Smeker2018

User
  • Inhalte

    15
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     175

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über Smeker2018

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Stuttgart

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

593 Profilansichten
  1. Smeker2018

    Woche 4

    Update 3/10 HB an der U-Bahn Station. NC 4/10 HB am E-Scooter. „Sorry, ich habe keine Zeit“. Habe einfach unbeeindruckt weitergelabert und zum 2. Versuch angesetzt. „Ich habe einen Freund“. Danach ließ ich locker. 5/10 HB auf Motorroller. „Freundschaftlicher Kaffee ist in Ordnung“. Ich sagte nein das passt mir nicht. „Ich bin lesbisch und meine Freundin hätte etwas dagegen“. Tschüss 5/10 HB an der S-Bahn Haltestelle. NC 5/10 HB in der Fußgängerzone. NC 6/10 HB im Fußballstadion. „Sorry ich bin verheiratet“
  2. Smeker2018

    Woche 4

    Update 3/10 HB im Stadtpark. NC 3/10 HB im Einkaufszentrum. Anfangs war sie skeptisch, aber am Ende trotzdem der NC 3/10 HB am Bahnhof. NC
  3. Smeker2018

    Woche 4

    Update 3/10 Geschäftsfrau aus China am Hauptbahnhof. „Sorry, I haven’t enough time”.
  4. Smeker2018

    Woche 4

    Update 1/10 HB in der Innenstadt. NC 2/10 HB in der Innenstadt. „Ich bin schon vergeben.“ Habe es trotzdem noch einmal humorvoll versucht aber „Nein“. @DOITAGAIN Der Start war holprig, doch das Selbstvertrauen und die Kommunikationsfähigkeit verbessern sich von Tag zu Tag. Ich versuche im Flow zu bleiben. Bis hierhin ist das Experiment für mich ein voller Erfolg. Aber es gibt noch viel zu tun und zu erleben.
  5. Smeker2018

    Woche 4

    Woche 4 Lasst die Spiele beginnen! 0/10 HB im Park. NC 0/10 HB im Café. NC 1/10 HB im Zug, wo 2 Omis das Spektakel hautnah miterleben durften. „Sorry, ich habe schon einen Freund“.
  6. Smeker2018

    Woche 3

    Update 9/10 Am Bahnsteig. Ich begann das Gespräch indirekt mit einer Frage zum Fahrplan, wechselte dann das Thema. 10/10 Im Wohnviertel. Ich sprach eine Ukrainerin an mit „Hey, du hast eine schöne Sonnenbrille.“ Nach dem Gespräch folgte ein NC. Woche 3 geschafft!
  7. Smeker2018

    Woche 3

    Update 7/10 in der Innenstadt. HB sitzt auf einer Bank und lernt. Ich sprach sie an und sagte ihr, dass ich sie interessant finde. Sie war positiv überrascht und meinte, es sei gut, dass ich sie angesprochen habe und ich solle mir das beibehalten. 8/10 HB aus Indonesien beim vorbeilaufen in der Fußgängerzone.
  8. Smeker2018

    Woche 3

    Update Zu 1/10 im Fitnessstudio. Sie wirkte positiv überrascht von dem Gespräch, stellte viele Fragen und hat mit einem Close meinerseits gerechnet. Ich hätte das tun können, aber ich möchte keine tieferen Kontakte im Gym knüpfen. 2/10 vor dem Fitnessstudio. Sie kam mir entgegen. Ich eröffnete das Gespräch mit „Hi“. Wir sprachen über Themen wie Wohnort, Beruf und Freizeit. 3/10 in der Fußgängerzone. Sie lief alleine die Straße entlang und wir sprachen über Herkunft, Beruf, Wetter. Beim Spaziergang durch die belebte Innenstadt merkte ich, dass die 3-Sekunden-Regel nicht ganz so einfach anzuwenden ist. Meistens brauche ich länger, um festzustellen ob sie mir gefällt. 4/10 in der Fußgängerzone. Hier ging ich mit einem „Hi weißt du wo die S-Bahn Station ist“ ins Rennen. Schnell wechselte ich das Thema. Es entwickelte sich ein sehr angenehmes Gespräch wo bestimmt ein NC möglich wäre. Dazu kommen wir aber noch später. 5/10 am Bahnsteig. Ich begann mit einer Frage zur Bahnverbindung und lenkte dann das Gespräch auf andere Themen. Nach ein paar Minuten ging ich weiter, da ihr Interesse nicht besonders stark zu sein schien. 6/10 auf dem Weg zur Arbeit. Ich sprach sie trotz ihrer Kopfhörern an, stelle mich vor und wir unterhielten uns über Herkunft, Beruf und IT. Danach musste ich in eine andere Richtung gehen und verabschiedete mich.
  9. Smeker2018

    Woche 3

    Woche 3 ist bereits gestartet und jetzt wird es richtig aufregend, denn hier werden nur noch HBs angesprochen. Meine erste Erfahrung habe ich mithilfe des Gesprächleitfadens aus Woche zwei gemacht. Auch die kommenden Gespräche werden auf diese Weise geführt. 1/10 im Fitnessstudio
  10. Smeker2018

    Woche 2

    2/10 Älterer Mann am Bahnsteig: Gespräch über Essen und Bahn. 3/10 Alte Frau am Bahnsteig: Gespräch über Bahnpreise. 4/10 Mann in Warteschlange: Unterhaltung über seinen Job. 5/10 Mann in U-Bahn: Gespräch über die Wirtschaft. 6/10 Mann im Fitnessstudio: Gespräch über Beinübungen. 7/10 Frau am Bahnsteig: Gespräch über ihre Herkunft. 8/10 Mann am Bahnhof: Gespräch über Finanzen. 9/10 HB im Fitnessstudio: Gespräch über verschiedene Brustübungen. 10/10 Alte Frau: Gespräch über Läden in der Ortschaft Fazit: Durch die Gespräche konnte ich meine sozialen Fähigkeiten wieder aktivieren. Zudem war ich viel draußen und habe mich viel bewegt. Woche 2 ist somit abgeschlossen. Ab jetzt wird es interessant, da Gespräche nur noch mit Frauen stattfinden, die ich daten würde.
  11. Smeker2018

    Woche 2

    0/10 Ich sprach eine HB vor einem Rewe an, wir hatten kurz Smalltalk dann kam ihr Begleiter und ich wünschte ihnen einen schönen Abend. 0/10 Ich fragte eine HB vor einem Gebäude was dort los sei, sie meinte etwas mit Schwanenballett und starrte wieder auf ihr Handy. Ich wünschte ihr einen schönen Abend. Beide unter 2 Minuten 1/10 Gespräch mit einer älteren Dame über Stuttgart 21 bis es anfing zu regnen. Erstes Fazit: Es kostete mich sehr viel Mut fremde Menschen anzusprechen. Ich versuchte ein Gespräch passend zur Situation zu beginnen.
  12. Smeker2018

    Woche 1

    Kann ich nur bestätigen: "Once you start to feel confident you have to use it straight away." Gut fürs Mindset: "The key to killing desperation (and attracting crowds of women) is to think and believe that you are The Great Catch." --- Gleicher Tag, anderer Ort. Wieder in der größeren Stadt. Lektüre gelesen Blickkontakt 2/2 Begrüßungen ("Hi"): 55/50 Erfahrungen: 26. Frau mit Handy auf der Parkbank hat freundlich zurückgegrüßt. 27. Alte kräftige Frau mit vielen Einkaufstüten hat zurückgegrüßt. 28. Frau in einem Gebäude, die mir entgegenkam, kurzer Smalltalk. 29. Mitarbeiterinnen in einem Copyshop, kurzer Smalltalk. 30. Straßenmusiker, der Harmonika spielt, hat zurückgegrüßt. 31. Besucherin in der Bibliothek hat zurückgegrüßt. 32. Asiate, der sich auf dem WC die Zähne geputzt hat, hat zurückgegrüßt. 33. Dreiergruppe von Sicherheitsleuten in der Bibliothek. Eine hat zurückgegrüßt. 34. Straßenpenner, der sein Bier getrunken hat, hat zurückgegrüßt. 35. Frau, die aus einem Blumengeschäft kam, hat nichts erwidert. Wahrscheinlich war ich zu leise. 36. Crêpes-Verkäufer hat zurückgegrüßt. 37. Frau in der Fußgängerzone hat nichts erwidert. Sie war überrascht. 38. Dunkelhäutige HB hat an der E-Zigarette gezogen und freundlich zurückgegrüßt. Eine andere dunkelhäutige HB mit einem extrem weiten Ausschnitt, die ich gerne angesprochen hätte, ist an mir vorbeigelaufen. Ist mir leider entgangen, werde ich mir für die nächsten Wochen vornehmen, da etwas schneller zu reagieren. 39. Starbucks-Verkäuferin. Sie schien gelangweilt zu sein. 40. HB in Starbucks begrüßt und gefragt, ob der Platz frei ist. Sie hat nur genickt. 41. Starbucks-Mitarbeiter grüßt zurück. 42. Frau in einer Warteschlange, kurzer Smalltalk. 43. Brillenverkäufer. 44. Brillenverkäuferin. 45. Andere Brillenverkäuferin. 46. Verkäufer an einem Essensstand, kurzer Smalltalk. 47. Verkäuferin in einem Klamottenladen. 48. Ein Dude, der aus einem Klamottenladen rauskam. 49. Verkäuferin im Klamottenladen, inklusive Smalltalk über eine Modemarke. 50. Frau im Jack Wolfskin Laden. 51. Eine junge Frau, Engländerin, gegrüßt, kurzer Smalltalk, danach nahm uns eine Schlägerei am helllichten Tag in Beschlag. 52. Empfangsmitarbeiter in einem Café gegrüßt. 53. Einen Mann, der vor einem Aufzug stand. 54. Kellnerin in einer Bar. 55. Weitere Kellnerin in der gleichen Bar. Wochenaufgabe vorzeitig erledigt. Ich werde mit Woche 2 weitermachen und die gewonnene Zeit anrechnen.
  13. Smeker2018

    Woche 1

    Weiter am nächsten Morgen, diesmal in einer kleinen Stadt: 10. Ein Mann, den ich sonst nie grüße, hat zurück gegrüßt. 11. Ein älterer Mann hat freundlich zurück gegrüßt. 12. Eine Frau mit Hund hat zurück gegrüßt. 13. Eine ältere Frau beim Naseputzen hat natürlich nicht zurück gegrüßt. 14. Eine ältere Frau hat nicht zurück gegrüßt. 15. Eine weitere ältere Frau hat nicht zurück gegrüßt. 16. Eine Frau über 40 hat freundlich zurück gegrüßt. 17. Die Bäckereiverkäuferin hat sich kurz über Buchweizenbrot unterhalten. 18. Eine alte Frau mit Rollator hat zurück gegrüßt. 19. Eine alte Frau mit Kopftuch hat zurück gegrüßt und einen kurzen Smalltalk geführt. 20. Eine Frau, die etwas weiter weg stand, hat nicht zurück gegrüßt. Wahrscheinlich war ich zu leise oder sie fragte sich, was ich von ihr wollte. 21. Ein Mann mit Hund auf dem Schoß hat freundlich zurück gegrüßt. 22. Ein älteres Ehepaar hat nicht zurück gegrüßt. Wahrscheinlich war ich zu leise. 23. Zwei Frauen über 40 mit Hund, eine davon hat freundlich zurück gegrüßt. 24. Ein Gärtner, der gerade am Gießen war, hat freundlich zurück gegrüßt. 25. Eine ältere Frau, die am Staubsaugen war, hat freundlich aus dem Fenster zurück gegrüßt. 25/50 Aufwand 45 Minuten + lesen
  14. Smeker2018

    Woche 1

    Boot Camp - Woche 1 Blickkontakt: 1/2 - es fiel mir sehr leicht. Begrüßungen ("Hi"): 9/50 Erfahrungen: 1. Alte Frau: Ich war zu leise, sie hat es nicht gehört. 2. Obdachloser Mann: Hat etwas gemurmelt. 3. Älterer Mann: Hat nicht reagiert. 4. Frau über 50: Direkter Smalltalk über Fußball, da Fußballfans gefeiert haben. 5. Älterer Mann: Hat nicht reagiert. 6. Zwei Frauen über 50: Keine Reaktion, wahrscheinlich war ich zu leise. 7. Junge Dame: Am Weinstand. 8. Nussverkäufer 9. Zwei Frauen über 60: Kurzer Smalltalk in der U-Bahn. Fazit nach Tag 1: Fremde Leute in einer großen Stadt zu begrüßen, kostet mich viel Überwindung. Eine positive Erfahrung war, dass es nach ein paar Mal Grüßen leichter wurde. Ich hatte das Gefühl, dass sich meine Ausstrahlung verbessert hat und die Leute das gespürt haben. Insgesamt habe ich 1 Stunde investiert, plus Zeit zum Lesen.