Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Rumänien'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. "Briiiing" Der Tinder typische Klang erfüllt unser Apartment am Samstagmorgen und lässt mich aufhorchen. Ich bin mit 2 Freunden spontan für 1 Woche nach Rumänien gereist, AirBnb hat den Rest erledigt und wir wohnen so zentral am Spot, wie es nur geht – schließlich ist eine gute Logistik im Urlaub fast so wichtig wie die Luft zum Atmen. Ich habe Glück: Mein Super-Like hat mich gematcht. Erfreut sehe ich mir das Profil der dunkelhaarigen, rumänischen Schönheit mit dem schönen Namen Raluca genauer an: „Pearls don’t lie on the seashores. If you want one, you must dive for it…“ Klingt herausfordernd…ich mag Frauen, die teasen Da Tinder hier unten wirklich gut läuft, ich aber bereits zweimal über den unglücklichen Umstand gestolpert war, dass ich die Frauen am Abreisetag gematcht hatte, frage ich direkt, ob sie überhaupt noch vor Ort sei. Raluca bejaht. Sie wohnt ca. 15km entfernt in einem großen Nachbarort und ich lade sie spontan ein, mit uns in einen angesagten Beach Club zu kommen, in dem wir an diesem Tag einen Pavillon am Pool reserviert haben. Meine Nachricht geht um 9:30Uhr morgens an sie raus. Ihre Antwort erhalte ich um 18:30Uhr. Sie sei mit ihrer Mutter am Strand gewesen, mehr schreibt sie nicht. Etwas enttäuscht lege ich das Handy weg. Sollte es das etwa schon gewesen sein…? "Briiiing" Eine zweite Nachricht von Raluca. Raluca: „Where are you going out tonight? Let’s meet 🙂“ Meine Stimmung dreht sich um 180 Grad – ganz, wie mein Bild von Raluca. Plötzlich erscheint sie mir wie ein proaktiver Mensch ohne großartige Kontaktscheue und ich nutze die Chance, sie ein zweites Mal zu uns einzuladen. Wir würden zunächst essen gehen, sie danach aber „als unseren Gast“ willkommen heißen, wenn wir durch die Clubs ziehen. (Ein kleine Anmerkung an dieser Stelle: Unser Urlaubsziel ist so etwas wie das Ibiza Rumäniens. Der Durchschnittsbürger verdient dort ca. 300€/Monat und wäre niemals im Stande, die – für unsere Verhältnisse humanen – Preise dort zu bezahlen, deshalb ist es mir wichtig, dass sie sich abgesichert fühlt.) Ralucas Antwort folgt prompt: Raluca: „Ok, I’ll join you then if you promise that you’re fun 😁“ Sie gefällt mir immer besser mit ihrer frechen Art. Zeit, ihr zu zeigen, wer der Herr im Ring ist Ich antworte ihr: Raw: „Don’t be dragging us down, sweetheart 😘" Raluca antwortet sichtlich amüsiert und ich nutze die Chance, einen Vorschlag für einen Treffpunkt auszumachen. Sie sagt zu. Da sie eine 30minütige Anfahrt hat, möchte sie sich nochmal kurz melden, bevor sie losfährt und ich verspreche ihr, sie abzuholen. Ich freue mich tierisch, wie sich die Dinge entwickeln und auch die Planung lässt mir genug Zeit, mich in Ruhe fertig zu machen… Zumindest denke ich das: Mehr als 2 Stunden (!) vor der verabredeten Uhrzeit meldet sich Raluca, sie sei in 20 Minuten vor Ort ! Ich stehe noch vollkommen ungeduscht und ungestylt in unserer Bude, die Zahnbürste quer im Mund und schaue halb panisch, halb unglaubwürdig auf mein Handy. „Das kann doch nicht ihr ernst sein…“ denke ich mir, antworte aber, dass ich sie wie versprochen abholen werde. Seis drum: Sie bringt so ein hohes Investment, eine halbe Stunde alleine zu einem Fremden zu fahren, da kann ich mich auch mal ein wenig beeilen. Ihr nächste Nachricht soll mich umso mehr motivieren…: Raluca: „Ok, I’ll let you know when I get there. I wear a short skirt and a leopard top. Roar! 🐆“ Mit dieser Nachricht hat sie mich endgültig gewonnen! In Rekordzeit dusche ich mich, mache mich frisch und finde glücklicherweise noch ein paar Minuten zum Meditieren, um etwas runterzukommen, bevor Raluca mir schreibt, dass sie am Treffpunkt eingetroffen ist. Da wir nur ca. 1 Minute Fußweg von den Clubs entfernt wohnen, bin ich ruckzuck am verabredeten Treffpunkt. Raluca sticht mir sofort ins Auge, ich begrüße sie mit 2 Küsschen auf die Wange und verhafte sie direkt, mit zu mir ins Apartment zu kommen, da meine Jungs gerade Warm-Up machen würden. Sie folgt mir, ohne Anstalten zu machen. Im Apartment findet sich unser 4er Grüppchen umgehend am Esstisch zusammen und wir köpfen die kaltgestellte Flasche Vodka, um für den Abend in Stimmung zu kommen. Raluca wehrt ab – sie müsse fahren, höchstens ein kleiner Schluck sei drin. Wir respektieren ihren Wunsch selbstverständlich und es entwickelt sich eine lustige Mischung aus Trinkspiel und Kennenlern-Smalltalk. Raluca spricht fantastisches Englisch, was absolut nicht selbstverständlich ist, und es stellt sich heraus, dass sie in London lebt und gerade zu Besuch bei ihren Eltern ist. Gegen 24 Uhr verlassen wir das Apartment. Raluca empfiehlt uns eine Disco, die wir an unserem ersten Abend noch nicht ausprobiert haben und die uns absolut von den Socken hauen soll. Am Einlass bezahle ich für sie, sie möchte mir das Geld umgehend zurückgeben, ich wehre ab. Sie sei unser Gast, das bedeutet, „it’s on us“. In Deutschland mache ich das nicht, da ich aber weiß, dass die Uhren hier etwas anders ticken, bleibe ich im Versorger-Frame. Wir gehen an die Bar, bestellen eine Runde Drinks, ich bestelle für sie einen alkoholfreien Cocktail mit und wieder versucht sie, mir das Geld für den Drink zuzuschieben. Ich öffne ihre Handtasche und werfe das Geld hinein: „Don’t you dare do that again!“. Ich werde ein wenig strenger mit mir. Sie strahlt mich an, sie packt das Geld in ihre Tasche, wir stoßen an und wenden uns dem Geschehen zu, da gerade die Showtänzerinnen mit ihrem Programm beginnen. Der Club ist phänomenal: Groß, toll beleuchtet, eine schicke Bar und – es gibt keinen Dancefloor 😳 Die Tänzerinnen tanzen auf einem gigantischen, höhenverstellbaren Podest über der Menge, die schwerpunktmäßig aus etwas älteren Männern und bildhübschen jungen Frauen besteht, die auf diversen Sofa-Garnituren die Show betrachten. Man kommt sich ein wenig vor, wie im Sugar Daddy-Wunderland. Raluca tanzt auf ihrem Platz vor sich hin. Raw: „You look like you really enjoy dancing!" Sie lächelt nickend und ich nutze die Gunst der Stunde, dass meine Kumpels erneut den Weg zur Bar antreten. Raw: „Let’s go - I’d love to dance with you!“ Ich nehme sie an die Hand und führe sie zu einer Fläche in Podestnähe, die zumindest etwas Platz zum Tanzen bietet. Wir harmonieren hervorragend, Raluca kann sich toll bewegen und wir bewegen uns beim Tanzen immer näher aneinander… Zeit für einen Locationwechsel. Ich sage Raluca, dass wir meine Kumpels suchen sollten, die wir schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hatten. Wieder nehme ich sie an die Hand und führe sie zum Außenbereich der Disco, der neben einem Pool direkten Zugang zum Meer bietet. Meine Kumpels sitzen mit ihren Drinks zusammen auf einem Sofa. Raluca: „They almost look like a couple 😂“ platzt es lachend aus ihr heraus. Ich spiele auf Kosten meiner bros mit (sorry, Jungs…): Raw: „Haha, you’re right! Here: Do it like this!“ Ich forme meine Daumen und Zeigefinger zu einem Herzen. Raluca macht es mir lachend nach und ich nutze die Chance, mich hinter sie zu stellen und mit meinem Handy ein Foto durch das Herz aus Ralucas Händen zu schießen… Meine Jungs finden die Action nicht ganz so witzig wie Raluca und ich, aber die Vorlage war einfach zu gut, um sie nicht zu nutzen Raw: „We’re a good team – fist bump“ Raluca schlägt ein. Raluca: „I want a photo in front of the club!“ Ich begleite sie und Raluca beginnt, am Pool vor dem Club zu posieren. Die rumänischen Mädchen sind deutlich vernarrter in Instagram und Snapchat als hierzulande, ich gönne ihr also den Spaß und schieße ein schönes Foto von ihr. Ich zeige ihr das Bild und nehme sie dabei an der Schulter in den Arm. Raw: „How do you like it?“ Raluca: „I love it, thank you! What do you think?“ Ich schaue ihr in die Augen. Raw: „I think you look really beautiful“ Raluca strahlt. „Thank you“ entfährt es ihr und sie hält den Augenkontakt zu mir. Raw: „Let’s go!“ Ich biete ihr meine Hand an. Raluca: „Where are we going? “ Raw: „Let’s take a walk on the beach, it’s such a wonderul night!“ Raluca willigt ein. Der Club bietet eine Treppe vom Pool direkt zum Strand und ich laufe mit Raluca händchenhaltend den Strand entlang. Alles oder nichts: Wir haben 1:30Uhr und Raluca erwähnte im Gespräch, spätestens um 3 Uhr fahren zu wollen. Ich laufe also gemeinsam mit ihr den Strand entlang, wir unterhalten uns und befinden uns bereits 100m vor unserem Apartment als sie fragt: Raluca: „Where are we going?“ Raw: „To my apartment.“ Raluca: „…why? 😯“ Raw: „I really need to go to the toilette and would like to drink a glass of water!“ Sie willigt ein, wenn auch nicht sehr überschwänglich. In unserem Apartment angekommen, gehe ich kurz auf die Toilette, hole mir ein Glas Wasser und widme mich anschließend wieder Raluca. Sie wirkt etwas verunsichert. Ich nehme ihre beiden Hände in die Hand: Raw: „It’s fine" Ich küsse sie. Raluca stockt kurz, erwidert dann aber den Kuss. Es wird wilder. Raluca: „Let’s go somewhere else 🤗" Ich bin irritiert. Raw: „What do you mean?“ Raluca: „I want to dance, let’s go somewhere else“ Mir schießt es blitzartig durch den Kopf: Alles klar, hier fehlt eindeutig noch Vertrauen! Ich spiele mit: Raw: „You’re absolutely right. It’s saturday night: Let’s go out and have fun! 😃“ Ich lasse von ihr ab, öffne die Tür und betrete mit ihr den Fahrstuhl. Damit gerade in diesem Moment keine unangenehme und eigenartige Stille aufkommt, erzähle ich ihr einfach alles, was mir gerade durch den Kopf schießt. Glücklicherweise sind wir per se total auf einer Wellenlänge und es dauert nicht lange, dass wir wieder zusammen lachen und kabbeln. Direkt um die Ecke liegt ein weiterer Beach Club, der am Vortag bis in den Vormittag geöffnet hatte. Ich beschließe, mit Raluca dorthin zu gehen. Unser Weg führt uns zuerst an die Bar: Raw: „What would you like to drink?“ Raluca: „Water…I need to drive later on“ Raw: „Fine then, I’ll stick with water, too.“ Raluca: „Why? You can party, don’t worry about me“ Raw: „No worries – I don’t like to get wasted tonight 😉“ Sie lächelt. Mit unseren Wasserfläschchen in der Hand führe ich sie in die Nähe des Dancefloors, wir stellen ihre Handtasche in Sichtnähe ab und beginnen, miteinander zu tanzen. Raluca scheint aufzutauen, Vertrauen in mich zu gewinnen. Sie sucht den Körperkontakt, küsst mich, streichelt meinen Körper beim Tanzen. Ich beginne, sie ein wenig zu ärgern und gehe ihren Küssen grinsend aus dem Weg. Raluca: „Ooooh, you’re such a tease! I didn’t know!“ Lachend lehne ich mich an eine Wand und ziehe sie an mich heran. Sie versteht sofort und beginnt lap dance-artig vor mir zu tanzen und sich immer mehr an mir zu reiben. Ich fahre mit meinen Fingernägeln ihre nackten Oberarme und ihren Nacken entlang, sie beginnt die Augen zu schließen und fängt an, mir in mein Ohrläppchen zu beißen. Ich ziehe ihr leicht an den Haaren. Raluca: „Don’t do that!“ fährt sie mich mit festem Blick an. Ich bin etwas verdutzt. Sie wechselt zu einem Grinsen und flüstert mir ins Ohr. Raluca: „This makes me reaaaally horny… 😈" Ich verstehe. Dieses Spiel kann ich auch spielen. Meine Finger wandern über ihren Bauch und ich massiere mir meinen Daumen leicht Ralucas Nippel. Sie beißt sich auf die Lippen und setzt zum Kuss an. Kurz bevor sich unsere Lippen treffen, packe ich ihr fest in die Haare und ziehe ihren Kopf nach hinten… Ralucas wird immer wilder. Sie dreht mir ihren Hintern zu und beginnt, meinen Schritt mit ihrem Po zu massieren. Ich teste das Wasser, hebe ihren Rock und gebe ihr einen satten Klaps auf den blanken Arsch 😁 Raluca lacht und presst sich umso fester an mich. Ich beginne, ihren nackten Arsch im Takt des Liedes zu spanken, habe dabei den Spaß meines Lebens und auch Raluca scheint es zu gefallen... Ich überlege, wie ich von hier an weitermache. Noch mehr Action geht auf dem Dancefloor nicht, wir fallen ohnehin schon mehr als genug auf 😅 Raw: „Let’s go to the beach, I’d like to sit down for a minute" Raluca folgt mir. Wir halten Händchen und ich massiere ihre Finger. Auf einem Bett am Meer (ja, die gibt es da!) nehmen wir Platz. Wir fallen sofort übereinander her und küssen uns wild. Meine Hand wandert zwischen ihre Beine, ich massiere ihre Schenkel. Ralucas Atem wird tiefer und schwerer. Ich lasse sie an meinem Zeigefinger lutschen, führe meine Hand zwischen ihre Beine und ziehe ihren Slip zur Seite… Raluca beginnt zu stöhnen. Sie schließt die Augen und beginnt, mir mit ihrer Hand den Schritt zu massieren. Raluca: „You‘re making me so…wet. Stop it…“ Gut, denk ich mir – das sind dann diese Neins, die keine wirklichen Neins sind, und mache fröhlich weiter Raluca versucht meinen Hosenstall aufzuknöpfen. Ich tadle sie: Raw: „Don’t be naughty, sweetheart “ Natürlich mache ich gleichzeitig weiter wie bisher. Ich schaue mich unauffällig um. Es sind zu viele Menschen in der Nähe, außer dem am Strand – meh, unbequem, sandig, ne! Ich lasse von Raluca ab und nehme sie bei der Hand. Schwer atmend folgt sie mir: Raluca: „Where are we going?“ Raw: „To my apartment“ Es folgen keine Widerworte. In meinem Apartment angekommen, stehen wir wieder vor meinem Bett und küssen uns. Diesmal mache ich jedoch das Licht aus und Raluca zieht ihren Rock aus, um sich besser vor mich hinknien zu können… Nach dem Sex sind wir beide völlig fertig. Ich ziehe sie an mich heran, sie liegt in meinem Arm. Raluca gefällt mir wirklich gut, sie riecht toll, sie ist warm…mir beginnen, die Augen zuzufallen. Auf einmal höre ich Stimmen! Ich öffne meine Augen, Raluca schläft in meinem Arm, auch ich bin total weggedämmert. Die Tür geht auf, meine Kumpels kommen hackedicht in die Wohnung gestolpert und da ich auf der Ausziehcouch des Gästezimmers schlafe, liegen Raluca und ich quasi nackt auf dem Präsentierteller 😅 Schnell werfe ich die Decke über Raluca, die ebenfalls wach geworden ist und mich mit einem panischem Gesichtsausdruck ansieht. Raw: „Licht aus! Ab in euer Zimmer!“ rufe ich den beiden zu. Etwas verdattert laufen die beiden in ihr Zimmer und schließen die Tür. Raluca: „Oh my god, this was SO embarrassing! 😱" Ich beginne zu lachen. Raw: „Haha, no worries, everything's fine. Come on - where are your clothes, your mum must be worrying!“ Raluca sucht etwas hektisch ihre sieben Sachen zusammen. Ihr ist die ganze Sache tierisch peinlich. Ich begleite sie zur Tür. Raw: „Listen – nothing happend, everything’s okay. Send me a text when you’re safe home, ok?“ Raluca nickt. Wir küssen uns zum Abschied und sie verlässt mehr schlecht als recht angezogen meine Wohnung… ___ Sonntag: Ich muss immer wieder an Raluca denken. Der Abend mit ihr war wirklich klasse, aber ihr nochmal schreiben…ich bin unsicher. Ich verwerfe den Gedanken immer wieder, aber so richtig aus dem Kopf gehen will sie mir nicht. Ich bin mit meinen Jungs am Pool und mache ein witziges Bild, das ich für mein Tinder Profil verwende. ___ Montag: "Briiiing". Es ist gegen Abend, als sich mein Handy erneut zu Wort meldet. Gespannt darauf, wen ich gematcht habe, schaue ich auf den Bildschirm – und bin erstaunt, eine Nachricht von Raluca vorzufinden! Ihr gefällt mein neues Bild. Wir kommen ins Gespräch. Ich erzähle ihr, dass wir in 2 Tagen abfahren werden und sie teast mich ein wenig mit dem Vorschlag, ich könne doch noch länger bleiben. Ich nutze ihren Vorschlag für eine Einladung zum Essen. Sie willigt ein. Eine halbe Stunde später sitze ich in einem Taxi und versuche dem rumänischen Fahrer zu erklären, wohin ich möchte. So wirklich scheint er mich anfangs nicht zu verstehen, aber mit Händen, Füßen und Google Translator mache ich es ihm dann doch irgendwie begreiflich 20 Minuten später sitze ich im Hafen von Constanta. Es ist ein fantastischer, milder Sommerabend und es dauert nicht lange, bis mir eine freudestrahlende Raluca entgegenläuft. Wir begrüßen uns mit Küsschen, Küsschen, schlendern die Strandpromenade entlang und verstehen uns sofort fantastisch, ich fühle mich sehr wohl in ihrer Nähe. Da es mittlerweile schon 21 Uhr ist, schlage ich vor, dass wir uns wie geplant ein Plätzchen zum Abendessen suchen. Raluca empfiehlt mir ein süßes, kleines Fischrestaurant im Hafen und wir machen uns auf den Weg. Die Zeit mit ihr vergeht wie im Fluge, sie ist eine tolle und interessante Gesprächspartnerin und nachdem ich bezahlt habe läd sie mich ein, mir ein Stück der Strandpromenade zu zeigen. Kurze Zeit später sitzen wir in Ralucas Auto und fahren durchs nächtliche Constanta, bis wir an einer Stelle der Promenade ankommen, die trotz der späten Stunde und dem Umstand, dass Montag ist, sehr belebt ist. Wir schlendern die Promenade entlang, ich halte Raluca im Arm und es entwickelt sich ein wenig Pärchenfeeling zwischen uns beiden. Als sich ein passender Moment anbietet, um den Körperkontakt etwas zu intensiveren, setze ich an und versuche, Raluca einen Kuss auf die Backe zu geben. Sie dreht ihren Kopf und wir küssen uns direkt auf den Mund. Raw: „Well…that turned out even better than I expected!“ 😄 Raluca lacht. Wir bleiben stehen und küssen uns im Licht der Promenadenlichter, bevor wir unseren Weg händchenhaltend fortsetzen. An einer etwas dunkleren Stelle nutze ich die Chance, lehne mich an einen Vorsprung und ziehe Raluca zu mir heran. Sofort küssen wir uns innig, Ralucas Hände gehen auf Erkundungstour und auch ich kann und will mich nicht zurückhalten. Raluca: „I really really liked you fucking me last time…“ Das hört man gerne Unsere Küsse und Berührungen werden intensiver und intimer, ich fahre mit meinen Daumen über ihren Bauch und über ihre Brüste, als mir ihre harten Nippel auffallen, die ich durch ihr Top spüre. Raw: „Don’t you wear any bra?“ Raluca schaut mich verführerisch an. Raluca: „No, I don’t… 😈“ Raluca reibt sich an mir und beginnt, an meinem Ohr zu knabbern. Ich feuchte meine Daumen an, schiebe sie seitlich in ihr Top und massiere ihre harten Nippel. Sie beginnt zu stöhnen. Leider stehen wir immernoch an einer stark frequentierten Straße, ich mache mir also Gedanken darüber, wohin wir gehen könnten. Raluca scheint zu merken, worüber ich nachdenke. Raluca: „I really really really liked you fucking me! But we can’t do it today. You know…woman issues 😭“ Genau das, was ich in diesem Moment hören will. Nicht. Ich bin verdammt heiß auf Raluca und überlege, das Wasser zu testen. Raw: „So..what do you think we could do then? " Raluca sagt nichts. Sie schaut mich einfach nur verführerisch an und lässt ihre Hände über meinen Körper gleiten. Alles klar, Führung ist angesagt. Ich packe Raluca bei der Hand und laufe mir ihr gemeinsam die Promenade entlang. Wir steigen eine kleine Treppe empor und laufen durch den Sand in Richtung Meer. Es ist ziemlich dunkel und wir bahnen uns einen Weg durch die Strandliegen zum Wasser. In der Nähe des Wassers bleiben wir an einer Liege stehen und beginnen uns zu küssen. Ich führe Ralucas Hände in Richtung meines Hinterns und meines Schritts. Sie versteht. Ich setze mich auf eine Strandliege, Raluca kniet sich vor mich und beginnt meine Hose aufzuknöpfen. Sie lacht. Raluca: „I feel kinda slutty now…😅" Ich lache und streichle Ralucas Kopf. Einen Moment später schaue ich sie ernst an, packe ich ihr in die Haare und ziehe ihren Hinterkopf an ihrem Schopf zurück. Ihr Blick ändert sich, sie hört auf zu reden. Ich genieße die folgenden Momente und lasse mich etwas auf der Liege zurückfallen. Auf einmal trifft uns ein Lichtstrahl! Irgendein schwarz gekleideter Typ wedelt mit einer Taschenlampe. Raluca springt auf, ich ziehe mich ruckartig an und wir beide flitzen zwischen den Liegestühlen zur Promenade zurück. Etwas außer Atem schauen wir uns an und lachen. Raluca: „Oh god…what was that?! 😨" Raw: „I think some kind of beach guard. Looks like we’re not allowed to be naughty there " Arm in Arm laufen wir lachend in Richtung von Ralucas Auto. Auf dem Parkplatz lehnen wir uns an ihr Auto und küssen uns. Raluca: „I want to have sex with you - but I can’t...“ Ich schlage ihr vor, dass wir in mein Apartment unter die Dusche gehen könnten. Wirklich wohlzufühlen scheint sie sich damit jedoch nicht. Fair enough: Ich möchte sie zu nichts drängen, was sie nicht möchte. Während sie meinen Hals küsst und mich streichelt, überlege ich, ob mir eine Lösung einfällt. Doch mein Kopf ist leer. Wie ich so darüber nachdenke, wie ich die Situation drehen könnte, fällt mir ein, dass ich doch viel eher den Moment genießen sollte, als mich unnötig zu stressen. Ich schaue Raluca einfach nur an. Sie bemerkt meine Passivität und blickt mich fragend an. Raw: „You know – let’s just keep it at that! I had a great evening and I really enjoy spending time together with you. So let’s just keep it a wonderful memory and don’t rush things“ Raluca strahlt. Sie nickt, wir öffnen die Türen ihres Autos und Raluca fährt mich zurück zu meinem Apartment. Ich werde an diesem Abend keinen Sex mehr mit Raluca haben. Zur Verabschiedung küssen wir uns an ihr Auto gelehnt, ich schlage vor, dass wir nicht mehr über Tinder schreiben sollten und Raluca gibt mir ihre Handynummer, um über Whatsapp in Kontakt bleiben zu können. Dann setzt sie sich in ihr Auto und fährt davon. Ob ich sie wiedersehen werde? Ich weiß es nicht. Aber versuchen werde ich es. Und auch, wenn sich die Dinge mal wieder nicht so entwickeln sollten, wie man es sich am liebsten wünschen würde, bleibt mir doch eine fantastische Erinnerung an eine wundervolle Frau 🙂 Ende.
  2. Zischkrach

    Reise nach Rumänien

    Hey Leute, ein Kumpel von mir und Ich wollen Sommer diesen Jahres nach Rumänien reisen. Wir haben uns 3 Wochen vorgenommen und wollen möglichst viele Länder auf der Reise dahin mitnehmen. Startpunkt soll wohl Prag werden. Habt ihr da Empfehlungen oder Tipps, was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte ? Das Budget ist nicht sonderlich hoch (200-500 €), aber dort ist es ja recht günstig. Berichtet doch mal von euren Erfahrungen aus dem Osten.
  3. Liebe PUA-Gemeinde, ich habe eine konkrete Situation, mit der ich trotz relativ viel Erfahrung überfordert zu sein scheine, und möchte mir nun eure Tipps einholen. Ich bin 23, ihr Alter dürfte auch so 20-23 sein. Es gab noch kein Date, lediglich ein paar mal Smalltalk. Kurz: Wie soll ich meine recht introvertierte, rumänische Traumfrau ihrem Freund ausspannen- , und dazu kriegen mit nach Deutschland zu kommen (+ mich zu heiraten, 30 Kinder zu kriegen, usw. ) ? Ich kenne die gute aus einem englischsprachigen Kurs auf meiner Uni in Rumänien (ich sehe sie also nur an einem Tag in der Woche) und hab ein paar mal mit ihr gesprochen, aber jedes mal nur Smalltalk. Anfangs bin ich etwas zu offensiv vorgegangen, da hat sie sich merklich unwohl gefühlt und meine Sprüche und Witze kaum erwidert. Als ich dann selbst mit paar generellen Smalltalk-Themen kam, hat sie lebhaft mit mir gesprochen, war dann aber auch wieder weg als ihre Freundin zurück kam. Es ist fast unmöglich sie zu isolieren, da ich sie noch nie ohne ihre beste Freundin gesehen habe, die ich dann immer mit-entertainen musste ... Die ist zwar auch sehr nett, aber leider auch eher introvertiert Sie hat einen Freund, mit dem sie ziemlich glücklich zu sein scheint - wohnt auch mit ihm zusammen und wenn ich sie zusammen sehe ist sie nur am lachen und freut sich Feiern gehen die beiden nie, wäre "nicht ihr Ding". Eher was chilliges, im Sommer am See abhängen und sowas. Spricht eigentlich für sie, macht die Sache aber nicht einfacher. Klingt alles ziemlich unrealistisch, knifflig und nach viel Arbeit... Aber ich habe im Gefühl dass sich das lohnen könnte. Und N I C H T S ist unmöglich Ich weiß einfach nicht, wie ich bei diesem Girl einen Schritt weiter gehen kann, als nur in der Uni Smalltalk zu führen. Allzuviele witzige Sachen kriege ich auch auf Englisch nicht hin... Hat jemand da speziell noch Ideen? Freue mich auf Tipps und Anregungen. Gått