Noch_ein_Chris

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

0 Neutral

1 Abonnent

Über Noch_ein_Chris

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

28 Profilansichten
  1. Ich danke euch allen für die Hilfe. Das unausweichliche zu akzeptieren ist manchmal einfach nicht so einfach.
  2. Ich habe wenig bis keine Ahnung von dem Thema und glaube dir. Allerdings weiß ich nicht wohin das führen soll. Sie hat mir erneut geschrieben und gefragt ob wir morgen telefonieren können. Ich habe ihr bisher nicht geantwortet. Nicht aus Pick-Up-Manier sondern einfach weil ich noch nicht genau weiß was ich selbst will. Ich weiß, dass wenn ich mich nicht bei ihr melde, sie das todunglücklich macht. Aber was habe ich davon? Es mag ihr verlangen sich zu treffen sicher erhöhen. Aber das geht ja eh nicht. Mehr als telefonieren können wir nicht. Ich will dich keineswegs kritisieren sondern freue mich über eine Antwort eines Experten.
  3. Sie hat bei dem Telefonat sehr geweint, war sehr emotional und traurig, dass sich ihre Gefühle so verändert haben. Sie denkt, sie stehe noch immer in meiner Schuld für all die Hilfe und den Support in den letzten Jahren (Bewerbungen/Visa/Arbeitsdokumente/Krankenversicherung usw.). Ich bin sehr sachlich geblieben. Wie bereits geschrieben habe ich ihr gesagt, dass sowas passieren kann. Dass sie sich keine Vorwürfe machen muss und dass ich es ihr hoch anrechne es mir direkt zu erzählen. Erst zwei/drei Tage später kamen meine Gefühle hoch. Der andere Part deiner Frage hat mich dann um einiges mehr mitgenommen. Selbst wenn Sie erkennt, dass der neue nicht das Wahre ist, ihre Gefühle zu mir kann ich aus 15.000km Entfernung kaum ändern. Das klassische Freezeout und Degradierung zum Fuckbuddy funktioniert bei der Distanz leider nicht. Niemand setzt sich für eine F+ oder ähnliches in einen 20h Flug und begibt sich dafür 2 Wochen in Quarantäne. Die Hoffnung einfach zum Ur-Zustand zurückzukehren funktioniert genau so wenig. Die Planung eines gemeinsamen Lebens im Australien ging nur solange beide Seiten 100% commited waren.
  4. Sie hat sich inzwischen gemeldet und gesagt, dass es für sie sehr merkwürdig ist so lange nicht zu schreiben. Gleichzeitig hat sie geschrieben, dass sie mit dem neuen eine Radtour macht. Dann soll ich ihr schreiben, dass ich wohl keinen Sinn darin sehe weiter zu warten? Dass es besser ist, wenn ich mich bei ihr melde wenn ich bereit dafür bin? Es macht mir nichts aus, dass sich ihre Gefühle mir gegenüber geändert haben. Das kann gerade bei so einer Distanz passieren. Allerdings macht es mich ein wenig fertig, dass sie zeitgleich jemand neues hat, bei dem auch Gefühle im Spiel sind. Sie hat noch zwei volle Schränke an Klamotten und Zeug bei mir. Inklusive Hochzeitskleid. Leider (oder jetzt zum Glück?) mussten wir auch die Hochzeit aufgrund von Corona verschieben. Soll ich ihr anbieten, dass alles zu verschiffen?
  5. Ihre Dose darf ja auch jucken. Unsere Beziehung war zwar Monogam, allerdings habe ich ihr vorgeschlagen eine offene Beziehung zu führen, da wir uns eh nicht sehen können. Sie stand der Idee mit gemischten Gefühlen gegenüber, war allerdings dafür, solange sie davon nichts mitbekommt.
  6. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Wenn wir im gleichen Land waren gut und viel. 7. Gemeinsame Wohnung: Wenn wir im gleichen Land waren dann ja. 8. Probleme, um die es sich handelt: Unsicher über die Gefühle 9. Fragen an die Community: Was tun bei der Distanz. Melden oder nicht? Wir ihr an der kommenden Ausführung sehend werdet, bin ich absolut keine erfahrene Person auf dem Gebiet und hoffe, dass Ihr mit trotzdem helft 🙂 Ich führe seit langem eine recht komplizierte Fern-Beziehung. Wir haben uns vor ca. 5 Jahren während meines Aufenthalts in Australien kennen gelernt. Seitdem waren wir entweder auf engstem Raum zusammen oder eben jeweils auf der anderen Seite der Welt gelebt. Wir haben es geschafft, ca. die Hälfte des Jahres gemeinsam zu verbringen. Ich habe dort meine Thesis geschrieben und ein Praktikum gemacht, Sie kam nach Deutschland für einen Deutsch-Sprachkurs und eine Ausbildung. Durch Corona ist das kleine Unternehmen jedoch leider pleite gegangen. Da die Job Situation durch Corona schlecht aussah ist sie im Juni zurück nach Australien. Ich wollte im Dezember nachkommen( falls es die Einreisebestimmungen zulassen) um dort nach Arbeit suchen. Nun hat Sie mir am Telefon gebeichtet, dass Sie sich Ihrer Gefühle nicht sicher ist und zeitgleich jemanden kennen gelernt hat. Ich habe ihr gesagt, dass das passieren kann - gerade wenn man sich so lange nicht sehen kann. Hinzu kommt die Unsicherheit wann es derzeit überhaupt wieder klappt. Ich meinte zu ihr, dass sie sich bei mir melden kann, wenn sie weiß was sie will & möchte. Nun sind schon einige Tage Funkstille vergangen. Da wir normalerweise mehrmals täglich schreiben und telefonieren sind sogar diese paar Tage für mich absolut ungewohnt. Soll ich ihr einfach weiterhin Zeit geben oder mich melden?