xwiz2012

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über xwiz2012

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

418 Profilansichten
  1. So jetzt sind nun paar Tage verstrichen bin nun bisschen klarer im Kopf. Also sie hat angerufen und meinte das es ihr in manchen dingen leid tut +vermisst und kam dann mit der Frage ob ich wirklich keine Beziehung mehr haben will und wenn ja dann wird sie dies und das ändern wenn ich bereit bin auch einige Dinge zu ändern. Hab dann mal gefragt was, naja und das erste was ihr da so einfiel war mein Schlafrythmus (bleibe regelmäßig bis 6:00 morgens auf und stehe dementsprechend spät auf wegen meiner Klausurphase und meinen 2 Projekte die ich beruflich abschließen muss). Aber das ist wieder so nen Schema das ich öfters schon bei ihr hatte. Musste das Gespräch abbrechen da ich im Zug war und dort irgendwann mehrmals mein Empfang flöten geht. Hab mir dann so meine Gedanken drüber gemacht und habe momentan nicht das Gefühl das ich sie vermisse. Jedoch denke ich oft über alles nach. Konnte sie eben 2x nicht erreichen und hab ich das per sms geschrieben das ich erstmal ein klaren Kopf haben will. Was ich auch will. Wenn ich so zurückdenke an früher da muss ich mir selber eingestehen das ich spießiger geworden bin und wirklich viele Sachen mittlerweile ernster sehe jedoch hatte ich früher ein leben das nicht so überfüllt war mit Arbeit (eher mit viel Party und 3 billiglohn jobs). Es gab damals ne Zeit wo sie regelmäßig irgendwelche shittests probiert hat und ich hab darauf geachtet dieses möglichst gut zu meistern jedoch hab ich auch nicht ewig lust und nerven mich mit solchen shittests zu beschäftigen. Mein Leben hat sich dann dahingehend verändert das ich durch mein Informatikstudium sowie meine Jobs meine Zeit neu verteilen musste und da mussten Freunde (wobei es damals nur 2 waren) nach hinten rücken und das aufpassen das wie man korrekt mit shittests umgeht (kostet auch zeit die ich damals gerne in Pickup Lektüre lesen investiert habe). Irgendwann hab ich das dann alles schleifen lassen. Das Thema Alkohol war seit Anfang an immer ein Thema worüber ich mich sehr oft mit ihr gestritten habe (Wochenende). Sie übertreibt es halt sehr oft damit bin quasi. Jedoch hab ich mich trotzdem in sie verliebt weil sie ja noch andere Charakterlichen Eigenschaften hat die mir zugesagt haben und auch heute noch zusagen. Durch diese regelmäßigen Streits am Wochenende bin ich quasi schon vorbelastet. @Hoodseam: Bevor ich an der Beziehung arbeiten kann muss ich mich erstmal um mich selber kümmern. Je länger ich von meiner Frau getrennt wäre umso weniger hätte ich das Bedürfnis mich mit meiner Ex zu beschäftigen wenn man was neues "besseres" gefunden hat. Aber so weit will ich noch nicht denken. @MrJack: Das ich aus der Wohnung gegangen bin liegt daran das Ihre Familie in Polen lebt und ich sie damals als Au-Pair Mädchen kennen gelernt habe (Als Pole gefallen mir halt Polinen ). Kann sie ja schlecht auf die Straße setzen wenn sie nicht mal weiß wohin. Ich weiß selber nicht genau wie ich das anstellen soll das ich wieder zum Teil meine alten Werte (locker, Führung in der Beziehung übernommen) die ich vor der Beziehung mit ihr hatte bei einer Weiterführung der Beziehung jetzt wieder erlernen soll. Logischer und einfacher klingt es für mich das ich für mich alleine erstmal den Veränderungsprozess durchmache und dann mich wieder um die Beziehung kümmere (keine Ahnung ob es dann vielleicht schon zu spät ist).
  2. Weil wir das so geregelt haben das ich mit keinen Mädels tanze und sie mit keinen Typen.
  3. Das stimmt das dies schon einige Zeit geht (gab schon hier und dort mal gewisse extrem Situationen aber das kann man nicht alles hinschreiben), mein Fehler ist es das ich versäumt habe das von meiner Frau gewisse Regeln eingehalten werden. Jedoch halte ich es nicht für wichtig da sich ein möglichst ausreichend großen sozialen Kreis aufzubauen damit ich immer mal jemand am Wochenende parat habe (alleine schon von der verfügbaren Zeit Studium+ Beruf nicht möglich). Also meine Vorstellungen sind wenn ich dann mit meiner Frau unterwegs bin und feiern gehe das ich mit ihr in Ruhe paar Runden tanzen(vorallem das ich mich hier nicht hinten anstellen muss da die armen beiden Kolleginen ja gerade ohne nen Typen tanzen) kann ohne das sie ständig ihre Freunde/Arbeitskollegen im Hinterkopf hat. Das ich da sie nicht dauerbelegen soll ist auch klar. Jedoch erwarte ich von ihr eine gewissen Rankfolge. Ein Ehemann hat da ein ganz anderen Stellenwert als eine Arbeitskollegin die sich zudem Asozial verhält. Ich hätte mich auch garantiert lockerer verhalten wäre da nicht diese Asi tusse und sowas will ich nie um den finger wickeln wollen. Bei jedem scheiß den die abgelassen hat hat mich das noch mehr verärgert jedoch hab ich dann gleichzeitig im Hinterkopf "sei nett zu ihr und tollerier das" gehabt. So einfach mal eben 4.5 Jahre zur Seite schieben geht bestimmt nicht so einfacht. Hab jetzt sowie erstmal bis mitte März genug zutun das ich keine Zeit für Versöhnung aufopfern werde. Bis dahin überleg ich mir mein weiteren Fahrplan für die Zukunft.
  4. Hallo zusammen, ich würde gerne konkrete Hilfen und Strategien zu meinem Eheproblem bekommen. Ich versuche mal meine etwas komplexe Problemsituation strukturiert dazustellen. Es geht halt um mich und meine Frau mit der ich nun 4,5 Jahre zusammen bin (ich 28, sie 25). Jedenfalls ist mein Hauptproblem der Respekt und das zu sehr fixieren auf Ihre Freundinen(oder Arbeitskolleginen), weswegen ich nun zurück zu meinen Eltern hingezogen bin. Der Samstag Abend/Sonntag früh hat bei mir das Fass zum überlaufen gebracht. Jedenfalls began der Abend so das sie 2 Arbeitskolleginen (kannte ich vorher nicht) und Freunde von uns eingeladen hat. Vorher meinte meine Frau noch zu mir "Sei bitte nett zu meinen Arbeitskolleginen und wenn wir in der disco sind beachte auch das die dabei sind". Mir beachten ist bei uns gemeint das ich da nicht nur mit meiner Frau tanzen soll sondern auch in der Gruppe mich integrieren soll (wir sind also zu 4. zur Disco gefahren). Gut der Abend ging los mit quatschen, trinken usw. halt wie nen typischer Abend so verläuft. Dort wurde mir allerdings klar das eine Ihrer Arbeitskolleginen einen an der Waffel hat durch folgende Situation: Unser gemeinsamer Freund meinte zu ihr spaßeshalber "Ja dich würde ich einschätzen das du eher Disco XXX Typ bist". Als Antwort kam da von Ihr ungefähr folgendes: "Für sowas würde ich dir eigendlich eine reinhauen. Mich pauschal in einen Discotyp zu stecken". Da dachte ich mir schon WTF was für ne nette Antwort für das erste kennenlernen. Gut also weiter im Programm. Nach paar Stunden war es dann soweit das wir los mussten um die Bahn zu kriegen. Alle waren mehr oder weniger angetrunken. Da kam die nächste negativ Situation mit ihrer tollen Arbeitskollegin. Um den Wohnblock wo wir wohnen zu verlassen müssen wir durch einen kleinen Hof, dort schnappt sich die Arbeitkollegin erstmal nen fremden Kinderwagen und schiebt den durch die Gegend. Ich kann den scheiß dann wegräumen da ich mit ihr als letztes in losgegangen bin. Da war ich dann schon etwas abgefuckt. Aber man kann sich ja im abfucken ja noch steigern der Abend hat ja gerade erst begonnen. Hab das meiner Frau dann auf dem Weg zur Bahn erzählt und von ihr bekam ich dann als Antwort "Ist doch nur Spaß". In der Bahn dann angekommen wollte ich mich dann neben meine Frau setzen da kommt dann ihre Arbeitskollegin und schubst mich weg mit der Begründung das sie nicht hinten sitzen kann. Da wurd ich schon richtig sauer. Meine Frau hat das angeblich nicht mitbekommen. Jedoch hat sie mitbekommen das ich abgefuckt war. Dann kam der geniale Spruch von ihr das wenn es mir nicht passt das ich doch lieber nachhause gehen soll. Ok nächste Situation kurz vor der Disco sprechen irgendwelche besoffenen Typen die 3er Gruppe Mädels beim vorbeigehen an und gehen weiter. Meine Frau sag etwas zurück was ich nicht verstanden habe. Jedenfalls fängt der eine von den 2 Typen an meine Frau vom weiten zu beleidigen. Ich bin zu zurück gegangen schon richtig aggro zu den beiden Typen gegangen. Naja da kam es fast zur Schlägerei. Jedenfalls kam von meiner Frau statt ein danke oder ähnlichen nur der Spruch "man war das aufregend". Ok in der Disco angekommen mussten wir an der Garderobe anstehen. Die tolle Arbeitskollegin hat sich dann noch eine Aktion bei mir geleistet und zwar zieht sich mich mitten in der Schlange einfach zur Seite aus welchen gründen auch immer. Ab da war es genug ich hab ihr dann in einem richtigen Aggro Ton klargestellt das sie sich nicht noch einmal sowas leisten soll. Naja meine Frau meinte zu dem Zeitpunkt (angeblich wieder nicht aufgefallen das ihre Arbeitskollegin am Rad dreht)"Sei nett zu ihr sie steht über mir (Im Unternehmen)". Ich denke mir da auch schon warum stellt Sie andere über ihren eigenen Mann. Auf der Tanzfläche ging es dann weiter mit dem scheiß. Dort musste sie natürlich erstmal solange auf ihre Arbeitskolleginen fokussieren bis jeder einen Typen hatte. Gut etwas getanzt. Jedoch nach kurzer Zeit war ein Mädel von denen wieder alleine. Und zack da war meine Frau auch schon wieder fokussiert auf die Freundin damit sie sich nicht alleine fühlt. Mein Abend war da schon gelaufen. Naja ich habs dann noch mit einem Gespräch irgendwo in der Disco in einer ruhigen Ecke versucht. Da hab ich dann auch gemerkt das meine Frau schon ordentlich was getrunken hat. Jedenfalls fingen wir an zu diskutieren und sie fing später auch noch an zu weinen. Nachdem Sie sich beruhigt hatte kann zwischenzeitlich ein Lied wo sie meinte das Sie tanzen will. Ok alles klar sind dann auf die Tanzfläche gegeangen und dann kam der Hammer, dort fing Sie weiter an zu weinen und die Leute fingen an blöd zu gucken. Sowas war mir richtig peinlich. Jedenfalls bin ich dann gegangen Sie kam hinterher und es wurde wieder diskutiert. Dan kam wieder eines iher Ultimaten "Wenn du jetzt gehst ist es aus". Ich bin dann einfach gegangen hab mir erstmal die Luftmatratze ausgepackt und hab dort gepennt. Am Sonntag haben wir das überhaupt nicht miteinander geredet. Am Montag dann nur Geschrei zwischeneinander und Beleidigungen. Am Dienstag hab ich dann meine Sachen gepackt und bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen nachdem meine Frau ein Bild (mit vielen gemeinsamen kleinen Bildern von uns) was ich ihr zu Weihnachten geschenkt habe auf den Boden geschmissen hat (totalschaden). Tja da das meine Sichtweise ist schreibe ich euch noch was zum Teil die Sichtweise meiner Frau ist: Sie ist der Meinung das ich nicht der Mittelpunkt bin wenn wir weggehen und das ich überreagiert habe. Ich bin aber der Meinung das wenn man sogar verheiratet ist man seinen Fokus eher auf den Partner setzen. Sowie das man einen gewissen Respekt halten sollte. Das hier ist jedenfalls nur eine Situation, die wo es mir schon persönlich reicht. Aus meiner Selbsteinschätzung kann ich auch sagen das es zum Teil mein Fehler ist das es soweit mittlerweile gekommen ist. Ich habe quasi durch Nachlässigkeiten dafür gesorgt das Sie so eine denkweise entwickeln kann. Jedoch finde ich das eine Frau auch selber erkennen sollte was richtig oder falsch ist. Wie gesagt diese Respektlosigkeit kommt hier und dort mal zum vorschein wie an folgenden Stellen: - Macht sich lustig über mich vor ihen Arbeitskolleginen das ich keine Freunde habe (Hab nur einen besten Freund und der ist Arbeitstechnisch quasi dauerbelegt) - Bekomme so Sprüche wie "deine schweine Familie" an den Kopf geworfen - "Das wirst du bereuen wenn du mit mir nicht auf diesen Geburtstag verkleidet gehst" (hasse Karneval, meinte aber zu ihr das ich ohne Verkleidung mitkomme) So insgesamt gesehen ergänzen wir uns wenn es da keine externen Faktoren gibt. Deswegen möchte ich auch ungern das alles beenden da sie sonst ein guter Mensch ist mit dem man gut zusammenleben kann. Ich wollte jetzt eigendlich erstmal es so versuchen das ich mich circa ein Monat nicht melde und hart bleibe und gucke was von ihr noch kommt und ob sie ihre Fehler einsieht. Und wenn sie die Fehler einsieht dann werden erstmal Grundlegende Verhaltensregeln geklärt. Meine ganze Beziehung hier in einem Post zu verfassen würde den Rahmen sprengen. Jedoch würde ich gerne von euch hilfreiche Ratschläge hören wie ich mein Ziel am effektivsten erreichen kann(Beziehung weiterführen, mehr Respekt, weniger Fokus auf Freunde/Arbeitskolleginen, weniger Akoholkonsum ihrerseits) ja und durch welches eigene Verhalten ich dies erreichen kann. Falls ich da auch übertreibe mit meinen Reaktionen auf die Ereignisse würde ich das gerne auch wissen. Da es mir manchmal vorkommt das ich den Blick für die Realität verliere.