7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Online Game ist im Zuge der massenhaften Überflutung an Whatsapp-, Instagramm-, Facebooknachrichten immer schwieriger geworden.

Wie Bad Boy es formuliert hat, reicht es nicht mehr aus mit einer Frau Café trinken zu gehen, oder ihr im Online Game die Standard floskeln zu schreiben.

Das wurde 1000.000 Mal durchlebt und abgespielt.


Als ich kürzlich Morgens einen Traum gehabt hatte, der sich eher als Alptraum herausgestellt hat und dieser Einfluss auf meinen Tag nahm, dachte

ich darüber nach wie es denn wäre der HB im Whatsapp Chat am Morgen zu Schreiben und von einem Traumszenario zu erzählen, indem ich 

die HB glücklich sehe und mit der Erfüllung ihres größten Traumes: Jeder würde gerne vom Wahrsager hören dass die Zukunft wie ein genialer

Traum gelebt werden könnte. Und so kann man mit dem Storytelling des Traums, indem man das HB ihre Träume verwirklichen sieht,

sich auf ein Trancesprachemuster begeben und gleichzeitig eine nicht erreichte höhe des Rapports aufbauen. Das Set wird dich 

tief in ihr Herz schließen, und beim nächsten Date wird die Seduction ein Kinderspiel.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich ziemlich unglaubwürdig. Träume beschäftigen sich in der Regel mit dir selbst.

Das heisst wenn du die Nummer abziehst denke ich das du ziemlich gefahr läufts zufriedene

Frauen die einen guten Kontakt zu sich selbst haben Rauszuscreenen da sie deinen Bullshit sofort

durchschauen werden. Anderseits werden oberflächliche Frauen vielleicht ganz gut drauf anspringen.

Hört sich aus meiner Sicht nach einer schlechten Idee an es sei denn du stehst auf oberflächliche Tussis.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In

Träumen

kannst

du

aber

manchmal

auch

die

wahren

Absichten

deines

Gegenübers

erfahren.

Ist

nicht

immer

einseitig

son

Traum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Mondmann, da hast du natürlich Recht, dass ein schlechtes Traumszenario mich rauscreent und den Rapport abbricht.

Das heißt z.B., wenn ich etwas davon erzählt hätte davon, dass sie in den Bergen lebt in der Berghütte und eigentlich ein Penthouse Wohnung

in einer Großstadt vorzieht, dann hätte ich sie gewisst rausgescreent.

 

Ich hatte nicht erwähnt, dass die Frauen noch nicht am Ziel angekommen sind und sich am Ende des Masterstudiums befinden.

Habe diese meine Träume äußerst intelligenten nicht materialistischen Frauen gesendet, auf Basis der Träume und Wünsche

die sich mit ihnen im Gespräch herauskristallisiert haben. Die eine Dame wollte eine wissenschaftliche Karriere an der Universität

und die andere hatte einen Traum, dass Sie nach ihrem Studium eine Führungsposition in einer Unternehmung übernimmt. 

 

Und habe dadurch ein perfektes Szenario konstruiert. Man kann jeden möglichen Traum erzählen,

wichtig ist nur das die Handlung im Traum für die Frau eine positive Wendung und Zielführung hat

und am besten ist wenn du den Nagel auf den Kopf trifft. 

Wenn man Menschen wirklich zuhört, kann man oft genau raushören was ihre Träume sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner Meinung nach ist das alles ja nichts Neues, sondern ein simples Coldreading, zum anderen hat es im OG nix verloren. 
Du schreibst es dem HB auf Whatsapp. Ich frage mich: Wozu?
Rapport via Whatsapp aufbauen? Glaube ich nicht dran. Ich bin ein OG-Fetischist. Ich glaube fest daran, dass du online Attraction aufbauen kannst und sehr viel Comfort, aber ganz sicher keinen Rapport.
Wieso willst du ein Coldreading zum Rapportbuilding bringen, wenn das Babe möglicherweise 100km weit weg ist? Heb dir doch die Geschichte für Face2Face Kommunikation auf.

Für mich sieht OG wie folgt aus: Opener -> Hook -> Close (#NC/Date). Danach ist OG abgeschlossen. Sobald physischer Kontakt mit dem Babe statt gefunden hat, verkneife ich mir die meisten Coldreads und comfort-geschichten in Textform (und glaube mir, ich liebe texten). Das gehört einfach in die direkte Kommunikation.

Noch etwas, die Art der "Träume" finde ich etwas merkwürdig. Ein HB, was gerade den Master macht dann wissenschaftliche "Karriere" an der Uni machen will. Wie sieht denn dein Traum aus "Ich habe von dir geträumt, du warst Professorin für Kunstgeschichte oder so. Du hast dich dem komplett hingegeben und warst happy. Es war so als hätten wir uns nach einer langen Zeit wieder getroffen, aber wir waren kein bisschen verändert und haben direkt auf einer Wellenlänge gelegen?"
Und was ist die Reaktion vom HB? "Oh echt? Du hast mich als Professorin gesehen? Toll! Ja ich habe auch das Gefühl, dass wir ein total enges Verhältnis haben." Schön, du hast das Gefühl von Nähe transportiert, aber nicht weil du sie als Professorin gesehen hast, sondern wegen dem ganzen NLP-Fluff drum herum." Dafür brauchst du den angestrebten Lebensweg des Babes nicht wirklich.

Ich frage mich als, was die konkrete Absicht von dir ist, solche "Ziele" oder wie du es formuliert hast "Träume" der HBs herauszubekommen und zu verbalisieren. Ich sehe den "Traum"-Begriff, wirklich als Traum und nicht als "Wunsch". In meinen Träumen mache ich alles Mögliche (ich stürze häufig mal mit einem Flugzeug ab - nicht so cool, generell reise ich in meinen Träumen oft, also wirklich reisen, im Sinne von Transport, nicht im Sinne von "in der Fremde etwas erleben", häufig schwimme ich im Wasser, hier habe ich sicherlich eine starke Bindung). Aber diese Träume, wirst du schwerlich von einem HB herausbekommen oder durch ein Coldread identifizieren. Diese Dinge erfährst du idR nur, wenn sie sie dir konkret erzählt. Dann kann natürlich zu Rapport kommen und dann seid ihr schon auf einem sehr intimen Kommunikationslevel. Aber genau diese Themen sind, und da schließt sich der Kreis, Themen für die direkte Kommunikation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube ich würde jeden typen der mir so einen mist von seinen träumen erzählt als creep abstempeln und blocken...

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.7.2016 um 13:29 schrieb salazey:

ich glaube ich würde jeden typen der mir so einen mist von seinen träumen erzählt als creep abstempeln und blocken...

Wahrscheinlich hast du vollkommen Recht Salazey. Aber andererseits habe ich es bei der Sonja so gemacht,

und bin dann letztlich auch zum Erfolg und FC gekommen. Man könnte ja Traumbilder als nichts anderes deuten

als Trancesprache. Und mit Mustern der Trancesprache hat man ein hervorragendes NLP Tool

 

bearbeitet von Crossroads

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.