MrR

Member
  • Inhalte

    284
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

18 Neutral

Über MrR

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.577 Profilansichten
  1. @shao: wo bei man da doch am ende total aufgeschmissen ist oder gibt es irgendeinen weg vorher zu wissen, ob man das studium packen wird? Dementsprechend tendiere ich dazu in deutschland zu studieren. Da es definitiv einfacher ist im Land der Muttersprache zu studieren und man sich für das studium nicht verschulden muss. Entsprechen deutlich geringeres Risiko...
  2. Unternehmensberatung ist eh nicht mein ziel. Eher eine diplomatenlaufbahn oder journalist.
  3. Ja, hab ich ja schon gemacht. Die NUS sagt zum beispiel auf ihrer webseite du brauchst nen 1,x abi und ielts mit bestimmter punktzahl. Ok, könnt ich jetzt sagen, abi hab ich. Ielts sollte machbar sein. Aber irgendwie trau ich dem nicht. Kann doch nichtso easy sein an so ne uni mit sonem guten ruf zu kommen. Also hab ich nach erfahrungsberichten gesucht. Aber da schreiben die leute nur es ist sehr anspruchsvoll und singapur ist sone interessante stadt und bucht den flug rechtzeitig. Alles nicht so hilfreich. Deswegen dacht ich, vielleicht hat hier wer ne ahnung, was da so die ansprüche sind um angenommen zu werden. Vielleicht sollt ich die uni einfach direkt kontaktieren...
  4. Siehst du, deshalb frage ich. Von den beiden hab ich fast noch nix gehört. Ich sprach letztens mif einer britin. Die meinte, wenn du in uk studieren willst, solltest du russell group anstreben. Wie groß sind denn meine chancen an der ese oder rsm angenommen zu werden? Nehmen die jeden, der mit genug scheinen wedelt oder braucht man da 1,0er abitur und wenn nicht außergewöhnliche außerschulische leistungen?
  5. Ich werde zum Wintersemester 2014 ein Studium beginnen im Bereich Wirtschaftswissenschaften. Im Deutschen Raum würde ich entweder in Mannheim oder Bonn VWL studieren oder den deutsch-mexikanischen double degree an der ESB Reutlingen. Allerdings habe ich mir auch überlegt, ob ich es nicht wenigstens versuchen sollte, mich für ein Studium in England oder Singapur zu bewerben. Dabei kommen für mich nur Russel-Group-Universitäten in Großbritannien oder zum Beispiel die National University in Singapur in Frage. Denn in Deutschland ist das Studium kostenlos. Hier müsste ich viel Geld zahlen. Ich denke, das wäre es nur wert, wenn ich an einer der besten Unis studieren würde. Aber dort stellt sich die Frage, ob ich überhaupt eine Chance habe, angenommen zu werden mit meinem 1,7er Abi und ansonsten wahrscheinlich durchschnittlichem Lebenslauf. Ihr fragt euch sicher, warum ich es nicht einfach ausprobiere. Ehrlich gesagt nur nicht, weil ich dafür den IELTS machen müsste und das Ding kostet immerhin 150 Euro (in Indonesien wo ich mich ab nächster Woche aufhalte). Wenn ich überhaupt keine Chance habe, würde ich mir den finanziellen und zeitlichen Aufwand sparen wollen. Also Frage an die Experten hier: Lohnt sich ein Studium in England/Singapur? Habe ich überhaupt eine Chance angenommen zu werden? Mit freundlichen Grüßen MrR
  6. ja, ich habe connections und könnte dich evtl. retten. Überweis mir doch einfach 200eu auf mein konto, dann werd ich mich drum kümmern.
  7. ich sage dir nur, bereite dich lieber auf die üble nachricht vor gedanklich. Vielleicht hast du ja glück und es ist doch nicht so. Aber das halte ich wirklich nicht für wahrscheinlich. Da hilft dir auch das fraunhofer nicht. Denn entscheiden tut nunmal der prof...
  8. Oh sorry. Ich muss dir leider die nachricht überbringen. Du bist wohl durchgefallen :( Ich kenne einige profs persönlich. Und ok ist da das allgemeine codewort für „war richtig scheiße.” Aber hey, bist nicht der erste, der diese erfahrung macht :)
  9. @shao: was rätst du denn jemanden, der sich für genau solche fragestellungen interessiert. Soll der lieber nicht vwl studieren, weil diese wissenschaft momentan wie du sagst "forschungstechnisch viel voodoo betreibt” oder sollte nicht gerade das motivation sein vwl zu studieren, um diese wissenschaft mal umzukrempeln? Was sind die alternativen zu vwl? Wirtschaftspsychologie? Ich weiß dass du das studierst hast, aber ist das nicht was ganz anderes - mehr psychologie als wirtschaft? Oder verfolgen die wipsys den besseren ansatz?
  10. http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/kritik-an-privatunis-viel-lernen-wenig-diskutieren-und-hinterfragen-a-884480.html Ich stelle das hier mal zur Diskussion rein, da die WHU ja hier oft auch empfohlen und sehr gelobt wird. Meine Frage: Sieht es an staatlichen „Elite-Unis” wie Mannheim oder Bonn ähnlich aus?
  11. ne, was pokemon ausgemacht hat, war das kartenspiel!
  12. MrR

    Roche & Böhmermann

    bin immer noch der meinung es geht weiter. Es wird nur auf die spitze getrieben. Ich verdopple auf 2000!
  13. bei jura kommts ja eh nicht so auf die uni drauf an. Göttingen ist ne schöne stadt, kann ich dir empfehlen, sehr studentisch, geht immer was. Hat die zweitgrößte bibliothek deutschlands, ansonsten ist die uni auch nicht verkehrt. Wie der ruf der juristischen fakultät ist, kann ich dir nicht sagen. Hast du schon über Bucerius Law school in hamburg nachgedacht?
  14. bei jura kommts ja eh nicht so auf die uni drauf an. Göttingen ist ne schöne stadt, kann ich dir empfehlen, sehr studentisch, geht immer was. Hat die zweitgrößte bibliothek deutschlands, ansonsten ist die uni auch nicht verkehrt. Wie der ruf der juristischen fakultät ist, kann ich dir nicht sagen. Hast du schon über Bucerius Law school in hamburg nachgedacht?