Srbadija

User
  • Inhalte

    67
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     563

Ansehen in der Community

21 Neutral

Über Srbadija

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

457 Profilansichten
  1. Bin 23 und werde in ein Paar Tagen 24 Ich studiere seit 2017 Bwl. Bis 2019 (also 2 Jahre) habe ich nichts gemacht, nur gechillt und keine einzige Klausur geschrieben. Letztes Jahr um diese Zeit hat es dann Klick gemacht, damals war ich Ende 22 und dachte mir das es nicht so weitergehen kann. Habe mir Ritalin besorgt und dieses Jahr im (Januar, Juli und Oktober also heute) insgesamt 24 Klausuren geschrieben. 8 Klausuren pro Phase also. Momentan geht's mir psychisch garnicht gut... Lerne jeden Tag Konstant 10 Stunden, habe kaum noch Freunde, wenig Soziale Kontakte. Nehme mittlerweile 80 mg Ritalin pro Tag, was ich ohne Adhs Diagnose verschrieben bekomme da mein Arzt macht was ich ihm sage. Wog letztes Jahr 100 kg auf 1.90 jetzt wieg ich 84. Aber, Schnitt - - - - > 1.5 Muss jetzt noch 2 semester machen, also am Ende 8 statt 6 Semester. Habe allerdings kein Auslandssemester, keine Praktikas gemacht.... Will einfach nur nen guten Job, was ratet ihr mir jetzt?
  2. Vielen Dank an alle für die Antworten, besonders an dich jon29. Der letzte Absatz hat so ein bisschen mein Leben verändert, lange habe ich darüber nachgedacht. Vielen Dank an euch alle.
  3. Ich bin mittlerweile 23 und werde bald 24. Ich merke wie die Zeit einfach vergeht.. 2010 ist bereits 10 Jahre her.. Das macht einen verrückt. Ich erinnere mich gerne an die späten 2000er, damals war alles irgendwie noch besser... Ich erinnere mich da war ich noch 15 und hatte so viel Zeit in meinem Leben.. Alles war so aufregend und es schien mir als ob es für immer so sein wird. Es macht mich einfach krank wenn ich daran denke das Leute die 2002 geboren wurden bereits volljährig sind. Man sieht die eigenen Eltern altern und es bricht einem das Herz. Wie geht's euch damit? Vorallem denen die Anfang/Mitte der 90er geboren wurden.
  4. War gestern Abend in Düsseldorf unterwegs und habe da so einiges gesehen. 1.Südländer die den Frauen hinterherrennen, sie anfassen und dauernd Vallah, Ey Bruder usw rufen.Manche haben die Frauen regelrecht belästigt. Die meisten wurden gnadenlos abserviert aber ein paar hatten echt gute Frauen bei sich. 2.Viele Schwarzafrikaner die aber unter sich blieben und auch ein paar Afrikanische Schönheiten bei sich hatten. Wollten mir mehrmals Zeug verkaufen.. Bin kommentarlos weitergelaufen. 3.Leute die Bunte Haare haben, Seiten komplett abrasiert, Richtung Punk. 4. Wirklich komische Männer und Frauen die einfach aussehen wie Kampflesben.. 5.Frauen die Aufgespritzte Lippen haben, Silikon am Hintern, kompletttätowiert und dauernd Storys für Insta usw machen.. Diese Gruppen haben ca 80% Des Publikums ausgemacht. Und dann waren da ich und meine Kollegen, 3 Mitteleuropäische Normalos.. Wir haben uns wie im falschen Film gefühlt. Warum ist heutzutage alles so extrem? Mir scheint als ob es kein Mittelmaß mehr gibt. Denkt ihr Social Media ist Schuld daran? Grüße
  5. Meld dich mal privat bei mir, habe ähnliche Präferenzen wie du (35-55). Hatte in den letzten Wochen sogar 1-2 Erfolge.
  6. Es geht tatsächlich um meinen Cousin, ich mache nächstes Jahr schon den Master 😉 Er lernt motiviert bereits seit 2 Wochen und er hat noch 2.5 Monate Zeit. Ich denke das wird alles klappen Gruß und danke euch
  7. Gerade ne super Frau an der Supermarktkasse gesehen, sie hat mich angelächelt und mich beim vorbeigehen,, ausversehen " gerammt. Ich habe es nicht geschafft sie anzusprechen. Ich hasse mich
  8. Srbadija

    Haarsysteme

    Und das wichtigste, selbst wenn die HT gut läuft, ein Donor gibt maximal 8000-10000 Grafts her. Das reicht höchstens für dünne Fäden und nicht für ne richtige Frisur 😁. Es sei denn man hat Nw3 oder besser, bei mir läufts aber auf Nw 6 hinaus 😭
  9. Srbadija

    Haarsysteme

    Ich bin momentan in ziemlichen Problemen. Habe leider sehr Pech gehabt was meine Haargenetik angeht. Bereits mit 17 fing der Haarausfall bei mir an. Habe bis 22 also 4,5 Jahre Finasterid genommen mit guten Erfolgen. Leider habe ich starke Nebenwirkungen von dem Zeug bekommen, erhole mich immernoch davon (bin vielleicht bei 60% Recovery) Seit 1 Jahr benutze ich Minoxidil und kann damit eigentlich alles halten. Nun werde ich es allerdings absetzen müssen da es bei mir stark auf die Augen geht und ich leider sehr starke Augenringe habe. Bedeutet-----> das ich in den nächsten 6 Monaten wohl fast alles verlieren werde und dann mit einem Status dastehen werde den ich nicht akzeptieren kann. Leider habe ich nicht die Kopfform um mit Glatze rumzulaufen. Haartransplantationen scheiden leider aus da ich wirklich volle Haare brauche und kein Stroh auf dem Kopf haben will. Bereits seit 5 Jahren weiß ich aber das es mittlerweile so durchdachte Haarsysteme gibt, die man nicht erkennt. Und bereits seit 5 Jahren ist mit klar das ich, sobald es wirklich eng wird eine Alternative habe. Ich frage euch hier also nicht ob ich es tun soll oder nicht, ich habe mich bereits entschieden. Nun wollte ich euch fragen was ihr davon haltet? Ich meine Frauen lassen sich die Brüsten machen, haben Extensions und sind vollgeschminkt bis zum geht nicht mehr. Ich will nur das haben womit ich auf die Welt gekommen bin (Haare). Hier mal ein Beispiel : Habe mir überlegt die Systeme aus dem Internet zu beziehen und sie hier bei einem Friseur einschneiden zu lassen. Würde mich also im Jahr mit allem ca 1200 Euro kosten, was ich verschmerzen kann.
  10. Ich weiß momentan nicht was ich will in meinem Leben. Ich bin 23 und es ist immernoch alles so wie mit 19, ich habe das Gefühl das ich mich noch finden muss und aktuell nicht weiß wer ich bin. Ich merke aber das ich nicht mehr die Fehler machen kann wie mit 18/19, komme jetzt langsam in ein Alter wo ich was erreicht haben muss, aber ich stehe kaum besser dar als vor 4 Jahren. Dieses Gefühl die Jugend verpasst zu haben, nie verreist zu sein, keine Freundin gehabt zu haben macht mich momentan einfach so fertig. Ich merke einfach wie die Zeit Jahr für Jahr schneller vergeht, alles vergänglich ist und ich mir in 15 Jahren (Wenn Gott es so will) sagen werde,, Man, wenn ich jetzt nur wieder 23 sein könnte, mit dem Wissen was ich jetzt hab". Ich mein wtf gerade hatten wir noch 2016 haben Italien im Elfmeterschießen bei der EM besiegt und jetzt sitze ich hier vor meinem PC und wir schreiben das Jahr 2020... Habe bei Reddit oft gelesen das Menschen in den 20ern wirklich nichts auf die Kette gekriegt haben und jetzt in den 30ern /40ern die schönste Zeit ihres Lebens haben. Die Frage geht an Männer (35+), wie geht's euch momentan und habt ihr euch gefunden? Ich weiß nur das ich nicht mehr so leben will wie ich es jetzt tue. Mir ist seitdem die Nachtclubs zu sind so einiges klar geworden und ich habe erkannt das ich ein ganz armseliges Leben führe. Danke im Vorraus
  11. Haltet doch einfach den Mund wenn ihr nichts zum Thema schreiben wollt..
  12. Ich weiß garnicht warum ihr hier alle so belustigt seid? Eine richtige Antwort habe ich wenigstens erhalten, danke an den ersten Poster. Bitte ignoriert den Thread einfach und die die normal antworten wollen können das gerne tun. Grüße
  13. Hallo Ich weiß es gibt bereits Threads zu dem Thema, allerdings alle bereits 6-7 Jahre alt. Wollte euch Fragen was die Perfekte Größe für einen Mann ist ? Wie groß seid ihr und wie sind eure Erfahrungen bisher. Zu mir, 192 cm groß, mit meinen Nike Vapormax gerne auch 195/196 cm, habe das Gefühl das ich für die meisten Frauen zu groß bin.
  14. Er meint halt das es durch die verkürzte vorlesungszeit im Sommersemester (Corona) einfacher wird und er bereits seit einer Woche motiviert lernt. Dazu sei gesagt das er keinerlei Verpflichtungen hat und wirklich sich aufs Lernen fokussieren kann