5 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Angelehnt an Das Ende (Winddancer)

Es ist ein Tag wie jeder andere, du wachst auf schaust aufs Handy aber da ist nichts. Keine Nachricht, kein Anruf, kein Lebenszeichen. Der Gedanke an Sie erzeugt nicht wie sonst Freude und Geborgenheit, nur Leere und Trauer. Du gehst unter die Dusche, ziehst dich an und gehst zur Arbeit. Ein flüchtiger Blick aufs Smartphone hier, ein abschweifender Gedanke an Sie dort. Viele Dinge auf der Straße erinnern dich an Sie, der Geruch des Italieners und der Pizza die sie so gern aß, den Mantel im Schaufenster der fast aussieht wie der den Sie immer trug. Du musst etwas lächeln wie das Leben spielt, als du ihren Namen auf der Buswerbung entdeckst.

Aber es ist vorbei. Ihr habt viel geteilt, Lachen, Zärtlichkeiten, Abenteuer und schmutzigen Sex und sie war dein Mädchen,war. Vergangenheit. 

Hallo alle Interessierten

Wie Winddancer in seinem Beitrag(solltet ihr auch unbedingt gelesen haben) schreibt, geht es hier im Forum fast immer darum Frauen zu gamen, wenn es dann doch mal um das Ende geht - dann fast ausschließlich darum wie man sie zurück gewinnen kann. Es gibt den ein oder anderen Erfahrungsbericht wie sich die Gefühlslage verändert, Tipps um sie nach langer Zeit doch wieder zurück zu gewinnen oder die beste Verhaltensweise. Es geht aber nur selten darum wie verloren man sich im ersten Moment fühlt. 

Ich bin seit kurzem wieder in genau dieser Situation und fühle eben jene Trauer, jene Verlorenheit. Es ist die dritte Trennung nach längerer Beziehung die ich erlebe. Ich weiß mittlerweile das die Zeit wirklich alle Wunden heilt, dass man sich am besten nicht meldet, dass man sich diese Frau die vor ein paar Wochen und Monaten noch einer deiner Lieblingsmenschen war, in der Zukunft eventuell gar nicht mehr an seiner Seite vorstellen kann und trotzdem sind da Trauer und Schmerz.

Warum schreibe ich das ? Ich bin selbst noch sehr verletzt. Zum einem hilft mir das Schreiben dies zu verarbeiten, auf der anderen Seite möchte ich mich selbst daran erinnern was ich in all der Zeit gelernt habe, vielleicht hilft es ja auch dem ein oder anderen so etwas von jemand zu hören der genau in dieser Situation steckt und nicht die selben Fehler zu machen wie Hundert andere und in die Abgründe des "Exback Threads" abzusteigen oder doch das genaue Gegenteil aller Ratgeber hier zu tun und damit auf die Schnauze zu fallen.

Wo fängt man an?

Die Meisten werden in dieses Forum kommen um einen Weg zu finden sie zurückzugewinnen. Etliche Zeilen Text und einige Stunden später kommt die Ernüchterung. Man wollte doch kämpfen und hatte Tipps erwartet welche große Liebesgeste man auffahren könnte um sie zurückzugewinnen, stattdessen begrüßen euch Reihen an Ratgebern die einem zu einer Kontaktsperre, "sich rar machen", FTOW oder sich auf sich selbst zu konzentrieren raten. Das Problem ist sie sind alle wahr. Ich werde hier nun aber nicht die besten Tipps aufgreifen um sie zurück zu gewinnen, sondern eben jene die euch selbst auf die Beine helfen. Ob ihr wenn ihr bereit seid, dann noch kämpfen wollt liegt bei euch.

Los gehts

Meiner Meinung nach ist es das Beste erstmal wieder den Fokus auf sich selbst zu legen. Egal ob ihr Trauer etc. eher allein oder mit vielen Freunden oder im Bett von anderen Frauen verarbeitet - konzentriert euch auf das was euch gut tut. Erstens habt ihr diese Bereiche eventuell bereits seit längerer Zeit vernachlässigt, andererseits können euch all diese Punkte behilflich sein in der Bewältigung der Trauer. Eine Trennung sorgt dafür das ihr erstmal deutlich mehr Zeit habt. Fangt wieder mit dem Sport an den ihr so lange vernachlässigt habt. Trefft euch mit Freunden die ihr ewig nicht mehr gesehen habt, weil es halt doch gemütlicher war zusammen auf der Couch oder im Bett zu liegen. Ergreift wieder das Hobby für das ihr in der Beziehung einfach kaum mehr Zeit hattet. 

Fangt nicht an das Forum nach dem Wundermittel zu durchwälzen das euch diese Person wieder bringt. Ihr könnt nichts tun damit sie sofort wieder zu euch zurück kommt! Wenn sie denkt sie hat einen riesen Fehler gemacht liegt der Ball bei ihr und selbst dann könnt ihr noch entscheiden wie ihr damit umgeht. 

Wenn ihr dann wieder besser in Form, erfrischt durch Gespräche mit alten Freunden oder brennend von eurem im Hobby erlebten erzählen könnt - stehen auch eure Karten besser falls ihr sie doch zurückgewinnen wollen solltet.

Kontaktsperre

Manchmal mag es vielleicht kontraproduktiv erscheinen den Kontakt zu unterbinden, wenn man diese Person noch liebt - es gibt allerdings nichts das euch schneller wieder runterzieht als eine aussichtslose Situation wieder vor Augen geführt zu bekommen. Was auch immer der Grund seien mag, eure Beziehung ist vorbei. Wer Schluss macht, macht dies nur seltenst aus dem Affekt. Meistens wurde schon mehrere Wochen abgewägt, überdacht und selbst mit Freunden besprochen was wohl die richtige Verhaltensweise ist. Es muss dabei wohl oder übel so aussichtslos ausgesehen haben, dass eine Trennung die einzige Alternative blieb.

Deshalb gebt euch selber diese Auszeit und auch dem Gegenüber. Verzweifelt den Kontakt zu suchen oder gar zu betteln wird sie eh nur noch weiter von euch wegstoßen. 

Neue Frauen kennen lernen

Habt ihr es seit geraumer Zeit vermisst Frauen anzusprechen, zu daten oder mehr mit ihnen zu haben dann lebt es aus, aber zwingt euch nicht dazu wenn ihr nicht bereit dazu seid. Ihr werdet weder euch noch den Frauen etwas Gutes tun. Auch wird es keine wundersame Befreiung von der Trauer geben wenn ihr euch direkt 3 FBs anlacht ohne je auch nur ein bisschen die Trauer verarbeitet zu haben.

Vielen Kerlen wird es helfen neue Frauen kennen zu lernen, FTOW kann tatsächlich hilfreich sein insbesondere dann wenn ihr sie auf ein Podest gehoben habt - es kann aber auch nur eine Verschiebung des Problems erzeugen. Ihr solltet lernen mit euch selbst und nur mit euch selbst glücklich zu sein. Wenn ihr nun hingegen die Aufmerksamkeit, Nähe und Zärtlichkeit die euch nun fehlt bei anderen Frauen sucht werdet ihr nur weiter abhängig von diesen sein und nicht frei handeln können.

Zeit

Nehmt euch Zeit. Wie lange ihr braucht um eine Beziehung zu verarbeiten liegt allein an euch und auch die Dauer der Beziehung hat ihren Einfluss. Versucht gezielt euch damit zu beschäftigen, zu trauern und zu reflektieren. Warum kam es zu der Trennung? Was hätte ich besser machen können. Egal wie richtig oder falsch sie sich verhalten hat, Beziehungen haben immer Wechselwirkungen und eure Aktionen werden immer Reaktionen und andersrum hervorrufen. Fragt euch deshalb was ihr hättet besser machen können, macht euch aber auch keine Vorwürfe. Es geht vor allem darum etwas aus der Trennung zu lernen. Ihr könnt dazu z.B. all die negativen Aspekte die ihr euch während der Beziehung zugelegt habt aufschreiben. Auch die negativen Aspekte die euch an ihr gestört haben könnt ihr aufschreiben, da wir Menschen sehr dazu neigen uns nur positive Eigenschaften in der Zukunft zu merken.

Dies wird euch sowohl dabei helfen in Zukunft besser zu screenen und direkt Frauen zu finden die eher zu euch und euren Vorstellungen passen, als auch selbst Fehler zu vermeiden die euch in eurer vorherigen Beziehung passiert sind. 

Vergangenheit

Wie Winddancer richtig schreibt wart ihr es die mit dieser Person zusammen wart. Ihr habt euch aus freien Stücken entschieden mit dieser Person zusammen zu sein. Im Nachhinein schlecht über sie zu sprechen, egal ob vor neuen Frauen, Freunden oder anderen Personen wird deshalb auch immer euch schaden. Insbesondere neue Frauen signalisiert so etwas, dass ihr falls es einmal mit euch nicht mehr klappen sollte auch im Nachgang von ihnen schlecht sprecht.

Es kann passieren das Frauen wirklich Scheiße bauen und betrügen, lügen und euch verarschen - dennoch wird es euch nie helfen diese in den Dreck zu ziehen. Redet ihr dagegen gut von den Frauen die in euer Leben traten oder zumindest mit dem nötigen Respekt, signalisiert das anderen Personen dass ihr euch nicht auf ein gewisses Niveau herab lasst und wird dafür sorgen das sie das auch respektieren.

Zukunft

Irgendwann, ob in 3 Wochen, 2 Monaten oder in einem Jahr werdet ihr wieder bereit sein euch neu zu verlieben und meist ist es genau in diesem Moment, das ihr eine Nachricht der nun Exfreundin erhaltet. Egal ob ihr sie noch zurück wollt, froh seid single zu sein oder euch bereits neu verliebt habt - diese Person wird für immer ein Kapitel in eurem Leben bleiben. Nicht selten entstehen daraus gute Freundschaften, FBs oder man verliebt sich sogar nochmal. Selbst wenn nicht, solltet ihr die Zeit nicht bereuen oder ihr sogar Vorwürfe machen. Ihr seid nun nicht mehr der Mann den sie verlassen hat, ihr seid weiter, reflektierter und die Welt steht euch offen.

Der Bus hält, viele Stationen später. Wo dich eben noch der Name in der Werbung traurig gemacht hat, ist nun ein Lächeln. Ein Lächeln darüber das die Erinnerungen eines schönen Kapitels abgeschlossen sind und du bereit bist ein Neues zu beginnen.

bearbeitet von Benutzeroberfläche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Respekt für diese klaren und reflektierten Worte, obwohl du gerade selbst in einem Gefühlschaos steckst. Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute und das du schnell wieder auf die Beine kommst!

Ich wurde auf recht miese Art und Weise hintergangen. Wenige Tage davor die Frage ob ein Antrag kommt, kurz nach Weihnachten geht sie fremd bzw. ist kurz davor. Seither bin ich Geschichte, sie kamen zusammen noch ehe sie bei mir ausgezogen war. Ich habe schon einiges reflektieren können, meinen Anteil an der Trennung erkannt, aber verstehe nach wie vor nicht, warum sie nicht einige Monate davor, als ich die Trennung als möglichen Ausweg vorschlug, dies vom Tisch räumte und mir weiß machte es sei doch alles gut, wir würden einen Weg finden, wir lieben uns doch, sind ehrlich zueinander nur um kurz darauf doch eine Alternative einzuspannen.

Mir fällt es sehr schwer im Austausch mit Freunden nicht schlecht über sie zu reden. Ich erwähne zwar immer auch, wofür ich ihr sehr dankbar bin und das ich auch meine Fehler hatte, aber diese tiefe Enttäuschung über ein so unerwachsenes Ende quasi ohne ehrliche Aussprache, finde ich nach wie vor heftig.

Ich musste mich damit anfreunden, dass mir kein reiner Wein eingeschenkt wurde und kann dies alles nun ca. ein halbes Jahr später etwas gelassener sehen. Aber es war meine erste LTR, sie hielt knapp 4 Jahre und eigentlich war sie es immer die von Vertrauen und Ehrlichkeit sprach, ich es genau so vorlebte (gleich welche Reaktion von ihr zu erwarten war z.B. Eifersucht), während sie mich zum Schluss so tief enttäuschte.

Ich finde es sehr schade, dass wir es nicht einfach ohne diesen Verrat zum Ende hin beendet haben, als ich ihr diese Alternative vorschlug und ich keinen Ausweg mehr sah die LTR zu retten. Nun bereue ich nur eins, damals nicht den Schlussstrich gezogen zu haben und uns abermals eine Chance gab.

bearbeitet von revir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manuelles Like für diesen schönen Text ❤️

Und ich drück dich mal im Geiste, Bro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, revir schrieb:

Respekt für diese klaren und reflektierten Worte, obwohl du gerade selbst in einem Gefühlschaos steckst. Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute und das du schnell wieder auf die Beine kommst!

Ich wurde auf recht miese Art und Weise hintergangen. Wenige Tage davor die Frage ob ein Antrag kommt, kurz nach Weihnachten geht sie fremd bzw. ist kurz davor. Seither bin ich Geschichte, sie kamen zusammen noch ehe sie bei mir ausgezogen war. Ich habe schon einiges reflektieren können, meinen Anteil an der Trennung erkannt, aber verstehe nach wie vor nicht, warum sie nicht einige Monate davor, als ich die Trennung als möglichen Ausweg vorschlug, dies vom Tisch räumte und mir weiß machte es sei doch alles gut, wir würden einen Weg finden, wir lieben uns doch, sind ehrlich zueinander nur um kurz darauf doch eine Alternative einzuspannen.

Mir fällt es sehr schwer im Austausch mit Freunden nicht schlecht über sie zu reden. Ich erwähne zwar immer auch, wofür ich ihr sehr dankbar bin und das ich auch meine Fehler hatte, aber diese tiefe Enttäuschung über ein so unerwachsenes Ende quasi ohne ehrliche Aussprache, finde ich nach wie vor heftig.

Ich musste mich damit anfreunden, dass mir kein reiner Wein eingeschenkt wurde und kann dies alles nun ca. ein halbes Jahr später etwas gelassener sehen. Aber es war meine erste LTR, sie hielt knapp 4 Jahre und eigentlich war sie es immer die von Vertrauen und Ehrlichkeit sprach, ich es genau so vorlebte (gleich welche Reaktion von ihr zu erwarten war z.B. Eifersucht), während sie mich zum Schluss so tief enttäuschte.

Ich finde es sehr schade, dass wir es nicht einfach ohne diesen Verrat zum Ende hin beendet haben, als ich ihr diese Alternative vorschlug und ich keinen Ausweg mehr sah die LTR zu retten. Nun bereue ich nur eins, damals nicht den Schlussstrich gezogen zu haben und uns abermals eine Chance gab.

Dankeschön, ja es hilft mir auch selbst damit umzugehen wie bereits genannt - trotzdem ist sowas nie ganz einfach.

Ich denke bereits die Art wie du schreibst, zeugt davon das du selbst sehr reflektiert mit der Sache umgehst. Derart zu lügen und zu betrügen, ist immer scheiße und in deinem Fall von ihr auch verdammt egoistisch. Ich denke sie wollte einfach nur das Beste für sich selbst und vor allem nicht allein sein. Wobei im Nachhinein ihre Gründe eigentlich auch egal sind.

Die Hauptsache ist, dass du es als Lektion siehst und bereits das du versuchst nicht schlecht über sie zu sprechen, spricht für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎17‎.‎07‎.‎2019 um 01:48 , revir schrieb:

Respekt für diese klaren und reflektierten Worte, obwohl du gerade selbst in einem Gefühlschaos steckst. Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute und das du schnell wieder auf die Beine kommst!

Ich wurde auf recht miese Art und Weise hintergangen. Wenige Tage davor die Frage ob ein Antrag kommt, kurz nach Weihnachten geht sie fremd bzw. ist kurz davor. Seither bin ich Geschichte, sie kamen zusammen noch ehe sie bei mir ausgezogen war. Ich habe schon einiges reflektieren können, meinen Anteil an der Trennung erkannt, aber verstehe nach wie vor nicht, warum sie nicht einige Monate davor, als ich die Trennung als möglichen Ausweg vorschlug, dies vom Tisch räumte und mir weiß machte es sei doch alles gut, wir würden einen Weg finden, wir lieben uns doch, sind ehrlich zueinander nur um kurz darauf doch eine Alternative einzuspannen.

Mir fällt es sehr schwer im Austausch mit Freunden nicht schlecht über sie zu reden. Ich erwähne zwar immer auch, wofür ich ihr sehr dankbar bin und das ich auch meine Fehler hatte, aber diese tiefe Enttäuschung über ein so unerwachsenes Ende quasi ohne ehrliche Aussprache, finde ich nach wie vor heftig.

Ich musste mich damit anfreunden, dass mir kein reiner Wein eingeschenkt wurde und kann dies alles nun ca. ein halbes Jahr später etwas gelassener sehen. Aber es war meine erste LTR, sie hielt knapp 4 Jahre und eigentlich war sie es immer die von Vertrauen und Ehrlichkeit sprach, ich es genau so vorlebte (gleich welche Reaktion von ihr zu erwarten war z.B. Eifersucht), während sie mich zum Schluss so tief enttäuschte.

Ich finde es sehr schade, dass wir es nicht einfach ohne diesen Verrat zum Ende hin beendet haben, als ich ihr diese Alternative vorschlug und ich keinen Ausweg mehr sah die LTR zu retten. Nun bereue ich nur eins, damals nicht den Schlussstrich gezogen zu haben und uns abermals eine Chance gab.

HG at its best!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.