Beratung "heibo1"

44 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo verehrte Mitglieder und Pu`s!

Ich bin dabei meine Leben komplett neu zu gestallten. Ich bin 900 km entfernt von meiner alten Heimat und habe sehr viele Kontakte abgebrochen. Neuer Job, neue Wohnung usw. Ich bin auch sehr stark am Inner Game und entwickele mich sehr stark.

Jetzt möchte ich das ganze aber auch im Aussen verändern. Ich bin 32 Jahre alt und habe immer viel Jeans, Shirt, Sportschuhe getragen. Ich denke aber das das einfach nicht mehr zu meinem Alter passt. Aber ich möchte auch nicht auf Anzug und Lackschuhe umsteigen. Ein Zeit hatte ich sogar mal diese Funktionskleidung an. Schrecklich!!!!! Ich habe blonde Haare und blaue Augen und 180cm also ein sehr nordischer Typ 82kg Sportlich. Ich habe mich bis jetzt nur sehr wenig mir Mode beschäftigt und daher möchte ich mich nun dem Thema zu wenden. Ich will aber auch nicht 2 mal im Jahr einen neuen Trend mit machen. Es geht mir darum einen gute Basis zu schaffen mit der man ich einfach überall blicken lassen kann.

Wohin möchte ich mich entwickeln? Aus der Verwicklung über das auswickeln zum entwickelt sein. Ha Ha Das ist eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Ich bin auf den Weg eine Mensch zu sein, der sehr viel Freiheiten hat. Sowohl beruflich als auch Privat. Ich kann aber sagen, dass ein Anzug usw. noch nichts für mich ist. Aber klassisch schick/sportlich würde ich jetzt sagen. Ich würde sogar sagen, dass ich eher nicht auffallen möchte was meine Kleidung angeht. Ich habe eine innere Haltung die man mir Kleidung eh nicht erreichen kann aber das muss Aussen niemand wissen.

Was für Tipps könnt ihr mir geben oder gibt es Anleitungen und Texte wo schon intensiv darüber geschrieben wurde.

 

Leider weiß ich nicht wie man Bilder anfügt. Wenn mir da jemand helfen kann, mach ich das gerne. Aber es gibt ein Video in dem ich meinem Bruder Helfe und ein zeige welche Arbeiten so anfallen. Da könnt Ihr sehen wie ich so drauf bin. Ich bin mittlerweile ganz wo anders unterwegs aber ich denke für eine Einschätzung von mir reicht es.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Heibo1 schrieb:

Hallo verehrte Mitglieder und Pu`s!

Ich bin dabei meine Leben komplett neu zu gestallten. Ich bin 900 km entfernt von meiner alten Heimat und habe sehr viele Kontakte abgebrochen. Neuer Job, neue Wohnung usw. Ich bin auch sehr stark am Inner Game und entwickele mich sehr stark.

Jetzt möchte ich das ganze aber auch im Aussen verändern. Ich bin 32 Jahre alt und habe immer viel Jeans, Shirt, Sportschuhe getragen. Ich denke aber das das einfach nicht mehr zu meinem Alter passt. Aber ich möchte auch nicht auf Anzug und Lackschuhe umsteigen. Ein Zeit hatte ich sogar mal diese Funktionskleidung an. Schrecklich!!!!! Ich habe blonde Haare und blaue Augen und 180cm also ein sehr nordischer Typ 82kg Sportlich. Ich habe mich bis jetzt nur sehr wenig mir Mode beschäftigt und daher möchte ich mich nun dem Thema zu wenden. Ich will aber auch nicht 2 mal im Jahr einen neuen Trend mit machen. Es geht mir darum einen gute Basis zu schaffen mit der man ich einfach überall blicken lassen kann.

Wohin möchte ich mich entwickeln? Aus der Verwicklung über das auswickeln zum entwickelt sein. Ha Ha Das ist eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Ich bin auf den Weg eine Mensch zu sein, der sehr viel Freiheiten hat. Sowohl beruflich als auch Privat. Ich kann aber sagen, dass ein Anzug usw. noch nichts für mich ist. Aber klassisch schick/sportlich würde ich jetzt sagen. Ich würde sogar sagen, dass ich eher nicht auffallen möchte was meine Kleidung angeht. Ich habe eine innere Haltung die man mir Kleidung eh nicht erreichen kann aber das muss Aussen niemand wissen.

Was für Tipps könnt ihr mir geben oder gibt es Anleitungen und Texte wo schon intensiv darüber geschrieben wurde.

 

TE, stell doch mal zwei, drei Bilder von Dir ein und erzähl mal etwas über Deinen SC, Dein berufliches Umfeld und Deine Hobbies. Was ist 'überall'? Ein neuer Stil muss vor allem zu Dir passen, und Du musst Dich in den Klamotten wohlfühlen. Das sieht man mehr als alles andere! Ich bin zum Beispiel mit Mitte 40 immer noch viel in Jeans und TShirt unterwegs (allerdings mit Lederschuhen, bitte!), weil das zu meinem Lebensstil und Umfeld passt und ich mich darin wohlfühle. Habe und kann aber auch Anzug - bei Bedarf halt. Also?

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie du Bilder postest? Einfadch Bidladresse hier reinkopieren und es erscheint wie das YT-Video.. Oder du gehst auf "Dateien auswählen", wählst ein Bild von deinem Rechner aus, dann wird es unten in die Leiste hochgeladen. Dort auf "+" klicken und schon ist das Bild im Text.

 

Poste auch ein paar Bilder, was dir gefällt. Bisher ist das alles recht vage...

 

EDIT:

Wo ann in dem Video bist du zu sehen?, ich sehe nur deinen Bruder und dn Moderator.

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, botte schrieb:

Jeans und TShirt unterwegs (allerdings mit Lederschuhen, bitte!),

Aber bitte keine zu feinen Lederschnürer, sieht dann in der Kombi auch nach nix aus. Rauleder, Stiefel wie Red Wing, Chukka- oder Chelseaboots.  :-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, jon29 said:

Wie du Bilder postest? Einfadch Bidladresse hier reinkopieren und es erscheint wie das YT-Video.. Oder du gehst auf "Dateien auswählen", wählst ein Bild von deinem Rechner aus, dann wird es unten in die Leiste hochgeladen. Dort auf "+" klicken und schon ist das Bild im Text.

 

Poste auch ein paar Bilder, was dir gefällt. Bisher ist das alles recht vage...

 

EDIT:

Wo ann in dem Video bist du zu sehen?, ich sehe nur deinen Bruder und dn Moderator.

Nein das bin ich. Also nicht der Moderator. Ich habe keine Ahnung von Klamotten. Ich ziehe irgend was an und dann ist es gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Coole Sachen, die du machst! Eines habe ich jetzt nicht verstanden. Du bist/warst Biobauer oder dein Bruder? Und jetzt bist du weggezogen und macnhst was anderes?

 

Ich denke, hier können wir auch anknüpfen. Du willst nicht unbedingt "extravagant" sein oder durch deinen Stil besonders auffallen, aber gut angezogen sein. Du willst nicht jede Saison dem Trend hinterherlaufen. Zum anderen hast du durch die Landwirtschaft auch eine Affinität zu Nachhaltigkeit und Qualität. Dir muss man nicht so lange erklären müssen, warum man zum Beispiel für etwas hochwertiges (keine Trendware, sondern handwerrklich hochwertig) mehr ausgibt. Qualität vor Quantität.

Also zum BEispiel gescheite Schuhe aus gutem Leder, gute Raw-Jeans. Sachen die halten, einigermaßen fair hergestellt worden sind und deren Wertigkeit man ansieht.

 

Ziel: Keine Extravaganz, Qualitäät vor Quantität. Kleidung, der man die Wertigkeit ansieht. So dass dir jeder ansieht, dass du "gut" angezogen bist, ohne  das du ein Fashionista bist.

 

Ist das gleiche wie bei gutem Essen: Viele Leute müssen auch herangeführt werden, dass gutes Biogemüse besser schmeckt und die Mehrausgabe lohnt oder man lieber einmal pro Woche gutes Fleisch ist, als jeden Tag den Fraß vom Discounter zu konsumieren. Viele müssen erst ihren Geschmacksinn  dafür schärfen.

Wenn du dich also deiner Einstellung zu Nachhaltigkeit und Qualität ankleidest, drückst du deine Persönlichkeit damit nach außen aus, ohne dich zu verstellen. Auf dem Weg dahin, helfen wir dir gerne. Ist das eine Richtung, die du einschlagen möchtest?

 

Bis dahin: Stickies schon gelesen? Ich werde in den folgenden Wochen die Guides noch erweitern, zu "Leder," "Strick", und noch den einen oder anderen Guide erweitern, wie den Hemdenguide, wo ich Passagen zu Stoff, und Bis dahin bekommst du aber auch die INfos hier, wenn du was neues kaufen möchtest.

Am einfachsten ist, wenn wir konkret von Kleidungsstück zu Kleidungsstück vorgehen. Also Shirts, Hemden, jacken, Hosen. Hemden usw.

--

Du kommst in deinem Video gut und sympathisch rüber, ich denke, da wird es auch nicht zu schwer sein, deine Kleidung der Persönlichkeit anzupassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, jon29 said:

Coole Sachen, die du machst! Eines habe ich jetzt nicht verstanden. Du bist/warst Biobauer oder dein Bruder? Und jetzt bist du weggezogen und macnhst was anderes?

 

Ich denke, hier können wir auch anknüpfen. Du willst nicht unbedingt "extravagant" sein oder durch deinen Stil besonders auffallen, aber gut angezogen sein. Du willst nicht jede Saison dem Trend hinterherlaufen. Zum anderen hast du durch die Landwirtschaft auch eine Affinität zu Nachhaltigkeit und Qualität. Dir muss man nicht so lange erklären müssen, warum man zum Beispiel für etwas hochwertiges (keine Trendware, sondern handwerrklich hochwertig) mehr ausgibt. Qualität vor Quantität.

Also zum BEispiel gescheite Schuhe aus gutem Leder, gute Raw-Jeans. Sachen die halten, einigermaßen fair hergestellt worden sind und deren Wertigkeit man ansieht.

 

Ziel: Keine Extravaganz, Qualitäät vor Quantität. Kleidung, der man die Wertigkeit ansieht. So dass dir jeder ansieht, dass du "gut" angezogen bist, ohne  das du ein Fashionista bist.

 

Ist das gleiche wie bei gutem Essen: Viele Leute müssen auch herangeführt werden, dass gutes Biogemüse besser schmeckt und die Mehrausgabe lohnt oder man lieber einmal pro Woche gutes Fleisch ist, als jeden Tag den Fraß vom Discounter zu konsumieren. Viele müssen erst ihren Geschmacksinn  dafür schärfen.

Wenn du dich also deiner Einstellung zu Nachhaltigkeit und Qualität ankleidest, drückst du deine Persönlichkeit damit nach außen aus, ohne dich zu verstellen. Auf dem Weg dahin, helfen wir dir gerne. Ist das eine Richtung, die du einschlagen möchtest?

 

Bis dahin: Stickies schon gelesen? Ich werde in den folgenden Wochen die Guides noch erweitern, zu "Leder," "Strick", und noch den einen oder anderen Guide erweitern, wie den Hemdenguide, wo ich Passagen zu Stoff, und Bis dahin bekommst du aber auch die INfos hier, wenn du was neues kaufen möchtest.

Am einfachsten ist, wenn wir konkret von Kleidungsstück zu Kleidungsstück vorgehen. Also Shirts, Hemden, jacken, Hosen. Hemden usw.

--

Du kommst in deinem Video gut und sympathisch rüber, ich denke, da wird es auch nicht zu schwer sein, deine Kleidung der Persönlichkeit anzupassen.

Respekt. Du hast es sehr gut zusammen gefasst und erkannt. Ich habe meinem Bruder früher oft geholfen. Ich habe eine relative hohe berufliche Qualifikation und kann es mir zum Glück leisten viel Geld für Kleidung aus zugeben. Ich will das man der Kleidung ansieht das sie einen Wert hat aber es soll nicht aufdringlich sein. Ist das eine Richtung, die du einschlagen möchtest? Ja das ist sie!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter der Voraussetzung:

Ziel: Keine Extravaganz, Qualitäät vor Quantität. Kleidung, der man die Wertigkeit ansieht. So dass dir jeder ansieht, dass du "gut" angezogen bist, ohne  das du ein Fashionista bist.

 

Was für Hosen würdet Ihr mir empfehlen. Ich habe 2 Jeans Hosen die ich schon 6 oder 7 Jahr habe die waren super von der Qualität. Gibt es denn Marken die das was ich suche am besten abdecken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Heibo1 schrieb:

Unter der Voraussetzung:

Ziel: Keine Extravaganz, Qualitäät vor Quantität. Kleidung, der man die Wertigkeit ansieht. So dass dir jeder ansieht, dass du "gut" angezogen bist, ohne  das du ein Fashionista bist.

 

Was für Hosen würdet Ihr mir empfehlen. Ich habe 2 Jeans Hosen die ich schon 6 oder 7 Jahr habe die waren super von der Qualität. Gibt es denn Marken die das was ich suche am besten abdecken?

hochwertige raw jeans 

einfach mal in den passenden thread schauen da werden einige marken genannt

mein persönlicher favourit ist denham

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau lese ma ein bissl im Raw-Denim Thread, auf den ersten Seiten wird vieles erläutert.

Ansonsteen für den Sommer eein Basic sind Chinos. Gute Marke ist hier Dockers.

--

Wenn noch Fragen zu Raw-Jeans, dann schreibe ich morgen mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
22 hours ago, jon29 said:

Genau lese ma ein bissl im Raw-Denim Thread, auf den ersten Seiten wird vieles erläutert.

Ansonsteen für den Sommer eein Basic sind Chinos. Gute Marke ist hier Dockers.

--

Wenn noch Fragen zu Raw-Jeans, dann schreibe ich morgen mehr...

Ich habe mir das mal angeschaut. Ich bin jetzt auf die Idee gekommen, mir einfach 2 Hosen anfertigen zu lassen. Wenn die wirklich gut sind und lagen halten rechnet sich das sicher. Was für einen Stoff würdest du empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Meinsr

vor 20 Stunden, Heibo1 schrieb:

Ich habe mir das mal angeschaut. Ich bin jetzt auf die Idee gekommen, mir einfach 2 Hosen anfertigen zu lassen. Wenn die wirklich gut sind und lagen halten rechnet sich das sicher. Was für einen Stoff würdest du empfehlen?

Du meinst Raw-Jeans oder Chino?

Jetzt beim Schneider anfertigen zu lassen ist nicht unbedingt notwendig, bei Raw-Jeans auch nicht so sinnvoll, weil die Schneider diese Stoffe nicht unbedingt da haben werden. Es gibt aber RTW-Anbieter. die dies machen, wie Gustin. Oder meintest du gereits Gustin?

Wenn ja, können wir dort einen Stoff aussuchen, wobei die natürlich immer nur einen begrenzteAuswahl haben. Da lohnt es sich manchmal etwas zu warten, bis ein besonders toller Stoff zur Auswahl steht-
 

Andere Möglichkleit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 23.8.2017 at 3:53 PM, jon29 said:

 

Meinsr

Du meinst Raw-Jeans oder Chino?

Jetzt beim Schneider anfertigen zu lassen ist nicht unbedingt notwendig, bei Raw-Jeans auch nicht so sinnvoll, weil die Schneider diese Stoffe nicht unbedingt da haben werden. Es gibt aber RTW-Anbieter. die dies machen, wie Gustin. Oder meintest du gereits Gustin?

Wenn ja, können wir dort einen Stoff aussuchen, wobei die natürlich immer nur einen begrenzteAuswahl haben. Da lohnt es sich manchmal etwas zu warten, bis ein besonders toller Stoff zur Auswahl steht-
 

Andere Möglichkleit

Hallo, ich bin heute mal los gezogen und habe mir eine Hose ein Polo und ein dünnen Pullover gekauft. Erst mal zum testen.

Diese Sachen habe ich gekauft:

in Rot aber nicht knallig sondern dezent

https://www.bogner.com/de-de/pullover-eddy-navy-46720.html

 

https://www.lacoste.com/de/lacoste/herren/bekleidung/poloshirts/klassisch-geschnittenes-lacoste-l.12.12-polo-aus-petit-pique/L1212-00.html?dwvar_L1212-00_color=F8J

Hier habe ich aber ein Modell was am Unterschenkel nicht ganz so eng ist. Also was gut über den Schuh fällt:

https://www.mustang-jeans.com/de-DE/tramper-tapered-medium-rise-super-stone-washed-112-5689-48/#

Also mir gefallen die Sachen schon mal sehr gut und bin mal gespannt was ihr dazu sagt. Ich werde in den Nächsten Tagen noch mal los gehen. Mein Glück ist, ich habe ein Outlet direkt vor der Tür und kann alle Paar Wochen mal rein und nach reduzierter Wahre schauen. Da ich meine Gewicht sowie so meistens halte, und ich eher Zeitlose Dinge bevorzuge, werde ich mich erst mal ordentlich mich Klamotten eindecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Sach mal Heibo, hast du unsere Beiträge vorher gelesen? :angel: Keine Designermarken, wo du die Hälfte für das Marketing zahlst! Eine gescheite Raw-Jeans und nicht die Langweiler-Nerdjeans?  Stickies haste auch nicht gelesen, wie z:b. den Raw-Thread oder "Wo Mann einkauft"?

 

vor 15 Stunden, Heibo1 schrieb:

Hallo, ich bin heute mal los gezogen und habe mir eine Hose ein Polo und ein dünnen Pullover gekauft. Erst mal zum testen.

Diese Sachen habe ich gekauft:

in Rot aber nicht knallig sondern dezent

https://www.bogner.com/de-de/pullover-eddy-navy-46720.html

Bogner ist eine extrem überteuerte Marke. Der Pullover ist nicht Schrott, aber für einen leichten Pullover zahlst du bei anderen Herstellern für vergleichbare Quali die Hälfte. Für den Preis bekommst du schon ganz edle dicke Pullover. Ich habe bei Liquid Playboy einiges zu Pullovern geschrieben. Diese Beiträge zitiere ich unten für dich..

vor 15 Stunden, Heibo1 schrieb:

Ist ok, wenn die Paßform stimmt. Obwohl  du natürlich auch etwas für den Namen Lacoste zahlst. Schau mal in den Stickie "Wo man einkauft?"

vor 15 Stunden, Heibo1 schrieb:

Hier habe ich aber ein Modell was am Unterschenkel nicht ganz so eng ist. Also was gut über den Schuh fällt:

https://www.mustang-jeans.com/de-DE/tramper-tapered-medium-rise-super-stone-washed-112-5689-48/#

Das Geld was du für den Pullober zu viel ausgegeben hast, hast du zu wenig für die Jeans ausgegeben. Ne, das ist weder von der Waschung noch von der Art her ne gute JEans. Im Raw-Denim-Thread werden doch einige gute Marken genannt?

vor 15 Stunden, Heibo1 schrieb:

Also mir gefallen die Sachen schon mal sehr gut und bin mal gespannt was ihr dazu sagt. Ich werde in den Nächsten Tagen noch mal los gehen. Mein Glück ist, ich habe ein Outlet direkt vor der Tür und kann alle Paar Wochen mal rein und nach reduzierter Wahre schauen. Da ich meine Gewicht sowie so meistens halte, und ich eher Zeitlose Dinge bevorzuge, werde ich mich erst mal ordentlich mich Klamotten eindecken.

Bitte, bitte, kauf ein Stück nach dem anderen und nicht alles auf einmal. So bekommst du langsam ein Gefühl  für Mode, Stil und Qualität.

Und frage uns vorher, wenn du ein Kleidungsstück suchst. Also ich will mir jetzt ne neue Schuhe kaufen, was habt ihr für Vorschläge. Dann machen wir dir gute, von der Quali als auch von dem, was zu dir passt.-

Outlets sind auch  nicht so günstig wie man meint. Das sind die minderwertigeren Teile von den großen Modemarken, deren Preis-Leistungs-Verhältnis schlecht ist und die Quali auch nicht so dolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal die Beiträge zu Pullovern für Liquid  Playboy. natürlich ist es auf seinen Geschmack und Aussehen zugeschnitten. Aber das meiste ist ja allgemein.

Am 25.7.2017 um 16:57 , jon29 schrieb:

Gibt es was neues von Luxire?

---

So zu den Pullovern. Grundsätzlich gilt wie immer, Qualität und Marketing gehen nicht immer Hand in Hand. Also die großen Modemarken sind in der Regel überteuert.

 

Bei Strickwaren kommt es auf die Qualität der Wolle an. Das hat bei besseren Pullovern dann auch seinen Preis. Natürlich ist von Mischungen mit Kunstfasern abzuraten. Denn da fallen viele gute Eigenschaften von Wolle weg. Nicht nur, dass Kunstfaser schlechter wärmt, sie ist nicht so Atmungsaktiv wie Wolle und fängt an zu stinken. Wolle ist hygroskopisch, dass heißt es nimmt und gibt Wasser auf/ab. Den Effekt  gibt es bei Kunstfaser nicht. Einen Wollpullover musst du deshalb fast nie waschen, einen Kunsfaserpulli  oft. Bei ersterem reicht es ihn zu lüften oder ins Bad während einer warmen Dusche zu hängen.

Bei Wolle, die relativ unbehandelt in die Produktion geht, ist auch noch das Lanolin erhalten, was dafür sorgt, dass es relativ wasserabweisend und auch schmutzabweisend ist. Vor allem bei dickeren Winterpullis, Norwegerpullis etc. zu finden. 

Wolle ist aber auch nicht gleich Wolle, die Qualitätsunterschiede sind ziemlich hoch. Durch den möglichen  Einsatz moderner  Chemikalie sind fast alle Wollpullis heute im Laden einigermaßen weich. Die Frage ist nur, wie lange sie weich bleiben, relativ formstabil sind  und vor allem wie lange sie halten. Sie sollen nicht übermäßig ausleiern, reißen und auch nicht ein übermäßiges Peeling einzugehen.

Zum einen kommt es darauf an, was für teile der Wolle verwendet wurden. Also irgendwelche kurze Wollreste oder die gute Schur. Dann die Weiterverarbeitung. Und schließlich die Art der Wolle. ein Boom hat in den letzten Jahren die weiche Merinowolle erfahren. Aber durch die Massenproduktion ist da auch nicht mehr alles Gold, was glänzt. Schittt. Gibt dann auch schöne Wolle aus dem Norden, wie Schottland und Irland.  Selbstverständlich ist Lammwolle auch etwas feines.

Kaschmir, von der Kaschmirziege, fühlt sich immer schön weich und sanft an, leider auch in minderwertiger Qualität. Ich habe früher da auch zu oft minderwertige Teile gekauft. Die Folge: Diese Kaschmirpullis peelen nach ner zeit und lösen sich auf. Gute Kaschmirpullis müssen aus guter Wolle und der Garn mindestens 2-fädig, wenn nicht mehrfädig sein (2-ply usw.) Gute Kaschmirpullis werden sogar mit r zeiut  immer schöner, da sie gut verfilzten. Unter 200.- Euro ist ein Kaschmirpulli nix gescheites, da nimmt man lieber normale Wolle.


Traditionelll schöne Pullover stellen die nordischen Länder her, wie Schottland, Irland, Island und Skandinavien.

Gute Pullover halten viele jahre, wenn nicht Jahrzehnte bei guter Pflege.

Grundsätzlich gilt, höherpreisigePullis von kleinen (unbekannten) herstellern ist dann auch ihren Preis wert. Also wenn du irgendwo in Irland auf nem traditionellen Markt einen schönen Pullover findest, dann ist er sein Geld wert. ;-) Sowas gibt es dann aber auch hier, so alternative ökomäßige  Kleinhersteller sind da schon ein Geheimtipp.

 

---

Ok, gehen wir zum konkreten. Was für Farben:

Ich würde sagen: Bei dir: Dunkelblau, (dunkel- und hell-)Grau, Rot, dunkelrot und  auch Cremeweiß (offwhite) würde dir stehen-

Man kann auch schäne Zopfmuster nehmen. Aber auch ein schöne Norwegermuster ist was schönes.

Zu den Kragen: Ok, du willst nur Rollkragen. Aber nur Rollkragen ist ein bissl langweilig. Neben V-Ausschnitt und Rundhals gibt es aber auch schöne Schalkragen oder (für dich als Nordkind) einen Troyerkragen.

 

Rustikalere dickere Winterpullis können durchaus dietwas lockerer sein. Feiner Strick sieht besser körpernah aus.

Gute Marken sind zum einen hier in Daywalkers Linksammlung zu finden.

http://www.pickupforum.de/topic/135672-linksammlung-wo-mann-einkauft/

Ich möchte noch Rymhardt, Dale of Norway und März nennen.

---

Muss jetzt leider aufhören, teil 2 mit konkreten Vorschlägen kommt heute Abend oder morgen... :-)

 

Am 26.7.2017 um 18:31 , jon29 schrieb:

Wie die allgemeinen Tipps zu den Hemden werde ich das zu einem Guide verwenden. ( Bzw. im Hemdenguide einfügen).  dein Thread ist also eine erste Notizensammlunng. ;-)

Zuerst muss aber der Lederguide fertig werden.

 

Bevor ich zu  den konkreten Vorschlägen komme: Man kann auch immer gebrauchte Exemplare bei Ebay oder sonstwo kaufen. Oft haben Leute die Pullis nie angezogen, wegen falscher Größe oder nur wenige Male angezogen. Wenn man auf Qualitätsmarken guckt, ddie nicht zu bekannt sind, kann man immer Schnäppchen machen. Was auch den wenigsten klar ist. Aucvh Pullover kann man beim Schneider abändern und für wenig Geld enger machen. Wenn die Schultermaße und die Länge einigermaßen passt, kann man also immer zuschlagen und sich so z.B. einen edlen Pullover für Drittel oder weniger erwerben.

Konkrete Vorschläge

März ist eine solide deutsche Marke, die in Osteuropa produziert. Da kann man auch zur normalen Wolle greifen, sie haben auch (weichere) Merinowolle im Angebot. Von den waschmaschinenfesten Pullis würde ich die Finger lassen.

Also die bieten Standard-Rollkragenpullover in den üblichhen Farben, blau, grau und rot an. findet man auch bei P&C und anderen Modehäusern. Hier ein Exemplar aus Merinowolle, in normaler Schuhrwolle etwas günstiger.

https://www.amazon.de/dp/B004H4KXTS/ref=asc_df_B004H4KXTS44569068?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=googshopde-21&linkCode=df0&creative=22494&creativeASIN=B004H4KXTS&hvadid=204562981624&hvpos=1o2&hvnetw=g&hvrand=8510929359443054679&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9042427&hvtargid=pla-339015787836

John Smedley hatten wir schon erwähnt, noch eine Klasse höher und geschmeidiger. So ein roter Rolli, steht dir bestimmt gut.

https://www.johnsmedley.com/uk/mens/shop-by-style/roll-necks/aw17-orta-in-crimson-forest

 

Dann: Du als norddeutscher Jung könntest doch auch einen schönen dunkelblauen Troyer von Rymhardt tragen. Beste Qualität, durch das nicht ausgewaschene Lanolin auch wind und wasserabweisend und sie bieten sogar kostenlose Reiniguzng und Auffrischung an.Wenn dann die Option ohne Futter in schlanker Passform wählen. Ist ein hervorragender Pullover auch für schlechtes Wetter. Nicht umsonst der Seglerklassiker. Aber auch schick genug für den Alltag. Der troyerkragen ist dann auch etwas anderes, als nur Rollkragen. ;-)

http://www.rymhart-troyer.de/rymhart-troyer/10-troyer.html?group_2=4&=

Einen extrem schicken Kaschmirpullover von Johnstons of Elgin hast du hier. Stark reduziert, hat aber immer noch seinen Preis. Ist es aber auch wert. Wenn ich jetzt nicht nach Geld gehen müsste, würde ich ihn dir kaufen. Zudem auuch mit einem Schalkragen, eine weitere Alternative zum Rollkragen.

http://www.johnstonscashmere.com/eu/cashmere-mens-american-navy-shawl-collar-jumper.html

---

Dann als rustikalere dickere Wintervariante wollte ich dir noch einen Norwegerpulli vorschlagen mit dem charakteristischen Muster (klassische Marke ist da Dale of Norway). Und einen schottischen/irischen Rollkragenpullover in Creme weiß, evtl mit Zopfmuster oder ähnlichem. Hatte gestern was gesehen, finde ich aber nicht.

Aber die beiden letzten Vorschläge kann ich die Tage noch nachschieben...

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 1.8.2017 um 17:14 , jon29 schrieb:

Auf ein neues.

Wenn sie aus reiner (!) Wolle sind, musst du sie nur seltenst waschen. Also bei Flecken oder grober Verschmutzung. Dann am besten immer mit handwäsche (auch wenn Maschinenwäsche drauf steht).

Wie es in real aussieht, müsste man schuaen, aber grundsätzlichin Ordnung. ABER: Es sind leichte Baumwollpullover für den Sommer!

Nö, der rote Pulli wird an dir nicht grell oder papaeig aussehen! Du wirst ihn zur Jeans, zur beigen Chino oder auch grauen Stoffhose tragen können. Du kannst ihn zur schwarzen Lederjacke wie auch zum blauen Sakko kombinieren.Morgens in die Uni, Nachmittags bei Omis Kaffee und abends beim weggehen.

Egal: wenn er nicht gefällt, kannst du ihn immer noch zurückschicken. Musst du ja auch, wenn die Paßform nicht stimmt.

Ich würde den Pullover als erste Wahl bestellen. Der hat eine taillierte Paßform und die Farbe ist super, nromale Rollis in Standardfarben kannst du auch sonst bestellen.

Wo wir auch beim nächsten Punkt wären:

Es ist zu früh, um nach Pullovern für Herbst und Winter zu suchen, die Onlineshops sind noch leer, bzw. haben noch die Restware vom sommer da. Die Auswahl ist also begrenzt und wenn sind nur wenige Größen vorhanden. Deswegen mein Vorsschlag, einfach den.  John Smedley als Übergangspullover kaufen und ab September schauen wir dann konkret nach Winterpullovern.

Was anderes ist, wenn du die Second Hand Variante wählen möchtest, dann kannst du  auf Ebay&Co. Schnäppchen machen. so habe ich mich desöfteren gut ausgestattet, indem ich antizyklisch kaufe. Wneig oder oft gar nicht getragene Teile bekommt man so zum Schnäppchenpreis.

 

Dennoch möchte hier einige Beispiele für weitere Varianten an Pullovern aufführen und bis September kannst du dir überlegen, was dir denn so gefallen hat.Dabei geht jetzt erstmal mnur um die Optik, wer was in qualitativ hochwertig anbietet sehen wir im Herbst.

Zu Kaschmir hatte ich ja schon was geschrieben. OPtisch geht es in jede Richtung, wobei natürlich der feinere Strickpullover hier dominiert. Vorteil von Kaschmir ist neben der Weichheit auch die höhere Isolation. Die Pullover sind also wärmer,oder anders gesagt, dünnere Pullover sind genauso warm wie dickere Wollpullover und es wird einem nich so schnell  zu heiß. Gute Kaschmirpullover haben jedoch ihren Preis. Wenn die Läden wieder voll sind, schauen wir weiter.

 

---

Kommen wir zu den beispielen. Ich werde jetzt mal rustikalere dickere Winterpullover zeigen,. Bei denen lohnt es sich dann auch, etwas mehhr Geld in die Hand zu nehmen, als für den tandardpulli.

den Howlin' Pullover hatte ich  oben gepostet, in grau und hier nochmal in beige.

_DSC1434.jpg

 

Dir hatten diese Pullover beonders gut gefallen. Dieses mellierte Wolle  mit den Sprenkseln drin nennt man "Donegal"-Wolle. Hier mal ein oranger Pullover von Inis Meain (den kannst du auch jetzt kaufen, ist aber Top End und kostet)

69672-Herrenpullover-Donegal-01-51686.jp

https://www.manufactum.de/inis-meain-he-pullover-donegal-p1522369/?a=69673&c=194454

Orange würde dir stehen.

G

Was ich auch schön finde, sind gerippte Pullover, wie hier:

R761leadwhite__32459.1441126152.560.850.

 

1.jpg.658ba4a60fe2a1c53f3e0dafd4d44679.jpg

Es muss nicht immer Rollkragen sein. Beim-Ausschnitt verstehe ich, dass dir  der zu förmlich ist, ber beim normalem rundhals weniger.

woolly-pully-crew-neck-sweater-no-patche

mens_natural_ribbed_polo_neck_jumper.jpg

 

Gibt es natürlich auch mit Schalkragen,

 

Eine schöne Sache sind auch Pullover mit Zopf und Rautenmuster, insbesondere die irischen "Aran"-Pullover. Traditionell wird die Wolle  ungefärbt und unbehandelt verarbeitet. Das wasser- und dreckresisteente lanolin bleibt so erhalten. das cremige Wollweiß steht dir bestimmt gut.Ganz hochwertige Aran-Pullover sind handgestrickt.

11-Traditional-B%C3%A1in%C3%ADn-650x650.

 

Steven_Mcqueen_-_Aran_Sweater_Thomas_Cro

 

11.jpg.7030afe3300e16a478ddaca7dd678d81.jpg

 

 

Gibt es natürlich auch vom schwarzen schaf. ;-)

 

20-European-Gentleman-650x650.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/236x/c7/44/a8/c744a8f8bab58e5bd266fcf14829dfb0--rowan-knitting-sweater-knitting-patterns.jpg
27348_01.jpg

 

c744a8f8bab58e5bd266fcf14829dfb0--rowan-

 

27-Fundamental-Fashion-650x650.jpg

 

Raan gibt es natürlich auch mit diversen Krägen, wie Schalkragen usw.,

111.jpg.d66bb5e63ba4ed1d0997f250e06d3682.jpg

aber auch gefärbt in blau, braun....

26-Autumn-Dapper-650x650.jpg

 

Genauso natürlich als cardigan.

 

258c5270ab79a02bb48651af265df6e1--cable-

 

Das ist Teil 1, teil 2 mit norrmalen Cardigans und Norwegern folgt sogleich. Aber bevor wieder alles weg ist...

 

 

Am 1.8.2017 um 18:24 , jon29 schrieb:

Apopos, wieso nicht auch Cardigan. Mit deinem breiten Kreuz sieht ein Cardigan in keiner Weise nerdig aus.

8679db37f98467b785da7fd1ea9680c1--grandp

KW07-IRB-DE-86068-Black-Sheep-Cardigan-N

 

7191f6bf47c581135ec42dbfa90492bb--aran-s

 

Mir gefallen auch Norwegerpullver mit den typischen Musternbesonders. Die traditionell guten Norweger (bzw. skandinavischen) Pullover verwenden auch Wolle, wo das Lanolin nicht ausgewaschen wurde. Eine bekannte solide Marke ist Dale of Norway. Es gibt aber natürlich kleinere Hersteller. Von billigen Exemplaren, wo nur die Muster nachgeahnt werden, ist abzuraten.

098426f4277499f771bd7d31f2413d64--isle-m

 

 

170308_bty_02-1024x515.jpg

1a.thumb.jpg.30d176b8f9ded013420c1d7ab16c58fe.jpg

502f794fd97fae1fb8d6d525b21aa713.jpg

Hier unten mehr wegen den Mustern. Die Kragen finde ich dazu eher unpassend.

1b.jpg.0103cd61b9916fc80ad7f25dd114ea8f.jpg

f5b94db196041adbc90f03eef185c85f--nordic

 

---

Ich denke, jetzt hast du von Standardware, über ganz feine Pullover über robuste traditionelle Pullover einen ganz guten Überblick. Bis September kannst du dir überlegen, in welche Richtung du gehen willst, bevor wir dann ein passendes Exemplar in den frisch aufgefüllten Shops finden.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, jon29 said:

 Sach mal Heibo, hast du unsere Beiträge vorher gelesen? :angel: Keine Designermarken, wo du die Hälfte für das Marketing zahlst! Eine gescheite Raw-Jeans und nicht die Langweiler-Nerdjeans?  Stickies haste auch nicht gelesen, wie z:b. den Raw-Thread oder "Wo Mann einkauft"?

 

Bogner ist eine extrem überteuerte Marke. Der Pullover ist nicht Schrott, aber für einen leichten Pullover zahlst du bei anderen Herstellern für vergleichbare Quali die Hälfte. Für den Preis bekommst du schon ganz edle dicke Pullover. Ich habe bei Liquid Playboy einiges zu Pullovern geschrieben. Diese Beiträge zitiere ich unten für dich..

Ist ok, wenn die Paßform stimmt. Obwohl  du natürlich auch etwas für den Namen Lacoste zahlst. Schau mal in den Stickie "Wo man einkauft?"

Das Geld was du für den Pullober zu viel ausgegeben hast, hast du zu wenig für die Jeans ausgegeben. Ne, das ist weder von der Waschung noch von der Art her ne gute JEans. Im Raw-Denim-Thread werden doch einige gute Marken genannt?

Bitte, bitte, kauf ein Stück nach dem anderen und nicht alles auf einmal. So bekommst du langsam ein Gefühl  für Mode, Stil und Qualität.

Und frage uns vorher, wenn du ein Kleidungsstück suchst. Also ich will mir jetzt ne neue Schuhe kaufen, was habt ihr für Vorschläge. Dann machen wir dir gute, von der Quali als auch von dem, was zu dir passt.-

Outlets sind auch  nicht so günstig wie man meint. Das sind die minderwertigeren Teile von den großen Modemarken, deren Preis-Leistungs-Verhältnis schlecht ist und die Quali auch nicht so dolle.

Danke für deine Anmerkungen. Es ist so, dass Geld im Grunde keine Rolle Spielt. Zusammen hat der ganze Kram 160 Euro gekostet und ich brauchte auch noch was für die Arbeit und Freizeit.

Aber ich glaube ich habe den Raw Thread nicht verstanden. Kannst du mir bitte mal 3 gute Beispiele für Raw Jenas geben die mir stehen könnten und die gut von Preis Leistung sind. Danke

 

 

 

bearbeitet von Heibo1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Heibo1

Achso, alle Teile zusammen nur 160 Euro? Dann ist der Pulli schon in Ordnung. Ich dachte, du hättest soviel bezahlt, wie auf der Website angegeben.

Unten habe ich einen älteren Beitrag von mir zitiert, da steht noch weiteres zum Thema "Raw-Jeans"-

Also Raw-Jeans sind dem Namen nach vor allem unbehandelte Jeans, die keine Waschungen haben, irgendwelche mechanische Bearbeitung für einen "used look" und sind meist, wenn neu dunkelblau. Meist gehen sie auch beim ersten Mal waschen etwas ein "Shrink to fit". Heute versteht man unter Raw-Jeans Jeans aus höherwertigem Denim, so wie er vor Jahrzehnten gefertigt wurde, als man den Jeans noch ihre Vergangenheit als Arbeiterhose ansah. Sie werden oft auf speziellen klassischen Webstühlen gewebt, und haben oft noch eine Webkante "selvedge". Der Stoff ist griffiger, robuster und dicker. Eine normale Levis 501 hat ungefähr 11 oz Gewicht  pro square yard. Bei guten Raw-jeans geht es bei 13 oz los und kann schon mal 24oz betragen.)

Zum einen macht das die Jeans natürlich robuster, zum anderen bekommst du mit der Zeit Tragespuren und einen urigen Look, den du bei den Standardjaeans niemals hinbekommst, und natürlich nicht zu verghleichem mit "used look" Jeans mit seltsamen Waschungen und Rissen.

Raw-Jeans wäscht man eigentlich nicht. (Nur neu, wenn "shrink to fit", setzt man sich in die warme badewanne oder springt mit der Jeans in den seee, damit sie sich der Körperform anpasst. ;-) ) Es reicht diese beim Duschen ins Bad zu hängen. Oder nur mal kalt mal duchzusülen. aber erst nach einigen Monaten Tragezeit, damit  sie auch gescheite Tragespuren bekommt. Ich poste morgen Bilder und drei Kauf-Vorschläge für dich.

 

P.S.: "Geld spielt keine Rolle" ist natürlich super...

 

Am 18.6.2011 um 11:08 , jon29 schrieb:

Es gibt den Effekt nicht in dieser Weise, weil sie ja gewaschen wurden und mechanisch behandelt.

Auch bekommst du den wirklich urigen Jeanslook, nur bei besserem Denimstoff- Er muß schon etwas dicker sein, auch anders gewebt. Qualitätsjeans sind sogenannte "Selvagejeans", wo die Webkante noch zu sehen ist, und der Stoff dadurch sich nicht auflöst.

dickies_02.jpg

Von Designermarkenist abzuraten, da du immer den Namen mitzahlst. Die besten Jeans kommen aus Japan. Da gibt es wirklich kleine freakige Firmen, die auf 80 Jahre alten Webstühlen exklusivsten Denim herstellen bis zu einer Stärke von 24oz. (Levis 501 hat so 10-12) Die altern natülich ganz anders und bekommen einen Look, den du mit einer H&M Jeans natürlich niemals erhälst und auch niemals neu als "used Look" oder beliebriger Waschung bekommst. . Kosten aber auch etwas, aber auf jedenfall die bessere Empfehlung als Diesel JEans oder von Dior für 200.- Euro.

Als gute Marken gelten:

Naked & famous

APC

Evisu

Edwin

Nudie

Levis, die STF-Modelle

Naked & famous

Iron Heart

Momotaro

Samurai

3 sixteen

Pure Blue Japan

 

Ac

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also heute mal drei Vorschläge.

Pike Brothers

https://www.classic-kontor.com/Clothing/Pants-Shorts/Pike-Brothers-Roamer-Pant-1958-15oz::402.html

Klassiche Passform, wahrscheinlich so wie alte 501,  guter PLV

Eine Nudie:

https://www.nudiejeans.com/de/product/lean-dean-us-selvage

Schmale Passform, für dich als schlanken Kerl durchaus empfehlenswert. Presswurst darf es aber auch nicht sein, so wie auf dem Foto ist ok. vorsicht, nudie bietet Jeans in unterschiedlichen Qualitäten an, deswegen so unterschiedliche prreise

 

Iron Heart

https://www.ironheart.co.uk/bottoms/ih-666s-21.html

High End, in ganz dickem Denim. Schmale Passform, aber wahrscheinlich nicht ganz so schlank wie die Nudie. Wirklich top.

https://www.ironheart.co.uk/bottoms/ih-666s-21.html

Wenn die Jeans etwas zu lang sind, macht es nichts, man krempelt die owieso oft um. nur die weite sollte passen. Frage auch beim Kundensupport immer nach, ob die Jeans noch etwas eingehen (shrink to fit) oder nicht.

 

und so sieht deine Jeanns aus, wenn du sie richtig behandelst: kein Waschen die ersten sechs Monaten, nur lüften, in ddie dusche hängen. bei regelmäßigem tragen, also alle zwei Tage oder täglich, wenn du sie seltener trägst solltetst du sie entsprechend später waschen. dann aber nur kalt mit wenig Waschmittel.

0b45a9da489f403b96442dc023349909.jpg

 

 

 

bearbeitet von jon29
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Vorschläge. Jetzt habe ich auch verstanden, worum es geht. Ich hatte das komplett missverstanden. Es ist schon interessant, eine Hose von einem Schneider in der Schweiz, die in Portugal hergestellt wird, kostet 290 Fr. Auch der Stoff ist ähnlich. Aber das müsste ich noch mal gegenrechne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.8.2017 um 17:34 , Heibo1 schrieb:

Vielen Dank für die Vorschläge. Jetzt habe ich auch verstanden, worum es geht. Ich hatte das komplett missverstanden. Es ist schon interessant, eine Hose von einem Schneider in der Schweiz, die in Portugal hergestellt wird, kostet 290 Fr. Auch der Stoff ist ähnlich. Aber das müsste ich noch mal gegenrechne.

Ich rate davon ab. Als Newbie, weißt du ja nicht, was für ein Stoff da  wirklich gut ist (darauf kommt es bei der Jeans an). Die Optik des (neuen) Stoffes ist es alleine nicht, erst Recht nicht, wenn du ihn nur auf Fotos siehst. Dann: Du musst immer die Schneiderkosten abziehen, die bei einer Maßhose  nicht unerheblich sind. Wenn du nicht irgendwelche extremen körperlichen Besonderheiten hast, brauchst du keine geschneiderte Hosen. Kaufe dir dann lieber gleich die Iron Heart in der richtigen Größe. Wenn sie trotzdem nicht optimal passt, kannst du sie für kleines Geld immer noch beim Änderungsschneider anpassen lassn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 31.8.2017 at 5:51 PM, jon29 said:

Ich rate davon ab. Als Newbie, weißt du ja nicht, was für ein Stoff da  wirklich gut ist (darauf kommt es bei der Jeans an). Die Optik des (neuen) Stoffes ist es alleine nicht, erst Recht nicht, wenn du ihn nur auf Fotos siehst. Dann: Du musst immer die Schneiderkosten abziehen, die bei einer Maßhose  nicht unerheblich sind. Wenn du nicht irgendwelche extremen körperlichen Besonderheiten hast, brauchst du keine geschneiderte Hosen. Kaufe dir dann lieber gleich die Iron Heart in der richtigen Größe. Wenn sie trotzdem nicht optimal passt, kannst du sie für kleines Geld immer noch beim Änderungsschneider anpassen lassn.

Welche Größe brauche ich denn von dem Modell?:

https://www.ironheart.co.uk/bottoms/ih-666s-21.html

Ich habe in einer Mustang W32 und L32

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.9.2017 um 17:57 , Heibo1 schrieb:

Welche Größe brauche ich denn von dem Modell?:

https://www.ironheart.co.uk/bottoms/ih-666s-21.html

Ich habe in einer Mustang W32 und L32

Also laut Seite geht die Hose nicht mehr ein. Sie wird sich aber mit der Zeit etwas weiten. Ich würde also die Größe 31 wählen, aber vorher noch mal nachsehen od der er nachfragen, ob du die Hose zurückschicken kannst, wenn sie nicht passt.

 

Ansonsten ist das eine Hose mitausr sehr dickem Stoff, der aber recht weich im Vergleich ist, was bei der Dicke aber komfortabler ist. Ansonsten sind die RAw-Jeans etwas härter.
Auf jedenfall eine tolle Hose.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 minutes ago, jon29 said:

Also laut Seite geht die Hose nicht mehr ein. Sie wird sich aber mit der Zeit etwas weiten. Ich würde also die Größe 31 wählen, aber vorher noch mal nachsehen od der er nachfragen, ob du die Hose zurückschicken kannst, wenn sie nicht passt.

 

Ansonsten ist das eine Hose mitausr sehr dickem Stoff, der aber recht weich im Vergleich ist, was bei der Dicke aber komfortabler ist. Ansonsten sind die RAw-Jeans etwas härter.
Auf jedenfall eine tolle Hose.

 

Was meinst du zu solchen Schuhen:

https://www.denimandiron.com/produkt/9016-beckman-hellbraun-kopieren/

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, empfehle ich hier oft. Aber immer darauf achten, dass sie gut passen, sonst ist es rausgeschmissenes Geld.

 

Zur Jeansgröße nochmal. die Beine könnten etwwas länger sein, das macht aber nichts, weil man solche Jeans eh oft umkrempelt. Wichtig ist die Weite.

 

----

Zur Passformn von Schuhen

http://www.edmeier.de/knowhow/images/Passform.pdf
 

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.