Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Mannwerdung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo! Ich bin 26, wohne alleine und bin Student! Ich habe gerade eine 2-jährige Beziehung hinter mir, diese Beziehung kam relativ rasch nach einer Beziehung die davor 3 Jahre dauerte. Ich habe heraus gefunden, dass ich verlernt habe alleine glücklich zu sein. Während meinen Beziehungen (die hier nicht das Thema werden sollen) habe ich schon immer meine Lebensvision gesucht und auch gefunden. Ich habe eine gute Ausbildung und hatte einen guten Job, ich habe diesen aus Mangel an Zufriedenheit aufgegeben und begonnen das zu Studieren was ich immer machen wollte. Derzeit befinde ich mich mitten in diesem Studium, Ich bin seit Jahren sportlich (Kraft- und Kampfsport) und habe hier ebenfalls meine Ziele die ich erreichen möchte. Ich trainiere 4-5 mal pro Woche und bin damit auch zufrieden, Meine Statur ist kräftig, meine Skills im Kampfsport werden mit jedem Training besser. Ich habe eine Ausbildung zum Personal Trainer gemacht und nehme Privatstunden beim Kampfsport. Studium und Training laufen demnach gut. Einen Nebenjob habe ich derzeit nicht. Soviel zu meiner Situation! Was ich derzeit aber suche, ist eine Möglichkeit richtig zum Mann zu werden, bzw meine Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Ich möchte die Trennung(en) richtig verarbeiten und nicht sofort wieder Frauen kennen lernen und in meine alten Muster verfallen. Ich habe das Gefühl, dass ich etwas emotional von Frauen abhängig bin. Nach den insgesamt 5 Jahren Beziehung habe ich das Gefühl, dass ich ohne Frau nicht glücklich sein kann. Natürlich vermisse ich auch meine Ex-Freundin noch, aber wir haben uns getrennt weil wir gemerkt haben, dass es eifnach nicht mehr gepasst hat. Ich höre derzeit diverse Hörbücher wie Orlando Owen, David Deida, Björn Thorsten Leimbach...ich habe auch Lob des Sexismus und andere Bücher gelesen. So ganz komme ich aber nicht aus dem Loch raus. Ich habe das Gefühl, irgendetwas tun zu müssen. Meine ersten Gedanken waren einen interessanten und abenteruerreichen Nebenjob anzunehmen. Zum Beispiel Trainer, Türsteher oder Taxifahrer (habe einen Taxischein). Habt ihr dazu Ideen? Ich bin auch für Literaturtipps sehr dankbar die ihr empfehlen könnt. Ich habe mir auch schon eine Reise alleine überlegt, leider fehlt es da als Student gerade etwas an Geld (darum auch der Nebenjob ;)) Ich bin aber generell für jeden Tipp dankbar! Ich hänge einfach ein wenig in der Luft, da ich nicht weiß was ich machen soll um wieder richtig zu mir selbst zu finden und um genug Kraft aufzubauen die Trennung zu verarbeiten. Ich habe das Gefühl, es fehlt mir ein wenig an Inner Game! Vielen Dank!
  2. Hallo sehr geschätzte Gemeinde Warum hab ich das Gefühl noch kein Mann zu sein, sondern immer noch nur ein heranwachsender? Ich bin 20 Jahre alt, seit 7 Jahren Boxe ich, (auch 10 Kämpfe gehabt) Habe Ringererfahrung, 6 Jahre Fußball gespielt, mache seit 3 Jahren Fitness, Ich habe seit ich 16 Bin gearbeitet (Nebenjob) und seit dem in der Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker, ich habe oft sehr hart schwarz auf dem Bau gearbeitet. Ich war stehts gut in der Schule und hatte im letzten Zeugnis nur 1er. Hatte bereits mit 11 oder 12 Frauen Sex, davon 2 Professionelle, mit über 20 weiteren hatte ich was in Clubs von KC, bis BJ. Ich fahre Motorrad und habe mir auch ne Menge Geld bei Seite gelegt sodass ich immer aufregende Sachen machen kann und das auch mache. Ich habe Haare am Sack, im Gesicht und auf der Brust besitze Zivilcourage und habe Respekt. Warum denke ich immer noch dass ich kein richtiger Mann bin, wie mein Vater zum Beispiel?? Früher mit 16 dachte ich schon ich wäre ein Mann, hab es auch posaunt, damals hatte ich aber auch noch nicht viel Erfahrung mit Frauen und war eigentlich dazu bestimmt in einer Oneitis zu landen. Das tat ich dann auch mit 16 und mit 18 gleich nochmal. Für mich kams nicht in Frage eine andere Frau zu haben, weil das für mich was mit Respekt und Liebe zu tun hatte, sie zu ehren und bla bla. Wohin das geführt hat hab ich dann schon gemerkt. Aber dennoch hatte ich damals trotzdem Mehr das Gefühl ein Mann zu sein, war zumindest mehr davon überzeugt als jetzt. Ich denke es ist auch ein Problem dass mein Vater der Alpha daheim ist, ich unterwerfe mich nicht gerne, ich darf zwar tun und lassen was ich will, partys schmeißen, HBs einladen zu mir, meine Kohle verprassen für was ich will. Aber hin und wieder kommen wir nicht auf einen Nenner und ich könnte da so durchdrehen weil er mein Vater ist und ich das so hinnehmen sollte/muss. Generell habe ich ein Problem mit Autoritätspersonen wie Meistern oder manchen Gesellen, ich könnte und würde Ihnen am Liebsten die fresse einschlagen aber muss mich immer zurückhalten Seit einigen Monaten lebe ich jetzt in München in nem Wohnheim und komme mit meinem Vater garnicht in Zoff, bin ja nur jedes zweite Wochenende daheim. Selbstständig war ich schon davor, Kochen, Putzen ect. Was war bei euch ein ausschlaggebender Moment in eurem Leben nach dem ihr wusstet "Jawohl, jetzt bin ich ein gemachter Mann " ??? Gibt es soetwas überhaupt oder muss man einfach da rein wachsen?
  3. Wie wird man ein Arschloch? (Ihr wisst schon der Typ, den alle Frauen lieben und vor dem sich alle Kerle fürchten ) Wie kann man lernen zu manipulieren? Nehmt bitte kein Blatt vor den Mund!
  4. So, habe das zuerst in meinem alten Thread drin gehabt, doch das führte nur zu Missverstädnissen. Hier nur kurz die Rahmengeschichte. Wurde im letzten September von LTR verlassen, seither arbeite ich an mir, speziell Inner Game ist etwas, dass ich ziemlich aufarbeiten musste. Nach der Trennung begann ich erstmal viel zu lesen. Ratgeber zu Trennungen, PU Literatur, Psychologie, Personal Development, auch hier im Forum. Instinktiv spürte ich, dass ich dort die Antworten auf meine Fragen bekäme und mein "Problem" in erster Linie an meinem Inner Game, Mindset, Frame etc. liegt. Je mehr ich las, umso mehr fügte sich das Puzzle zusammen, was mir half das Ganze auch immer mehr zu verinnerlichen. Gründe weswegen die Beziehung scheiterte habe ich viele gefunden. Man sollte ja solche Literatur nicht immer 1:1 aufs Leben übertragen, da jede Situation individuell ist. Da ich aber mich in so vielen Punkten wiedergefunden habe, konnte man durchaus sagen, dass die Beziehung an den Basics gescheitert ist. Die Frau nicht führen, sie eine Ersatzmama sein lassen, Shittests wiederholt nicht bestehen...könnte hier lange weitermachen, spielt soweit keine Rolle. Fakt war, ich habe offensichtlich einige Fehler gemacht, die mir, sofern nicht ausgemerzt, auch die nächsten Beziehungen kaputtmachen könnten. Weiterentwickeln ist also angesagt. Dem Ganzen folgte eine totale Bestandesaufnahme...das ging schon weit über PU und Frauen hinaus, das führte mich auf Problematiken und Quintessenzen meines ganzen Lebens. Leider stiess ich aber auch oft auf Widersprüche. In der Folgezeit nach der Trennung hing ich noch ziemlich an meiner Ex, sah aber, dass das auch ein Vorteil sein konnte. Ich strahlte so eine Art Unnahbarkeit aus, was offensichtlich auf einige Frauen attraktiv wirkte. Die selbe Situation hatte ich, als ich mit meiner Ex zusammenkam. Ich hing noch an einer anderen und war nur so halbinteressiert an ihr. Da waren aber teilweise Frauen darunter, die mich wirklich so wenig interessierten, dass ich die nie vor mir aus angesprochen hätte. Je mehr Input von mir kam, dh je interessierter ich an einer HB war, umso schwieriger wurde es, einerseits nur schon wegen einer gewissen AA, aber da war noch mehr dahinter. Die Frage die sich mir stellte war, "was mache ich anders, sobald mir eine scheissegal ist?" Und die Antwort die ich mir selber geben konnte war, dass ich dann wohl kongruent bin. Ich benutze weder Routinen, noch versuche ich was zu beweisen. Ich bin einfac ich. Ich baue höchstens wo es sich anbietet etwas PU ein, aber das dann mehr in spielerischer Form, wie The Cube u. ä. Bloss, wie gesagt, da waren Frauen darunter, die mich nicht die Bohne interessierten. Hilfreicher wäre es, wenn ich auch auf eine HB 10 die mir echt gefällt zugehen könnte und kongruent sein könnte. Doch je tiefer ich in die Materie eindrang, umso schwammiger wurde das Bild. 1. War das Problem wirklich die Kongruenz? Als ich mit meiner Ex zusammenkam, war ich bei den Dates wirklich kongruent. Kein Überlegen worüber ich sprechen soll, das Mindestmass an PU-Taktiken, es lief einfach. Und es klappte. Bevor ich mit ihr zusammenkam hatte ich mit einer anderen HB was. Damals hatte ich gerade MM gelesen und beim Date wirklich stur A1-S3 angewandt. Ich war wahrscheinlich kaum zu 100% kongruent, hatte aber die Cojones wirklich zu eskalieren und tadaa...auch das funzte offenbar. 2. Die Shittests meiner Ex waren einerseits offensichtlich (nur nicht für mich in diesen Situationen), teilweise aber auch auf subtile Art und Weise heimtückisch. "Ich hätte gern, dass du männlicher auftrittst!" Ok, ich war wohl zuwenig Alpha. "Sei mehr du selbst, sei selbstbestimmter." Moment...war ich vorher nicht ich selbst? Und wenn nein, wer war ich dann. Der Sat mit sei selbstbestimmter ist ohnehin ein übler Framekiller. Funzt in etwa wie "sei spontan". Ab dem Punkt wo er ausgesprochen wird, kannst dus nur noch schwer richtig machen. Wie kann man auf Kommando von jemand anderem selbstbestimmt sein? Naja...das warf für mich die Frage auf, was denn eigentlich ein Mann ist, ein Alpha, und wer ich selber bin. Denn die Tatsache, dass diese Shittests mich so aus der Bahn werfen konnten, war ein Hinweis darauf, dass ich mit mir selber nicht im Reinen war. Doch je mehr ich über Alpha, Mannssein etc. las, umso verwirrter wurde ich. Habe einen Grossteil hier im Forum dazu gelesen, dazu auch in einigen Büchern und bin so klug wie zuvor. Was mir hilfreich erschien, war dass oft Filmcharaktere als Alphas beschrieben wurden. Doch leider half mir auch das nicht weiter. Einige der genannten Filmcharaktere: -Don Juan de Marco -James Bond -Tyler Durden -Tony Montana -Mr. Miyagi -William Wallace -Maximus Erschien mir plausibel und doch wieder nicht. Gehe dafür auf einige ein. Don Juan...klingt gut, wer will hier schon nicht ein Don Juan sein? Stelle mir aber gerne vor, wie die Forengemeinde hier reagieren würde, wenn ein gewisser DJDM hier preisgeben würde, dass er sich wegen eine "OneItIs" das Leben nehmen will :) Bei James Bond wurde vor allem seine Coolness propagiert. Er zeigt kaum Emotionen, lässt sich so nicht auf Shittests, Dramas und den Frame der Frau ein. Gerade aber Don Juan, William Wallace und Maximus zeigen doch ziemlich starke Emotionen. Quintessenz, den einen richtigen Alpha gibt es nicht. Jeder muss wohl seine Art von Alphaness finden, okay. Aber wie? War es lediglich ein Mangel ans Selbstakzeptanz, der mich aus meiner LTR kickte, oder war da mehr dahinter. Ich war ja ich selbst, ich war so, wie ich bin, ich war kongruent. Doch irgendwie war ich oft auch wussy. Wo genau ist die Grenze?? Bis zu welchem Punkt kann/soll/darf/muss ich mich verändern, der Entwicklung wegen, und ab wo ist es ein Verbiegen? Ab wann stelle ich die Frauenwelt auf ein Podest? Sollte ich als Alpha nicht mit mir selber alleine klarkommen können? Und wenn ja, wofür dann das Ganze Pickup? Das Forum hier hat mir echt viel gegeben, besonders im Bereich des Inner Game. Ich habe aber das Gefühl, dass ich an einem Punkt bin, wo ich mich im Kreis drehe und nicht sehe wie ich ausbrechen soll. Es fiel mir auch genug schwer diese ganzen Denkprozesse auszuformulieren. Dennoch wäre ich um Input froh um zu sehen, wo genau mein Denkfehler liegt. Mein Problem ist noch ein wenig bei der Definition meiner selbst. Kongruenz ist da so eine Sache. Auch wenn ich in der Beziehung wussy war, war ich zu diesem Zeitpunkt kongruent, da es mir so richtig schien/ich es nicht besser wusste/whatever. Wo ich ein wenig hadere ist, wie soll ich mich entwickeln und kongruent bleiben und wohin muss ich mich entwickeln? Habe mal Orlando Owens Newsletter abonniert, dort geht es stark um Mannwerdung etc. und ich habe irgendwie krass gesagt kein Bild davon was "Mann" oder "Alpha" ist und die Definitionen die ich dazu gesehen habe sind auch nicht hilfreich, vorallem da sie mich eben in eine Inkongruenz führen könnten. Hoffe ergibt so einen Zusammenhang, habe jetzt im Schnelllesetempo den relevanten Text aus dem alten Thread reinkopiert.