In welche Stadt würdet ihr ziehen?

8 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Ich bin jetzt 27, habe mein Leben lang meine Wohnorte von Dorf zu Dorf in einem Umkreis von ca. 30km gewechselt und habe es lange nicht eingesehen, aber mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt, dass ich der Meinung bin, dass ich eine wesentlich schlechtere Lebensqualität habe, weil ich in einem Dorf wohne, in dem ich nicht aufgewachsen bin. Als ich hier hingezogen bin, hatte ich noch Gedanken wie: "Die Wohnung ist schön, genau nach meinen Vorstellungen, erfüllt jeden mir wichtigen Punkt und total günstig." "Da ich mit dem Auto in 10-15 Minuten in Speyer oder Schwetzingen, in 20-30 Minuten in Heidelberg oder Mannheim, in 30-40 Minuten in Karlsruhe bin und es mich fast nichts kostet weil es mein Dienstwagen ist, kann ich ja problemlos immer in die Stadt fahren, wenn ich will." Als ich dann langsam aber sicher feststellte, dass ich mich nach der Arbeit aber trotzdem fast nie, sondern wenn dann nur am Wochenende dazu aufraffen kann. Kam ich langsam ins Grübeln. Die Gedanken an den erneuten Umzugsstress, die schlechtere Wohnung für mehr Geld, eventuell wieder eine neue Küche kaufen zu müssen und die ganzen Vorteile meiner jetztigen Wohnung, haben die Stimme die mir sagte "Du musst in eine größere Stadt umziehen" immer noch ziemlich überhörbar gemacht. Achja, Speyer und Schwetzingen sind sowieso fürn Arsch, Karlsruhe ist mir zu weit und Mannheim gefällt mir im Allgemeinen von den Leuten, der Optik, der Umgebung und dem Vibe nicht so besonders, trotzdem bin ich wegen Freunden oder guten Locations (Hafen49!! :D) immer wieder mal in Mannheim. Die Stadt, die mir aus meiner Umgebung ganz gut gefällt, ist Heidelberg.

Vom Umzug nach z.B. Heidelberg verspreche ich mir einfach ein größeres Freizeitangebot mit gleichgesinnten Leuten (nicht größtenteils ältere Leute mit Familie oder Schüler wie hier auf dem Dorf), egal ob Sprachkurse, Tanzkurse, Fitnessstudios usw. und dass ich nach der Arbeit auch einfach mal noch Leute/Freunde treffen oder in die Stadt gehen kann, ohne ewig mit dem Auto fahren zu müssen. Auch im alltäglichen Leben würde ich viel mehr Leuten über den weg laufen, die besser in mein Screening passen, als die Leute die mir beim Einkauf im Rewe auf dem Dorf über den Weg laufen. Hier auf dem Dorf kenne ich niemanden der/die mein Interesse wecken und ich war schon in Sportvereinen oder in VHS-Kursen. Bisschen Smalltalk mit den Nachbarn geht, aber das wars. Außerdem ist es so, dass wenn ich neue Leute (speziell Frauen) kennenlerne, diese immer in z.B. Heidelberg wohnen. Das hat natürlich auch was damit zu tun, dass ich eben nicht auf dem Dorffest zu finden bin, weil ich solche Veranstaltungen nicht mag. Dadurch, dass ich mich mit denen dann immer nur am Wochenende treffen kann/will, ist das ziemlich suboptimal. Wie es ist, ein Mädchen in meine Wohnung auf dem Dorf zu bekommen, ohne Taxiservice zu spielen, muss ich wohl nicht erklären.

Ist jetzt alles ein bisschen unstrukturiert geworden, deshalb jetzt mal ein paar Fragen auf die ich hinaus wollte:
- Würdet ihr sagen, dass das was ich mir verspreche realistisch ist oder dass es mit dem Wohnort nichts zu tun hat?
- Hat schonmal jemand mit einer ähnlichen Vorgeschichte den Schritt gemacht und kann berichten?
- Falls es Leute hier aus der Gegend gibt: Heidelberg vs. Mannheim?
- Ich kann für meine Firma in meiner Stelle theoretisch erstmal überall in Deutschland eingesetzt werden. Welche Stadt würdet ihr als Single in meinem Alter wählen? Hier noch ein paar Punkte die für mich dabei eine Rolle spielen:
   - Günstige Miete
   - Verhältnis von Mann/Frau im Alter von 20-35 mit möglichst mehr Frauen
   - Grüne, naturnahe "ruhigere" Stadt mit genug Freizeit-, Party-, und Ausgehmöglichkeiten.

Mein berufliches Ziel über das ich schon viel nachgedacht habe: möglichst wenig Arbeiten (z.B. 30 Stunden in der Woche) mit immer noch mehr als genug Geld, habe ich schon fast erreicht. So wie es jetzt ist, wäre die Freizeit aber ziemlich verschwendet, deshalb muss sich was ändern.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Zieh um, um Gottes Willen, zieh um! Diese Bauernkacke kann und sollte man sich erst geben (wenn überhaupt), wenn man auf Familie macht. Denn Leute in unserem Alter wohnen einfach nicht auf dem Dorf, jedenfalls keine Gescheiten/Familienlosen.

Als Städte kann ich dir nur Frankfurt, Köln und Hamburg empfehlen. Länger gelebt habe ich nur in Frankfurt, aber ist halt auch die geilste Stadt Deutschlands. Billig wohnen wirst du da nicht, aber du hast gute Möglichkeiten zu feiern und bist schnell im Grünen (Taunus, Wetterau,...).

Und es gibt auch in Frankfurt ruhigere Ecken. Ist zwar schon wieder ein bisschen Außerhalb, aber was ruhig und grün ist: Offenbach-Bieber. Bist mit der S-bahn aber auch recht fix am Frankfurter HBF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Danke PortaPro2 für die Beschreibung von Frankfurt.

Es wäre schön, wenn noch andere Leute, die mit ihrem eigenen Wohnort glücklich sind, ihre Stadt beschreiben könnten.

Mich interessiert vorallem:
- Freizeitgestaltungsmöglichkeiten: z.B. Fitnessstudios, Tanzkurse, Sprachkurse, Vereine, Veranstaltungen usw.
- Mietpreise, Angebotsvielfalt an Wohnungen
- Wie "sauber" ist die Stadt
- Wie "grün" ist die Stadt: Flüsse, Parks, generell Pflanzen und Bäume im Stadtgebiet
- Wie schnell ist man in der Natur und wie sieht diese aus? z.B. Berge, Seen, Flachland, Wälder usw.
- Wie sieht es mit der Demografie aus? Anteil an hübschen, interessanten jungen Frauen?
- Wie weltoffen, locker, alternativ, konstervativ, prüde... schätzt ihr die Leute bzw. den Vibe dort durchschnittlich ein?
- Unistadt?
- Ausgehmöglichkeiten tagsüber und Nightlife?

Die Antwort muss nicht unbedingt ausführlich jedes von meinem Thema behandeln. Ich bin auch über eine allgemeine kurze Beschreibung wie bei PortaPro2 dankbar. Momentan hat Leipzig irgendwie mein interesse geweckt. Wenn man das Mietangebot dor mit dem von Heidelberg vergleicht ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin ja in der schwäbischen Kleinstadt aufgewachsen und für mich stand früh fest das ich da raus muss. 

auf meinem Zettel standen (mit meinen privaten pro und contra)

Stuttgart: viele Freunde, war oft zum fortgehen dort, nur 2h vom Heimathafen entfernt, grün, contra teuer!

 

Leipzig: günstig, großes Kultures Angebot, gute öffis, contra kenne dort kaum jemand, weit von Zuhause entfernt 

Hamburg: Hafen!! spannende Menschen, mag die Atmosphäre, contra: teuer, noch weiter von Zuhause weg

Berlin: beste jobchancen, mega Angebot an allem was man sich vorstellen kann, mieten zwar hoch aber sonstige kosten sind gering, kenne keine Sau, groß, ewig von Zuhause entfernt. 

ich hab es damals vom job abhängig gemacht. und wie ich schon dachte habe ich meinen Traum Job in Berlin bekommen.

 

Fear and Loathing in Berlin

ich also Auto verkauft und mit Sack und Pack nach Berlin gezogen Die Situation mit angst, panik, Großstadt und keine sau kennen war gar nicht so schlimm wie ich zuerst dachte. zum einen sind 2 Kommilitonen von mir und mein damaliger Freund ungefähr im selben Zeitraum nach Berlin gezogen und zum anderen hab ich mega schnell Anschluss und neue Freunde gefunden. Die Stadt wimmelt von Neuankömmlingen und von daher war es super easy über Facebook Gruppen und Events gleichgesinnte für meine hobbys zu finden.

Berlin hat alles zu bieten was man will.  jeder kiez ist anders und hat etwas zu bieten. außerdem ist es mit all den Parks in der Stadt sehr grün. Nur ein bisschen rausfahren und schon ist man mitten im niemandsland mit jedermenge seen. 

ich habe mich mega in berlin verliebt und kann mir für mich nichts besseres vorstellen.

 

 

In Leipzig war ich auch schon öfters und finde es sehr ähnlich wie Berlin, etwas kleiner und schnuckeliger und vorallem wesentlich billiger. Aber job Situation für mich halt nicht so mega wie Berlin. Wobei ich einen Kollegen habe der von Leipzig nach Berlin pendelt. mit dem ice ist man ohne Probleme in etwas mehr als einer Stunde da.

bearbeitet von salazey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Favorit in Deutschland ist Düsseldorf. Wunderschöne Innenstadt mit allen nur erdenklichen Shoppingmöglichkeiten (inklusive "Luxusmeile"), unzählige Kneipen/Bars/Discos gleich nebenan in der Altstadt ("längste Theke der Welt"), riesiger Park ("Hofgarten") ebenfalls gleich nebenan, genauso wie eine herrliche Rheinpromenade, wo immer was los ist. 

Dazu große Uni, internationaler Flughafen, viele Konzerne mit entsprechend vielen Jobangeboten, die ganzen Japaner, man ist schnell in Holland... nur leider knapper Wohnungsmarkt und hohe Mieten, aber das kann man umgehen, wenn man ins westliche Ruhrgebiet zieht. S-Bahn und Regionalexpress fahren am Wochenende die ganze Nacht durch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag



- Wie sieht es mit der Demografie aus? Anteil an hübschen, interessanten jungen Frauen?

pdf seite 65: http://www.bib-demografie.de/SharedDocs/Publikationen/DE/BuchInfo/Kue_St_Abschlussbericht.pdf?__blob=publicationFile&v=5

 

- Freizeitgestaltungsmöglichkeiten: z.B. Fitnessstudios, Tanzkurse, Sprachkurse, Vereine, Veranstaltungen usw.
- Wie weltoffen, locker, alternativ, konstervativ, prüde... schätzt ihr die Leute bzw. den Vibe dort durchschnittlich ein?
- Unistadt?
- Ausgehmöglichkeiten tagsüber und Nightlife?

 

In meinem Verständnis jede Stadt mit Universität, die nicht nur technischen Kram anbietet, und deren Fokus jetzt nicht unbedingt auf Schwerindustrie liegt. Welche Art von Unternehmen in einer Stadt sind, spielt auch eine Interessante Rolle bei Demographie und Freizeitangebot; bzw ist ein guter Indikator, dafür was die Stadt so kann.

 

Edit:

Konstanz ~90.000 Einwohner; davon ca 15.00 Studenten.

Schnuckelige Stadt, bisschen konservativ.

Kneipen machen um 1.00 oder 2.00 zu; am WE ne Stunde länger. Klubs bis 4 oder 5.

Hat öfters openair electro kram am start.

Festivals und Konzerte: OpenSee, Rock am See, irgend son electro und Hiphopding war neulich zum zweiten mal, Zeltfestival.

Jobs bestehen meist auf Tourismus, Gastro oder Medienkram. (Könnte auch an meinem Umfeld liegen)

Gibt ne Handvoll mittelmäßiger Klubs, über Mainstream, Elktronisches und wenn man weiss wo auch bissl rockigen Kram.

Nonplus Ultra: Rheinstadt am Bodensee. Bude 5min vom Rhein weg und auf nen Weinchen einladen?

Es gibt Galerien, nen Stadttheater und ne Philharmonie. Eigentlich ganz brauchbar.

Mädels sind im großen und ganzen eigentl ganz cool, ausgewogenes Verhältnis bei unter 30 Jährigen.

Flughafenmäßig kannste Zürich benutzen mit (direkter?) Zuganbindung. Reisenbuss fahren auch nach Timbuktu.

 

Gibt Berge in der Schweiz um die Ecke, Wald zum Wandern und überall Bäume.

"Weinkultur und Öko" wird hier bei vielen relativ groß geschrieben, gefühlt viele Hippies.

Teure Mietpreise.

 

Nebeneffekt der Größe: Man kennt irgendwann jeden. (Muss man sich halt überlegen)

bearbeitet von birnenbaum
Beitrag sinnvoller auf Frage abstimmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

um den Horizont dieses Threads mal zu erweitern: habe schon in ein paar deutschen Großstädten gehaust, mein absoluter Favorit ist aber mein derzeitiger Studienort Kopenhagen. Die Gründe sind: 

- wunderschöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

- international orientierte Community: nahezu jeder spricht englisch und ist weltoffen

- multikulturell: du hast ein reichliches Angebot an Ausgehmöglichkeiten, sodass jede Präferenz bedient werden kann

- hoher Lebensstandard: sowohl in der Uni als auch später bei den zahlreichen ortsansässigen Firmen hier bekommt man eine Top-Lehre sowieso klasse Gehalt; hinzu herrscht hier nicht so eine Überstundenmentalität, sodass 35h Wochen durchaus an der Tagesordnung sind 

- Christiania (wer es nicht kennt, einfach mal googlen) 

- wunderschöne Frauen: ich war vor kurzem für ein Praktikum in München, aber selbst die angeblich schönsten Frauen in Deutschland kommen nicht an das ran, was ich in Kopenhagen tagtäglich auf den Straßen sehe 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.