licht

User
  • Inhalte

    37
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über licht

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

899 Profilansichten
  1. Grüßt euch, 

 kennt ihr Tucker Max und sein erstes Buch "I hope they serve beer in hell"? Ich hab es vor kurzem gelesen und wurde inspiriert. 
 Letzten Freitag bin ich mit meinem Kumpel, der so ziemlich mein bester Wingman ist, mal wieder im wunderbaren Kölle rausgegangen. Wir trafen erst einige Freunde am Brüsseler Platz und sind später noch in eine Bar gegangen. In der Bar angekommen holten wir uns erst mal was zu trinken. Nach den ersten Warm-up-Sets sehe ich eine HB 8 in einer Ecke mit ihrer Freundin quatschen. Ich bin zu ihr hin mit meinem Kumpel im Rücken und spreche sie mit einem Prost an und quatsche danach über irgendwelche belanglosen Dinge mit ihr. Das Coole an meinem Kumpel ist, dass er, ohne groß nachzudenken, bei solchen Aktionen direkt mitkommt und fast synchron die Freundin des Targets beschäftigt :) (Deswegen ist er so ein guter Wingman!!) In diesem Fall war die Freundin auch noch ihre Arbeitskollegin, was später wichtig wird. Leider fliegt er nach c.a. 5min aus dem Set raus und holt sich ein neues Bier. Meine HB genießt meine Gesellschaft erfreulicherweise zum Glück mehr, sodass ich sie über ein bisschen cavemanning zum ruhigen Tanzen und danach zu KC bringe. Wir knutschen also rum. Bei mir melden sich die Biere und ich gehe pinkeln. Als ich wieder komme, sehe ich, wie mein Mäuschen mit einem angeblichen Arbeitskollegen rumknutscht bzw. er probiert sie zu küssen. Mein Kumpel lacht sich tot. Als sie meine Gegenwart bemerkt versucht sie von ihm loszukommen und signalisiert mit einer Handbewegung, dass ich zu ihr kommen soll und sie vor ihm "beschützen" soll. Ich überlege kurz, ob ich das mit meinem Ego vereinbaren kann und beschließe, dass es ok ist. Dazu muss ich sagen, dass Madamme sehr leidenschaftlich geküsst hat, d. h. sie war nicht zimperlich mit ihrer Zunge und hat sehr gerne an meinen Lippen rumgeknabbert. Sie hat sie eigentlich fast abgekaut. Ich habe meine Theorie über Frauen, die leidenschaftlich küssen. Meiner Meinung nach sind diese Sorte Frauen wesentlich schneller und offener im Bett als solche, die beispielsweise kaum den Mund aufkriegen. Aber das nur am Rande. Ich hatte mir also schon meine Chancen, sie mit nach Hause zu nehmen, ausgemalt und sie nach c. a. 30 min intensiven Make-Outs darauf angesprochen: "Ich will dich mit nach Hause nehmen". Anfangs reagierte sie noch ziemlich verhalten darauf aber nach einigen weiteren Anläufen, zeigte sie sich von der Idee immer begeisterter und fing an mit ihrer Freundin auffällig viel zu besprechen. Es kamen erst noch Vorwände, wie "ich kann vor meinen Kollegen nicht einfach mit dir abhauen!". Doch ihre Freundin fand auch noch jemanden, der ihr besser gefiel als mein Wingman (Sorry, Kumpel) und fing ebenfalls an intensiv rumzumachen. Meine HB bat mich wenigstens noch eine Stunde zu bleiben, was ich tat und belohnt werden sollte. Ihre Freundin kam dann irgendwann an und meinte, ich solle gut auf meine HB aufpassen und wünschte uns noch viel Spaß. Sie selber verschwand daraufhin mit ihrem Traumprinzen des Abends. Das ließen wir uns nicht zwei mal sagen und gingen zu mir. Dort angekommen vögelten wir rum aber nicht irgendwie. Sie stand auf die dominante Tour, dirty talk, drauf am Hals gewürgt zu werden und ein paar sanfte Ohrfeigen zu kriegen während ich sie von vorne bumste. Nach der ersten Runde ruhten wir uns aus. Während dessen bemerkte ich, dass sie immer wieder aufstoßen musste. Sie hatte wohl ein Gläschen Wein zu viel getrunken, denn ihre Bäuerchen schienen gar nicht mehr aufzuhören. Sie versicherte mir zwar, dass alles ok sei aber um sicher zu gehen, dass sie mir nicht die ganze Bude versaute, holte ich vorsichtshalber einen Eimer. Davon abgesehen schien sie ziemlich glücklich gewesen zu sein, denn sie sagte andauernd „Großartig!“ und rekelte sich auf meinem Bett. Irgendwann fing die zweite Runde an. Wieder Missionarsstellung. Schon nach einigen Minuten drehte sie sich um zum Eimer, denn es kam diesmal mehr als nur ein Bäuerchen hoch. Ich musste an Tucker Max denken und daran, dass sie es zu lies, in meiner Pinkelpause von nem anderen Typen geküsst zu werden, sodass ich da stand wie ein Trottel. Also steckte ich IHN wieder rein und vögelte sie weiter, während sie weiter fleißig in den Eimer spuckte. Das interessante war, dass sie es nicht mal störte. Sie machte keine Anstalten mich aufzuhalten. Als sie fertig war, schickte ich sie ins Bad, um ihre Zähne zu putzen (ich habe immer eine frische Gästezahnbürste da), um anschließend Runde zwei zu beenden. Am nächsten Morgen wusste sie angeblich von nichts mehr und ich musste ihr alles erklären. Hab ihr von ihrem Arbeitskollegen erzählt, davon, dass wir vögelten und dass sie kotzen musste aber natürlich nicht, dass wir beides zusammen machten :D Es tat ihr alles schrecklich leid. Wir tauschten noch unsere Nummern aus. Am Nachmittag bekam ich eine SMS von ihr, in der sie sich bei mir für die letzte Nacht bedankte und mich am gleichen Abend auf einen Kaffee einlud. Weil ich so müde vom Arbeiten war, kam es nicht mehr zum Kaffeetrinken, dafür aber zu Runde 3 bei mir zu Hause. Diesmal ohne Bäuerchen oder Schlimmerem.
  2. Danke erst mal ;) Wenn ich dir jetzt jede Zeile unseres Gesprächs wiedergebe ist mir das erstens zu lästig und zweitens bringt es dir nichts, Trainer. Was ich mitteilen will, ist dass man vielleicht einfach einen schlechten Abend hat, der sich aber noch positiv verändern kann, wenn man nicht direkt aufgibt und einfach weiter macht, auch ohne Kumpels.
  3. Grüß Gott, diesen Freitag war ich mit einigen Kumpels raus, um zu feiern. Keiner von denen hat wirklich Ahnung vom Game außer einer. Wie dem auch sei, wir gingen also von Bar zu Bar, wobei die Gruppe von ursprünglich 6 immer kleiner wurde. Im letzten Laden angekommen, waren wir nur noch 3. Ich hatte keinen besonders guten State. Ein Kumpel haute ab, weil er noch auf eine schicki-micki-assi-Party wollte und da irgendjemanden kannte. Mein anderer "Wingman" beschäftigte sich den ganzen Abend mehr oder weniger mit seinem eigenen Glück und war kaum zu sehen, bis er mir schrieb, dass er draussen sei.... und 5 min später, dass er ein Mädel kennengelernt habe und jetzt mir ihr abzische. Coole Sache für ihn :) aber mich hats abgefuckt, weil ich jetzt alleine da stand :( Ich habe noch ungefähr 15 min länger probiert meinen State zu heben und einige Mädels approached aber es sollte an dem Abend nicht funktionieren. Also dachte ich mir, "scheiß drauf" und ging Richtung Ausgang. Kurz vor der Tür machte es "klatsch" und ich merkte, wie jemand seine Hände nicht bei sich behalten konnte und meinen Arsch begrabschte. Zwei Mädels, auf Barhockern sitzend, hatten sichtlich Spaß daran, sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben bzw. sich selber von der "aggressiven Kontaktaufnahme" freizusprechen. Grund genug für mich das Set zu machen. Sie wollten mich weiter betatschen was anfangs Spaß machte, mich aber irgendwann nervte. Ich erklärte ihnen die Regeln von Fuck-Marry-Kill (wenn du die Regeln nicht kennst, google that shit!) und versuchte es mit ihnen zu spielen. Die Eine schien aber lieber Flyer durch die Bar zu schmeißen und die Andere hatte irgendwie selbst nach dem dritten Erklärungsversuch immer noch nicht die Regeln verstanden. Dummchen :D Aber die ficken ja bekanntlich gut ;) Ich versuchte es erneut aber (und das ist mir schön öfters aufgefallen) irgendwie mochten die Mädels das Spiel nicht. Die letzten z.B. weil sie fiktiv jemanden hätten töten müssen. Lächerlich. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wäre mal interessant zu wissen. Wir spielten also nicht F-M-K. Ich fragte nach dem Alter der Damen, was sie mit "schätz mal" konterten. "28" antwortete ich, weil ich es wirklich vermutete. Meine Einschätzung turnte beide Mädels ziemlich ab. Sie zickten ein bisschen rum, was mich abturnte und dazu brachte weiter zu ziehen. Nächste Bar, ging nix. Die darauf hatte schon zu. 3. Bar: ich reihte mich ungefähr 5 min in die Schlange ein, bis ich entschloss, weiter zu gehen. Ich ging keine 5 m bis ich eine alte Bekannte traf. Sie sah bezaubernd aus, wohnte jetzt in Berlin und war auf der Durchreise von dort nach Baden-Würtemberg um ihre Family zu sehen. Hatte aber einen Stopp in Köln von 6 Std oder so, wie sie sagte. Vor c.a. 3 Jahren wohnte sie in Köln und wir hatten ein Date, an dem allerdings nichts ging. Ihr Rumgelaber hatte mich damals abgeturnt und außerdem war vor 3 Jahren mein Game noch auf einem anderen Level ;) Wir kamen also ins Gespräch. Sie wollte in den Laden mit der langen Schlange und fragte, ob ich nicht mitkommen wollte. Ich stimmte zu. Nach weiteren 15 min in der Schlange sagte ich, dass es mir reiche und ich lieber noch woanders hingehe aber vorher noch Geld von der Spaßkasse bräuchte. Ich "Willst du mitkommen?" Sie "Ok". Nach 15 m kam mir der Geistesblitz, dass ich eigentlich keinen Bock mehr hatte weiter Geld auszugeben. Ich "weißt du was, ich hab eigentlich gar keine Lust mehr Geld abzuholen" Sie "mmh", Ich "ich hab noch ein paar Bierchen zu Hause" Sie "ich trinke kein Bier" Ich "müsste auch noch ein, zwei Weine da haben" Sie "Ich trinke aber nur Weißen" Ich "sollte dabei sein" Sie stimmte zu. *Bing Bing Bing Bing* Wir gingen zu mir, tranken Wein, hörten Sido, Bushido, Kanye West & Jay-Z und hatten ein Glückliches Ende: FC. Besonders süß war sie, als wir uns verabschiedeten, weil sie den Zug kriegen musste. Sie gab mir ihre Handynummer und sagte noch ihren Namen dazu :D Wohlgemerkt, nachdem wir vögelten. Sie meinte, ich solle mich melden, wenn ich mal in Berlin bin. Fazit: Auch wenn eure Jungs euch im Stich lassen, könnt ihr noch einen geilen Abend haben und erfolgreich closen! Macht euer Glück nicht von Anderen abhängig.
  4. Hat Jemand von euch Bock nach Göteburg zu fahren, hübsche Frauen kennenzulernen und gleichzeitig auf ein Festival zu gehen? Das Way Out West findet vom 9. bis zum 11. August statt und soll eine feine Sache sein. Indirock und so... Click http://www.wayoutwest.se/en/tickets Schreibt zurück! Pura Vida -Licht
  5. Ihr habt schon Recht. Im Grunde gibt man den Mädels nur Wert und diskrimiert sie ja nicht oder dergleichen. Die einzige Sache ist, dass ich oft mit dem gleichen Spruch öffne und sich die Mädels, die das rauskriegen dann oft nicht mehr so "besonders" vorkommen. Aber im Prinzip sollte das wahrscheinlich deren Problem sein. Vielleicht arbeite ich mal ein bissl an meinen Openern. Danke für die Antworten!
  6. Hi zusammen, der ein oder andere wird es kennen: man ist in der Stadt unterwegs oder auf dem Weg zur Uni oder zum Frisör oder wo auch immer hin und es kommt einem diese unglaublich hübsche Frau entgegen. Zumindest sieht sie auf dem ersten Blick so aus. Man zögert nicht lange und beschließt sie anzusprechen. Nach einiger Zeit bekommt man dann z.B. auf der Straße zu hören, "du hast mich schon mal angesprochen" oder bei nem Date: "du weißt schon, dass du mich in der Bar nicht das erste mal angesprochen hast." Nun lebe ich nicht gerade in einer Kleinstadt, sondern in Kölle mit knapp 1mio Einwohnern. Aber irgendwie scheint man trotzdem allmählich die gleichen Mädels kennenzulernen. Ich merke, wie mich das davon zurück hält schamlos (aber nicht respektlos) jede Frau anzusprechen, die mir gefällt. Und das gefällt mir nicht. Früher hab ich mich in dem Gefühl der Anonymität der Großstadt sicher und wohl gefühlt. Mittlerweile verflüchtigt sich dieses Gefühl :) Meine Frage an euch: Wie geht ihr damit um? Lasst ihr euch trotzdem von eurem Trieb leiten, jedes hübsche Weibchen anzusprechen oder wartet ihr lieber ab bis sich vielleicht eine günstigere Situation ergibt, in der man zur Tat schreiten kann? Vielleicht liegt es auch daran, dass ich meist die gleichen direct opener benutze: "Entschuldige mal, ich hab dich grade an mir vorbeilaufen sehen und du bist hübsch. Ich will dich kennenlernen. :)" Bin für jeden Input, wie immer dankbar. Herzliche Grüße, Licht
  7. Hi The_Duke, vielen Dank dafür, dass du uns hier die Möglichkeit gibst, Clubgamefragen von einem Experten also dir beantwortet zu bekommen! 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 18 - 30 3. Art der Location: Schickimicki-Clubs 4. Beschreibung der Situation Ich liebes es feiern zu gehen, sowohl auf alternativeren Parties als auch in Schickimicki-Clubs. Das schöne an den alternativen Parties ist, dass die Mädels locker sind und man mit denen verhältnismäßig viel Spaß haben kann. Der Wermutstropfen ist, dass die Dichte an hübschen Frauen dort wesentlich geringer ist als auf den Feten, wo Lederschuhzwang herrscht. Auf den Schickimicki-Parties hat man zwar die hübscheren Chicks aber oft sitzt der Stock in deren Ärschen so tief drin, dass die armen Mädels Probleme haben: - mit einer Annäherung umzugehen. Gestern hatte ich einen Fall, wo ich mich dem HB näherte und sie dann einfach erschrocken weggerannt ist, ohne dass ich überhaupt die Chance hatte etwas zu sagen :D - mit einer Tanzaufforderung umzugehen. Ich nehme gerne ihre Hand, drehe sie einmal um ihre Achse und tanze dann weiter mit ihnen (Props an Natural Tim von Real Social Dynamics). Das ist natürlich sehr direktes cavemanning aber in Clubs, wo kein großartiger Dresscode herrscht funktioniert das ziemlich gut. In diesen Schickimicki-Läden kriegt man dann schon mal eine Reaktion, wie: "NICHT ANFASSEN!! Das gehört sich nicht." wobei das auch gerne die Freundinnen sagen und danach cockblocken. Das Resultat ist das gleiche: man kann nicht weiter eskalieren. Kurz zu meiner Person: ich sehe relativ gut aus, hab nen ganz passablen Kleidungsstil (früher bei P&C gearbeitet) und wasche mich, stinke als nicht ;) 5. Deine Frage(n) Ich denke, meine Frage geht etwas in die Richtung meines "Vorredners". Wie verhältst du dich auf Parties, auf denen man von der überwältigenden Mehrheit der Frauen gecockblockt wird? Herzliche Grüße, Licht
  8. Es gibt eine Regen- und Trockenzeit. Ich war April, Mai und ein paar Tage im Juni da. An der Küste (in Salinas, Montanita) war da super Wetter. Denke mal, es war dann die Trockenzeit. In der Bergregion, z.B. in der Hauptstadt Quito war das Wetter nicht so toll. Fand die Bergregion eh nicht so empfehlenswert.... Ansonsten einfach mal googlen.
  9. Hi, Langstreckenflüge würde ich rechtzeitig buchen aber Hostels, Busreisen oder Inlandflüge vor Ort spontan regeln. Oft kriegst du von anderen Backpackern, Locals noch Empfehlungen, woran du vorher in Dtld gar nicht gedacht hast und bist dann froh flexibel zu sein. Von den Galapagos Inseln z.B. hatte ich zwar schon im Biounterricht gehört aber großes Interesse dort hin zufahren hatte ich nicht. Als ich in Montanita (siehe vorheriger Beitrag) diese wundervolle Amerikanerin kennengelernt hatte, hat sich das jedoch schnell geändert und ich bin bis heute froh dort hingefahren zu sein!
  10. In Ecuador habe ich einen Kumpel besucht und konnte bei seiner Familie in Salinas pennen. Die meiste Zeit bin ich mit ihm rumgereist, wodurch ich die Kultur besser kennenlernen konnte. Nach Galapagos bin ich aber zum Beispiel alleine gereist, d.h. am Flughafen habe ich direkt die erste Israeli kennengelernt, mit der ich dann auch später rumgemacht habe. Auf Galapagos selber lernst du auch super viele Backpacker kennen. Abgesehen davon ist die Natur fantastisch. Mach am besten bei einer von den 3-Tage Yachttrips mit, bei denen du von Insel zu Insel fährst - fantastisch! Ich hatte vielleicht auch ein bissl Glück, denn bei mir auf der Yacht waren 3 verrückte Amerikanerinnen, die sich gerne mal oben ohne auf dem Deck sonnten und auch so für jeden Spaß zu haben waren. Aber die übrigen Mitreisenden waren auch alle cool. Galapagos wahrscheinlich die beste Erfahrung. Ansonsten kann ich dir noch einen kleinen Surferort namens Montanita ans Herz legen. In diesem Ort gibt es fast nur Amerikanerinnen, Skandinavierinnen und deutschsprachige Mädels, die alle das gleich wollen: Sonnen, surfen und flach gelegt werden - Sodom und Gomorrah :D
  11. Hahah :D danke für den Buchtip. Die Lektüre werde ich mir zulegen. Wo genau, d.h. in welchen Städten warst du denn? Bulgarien, Ungarn usw. waren eigentlich nicht auf meiner Route aber wer weiß, vielleicht ändert sich die noch oder ich werde ein anderes mal dorthin kommen. Viele Grüße, Licht
  12. Hi Freunde der Verführung, im April diesen Jahres werde ich voraussichtlich mein Studium damit beenden und danach für c.a. 3 - 6 Monate (Mai, Juni, Juli,...) die Welt bereisen. Reisen ist eine große Leidenschaft von mir, der ich unglücklicherweise viel zu selten nachkomme. Ich war bereits in Ecuador, Mexiko und durch ein Auslandssemester an der Westküste der USA. Die Erfahrungen, die man dabei sammelt sind fantastisch. Man erweitert seinen Horizont und entwickelt sich persönlich ungemein weiter. Ich kann jedem, der es noch nicht gemacht hat (Malle zählt nicht) ans Herz legen es endlich zu tun :) Man sammelt beim Reisen selbstverständlich in weitaus mehr Bereichen Erfahrungen als im Umgang mit Frauen aber das ist hier ja schließlich ein Pickupforum und nicht das Forum von Sta Travel ;) und deshalb will ich den Fokus vor allem auf das andere Geschlecht in den verschiedenen Orten und Regionen der Welt legen. In Kalifornien sind die Frauen z.B. sehr partygeil. D.h. sie feiern ziemlich exzessiv, beugen sich beim Tanzen vorzugsweise nach vorne über und reiben ihre Ärsche an deinen Schwanz bis er hart wird :D Fassen auch gerne mal zur Kontrolle an, um zu gucken, wie gut sie bisher "getanzt" haben :) kein Witz. In Mexiko sprechen einen wildfremde Frauen in der Mall (Einkaufszentrum) an und wollen dich kennenlernen. In Ecuador rufen die Frauen dir "Rubio" (=Blonder) hinterher, obwohl ich eher straßenköterblond bin und pfeifen sich die Finger wund, weil sie so aus dem Häuschen sind einen Europäer zu sehen. Von einem guten Kumpel weiß ich, dass auf den Phillipinen die Frauen auch ziemlich auf Europäer abfahren sollen. Indonesien soll auch nett sein. Ein Bekannter, der für mehrere Monate in Jakarta ein Praktikum gemacht hat, war begeistert von der Europäerfreundlichkeit :) Grundsätzlich ist diese Anhimmlung von Europäern zwar eine feine Sache aber nicht unbedingt notwendig. Bei uns in good old Germany oder in den USA verzichtet man schließlich auch darauf. Wo auf der Welt habt ihr eure besten Erfahrungen mit Locals und oder Backpackerinnen gemacht? Ich freue mich über jeden Beitrag. Viele Grüße, Licht
  13. Absolut, schöner Grundsatz! So eine Aktion ist schon verdammt respektlos. Ich finde es schon mega scheiße, wenn die Mädels am gleichen Tag absagen. Aber das ist ja der Gipfel der Dreistigkeit :D Sie sagt dir, nachdem sie 2 Stunden!!! zu spät ist noch zu und kommt dann trotzdem nicht. Ich stehe zwar auch auf 75D aber sowas sollte auch das schönste Paar Titten nicht mehr gut machen können. Kann mir kaum vorstellen, wie man noch respektloser sein könnte. Es erfordert zwar Eier einer wunderschönen Frau, mit der man sich auch mehr vorstellen kann, den Laufpass zu geben aber in der Regel wird es die bessere Lösung sein. Schön dass du ihr danach den Laufpass gegeben hast. Es ist eine Schande aber manche Frauen kann man nicht anders behandeln. Hell Yeah!! :D
  14. licht

    Vom Flake zum Lay

    Alles klar, wird gemacht! :)
  15. licht

    Vom Flake zum Lay

    Wir lagen zusammen im Bett und haben es 3 mal gemacht :D ;) Ob man korrekterweise von 3 FCs sprechen kann, weiß ich nicht. Ich hoffe es wird sich keiner darüber aufregen ;) Absolut, ich denke da wird dir jeder Recht geben. Aber ich habe das Gefühl, dass viele den Fehler machen zu früh zu nexten und so vieles verpassen. HB 10 sind eine Legende, dachte ich :O HB 9 oder 10 ist mir eigentlich egal. Lass es eine HB 9 sein :) Der Punkt ist, sie ist wunderschön.