justgone

Member
  • Inhalte

    158
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

19 Neutral

Über justgone

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.518 Profilansichten
  1. es geht nicht nur darum, zu tun was man liebt, sondern auch, das zu lieben was man tut! Dein Hauptproblem scheint ja das Studium bzw diese eine Prüfung zu sein. Ich hatte auch Fächer im Studium die ich richtig scheiße fand und Schikane waren - Auswendig lernen eben. Aber so lange man sich darüber aufregt, geht es nicht weiter und dein restliches Leben leidet darunter. Versuche dich langsam zu steigern, setz dir nicht so hohe Ziele und versuche, diesen langweiligen trockenen sch*** Lernstoff zu Mögen! Freunde dich damit an, irgendwelche Interessanten Aspekte muss es geben! So lange du auf Kriegsfuß mit dem derzeit wichtigsten Schritt deines Lebens stehst, wirst du nicht glücklich. Rauchen, Saufen und Rumhuren kannst du auch noch nach der Prüfung...
  2. es kam leider iwie keine richte KC situation auf Es kommt NIE die richtige Kusssituation auf (außer bei Disney). Einfach machen, das ist wichtig und selbstverständlich, wenn man zusammen mit einer Frau einen Film schaut. hab mir früher, wenn ich germekt habe, dass ich zögere, einen Plan für solche Situationen zurecht gelegt: Bei Minute 20 lege ich meinen Arm unm sie, bei Min. 40 küsse ich sie und bei Min. 60 versuche ich weiterzugehen. Erfordert natürlich einen DVD-Player mit digitalem Display für die Zeitanzeige, mit nem alten Videorekorder oder im Kino klappt das nicht! P.S. Wenn einen der Film nicht interessiert, kann man sich natürlich auch einen strafferen Zeitplan setzen
  3. Wechsel beim nächsten mal den Sender, nicht jeder Frau steht auf dasselbe Programm zur Stimulation! Für die ü50 GILFs kann ich QVC und HOT empfehlen, mit den jungen Dingern kenne ich mich leider nicht aus...
  4. Komisch, wenn man den Fernseher anmacht werden sie eigentlich ale sofort nass wie Hund, keine Ahnung warum es bei ihr nicht funktioniert... P.S. back top topic: Ich kann diesen thread leider nicht wirklich ernst nehmen. Da ist ein mädchen, das sich nicht nach drei Dates flachlegen lassen will und du bekommst Muffensausen. Keep cool and dating, dann wird eben erst beim nächsten oder übernächsten Date gef**** Ich möchte an dieser Stelle noch den Meister aller Pickupper zitieren: "... bei denen dauert es halt nur etwas länger, aber dann lassen die sich doch auch ficken. Die sind so blöööd" (Assi Toni, 2006 in Offenbach a.M.)
  5. Du bist wohl ein wahres Alphamännchen... P.S. gabs hier nicht mal sowas wie Benutzerregeln
  6. Haha, wie geil! Wie hast du das denn gestalkt? Profil nach Pinwandeinträgen wie "Hi, der Fick mit dir letzte Nacht war super, Gruß Murat" durchforstet? :D Oder nachgeschaut, wann die Gute ihren Sexstatus von "Jungfrau" auf "entjungfert" gesetzt hat und einfach mal angenommen, dass zwischendurch nicht allzuviel passiert ist?
  7. Kreatives Päuschen muss schon mal sein
  8. ihr habt ja recht ...es ist schon spät und vor lauter Abschlussarbeit komm ich hier noch auf dumme Gedanken Gute nacht...
  9. Haha...glaub hier gibt es schon genug Jungs, die den Frauen die Zeit stehelen, das nennt sich dann bloß date
  10. Hmmm... ich habe gerade mal geschaut bei wg-gesucht. Ist eigentlich viel zu aufwändig da Termine auszumachen, hinzufahren und sich vorzustellen, wenn man bedenkt dass die meisten eh nicht gut aussehen. Vielleicht eher umgekehrt. Anzeige aufgeben und nur Frauen einladen. Meine Mitbewohner sind am WE eh nicht da, hätte also freie Bahn für ein fake-casting :D Hat hier jmd Erfahrung ? Kommt vielelicht ein bisschen assi, wenn die merken dass man sich mit denen treffen will :D
  11. Hallo liebe Flirtexperten und die, die es gerne sein möchten, ich war Anfang des Jahres auf der Suche nach einem WG-Zimmer, was zu einer ziemlich zeitraubenden Angelegenheit wurde. Wenn man hier in Frankfurt ein paar Ansprüche an Wohnung und Lage hat und dabei noch aufs Budget achten muss, wird es hier sehr schwierig. Nunja, letztendlich habe ich eine gemütliche und sehr zentrale Bleibe gefunden und bin sehr zufrieden. Bei meinen ca. 20 WG-Besichtungen habe ich einige interessante Leute kennengelernt und mich mit einer Dame sogar nochmal getroffen... Jetzt denke ich mir: Warum nicht einfach ganz entspannt noch ein paar fake-Besichtigungen machen. Bei einem WG-casting hat man leicht die Möglichkeit, sich zu präsentieren und die anderen kennenzulernen. Ich könnte ja nach ein paar tagen sagen, dass ich etwas gefunden habe, mich aber trotzdem nochmal mit Susi oder Anna treffen würde. Ich könnte gezielt Mädels-WGs anschreiben um die Chancen zu erhöhen. Hat jmd Erfahrung?
  12. Genau, die Spirale. Mein Selbstbewusstsein leidet darunter, weil ich gesellschaftlich einen "sozialen Abstieg" gemacht habe. Vom Ingenieur, was ein durchaus angesehener Beruf ist, besonders wenn man bei bekannten Firmen arbeitet, zum Berufsschullehrer. Hinzu kommt mein Umfeld mit Jungs, die oft sehr anerkannte Jobs haben. Ich muss raus aus der Spirale und vielelicht wirklich eine andere Zielgruppe suchen. Pädagoginnen sind i.d.R. sehr angetan von mir :D Ja es ist wirklich so. Die Leute, die schon immer Lehrer werden wollten, sind wirklich oft sehr konservativ und nicht gerade weltoffen. Das liegt ja schonmal an der Lehrerausbildung, die jedes Bundesland selbst in die Hand nimmt. D.h. die meisten verlassen ihre Stadt oder ihr Bundesland nie, wohnen lange zu hause ect... Dann gibts natürlich noch die "faulen Säcke", die sich ne chillige Fächerkombo raussuchen und trotz Schmalspur-studium später mal gut verdienen werden. Berufsschullehrer ist dagegen fast nie die erste Wahl. Niemand sagt nach dem Abi, dass er BSL werden will. Die Leute kommen fast immer aus irgendwelchen anderen Berufen über ein Aufbaustudium oder den Quereinstieg an die Schulen. Viele sind in ihren Berufen gescheitert oder waren unzufrieden - sei es wegen schlechter Bezahlung in der Industrie - z.B. bei Architekten oft der Fall -, mangelnder Akzeptanz in Männderdomöänen (Frauen) oder Schlicht Stellenabbau. Bei mir war es sowas wie ein Traumberuf. Ich habe schon im Studium 3 Semester am Stück ein Tutorum gehalten und habe das sehr gemocht, vorne zu stehen und was zu erklären. Ich war immer einer der besten im Studium und hatte nen hohen Status im Fachbereich und konnte gut mit den Leuten. Später - nach dem Studium - im Büro bin ich eingegangen wie ne Blume, die kein Wasser bekommt. Status weg, spießige Kollegen, ganzen Tag am Rechner vor sich hinarbeiten...bin depressiv geworden.Statt dummer Sprüche in der Mensa waren Familie und Wetter beliebte Themen in der Kantine. An der Schule mit den ganzen "Lausbuben" bin ich dann wieder aufgeblüht. An der Schule bin ich der Typ, der bescheid weiß, der die coolen Sprüche macht. Im Club bin ich der Berufsschullehrer - einer von den gescheiterten und Langweilern. Wieviele Menschen studieren BWL oder irgendwas anderes, was sie egtl gar nicht interessiert, machen einen Job, der sie nicht ausfüllt und nicht gut bezahlt wird? Trotzdem hört es sich oft besser an als Berufsschullehrer, weil keiner hinter die Fassade schauen kann - irgendwie ungerecht, aber so ist es eben. Man muss damit umgehen Bei mir um die Ecke gibt es ein Café, welches für das erste Date sehr beliebt ist. Hier sitze ich gelegentlich bei Zeitung und Kaffee und belausche die Pärchen an den Tischen. Wenn dann die Frage zum Beruf kommt, geht die Stimmung meist merklich in den Keller. Wenn dann versucht wird zu erklären, was man denn genau als *Insert Random English Job Title" so alles macht und jedes Detail krampfhaft aufgehübscht werden muss. Oh je. Deswegen halte ich mich an Fastlane und antworte mit C&F, was sehr gut klappt: Haha, Danke! Ich denke auch, dass es wahrscheinlich besser ist, wenn man dem Thema einfach nicht so viel Raum gibt. Lieber ein C&F Game fahren, dann kommen die denke ich auch gar nicht so schnell auf die Idee, nach dem Beruf zu fragen. Bei Mädels, die schnell fragen, was ich beruflich mache, ist es oft glaube ich auch so ne verlegenheitsfrage, weil man Game dann bei denen auch einfach nicht gut ist. Denke, ich muss einfach mal an meinem Clubgame arbeiten. Dieses Gequatsche über Beruf ist eigentlich ziemlicher AFC-Style, wenn ich mal darüber nachdenke. Typisch "Wie heißt du, wie alt bist du, wo kommst du her und was machst du beruflich" Vielleicht ist Selbstironie auch ganz angebracht - z.B. grinsen und sagen "ich arbeite in der Bildungsbranche" :D
  13. Hey Skullcrossbone, das wird mir jezt irgendwie ein bisschen zu Buddha-Mäßig Natürlich gehört ein gewisses understatement immer dazu, mit irgendwas angeben zu wollen kommt nie gut an. Aber jetzt einer Frau erst nach 5 jahren zu erzählen, dass ich immer ins Boxgym gehe statt Zeitungen auszutragen, nur damit sie mich auch auf jeden Fall als Mensch mag, halte ich für etwas übertrieben... Wenn mich jemand fragt, was ich als Hobby habe, antworte ich einfach ehrlich und wenn fragen kommen beantworte ich die auch und so passt das denke ich schon... Denke, dass es vielen Frauen gefällt, dass man sie prinzipiell beschützen könnte, und dass es weniger ums gewinnen oder verlieren bei Wettkämpfen geht.. Wenn ich durch mehr Sport mein Selbstbewusstsein stärke, weil ich mich stärker und fitter fühle, heißt das ja nicht, dass ich damit hausieren gehe. Ist auch viel Kopfsache... P.S. Ich gaube skf hat das nicht so gemeint, mediumgeile bitches sind glaube ich die anderen, nicht seine ltr