• Einträge
    9
  • Kommentare
    23
  • Ansichten
    2.540

Katze virtuell

Eintrag erstellt von Morgain · - 605 Ansichten

Nachdem ich vor einiger Zeit gebeten wurde, meine Erlebnisse bei der Nutzung von Friendscout nicht untergehen zu lassen, habe ich heute die Zeit gefunden, diese in einem Blog auszulagern.

Die ursprünglichen Posts finden sich hier. Ich habe die Inhalte für den Blog nur noch einmal zusammengefasst, bzw. umstrukturiert.

Entsprechend hier kein Fließtext im literarischen Erguss, sondern zusammenkopiertes.

Ich war im Herbst eine Weile auf FS im Online Game unterwegs und hatte die prägendsten Erfahrungen mal nieder geschrieben.

Ich gebe hier keine allgemein gültigen Weisungen oder Empfehlung - das hier sind alles meine Eindrücke, meine Vorlieben oder Abneigungen.

Das kann auf andere Frauen anwendbar sein, muss aber nicht.

Also ich bin ja momentan auch auf FS unterwegs, mit dem Mindset "wenn ich erkennen lerne, was man nicht will, ist das schon einmal viel wert", ergo tiefenentspannt und eher Fokus auf Selektion schärfen.

Was ich gut finde:

Am angenehmsten finde ich die Nachrichten, die sich auf etwas in meinem Profil beziehen, irgendeine Nachfrage, auf die ich etwas gescheites antworten kann. Dann sieht man auch gleich, dass ich keine Massennachrichte wie 50 andere Frauen auch erhalten habe.

Das ist bei mir relativ leicht, da ich die komischen 25 Fragen von FS relativ, sagen wir mal, kritisch & nonkonform beantwortet und eben keine Standardantwort wie "ich nehme ein Buch, Wasser und DICH mit auf die einsame Insel" gegeben habe.

Komplimente müssen nicht sein. Ich weiß, dass ich gut aussehe und ich weiß, dass das auch meine Fotos tun. Schließlich wurden die professionel gemacht (hab früher neben dem Studium als Model.. na ja.) und wenn sie mir nicht selber gefallen würden, hätte ich sie nicht eingestellt.

Der Bringer hinsichtlich Fotos wäre vermutlich, wenn du dich auf den Hintergrund beziehst und dabei auch noch Recht hast (bspw.: "hey, sag mal, die Bodenstruktur auf dem einen Foto sieht aus wie auf den Kanaren - wo warst du da?") - das überrascht, beginnt ein Gespräch optimal, zeigt, dass du was von der Welt kennst und dass du die Details im Blick hast.

Weswegen Männer sich schon vorab ins Aus kicken:

- schlechtes Profilbild:

vor allem Poserbilder: Männer, die ihren Bizeps zeigen, Männer, die in die Kamera knutschen *igitt!*...

Qualität - nun, auch mit Handy bekommt man einigermaßen gute Fotos hin. Schlimme Fotos sind super unscharf (und sehen so aus als wäre das nicht beabsichtigt gewesen), sind gelbstichig (oder haben einen anderen Farbeinschlag), der Mann guckt super deprimiert, der Mann steckt in einem Frauenkostüm (Nachricht dazu besagte: "Nicht erschrecken, das war an Fasching!" - ja, mein Gott, wieso stellt er den Scheiß dann rein?), Männer, die so sehr in einem kartoffelsackartigen Gewand stecken, dass man außer dem weit entfernten Gesicht gar nichts mehr sieht... einer hatte bei jedem Foto einen weiblichen "Fick mich" Blick drauf - sprich, der hatte in jedem Bild die Augenbrauen so hochgezogen, dass die Stirn Falten warf und guckte so von unten mit weit aufgerissenen Augen in die Kamera.. brrrr. Libido instant kill!

[...]

Klar muss mir der Mann optisch auch gefallen. Tut er es nicht, gebe ich ihm halt Bescheid, dass ich nicht interessiert bin. Davon ab, dass ich ein gepflegtes Äußeres erwartet (und keinen Walfisch, die 40jährige Jungfrau oder Mr. Needy himself will), stehe ich auch nicht auf diese Freizeit-Cowboys. Sprich: Stiefel, Brille, Jeans, Cowboyhut und Reitmantel / Poncho und auf dem Gaul wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Oder am Boden mit verklemmter Stock-im-Arsch-Haltung. Aber Cowboysachen an. Na gut, jedem das seine.

- Ich für meinen Teil schaue wirklich nur ganz grob auf die Profiltexte. Was mich angeht, ist die Chance deutlich größer, einen Minuspunkt für seinen Profiltext zu bekommen als ein Plus.

Ich screene eher so die Menge des Textes: hat da einer zuviel Zeit und ganze Romane geschrieben? - Weg mit ihm. Kaum ein nichtberuflicher Autor schreibt so gut, dass mich der Text fesseln könnte.

Hat er gar nichts geschrieben? Wie lange ist er dabei? X Jahre und macht sich nicht mal die Mühe? - Na ja, schauen wir mal, was er so erzählt.

- schwülstige Texte im Profil (bei verbalen Ergüssen zum Thema Liebe, Partnerschaft, Treue und das alles auch noch für immer, Gedanken zu der "Richtigen", der "Einen"! usw. usf. klingelt bei mir die Needyness- / fern-ab-der-Realität-Glocke)

- genormte Nachrichten (und damit meine ich nicht die Flirtkontatknachrichten)

- Nachrichten, die mir keine leichte Möglichkeit bieten, etwas dazu zu sagen (also bspw. ohne Nachfrage oder ähnliches, oft erhalten "ja, das sehe ich auch so" und mehr nicht)

Womit sie sich im Chat ins Aus kicken (+andere lustige Dinge, die einem so passieren):

- Sätze, die auf Eifersucht schließen lassen "wenn ich dich jetzt nicht angechattet hätte, was hättest du sonst auf FS gemacht?" oder "na, noch allen anderne Chatpartner gute Nacht gesagt?" oder direkt "mit wie vielen chattest du sonst noch?" [was geht die das eigentlich an?]

- angesagte Bindungsversuche "du hast ja einen taffen Zeitplan, da muss man ja schnell sein, um dir eine Leine umzulegen" (mein Nickname beinhaltet ein heimisches Wildtier) - mein Verweis darauf wird mit "ja, deshalb muss man dich langsam an die Leine gewöhnen) gekontert (WTF?)

- herumgedruckse, nicht in der Lage klar zu sagen, dass man sich treffen will, obwohl ich schon den Zaunpfahl deutlich geschwenkt habe

- hektisches Gespamme, wenn man mal nicht innerhalb von 2min antwortet

- auf die Begrüßung folgt die Frage nach Beschaffenheit und Farbe meiner Intimbehaarung

- auf die Begrüßung folgt der Wunsch, mich zu bedienen, mir die Wohnung zu putzen und auch die Bereitschaft von meiner Mitbewohnerin "mitbenutzt" werden zu können

- Männer, die 30 Jahre älter sind als ich und mich "verwöhnen" wollen - wenn die mir wenigstens Schuhe schenken wollten! Nein, die glauben wirklich, ich lasse so alte Kerle an mich ran!

- Kerle, die förmlich um ein Date betteln, obwohl man ihnen schon klar gesagt hat, dass man nicht will

- Typen, die nur mit Saufbildern unterwegs sind, und einen auch auf Partymanier anschreiben, um ein Date bitten, es aber nicht hinkriegen Ort&Zeit zu benennen (eyyy... joooo.. lass ma treffen!)

- Typen, die nicht mehr als so sinnhafte Sätze wie "hei", "na", "und" und ähnliches hervorbringen (und dann beleidigt sind, wenn man nicht antwortet)

- die Frage "was suchst du hier" - hinterlässt bei mir einen komischen Eindruck

- Schubladendenken & Unwissenheit / Dummheit ("wenn du als xy arbeitest, verdienst du sicher yz. Stell dich doch nicht so an, wenn du dafür deiner Firma hunderte Überstunden jährlich schenkst" - davon ab, dass die genannte Jahresbruttosumme utopisch und fernab jeder Realtität war, steht hier einfach fehlende Empathie auf der Tagesordnung)

- Typ ist rausgeflogen, weil er keinen normalen Satz hinbekommt. Hatte innovativ mit einer ziemlich ulikgen Nachricht angefangen, ich war wirklich positiv überrascht und habe gelacht. Allerdings kriegte er die Kurve nicht und macht den Klassenclown, statt mal auf eine vernünftige Unterhaltung einzugehen. Seine immer noch genauso lustigen Nachrichten nerven nur noch. Inzwischen wiederholt er auch Witze. "Mango unchained" mag als Veralberung von Django beim ersten mal witzig sind, wird aber nicht besser.

- Typ, dem ich eigentlich schon klar gesagt habe, dass es nichts wird, läßt auf eine coole Art nicht locker. Ich zolle ihm dafür Respekt und gehe mit ihm nächste Woche allein deshalb 'nen Kaffee trinken, aber auch nur, weil ich nicht mehr als 10km fahren muss und er an dem Tag da arbeitet. Disqualifiziert wegen Nerdiness. Ja, ich spiele gern PC. Nein, ich möchte mich nicht mehr als 2 Nachrichten darüber unterhalten. Auch nicht über Mangas. [Anmerkung: War zu genervt, hab ihn nicht getroffen. Er hat rumgejammert, ich hab mich zu meiner Entscheidung beglückwünscht]

- Typ, der mir erklärt, 600km wären ja nicht so weit auseinander. Wünscht mir einen "fluffigen Abend". Und ignoriert, dass ich ihm gesagt habe, dass er nicht mein Typ ist. :/

Ich selektiere schon extrem, ich will keinem Spinner meine Telefonnummer geben, aber auch keine stundenlangen Chats führen.

Ich telefoniere im übrigen auch nicht bis wenig. Die Zeit habe ich dafür einfach nicht, ich habe auch kein privates Handy. Ich treffe mich lieber direkt - da ich relativ viel beruflich unterwegs bin, läßt sich ein After-Work-Drink aber auch gut in verschiedensten Städten im Umkreis realisieren, ohne dass ich zuviel Invest fahren müsste (gilt für den männlichen Teil dann auch, ist mir wichtig. Ich schicke keinen Typen länger als 30min für nen Kaffee durch die Gegend).

Allerdings ist es mir auch ziemlich latte, ob ich jetzt jede Nacht Sex habe oder alle paar Monate mal. Nicht, dass ich es nicht gerne täte.

Aber wenn, dann muss es eben passen.

Nähe-Distanz-Verhältnis

Habe mich bisher mit einem getroffen, netter, bodenständiger Kerl dem Eindruck nach. Das zweite Date letzten Samstag gab Gewissheit, dass es bei einem Kuss bleiben wird, warum?

-> Auf dem Date (Samstags) selbst zwar ganz gut unterhalten, allerdings ganz klar auf der Kumpelschiene. Er hat "versucht" KINO zu fahren, und zwar so, dass er mich ab und zu mit der Fingerspitze irgendwo antippt. Ich bin irritiert.

-> ich war grad vom ersten Date heimgekommen, da erwarteten mich schon 5 (!) Whatapp Nachrichten, mit Lobeshymne auf mein Aussehen, gute Nacht Wünschen, Dank für den heutigen Abend, ob ich gut heimgekommen wäre und das er gut heimgekommen wäre. Darauf folgte morgens eine Guten Morgen Nachricht, eine Nachricht, wie es mir so geht und eine Nachricht, was ich noch so mache... Ich denke mir nur "oh je..."

--> Montags hat er auch noch einmal gut und gerne ~6 Nachrichten geschickt, ich eine kurzangebunden zurück

Dann hatte er es wohl kapiert (dachte ich) und die Füße stiller gehalten. Daraufhin sagte ich noch einmal für ein zweites Date zu - DVD Abend bei ihm, eigentlich ne sichere Geschichte...

Insgesamt zu viel Invest vom ihm, er hat ein 3-Gänge-Menü hervorgezaubert (Hauptgang selbstgekocht und Nachtisch selbst gebacken) im Kerzenschein (Unwohlfühlen meinerseits, sowohl aufgrund der Arbeit, die er sich gemacht hat als auch wegen unangebrachten romantischen Stimmung).

Danach kurzer Spaziergang durch seinen Wohnort. Er hat wieder versucht KINO zu fahren: hat sich erst unbeholfen eingehängt und mich dann versucht an der Taille zu umarmen - deutlich too much für mich in dem Moment und mies vorbereitet)

Dann auf die Couch, wir unterhalten uns, sitzen wieder sehr distanziert voneinander, auch hier hat er versucht KINO zu fahren, sprich, stellt seinen Fuß auf meinen, legt die Hand auf mein Knie - insgesamt sehr seltsam, ich fühle mich unwohl.

Ich höre auf Wein zu trinken und plane im Hinterkopf bereits, heimzufahren.

Das Gespräch läuft, plätschert aber belanglos und oberflächlich vor sich hin. Eigentlich hat man sich nichts handfestes zu sagen, meiner Meinung nach.

Es wird spät, ich sage, ich will fahren, er sagt irgendwas von "möchte dich ungern gehen lassen" und ich könnte ja im Zimmer seiner Tochter schlafen, die ist dieses Wochenende bei ihrer Mutter.. äh ja. Nein danke, ich habe viel Arbeit und muss arbeiten, ja, auch Sonntags, ja, ich habe immer Pläne, ich bin ein gut durchstrukturierte Mensch.

Wir stehen im Flur, verabschieden uns, er überfällt mich regelrecht mit einem Kuss (mein Gedanke: wo kam das denn her?). Nichts wie weg von hier.

Bis ich daheim bin - 5 Whatsapp Nachrichten (keine von mir zurück), Inhalt analog letztes Mal. Sonntag: weitere 6 Nachrichten (eine von mir zurück), heute ebenso: eine Nachricht inklusive Bild von ihm (keine von mir). Es nervt. Heute abend gabs direkt auch nochmal welche, wie es mir geht, was ich mache.. das ganze tralala.

Hat der Mann nichts gescheites zu tun?

Nachdem ich morgens gleich nochmal 3 Nachrichten von ihm hatte, hab ich ihm höflich mitgeteilt, dass wir es besser lassen, da das Maß an Nähe jetzt schon für mich zu hoch ist. Er reagiert mit "ich hoffe, du gerätst an einen, der dich am langen Arm verhungern lässt."

Schnucki

Er ist schon ein Schnucklchen. Für meinen Geschmack lag er etwas zu lange unter der Sonnenbank; ist eher der Typ metrosexuell, aber in seiner selbstbewussten Art doch ganz nett.

Wir haben im FS Chat mitten in der Nacht kurzen Kontakt gehabt, er hat sich gut angestellt, kriegt meine Nummer, tippert mich über Whatsapp an.

Allerdings leider nur mit hochgradig interessanten Dingen wie "na?", "hi", "hei"... ich hake ihn gedanklich ab.

Zwei Wochen und einige "na?"s später, ich sitze beim Abendessen alleine beim Chinesen und habe gerade nichts besseres zu tun, weil ich auf's Essen warte - da lasse ich mich dazu herab, mit einem "ich führe keine Gespräche basierend auf Wörtern, die nur aus zwie Buchstaben bestehen" zu kontern. Sein letztes "Na" ist ca. ~2 Stunden her.

Er reagiert fix, hatte wohl das Handy in der Hand. Ich gehe ran, seine stimme klingt ganz angenehm, bin positiv überrascht.

Wir vereinbaren ein Treffen, sobald ich wieder im Lande bin. Wir einigen uns auf Tag und Uhrzeit, er sucht gezielt das Restaurant aus und wo ich parken kann.

Das gefällt.

Wir treffen uns. Er war definitiv zu lange auf der Sonnenbank. Das Gespräch läuft ganz angenehm, allerdings nicht sehr tiefgründig. Er scheint einen nicht allzu hohen Bildungsstand zu haben, hat aber einiges im Leben erreicht. Ich unterstelle ihm eine gewisse Pfiffigkeit, sonst müsste er (wie die meisten von uns in unserem Alter) noch arbeiten um Geld zu verdienen.

Gegen Ende des Essens lenkt er das Gesprächsthema sehr direkt und sehr laut (die am Nachbartisch habens definitiv mitbekommen) auf Sex. Ich unterdrücke den Impuls, mir die Hand vor's Gesicht zu schlagen und umschiffe die prekären Themen mit so viel Eloquenz wie möglich. Nicht falsch verstehen, ich unterhalte mich gerne über Sex. Aber nicht im Restaurant. bzw. wenn, dann in gedämpfter Lautstärke. Nennt mich prüde, aber ich stehe nicht auf komische Seitenblicke vom Nachbartisch.

In der Tiefgarage angekommen versucht er mit einem verführerischen "ich bin jetzt richtig geil, wollen wir schnell in mein Auto?" zu punkten. Ich grinse ihn an und sage "Tja. Dein Problem, ich bin nämlich nicht geil."

Er guckt irritiert, legt meine Hand auf seinen harten Schwanz und meint, zu ihm wären es nur 30min.

Ich lache wieder, ziehe die Hand weg und wünsche ihm eine gute Nacht. Wir küssen uns (er küsst gut), ich gehe.

Im Textgame ist er deutlich besser, er kriegts einigermaßen hin und ich bin bereit, mir den Jungspund noch einmal anzuschauen.

Seine Wohnung sieht aus wie von Glööckler persönlich eingerichtet. Geschworen. Hundestatuen, Barockspiegel und versilberte Kuhschädel inklusive. Schnucki hat ein Ankleidezimmer mit einem weiteren Barockspiegel und ein Dauerabo bei Philipp Plein. Außerdem einen Lamborghini Murciélago in Sonderausstattung als Schaltwagen. Wie für Mama gemacht, ich darf sogar eine Spritztour durch das Hinterland unternehmen. Nice one, ich liebe Kurvenfahren!

Schnucki macht sich frisch - er braucht zwei Stunden im Bad. Ich sitze auf dem Sofa und vertreibe mir die Zeit mit einer Doku über die Bismarckschen Geheimabkommen. Er kommt dazu und findet es krass, dass man sich solche Dinge mit einer Frau anschauen kann. Ich frage mich, wo ich hier gelandet bin, aber ok, wo ich schonmal da bin...

Der Abend läuft an sich ganz gut, wir sind irgendwann unbekleidet. Ab einem gewissen Punkt respektiert er eine meiner Grenzen nicht und wird zudringlich, kassiert dafür eine Ohrfeige. Ich fahre heim.

Er nimmt es sportlich, schreibt mich Tage später an und will sich wieder treffen. Ich bin derweil auf Dienstreise und überlege.

Die Auswahl der Gesprächsthemen mit ihm ist eher mau, es sei denn, man ist beim Thema Sex. Darüber kann er den ganzen Tag referieren. Vermutlich hat er wohl den ganzen Tag nichts anderes als Sex im Kopf, langweilgt sich in seinem Kuhkaff, in dem er wohnt und hat natürlich auch keine Beschäftigung, das Geld kommt ja von alleine.

Ich teile ihm klar mit, dass zwischen uns nichts mehr laufen wird, da er nicht das ist, was ich suche.

Seitdem kommt er immer mal wieder um die Ecke und versucht mit seiner Finanzstärke zu locken, bspw. bezahlten Urlaub mit ihm. Nein danke.

Flachgelegt von einem Halbstarken

Er hat mich kontaktiert und einen guten Eindruck hinterlassen. Etwas Smalltalk und fragt direkt nach einem Date. Alles klar, so hab ich es gerne, wir vereinbaren ein Treffen.

Vor der Schlittschuhhalle teile ich ihm mit, dass das mein zweites Mal auf Schlittschuhen ist (das ist wahr), ich ein Gleichgewichtstrottel bin (das ist wahr) und das er mich gut festhalten soll (auch wahr). Also eine perfekte Vorlage für ihn, den edelmütigen Ritter raushängen zu lassen, das nimmt er nur so einigermaßen wahr. Schade eigentlich.

Wir drehen ein paar Runden, er recht souverän, ich eher kurz vorm Panikmodus. Gerade als ich das Gefühl habe, jetzt läuft es einigermaßen, kommt ein Halbstarker vor uns auf die Idee, jetzt mal in die Gegenrichtung zu fahren.

Der Kerl nietet mich um (kein strahlender Ritter in Sicht, der hat sich gerettet), ich falle, stütze mich mit dem Handgelenk ab. Der Typ fällt auf mich drauf und landet weich auch mir (bitte sehr an dieser Stelle), mein Handgelenk findet das alles nicht so geil und knickt in einem dummen Winkel um.

Der geflüchtete Ritter findet seine Courage wieder, hilft mir auf, kratzt etwas Eis ab und kühlt damit mein Handgelenk. Nun ja. Das war's erst einmal mit Schlittschuhlaufen, wir setzen uns ins Bistro und reden etwas.

Dort stellt sich klar heraus - das wird nichts. Er hat sich gerade mit einer Heimkinoanlage eingedeckt; ich habe die letzten Monate, wenn's hoch kommt, 5h TV geguckt. Ich lese Bücher, er hat nicht mal welche daheim. Er sagt mir, dass er meinen Wortschatz beeindruckend findet, da er ab und zu meine Worte googlen muss um sie zu verstehen. Äh.. ja.

Wir gehen auseinander, ich bereue es zum allerersten Mal in meinem Leben, einen Schaltwagen zu fahren. Purer Schmerz beim ersten Gang, egal, den legen wir mit links ein. Den zweiten auch. Purer Schmerz beim sechsten Gang, tja, da müssen wir durch. Mit Links geht das nicht mehr und mit irgendwas werde ich das schon verdient haben.

Fazit: Einmal flachgelegt, bzw. auf Eis gelegt und ein angebrochenes Handgelenk.

Keine sexuelle Anziehung

Ich stelle immer wieder fest, dass es Männer bei mir sehr schwer haben. Zum einen müssen sie meinen Intellekt bedienen, bzw. ansprechen können. Zum anderen müssen sie aber trotzdem einen sexuellen Vibe fahren und mich überhaupt in sexuelle Stimmung bringen können.

Das ist wohl wirklich nicht einfach.

Das letzte Abendessen mit einem eigentlich echt coolen Typen scheiterte an letzterem. Das Gespräch lief echt gut, man lief auf einer Welle, alles supi.

Aber die sexuelle Kurve hat er einfach nicht schlagen können.

Er war nach einer Stunde schon so tief im Bro-Land, dass er mir schon leid getan hat.

Was lernen wir daraus: Eskalieren ist eine Grundnotwendigkeit.



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Sehr gut geschrieben, gefällt. Schade für dich und deine, so wie ich es verstanden habe, wertvolle Zeit. War wohl alles nichts :). Den Solarium-Lackaffen hät ich zu gern mal gesehen. Die sind mir am liebsten. Nichts können, aber mit Geld posen und denken, dass alle Chicks springen. Arm. Deine Ansprüche finde ich nicht mal so hoch. Einen bodenständigen, unabhängigen Mann und keinen Bubi der Ersatz fur Mutti sucht. Gerne gelesen. Gerne mehr :).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ach... zwischendrin war es ja ganz witzig - rückblickend betrachtet sowieso. Was sich da an menschlichen Abgründen auftut, das muss man mal gesehen haben. Das ist wie eine Freakshow.

Und wie gesagt - jeder dieser Individuen verdeutlicht mir zumindest, was ich nicht will. Das ist schon einmal viel Wert. Herauszufinden was man nicht will ist oft leichter als zu wissen, was man will.

Iterativer Ansatz quasi.

Das Schnucki ist schon etwas ganz besonders. Woher soll er es auch lernen, gibt genug Weiber, die mit ihm in die Kiste hüpfen und springen, wenn er mit dem Zaster winkt. Allerdings wundert er sich schon erheblich, wieso er nur unintelligente Frauen trifft. Tja. Leid kann er einem tun.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich musste beim Lesen die ganze Zeit grinsen, weil ich sowohl aus eigener Erfahrung, als auch durch das Austauschen mit Freunden nachvollziehen kann, was die Gedanken hinter diesen unsouveränen Verhaltensweisen sind. "Fluffiger Abend" zb. das kenn ich von intellektuellen, die sich cool und exaltiert geben wollen, aber innerlich wahnsinnig unsicher sind und sich so fühlen, die ganze Welt besteht aus Kameras die sie prüfen und beobachten und wenn sie versagen sind sie zutiefst gedemütigt vor Frau. Aber äußerlich sieht Frau einfach nur einen Typen mit einer bescheuerten Wortwahl. Der würde NIE fluffigen Abend zu seinen Kumpels sagen. Tausende andere Beispiele in deinem Text wo das mindset dahinter mir vertraut ist und ich was dazu schreiben könnte. War wirklich erhellend, die Perspektive der Frau zu lesen, die nur das äußere Verhalten sieht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hm,... ich musste gerade an so ein "(Frauen) Tipps für Online Dating" denken, über das ich erst gestern gesolpert bin, und ich find's verblüffend, wie passend zu den Tipps du hier eigentlich vorgehst. Gibt einem ein Bisschen zu denken.

Vielleicht liegt's nur an der Schilderung, klingt aber irgendwie stressig für alle zusammen, also für dich und für die Kerle. Hm,... schade irgendwie. Scheint ja nicht viel Positives zu berichten zu geben, obwohl du hart selektiert, dich flott mit den Kerlen triffst, Dates bei ihnen daheim ausmachst, aber am Ende lernst du nur, was du nicht willst. Ist ja eh eine gute Sache, aber wär's nicht schön, mal nicht irgendwas zu lernen, sondern wenn es mal irgendwie gut ausgeht?

Hm,... gibt mir gleichzeitig auch zu denken. Hm,...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich musste beim Lesen die ganze Zeit grinsen, weil ich sowohl aus eigener Erfahrung, als auch durch das Austauschen mit Freunden nachvollziehen kann, was die Gedanken hinter diesen unsouveränen Verhaltensweisen sind.

Interessante Perspektive, danke sehr dafür.

Eventuell werde ich das bei nächster Gelegenheit (aktuell bin ich aber nicht online unterwegs) mal in Betracht ziehen um den Komikern etwas mehr Zeit zum Anlaufen zu geben.

Bin allerdings auch nicht die Wohlfahrt und im Zweifelsfall... geh ich dann lieber alleine essen, da muss ich wenigstens nur mich ertragen, dass reicht schon :D

Hm,... ich musste gerade an so ein "(Frauen) Tipps für Online Dating" denken, über das ich erst gestern gesolpert bin, und ich find's verblüffend, wie passend zu den Tipps du hier eigentlich vorgehst. Gibt einem ein Bisschen zu denken.

Juhu, ich bin ein normales Mädchen \o/

Vielleicht liegt's nur an der Schilderung, klingt aber irgendwie stressig für alle zusammen, also für dich und für die Kerle.

Die Inhalte auch stark komprimiert. Wie gesagt, zusammenkopierte Posts und auch die konsoldiert wiedergegeben.

Da waren schon chillige Abende bei, aber, um es mal mit PU-Sprech auszudrücken, Attraction war auf meiner Seite eher nicht vorhanden.

Hm,... schade irgendwie. Scheint ja nicht viel Positives zu berichten zu geben, obwohl du hart selektiert, dich flott mit den Kerlen triffst, Dates bei ihnen daheim ausmachst, aber am Ende lernst du nur, was du nicht willst. Ist ja eh eine gute Sache, aber wär's nicht schön, mal nicht irgendwas zu lernen, sondern wenn es mal irgendwie gut ausgeht?

Hm,... gibt mir gleichzeitig auch zu denken. Hm,...

Unbestritten wäre es nett, wenn man auch mal jemanden getroffene hätte, bei dem es passt. Andererseits, wie wahrscheinlich ist es - wie viele Leute trifft man außerhalb von online, die einem auch nicht passen.

Positiv ist, dass mich solche Dinge immer wieder und sehr lange amüsieren, dass was für euch davon abgefallen ist und man an sich einen lustigen Abend erlebt hat :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden