Verliebt in Mitbewohnerin mit Fernbeziehung
0

5 Beiträge in diesem Thema

1. Ich 24

2.  sie 28

3. 0 Dates

4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?")

 

5. Beschreibung des Problems

Meine mitbewohnerin hat ein fernbeziehung, scheint darin aber unglücklich damit zu sein und sie scheint an der beziehung zu zweifeln. Sie wird ihren freund in den Sommerferien wieder sehen.

Ich hatte öfter Gespräche mit ihr, bei denen wir über persönliche dinge redeten (auch über sex) und sie scheint auch gerne mkt mir zu reden und attracted zu sein.  habe sie auch schon mal massiert und wir essen und meditieren öfter zusammen. 

War jetzt zehn tage weg und habe gemerkt wie sie mir fehlt, habe fast nur an sie gedacht. 

Habe definitiv gefühle für sie, die verstärkt werden von meiner unsicheren Lebenssituation, wo ich einiges ändern muss.

Wohne mit ihr seit einem Monat zusammen und kenne sie seit etwa vier monaten nun.

Ich leide unter der situation und ich sehe sie jeden tag fast und kann mich ihr nur schwe entziehen, da sie meine mitbewohnerin ist.

Alle, auch mein psychologe, sagen mir, dass ich keine beziehung mit einer mitbewohnerin anfangen soll, aber so wie es jetzt läuft, ist es auch keine zufriedenstellende lösung.

6. Frage/n

Soll ich ihr sagen, dass ich gefühle für sie habe? Soll ich die katze aus dem sack lassen, damit diese unklarheit und dieser schmerz ein ende hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange sie in einer Beziehung ist, ist sie nicht bereit für etwas Neues. Egal, ob sie sich bei dir ausheult oder nicht, Fakt ist: wenn ihr die Beziehung nicht passen würde, hätte sie sie beendet.
Unter der Annahme, dass du für sie nicht in Betracht kommst: Wie sähe für die eine zufriedenstellende Situation aus? Was kannst du tuen, um dorthin zu kommen?
Wenn du die Situation nicht ändern kannst; wie kannst du dafür sorgen, dass du diese besser akzeptieren kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Forgiver:

Soll ich ihr sagen, dass ich gefühle für sie habe? Soll ich die katze aus dem sack lassen, damit diese unklarheit und dieser schmerz ein ende hat?

Du bist hier in nem Aufreisserforum. Hier gehts weniger drum, wie die Katze ausm Sack - und mehr darum, wie dein kleiner Forgiver in ihre Muschi kommt.

Wie wärs, wenn ihr weiter zusammen meditiert, euch gegenseitig massiert, usw. - und du guckst was dann passiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Forgiver:

Alle, auch mein psychologe, sagen mir, dass ich keine beziehung mit einer mitbewohnerin anfangen soll, aber so wie es jetzt läuft, ist es auch keine zufriedenstellende lösung.

Hör auf deinen Psychologen. Ich mein es hat doch einen Grund warum du zu einem Psychologen gehst und es wird seine Gründe haben, warum er dir davon abrät, dann bring ihm doch soviel Vertrauen entgegen und halt dich - während der Behandlung - an seine Ratschläge, dadurch kannst du deine Behandlung nur beschleunigen.

bearbeitet von Vojislav

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beziehungskram in der WG ist nicht einfach. Das ging in meinem Freundeskreis für die WG meist nicht gut aus. Da die Situation seelisch für Dich schon recht intensiv zu sein scheint, ist es besser schonmal zu sehen das Du im Notfall schnell ausziehen kannst, so als Sicherheit. Ich denke sie brauch einen Mann der viel in Ihrer Nähe ist, aber bei Dir hat Sie sich die Nähe ja nicht ausgesucht sondern sie ist wohnbedingt eingetreten. Also ist nicht raus ob Du der Richtige für sie bist, und das Ding kann nach 3 Wochen gelaufen sein und Ihr könnt nicht mehr zusammen wohnen.

bearbeitet von LindyFlip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
0