kann man so toll reden. Aber treffen kann sie sich irgendwie doch nicht haha. Toll habe ich gedacht. Mit mir reden kannst du so toll, aber mit mir Ficken bzw. treffen geht wohl nicht oder wie?! eh Bei der 2ten Dame genau fast selbiges. Ich frag sie nach einem Date und sie fragt mich:" Ach du willst so ein richtiges Date? dacht du fährst eher so die freundschaftschiene". Nun ja auch da scheint nix zu holen obwohl man sich am phone echt super verstanden hat. Desweiteren bin ich auch schon im Club für Schwul gehalten worden, was mich jetzt mit diesen beiden Geschichten doch etwas nachdenklich stimmt. Weil ich muss die Damen ja erst kennen lernen und das Versuche ich halt auch auf meine Art und Weise zu tun. Ich denk mir das ich mich mit dieser Art und Weise evtl. sogar von vielen anderen abhebe, aber anscheinend ist es ja wenn es zum Date bzw. zum Ficken kommen kann eher kontraproduktiv? Hat jemand dazu Ideen bzw. Feedback? Ist mir halt jetzt gerade besonders aufgefallen, weil mein Kumpel das komplette Gegenteil von mir ist. Auch wenn ich ihn sehr mag, hat er ein eher proletenhaftes Auftreten, eine Glatze und Tattoos. Bei ihm läuft es aber, er hat anscheinend wohl auch Sex, ohne viel dafür zu tun, weil anscheinend dieses äußere die Frauen automatisch anzieht. Was mich halt jetzt dazu verleitet zu glauben ich muss irgendwie doch um einiges männlicher auftreten, noch mehr pumpen evtl kürzere Haare o.ä. Was aber eben auch nur ein blödes Image wäre, also einfach oberflächlicher Scheiß. Beschäftige mich halt damit weil es mir momentan nicht darum geht irgendwie die Frau fürs Leben zu finden, sondern die Möglichkeit nach Casual Sex zu erhöhen. So Guys ich hoffe ich habt euch nicht zu sehr vollgesülzt, aber evtl hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann mir da gutes Feedback geben, damit mich Frauen irgendwie mehr als Sexuelles Wesen wahrnehmen. Greetz