Dyonisos

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     19

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Dyonisos

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

73 Profilansichten
  1. Was bedeutet Yellow Flag? BETA quatsch mache ich nicht mehr seit ich 16 bin 😄 Ich habe nie daran gezweifelt, dass sie mich liebt. Eher im Gegenteil. Und auch Grund zur Eifersucht hatte ich nie. Sie war angeknackst, weil ich die ersten Monate nur Sex und Spaß wollte und keine feste Beziehung, was ich ihr auch immer offen und ehrlich gesagt habe. Sie hatte dann damals den Kontakt abgebrochen, weil sie eine Beziehung wollte und ich nicht. In der Zwischenzeit hatte ich dann was mit einer anderen, was sie leider mitbekommen hat. Ich habe dann im Laufe gemerkt, dass sie mir doch mehr bedeutet als 'Spaß', habe mich wieder bei ihr gemeldet und ihr gesagt, dass ich sie eigentlich doch liebe und eine ernsthafte Beziehung will. Das war vor zwei Jahren und irgendwie hat sie mir nie richtig geglaubt, dass ich es ernst meine. Ich hatte sogar Verständnis dafür, weil unsere Vorgeschichte sie emotional merklich mitgenommen hatte. Aber ich war stets liebevoll und aufmerksam, ohne mich selbst zu vernachlässigen und meine Gefühle für sie waren wirklich echt. Auch habe ich öfter vorgeschlagen, dass wir zu einem Paartherapeuten gehen und auch andere konstruktive Vorschläge habe ich gemacht, um die Beziehung zu retten. Aber es war nie genug für sie, was ich auch tat. Durchweg kam der Zweifel an meinen Gefühlen in ihr auf und erschwerend kam hinzu, dass sie nicht richtig wusste damit umzugehen und zu kommunizieren, was dann oft in Streit geendet ist und ich mich dann zurückgezogen habe, weil ich keinen Bock auf ständigen Stress hatte. Wie gesagt, vielleicht habe ich unterbewusst doch gehofft, dass sie sich meldet. Meine Gefühle für sie sind ja nicht von jetzt auf gleich verschwunden und ich hatte bis zuletzt an die Beziehung geglaubt. Vielleicht hat es auch einfach länger für mich gedauert zu realisieren, dass es endgültig vorbei ist und jetzt wird es mir erst richtig bewusst.
  2. 1. 33 2. 30 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam 4. 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ein paar Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Gut und regelmäßig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: s.u. 9. Fragen an die Community: s.u. Hey Leute, ich bin zwar nicht neu im Forum und lese schon seit vielen Jahren mit, allerdings ist das hier mein erster Beitrag. Gerne würde ich diesen Thread als Möglichkeit nutzen mich auszutauschen, mitzuteilen und auch ein bisschen um meine Gedanken aufzuschreiben, da ich momentan niemanden habe, mit dem ich darüber sprechen kann. Es geht um die Nachwirkungen meiner Ex-Beziehung, die ich vor ziemlich genau zwei Monaten beendet habe. Es war zuletzt nur noch ein On/Off und total stressig, ich war einfach unglücklich, zumal ich schon seit Monaten versucht habe die Beziehung zu retten. Dies habe ich ihr dann in einem vernünftigen Gespräch versucht mitzuteilen, habe ihr gesagt, dass ich nicht glücklich bin und wir dringend etwas tun müssen, wenn wir die Beziehung halten wollen. Als Antwort darauf kam dann ein zynisches 'Dann such dir doch jemanden der dich glücklich macht' und wieder nur Vorwürfe und null Einsicht ihrerseits. Für mich war das dann vorbei. Ich habe seit diesem Gespräch auch nichts mehr von ihr gehört und mir ging es die ersten 5 Wochen richtig gut. Ich fühlte mich befreit, unbeschwert und war eigentlich ganz glücklich mit der Situation. Ich habe nicht mal oft an sie gedacht und wenn, dann freute es mich, dass ich die Beziehung endlich beendet hatte und konnte motiviert in die Zukunft blicken. Vor zwei Wochen habe ich dann durch Zufall mitbekommen, dass sie mit einem anderen Typen abhängt und BÄMMS, traf es mich wie mit dem Hammer. Plötzlich nur noch Mindfucks, ständiges Gedankenkarussel, ein akuter und bis jetzt andauernder Anfall der Sehnsucht nach ihr und des Vermissens, meine ganze Welt ist plötzlich zusammengebrochen. Aktuell dreht sich alles um sie in meinem Kopf. Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren und weiß nicht mehr wo oben und unten ist. Ständig frage ich mich, was hat der Typ in mir getriggert, dass mich das emotional so hart aus der Bahn wirft? Oder hatte ich die ganze Zeit doch unterbewusst gehofft, dass sie sich meldet und jetzt wird mir bewusst, dass da wohl nichts mehr von ihr kommt? Ein ebenfalls großes Problem für mich ist der immer stärker werdende Druck einfach zu ihr hinzufahren und bei ihr zu klingeln. Dies will ich jedoch unbedingt vermeiden und auch deshalb hoffe ich, dass es mir hilft das ganze hier aufzuschreiben um ein bisschen von diesem 'Druck' zu kompensieren. Habt ihr konkrete Empfehlungen, wie ich besser mit der Situation umgehen kann?