Die unverbesserliche Beate ;-) - Woche 3 / 8

15 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich bins wieder.
Leider musste ich aussetzen, weil ich mit einem Auge probleme hatte - Allergie.

So jetzt gilt es, dass ich 10 Frauen ansprechen muss und mit ihnen mindestens zwei Minuten sprechen.

Grüssle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lebe noch - Hurra -.-

Meine Laune ist heute in Grenzen. Zum einen hatte ich heute Morgen eine Diskussion mit meinem Vater, wegen meinem Fahrstyl - naja egal.
Zum anderen ärgere ich mich, dass ich noch mit keiner Frau gesprochen habe, generell mit niemand fremden. Irgendwie hat die Prokastration wieder zugeschlagen.
Nicht denken - einfach machen... Irgendwie scheint die Zeit im Moment enorm knapp... Ich will mich für kommende Prüfungssession frühzeitig vorbereiten, was heute beginnen soll, bedeutet also etwa 4 Stunden weniger Zeit pro Tag und da ist das Krafttraining nicht dazugerechnet :-|.

Mal schauen was sich ergibt.

Zwischenstand:

HB's: 0/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Das Aussetzen war warscheinlich nicht die beste Idee. Hatte auf der Heimfahrt im Zug ein komisches Vorkommnis, welches ich in letzter Zeit öfters beobachte.
Kann auch sein, dass ich da etwas hinein interpretiere, weil sich mein Mindset verschoben hat...

Ich war im Zug, sass so seitlich bzw. parallel zum Fenster und genau vorne dran war ein Abteil. Bevor der Zug los gefahren ist, setzte sich eine junge Frau - warscheinlich Teenager-Alter. Sie hat nie versucht Augenkontakt aufzubauen (ja gut, ich war am spielen XD). Als dann die Haltestelle kam, an der sie aussteigen musste, ging sie an mir vorbei und schaute mich ziemlich schuldig an o.O

Zwischenstand:

HB's: 0/10

Ich sollte generell mehr mit Leuten quatschen und vor allem die Prokastration abschalten. Ich habe letztes mal ein Infield-Video gesehen von so einem PUA, so wie es für mich aussah war er richtig needy und seine Kommentare wirkten auf mich deplaziert. Warscheinlich will ich nicht so war genommen werden und so streube ich mich dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Im Moment habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr voran komme. Ich glaube ich muss mich zuerst einmal um andere Sachen wie Schule und Training konzentrieren. Das Nächste Weekend ist geplant, dass ich mal feiern gehe (ob ich einen Grund finde zum feiern?). Ich hoffe, dass ich bis dann meine Eier wieder gefunden habe :-|.

Grüssle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie soll ich das nur schaffen...?

Stirnrunzelnd blickst du auf dein gesetztes Ziel. Falten der Verzweiflung zeichnen sich auf deinem Gesicht ab, während du dich fragst, wie du das schaffen sollst. "Vielleicht ist das Ziel ja doch zu hoch gesteckt" geht es dir durch den Kopf. "Was habe ich mir nur dabei gedacht, als ich mir dieses Ziel gesetzt habe?". Parasitäre Gedanken machen es sich in deinem Kopf gemütlich. "Vielleicht ist mein Status Quo gar nicht so schlecht, wie ich dachte. Ich sollte es sein l..." STOP.  Was soll das? 

Merkst du, was passiert ist? Du hast dir ein Ziel gesetzt. Wann setzt sich der Mensch Ziele? Wenn er mit dem Status Quo unzufrieden ist. Du warst mit dem Status Quo unzufrieden, also hast du dich entschlossen, deine Ärmel hochzukrempeln, bisschen Bizeps zu zeigen und die Situation zum Positiven zu verändern. Du hast dir ein Ziel gesetzt. Ja, hin und wieder setzen wir etwas ungünstige Ziele und müssen sie nachjustieren, aber generell gilt:

Wenn du dir etwas einmal als ein Ziel gesetzt hast, dann weil du davon ausgehst, es erreichen zu können.

Und genau so ist es auch. Du kannst es erreichen. Vielleicht bedarf es einer ordentlichen Portion Eier und Durchhaltevermögen, um dein Ziel zu erreichen, aber es ist machbar. Und wer einmal Anstrengungen und Mühen sät, um sein Ziel zu erreichen, der wird die Früchte einiger unschätzbarer Weisheiten des Lebens ernten können.

Der Wert einer Entscheidung hängt von dem Mut ab, den sie erfordert.

"Die Umstände sind gerade aber so schlecht. Ich sollte es später probieren, wenn ein geeigneterer Zeitpunkt gekommen ist." Ja, genau. Das hört sich nach einer guten Idee an. Ich wette, so haben auch viele Menschen argumentiert, die heute hoffnungslos überschuldet sind und ihre Augen vor der Notwendigkeit verschließen, ihre finanzielle Situation auf Vordermann zu bringen. Ich wette, so haben auch viele Menschen argumentiert, die anfangen wollten, regelmäßig Sport zu treiben und heute grotesk adipös sind. Ich wette, so haben auch viele Menschen argumentiert, die weniger arbeiten wollten, um Zeit mit ihrer Familie verbringen zu können, es aber dann doch sein gelassen haben und mit Eintritt in die Rente auf ein versäumtes Leben zurückblicken.

Die ideale Gelegenheit wird nie kommen. Die ideale Gelegenheit ist JETZT, wenn wir sie dazu machen.

Was also wirst du tun? Wirst du dein Ziel einfach verwerfen und dein Leben so weiterleben wie bisher? Wirst du darauf spekulieren, dass eine göttliche Fügung dir bei deinem Schicksal unter die Arme greift? Wirst du all diesen widerspenstigen Gedanken in deinem Kopf zu Trotz den Arsch hochkriegen und es angehen? Lass dir eins gesagt sein. Diese Gedanken müssen nicht ewig in deinem Kopf bleiben. Sie sind nur so lange stark, wie du sie stark sein lässt. Hin und wieder ist es notwendig seinem Hirn zu sagen, dass das, was es da von sich ist, zwar ganz cool klingt, aber wir drauf scheißen und unser eigenes Ding machen. Du kannst das. Je häufiger du den negativen Gedanken das Gegenteil beweist, desto schneller verblassen sie und positivere Gedanken nehmen ihren Platz ein.

 

Der Mensch ist nur das, wozu ihn die Gedanken machen, denen er gestattet, seinen Geist zu beherrschen.

Hin und wieder müssen wir durch Scheiße waten, ehe wir ins gelobte Land der Zufriedenheit stoßen können. Je eher wir beginnen, uns mit Gummistiefeln und Wäscheklammern für unsere feinen sensiblen Näschen zu versorgen, desto eher können wir beginnen, das Leben zu rocken. Das ist nicht immer einfach, aber es ist lohnenswert. Der Weg des geringsten Widerstandes führt selten zu Glückseligkeit. Die Entscheidung liegt bei dir. Ich hoffe, du entscheidest weise.

Taten aufzuschieben bedeutet nur, Erfolge aufzuschieben.

 

Cheers,
rsc

bearbeitet von rsc
  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rsc Danke, dass du das geschrieben hast. Leider stimmt es bei mir, Ausreden über ausreden. Heute passts nicht, weil ich frisch aus dem Training komme - morgen passts nicht weil die Haare nicht richtig sitzen, etc. etc. Ich sollte mir einen Tritt in den Arsch setzen und mich weiter prügeln... Immerhin ziehe ich es mit dem Training durch - wenn ich das Trainingszeug nicht vergesse, no excuses...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, bombeh schrieb:

Und, mittlerweile deine Eier wieder gefunden? ;)

Nope, habe mich jetzt mehr aufs Krafttraining konzentriert, da ich dort im Moment mehr Erfolg sehe... :-) in der Persönlichkeitsentwicklung ist seit letzter Woche auch nicht viel gegangen... Ich konzentriere mich mehr auf mich und versuche einfach generell kein Brainfuck mehr zu betreiben.

bearbeitet von Beat94
zu viel Info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, jetzt über Ostern ist eine extreme trägheit aufgetaucht. Irgendwie kriege ich im Moment so nichts mehr auf die Reihe... Ich glaube ich sollte wieder damit beginnen mich zu pushen... Die Frage ist nur wie? o.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Beat94 schrieb:

Ok, jetzt über Ostern ist eine extreme trägheit aufgetaucht. Irgendwie kriege ich im Moment so nichts mehr auf die Reihe... Ich glaube ich sollte wieder damit beginnen mich zu pushen... Die Frage ist nur wie? o.O

Indem du morgen, nach den Feiertagen, in die Stadt fährst und uns am Abend berichtest, was du so erlebt hast ;)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also gestern konnte ich erstmalig wieder über meinen Schatten springen, habe mit einem fremden Herrn im Zug schnacken, der mir gegenüber sass in der Hoffnung, dass ich die Frau neben ihm ins Gespräch einbinden kann. Hat leider nicht geklappt, da sie sich vollumfänglich von der Aussenwelt mit iPhone und Kopfhörer abgeschirmt hat. War auf jeden Fall ein aufschlussreiches Gespräch über das Wetter der letzten Woche in der Schweiz ^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach langer Bedenkzeit habe ich mir etwas überlegt. Ab Montag werde ich einfach Frauen, die mir gefallen - komplimente geben. Vielleicht komme ich so aus meiner AA raus. Falls eine so auf ich höre nichts oder ich ignoriere dich, macht werde ich es so versuchen, wie RSDMax, sie einfach kurs am Arm berühren und darauf hoffen, dass sie sich zu mir dreht, dass ich ihr mein Kompliment geben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Beat94 schrieb:

So nach langer Bedenkzeit habe ich mir etwas überlegt

Wie wärs mit weniger Nachdenken und mehr machen? ;) Und warum erst ab Montag?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, bombeh schrieb:

Wie wärs mit weniger Nachdenken und mehr machen? ;) Und warum erst ab Montag?

Weil ich jetzt nichts mer ausrichen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.