10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Servus zusammen,

eventuell blöd gewählter Titel, aber mein Problem ist folgendes - ich lerne sehr schnell neue Leute kennen , sei es platonisch (meistens Jungs) oder Mädels an denen ich Interesse habe - mein Problem ist dann, dass ich diese nicht "binden" kann.

Daraus folgt, dass ich viele Bekannte habe, mit denen ich aber nur was mache wenn ich sie zufällig sehe.

Konkret zurzeit: Bin im Auslandssemester, kenne quasi alle Erasmus Studenten, sowie das komplette ESN Team, und werde auch regelmäßig zu Partys eingeladen, aber enger, d.h. was anderes außer Party bin ich nur mit 3-4.

Das fängt damit an, dass ich fast kategorisch keinen auf FB adde, sondern darauf warte, dass ich geaddet werde (gibt mir den Kick, dass sie mich wirklich kennenlernen wollen). Soweit klappt das ja auch noch, nur organisiere ich mir dann nicht mal die Handy Nummern, weil ich nicht zu aufdringlich sein möchte. Richtig dumm.

Das heißt in Endeffekt habe ich verlernt eine normale freundschaftliche Beziehung aufrecht zu erhalten.

Grade fällt mir auf, dass es auch höchst unangenehm für mich wäre, zu Zweit mit ner unbekannten Person (männlich) alleine zu sein, im Sinne von zu Zweit abhängen. Hätte dann den Druck richtig unterhaltsam zu sein, was mir gar nicht gelingt.

Ich unternehme also mit Leuten nurnwas in größeren Gruppen fällt mir auf.

Meistens.

Gedanken & Tipps (Bitte nicht zu banal)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...]

Das fängt damit an, dass ich fast kategorisch keinen auf FB adde, sondern darauf warte, dass ich geaddet werde (gibt mir den Kick, dass sie mich wirklich kennenlernen wollen). Soweit klappt das ja auch noch, nur organisiere ich mir dann nicht mal die Handy Nummern, weil ich nicht zu aufdringlich sein möchte. Richtig dumm.

[...]

Das ist das Problem. Leute möchten meistens nicht aufdringlich sein, aus Höflichkeit. Jetzt bist Du auch nicht aufdringlich, klar, dass dann nix passiert. Gerade bei interessanten Leuten spielt auch oft die Angst vor Zurückweisung mit. Dabei wäre es so einfach: Stell die Interessen in den Vordergrund, dadurch hast was, was (ver)bindet. zB jemand trägt ein Breaking Bad-Shirt, Du stehst auf Breaking Bad, hast schon mal einen guten Einstieg in ein Gespräch... normalerweise läuft's dann. Danach einfach Kontakt aufrecht erhalten, regelmäßiges Treffen, zB jeden Montag Pokern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie geschrieben, bei dem Ansprechen habe ich absolut keine Probleme, nur beim Aufrechterhalten wird es dann kritisch.

Aber hast klar recht.. Lieber versucht haben und evtl. jmd nerven sein, als es gar nicht versuchenç

bearbeitet von xrk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein ähnliches "Problem" habe ich auch, ich habe zwar meine sehr guten Freunde in der Heimat, aber gerade seit ich in einer anderen Stadt studiere merke ich das ich kaum Leute "binde", ich habe hier etwa 3 Leute mit denen ich wirklich rumhänge usw, der Rest ist wenn dann in Gruppen.

Wenn ich dann aber in der Gruppe dabei bin dann zähle ich als einer der unterhaltsamsten, werde sehr gemocht usw, eben wie bei dir.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich an, geht mir genau wie Zuko. Bei mir besteht, wie in anderen Beiträgen geschrieben noch dazu ein generelles Comfort-Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt müssten wir nur noch jemanden finden, der uns eine Lösung anbieten kann. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum addest du nicht Leute auf FB?

Was wiegt höher, der Kick oder das Bedürfnis "feste" Freundschaften zu entwickeln?

Generell, wie für andere Beziehungen auch:

Loslassen etwas zu wollen!

Wenn du immer nur der coole Typ bist, haben Menschen meist ein Problem ihr "unvollständiges" Leben mit Dir zu teilen.

Also teile auch mal Misserfolge und dunkle Seiten in deinem Leben, dass führt instinktiv zu viel Rapport.

Das wären so meine Gedanke, wie es bei mir funktioniert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Quanah

Vor diesem Hintergrund

Jetzt müssten wir nur noch jemanden finden, der uns eine Lösung anbieten kann. :D

würde ich mir das gerne mal genauer ansehen...

Schließe mich an, geht mir genau wie Zuko. Bei mir besteht, wie in anderen Beiträgen geschrieben noch dazu ein generelles Comfort-Problem.

Hast du dazu mal die entsprechenden Links zu den von dir genannten Beiträgen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für eine gewisse Tiefe braucht es halt auch Aspekte wie Zeit und Regelmäßigkeit. Es gibt immer diesen Party-Faktor, Leute die sich immer mal wieder in der Disse sehen, dort cool finden und miteinander abgehen. Aber dem ganzen fehlt halt irgendwie Tiefe und Substanz. Freundschaften entstehen so eher selten. Die entstehen in Bereichen wie Sport, Schule/Uni oder Arbeit, wo du eine gewisse Regelmäßigkeit hast.

Außerdem beißt sich meist auch ein wenig Quantität und Qualität. Du kannst einfach nicht hunderte wirkliche Freunde haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.