Von "unbekannt" zu ziemlich vertraut und zurück in 24 Stunden

3 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 21

2. Alter der Frau: (noch) 18

3. Anzahl der Dates: 1

4. Etappe der Verführung: Makeout, meine Hand hinten in ihrer Hose und ihrem BH, ohne dass es dazu kam, dass sie sich/ich sie auszog/ausziehen konnte.

5. Ich habe eine HB im Sinne der Kunst der Verführung, "ich höre öfter dass ich frech bin", "ich bin aber der Erste, der sich das nicht gefallen lässt" nachdem ich sie eigentlich nur in einer Whatsapp-Gruppe meines Studiengangs mit einem anderen interessanten HB, das ich eigentlich anschreibe wollte, verwechselt. HB um die es geht denkt aber, dass das von mir nur ein Plan war. Ich habe das Ganze offen gelassen und nicht vollständig aufgeklärt. Einen Tag nach dem versehentlichen Anschreiben haben wir uns also zum Film gucken bei ihr getroffen. Ich musste mir eine Stunde Gelaber über die Beziehungsprobleme ihrer Freundinnen oder darüber dass sie ja überhaupt nicht eifersüchtig sei etc anhören, bis es dann zum Film kam. Ich lag in ihrem Bett, sie zunächst an der Wand gelehnt, weil sie ja einschlafen würde, wenn sie neben mir liegt. Nach zwei Minuten hatte ich sie dann so weit, dass sie zwischen mir und Fernseher lag. Ich fing von hinten mit Berührungen an den Haaren, im Gesicht, am Hintern an, bis sie sich gierig rumdrehte um mich zu küssen. Ab da waren die Filme eigentlich nur noch für den Hintergrundsound zuständig. Es ging hin und her, mal saß sie in der Reiterposition auf mir und gab - mit Hose - Vollgas, mal schmiss ich sie um, legte mich auf Sie und lies sich durch die Hose intensiv spüren, wie sich Missionar mit mir anfühlt. So ging das Ganze weiter und ich versuchte extrem zu eskalieren, immer wieder versuchte ich nach einem Block ihre Hose oder ihren BH zu öffnen, sie nahm meine Hand lieber zurück auf ihren Oberschenkel oder eben in ihre Hände, bis sie dann irgendwann auch noch an mich angekuschelt einschlief. Irgendwann als ich nochmal versuchte, sie zum Küssen zu animieren, sagte sie dann dass sie sehr müde sei und ich ging, weil das für mich wie eine Aufforderung klang. Für mich war das Ganze zunächst super: ich habe alles versucht, sie war auf Zärtlichkeiten aus und würde bestimmt versuchen, mich dazu zu bringen mehr von ihr zu wollen als in ihre Hose und wenn ich beim zweiten Mal mit dem Wissen von heute weniger offensiv rangehe und erstmal nur küsse, bis sie von sich aus anfängt mehr zu wollen, läuft das bestimmt. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, beim zweiten Mal nur zu küssen und einen Film zu schauen, ohne wieder zu versuchen, sie zu layen, weil ich mir mit ihr mehr vorstellen kann. 

Allerdings kam es nicht zum zweiten Mal. Bereits in der selben Nacht fiel mir noch auf, dass sie meine Nummer gelöscht hat, was mich extrem verwirrte. Klar, Leute die um alles in der Welt versuchen beim ersten Date zu eskalieren können creepy wirken und eine Frau abschrecken. Dann hätte sie allerdings nicht gesagt "ich bin normalerweise nicht so leicht zu haben" oder wäre friedlich in meinen Armen eingeschlafen und überhaupt: ein liebevoller Kuss und ein "komm schon, bitte" als erneute Aufforderung, ihr Oberteil zuzumachen, der ich dann auch, anders als einige Minuten zuvor, nachkam ist für mich etwas Anderes als ein "ich habe keinen Bock mehr auf dich, kannst du bitte gehen?". Und für mich auch eher ein Versuch, etwas Liebevolles in mir zu erkennen, weil sie ja schließlich anschließend sowieso geschlafen hat, vermutlich nicht in dem Oberteil.

Leider habe ich mich selbst betaisiert und konnte es am nächsten Tag nicht aushalten, darauf zu warten, ob sie sich trotzdem nochmal bei mir meldet. Ging dann so:

V: du löscht meine Nummer?

HB: wie bist du darauf gekommen? 

V: Warum ist das jetzt wichtig?

HB: hab nur gefragt

V: ums beim nächsten Mal besser zu machen?

HB: was meinst du?

V: damit es der nächsten Person nicht auffällt?

HB: wie fällt es denn auf?

V: hab deine Nachricht von gestern Nachmittag geöffnet und der Online-Status war weg ;-)

HB: warum interessiert dich das so?

V: Habe noch nie eine Frau erlebt die auf nem Typen einpennt und dann sobald er aus dem Haus ist seine Nummer löscht, alleine sich die Mühe zu machen. Ja, wenn es für dich schon merkwürdig ist, dass mich das interessiert, dann gut, keine Ahnung wie du solche Abende dann nennst aber viel Erfolg weiterhin. :-D

HB: So bin ich halt

HB: was für Abende? 

V: One-Night-Kiss?

HB: ja mehr wäre auch nicht passiert und es hat auch nicht den Anschein gemacht als wolltest du noch was von mir wissen

V: Hätte ich gewusst, dass das ne einmalige Sache ist hätte ich mich von dir nicht vorher ne Stunde volllabern lassen und wäre gegangen als du mir das erste Mal meine Hand weggenommen hast oder hätte dir mit Sicherheit nicht dein Oberteil zu gemacht :-D 

HB: naja für mich kam das anders rüber. hast aber auch nicht locker gelassen. aber gut dass ich dich voll gelabert hab, nett.

V: verstehe nicht ganz warum du mit mir über Beziehungszeug sprichst wenn du eigentlich Bock auf ein One-Night Stand ohne zu ficken hattest

HB: hatte ich gar nicht, weiß nicht wie du darauf kommst

(zu dem Zeitpunkt habe ich mich in der Position des "Verarschten" gefühlt, weil ich dachte, sie sei diejenige die mich quasi für nen Abend ausgenutzt hat, um das Ganze anschließend zu beenden. Anschließend nutzt sie genau das Gegenteil als Begründung für das Löschen meiner Nummer. Ich habe ja anscheinend nur was Einmaliges gewollt, sie dachte ich werde mich sowieso nicht mehr melden etc. Mehrmals, "es kam aber so rüber, als wolltest du nur was Einmaliges" bis von mir schließlich ein "dann kams halt so rüber" kam, seitdem Freeze ihrerseits. 

 

Vorlesungen zusammen haben wir Montags und Freitags. Sonntag habe ich sie angeschrieben, Montag haben wir uns zum ersten Mal getroffen, in den Vorlesungen gesehen noch nie. Mein Ziel ist es, nochmal bei ihr zu starten, da ich Potential für etwas Langfristiges sehe. Ich möchte morgen (die erste gemeinsame Vorlesung nach dem Trefen und dem Freeze) die Möglichkeit nutzen, ihr durch mein Erscheinen und eventuell durch die Anwesenheit befreundeter Kommilitoninnen das Gefühl zu geben, dass ich doch ein ganz geiler Typ bin, der zudem auch relativ nett zu anderen Frauen wirken kann und dass man es sich nicht entgehen lassen sollte, wenn dieser sich Gedanken darüber macht, was nach einem Treffen passiert und ob das Ganze sogar eine Zukunft hat. Anstatt ihn nur zu fragen "warum interessiert dich das so, kam so rüber als wäre dir das eh egal"

 

Meine Fragen: Ich habe Einiges falsch gemacht, wie gehe ich in Zukunft besser vor? Wie sollte mein Frame sein, falls sie sich nochmal bei mir meldet? Sollte ich bewusst herausfordern, dass sie mich morgen sieht und dafür den langen Weg durch den Hörsaal machen oder bewusst unauffällig sein (sie weiß von mir, dass ich immer hinten sitze und ich bin überzeugt, dass sie auch ohne dass ich von vorn an ihr vorbeigehe nochmal über meine Präsenz nachdenkt :-D

 

 

 

bearbeitet von vipimp
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das weis man ja gar nicht wo man anfangen soll.

vor 1 Stunde, vipimp schrieb:

weil ich mir mit ihr mehr vorstellen kann. 

ein date und du kannst dir mehr vorstellen? das ist nix gut mein freund. Falsches mindset

 

vor 1 Stunde, vipimp schrieb:

Allerdings kam es nicht zum zweiten Mal. Bereits in der selben Nacht fiel mir noch auf, dass sie meine Nummer gelöscht hat, was mich extrem verwirrte. Klar, Leute die um alles in der Welt versuchen beim ersten Date zu eskalieren können creepy wirken und eine Frau abschrecken.

Du hast nichts falsch gemacht, du wolltest vögeln (was normal ist wenn man mit einer frau im bett liegt) und sie nicht. Es ist nicht creepy solange du bei einem klaren nein aufhörst. Alles okay.

Das sie nach so einem abend deine nummer löscht ist doch ein klares signal an dich, das sie kein bock auf dich hat. Warum ist dann doch aber auch egal. Ich hätte besseres zu tun als mit einer frau nach dem ersten date auszudiskutieren warum sie meine nummer löscht. Sie wird schon ihre gründe haben, sagen wird sie dir aber in 95% der fällen aber nicht die wahrheit.

Ich würde da eher mich hinterfragen was ich beim nächsten mal besser bzw. anders machen kann. Das heißt aber nicht zwangsweise das ich etwas falsch gemacht habe.

Mein ratschlag an dich: Lass sie bloß in ruhe nach deiner peinlichen WA Aktion, mach dich nicht noch mehr zum affen. Falls sie sich tatsächlich doch noch mal melden sollte, tue so als wäre nichts gewesen und mach ein neues date aus. Ganz normal weiter eskalieren (aber bitte mit empathie) bis zum block.

vor 1 Stunde, vipimp schrieb:

Mein Ziel ist es, nochmal bei ihr zu starten, da ich Potential für etwas Langfristiges sehe.

Wie kommst du bitte zu diesen dämlichen schluß? Sie hat deine nummer nach dem ersten Date gelöscht und du findest sie toll? was ist das denn für eine logik?

bearbeitet von Problemkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast es dir mit dem whatsapp-rumgeweine vermutlich komplett zerschossen.

Über was langfristiges solltest du bei der vorgeschichte und ihrem komplett unreifen verhalten gar nicht nachdenken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.