HB verprügelt mich, ich werde aggressiv

43 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mann so kannst du doch nicht mit einer Frau umgehen. Auch wenn Sie nen tick hat, schmeiß Sie meinetwegen raus. Aber so aggressiv sollte man nicht bei einer Frau sein. Da musst du dich gewaltig unter Kontrolle kriegen. Sie hat dich doch nicht mit nem verdammten Messer attackiert.

Vielleicht hast du Glück, weil dich niemand dabei gesehen hat.

Aber das ist ganz klar ein NO-GO!!

Gruß

Was bist du denn für einer?

Wenn mich jemand ernsthaft schlägt, schlag ich zurück. Wenn es Frauen sind, die denken sie könnten sich geschlechtsbedingt sowas rausnehmen, doppelt so fest. Man hat ja schließlich einen pädagogischen Auftrag.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen Augen solltest du dich auf jeden Fall entschuldigen. Erst anrufen, und wenn sie nicht abnimmt, was verständlich wäre, dann schreibst du ihr eine SMS, dass du dich entschuldigen möchtest (und sie dir ein Zeichen geben soll, wenn sie deine Entschuldigung hören möchte).

(...)

der Hals ist eben nicht das Gesicht. Die meisten Menschen werden in ihrem Leben mal eine Ohrfeige kassieren, aber an den Hals gepackt zu bekommen ist eine andere Liga. Da kann richtig Panik ausbrechen. Das ist keine gesunde Einstellung, hier.

Ob Hals oder Gesicht ist kackegal wenn es um die körperliche Unversehrtheit eines Menschen geht-->Das gilt allerdings auch für Frauen.

Der TS hätte das nicht tun dürfen.

Es war ein Fehler so ungehalten zu reagieren. Ein Rauswurf wäre das Mittel der Wahl gewesen.

Es wäre ein weiterer Fehler sich jetzt zu entschuldigen. Damit motivierst du sie womöglich etwas gegen dich zu unternehmen.

Ich empfehle dir aus reichhaltiger Erfahrung folgendes Vorgehen:

Warte ab ob dir ein Schreiben der Polizei ins Haus flattert. Komm der Aufforderung nach einer Vernehmung durch die Polizei als Beschuldigter NICHT nach. Du bist nicht dazu verpflichtet eine Aussage vor der Polizei zu machen.

Ruf die Staatsanwaltschaft an um herauszufinden wer der zuständige Staatsanwalt ist. Verwende dafür die Referenzdaten auf der polizeilichen Vorladung. Setz ein Schreiben an den Staatsanwalt auf in welchem du den Vorfall zu deinen Gunsten detailliert schilderst.

Ich würde die Situation ggf. so darlegen das du sie nach ihrer körperlichen Aggression gegen dich gewaltsam aus deinem Haus befördert hast.

Sollte dann innerhalb von 2-3 Monaten kein EInstellungsbescheid bei dir ins Haus flattern erstattest du bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Anzeige mit Straftantrag gegen die Frau.

Sofern du dich nicht in der Lage siehst eine überzeugende Schilderung der SItuation abzufassen nimmst du Kontakt mit einem Rechtsanwalt für Strafrecht auf der das für dich erledigt.

I.d.R. wird so ein pillepalle Kram eingestellt. Es sei denn sie schmückt das phantasievoll aus.

-->Dazu hat sie nach deinem offensichtlichen Fehlverhalten jetzt alle Möglichkeiten!

M O P A R

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notwehr. Schonmal gehört? Die Alte kann dir 0.

Du hast dich bedroht gefühlt und es war eine Kurzschlussreaktion.

In Deutschland kann dir nichts passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie war ziemlich frech und ich habe sie die ganze Zeit geneggt, bis sie angefangen hat mich zu schlagen.

Ich fand die Situation einfach lustig und es geht darum, dass ich Spaß habe. Ich hab keinen Bock jedes mal mit Frauen übers ficken oder anderen Kram zu sprechen, oder mich zu verstellen damit ich ja auch schön "Alpha" rüberkomme... Ich rede über das was ich Lust habe. Ob das jetzt dumme Witze oder ernsthafte Themen sind entscheide ich.

Die erste Schelle hat sie mir gegeben, als ich kurz in den TV geguckt habe und sie mich fragte ob ich ihr zugehört habe. Hab dann "was?" gefragt und *bam*

Du hast dich also den ganzen Tag auf ihre Kosten amüsiert, damit du dich als Alpha fühlst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TS,

ich sprach einst mit einem Rechtsanwalt und fragte ihn nach dem idealen Belastungszeugen. Weißt Du, was seine Antwort war ? Nur ein toter Zeuge ist ein guter Zeuge.

Wow, was für ein Satz. Und, lieber TS, ich sage jetzt hier nicht, dass Du die Dame killen sollst. Nein, nein, nein und Abermals NEIN.

Nur, bitte tu Dir selbst einen Gefallen, und nimm NIE wieder Kontakt mit ihr auf. Weder per SMS, noch telefonisch, nicht per Mail, egal wie. NIE wieder. Gib ihr keinen Beweis, dass ihr euch überhaupt kennt. Gib ihr keine Möglichkeit irgendetwas gegen Dich zu verwenden. Selbst eine "erfundene" Geschichte wirkt dann viel glaubwürdiger (Stichwort: Kachelmann)

Der tote Zeuge ist im Übertragenen Sinne zu verstehen und zwar als ein Zeuge, der nichts mehr zu Deinem Nachteil aussagen kann.

Mein Rat: Suche im Telefonbuch nach der Nummer eines Strafverteidigers. Meist haben die eine Handy Nummer für "Verhaftungen". Diesen einen Anruf kannst Du machen, blöd nur, wenn Du zuerst die Telefonauskunft anrufen musst...Du verstehst.

Zu Deinem speziellen Fall kann ich nur sagen: WIE KANNST DU NUR ? Verdammt Mann, was geht da in Dir vor ? Eine Frau am Hals zu packen und sie gegen die Wand zu drängen ? Spinnst Du ?

Du brauchst Hilfe !

Aber bitte nicht jetzt, sondern erst in 3 Monaten (warum hat MOPAR super dargestellt).

Tu das nicht mehr. Du willst doch stark sein, ein Alpha sein. Das was Du getan hast, ist noch weniger als AFC. Das ist Scheiße. Mach's in der nächsten Situation besser. Du kannst das !

Sorry für die harten, deutlichen Worte, aber ich weiß durchaus warum ich so mit Dir rede...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notwehr. Schonmal gehört? Die Alte kann dir 0.

Du hast dich bedroht gefühlt und es war eine Kurzschlussreaktion.

In Deutschland kann dir nichts passieren.

Quatsch. Das war zwar Notwehr, aber er hat die Grenze der Notwehr deutlich überschritten.

Wenn Du mir ans Bein trittst, kann ich Dich nicht einfach umbringen, nur weil Du mich angegriffen hast.

Die Frau hat Mut, das muss man ihr lassen. Ich würde mich das als Frau nicht trauen. Alleine mit einem Mann in der Wohnung dem eine runterzuhauen. Da muss ja schon einiges passieren, bis sie soweit ist.

So einfach ist es also leider nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Diskussion bezüglich Anzeige ist doch Kindergarten.

Im Zweifelsfall steht Aussage gegen Aussage und der TE kann behaupten, dass er ihr von seinen früheren Gewaltproblemen erzählt hat, sie nicht bei ihm landen konnte und ihm nun ans Bein pissen will oder was weiß der Teufel.

Bedenklicher ist die Tatsache, dass der TE einer Frau an die Gurgel geht. Das wäre der Punkt an dem ich nachdenken muss. Deswegen finde ich dieses Thema auch schlichtweg hier fehl am Platz, da sich die Essenz des Threads weniger um eine Verführungs-Situation im engeren Sinn handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MIch intressiert eher wie es genau dazu kam, dass die Frau dem TE Schmerz bereiten wollte...bzw. ihn schlug.

Nur normales Genegge und sie fing plötzlich aus dem Nichts an ? Da hat wohl ne Frau ihrer Biestigkeit freien Lauf gelassen.

Gibt Frauen, die haben nicht gelernt bei Männern körperliche Rücksicht zu nehmen denn "denen tut eh nix weh bin ja nur ne Frau". Gibt es.

Teils auch leicht sexuell motiviert das Verhalten der Frau.

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast J.Who

Schwierige Situation mit fehlverhalten von beiden Seiten.

Ist weit verbreitet das viele Mädchen annehmen das es "Okay" ist einen Mann zu schlagen. Nimmt es mir nicht übel, aber ich denke gerade in Bildungsfernen Schichten tritt dies gehäuft auf.

Ich persönlich lehne jede Form von tatsächlicher Gewalt ab. Gerade in Bezug auf Frauen und Kinder sehe ich es insofern noch deutlich problematischer als das aufgrund der stark ausgeprägten körperlichen Unterlegenheit eben ein massives Kräfteungleichgewicht herrscht.

Soll heißen das ich in so einem Fall absolut damit einverstanden wäre den Angriff der Frau zu unterbinden, auch mit nachdruck insofern auf das gesprochene Wort nicht eingegangen wird. Sprich wäre es mEn völlig okay ihre arme festzuhalten wenn sie versucht zu schlagen etc. Halt eben vordergründig die Gefahr die von ihr ausgeht unterbinden.

Will damit sagen das du als Mann im regelfall deutlich stärker bist und somit die gefahr die von ihr ausgeht für dich weniger dramatisch ist als umgekehrt. Du kannst dich eigentlich immer wehren egal was sie tut und somit kannst du eben deine Kraft dafür nutzen das sie eben daran gehindert wird etwas zu tun.

Anders sieht es aus wenn eben du zum Angriff übergehst... da kann sie schlicht nichts tun, außer sie hat erfahrung mit selbstverteidigung oder einen kampfsport erlernt. Ich selbst bin im normalfall gut 30-40kg schwerer als die Mädels mit denen ich zu tun habe und brech mir auch keinen ab ein weibchen mit einem arm wegzutragen etc... soll heißen das im regelfall für mich keine gefahr von den Mädels ausgeht. Anders herum die gefahr die von mir ausgehen könnte für die Frau eben absolut unüberwältigbar wäre.

Insofern frei nach dem Motto "der klügere gibt nach" in diesem fall dann "Der stärkere Deeskaliert".

Aber wie auch immer, dumme Sache... Dumme Sachen passieren. Fehlverhalten gabs jedenfalls von beiden Seiten. Du hast es mit dem Negging wohl deutlich übertrieben, sie hat darauf völlig überzogen und unreflektiert reagiert und du dann ebenfalls genauso.

Ich würde an deiner Stelle ebenfalls versuchen das gespräch zu finden, dein verhalten zu erklären, dich zu entschuldigen (allerdings ohne ihr verhalten gut zu heißen).

Eine Anzeige würde ich jetzt nicht unbedingt zu ernst nehmen. Aufgrund des mangels an Zeugen und Beweisen (also mit am Hals packen kenn ich mich aus und da kommt es nicht so schnell zu nachweisbaren spuren ;) ) würde ich dir wie gesagt raten eine außergerichtliche einigung anzustreben was sowohl dir als auch ihr deutlich mehr bringen würde.

Auch würde es im Falle einer Anzeige + Vorladung etc. auch ein gutes Licht auf dich werfen wenn du eben versuchst dich schon vorher aktiv um eine klärung zu bemühen. Übertreib es allerdings nicht mit anrufen, das könnte im nachhinein etwas Stalker mäßig wirken bei nem Auszug vom Mobilfunkanbieter. 1-2 Anrufe und ansonsten eine SMS mit der entschuldigung und bitte um rückantwort. Diese SMS ließe sich im zweifelsfall auch rückverfolgen sollte es zu einem gerichtstermin kommen.

Ich drück dir die Daumen das das für dich gut ausgeht und du das mit ihr klären kannst. Ist ne scheiß Situation, aber ist nunmal passiert. Arbeite halt mal weiter an dir damit sowas nicht wieder vorkommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierige Situation mit fehlverhalten von beiden Seiten.

Ist weit verbreitet das viele Mädchen annehmen das es "Okay" ist einen Mann zu schlagen. Nimmt es mir nicht übel, aber ich denke gerade in Bildungsfernen Schichten tritt dies gehäuft auf.

Ist auch meine Beobachtung.

Je niedriger die Bildung/der IQ desto mehr offensichtliches "Frauen dürfe alles. Mann hält das scho aus" bei auch nur witzigen Wortgefechten etc..

Das denken gebildete Frauen auch oft. Die setzen das aber eher mit Social Blaming durch als mit ner Ohrfeige oder nem Tritt :)

Faktisch ist es nicht akzeptabel sich schlagen zu lassen. Auch nicht als Mann von einer Frau.

----

Ich kann mich noch errinnern als ich 20 und ungestüm war (lange her haha).. da war auf ner Party auch ma so en freches Gör. Die dachte es ist lustig mir

auf die Eier zu hauen als ihr ein Spruch in die Runde nicht passte.. Das hat ziemlich weh getan. Noch 30 Minuten später sogar..

Ich hab darauf hin das einzig Logische gemacht...

Laut vor allen sozial akzeptabel gesagt "weisst du das tut ziemlich weh, und damit du was draus lernst geh ich an das weibliche Gegenstück zu den Eiern des Mannes...." + Hab ihr mein ColaBier auf die blonden Haare gekippt. Nicht edel aber gewaltfrei gelöst :)

Würde ich heute nicht mehr tun, aber ich bereue es auch nicht :)

bearbeitet von MrJack
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notwehr. Schonmal gehört? Die Alte kann dir 0.

Du hast dich bedroht gefühlt und es war eine Kurzschlussreaktion.

In Deutschland kann dir nichts passieren.

Quatsch. Das war zwar Notwehr, aber er hat die Grenze der Notwehr deutlich überschritten.

Wenn Du mir ans Bein trittst, kann ich Dich nicht einfach umbringen, nur weil Du mich angegriffen hast.

Die Frau hat Mut, das muss man ihr lassen. Ich würde mich das als Frau nicht trauen. Alleine mit einem Mann in der Wohnung dem eine runterzuhauen. Da muss ja schon einiges passieren, bis sie soweit ist.

So einfach ist es also leider nicht...

Wenn du mir 'ne Backpfeife gibst, obwohl ich dich bereits darauf hingewiesen habe, dass du es lassen sollst kann ich dich schon K.o. schlagen wenn du nur die Hand hebst und mir wird nichts passieren. Absolut gar nichts.

Wenn ich dir ans Bein trete und du mich darauf hinweist, dass du das nicht möchtest und ich dir weiterhin ans Bein trete und du davon ausgehst, dass ich es dir brechen werde, dann bist du dazu berechtigt mich unschädlich zu machen und wenn das bis Mord geht. Wird dir nichts passieren hier im guten Deutschland.

TE, mach dir keine Sorgen. Da kommt nichts und wenn, dann bist du auf der sicheren Seite.

Beweislast beim Geschädigten

Allerdings liegt die Beweislast immer beim Geschädigten selbst, der das Verschulden des Verursachers und das Ausmaß der gesundheitlichen Beeinträchtigungen nachweisen muss. Daher wird von anwaltlicher Seite geraten, dass man als Geschädigter so früh wie möglich und so umfassend wie möglich alle Schäden und Verletzungen durch Arztberichte und Fotos dokumentieren sollte.

Soll sie mal irgendwas beweisen.

Deine Aktion war nicht korrekt, aber würde mich nicht mal im Ansatz bedroht fühlen.

Schlimmster Fehler: Entschuldigen. (Beweis)

Nein. Nein. Nein.

Einfach ignorieren und go next.

P.S. Mach was gegen deine Aggressionen.

bearbeitet von yeluoj
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch dazu raten KEIN KONTAKT zu suchen !

PS:

Letztlich hättest du sie ohne den Halsgriff rauswerfen können. Da hast du also definitiv noch eine gehörige Baustelle bei dir !

EDIT:

TrueLove hat ihr Staatexamen in Jura und folgendes auf dem Smartphone zu der Situation geschrieben:

Im Grundsatz gilt keine Einschränkung des Notwehrrechts. es stellt hst einmal die Frage ob hier überhaupt Notwehr vorliegt. Ich würde hier sagen, dass eine Notwehrprovokation deinerseits vorliegt. Es ist nämlich völlig irrelevant dass du die negs nicht ausgesprochen hast um geschlagen zu werden. das muss man aus objektiver Sicht betrachten.

Du hast die Frau sozialwidrig im Vorfeld beleidigt und hast dich demnach pflichtwidrig verhalten und hättest mit Ohrfeigen auch rechnen können. (kommt mir nicht mit eurem LSE quatsch ich würde das auch nicht machen, aber wir müssen das objektiv angehen) Demnach tritt hier eine Notwehrprovokation deinerseits ein. der Angriff von ihr war durchaus gegenwärtig, da mit einem Fortdauern durch weitere Schläge zu rechnen war. Da du diese Situation provoziert hast (irrelevant, dass es keine Absicht war, sonst wäre es hier eine Absichtsprovokation - daher nur Notwehrprovokation) gibt es zunächst 3 Stufen nachdem du dich hättest richten müssen.

Dabei gilt Schutzwehr vor Trutzwehr. 1 Stufe: zunächst ausweichen 2 Stufe: Schutzwehr (gefallen lassen - da du provoziert hast im Vorfeld) 3. Stufe: Trutzwehr = aktives Vorgehen Da es grundsätzlich keine Einschränkung des Notwehrrechts gibt liegt es nicht mal am groben Missverhältnis, sondern dein Verhalten im Vorfeld hat schon dazu geführt, dass es sich hier um eine Notwehrprovokation handelt und du im Vorfeld dich nicht sozialwidrig verhalten hast. alles in allem: ich würde dir raten dich nicht zu entschuldigen. (Das soll hier nicht als Rechtsberatung fungieren - davon distanziere ich mich ausdrücklich)

bearbeitet von mopar
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwas stinkt doch an der Geschichte ganz gewaltig. Wie schlecht muss man screenen und wie trampelig muss man sich beim Neggen anstellen, damit eine Frau in einer fremden Wohnung handgreiflich wird?

Einen weiteren Tipp an den TE, der hier schon angesprochen wurde und auf cholerische Charaktere ganz besonders zutrifft. Lass diesen Scheiß mit dem neggen! Choleriker können in der Regel schlecht mit Kritik und Zurückweisung umgehen und ein schlecht gesetzter Neg führt zwangsläufig dazu. Normalerweise wirken Negs einfach nur wie unkalibrierter Schwachsinn, weil 90 Prozent aller Player überhaupt keine Ahnung haben, wie genau sie funktionieren. Die allermeisten beleidigen einfach nur plump und versauen sich selbst sichere Nummern, weil sie mal bei Mystery oder in LdS gelesen haben, Frauen würden darauf völlig abgehen. Mitunter liegt es daran, wie phonetisch nahe sich neggen und necken sind. Echte Verführer brauchen so einen Kasperkram nicht - auch nicht bei HB9 oder 10, wie Mystery versucht ihren Einsatz zu rechtfertigen.

Der Juristen-Tipp alles abzustreiten, ist auf jeden Fall korrekt. Menschlich gesehen wäre eine Entschuldigung richtig, rechtlich gesehen hingegen lieferst du einen Beweis, dass an der Sache etwas dran ist. Sie hat die Situation vielleicht ganz anders wahrgenommen und du nicht richtig reagiert. So hier wäre es richtig gewesen, gerade für einen Typen mit Aggressions-Problemen.


"Hast du nen Knall? Raus." Und bestimmt rausbegleiten.

bearbeitet von Alibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich dir ans Bein trete und du mich darauf hinweist, dass du das nicht möchtest und ich dir weiterhin ans Bein trete und du davon ausgehst, dass ich es dir brechen werde, dann bist du dazu berechtigt mich unschädlich zu machen und wenn das bis Mord geht. Wird dir nichts passieren hier im guten Deutschland.

Nope;

gefährliches Halbwissen, bloß nicht für bare Münze nehmen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja.. für solche Fälle gibt's Techniken und Griffe, die einer aggressiven Frau schnell die Grenzen aufzeigen, ohne sie zu verletzen. Da unbewaffnete Frauen kleiner und leichter sind, und außerdem selbst bei gleicher Masse deutlich schwächer, ist das im Normalfall keine ernsthafte Bedrohung, so daß man zu solchen harmloseren Mitteln greifen kann. Ganz im Sinne des Notwehrrechtes übrigens.

Würde ich auch anwenden, außer ich hätt ne Schelle einfach provoziert (z.B. durch Ignorieren mehrerer Blocks). Aber bei solchem provokativem Austesten wären solche Griffe genau das Richtige. Festlegen und dann ganz ruhig sowas wie "Bis hierher und nicht weiter. Willst Du jetzt hierbleiben und Dich benehmen oder gehen?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ruf sie unbekannt an, im idealfall nicht von deinem Handy. Entschuldige dich. Erklär ihr, das Schläge in dein Gesicht eben ein solche Reaktion auslösen, du aber einsiehst das es übertrieben war. Danach habe nie wieder Kontakt mit ihr.

Aber auf keinen Fall per SMS oder Anruf von deiner Nummer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Anrufe von Unbekannt gibt's Telephonzellen. Logischerweise nicht gerade die nahe beim eigenen Haus, sondern am anderen Ende der Stadt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen finde ich dieses Thema auch schlichtweg hier fehl am Platz, da sich die Essenz des Threads weniger um eine Verführungs-Situation im engeren Sinn handelt.

This.

Irgendwas stinkt doch an der Geschichte ganz gewaltig. Wie schlecht muss man screenen und wie trampelig muss man sich beim Neggen anstellen, damit eine Frau in einer fremden Wohnung handgreiflich wird?

And this.

Dicht.

M O P A R

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.