DongHurn2

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     19

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über DongHurn2

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 07.04.2000

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

73 Profilansichten
  1. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sollte ich weitere Einträge verfassen werde ich mich auf jeden Fall kürzer fassen. Zu dem Gegensatz: ich spiele oder gucke Serien auf jeden Fall deutlich weniger als früher. Trotzdem sind es noch Sachen die mich begeistern und es bietet relativ oft gute Gespräche wobei ich selbst merke, dass ich dabei meine eigentliche Intention seltener offen lege. Du hast auf jeden Fall damit Recht, dass ich mir das zu sehr zu Herzen nehme. Die Zeit in der ich mir den Kopf zerbreche kann ich besser nutzen. Ich werde dieses Jahr dafür nutzen die AA wegzubekommen. Online Game hatte ich überlegt, da ich dort auch relativ umkomfortabel bin und es deshalb ausprobieren sollte(für die Überwindung), wirklich zusagen tut es mir aber auch nicht. Auf jeden Fall danke fürs durchlesen und das Feedback✌️
  2. Moin, da ich nun seit langer Zeit in diesem Forum lese möchte ich nun einmal meinen ersten eigenen Beitrag verfassen. Ich bin ein 19-jähriger Informatik Student aus Nähe Berlin, welcher nun vor rund einem Jahr begann sich mit Persönlichkeitsentwicklung und Pickup auseinandersetzen. Seitdem mache ich einen Sport der mich erfüllt, ernähre mich besser und überwinde immer mehr soziale Probleme die ich früher hatte. Erfolge habe ich noch nicht viele im Bereich Pickup zu verzeichnen. Ich habe Frauen vorallem in der Bahn und auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen angesprochen, jedoch kam ich trotz gutem Vibe bei jedem Versuch nie wirklich zu jeglicher Art von Close... bis jetzt. Hier nun die Geschichte: Ich plante mit einem Kumpel im Januar auf ein Konzert einer unserer Lieblingsbands in Berlin zu gehen. Da ich jedoch zum Zeitpunkt des Konzerts gesundheitlich angeschlagen war und mein Kumpel absagte spielte ich mit dem Gedanken doch nicht hinzufahren, entschied mich glücklicherweise jedoch dagegen. Als ich ankam fühlte ich mich schon ziemlich eingeschüchtert, da ich nur Paare in den Konzertsaal laufen sah und stand auch erstmal ziemlich verloren im Raum herum (es war das erste Mal dass ich alleine auf einem Konzert war). Ich überlegte mit einem Typen zu reden der ebenfalls alleine im Raum stand, jedoch hatte dieser Kopfhörer auf was mir etwas strange vorkam und ich hatte den Eindruck, dass ich persönlich auch nicht viel daraus ziehe wenn ich mich mit ihm abgebe(nicht böse gemeint, der Eindruck kann auch täuschen). So schaute ich mich weiter im Raum um und erblickte ein wirklich hübsches Mädchen, welches aber relativ weit entfernt stand und ich wollte an der Stelle nicht allzu gerne meinen guten Platz abgeben. Nachdem die Vorband gespielt hatte merkte ich auf einmal, dass besagtes Mädchen plötzlich so gut wie neben mir stand. Ich wollte den Mut fassen und hatte auch schon einen ziemlich idiotensicheren Gesprächsbeginn bis mein Kopf mich plötzlich stoppte...Mist, da waren nun die Ausreden. Wir standen wahrscheinlich 15 Minuten so gut wie nebeneinander und ich merkte, dass ihr auch ziemlich langweilig zu sein schien und sie scheinbar schon merkte, dass ich sie ansprechen möchte. Jedoch machte ich es mir an der Stelle es mal wieder selbst zu schwer, so dass ich mir am Ende einredete ich wäre heute hier nur um mich daran zu gewöhnen wie es ist alleine auf einem Konzert zu sein (Bullshit) und ich mich schon fast damit abfand. Als das der Mainact nutzte ich die oft entstehenden Lücken der sich vorbei drängelnden Leute um so schlussendlich neben sie zu gelangen. Da ich merkte dass sie nicht gut sehen konnte fragte ich sie ob wir nicht die Plätze tauschen wollen, was sie dankend ablehnte. Nicht der beste Gesprächsbeginn aber ich merkte an der Stelle, dass sie sich in meiner Nähe wohl wohlzufühlen schien, was ich auch beim tanzen etwas mertke. Wirklich viel haben wir während des Konzerts nicht geredet. Nun zum interessanten Teil: Nach dem Konzert fragte ich sie wie es ihr gefallen hatte. Sie meinte sie fand es klasse und fragte mich ob ich auch zur U-Bahn müsse und ob wir nicht zusammen gehen wollen. Wir holten uns noch Merch und starteten nach dem Konzert mit einem Gespräch was länger anhielt als ich es zuvor erwartet hatte. Es stellte sich dabei heraus dass wir sehr ähnliche Interessen (vorallem im Bereich Serien und Spiele) haben was ich anfangs überhaupt nicht erwartet hatte. Ziemlich witzig fand ich, dass sie ebenfalls mit sich kämpfen musste alleine zum Konzert zu gehen und sie scheinbar absichtlich zu mir im Saal gelaufen sei. Zufälligerweise mussten wir mit der Bahn in die selbe Richtung und es gab auch an den Bahngleisen ausreichend Wartezeiten, wodurch wir ziemlich viel Zeit zum reden hatten. Als wir fast an meiner Station waren kam von ihr der Vorschlag, dass wir die Nummern austauschen sollten. Sie meinte dazu aber sie schreibe nicht oft was ich nicht böse aufnehmen soll. An meiner Station angekommen waren wir so gut im Gespräch, dass ich meinte ich würde noch mit bis zu ihrer Station fahren würde. Damit hatte sie kein Problem. Während der Fahrt verabredeten wir uns auf einen Kinobesuch (ich weiß dass das als Dateidee hier nicht gut angesehen ist aber es kam sehr gut im Kontext) am selben Sonntag. Sie meinte jedoch direkt, dass es unwahrscheinlich wird, dass sie es zeitlich schafft. Bei ihr an der Station wartete sie noch mit mir auf den Zug aus der Gegenrichtung und wir verabschiedeten uns. Am nächsten Morgen schrieb ich ihr, dass es mir super gefallen hatte und dass sie mich benachrichtigen soll wenn sie wisse ob sie es schafft. Wie zu erwarten kam die Antwort relativ spät mit einer Absage. Ich überlegte mir ein nächstes Treffen und schrieb ihr den Vorschlag, dass wir mal nen Abend in Berlin essen oder spazieren gehen könnten(erschien mir noch ziemlich neutral als Treffpunkt) . Den Vorschlag fand sie scheinbar gut jedoch passte es zeitlich wegen ihrer Arbeit nicht. Den zweiten Teil der Antwort in welcher stand, dass wir uns eventuell die Woche darauf treffen könnten überlas ich in diesem Fall und entschied kurzfristig sie anzurufen, weil ich dachte dass wir so alles ohne die Warterei klären könnten, vorallem bin ich selbst nicht die Person die gerne chattet. Scheinbar nicht die beste Entscheidung. Im Endeffekt schrieb ich ihr dass sie mich zurückrufen soll und ein paar Tage später eine Antwort auf den überlesenen Teil. Bis jetzt (ungefähr eine Woche später) gab es keine Antwort von ihr. Zur Gesamtsituation muss ich noch hinzufügen: sie ist zwei Jahre älter als ich was aber während des Gesprächs nie ein Problem war und zudem die Tatsache dass sie sich vor rund einem Monat von ihrem Freund getrennt hat. Ich wusste an dieser Stelle nicht ganz wie ich mit der Information umgehen soll und war insgesamt etwas vorsichtiger aber sie schien mir in dem Bezug ziemlich rücksichtsvoll und meinte noch sie möchte ihn nicht so oft erwähnen. Mir kam es an der Stelle aber auch nicht so vor als wäre das das Problem. Bin ich zu ungeduldig(Ich hab sie vor knapp 2 Wochen kennengelernt)? Bilde ich mir zu viel auf die Gesamtsituation ein? Hätte ich mehr sexuelle Attraction aufbauen müssen? Ist es eine gute Entscheidung sie in ungefähr 2 Wochen nochmal anzuschreiben wenn sie nicht antwortet? Es sind zwar kleine Fragen die sich mit etwas Geduld klären könnten aber gleichzeitig zerbrechen sie mir gerade ziemlich den Kopf da ich im Bereich Dating wenig Erfahrung habe. Vorallem würde ich gerne an der Sache dran bleiben, da sie mir verdammt gut gefällt, möchte aber auch nicht needy wirken. Was ich auf jeden Fall gelernt habe ist(für Leute die es zur Inspiration gelesen haben): ich muss öfter meine Komfortzone verlassen (es lohnte sich bis jetzt in jedem Fall) weniger nachdenken wenn es darum geht Frauen anzusprechen -> direkt los ich sollte öfter alleine zu Veranstaltungen, bis jetzt habe ich jedes Mal neue Personen kennengelernt, gerade auf Messen könnt ihr wenigstens mit den Ausstellern sprechen(->soziale Ängste überwinden) lesen inspiriert auf jeden Fall sehr aber solange man nicht in Aktion tritt bringt es überhaupt nichts -> ich probiere mich dieses Jahr mehr im Day/Nightgame aber auch im OG aus -> hat sich trotzdem in jedem Fall gelohnt Trotzdem ich viele Details ausgelassen habe wollte ich den Text für jegliches Feedback(Schreibstil, Situation) und Vorschläge (dranbleiben oder nexten) von euch etwas länger gehalten. Ich hoffe mal mein Schreibstil sagt euch zu. Sollte es noch positiv weitergehen / mehr Erkenntnisse geben kann ich sie gerne unter diesen Post schreiben ^^ Ansonsten noch einen schönen Nachmittag ich lerne dann mal weiter für meine Klausuren :D