ich_bins_timo

User
  • Inhalte

    47
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     218

Ansehen in der Community

19 Neutral

1 Abonnent

Über ich_bins_timo

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 12.01.1994

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

185 Profilansichten
  1. Also ich geh erstmal in tiefere Meditation. Gibts verschiedene Techniken, ich stelle mir vor und versuche zu fühlen wie Energie die in der Mitte meines Körpers aufsteigt. Vom Becken zum Kopf und zurück, und nachher über den Kopf hinaus und halte sie da. Wenn ich dann ruhiger bin und weniger Gedanken habe stelle ich mir z.B. einen Approach von Beginn an vor. Bei mir ist es dann meist so, das früher oder später ein negatives Gefühl oder Gedanke reinkommt, dem schenke ich dann meine Aufmerksamkeit und hinterfrage. Um beim Bsp. zu bleiben, ich stelle mir einen Approach mit einer HB vor und es kommt ein Gedanke entspringend dem Glauben nicht gut genug für sie zu sein. Dann den Glauben hinterfragen, warum glaubst du das? ist so zu glauben/denken sinnvoll um das ganze erfolgreich zum abschluss zu bringen? war es in situtation xy wirklich so, dass du nicht gut genug warst, oder lag es nicht eher an der fehlenden Erfahrung? Ist dein Vater wirklich kompetent genug gewesen um dir glaubhaft zu versichern das du nicht gut genug warst? usw. Stattdessen kann man auch direkt mit dem negativen Glauben anfangen, wenn man darüber bereits Bescheid weiß. Glauben ins Bewusstsein nehmen, Gedanken und Gefühle dazu kurz beobachten und dann totfragen.^^ Dann ist der Glaube ziemlich Knockout und ich stelle mir vor die/den Glauben wie schwarze Steine in meiner Vorstellung abzugeben. Jetzt wende ich mich dem neuen Glauben zu, manchmal kommt sogar von alleine ein Satz in meinen Kopf. Diesen neuen Glauben beweise ich jetzt mit alten Erinnerungen und Vorstellungen die noch nicht stattgefunden haben. Dann fühle ich mich dankbar dafür, dass der Glaube intigriert wurde. Seh das ganze dann noch als Beweis an, dass ich mich selbst Liebe und HSE habe. Meist steh ich dann auf und hab direkt Gedanken und Gefühle dem neuen Glauben entsprechend. Ich habe auch öfter im Alltag bewusstsein darüber wenn das alte Programm abläuft und kann demenstprechend entscheiden was ich denken oder wie ich handeln will. Bei der Meditation habe ich das Manifestieren das aus der Spirituellen Richtung kommt, mit den NLP Techniken zu Beliefs gemischt. Ja ziemlich schnell. Gestern z.B. ich eröffne das Set, mach meinem Target direkt ein Kompliment, danach der Freundin, mit dem hinweis dass das Target aber genau mein Typ ist. Ich hab direkt gemerkt die war ziemlich überfordert, merkste ja an der Körpersprache, zurückhaltend, kaum Mimik und ich hatte den Eindruck sie will einfach nur aus der Situation raus. Das gute war ich hatte einen Vergleich durch das andere HB. Klar die war anfangs auch verunsichert, was ich denn jetzt will. Aber nach einer Minute reden und dem Hinweis, dass ich mega aufgeregt bin und die 2 sehr zurückhaltend wirken, ist die Freundin aufgetaut und hat sogar angefangen Fragen zu stellen. Das Target stand meist nur wie unbeteiligt da (obwohl ich mit ihr geredet habe) und wenn man nachdem die Stimmung schon lockerer ist auf die Frage was sie abseits ihres Berufs sonst noch interessantes macht, antwortet: Ja mit ihr treffen (und zeigt aufs das andere HB), weiß man absolut nicht was man sagen soll und ist überfordert, oder man hat absolut kein Bock und traut sich das nicht zu sagen. Beides würde ich unter der Katgorie schüchtern sehen.^^ Meinte dann nur zu ihrer Freundin ob sie denn so interessant wäre 😅 Die Freundin fands witztig, das Target wurd dadurch nur noch mehr verunsichert.^^ Bin da gestern aber auch mit viel Energie drin gewesen, vor allem wegen der Aufregung. Das verunsichert Unsichere Frauen, kann die dann halt nicht rausnehmen und einen Gang zurückschalten weil ich so unter Strom stehe. 😅 Ist aber nur bei 2er Sets aktuell noch so.
  2. Ja brauchste auch nicht. Also was Pick-Up angeht zumindest. Aber es hat auf jedenfall einen starken Effekt. Und für Umprogrammierung von Beliefs ist es absoluter Wahnsinn, wirklich. Es beschleunigt das ganze um ein vielfaches (nicht nur auf Pick-Up bezogen btw.) Ja da haste Recht. Früher hätte ich das anders gesehen. Also danke dir!
  3. Genau mit so einem Mindset hab ich gerade einen Approach in einem 2er Set gemacht. Das Target war mega unsicher, die hat einfach 0 von sich erzählt. Die Freundin und ich haben das Gespräch am laufen gehalten. Mir war absolut nix unangenehm, auch als ich frech geworden bin und sie bisschen irritiert gewirkt haben hat mich das nicht wirklich interessiert. Am Ende hab ich noch die rethorische Frage nach einem Treffen gestellt (wusste eh da kommt nein, die war entweder mega schüchtern, langweilig oder es lag an mir.^^), sie meinte ich könne ihr ja meinen Insta Namen geben, meinte nur das ich nicht ganz blöd bin und weiß, dass das nein heißt. Hab den beiden noch einen schönen Tag gewünscht und das wars. Hab mich danach kurz geärgert weil ich mich auf die eine fokusiert habe, die Freundin hätte mehr Bock gehabt, hat viel Fragen gestellt.^^ War aber auch viel zu aufgeregt um auf sowas zu achten. Hab vor dem ansprechen extra noch dran gedacht: Sie muss sich dir beweisen, Sie muss interessant sein, Ich schneke ihr meine Aufmerksamkeit. Aber das ist mir bisher am schwersten gefallen. Dieses Nice-Guy: Oh nein so darf man zu Frauen doch nicht sein, loslassen. Bei dem Approach hats super funktioniert. Und vom Gefühl her das ich dabei hatte einer der besten. Ja ich mach das mit den Affirmationen jetzt in Verbindung mit einer Erinnerung oder Vorstellung, die mir die Affirmation beweist. Gerade z.B. "Ich überwinde jeden Tag meine Ansporechangst und spreche jeden Tag jede Frau an die mir gefällt." Verknüpfe das dann mit einem Approach und einem guten Gefühl. Das wirkt echt krass. Und Meditation is ja einer Art der Selbsthypnose, echt krass wie das wirkt in Kombination mit Umstrukturierung von Glaubenssätzen, oder auflösen von Emotionen, Gefühlen usw. Aber cool dass du sowas auch selber machst. Ich hab auch angefangen mir eigene geführte Meditationen zu erstellen. Leg da dann mit Ableton noch paar Sphärische Sounds drunter und das passt. 😀 btw. das Vorwort von "Lob des Sexismus" hat mich übel angefixt.^^ Ich hab mir das Ding bestellt um die Nice-Guy scheiße noch mehr aus mir rauszuprügeln und das PU Mindset mehr in meinen Kopf zu hämmern.
  4. Ich hatte heute einen interessanten aha Moment. Bin unterwegs gewesen und musste bissle aufn Bus warten. Also nochmal eine Runde durch die Stadt, ein HB gesehen und hinterher. Stand kurz an der Busse, sie hatte krass eindrucksvolle Augen, war Araberin würd ich schätzen. Hatte zu viel AA, hab schon überlegt wie viele Brüder sie wohl haben könnte und sie war weg. Danach nochmal gelaufen nix gebacken bekommen. So, kurz bevor mein Bus kam mich gefragt was ich hier eigentlich wieder mache. Wie ein bedürftiges Würstchen durch die Gegend laufen, war die Antwort. Hab mich dann selbst gefragt weshalb. Und da hab ichs gecheckt. Weil ich glaube nicht gut genug zu sein. Ich weiß same story as always, aber mir ist in dem Moment bewusst geworden, ey wenn ich glaube gut genug zu sein, muss sich natürlich das HB beweisen. Klar frage ich mich dann eben NICHT was ich falsch machen könnte, bin ja trotz allem gut genug. Nach der Erkenntnis war meine Stimmung von mal wieder komplett deprimiert auf jawoll alter endlich haste das mal gecheckt. Würd jetzt gern erzählen wie ich mit dem Mindset direkt 2 HB 8 auf einmal klargemacht habe, aber musste zum Bus und hatte derbe hunger. 😅 Ich habe mich in letzter Zeit viel mit Glaubensätzen beschäftigt und selber eine Meditation enwtickelt mit der ich diese mit Vergangenen und in meiner Vorstellung erschaffenen Situationen beweise und ein Gefühl der Dankbarkeit erschaffe, als hätte ich diesen Glauben bereits voll ausgesprägt. Hier im Forum gibts auch einen super Thread zu Glaubenssätzen. https://www.pickupforum.de/topic/86434-glaubenssatzarbeit/ Da steht auch drin, dass für einige Zeit beide Glaubensmuster im Unterbewusstsein sind. Das heißt ich kann mich entscheiden. Füttere ich den Glauben "nicht gut genug zu sein", egal ob mit Gedanken oder Taten, oder eben "gut genug zu sein". Genau das habe ich den Moment erlebt. Später geh ich noch ins Training, da hab ich auf dem Weg bestimmt nochmal die Gelegenheit zu approachen. Mein letzter ist jetzt auch wieder paar Tage her, war etwas inkonsequent. Btw. "Lob des Sexismus" kommt heute oder morgen bei mir an. Da ich fast überall wo ich Pick-Up lese auf dieses Buch stoße, dachte ich mir das Geld wird es Wert sein. 😁
  5. Aber sowas von. Mit einer der größten seit ich PU angefangen habe. 😁 Hab nach meinem Post dein Oneitis Thread gelesen. War nochmal eine wunderbare Ergänzung zu der Erkenntnis. Und immer wieder schön zu sehen, dass andere die gleichen Probleme haben. Aufgrund seiner Beobachtungen eine Statistik zu der Online-Zeit einer Frau erstellen zu können und daraus zu schließen warum sie einen nicht mag, ist wohl nicht nur mein Hobby gewesen.^^ Und danke. ✋✌️
  6. Gestern hatte ich noch eine Erkenntnis die ich gerne teilen würde. Ich hatte auf Arbeit kurz mit einer HB und ihrer Kollegin zu tun. Hab direkt gesehen, die is 100% mein Typ. Haben auch kurz bissle Witzle gemacht und war ganz cool soweit. ABER, danach ging mein Kopf wieder ab. Die Gedanken waren nur bei der jungen Dame, die ich rein vom optischen direkt gerheiratet hätte.^^ Das Ding ist, mir hat an sie zu denken mega das gute Gefühl gegeben ABER, als der Gedanke kam: "Ey Timo, das ist gerade nicht so gut auch wenn du dich gut fühlst. Das ist auch auf ein Podest stellen, selbst wenn sich das gut anfühlt. Lass das trotz dem guten Gefühl los!" Und meine erste innerliche Reaktion war, wie ein kleines Kind daran festhalten zu wollen und fast schon Panik zu bekommen, weil es mir jemand wegnehmen will. An dem Punkt musste ich ehrlich zu mir selber sein: Willst du das wirklich loslassen? Boar und da wurds echt kritisch, es war wie bei der Sucht wenn ich an MDMA oder Opiate denken musste früher. Ich wollte irgendwo schon damit aufhören weil es mir mein Leben zerstört, aber anderseits hat es mir Identität und dieses Hochgefühl gegeben. Das war ein Prozess. Das gute, mir ist dann klar geworden, ja VERDAMMT, will ich, auch wenn es richtig wehtut das loszulassen und den Podest der Frau wegzukicken. Villeicht bringt mich diese "Sucht" nicht ins Grab oder zerstört jeden Aspekt meines Lebens ABER, es führt dazu dass ich unglücklich werde bzw. es in diesem Bereich bleibe. Und nochmal das war so krass zu beobachten, die Gedanken dieses Hochgefühl loszulassen war wie bei Drogen. Erst komplette Abwehr und festhalten, dann die langsame Erkenntnis, oh man doch es stimmt das tut mir nicht gut auch wenn es sich kurz gut anfühlt, es dann zu durchschauen und zu denken: Fuck it, das limitiert mich! Dieser Teil meiner bisherigen Identität hat sich lange gut getarnt. Ich meine klar hab ich davor auch schon gecheckt und geslesen, dass man auf extrem krasse Gefühlsregungen achten soll, sowohl positive als auch negative, wenn es um Dinge geht bei denen man vorsichtig sein sollte. Mir war auch irgendwie klar, dass das bei mir der Fall ist, was Frauen angeht. Aber ein wirkliches Bewusstsein habe ich das erste mal gestern so richtig bekommen. Sich einzugestehen, dass man das Negative weghaben will ist einfach, es loszulassen schwer. Aber das scheinbar Positive loszulassen, oh man. Es erstmal als Wolf im Schafspelz zu erkennen hat gedauert.^^ Denn es ist ja ein "gutes" Gefühl dass aber dem Gedanken entspringt: Ich bin nur etwas Wert wenn ich ihre Aufmerksamkeit bekomme oder sie bekommen habe. Damit meine ich nicht, dass ich aufhören werde mich in Gegenwart hübscher Frauen wohlzufühlen. Es geht darum dieses pseudo verliebte Hochgefühl loszulassen. Nehmen wir mal an ich treffe sie draußen, spreche sie an und sie hat einen Freund. Ich will nicht wissen wie es mir danach dann wieder gehen würde. Das sind die 2 Seiten der Medallie, ich falle nur so tief nach einer Ablehnung, weil ich davor zu hoch fliege. (Das musste jetzt fett sein, damit ich das selber immer direkt sehe.^^) Und mal wieder zeigt sich mir, man kann lange über Dinge lesen und Mindsets studieren. Voll verstehen und implementieren kann man sie nur in dem sie einem bewusst werden bzw. in dem man sie erfährt und das alte loslässt. Ich persönlich lese hier im Forum fast nur Beiträge aus der Schatzkiste. @Dreamcatcher und @Doc Dingo sind 2 meiner absoluten Favoriten, wenn es um Inner Game geht. Ich glaube wenn man die Sachen von dort wirklich verinnerlicht, findet jeder seinen eigenen Weg und viele Frage/Antwort Threads wären nicht nötig.
  7. Jap, Corona bis in alle Ewigkeit! Ich verstehe deinen unmut aber für mich hört sich das nach: "Scheiße die Umstände machen mir mein Leben kaputt, ich habe keine Wahl alles ist scheiße und wird es bleiben." Daygame geht gut, ich steig nach einer Pause gerade auch wieder ein. Aber für mich hört sich das an wie jemand der einfach nur das schlechte sehen will, statt auf sich zu schauen und zu überlegen wie er das beste daraus machen kann.
  8. Angst kann wie gesagt verschiedene Gründe haben. Ich habe einfach eine andere Erfahrung gemacht. Dass du keine AA hast ist doch echt geil! Aber ich glaube der Großteil hier, mich eingeschlossen hat welche und wird sie ein Stück weit immer haben. Und selbst als ich die ersten Dates hatte, jeden Tag einen Approach gemacht habe, gab es wie jetzt immer wieder Tage an denen gar nichts lief weil die Angst zu groß war. Ich sag dir auch eins, für mich ist die Angst zu überwinden manchmal das geilste an der Sache. Z.B. bei dem Approach im Cafe neulich, ich mag den Kick einfach. Wenn man teilweise Musiker fragt die jahrelange Bühnenerfahrung haben gibt es mehr als genug die sagen: ich hab jedesmal Schiss wie beim ersten mal. Das ist finde ich ein guter vergleich. Wird sicher auch welche geben die sagen, pf was labern die ich hab keine. Ändert nichts daran, dass es welche gibt bei denen das immer bleibt.
  9. Ich bin kein Experte, aber kann meine Erfahrung teilen. Die Angst ist am Anfang schir unüberwindbar. An manchen Tagen gehts besser an manchen schlechter. Nach den ersten paar Approaches wurds einfacher. Das Angstgefühl an sich ist bei mir je nach Umstand unterschiedlich stark ausgeprägt. Komplett überwinden wird man die nie. Ich hab mal gelesen das selbst Mystery immernoch heiden Schiss hat bevor er Approached. Bei mir hat sich das Gefühl vor meiner Pause von, OMG was hast du vor bist du verrückt? Du wirst ausgelacht, verlierst dein Gesicht, stehst da wie ein Idiot, als ob sie dich will, gewandelt zu: oh ja geil, da ist es wieder, Herzklopfen, Aufregung, Freude und go! Das Gefühl bleibt das gleiche, die Bewertung wird eine andere und es wird einfach sie zu überwinden. Außerdem glaube ich dass dir da keiner eine präzise Antwort geben kann. Die Angst bzw die Angst vor Ablehnung kann durch verschiedene Hintergründe unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wirste nur herausfinden in dem dus tust. Beim einen dauerts länger als beim anderen. Kumpel von mir spricht schon seit 2 Jahren Frauen an und hat aus Angst noch nie ein 2er Set oder Mutter/Tochter usw approached. Meinte zu mir als ich ihm das erzählt ob ich denn verrückt sei und könne das doch nicht bringen wenn die Mutter dabei ist.^^ Ist aber bei den HBs die er Approached hat oft erfolgreich gewesen. Denke das is echt Typ Sache. Ich selbst habe nach meinem aller ersten Approach ca. 3 Wochen gebraucht bis ich mich erholt hab.^^ Nach dem 2. warens dann noch ca. 2 und ab da dann fast jeden Tag mind. 1 gemacht für ca. 1 1/2 Monate. Gab einen Tag an dem ich 6 Stück gemacht hab, inkl. spontanem Date, das war echt ein Wendepunkt. Ah und einfacher wirds je öfter man sie erfährt, mir waren vor meiner Pause nach ca. 20 Approaches Abfuhren beim Apporach selber egal. Bei Date absagen war es immernoch hart. Das wird da aber das gleiche sein. Je öfter man sie erfährt desto weniger schlimm. Hab seit ich wieder angefangen hab 11 Approaches gemacht und bin heut wieder 2h ohne einen Approach sargen gewesen. Angst hat man nur wenn man denkt man könne etwas verlieren, oder vor Dingen bei denen man unsicher ist weil man sie nicht kennt. Beides baut sich mit der Zeit ab. Hoffe das hat dir, auch wenn ich selbst noch Anfänger bin geholfen. ✌️
  10. Wollte kurz mal einen Approach von gestern beschreiben, der an sich nichts besonderes war. Hab ich sie gesehen, dachte erst, ah ne die is zu weit weg. Dann hab ich mir einfach gesagt, Junge du hast Beine geh hinterher. Dann dachte ich mir ah rennen will ich jetzt auch nicht wie ein gestörter. Ja, dann benutz doch einfach deine von Gott gegebenen Stimmbänder und ruf kurz "Entschuldigung" damit sie stehen bleibt. Ah ne ich renn ihr jetzt schon zu lange hinterher jetzt kommt es wired. Ja, dann erzähl halt irgendeine scheiße die das rechtfertigt. Letztendlich habe ich sie dann angesprochen mit dem Satz: "Hey Entschuldigung, ich glaube ich habe dich schonmal gesehen und mich da nicht getraut dich anzusprechen, jetzt bin ich extra hinterhergerannt und komme mir auch bisschen komisch dabei vor, aber ich finde dich hübsch und musste dich jetzt einfach ansprechen bevor ich es wieder bereue." Ich war auch direkt mit einer krassen Energie drin, die sie voll mitgenommen hat. Sie war auch sichtlich beeindurckt, aber leider vergeben. Meinte sie findet es mutig und freut sich, aber hat leider einen Freund. Und meinte noch, ja sie fand das echt mega gut. Der Zusatz mit dem, "musste ich jetzt einfach machen sonst würde ich es bereuen." macht es mir irgendwie einfacher habe ich gemerkt. Kommt auch viel authentischer und ich mach mir direkt weniger Gedanken.
  11. Ich war in Münster. Sind glaube ich ca. 300 000 Einwohner. Das einfach krass da, soweit ich weiß 60 000 Studenten, mehr als die hälfte Frauen. Und so einem rumeierndern AFC wie ich es aktuell noch bin kommt das gerade Recht. 😅 Da haste direkt am Bahnhof schon zig HBs.
  12. Ja, Nummern bekommen wo danach kein Interesse mehr war hatte ich auch schon. Ich hab mir da was von donjon angeschaut, der meint man soll einfach sagen, wenn man denkt sie ist unsicher: "Hey du musst mir deine Nummer aber jetzt nicht geben, wenn du keine Lust hast kannst du das ruhig sagen, ich komm damit klar." Jede Antwort außer: "Nein, nein wirklich ich will dich kennenlernen." heißt dann: "Ich wollte nur freundlich sein." Find das ganz gut, zeigt auch nochmal, dass man keinen Bock hat Zeit zu verschwenden. Ja, ich denke ehrlich gesagt dass beim Direct Approach es völlig scheißegal ist was du am Anfang sagst. Ich hab selber den Test gemacht vor Corona und paar Mädels am Ende nochmal gefragt was ich als erstes zu ihnen gesagt habe. Die hatten absolut keine Ahnung mehr. Und wie du sagst, es ist egal was man sagt sie checkt das, is wichtiger wie. Ich hab sogar den Eindruck, dass wenn ich HBs beim aufwärmen nach dem Weg frage oder so, sie noch etwas erwarten und skeptisch sind. Als ob sie spüren würde, dass ich eigentlich gern was anderes machen würde.^^ Ich weiß direct ist nach alter Pick-Up Schule angeblich nicht so effektiv. Für mich ist das genau das richtige und passt auch zu mir persönlich finde ich.
  13. So, ich hab nochmal bissl nachgedacht über den 1. Approach gestern. Als sie gefragt hat was ich heute noch so mache, hätte ich viel mehr von mir erzählen müssen. Auch wenn ich es nicht vorhatte, hätte ich da z.B. sagen können, ich mach noch bisschen mucke oder so. Ich tu mich immer schwer unehrlich zu sein, aber letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen: Lieber beschönigen und vllt ein bisschen darstellerisch sein (natürlich auf die richtige Art und Weise), als kein Date und sich zu sagen, immerhin war ich ehrlich und will keine die mich nicht nimmt wie ich bin. 🙄 Dummes Gelaber, man kann mit gutem Glauben nicht das Unterbewusstsein bzw. die Funktion dessen ändern. Vor allem beim ansprechen, der Approach muss sitzen. Und @NumbersGame dank dir für die Rückmeldung! Ich war ehrlich gesagt erst bisschen angespisst.^^ Aber das ist ein gutes Zeichen, zeigt das du Recht hast und es getroffen hat. Durch dein Post hab ich nochmal mehr reflektieren können und mir sind selber noch ein paar Sachen aufgefallen. Ich lasse mich zu sehr von Nettigkeit/Offenheit der Frau blenden. Aber klar ist die nett, ich hab ihr ja auch ein Kompliment gemacht. Hatte z.B. vor Corona mal ein spontanes Date. Ich war mehrere Wochen davon überzeugt es wäre gut gelaufen. Das HB hat mir dann danach sogar noch geschrieben, dass sie es schön mit mir fand. Bei der Frage nach einem 2. treffen meinte sie, sie hätte zur Zeit viel zu tun. Hab sie dann vor 1-2 Monaten gesehen und dachte mir komm schreibste mal. Von ihr kam dann nur dass sie mir ja schon damals gesagt hätte, sie hätte kein interesse dran mich kennenzulernen. Hatte sie btw. absolut nicht.^^ Sie meinte sie hat viel zu tun Studium usw.^^ (Die wollt halt nett sein. Wer hätte es gedacht.) Hab das Date dann nochmal reflektiert, mit meinem Wissenstand den ich dann hatte und omg. Mir sind so viele Sachen aufgefallen bzw. klar geworden die ich hätte besser machen können. Ja, gute Idee. Das ganze für ein kurzes Gespräch nutzen ist sogar besser wenn ich so überleg. Ich werd auch mal schauen ob ich nicht Tonaufnahmen machen kann während dem Approach. Bin meist so aufgeregt, dass ich vieles vergesse und in der Situation kommt es einem eh nochmal anders vor. Und dank dir nochmal für das Video, ich mag es gar nicht mich in der Opferrolle zu ertappen und manchmal brauchts einen Impuls von außen. (für die anderen geht um das Video: nicht jammern machen von Mateo von Flirt-Forschung)
  14. Also, ich glaube anhand dessen wie sie reagiert hat und was sie in dem Moment augestrahlt hat, dass sie wirklich die Wahrheit gesagt hat. Und selbst wenn nicht, scheiß drauf. Du hast Recht, die nächste kommt. Den Begriff Date habe ich gegenüber Frauen aus meinem Wortschatz gestrichen.^^ Sie hat davor 2-3 mal meine Logistik abgechekt und ich habe ihr auch gesagt, dass ich bei einem Kollegen war und jetzt nichts vor außer auf den zug zu warten. Dass ich nichts besseres zu tun hatte wusste sie schon.^^ Deswegen hab ich den Invest gebracht. Wollte einfach länger Zeit mit ihr. Aber ja, optimal wars nicht und ich denke auch eher, dass sie sich nicht meldet. Ich hab aber gerade auch noch nicht wirklich Kontrolle wie alles genau abläuft beim Approach bzw. fallen mir die ganzen Sache erst später auf. Das dauert erst wieder bisschen. Von der theorie weiß ich das alles schon.
  15. Ja zum Thema eigentlich keine AA. Heute hatte ich 2 Approaches, beim ersten kein Ding, bin zwar vorher auch wieder fast eine Stunde rumgeeiert, aber hab sie gesehen, auf sie zu, angequatscht 0 Problem bis dahin. Der 2. war heftig, 2er Set, mega die AA, trotzdem hin. Sie sah erst aus wie eine HB 7, ist dann auf eine HB 5-6 gerutscht und ich war wieder komplett unsicher. War mit Abstand der peinlichste Approach seit ich wieder angefangen habe. Fast auf dem lvl an Nervosität wie bei den ersten 2 damals. War davor aber auch krass frustriert, weil ich eine HB 7-8 in einem Lokal sitzen sehen hab. Bin 3-4 mal dran vorbei und habs nicht geschissen bekommen. Das kam dann noch oben drauf. Btw, für diesen HB sieht doch nicht so gut aus und ich bin nicht mehr attracted Effekt habe ich mir eine Lösung überlegt, simple af: Ich sprech einfach mit, Hey Entschuldigung, an und wenn ich merke ich bin nicht mehr attracted, oh sorry hab dich verwechselt. AA ist bei mir stark tages abhängig und bei HBs wo ich mir sicher bin, ich bin attracted um einiges weniger bzw nur Angst vor der Entscheidung da. Da ist weniger Unsicherheit da. Danach ging es mir erstmal richtig dreckig. Da kamen ganz viel Emotionen hoch, wollte das hier im Forum eigentlich nicht erwähnen, aber ich hab traumatisch bedingte Verlustängste. Heißt in der Praxis, wenn ich von einer frau abgelehnt werde fühlt sich das manchmal so an als würde ich sterben. Ich hab einfach Todesangst, komm damit nicht klar, Wut und Hass kommen hoch, die ich aber aufgrund meines Problems mit Wut nicht rauslassen kann (vermutlich auch besser so^^). Schuld und Schamgefühle kommen dann noch oben drauf, weil ich es nicht ertragen kann Unsicherheit/Angst zu zeigen. So, ich saß dann wieder da mit meinem scheiß Gefühlscocktail und dachte mir, was machste jetzt? Erster Reflex war mich mit Musik abzulenken. Dann dachte ich mir, Timo, ne, was haste über Emotionen gelernt? Zulassen statt verdrängen. Hab mir eine Bank gesucht mich hingesetzt und bin komplett in die Wahrnehmung gegangen. Ich berschreib das hier deswegen so genau, weil ich glaube das dass vielen die Probleme mit Ablehnung haben (also vermutlich 99,9%^^) helfen kann. Also 1. ich hab mich hingesetzt durchgeatmet und meinen Körper gespürt. 2. Der Emotion/dem Schmerz erlaubt das zu sein, sie voll und ganz zu akzeptieren. So saß ich ca 10 min da, teils Augen zu, teils offen. So, dann wurde es besser. Wenn die Gedanken an die Situation wieder kamen einfach wahrgenommen und losgelassen, mit dem Gedanken, da denk ich später drüber nach. Als es mir wieder besser ging bin ich in die Imagination und hab mir vorgestellt wie die Situation perfekt abgelaufen wäre. Danach ging es mir um einiges besser. Früher hat mich eine Ablehnung zum Teil mehrere Wochen immer wieder so heftig eingeholt. Aber, jedes mal wird das besser und ich finde Wege damit umzuegehen. Deswegen ist mir PU bzw das Frauen ansprechen auch so wichtig. Hab die beiden später sogar nochmal kurz getroffen und kurz mit ihnen geredet, meinte dass es mir übel peinlich ist. Die meinten direkt, dass sie das mega mutig fanden und das gar nicht schlimm gewesen sei.^^ Der 1. Approach btw. war so ein semi Erfolg. Ich war wieder bisschen needy und das Thema mit der Vergangenheit kam auf. hat mich ziemlich verunsichert. Wollte mit ihr auf ein spontanes Date, meinte auch ich kann einen Zug später nehmen, aber sie wollte irgendwie nicht. Nicht wegen mir hatte ich das Gefühl, irgendwas war. Sie war auch echt interessiert, hat viel von sich erzählt. Sie meinte sie hätte gerade keinen Bock auf Männer, das sei das Problem. Hab dann gesagt: Bin ich denn nicht nett? mit grinsen. Sie dann, doch doch aber gerade wäre einfach blöd. Hab ihr dann einfach meine Nummer geben und sie soll sich melden wenn sich das ändert. Im Gespräch selbst hätte ich im nachinein vieles anders gemacht. Hätte viel mehr Fragen können und mehr Statements bringen können. Hatte im nachhinein gesehen so viele Vorlagen. Kurz zum Part mit der Vergangenheit. Hab nachdem sie meinte sie hat ihr Studium abgebrochen erzählt, dass ich meine Ausbildung auch abgebrochen hab. So dann durft ich erstmal mein Lebenslauf erzählen, da hat sie mich gekriegt.^^ Habs irgendwie gerettet mit alles über 2. Bildungsweg usw. Meine Intention in dem Fall war gemeinsamkeit zu zeigen. Ja, dickes Eigentor.^^ Sehe ich absolut genauso! Kenne ich zu gut von mir selbst früher, wenn ich ehrlich bin. Zynismus ist Verbitterung. Deswegen genau, scheiß drauf! Mich motiviert da auch immer der Gedanke, jo ich mach das was ihr euch nicht traut. Danke! Motiviert mich immer so etwas zu lesen. Ich versuche auch alles immer ohne es zu beschönigen zu beschreiben. Mir hat es immer gefehlt, wenn ich beispielsweise Videos von bekanten PUA gesehen habe, zu sehen wie die angefangen haben. Man vergisst auch schnell wenn man in etwas erfahren ist, wie das am Anfang genau war. Freut mich zu hören! Ja, absolute Ehrlichkeit und Diszipin/Wille zieht am besten, ge?^^ "ABER dann jammer nicht rum, dass es mit den Mädels nicht klapt." Echt guter Satz und verdammt ehrlich. Das ist genau die härte die ich dann auch von mir selbst brauche.^^ Heute war mein Ziel eigentlich 3 zu machen, hab heute morgen schon gemerkt, dass ich nicht so mega gut drauf bin. Aber, war trotzdem ein voller Erfolg heute! Ich hab gelernt mit einer so krass empfundenen Ablehnung umzugehen. Das ist jedes mal echt eklig, aber wenn ich überlege, dass mich das Anfangs oder früher in meinen Leben echt lange aus der Bahn geworfen hat ist das ein mega Erfolg!