Worin investieren?

57 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Aber ist es mit Kryptowährungen nicht auch so dass sie an Wert verlieren und ich mir dann immer weniger davon kaufen kann? Also sagen wir der Bitcoin Kurs sackt um die Hälfte ab - ist das nicht so was wie Inflation? Ich habe immer noch die gleiche Coinmenge kann mir aber statt einem Computer nur noch eine Maus leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist in der Tat so (bei Bitcoin). Das ist bei jedem System so, bis es eine kritische Masse erreicht hat und sich dadurch die Volatilität verringert. Mal abgesehn davon, dass Bitcoin im Moment durch Transaktionsgebühren und Kursschwankungen, nicht als sinnvolles Zahlungsmittel fungieren kann und wahrscheinlich niemals wird. Die Volatilität wird von einigen Projekten durch eingebaute Inflation und Deflation im Zaum gehalten, die natürlich auch erst nach großer Adoption etwas ausrichten kann. Andere Projekte "peggen" ihre Währung an Assets wie Gold oder einfach am USD und wieder andere Projekte haben Stabilisierungsmechanismen und wollen die Kaufkraft direkt an die Güter binden. 

Davon aber mal abgesehen, die wenigsten Projekte wollen überhaupt Zahlungsmittel werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, SimoneB schrieb:

ist das nicht so was wie Inflation? Ich habe immer noch die gleiche Coinmenge kann mir aber statt einem Computer nur noch eine Maus leisten.

Nee, da hast du Inflation nicht verstanden. Du kannst du sogar MEHR für dein Geld kaufen, weil der Computer zwar plötzlich doppelt so teuer ist, aber durch den technischen Fortschritt dreimal mehr Leistung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Nachtzug schrieb:

Nee, da hast du Inflation nicht verstanden. Du kannst du sogar MEHR für dein Geld kaufen, weil der Computer zwar plötzlich doppelt so teuer ist, aber durch den technischen Fortschritt dreimal mehr Leistung hat.

Ich glaube eher dass du es nicht verstanden hast. Inflation geht einher mit der Minderung der Kaufkraft. Computer ist vielleicht ein schlechtes Beispiel und ich rede auch nicht von Steigerung um 1% in Deutschland. Ich habe als Kind extreme Inflation gepaart mit Entwertung der Währung erlebt. Da wurden in den Supermärkten Nullen an die Kassen mit Tixo dazugeklebt und neue immer größere Banknoten rausgegeben. Heute konntest du dir für einen Hunderter ein T-Shirt kaufen morgen vielleicht noch Kaugummis. Die Leute haben das Geld entweder schnell ausgegeben oder gegen "harte" Währungen (v.a. DM) getauscht.

Meine Frage war warum Bitcoin vor so was gefeilt sein soll. Eine Währung ist immer an den Glauben an die Kaufkraft gebunden. Wurde früher noch mehr durch Gold abgesichert aber die Scheine an sich sind nur Papier. Wenn alle plötzlich das Geld abheben oder loswerden wollen funktioniert es nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein Posting war ironisch gemeint, weil unsere "offizielle" Inflationsrate (u. A.) so getürkt wird und uns Preisstabilität vorgaukelt, obwohl alles immer teurer wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Nachtzug schrieb:

mein Posting war ironisch gemeint, weil unsere "offizielle" Inflationsrate (u. A.) so getürkt wird und uns Preisstabilität vorgaukelt, obwohl alles immer teurer wird

Quelle?

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.6.2018 um 13:14 , suchti. schrieb:

Quelle?

Google!!  1,8% Inflation; 0,01% Zinsen auf der Bank im Grunde genommen haben es die Zentralbanken geschafft, die größte Blase der Geschichte zu schaffen, wo sogar das Halten von Geld auf den Banken zu Verlust führt.

 

@SimoneB deine Definition ist falsch. 

Wikipedia: mit Geldentwertung und Preissteigerungen verbundene, beträchtliche Erhöhung des Geldumlaufs im Verhältnis zur Produktion. 

Beim Bitcoin steigt nicht der Geldumlauf im Verhältnis zur Produktion. Deswegen kann man nicht von Inflation sprechen. Der Bitcoin ist aber auch nicht als Währung sondern als ein Rohstoff zu sehen, da er ebenfalls gefördert wird. Wie man das ganze persönliche sieht, ist jedem selber überlassen. Trotzallem kann man mit ihm bezahlen, aber im Grunde genommen, kann man auch mit Gold zahlen... 

bearbeitet von Kutusow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.