Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Eskalation'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

320 Ergebnisse gefunden

  1. Wir müssen dieses Problem für heute Abend in Griff kriegen und ich möchte all euren Input haben! Gestern beim Clubgame habe ich wieder rapid escalation game gefahren, allerdings konnte mein Wingman sich im Set nicht behaupten und fliegt raus. Die Konsequenz davon ist, dass mein Target dann weggezogen wird, auch wenn ich gut drin bin. Solang mein Wingman sich da über Wasser hält, hab ich freie Laufbahn! Gestern gab es 2 solcher Situationen Situation 1: Wir standen an der Bar. Die Bar ist direkt an der Tanzfläche angrenzend. Ein 2er Set will gerade an uns vorbei laufen und ich greif mir eine Frau ziemlich dominant (instinktiv) und erzähle ihr, dass ich sie heiß finde weil sie einfach unfassbar heiß ausgesehen hat... Sie reagiert sofort mit Kino und lächelt, ich merke sofort das ich extrem gut drin bin. Keine 2 Sekunden später hat sie an mir gegrindet, dann umgedreht und ihre Pussy quasi an mir gerieben beim Tanzen. Ich hab hin und wieder einige Fragen gestellt, aber war mit meiner Hand an ihrem Arsch, und dann kam auch der Makeout. Das ging alles in zwei Minuten ca. Mein Kumpel hat in der Zeit alles richtig gemacht und die Freundin beschäftigt, das war echt gut! Allerdings ist er dann rausgeflogen, die Freundin kam dann zu meinem Target, hat locker eine ganze Minute irgendwas gesabbelt und sie dann weggezogen. Mein Target meinte nur noch "Sorryyyy aber meine Freundin will jetzt nach Haus".... Situation 2: Wir standen noch immer an derselben Bar. Gegenüber von uns stand ein 2er Set bzw. war ein 2er Set am tanzen. Er ging vor und hat sein Target approached und ich hab kurz darauf meins angesprochen. Dieses Mal war ich nicht direct. Wenn ich winggame, mache ich kein direct. Ich bin nur hin, hab mich vorgestellt. Sie wirkte am Anfang an, bevor ich sie ansprechen wollte, leicht abwesend oder sogar abweisend, weil überall hingeschaut hatte, nur nicht in meine Richtung, obwohl ich fast genau vor ihr stand und kaum zu übersehen bin Sie war dann doch ziemlich zugänglich, ich hab meine Hände an ihren Schultern oder Oberarmen gehabt und hab mich oft reingelehnt. Sie hats erwidert, weil ich es selbstsicher rübergebracht hab. Ich habe sie nach einer Minute circa semi isoliert zur Bar und sie ist mir gefolgt. Dort habe ich dann Kino hochgefahren und hatte meinen Kopf in ihrem Nacken quasi drin. Ich hab aus dem Augenwinkel gesehen, wie sie gelächelt hat, daher hab ich weitergemacht. Ich pinge eigentlich IMMER, bevor ich drauf los eskaliere. Ich will ja nicht, dass es total nach hinten losgeht, das sag ich meinem Wingman und vorallem Newbies auch immer. Als wir uns körperlich sehr nahe waren, ist mein Kumpel rausgeflogen. Was können wir / er / ich machen, damit er auch länger im Set bleiben kann? Die Sets, wo er sich drin behaupten kann, enden oft in Makeouts oder Lays für mich!
  2. Hallo zusammen, dass zu schreiben, kostet mich einiges an Überwindung, aber ich hoffe, dass ich hier ein paar gute Ansätze und Tipps finde (habe mich auch schon in manches eingelesen). Erstmal zu mir: Ich bin 27, arbeite in Frankfurt in einer verantwortungsvollen Führungsposition und bin auch in unserem Freundeskreis eher ein "Alpha" (wobei ich die Bezeichnung nicht so mag). Ich komme gerade aus einer längeren Beziehung und hatte davor überwiegend Affären (aber auch nicht sehr oft). Denn mein Problem ist: Ich schaffe es nicht, die Dates zu eskalieren. Immer und immer wieder mussten die Frauen aktiv werden, mich ansprechen, die Initiative ergreifen (meine letzte Beziehung hat sich beim zweiten Daten zum Beispiel einfach auf mich „drauf gesetzt“ und damit das Eis pulverisiert). Ich bin leider auch nicht der Typ Mann, der Frauen in einer Bar anspricht. Mir gelingt das eher über tinder, denn im Schreiben bin ich recht gut (auch wenn ich mich immer sehr stark zügeln muss, damit ich nicht „needy“ wirke). In der Regel läuft das so ab: Im Monat kriege ich, wenn ich es forciere, 5 bis 8 Matches hin. Von diesen Matches konvertiere ich ca. 4 bis 5 in Dates. Und bei fast jedem Date schaffe ich es in die zweite Runde (manchmal auch die dritte, vierte). Aber dann lasse ich das Ding totlaufen. Sogar, wenn die Frauen zu mir in die Wohnung kommen (ja, das ist schrecklich peinlich). Ich traue mich nicht, ihre Hand zu nehmen oder sie auf die Lippe zu küssen, weil ich immer wieder denke: „Scheiße, es läuft gerade so gut, aber wenn Du es jetzt versaust, indem Du sie anfasst, hast Du es verkackt.“ Und natürlich verkacke ich es dann, weil die Frau sich jedes Mal wieder in der Friendzone sieht und den Kontakt beendet. Habt ihr hier einen Tipp? Was sind typische Signale? Wie würdet ihr eskalieren? Ich treffe eine Dame demnächst zum zweiten Mal. Beim ersten waren wir im Freien einen Wein trinken. Ich habe sie immer mal wieder berührt (an der Hand, an der Schulter). Und zum Schluss habe ich ihr einen Kuss auf die Wange gegeben. Übermorgen würde ich dann mal versuchen ihre Hand zu nehmen und beim Abschied ihr einen richtigen Kuss zu geben. Aber irgendwie habe ich schon wieder Angst, dass ich mich selbst blockieren werde.
  3. Moin Leute, Brauche mal Euren Rat. Wir, beide über 40 in verschiedenen Unternehmen, beide geschäftlich öfter miteinander zu tum whatsappen schon nen halbes Jahr locker aber immer regelmäßiger. Das Thema wurde schon durch sie immer wieder aufgenommen. Kleine Andeutungen hier und da, aber nie konkret geworden. Jetzt steht nen Geschäftstermin mit Abendessen an. Sie nicht eingeladen aber kommt vermutlich danach zum "was trinken" mit mir. So, normal bin ich da recht einfach gestrickt mit bisschen Talk und zeitnaher Eskalation. Aber hier ist das sone Geschäfts- formal - und ich sag lieber nicht was ich will- Geschichte. ich werd mal wieder verdammt wenig Zeit für den Komfortaufbau und Kino haben und muss wegen der Geschäftgeschichte etwas sensibler als sonst sein, sonst kann das nen böser Boomerang werden. Wir sind hunderte km auseinander. d.h. mit mal eben paar dates ausmachen is nicht. Werden die nächste Zeit ein paar dieser Termin haben, wo wir so zusammenkommen, aber immer paar Wochen dazwischen. Kollegen beim offiziellen Teil praktisch immer dabei. Was meint Ihr, die wenige Zeit nach dem Essen nutzen, Kino, Komfort und Ekalation alles in gefühltem Zeitraffer, oder lieber beim ersten Termin zurückhaltender um beim Zweiten dann Butter bei die Fische zu bringen? Wie gesagt, normal kein Thema, aber normal hat man mehr Zeit, ist nicht in dieser noch formalen und heiklen Situation. Keine Schmakatie: Sie wohnt mit nem Guy zusammen, der allerdings wohl schon den AFC Tod gestorben ist, jedenfalls sind die Kommentare (warum erzählt man das einem der sie angräbt? lol) eindeutig. Gruß, Sifa
  4. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben mehr als 10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Hi! Ich versuche mich kurz zu halten. Anfang Juli eine Frau online kennen gelernt und sie mit Textgame so horny gemacht, dass sie sich am gleichen Abend noch mit mir treffen wollte. Da wars noch sehr warm und wir haben direkt miteinander rum gemacht. Sie wollte aber nicht mit zu mir, also gab es quasi einen "Trockenfick" in einem Park. Danach öfter getroffen, uns auch menschlich super verstanden, viele Dates gehabt, viel gelacht, viel geflirtet. Nach 3 oder 4 Wochen hatte sie ein Hintergrundbild von mir bei sich auf dem Handy, hat angefangen in Richtung LTR zu pushen: Hat bei mir gepennt, wir haben viele Päärchenaktivitäten unternommen, sie wollte mich unbedingt ihren Eltern vorstellen. Das ging alles ziemlich schnell, aber ich hatte nichts dagegen einzuwenden, weil ich sie echt mochte. 2 Wochen später fing sie dann an richtig komisch zu werden, hat sehr viel Invest rausgenommen, wollte kaum noch Sex und meinte es wäre vielleicht besser wenn wir nur Freunde wären und alles andere lassen. Ich dachte mir nur "OKAY!? Das kam unerwartet!" und wusste nicht wie ich damit umgehen soll. Hab dann gesagt, dass ich mir erstmal Gedanken machen muss und ihr dann nach ein paar Tagen gesagt, dass ich das nicht so wirklich verstehe und ich keine neue beste Freundin suche. Dann war ein paar Tage Funkstille, aber da mich das ganze so getriggert hat, hab ich sie dann doch nochmal kontaktiert. Sie meinte ihr wäre das alles zu schnell gegangen und sie bräuchte Zeit für sich, weil sie privat sehr viele Probleme hätte und erstmal klar kommen will. Das wir uns gerne weiter treffen könnten, aber mehr als Freundschaft nicht drin wäre. Mich hat das Ganze aber so sehr getriggert, dass ich sie natürlich nochmal sehen wollte. Einfach schauen wollte wie sie reagiert wenn wir uns sehen. Sie hat einem Treffen auch zugesagt, wir haben uns auch nach wie vor sehr gut verstanden, viel gelacht und meiner Meinung nach auch geflirtet. Aber alles an Eskalation von meiner Seite aus wurde abgeblockt. Seitdem meldet sie sich aber wieder öfter und zeigt wieder deutlich mehr Invest. Weiß nicht was ich davon halten soll und wie ich das Ganze jetzt weiter angehen soll. 6. Frage/n Wie kann das sein, dass sie wochenlang so viel investiert und sich dann plötzlich von einem auf den anderen Tag um 180 Grad verändert? Ich selbst habe bei mir überhaupt keine Veränderungen am Game oder an der Art und Weise festgestellt, daher verstehe ich es umso weniger. Was kann ich jetzt tun?
  5. Hi, zuerst einmal vielen Dank an Euch und das Forum allgemein. Hier habe ich etliche Hilfestellungen bekommen, die mir sehr weitergeholfen haben. Nun zu mir: Ich bin 23 Jahre alt und starte gerade mit Pick-Up. Seit ca. einem Monat bin ich hier im Forum wieder aktiv und habe seitdem viele Sachen gelesen, viel reflektiert und auch schon einiges an mir verändert. So zum Beispiel mein Inner-Game, das mittlerweile relativ stabil ist - ich habe Spaß an fast allen Sachen, die ich mache. Konkret gehe ich Sachen mittlerweile wieder aktiv an und auch in dem Bewusstsein, dass das mein Leben ist und ich die Entscheidungen treffe und ich mein Leben gestalten kann wie ich will - und sonst niemand. Meine Werte sind stabiler geworden, meine Stimmung ist so, wie sie ist und ich lasse sie nicht mehr von außen so leicht beeinflussen. Ich entscheide mich für Lebensinhalte - z.B. Studium, Arbeit, sonstige Freizeitgestaltung -, hinter denen ich stehe und die ich so haben will, weil sie meinen Zielen und Werten entsprechen. Alles in allem komme ich also sehr gut mit mir zurecht und habe Spaß am Leben. Meine kurzfristigen Ziele sind nun, mein Inner-Game weiter zu stabilisieren und bei HBs zu eskalieren. Mein Inner-Game ist ja wie gesagt schon relativ stabil, allerdings gibt es ab und an einzelne Momente, in denen die Stabilität nicht mehr so gegeben ist. Das kann ich mittlerweile schon relativ gut auffangen, mein Ziel ist hierbei allerdings, dass es gar keine fragilen Momente gibt, in denen ich intervenieren muss, damit mein Inner-Game nicht zu kippen droht. Bei HBs eskalieren. Da muss ich, zumindest, wenn ich es bewusst und gesteuert angehe und ohne ne Menge Alkohol, fast bei Null anfangen. AA habe ich beim Club-Game nicht mehr, auch ohne einen Vollrausch. Die AA auf der Straße allerdings, also im Day-Game, und in Bars muss ich noch überwinden. Außerdem muss ich noch lernen, konsequent und hartnäckig ohne viel Alkohol zu eskalieren. Und lernen, wie man überhaupt eskaliert, wenn die ersten Hürden(Bitch-Shield, Shit-Tests) kommen. Das sind also die Dinge, die ich kurzfristig angehen, lernen und verbessern will und werde. Meine langfristigen Ziele sind theoretisch relativ schnell formuliert: Ein unüberwindbares Inner-Game mit allen positiven Facetten. Außerdem die Fähigkeit, wann immer ich will, mit HBs so weit zu eskalieren wie ich es möchte. In diesem Thread werde ich meine Fortschritte dokumentieren und ich freue mich sehr, wenn Ihr mir bei möglicherweise aufkommenden Fragen helft. Hoffentlich werde ich vielleicht sogar schon bald einen Field-Report posten können. Vielen Dank fürs Lesen, VG PU_Schüler
  6. Hallo liebe Forumsfreunde, ich habe in ein paar Tagen ein 2. Date mit einer jungen Dame. Das Date findet zwei Tage vor Ihrer Abschlussprüfung statt. Nach dem ersten Date, bei dem wir nur spazierengegangen sind, haben wir uns für einen späteren Termin verabredet. Heute hat Sie mir geschrieben, ob ich nicht doch früher Zeit habe für einen Beruhigungsspaziergang. Es wäre eine tolle Ablenkung für Sie. Beim ersten Date gab es keine Eskalation, ausser ein paar absichltliche und unabsichtliche Berührungen. ich würde gerne mal von euch wissen, ob es jetzt angebracht ist weiter zu eskalieren und sie zu küssen ? Oder ob es wegen ihrer bevorstehenden Prüfung unangebracht ist ?
  7. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC 5. Beschreibung des Problems: Moin Leute, also ich hatte vor 2 Wochen ein Date mit ner HB8,5. Mega attraktiv, relativ schüchtern und ich musste ihr während des Gespräches vieles aus der Nase ziehen, weshalb ich anfangs dachte, dass sie wenig Interesse hat. Wir haben uns aber ne Stunde nett unterhalten und den KC hat sie zugelassen. Soweit so gut. Per Whatsapp hat sie mich dann gefragt, ob wir uns früher treffen als gedacht, da sie nur in meiner Stadt ist, wenn sie ihre Familie besucht. Date haben wir auf den 28. verlegt. Nun zum Problem: Ich habe letzte Woche mein Bein gebrochen und chille jetzt hier mit Gips. Aktivitäten sind bei mir nahezu 0. Sie weiß davon, dass ich momentan ein Krüppel bin und ist wohl auch daccord damit. Wir unterhalten uns ganz normal zwischen durch per Whatsapp. Da ich nun ein Gips habe und mich relativ wenig/schlecht bewegen kann ist meine Frage an euch: 6. Frage/n: Habt ihr Ideen, wie ich sie direkt zu mir pullen kann? Ich würde mein Gips natürlich als Vorwand nehmen, aber sie ist halt ein relativ schüchternes Mädchen und deshalb weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie ich das am erfolgreichsten kommunizieren kann. Ich hab ehrlich gesagt auch bisher noch nicht direkt eine Frau per whatsapp oder anruf direkt zu mir gepullt nach dem 2. date und nach so kurzer Zeit. Und wenn ja, habt ihr auch paar gute Tipps, wie ich direkt Comfort aufbauen kann, damit es schnell zum Lay kommt? Eskalieren sollte kein Problem sein, denke ich. Bin erfahrungsgemäß noch relativ am Anfang und hatte eher mit selbstbewussteren Frauen etwas gehabt. 😄 Die mir also stark entgegengekommen sind. Danke für die Tipps!
  8. Hey ich bin relativ neu hier, ziemlich unerfahren und möchte auf jeden Fall was ändern. Hier mal die ausführliche Situation: Ich: 27 Sie: 23 HB8 Anzahl der Dates: eigentlich nur 1 richtiges, danach so 7 weitere Treffen Ich sollte kurz erwähnen, dass ich noch keine Beziehung hatte. Hatte zwar schon Dates aber mehr ist nie passiert. Sehe zwar nicht schlecht aus, aber irgendwie sexuelle Anziehung aufzubauen bzw. Körperkontakt liegt mir null. Bin da viel zu schüchtern und man merkt das dann auch. 1. Date vor knapp 3 Monaten: Haben uns online kennengelernt, ein paar Tage geschrieben und dann ne Woche später in einer Bar getroffen. War alles sehr nett, haben viel gequatscht, uns gut unterhalten aber keinerlei Körperkontakt gehabt außer bei der Begrüßung und Verabschiedung. Paar Tage später habe ich ihr dann geschrieben, dass ich es sehr schön fand, sie nett und attraktiv ist, bei mir jedoch kein Funken übergesprungen ist. Sie hat mir auch zugestimmt. Sind dann aber weiterhin im Kontakt geblieben und haben alle paar Tage mal geschrieben. Redeanteile waren eigentlich gleich verteilt und von mit ging genauso viel aus wie von ihr. Nach zwei, drei Wochen meinte Sie dann, ich könnte ja mal vorbeikommen zum GNTM schauen :D. Hab ich dann auch gemacht. War auch wieder sehr lustig, aber ist halt nichts passiert. Haben dann wirklich einen Monat jeden Tag geschrieben, was wir gerade machen und so weiter. Dazwischen war ich dann fast jede Woche einmal da zum Fernsehen. Beim dritten Mal hab ich dann auch mal Körperkontakt gesucht und den Arm um sie gelegt, sie hat dann ihren Kopf auf meinem Bauch gelegt und ich hab ihren Kopf gekrault. War vielleicht so 15 Minuten, dann war sie auf Toilette und hat die Position wieder gewechselt. Ein Treffen danach wieder bei ihr auf der Couch hab ich zwischendurch auch mal direkt gefragt ob wir kuscheln sollen. Ich weiß das war sehr bedürftig. Ich muss auch dazu sagen, dass sie in dem Monat wo wir so intensiv geschrieben haben auch mal geschrieben hat dass ihr Bett so leer sei, sie jemanden zum Kuscheln bräuchte und ich ja auch mal bei ihr übernachten könnte. Konnte an dem Tag aber leider nicht und an nem anderen Tag konnte sie nicht. Hatte dann ein, zwei Wochen später nochmal gefragt aber da konnte sie bzw. wollte sie vielleicht auch nicht mehr. Jedenfalls ist bei den Treffen eigentlich nie was passiert, haben uns immer nett unterhalten, viel gelacht und ich hab mich wohl doch ein bisschen in Sie verguckt. Irgendwann nach diesem Monat intensiven schreiben und den fast wöchentlichen Treffen kam von ihr aber nicht mehr viel. Kaum noch Fragen,und von sich aus hat sie mich dann auch nicht mehr angeschrieben. Hab sie dann nochmal nach einem Treffen gefragt und sie meinte sie sagt mir die Woche noch bescheid. Da kam aber nichts. Hab dann meinen Mut zusammen genommen und ihr geschrieben, dass ich sie mag, sie gerne weiter kennen lernen möchte, mir es sehr schwer fällt den ersten Schritt zu machen und ich die Chance dazu ja schon bestimmt verpasst habe. Daraufhin kamen nur zwei Sätze, dass sie zur Zeit mit sich genug beschäftigt ist, keine Beziehung möchte. Sollte vielleicht noch erwähnen, dass Sie auch weiß dass ich noch keine Beziehung hatte und in Richtung Körperkontakt sehr unbeholfen wirke und mich nicht traue. Das hat sie mir auch irgendwann mal mit einem Zwinkern geschrieben, dass man das schon merkt. Auf jeden Fall hab ich dann nachdem sie mich quasi abgelehnt hat den Kontakt eingestellt und ihr nicht weiter geschrieben. Vorher hab ich jedoch dann noch den Fehler gemacht und geschrieben dass ich gerade auch noch nicht genau weiß ob eine Beziehung dass richtige für mich wäre und gesagt, dass sie sich melden kann wenn sie was machen will. Nach einer Woche hat sie mich dann angeschrieben und gefragt wie es mir geht. Hab dann ganz normal nett geantwortet und haben ein paar Zeilen geschrieben. Ne Woche darauf hat sie mich wieder angeschrieben und mir erzählt dass sie ihre BA bestanden hat. wieder ein bisschen geschrieben ein Tag und Ende. Woche später hat sie mir zum Geburtstag gratuliert und nen Tag danach gefragt wann ich denn mal Zeit hätte. War dann ein paar Tage später bei ihr. Haben uns super verstanden, uns viel erzählt und so weiter. Wirkte aber 100% freundschaftlich. Paar Tage darauf fragte sie mich wie mein Wochenende war und so weiter. Generell fragt sie halt immer als erstes wenn sie mich anschreibt, aber irgendwelche Rückfragen kommen eigentlich nie wenn ich was erzähle. Auf jeden Fall haben wir dann wieder geschrieben den Tag und sie meinte ich könnte ja morgen vorbeikommen wenn ich Lust hätte. War dann wieder da und das selbe wie vorher. Ich weiß dass ich schon viele Fehler gemacht habe, ihr viel zu viel geschrieben habe, nicht eskaliert bin als ich die Chance hatte und so weiter. Seitdem ich halt vor einem Monat ihr geschrieben habe dass ich sie mag usw. und den Kontakt eingestellt habe schreibt sie mich halt alle paar Tage mal an und hat ja auch schon wie beschrieben zwei Mal selbst nach einem Treffen gefragt. Hab seitdem auch versucht nicht mehr sofort zurück zu schreiben, weniger zu schreiben und einfach nicht mehr zu investieren als sie es tut. Mag sie wirklich gern und fühl mich sehr wohl bei ihr, aber hab halt keine Ahnung wie ich wieder anziehend wirken kann. Die Anziehung war ja mal da von ihr sonst hätte sie ja auch nicht damals gefragt ob ich bei ihr übernachte usw.. Hab halt auch leicht das Gefühl dass sie mir dann nur mal schreibt, wenn sie wieder Aufmerksamkeit braucht und sowas. Sie hatte sich ein paar Wochen vor unserem ersten Date auch von ihrem Freund nach vier Jahren getrennt weil er ihr zu nett war. Das fiel ihr wohl auch nicht einfach meinte aber zu mir dass sie keinen ja sager will sondern auch jemanden der nicht alles tut was sie will usw. So einer bin ich auch auf keinen Fall, bin auch oft anderer Meinung als sie. Versuche sie schon die letzten male immer mal ein wenig zu necken oder mit irgendwas aufzuziehen um die Anziehung wieder aufzubauen, aber da ich kaum Erfahrung habe bringt das nicht viel. Und jetzt einfach bei einem nächsten Treffen zu eskalieren seh ich als keine gute Idee. Sie weiß halt was ich empfinde, dass es mir schwer fällt usw. Keine Ahnung vielleicht spielt sie auch nur mit mir, weil sie genau weiß dass ich immer direkt bei einem Treffen zustimme und sowas aber sobald wir zusammen sind ist das alles halt sehr harmonisch. Nur muss ich dringend was ändern, weil ich danach immer in ein kleines Loch falle und mir das auf Dauer nicht gut tut. Hoffe ihr seid jetzt nicht abgeschreckt vom vielen Text, fand es nur wichtig jedes Detail zu erzählen. Schon mal vielen Dank für eure Tipps.
  9. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC 5. Beschreibung des Problems: Eskalation wird weniger 6. Frage/n Hallo, Ich bin was Frauen anbetrifft nicht ganz unerfahren in den letzten 1,5 Jahren hatte ich mit gute 30 Frauen einen FC. Da war von ONS, F+, FB und längerfristigem (eher Richtung Beziehung) alles dabei. Auch die Frauen selbst, waren bunt gemischt, alle ziemlich hübsch und auf den ersten Blick interessante Frauen, jedoch von Yes-Girl bis zu richtig harten Nummern alles dabei. Generell aber standardmäßige Eskalation (1-2 Dates Berührungen +KC ) und meistens FC beim 3-4 Date - ONS ausgenommen. Nun bin ich an eine geraten, wo ich irgendwie verwirrt bin wie ich das deuten soll. Sie ist hübsch, intelligent und wir passen in vielerlei Hinsicht gut zusammen - nun kommt aber das ABER. Wir haben tatsächlich Rückschritte in Sachen Eskalation gemacht, was ich einfach noch nie vorher hatte! Date = Fitnessstudio -> Eskalation in Sachen Berührungen also ziemlich easy Date = Spontan in der Stadt -> Viel Lachen, guter Flow. KC geblockt Date = Ausflug -> Guter Vibe, Date endet mit KC Date = Ausflug (mit Chance bei mir zu Hause zu landen) -> Beim letzten Date war der Vibe an sich gut. Sie hat mich allerdings nicht mit Kuss begrüßt, weil sie sich direkt weggedreht hat bei der Begrüßung und Umarmen wollte. Nix bei gedacht und nicht aus dem Konzept bringen lassen. Während des Dates habe ich immer mal wieder versucht mich zu nähern, allerdings immer Erfolglos. Erfolglos meint hier, dass ich gemerkt habe, dass sie einerseits wenig zurückgegeben hat und andererseits immer wieder Kommentare gemacht hat, die zumindest andeuten, dass sie es nicht wollte. Beispiel: Bei Location Wechsel setze ich mich neben sie und sie sagt direkt: "Setzt du dich jetzt echt neben mich" ich hab nur geantwortet mit grinsen: "Klar auf dieser Seite ist die Aussicht doch viel schöner, wenn wir schon hier oben auf dem Berg sind." Sie hat sich auch währenddessen leicht von mir weggesetzt. Generell war das Gespräch aber gut und witzig. Am Ende wurde dann wieder ein KC geblockt. WhatsApp Schriftverkehr ist in der Regel um Dates auszumachen oder eher lockeres/belangloses (alle 1-2 Tage). Sie schreibt mich jedoch meistens von sich aus an. Generell lässt sie durchklingen, dass sie viel Zeit braucht und sich schnell eingeengt fühlt, zumindest war das bei ihrem letzten Typen so. Sie hat auch gesagt, dass es ihr schwer fällt sich Fallen zu lassen. Ich fahr halt bei sowas meine Linie, aber leicht nach unten kalibriert, was Eskalation angeht. Allerdings bin ich verwirrt was das zu bedeuten hat. Ich frag mich grad, ob ich auf einem anderen Stern lebe, aber in meiner Welt sollte man sich beim 4. wenigstens etwas mehr rummachen bzw. sich locker berühren zu können?! Klar sie hat sehr konservative Werte, dass kam schon durch. Aber ich merk halt selbst, dass mir irgendwie was fehlt. Ich bin ein relativ emotionaler Mensch und irgendwie kommt mir das alles sehr Unterkühlt/Distanziert rüber, als ich dann gestern nach dem Date drüber nachgedacht habe. Ich würde gern mal eine Meinung von außen hören und vor allem, wie Ihr weiter verfahren würdet. Wenn ich mich nicht melde, kommt wsh. In den nächsten Tagen ein klassischer Orbiter Ping. Sollte ich den wirklich mal komplett ignorieren? Habe aber nicht das Gefühl, dass mich Sturheit hier weiterbringt. Ich hab ja geschrieben, dass es grundsätzlich mit den Frauen läuft und ich eigentlich keine Probleme habe. Passt die Frau einfach nicht zu mir, oder hat sie innerlich irgendwelche Blockaden - oder irgendwelche Fehler in meinem Game? Hier einen auf Nice-Guy zu machen und mich zu verstellen hab ich aber auch keine Lust drauf.
  10. 1. Mein Alter 31 2. Alter der Frau 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Küssen Männers und Deerns, ich brauche mal eine externe Einschätzung zu folgendem Sachverhalt. Vorweg: vieles, was nicht gut gelaufen ist, ist mir selbst bewusst, aber für das weitere Vorgehen bzw. eine detaillierte Analyse benötige ich externen Input. Für die Wall of Text entschuldige ich mich im Vorwege, aber ich denke, die Zwischentöne sind wichtig für den Gesamtzusammenhang. Ich habe eine junge Dame kennengelernt. Adrett, klug, witzig. Nummern ausgetauscht, sie hat sich relativ schnell relativ viel gemeldet. Ich halte jedoch nicht viel vom Textgame und bin daher bei Whatsapp grundsätzlich eher vorlaut und frech (C&F) unterwegs, ohne es zu übertreiben. Kam bei ihr ausnahmslos gut an, auch auf Negs reagierte sie humorvoll. Wir vereinbarten ein zeitnahes Date. 1. Date: Der Flow ist weg Ich hätte sie zunächst fast gar nicht wiedererkannt. Hübsch zurecht gemacht, tolles Kleid, tolles Lächeln. Wir hatten gleich einen guten Flow, haben über dies und das gesprochen, als würden wir uns schon ewig kennen. Dabei fiel mir immer wieder auf, dass sie mich ständig ansah. Ich erwähne das deshalb, weil es schon wirklich Gestarre (mit Lächeln auf den Lippen) war und ich mich gefragt hab, ob mir noch Reste vom Mittagessen zwischen den Zähnen hängen. Gut, kann sein, dass ich auch einfach nur phantastisch ausgesehen habe. Fazit der ersten Stunde: Jackpot. Wir kamen an einen kleinen See, holten uns am dortigen Imbiss ein Bier und setzten uns an den Strand. Das Setting war perfekt. Sonnenuntergang, Bier, hübsche Frau, toller Flow und ihr ständiger Blick, der sagte "Tu es endlich". Ich habe jedoch echt (!) erst im Nachhinein gerafft, wie perfekt die Situation eigentlich war. Ich war eher im "Laid-Back-Feierabend"-Modus, als im "Date"-Modus und hab einfach die entspannte Zeit genossen, ohne dabei auch nur Ansatzweise auf die Idee zu kommen, meine Lippen auf ihre zu pressen. Kennt ihr das? Richtig clever. Dem Flow tat das Ganze glücklicherweise keinen Abbruch, sie war gnädig. Wir hatten weiterhin eine tolle Stimmung, plauderten auch über sehr private Dinge (nicht auf "Du bist mein Mülleimer"-Basis, sondern eher auf der Basis "Ich vertraue mich dir an"). Komfort war also durchweg nicht das Problem. Das Treffen endete mit einer Umarmung und ihren gesäuselten Worten "Das war echt klasse, ich würde dich gerne bald wiedersehen". Ich fühlte mich kurz wie der King, bis ich im Auto saß. Erst da fiel mir auf, wie sehr ich das Date unterbewusst in einen freundlichen Spaziergang ohne erotische Spannung verwandelt habe. Ist mir bis dato nie passiert, aber ich hatte einfach keinen Frame, ich war der lustige Unterhaltungstyp mit einer Prise "macho-mäßiger Womanizer" (O-Ton) und Tiefgang (letzterer hat mir vorerst den Arsch gerettet). Zu Hause angekommen ohrfeigte ich mich innerlich selbst, ob der nicht genutzten Möglichkeiten und zog das Fazit: wäre ich die Frau gewesen, hätte ich gedacht "Hübscher, sympathischer und tiefgründiger Typ ohne Eier". 2. Date: Scheiß Gören Da ich das erste Date bereits kurze Zeit später analysiert und in die Kategorie "Eierlos" abgeheftet habe, hatte ich kaum mit einer Gelegenheit gerechnet, das Ganze in die richtige Richtung zu lenken. Aufgeben ist aber keine Option und da sie mir beim 1. Treffen meine Hose besudelt hat, forderte ich sie charmant zur Wiedergutmachung auf. Sinngemäß: "Hose nicht zu retten, Wiedergutmachung Samstag 19 Uhr in Restaurant XYZ, Rechnung geht auf dich". Klingt geschrieben unfreundlicher als es war. Fand sie gut, das Treffen stand und ich freute mich darauf, meine Eier auf dem Silbertablett zu servieren. Schon nach der Begrüßung war klar: easy. Sie hatte sich wieder hübsch zurecht gemacht, ihr weißes Lächeln aufgesetzt und freute sich sichtlich, mich wiederzusehen. Wir hatten von der ersten Sekunde wieder einen guten Flow, dieses Mal auch konstant mit einer prickelnden Spannung. Das Essen verlief normal, gute Gespräche, witzige Momente und jeder, der uns von außen gesehen hätte, hätte ob des guten Vibes gedacht "Tolles Paar". Ein Eskalationsfenster öffnete sich jedoch im Restaurant nicht. Ich verlagerte das Ganze an einen romantischen Platz am Ufer eines kleinen Kanals. Körpernähe, Kino, Flow - alles da. Irgendwann sagte sie "Wir müssen hier unbedingt mal zusammen Kanu fahren". Ich nahm ihre Hand, sah ihr in die Augen und sagte: "Machen wir. Aber ich bin der Kapitän". Unsere Münder näherten sich, doch kurz bevor es zur Berührung kommen sollte..PAMM. Flog direkt neben mir eine Flasche auf den Boden. In der Zwischenzeit hatte sich, von uns unbemerkt, eine Gruppe Jugendlicher ca. 20m hinter uns gesetzt, die im Zuge ihres Rausches schlagartig wilde Sau spielten. Gut, kein Problem, kurz ernst (ernst, nicht bedrohlich oder aggressiv) hingeguckt, ein "Sorry, hab euch nicht gesehen" gehört. Abgehakt. Leider dröhnte aus deren Ghettoblaster "DJ Bobo Greatest Hits". Fand ich witzig, aber eine Aufforderung zu einer spontanen Tanzeinlage wurde ihrerseits rigoros abgelehnt "So eine Kackmusik". Auch kein Problem, Locationwechsel. Ihre Hand genommen und die nächste romantische Bank angesteuert. Auf dem Weg dorthin (ca. 200 Meter) fiel ihr jedoch ein "Ich bin total müde, mir tun die Füße weh". PiPaPo, sie wollte nach Hause. Der Flow war schlagartig auch weg. Fuck, ich war am Arsch. Sie war sichtlich pissig, dass es wieder nicht zur Ekskalation kam. Konnte ich ihr auch nicht verübeln. Der Druck nahm zu, ein zweites Date ohne Eskalation? Undenkbar. Ist mir auch noch nie passiert. Aber mir fiel, während sie schnurstracks in Richtung ihrer Wohnung ging, keine Möglichkeit ein, das Ruder noch einmal rumzureissen. Jegliches "Trinken wir bei dir noch einen Kaffee?" (sinngemäß) hätte für mich völlig unkalibriert und fast schon verzweifelt gewirkt, vor allem, weil die Stimmung schlagartig (und für mich in unverhältnismäßiger Weise) völlig am Arsch war. Letzte Ausfahrt "Lass mich bei dir nochmal kurz aufs Klo". Antwort (angepisst, als hätten wir Streit): "Sorry, aber ich habe nicht aufgeräumt, das wäre mir unangenehm". Klaaaaaaaaaar. "Gut, kateller. Verkackt" dachte ich. Man muss auch Niederlagen akzeptieren und diese fußte für mich eindeutig auf meiner Lethargie beim 1. Date. Wir verabschiedeten uns ergebnisoffen mit einer Umarmung. 3. Date: W T F 3. Date? Ja, ich weiß auch nicht, warum sie immer noch gnädig war und die fehlende Eskalation verzieh, aber es kam tatsächlich zu einem dritten Date. Exakt 3 Tage später. Kurzfassung: von Anfang an toller Flow, Körpernähe, direkt Hand in Hand gegangen, nach 15 Min KC auf der "romantischen Bank" vom 2. Date. Sie strahlte mich mit einem verliebten Lächeln an, das sagte "Endlich, du Lusche". Ich war zufrieden, vor allem nach dem Verlauf der ersten beiden Treffen. Lucky Bastard. Wir schlenderten durch Hand in Hand, gackernd wie zwei Teenies, durch die Stadt und genossen die Zeit. Wir kauften unterwegs zwei Tüten Süßkram, die ich mit einem verschmitzten Lächeln und "Die essen wir jetzt bei dir auf der Couch, während wir Netflix gucken" in meine Tasche packte. Die Netflix-Story passte gut, wir hatten über "Netflix & Chill" vorher noch amüsiert gelästert. Ihre Antwort mit einem strahlenden Grinsen "Nicht so schnell, du alter Macho". Kein Problem, also vorsorglich schon einmal den Weg Richtung ihrer Wohnung eingeschlagen. Kurzer Boxenstop auf der Parkbank, 20 Minuten eng umschlungen und fummelnd den Sonnenuntergang genossen (Sie mit Kopf an meiner Schulter "Es ist wirklich schön mit dir"). Aufgestanden, ich grinsend "Ich glaube, das MHD der Gummibärchen gilt nur bis 23:30 Uhr (Es war 23 Uhr). Die sollten wir jetzt schnell verhaften, bevor die schlecht werden". (sinngemäß). Hand ausgestreckt. Nichts. Flow weg. Komplett. Völlige Kälte. Hä???? "Ich bin müde". Sie ging also in Richtung ihrer Wohnung, ähnlich angepisst wie beim zweiten Date. Dieses Mal konnte ich mir ihr Verhalten genau null erklären. Von jetzt auf gleich. Zwar legten wir den Rückweg eng umschlungen und mit kurzen Knutschpausen zurück, aber sie war sichtlich müde und/oder sogar angepisst. Zum Abschied gabs n paar Knutscher, die aber ihrerseits eher verhalten und fast schon distanziert waren. Bevor ich irgendwas ala "Ich komm noch mit zu dir" (wäre mE ob der Stimmung eh schlecht kalibriert gewesen) sagen konnte, war sie auch schon verschwunden. Das war vorgestern. Sie tippert zwar noch munter drauf los "Guten Morgen", "Was machst du?" nur belangloses Anpingen, ob der andere noch antwortet. Nun brauche ich eure Einschätzung. Ich hatte bis dato noch nie ein dritter Date ohne vollständige Eskalation und bin entsprechend ratlos. Ich kenne das "Keine Eier"-Gefühl einfach nicht. Gut, das Kurzfazit kann lauten: Ein Paradebeispiel, was fehlende Eskalation auslöst. Akzeptiere ich, aber dennoch: warum zum Fick jetzt nach dem 3. Date, wo wir das Eskalationslevel (für mich stimmig kalibriert) hochgefahren und gehalten haben? Hätte sie nach meiner vergessenen (ja, vergessenen) Eskalation beim 1. Date gesagt "Eierlose Lusche", hätte ich das akzeptiert. Die Analyse des 2. Dates fällt mir schwer, bis zum Fast-Kuss lief es klasse, nach dem Flaschen-Gate wars schlagartig gruselig. Obwohl ich die Situation inkl. der charmanten Aufforderung zu einem Tänzchen zur "Kackmusik" -für so einen abgedrehten Spaß war sie sonst immer zu haben- für mich souverän gelöst habe. Sie sah das scheinbar anders und war angepisst, dass wieder nichts passiert ist. Verstehe ich. Auch hier: hätte sich das Ganze im Sande verlaufen, hätte ich meine Niederlage akzeptiert. (Tipps für das Verhalten nach dem Flaschen-Gate?) Aber warum nach Date 3, wo für mein Empfinden alles nachgeholt wurde, was bei den ersten beiden Treffen fehlte? Gebt mir mal bitte eure Analyse und Input, wo mein Denkfehler liegt und wie ich am besten weiter vorgehe. Ich stehe auf dem eierlosen Schlauch. Ich denke euch im Voraus! Gruß kateller
  11. Hallo Community, wie die meisten von euch wissen, bin ich einer der Mastercoaches von Progressive Seduction und zudem Front End Administrator im Pickupforum. Seit ich denken kann, bin ich fasziniert von den betörenden Reizen des anderen Geschlechts. Viele schmerzliche und berauschende Erfahrungen, haben mich bis heute motiviert meine Suche nach Antworten nicht aus den Augen zu verlieren. Antworten, die die Geheimnisse der Anziehung und die Rätsel der Gruppendynamiken entschlüsseln... Täglich bekomme ich allerlei Nachrichten, mit interessanten Fragen rund um die Verführung. Häufig Kernfragen von deren Antworten viele profitieren können. Über die praktischen Aspekte hinaus, eine zentrale Stelle hier zu haben, ist das meine Hauptmotivation dieses Thema zu erstellen. Bewusst möchte ich das Themenfeld nicht beschränken. Bedenkt aber bitte: 1. Ich gebe Club Game Workshops d.h., dass meine Kernkompetenzen auch hier liegen. 2. Je mehr Details ich von Euch bekomme, um so detaillierter kann ich antworten. 3. Ich antworte, kein anderer. 4. Ich übernehme grundsätzlich keine Verantwortung für irgendwas. 5. Jeder ist dazu angehalten moralische und ethnische Aspekte selbst vor Anwendung zu prüfen. Ich werde mir Mühe geben eure Frage innerhalb von 24 Stunden zu beantworten! __________________________________________________________________________ Edit: Gerne kannst Du mich auch auf meiner Homepage besuchen in der ausführlich auf Themen rund ums Clubgame eingehe. Vielleicht klärt sich Deine Frage ja auch schon hier: __________________________________________________________________________ Besten Dank für Eure Beteiligung, Zero
  12. Ich lernte letzte Woche Donnerstag im Club eine HB8 kennen. Ursprünglich war mein Target ihre Freundin (HB9, eigentlich HB10 aber ihr Outfit gefiel mir an jenem Abend nicht). Wir begegneten uns draußen im Raucherbereich und ich registrierte, dass beide Frauen mich interessiert anschauten. Später auf der Tanzfläche begegnete ich ihrer Freundin wieder und sprach sie an: Ich: "Hey, du rauchst doch, oder? Sie: "Ja, wieso?" Ich: "Hab ich vorhin gesehen. Komm mit raus, wir rauchen eine." Sie: *zöger zöger* "Ehrlich gesagt, meine Zigaretten sind bei meiner Freundin und eigentlich möchte meine Freundin dich kennenlernen." Wie aufs Wort zog ich dann also die Main-HB, um die es hier nun geht, mit raus zum Raucherbereich und wir unterhielten uns, lachten viel und lernten uns kennen. Nummern ausgetauscht, nachm Club noch was Trinken gegangen, bloß als sie dann auf dem Weg meinte: "Ich sag dir eins: Wenn du mich nur Ficken willst, kannst du auch meine Nummer löschen!". Als Pickup-Anfänger muss ich ehrlich gestehen, dass mich der Satz bisschen eingeschüchtert hat und mir in dem Moment kein Spruch einfiel, der die Situation auflockert. Na ja, am nächsten Tag hatten wir ein kurzes Date bei ihrer Arbeitsstelle (sie's Kellnerin) und haben uns noch weiter nett unterhalten. Sie sagte mir später auf WhatsApp, dass wir das Date auf jeden Fall nachholen sollten, dann aber mit mehr Zeit. Wieder ein Tag später war ich im Club, sie war arbeiten. Als sie Feierabend hatte, bot ich ihr an, nachzukommen. Sie tat es, und brachte ihre Freundin (HB10) mit. Ohne Umwegen kam sie sofort zu mir, wir tanzten viel, eng und hin und wieder küsste ich sie am Nacken oder aufs Gesicht, aber noch nicht auf den Mund. Wieder lief alles eigentlich wunderbar ab bis auf die Tatsache, dass ich nicht vollstens eskaliert habe. Gestern schrieben wir, allerdings war sie bisschen komisch. Ich schrieb ihr: "War doch trotz deines Katers ein schöner Abend", und sie: "Ja, sehr". Emojis und so weiter lässt sie völlig aus. Da sie am Donnerstag nach Kroatien fliegt, schrieb ich ihr, dass sie mich drüben bloß nicht vergessen solle. Ihre Antwort: "Sorg dafür, dass ich es nicht tu". Wenig später sagte ich zu ihr, dass wenn sie schon heute um 18 Uhr arbeitet, wir uns doch nachmittags sehen könnten... das schrieb ich ihr um drei Uhr morgens heute (sie war online)... und was ist? Es ist 15 Uhr und sie schreibt: "Guten Morgen" Nun meine Frage: Weiter dran bleiben - und wenn ja, wie? - oder mir eingestehen, dass ich Idiot es verkackt habe, dass ich hätte viel früher eskalieren, sie längst mit nach Hause nehmen sollen spätestens am zweiten gemeinsamen Abend und nun gar nicht mehr auf diese Nachricht reagieren. Ich brauche schnellstmöglich eine Antwort. Danke!
  13. Hallo, schön das Du dir die Zeit nimmst und hier vorbeischaust. Dieser Beitrag, soll meine Entwicklung weg vom AFC hin zum "PUA" dokumentieren. Da ich kein passionierter Texter bin, beschränke ich mich nach diesem Beitrag auf 1-2 Texte pro Woche, halte mich kurz, informal und locker mit der Sprache in den Beiträgen. Alles was ich hier schreibe, kommt aus meinen Leben widerspiegelt meinen aktuellen Wissenstand im Umgang mit HB's. Kritik und Feedback ist sehr gerne erwünscht, muss aber Sinnvoll und Angebracht sein. Du darfst mit deiner Wortwahl direkt sein, jedoch nicht beleidigend. So genug der Hinweise. Zu meiner Person, ich bin 23-jährig, lebe in der Schweiz, studiere BWL und bin auf dem Weg in die Selbständigkeit. Ich selbst sehe mich als offene, charismatische, gelassene Person. Treibe gerne Sport (Fitness, Bankdrückmeisterschaften, Beach Volleyball etc.), was mir ein attraktives Erscheinungsbild ermöglicht. "Typisches Klischee, habe mit Fitness angefangen um besser bei Frauen anzukommen." Ich befasse mich seit 3 Jahren viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Wirtschaft und Gesellschaft. Habe hierzu einige Hörbücher gehört von diversen Autoren wie: Yuval Noah Harari, MJ DeMarco, Tim Marshall, Robert T. Kiyosaki, Gerald Hörhan, Dale Carnegie usw. Frauen und PU Mit PU habe ich mich das erste Mal vor 4 Jahren befasst, als meine Erste LTR endete. Ich stöberte durch diverse Foren und Webseiten, lies The Game aber habe danach nie aktiv meine Situation verändert. Grundsätzlich bin ich ein später Entwickler was Frauen angeht. Bis 18 war ich Jungfrau, hatte eine LTR und mit einem Mädel Sex (stand Heute). In den letzten 4 Jahren war ich sehr inaktiv, mehr als "die Palme wedeln" lief nicht bei mir. Es hat lange gedauert, aber nun bin ich an einem Punkt angekommen, an welchem ich mich selbst Frage wie es so weit kommen konnte. Ende August habe ich mich hier angemeldet, die Schatzkiste, einige Field Reports und viele Beiträge durchgelesen. Ich habe massenweise Videos von RSD, DonJon, etc, geschaut. In der Theorie verstehe ich nun einiges, aber ohne Praxis bringt es mir ja nix und an der Praxis hackt es noch massiv. Dank der Theorie konnte ich wenigstens schon einen Schritt vorwärts machen und hatte vor 2 Wochen wieder nach laaaaanger Zeit was mit einem HB (KC/BJ). (Siehe Link) Meine ToDo's kenne ich mittlerweile: Probleme mit der AA Eskalation/KC bereitet mir Mühe Needyness in den Griff bekommen Oneitis & Hirnfick verhindern Der Schlachtplan sieht für mich momentan so aus. Ich gehe regelmässig raus (Bar, Cafés, Clubs etc.) um neue Leute kennen zu lernen und einen soliden Social Circle auszubauen, was immer wie besser funktioniert. Versuche meine AA zu bekämpfen, mein Trick hier, ich gebe nem Freund 20-50€, die er behalten kann sofern ich kein HB ansprechen. Eskalation/KC einfach machen und weniger Denken. Die Needynees, den Hirnfick und die Oneitis bereitet mir mehr Probleme, hier helfen wohl nur Alternativen, Hobbies, Arbeit und andere HB's --sprich ein ausgefülltes Leben. Ab heute einen Tanzkurs ,um meine Optionen im Clubgame zu erweitern. Dieses Tagebuch zur Selbstreflektion. Wer gerne mehr wissen will, einfach Fragen
  14. Hallo allerseits Am Sa. Abend kommt eine Bekannte zu mir nach Hause. Wir grillen was bei mir und sind alleine. Vorgeschichte: Vor einem Jahr kennengelernt im Bekanntenkreis. Danach was trinken gegangen. Danach kein Kontakt mehr weil sie ein 2. Treffen abgesagt hatte respektive nicht mehr gemeldet um einen Nachfolgedatum festzulegen. Vor ein paar Wochen hat sie sich wieder gemeldet. Bissl hin und her geschrieben dann und Grillabend bei mir festgelegt. Grundsätzlich bin ich von ihr angetan seit der ersten Stunde als ich mit ihr geplaudert habe 🙂. Wo ich Tipps benötige: Ich bräuchte ein paar Hilfestellungen, wie ich die ganze Sache einfädeln soll, vorallem im Bezug auf Eskalation und Kino. Wir werden draussen bei mir grillen und wahrscheinluch den ganzen Abend bei mir verbringen. Ich werde ihr paar Bilder von meiner Reise am Laptop zeigen, da werde ich Ihr so oder so näher kommen. Ich werde wohl am Anfang zufällige Berührungen streuen und mal schauen wie sie sich verhält. Sie kommt mit dem Auto, Alkoholkonsum kann ich natürlich nicht voraus sagen. Das Problem allgemein ist, dass ich so einzelne Gartenstühle habe. Da ist nix mit bissl näher rutschen und so. Habt ihr 2-3 Ideen wie ich meiner Angebetener näher komme und Kino/Eskalation fahren kann in dieser Situation? Danke und Gruss an euch
  15. Hallo! Mich würden mal ein paar Meinungen zu einem Kussversuch beim ersten Date interessieren. Klar ist es wichtig, optimalerweise die Eskalationsleiter schrittweise abzuarbeiten. Doch wie ist es beispielsweise, wenn die HB ziemlich früh blockt? Sollte man dennoch irgendwie zum Kuss ansetzen? Ich denke ein solches Handeln könnte sich je nach HB unterschiedlich entwickeln. Es kann sein, dass man HB damit vergrault oder dass sie sich gar denkt: "Der Typ hat Eier und weiß, was er will". Zusätzlich bestünde bei ihr evtl. das Gefühl, dass da "irgendwas am laufen ist". Eure Meinungen würden mich interessieren 😄
  16. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung: Leichte/unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Wie Punkt 4 bereits zeigt, bin ich bei meinem heutigen Date nicht wirklich eskaliert. Es blieb lediglich bei kurzen Berührungen am Arm, Schulter und Rücken. Wir sind ein Bier in eine Bar trinken gegangen und leider war es so voll, dass ich mich nicht neben sie setzen konnte (blöd wenn man eskalieren sollte). Danach sind wir in einen Park und haben uns dort auf eine Bank gesetzt. Ich setzte mich möglichst nah an sie, aber sie setzte sich ein wenig weg (ergo keine Attraction in diesem Moment). Sie musste dann auch schon gehen, um sich mit einer Freundin zum lernen zu treffen. Zum Abschied gabs einen Kuss auf die Wange, den sie erwiderte. Sie meinte danach: "Wir können ja nochmal schreiben". 6. Frage/n: Ich weiß, dass es nicht wirklich nach Attraction ihrerseits klingt. Wollte daher fragen wie ich jetzt weiter im Chat verfahre. Sollte ich warten, bis sie sich meldet und wenn ja, wie lange? Oder sollte ich ihre Nummer löschen, da der Zug abgefahren ist?
  17. Moin Moin Pickup Artists, Ich habe ne Frage an euch und zwar stehe ich noch relativ Anfang im Game, kriege jedoch mit der Zeit mehr Dates und positiveres Feedback. Ich tue mich jedoch noch mit der Eskalation noch etwas schwer. Mag es das Mindset sein, aber ich kann mir nicht vorstellen, einer Frau innerhalb kurzer Zeit einfach an die Titten zu packen, ohne sie wirklich zu kennen, auch wenn ich manchmal echt Bock drauf habe. Meine Frage ist nun: Geht ihr routiniert mit der Eskalation vor, so dass die Frau sich schnell dran gewöhnt und es dementsprechend zulässt? Wenn ja, wie? So ne Art Leitfaden wäre da schon echt praktisch. 😄 Natürlich kommt es sicherlich auf die Situation an. Halt nur das extreme Eskalieren, grade bei sehr passiven Frauen!
  18. 1. Mein Alter 23 2. Alter des Mannes 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 15 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems Seine Eskalationsweisen scheinen gespielt, nicht echt 6. Frage/ Ich weiß nicht, ob er es ernst mit mir meint Hallo zusammen, heute mal etwas Neues. Habe einen Mann kennengelernt (in meinem Alter). Seine Verhaltensweisen, was ihr in dem Fall Kino Eskalation nennt, waren fließend und gut. Sehr viele Frauen wären darauf reingefallen... Er ist ein netter Junge mit einer komplizierten Vergangenheit (was natürlich auch gelogen sein könnte, um Emphatie erreichen). Es scheint mir, als habe er es nicht nötig solche Spielchen zu spielen.. warum tut ihr Männer das? Meine Alarmglocken sind an und ich für meinen Teil bin dabei ihn zu analysieren (,da ich keine Spielchen spiele, habe ich ihm das sogar gesagt). Es scheint mir, als würde er sich wirklich nach Liebe sehnen, aber Männer.. ihr könnt euch durch eure Spielchen soo viel kaputt machen. Wir Frauen sind nicht dumm.
  19. Guten Tag liebe Mitmenschen. Ich habe vor Sage und Schreibe 10 Jahren das erste mal von PickUp gehört und phasenweise intensiv die Literatur und die Texte hier im Netz studiert. Ich beschäftige mich schon lange mit den Thematiken der Psychologie, Soziologie, Philosophie & Spiritualität usw. um, wie soll es anders sein, die Welt zu verstehen. Ich möchte in kurzen Sätzen meine Vergangenheit schildern um einen Eindruck zu vermitteln, wo meine Vorteile aber auch "Blockierungen" liegen. Aufgewachsen bin ich in einer christlichen Großfamilie/Gemeinde, wo ich viele verschiedene Menschen kennen gelernt habe und dadurch einen relativen "sozialen" Start gehabt habe. In der Schule war ich eher in der Rubrik "Klassenclown" jedoch beliebt bei meinen Mitschüler. Freunde hatte ich zur Schulzeit eine Handvoll. Mein bester Freund lebte in einer Bestattung. Die Freunde waren eher unsozial/"Sonderlinge", jedoch war in der Gemeinde viel los und so glich sich das wieder aus. Ich ging ab und zu mit meinen Freunden aus, jedoch mussten immer die Freunde mich anrufen, da aus meiner Seite wenig kam, und ich in meiner Welt lebte. Paradoxerweise mochte ich es temporär in Gesellschaft zu sein, doch am liebsten war ich für mich und ging meinen Interessen nach. Mit den Beginn einer Ausbildung begann der psychische "Knacks" da ich eine Arbeit nach der Schule gewählt hatte der meinen Fähigkeiten nicht entsprach. Ich wurde in der Arbeit gemobbt und es bildenden sich Psychosen in Form von, wenn in der Firma oder in der Umwelt gelacht wurde, dachte ich sie würden über mich lachen (Paranoia). Ich zog mich immer weiter zurück und wanderte dann in die Subkultur im Metal Bereich ab, wo dann Bekanntschaften geknüpft wurde. Als Ausgleich praktizierte ich noch Karate, jedoch fehlte bald die Energie dafür. In dieser Phase rutschte ich immer weiter ab und wollte den Freitod wählen, zum Glück entschied ich mich für das Leben. Nachdem meine Ausbildung beendet war kündigte ich und ging mit dem Trekkingrucksack auf Reisen. Als ich zurück kam stand ich vor der Leere. Freundschaften abgebrochen, Arbeit gekündigt, abgeschottet und ratlos über mein Leben. In der Zeit bekam ich eine starke Neurodermitis die mich zur bettlägerigkeit zwang und so begann ich Gesundheit, Ernährung, Bewegung usw. autodidaktisch zu studieren. Über die Jahre erforschte ich die verschiedensten Grenzwissenschaftlichen Themen die jenseits von dem sind, was für möglich gehalten wird. Leider sah ich nicht, das ich zum NEET geworden war und meine Eltern mich durchfütterten. Um es kurz zu machen, ich war 10 Jahre erwerbslos mit immer wieder abgebrochenen Ausbildungen, jedoch war es auch die genialste und zugleich schmerzhafteste Zeit. Was ich in der Zeit gelernt habe, ist mit nichts materiellen auf dieser Welt abzuwiegen. Für Frauen begann ich mich ab Mitte (!) 20 zu interessieren. Zuvor war noch ein ONS im klassischen OG Sinne, das mich der Verurteilung als Jungfrau zumindest halb verschont bleibt. Vorher war kein Platz für diese Wesen in meiner Welt. Tja, das war aber in der Zeit wo ich als Asket gelebt hatte. Der Druck dann mit Ende 20 war dann dermaßen heftig, das ich einen Entschluss ziehen musste. Wie ferngesteuert / fremdbestimmt ging ich in einer Fachhochschule und traf auf eine Erasmus-Studentin aus China. DAS war die Initialzündung, was ich in diesem einstündigen Gespräch gefühlt hatte, war jenseits von allem, was ich je fühlte. Ich bezeichne sie auch heute noch, mit Augen zwinker, meine gesandte Bodhisattva. Von da an wusste ich, das ich meinem Herzen folgen musste und nahm mein Leben erneut in die Hand. Vergangenes ist vergangen, das was zählt ist der gegenwärtige Moment, das Jetzt. Es kommt mir vor, als würde ich über einen anderen Menschen schreiben... Das Projekt der "Resozialisierung" zieht sich bis heute durch. Ich habe erneut eine Ausbildung begonnen die mir Freude bereitet & herzliche Mitschüler die mich begleiten, gehe eine Arbeit nach die sinnvoll ist und worauf ich stolz bin, habe inmitten des Herzens einer Stadt eine Wohnung, werde bald wieder eine Kampfkunst ausüben und fühle mich jetzt imstande das nachzuholen, was ich verpasst/verdrängt hatte = die Freude am weiblichen. Das erneute aufbauen eines Freundeskreises bereitet mir noch sorgen, jedoch wird sich, da bin ich zuversichtlich, alles früher oder später zusammenfügen. Vieles habe ich weggelassen und nur die Knotenpunkte erwähnt. Es wird Zeit für Kreativität. In das Unbekannte, Frische und Verletzliche!
  20. 1. 32 2. 28 3. Nach zwei Dates, eigentlich nur eine schöne lange aber intensive Nummer. 4. Ich bin Single, sie auch. 5. Zwei Dates 6. Erstes Dates: Kennenlernen, Zweites Date: Full Close 7. Flake nach zweitem Date mit Full Close, geschafft zu reaktivieren, wie weiter vorgehen? Hallo zusammen, vorweg vielen Dank für die Antworten im Voraus und die aktive Community. Ich bin relativ neu im Forum, falls ich mich hier im falschen Bereich befinde mit dem Anliegen, dann bitte verschieben. Eine kurze Info zu meiner Situation: Die letzte Dekade habe ich treu und monogam in einer Beziehung (Davon 3 Jahre Ehe verbracht), vor ca. einem Halben Jahr ist es zu einer Trennung gekommen. Das nur am Rande. Um nach meiner monogamen Zeit wieder auf den Geschmack zu kommen, war ich im Online-Game unterwegs, relativ erfolgreich. Daygame steht im kommenden Sommer an. Zu der eigentlichen Situation (ich versuche es so knapp wie möglich zu halten). (Gedankenprotokoll) Online ein HB7 kennen gerlernt, relativ schnell zum ersten Date getroffen. War alles bestens. 3 Kneipen besucht, wurde sogar eingeladen. Dauer des Dates, irgendwo zwischen 4-5 Stunden. Nichts passiert, kein KC. Wenige Tage später lädt die Lady mich auf eine Party ein, auf die sie nicht alleine gehen möchte, da sie dort nur die Gastgeberin kennt. Mit der Ankündigung: "ich würde dich gerne noch mal sehen bevor ich die nächsten 2 Wochen keine Zeit habe." Mir war relativ schnell klar worauf das hinausläuft. Zugesagt, mit ihr hingegangen, schönen Abend gehabt, kurzer KC, dann direkt zu ihr, Full Close mit allem drum und dran bei ihr. Mich dann für den schönen Abend und die spaßige Nacht am nächsten Tag per Text bedankt, und: "würde mich freuen wenn du dich meldest, wenn du wieder in Town bist. Können dann ja noch Mal was trinken gehen". Ihre Antwort am nächsten Tag: "Du bist wirklich ein Super Kerl und es hat mir viel Spaß gemacht, aber ich werde das nicht wiederholen". Meine Vermutung hier war: Sie will mich gar nicht mehr sehen, wäre auch nicht schlimm gewesen, verletzt hätte sie mich damit sowieso nicht. Ich bin davon ausgegangen, dass sie mich genextet hat. Meine Reaktion: "Keine falsche Bescheidenheit :D, ich habe die Zeit mir dir sehr genossen. Und falls du es dir anders überlegst: Hit me up!" Jetzt kommt der Twist: Der Sex war nach 10 Jahren Beziehung (zwischenzeitlich habe ich dann auch wieder 2 weitere Frauen mit FC kennen gerlernt) war einfach so Bombastisch! Ich konnte kaum glauben, dass ich sowas noch erleben darf! Die Dame ging mir einige Wochen nicht mehr aus dem Kopf. Gestern dachte ich mir beim Abendessen: Seis drum, schreibst du ihr einfach irgend einen Mist, mal sehen ob sie darauf reagiert. Kurze Message von mir, lange anwort von ihr: Sie ist besoffen und im Urlaub und nicht im Lande. Ich: "Willst du dich vielleicht melden wenn du wieder im Lande bist und was trinken gehen? Antwort am nächsten Tag: Sie: "Ja können wir gerne was trinken gehen, wenn du auch trinken meinst😄" Ich: Genau das meine ich. So needy bin ich nun auch wieder nicht! Sie: "Na dann gerne" 8. Frage: Von wegen nicht needy! Natürlich bin ich das! Aber mein Frame beruht nicht auf C&F sondern ist mehr authentisch und wie man heutzutage sagen würde "sapiosexuell". Lange Rede, kurzer Sinn: Ich möchte das Babe MINDESTENS noch ein Mal in die Kiste bekommen (Sie schuldet mich übrigens noch eine BJ. Ehrenschuld vom zweiten Date aber darum gehts mir primär nicht 🤗). Nur: Ich habe keine Lust auf Zeitverschwendung, eher würde ich sie nexten, auf die Nächste sollte ich nicht allzu lange warten. Ein paar weitere Dates stehen schon an. Und auch der gute alte Sommer steht vor der Tür. Habe ich sie nicht korrekt verstanden mit der Message: "Du bist wirklich ein Super Kerl und es hat mir viel Spaß gemacht, aber ich werde das nicht wiederholen"? Ich war eingentlich in der Annahme, dass sie mich genextet hat, aber mir kommt jetzt der Verdacht auf, dass dies nur auf den Sex bezogen war. Aber: Ich habe keine Lust auf eine Kumpeline usw. Wie gehe ich am besten vor um mich mit ihr erneut unter der Decke zu verstecken? Ich wäre theoretisch bereit mich mit ihr einige Male zu treffen auch ohne sex um dann irgedwann erneut zu eskalieren, kommt ganz drauf an wie die nächsten Dates verlaufen. Oder soll ich das Ding komplett sausen lassen, da hier die Chance gleich 0 sind? Und nochmals Danke im Voraus für die Antworten!
  21. 1. Mein Alter: Ende 20 2. Ihr Alter: Mitte 20 3. Dates, die bisher stattgefunden haben: Auslegungssache, siehe Text 4. Eskalationsstufe: Normale Berührungen 5. Fragen: Servus, ich kenne sie bereits seit circa anderthalb Jahren aus dem erweiterten Freundeskreis. Man hat sich in der großen Runde circa einmal im Monat gesehen aber das war es dann auch. Sie fragte mich dann Mitte März, ob wir nicht zusammen in der Uni lernen wollen, da sie nur noch ihre Masterarbeit schreibt und ich für eine wichtige Prüfung im Herbst lernen muss. Ich sagte zu und seitdem treffen wir uns dort jeden Tag unter der Woche und verbringen auch die Mittagspausen gemeinsam, wo wir uns viel unterhalten, unter anderem darüber, ob sie bereits etwas mit jemanden aus dem Freundeskreis hatte, was sie verneinte, da es sich „bisher nicht gelohnt hätte die Freundschaft aufs Spiel zu setzen aber das nicht heißt dass sich da nicht was entwickeln könne.“ Auf Nachfrage, was denn ein Typ bei ihr mitbringen müsse hatte sie zwei bis drei Eigenschaften aufgezählt, die auf mich zutreffen mit dem Zusatz, dass ihr Typ den Mut mitbringen muss etwas zu initiieren. Sie ist nach außen hin ein sehr selbstbewusster Mensch. Sie geht mit Freunden in die Sauna, redet offen über ihre Affären und ihre BrustOP und klatscht dir regelmäßig mal einen auf den Arsch. Erzählt aber auch, dass sie Probleme damit hat mit ihren (Fick)Partnern (Sie hatte erst eine wirkliche Beziehung vor vielen Jahren) im öffentlichen Raum rumzumachen oder gar nur arm in arm gesehen zu werden und derartiges Das war für mich entsprechend eine klare Ansage. Wir haben ausgemacht auch mal in die Sauna zu gehen, gemeinsam einen Wochenendtrip im Sommer zu machen etc.. Vor zwei Wochen schrieb sie mir morgens ob ich wach sei. Sie sei mit wahnsinnigen Rückenschmerzen aufgewacht, in der Wohnung dann umgekippt und müsse zum Arzt. Ich habe es erst anderthalb Stunden später gelesen und bin dann aber nachmittags bei ihr zu Hause rumgefahren und wir sind im Park spazieren gegangen. Normaler Körperkontakt mit ihr war kein Problem, beim Unterhalten während des Autofahrens mal die Hand auf den Oberschenkel gelegt, beim neggen mal den Arm um sie gelegt. Alles gut. Auch wenn sie derartiges nie gemacht hat. Nach dem Spaziergang fragte ich ob wir bei ihr noch einen Kaffee trinken. Sie war aber zu müde und müsse sich ausruhen. Zwei Tage später war sie dann auch wieder in der Uni und wir sind abends noch an einem nahegelegenen See spazieren gegangen. Bezüglich Körperkontakt das gleiche Spiel: Von mir ausgehend kein Problem. Von ihr kommt nix. Danach waren wir noch kurz einkaufen und obwohl sie nicht viel eingekauft hatte fragte sie, ob ich ihr die Sachen schnell mit hochbringen würde. Ihr Rücken sei immernoch etwas instabil. Wir saßen dann noch auf ihrem Bett (Ein-Zimmer-Whg ohne Sofa) und haben uns über Verletzungen und unsere Narben unterhalten. Sie saß ein gutes Stück von mir entfernt und hatte eine recht defensiv wirkende Körperhaltung. Mein Auto stand vor der Tür in zweiter Reihe in einer engen Einbahnstrasse und so bin ich dann ziemlich schnell los, obwohl sie gerne weiter reden wollte. Hier habe ich wohl eine Chance verpasst. Tags drauf waren wir dann frühstücken, aber wieder öffentlich und ich musste danach arbeiten. Wiederum einen Tag später waren wir dann gemeinsam in der Sauna und hier ergab sich eine Situation, die mich verunsichert hat: Nachdem ich sie wieder mal geneggt hatte und meine Hand auf ihrem Rücken war (Wir saßen gerade in Bademänteln auf der Dachterasse, also waren wir in dem Moment nicht nackt) sagte sie, dass ich ja anscheinend jemand sei, der viel Körperkontakt benötige und sie das nicht möge. Ich reagierte sehr perplex. Nach der Sauna waren wir dann wieder spazieren, aber ich war zu verunsichert um irgendwas zu versuchen. Die Verabschiedung durch sie fiel sehr kurz und unpersönlich aus. Anschliessend war ich eine Woche im urlaub, wo sie mir gelegentlich mal geschrieben hat und ich sehr knapp drauf reagiert habe. Als ich dann wieder da war habe ich einen Kochabend vorgeschlagen. Ich wusste, dass ich sie jetzt endlich mal isolieren und dann schauen muss was geht. Ihr ist dann eine starke Erkältung dazwischen gekommen, was auch tatsächlich stimmt. Diese Woche hatten wir beide Geburtstag, waren entsprechend bei unseren Familien. Gestern Abend Hatten wir miteinander geschrieben. Ich habe sie in gute Stimmung gebracht und sie für heute Abend zu mir eingeladen. Sie sagte zu aber schrieb dann eben, dass sie doch zu Ihrer Familie fährt, wo sie ein Osterfeuer veranstalten wollen. Kein Alternativvorschlag. Fragen: Ich hätte wohl die Chance gehabt ihr zumindest in ihrer Wohnung etwas näher zu kommen um zumindest mal eine Abgrenzung zur Friendzone zu schaffen. Danach ist sie etwas auf Distanz gegangen, ich bin durch den Shittest mit dem Körperkontakt gerasselt und ein Date ergibt sich nicht. Wir sehen uns jetzt nächste Woche wieder in der Uni, wo das Verhältnis mangels Eskalationsmöglichkeiten weiter und weiter in die Friendzone gehen wird. Ist der Zug damit bereits abgefahren?
  22. Mein Alter: 20 Frau: 17 Anzahl der Dates bisher: 2 Etappe: Leichte Berührungen Hallo zusammen, morgen kommt ein HB zu mir, wir gehen zusammen auf einem Geburtstag von einem Freund von mir (ca. 500m von meinem Haus entfernt). Da sie erst abends und mit dem Zug 2h anfahrt hat, kommt sie um ca. 20:00 Uhr. Sie wird bei mir schlafen da der letzte Zug schon um 23:00 Uhr geht. Ich weiß nicht wie ich mit der Situation umgehen soll, da noch keine großartige Eskalation vorangegangen ist. Welchen Plan würdet ihr verfolgen und welche Tipps habt ihr?
  23. PU456

    Treffen im Park

    Ich treffe mich morgen und wohl auch in Zukunft mit einer Frau im Park. Finde das besser (isolierter) als im Café. Habt ihr Anregungen zum Eskalieren. Es meinte mal eine zu mir "Wir könnten jetzt auch hintern Baum gehen" hatte das damals nicht genutzt... 😉
  24. Ich 35 Sie 33 waren ein Jahr zusammen natürlich auch im Bett... Nach drei Monaten Pause (es ging am Ende etwas hoch her ... ich war etwas aufdringlich also oft getroffen etc.) treffen wir uns wieder. Jetzt bereits dreimal, beim 2. Mal heftige Zungen-Küsse, jetzt beim 3. Mal nur noch ein Küsschen. Sie macht es mir irgendwie schwer also sie weicht zurück wenn ich mehr will wie küssen (Hintern anfassen) und meint dann "das ist mir zuviel" und sie meint 1000mal "ich bin mir nicht sicher mit uns". Es kommen auch viele Vorwürfe zu früher, dennoch kommt sie jetzt sofort runter wenn ich klingel (das war nicht immer der Fall)... Sie betonnt ständig dass wir ja nicht mehr zusammen sind und uns jetzt ja nur so zum Reden treffen Wie weiter vorgehen... wenn es so weitergeht machen wir ewig Spaziergänge (2mal einmal Kneipe) und das was ich bekomme ist nur ein bißchen Körpernähe, Händchen halten und ein Küsschen auf zusammengekniffenen Mund...
  25. Hey Leute, ich hoffe ihr hattet schöne Ostern. Ich habe da mal ein paar Fragen zum Thema Eskalation. Anfangs hatte ich mich zur Eskalation stark überwinden müssen, aber mittlerweile ist es in mein Bauchgefühl übergegangen und ich merke dann, wann was passieren sollte und ich fahre damit ziemlich gut. Ich mache gerne meine ersten Dates am See bei einem Lagerfeuer weil ich mich dabei einfach sehr wohl fühle. Schöne Natur, ungestört sein etc. Bis jetzt fiel es mir immer besonders leicht, dort zu eskalieren und den KC anzusetzen. Gestern jedoch hatte ich ein Date mit einer Hammer Frau aber bis auf Asche aus ihren Haaren streichen ist nichts passiert von meiner Seite aus. Mein Bauchgefühl hat eher gegen mich gespielt. Irgendwie sagte es mir, dass nicht der richtige Zeitpunkt ist. Natürlich habe ich mir heute die Frage gestellt, wieso ich gestern keinen Drang zum eskalieren hatte. Ist es möglich, dass die Frau mir so gut gefallen hat, dass ich instant Eskalationsangst bekommen habe? Sie ist nämlich die erste, die mich seit längerem wieder mal richtig interessiert. Wenn ja, wie krieg ich das Bauchgefühl dazu, dass es den Rand hält? Ich konnte es leider nicht hinbiegen. Normalerweile vermeide ich es, mein Bauchgefühl zu ignorieren. Wenn ihr ein paar Tipps habt, wäre ich froh. Ausbleibende Eskalation will ich nicht als begleiter bei mir haben.