Wie mit psychisch verwirrten umgehen?

55 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

"Was sagt das nun über dich aus, daß du immer so Bekloppte anziehst?!"

Auf diese Aussage hatte ich hier eigentlich nur gewartet.

Solche Gestörten nutzen sogar dieses Forum hier, um sich ungefragt zu inszenieren.

Hatte erst Gestern so nen Psycho.

Letztendlich gibt es zwei Optionen, Kampf oder Flucht.

Hier in dem Fall bringt es nichts nett zu plaudern, denn dann wirst du solche Spasten nie mehr los. Freundlichkeit ist hier komplett fehl am Platz.

Wozu nett sein? Nett sind nur Arschlöcher.

Da hilft nur Klartext!

Kurzer Hinweis, daß dies hier ein öffentlicher Ruhebereich ist und du zu arbeiten hast.

Du kannst nun Glück haben, daß die Alte das Weite sucht oder Sie bleibt einfach sitzen.

Wenn Sie sitzen bleibt, dann kannst du dich aber nicht mehr richtig auf deine Arbeit konzentrieren, außer du hast ein dickes Fell.

Insofern ist hier der Ratschlag sich SOFORT nach einem anderen Sitzplatz umzusehen, hier dann die Konsequenz.

 

Also für die Zukunft. Wenn du registrierst, daß es sich hier womöglich um eine geistig ungesunde Person handelt, gar nicht lange überlegen und diese Person schneiden und einfach einen anderen Platz wählen.

Man erkennt Sie auch recht leicht.

Wie unterscheidet man einen aggresiven von einem friedlichen Hund? Der aggresive Hund hat dieses nervöse Suchende in seinem Blick. Er sucht deinen Blickkontakt.

Bei so Bekloppten ist es dasselbe. Die fokussieren sich nicht auf irgendeine Tätigkeit. Nein, ihr Blick wandert unablässig in ihrer Umgebung umher.

Sie suchen ihr Opfer.

bearbeitet von IchHatteSieAlle
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast recht verklausuliert angesprochen dass du in Ruhe gelassen werden willst. Das ist gut, weil es eine besonders nette Variante der Abfuhr ist. Es funktioniert jedoch nur falls du mit einem sozial kompetenten Gegenüber kommunizierst. Manch einem muss man Dinge aber auch deutlicher erklären. Sprachlich ist aber hier noch viel Raum zur Eskalation. Beispiele wären zum Beispiel (in Konfrontationspotential und Unfreundlichkeit zunehmend aufgelistet):

Ich möchte mich nicht unterhalten
Sei bitte ruhig

Therapier mal wen anders

Nerv mal nicht

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Leute die irre sind nicht eingehen, sondern einfach nur in totaler funkstille  anstarren. Das löst in einer Irren person einen Moment der Selbstreflektion aus. Irre Person realisiert sie ist irre und selbst das problem  der Situation-> wendet sich von dir ab -> Du hast mit möglichst wenig Aufwand deine Ruhe. Ich persönlich zähle zu den Menschen die häufig angesprochen werden. Meistens von irren, in seltenen fällen von HB's die durstig nach einem Mann sind. Aber ich habe standards was ich erlaube und was nicht. 

Wenn man höflich ist ist alles cool, aber ich möchte keinen Untermenschen der mir von der Seite kommt und mir "KCHAAALLLOOOOO" in's Ohr schreit


LG Bersi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, Completeberserker schrieb:

Auf Leute die irre sind nicht eingehen, sondern einfach nur in totaler funkstille  anstarren. Das löst in einer Irren person einen Moment der Selbstreflektion aus

Naja, ich glaube eher diese selbstreflektion ist genau das, was bei denen verloren gegangen ist. Da wird glaube ich nichts ausgelöst, weil für die „kranke“ Person die „Krankheit“ ja der Normalzustand ist.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.6.2019 um 15:05 , Completeberserker schrieb:

Auf Leute die irre sind nicht eingehen, sondern einfach nur in totaler funkstille  anstarren. Das löst in einer Irren person einen Moment der Selbstreflektion aus.

Aufgrund von Erfahrung mit dem enstprechenden Personenkreis bin ich anderer Meinung. Die merken meist gar nicht - also wenn sie richtig irre sind, dass sie angestarrt werden. Bei ihnen ist der Realitätsabgleich und die Verarbeitung von Informationen in hohem Maße gestört.

Daran merkt man ja gerade, dass jemand psychotisch ist. Weil es nicht gelingt, einen persönlichen und empathischen Kontakt mit der Person herzustellen.

bearbeitet von Lodan
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.