SSX

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

0 Neutral

1 Abonnent

Über SSX

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Köln
  • Interessen
    Fitness, Bildung, Business

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

135 Profilansichten
  1. Ich werde nochmal alles in die Waagschale werfen und neue Dinge ausprobieren. Für mich ist das ab jetzt wie ein Versuchsfeld. Wenn es klappt und sich zum Guten wandelt, top. Und wenn es absolut grottig läuft dann ist es auch gut.
  2. Sie spricht häufig davon dieses Jahr mit mir zusammen ziehen zu wollen und in ein paar Jahren zu heiraten -> starke Bindungsversuche Ich denke mittlerweile, dass der Comfort zu hoch ist und sie deswegen sexuell so wenig investiert. Wobei sie ja nach wie vor gleichzeitig behauptet, sie wolle mehr (und besseren) Sex.
  3. Sie hatte schon viele Partner, so um die 20 und hat auch schon so ziemlich alles probiert. Ich glaube nicht, dass sie weiß, wie sehr mich das belastet und unter Druck setzt. Sobald ich in der Vergangenheit probiert habe, dies klar zu kommunizieren, hab ich sofort gemerkt, dass sie mich weniger anziehend findet. Deswegen dachte ich die Taktik einfach abzuwarten und durch Techniken aus dem Netz entspannter zu werden, ist der richtige Weg -> um nicht noch mehr Schaden an meiner Attraction anzurichten. Zu 3: das würde sie garantiert nicht mit sich machen lassen. Ich glaube sie würde dann sofort abbrechen (also im Sinne von NEIN). Bis vor ca. einem Jahr hat sie sich extrem ausgelebt, war viel feiern und hat sich entsprechend freizügig verhalten. Und auch mit wechselnden Partner alles probiert. Sie sagt mir immer wieder, dass sie so nicht mehr sei und diese Phase vorüber sei. Nun sei sie erwachsen und da müsse sie sich dementsprechend vernünftig verhalten. Da ich direkt am Anfang den Sex verbockt habe, kann ich nicht beurteilen, ob sie am Anfang noch "unvernünftig" war oder dies jetzt nur als Ausrede nutzt.
  4. Was schlägst du vor zu machen, um die Dynamik zu verändern? Ich wüsste nicht an welcher Stellschraube ich noch drehen könnte. Ausnahmsweise liegst du in der Annahme daneben. So verhalte ich mich nie.
  5. Das war ein klasse Impuls, danke. Mein Eindruck ist, dass Sex für sie einfach nur zur Bedürfnisbefriedigung ohne Tiefgang dient. So als wenn es Leistungssport wäre. Seit ein paar Monaten habe ich mich intensiv mit Atemübungen und solchen Dingen beschäftigt. Dadurch ist es besser geworden. Trotzdem bin ich nie entspannt, wenn es Richtung Sex geht. Kurze Zeit habe ich den Spaß am Sex vollständig verloren. Inzwischen scheiß ich auf ihre Reaktionen, sodass es besser ist. Fact am Rande: Sie will auch keine zweite Runde oder einfach mal so im Bett liegen. It´s true. Meine Hoffnung ist, dass es sich ändert. Ich will uns noch etwas Zeit geben und abwarten. Schluss machen kann ich immer noch. Du meinst mit Dynamik kippen, dass ich aus diesem Mindfuck rauskomme?
  6. Ja bin ihr auf jeden Fall physisch überlegen. Mir ist es bei anderen HBs nie schwer gefallen zu eskalieren. Nur bei ihr ist es mir wirklich unangenehm. Manchmal gibt sie mir Signals und dann kann ich durcheskalieren. Aber meistens blockt sie jeden Versuch. Dein Dialog könnte von uns stammen haha. Bisher habe ich dann immer aufgehört, weil es mir unangenehm war. Beim nächsten Mal probiere ich einfach weiterzugehen (ohne ein NEIN zu übergehen). Ich weiß auch nicht was mich in den Momenten kurz vor und während dem Sex reitet. Irgendwie verliere ich mich dann und bin total unsicher. Ich fühle mich wie ein Trottel dabei. Verlustangst habe ich keine -> von daher probiere ich ab jetzt eine klarere Linie zu fahren und zu mir zu stehen. Ganz egal, was sie denkt. Dann soll sie eben beleidigt sein und gehen. Oralsex mag sie generell bei beiden nicht gerne. Am Anfang hatten wir zwar gegenseitig Oralverkehr, aber inzwischen gar nicht mehr. Man könnte jetzt vermuten, dass es zu viel Comfort und zu wenig Attraction gibt. Ich bin nicht sicher, ob es so ist. Sie investiert grds. mehr in die Ltr. Jedenfalls habe ich was mein Verhalten angeht eher meine Attraction gesteigert. Bin körperlich stärker geworden, bin in eine eigene Wohnung gezogen und trade aktiv. Sie ist nach wie vor sehr heiß auf mich, nur unter der Voraussetzung, dass ich beim Sex nicht so abliefere wie sie das will, blockt sie fast alles und wir haben kaum Sex = ich werde nicht besser in dem was sie will -> Teufelskreis Nur beim Sex ist sie so drauf. Ich verstehe das wirklich nicht. In allen anderen Bereichen ist sie vorbildlich und steht voll hinter mir. Wenn ich wollte könnte ich schnell eine andere Frau kennenlernen. Sie ist mir jedoch wichtig. In einem Moment habe ich sogar darüber nachgedacht, deswegen mit ihr Schluss zu machen haha. Das war so beleidigend für mich. ----------------------------------------- Dazu brauche ich euren Rat (bzgl. der Kommunikation und der Attraction): Folgende Situation z.B.: Angenommen wir haben Sex und ihr gefällt das nicht. Sie verdreht die Augen und schaut, als ob ich der letzte Trottel wäre. Objektiv gesehen gerechtfertigt, weil ich mich wirklich ungeschickt anstelle (bin aus besagten Gründen verunsichert). Wie würdet ihr reagieren?
  7. Ich bin da voll bei dir, das ist einfach nicht attraktiv. Generell habe ich manchmal den Eindruck, dass sie mich eher wie einen kleinen Jungen als einen Mann ansieht. Diese Unsicherheit von dem Sex hat sich in ihrem Kopf auf mein ganzes Wesen verlängert. Zumal der Sex sich jetzt auch auf andere Bereiche auswirkt. Zum Beispiel sagte sie neulich, ich wäre nicht fleißig. Und das stimmt einfach nicht. Ich vermute das liegt an ihrer Unzufriedenheit. am Anfang hab ich das Thema am neutralen Ort angesprochen. Sie hat da darauf nicht gut reagiert. Ich hab sofort bemerkt, dass ich ihren Augen an Status verliere. Beim Sex habe ich versucht es langsam angehen zu lassen und mich zu gewöhnen. Dies hat sie nicht zugelassen. Im Gegenteil, beschwerte sie sich, was ich denn machen würde. Unterstützt hat sie mich nicht. Zum Beispiel mag sie kein Vorspiel, weil ihr das zu langweilig sei und sie lieber direkt Sex mag. Wenn ich sie in der Situation darauf anspreche, verliert sie sofort die Lust und würde am liebsten abbrechen. Da kann ich mich entsprechend gar nicht gehen lassen. ich hab das Buch Sex God Method gelesen und versuche dies umzusetzen. Allerdings ist mein Frame vollkommen im Eimer. Ich bin so dominant es geht (z.b. Dirty talk). Das macht sie nicht an, sondern bewirkt das Gegenteil.
  8. Ja, ich glaube du bist auf dem richtigen Dampfer. Die fehlende Dominanz vermute ich auch als Knackpunkt. Ich hab mich dazu auch eingelesen beziehungsweise versuche den Frame zu halten. Trotzdem ist es so, dass ich oft das Gefühl habe, Sie würde mich nicht als ausreichende Autoritätsperson anerkennen. Sie hat ein ausgeprägtes Bedürfnis in der Beziehung die Macht zu haben. Gerne sagt sie so etwas wie „Ich will die Hosen anhaben“. Sie wurde von ihrem Exfreund böse betrogen und und mein Eindruck ist, dass sie sich deswegen nicht fallen lassen kann. Ich hatte etwas organisches und war deswegen einige Monate zu Hause. Das ist mittlerweile komplett fein und aus der Welt geschafft. die Frequenz unserer Treffen finde ich persönlich auch zu gering, allerdings wohnen wir 45 Minuten auseinander und sind wegen der Uni stark eingespannt. Auf deinen letzten Punkt bezogen: unsere Beziehung fühlt sich extrem leicht und harmonisch an. Ich finde sie körperlich wahnsinnig anziehend. Soweit man ihren Worten vertrauen kann, findet sie das ebenso. Auch ihre Handlungen sprechen dafür. Beispielsweise berührt sie mich sehr oft.
  9. Hallo zusammen, danke schonmal für eure Anregungen! 1. Dein Alter 23 2. Ihr/Sein Alter 22 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 6 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex 1x in der Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein (Sehen uns an 2 Abenden in der Woche) 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie will mehr Sex und blockt gleichzeitig Nun ausführlicher zu meinem Anliegen: Wir haben eine sehr tiefe emotionale Bindung und finden uns gegenseitig körperlich sehr anziehend (wir machen beide viel Sport). Allerdings ist unser Sex Leben seit Beginn belastet. Ich war am Anfang sehr nervös und ungeschickt beim Sex, weil ich seit längerer Zeit keinen Sex hatte (hatte eine ernste Erkrankung/ grundsätzlich bin ich erfahren). Außerdem bin ich sehr schnell gekommen. Ich war einfach „schlecht“. Meine Freundin ist sehr erfahren und war dies nicht gewöhnt. Aus ihren Erzählungen weiß ich, dass sie bisher einen sehr hohen Sex Drive hatte. In Ihrem Blick beim ersten Sex habe ich sofort Entsetzen und Enttäuschung bemerkt. Zwar hatten wir seitdem immer wieder Sex, welcher sich jedoch für uns beide nie richtig erfüllend angefühlt hat. Ich war ständig unter Leistungsdruck, weil sie offen kommuniziert was sie will. Ohne Rücksicht auf meine Situation. Und sie war ständig gelangweilt. Sobald ich versuche gemeinsame den Sex zu verbessern (während des Sex, auch durch Reden) blockt sie dies ab und ich merke wie meine Anziehung ihr gegenüber nachlässt. Generell bin ich nicht bedürftig in der Beziehung und sie findet mich sehr attraktiv. Ich merke, wie sie mich begehrt. Das Problem ist, dass sie meine Versuche, Sex einzuleiten, nahe zu immer blockt. Das ist sehr frustrierend für mich, da ich so nicht routinierter werden kann. Nun irritiert mich, dass sie mir offenbart hat, sie wünschte sich, wir hätten mehr Sex. Außerdem sagte sie mir, sie ist aktuell gehemmt in ihrem Sexualtrieb, da der Sex zwischen uns sie nicht erfüllen würde. Dies ist allerdings ein Dilemma für mich. Denn wenn wir nicht darüber reden und wir nicht üben, kann es nicht besser werden. Ich bin wirklich verzweifelt. Wir lieben beide Sex und finden uns anziehend, und haben gleichzeitig wenig (unerfüllenden) Sex. herzliche Grüße, danke