DHV Dosierung - eure Vorgehensweise?

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe im Bereich DHV ein paar Dinge vorzuweisen und bemerkt, dass ich bei den letzten Dates recht ambitioniert damit umgehe, diese allesamt unterzubringen im Verlauf des Gesprächs. Meine Erfolgsquote ist bei Dates (sie will weitere Treffen, zeitnah FC) ist nun nicht so schlecht. Aber ich denke eher, dass mich der recht hohe Anteil DHVs eher nicht zum Vorteil gereicht. Ich vermute mal es gibt vllt. zwei Gedankengänge die eine Frau hier treffenderweise haben könnte:

  1. Was kann ich ihm denn eigentlich bieten? Reicht das was ich bin für ihn überhaupt? (Frauen die eher einen geringeren Selbstwert haben)
  2. Der scheint es ja nötig zu haben die ganze Zeit DHVs zu spielen, hat er ein Selbstwertproblem - ist wohl sehr statusfixiert (Frauen die mit sich im Reinen sind usw.)

Und ja in der Tat, wenn ich mal tief in mich horche, dürfte es eher so sein, dass ich auf Grund eines IG Konflikts denke, ich müsste dies bringen, um Attraction zu erzeugen. Dies kann teilweise so weit gehen, dass ich im Gespräch mit einer HB während sie was erzählt nur halb zuhöre und schon wieder gedanklich damit verstrickt bin, wie ich als Antwort den nächsten DHV unterbringe, um sie mehr für mich zu gewinnen. Ich bringe dies auch zu Anfang recht subtil rüber und man merkt deutlich, dass die Frau einen dann anders sieht (positiv, erfahren usw.). Ich komme dann aber nicht mehr richtig los und bringe bei jedem weiteren Date solche Stories ein und das dürfte dann irgendwann schon auffallen - also dann eher kontraproduktiv wirken.

Die Schlussfolgerung ist augenscheinlich einfach. Aber es in der Praxis zu ändern fällt mir sehr schwer. Sie erzählt von einem Club, wo man den Inhaber kennt und soll dies zurückhalten? Sie erzählt von ihrer neuen Wohnung, fragt seit wann man in der Stadt wohnt und dann erzählt man nicht von der tollen Dachterasse? Sie sagt etwas zum Beruf und ihren Bewerbungen und man hilft einfach mit Tipps, ohne den DHV Nebensatz zu bringen, dass ich als Unternehmer jährlich hunderte Bewerbungen sehe und daraus ableite, was Eindruck schindet, hängen bleibt und was nicht? Sogesehen mache ich den DHV nicht nur der Attraction wegen, sondern auch um dem Gesagten von mir Substanz zu geben, nach dem Motto: Ich kenne mich da aus, weil...

Ein Problem damit auch Schwächen zu zeigen oder ehrlich zu sagen, wenn ich zu etwas keine Ahnung habe, habe ich nun nicht. Ich gebe durchaus auch Komplimente zurück, versuche wenn es so ist, positiv hervorzuheben, dass sie doch viel schlauer ist als ich usw. Verschmitztes Lächeln: "Ich stehe auf Frauen die schlauer sind als ich - ich Blicke da nicht durch ;)".

Ich denke aber dennoch ich übertreibe es bei den DHVs, da ich oft wenn HB zum Thema x etwas sagt, ich auch ungefragt eine Antwort / meine Meinung/Erfahrung zum Thema erwähne.

Wie macht ihr das?

bearbeitet von revir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, revir schrieb:

Dies kann teilweise so weit gehen, dass ich im Gespräch mit einer HB während sie was erzählt nur halb zuhöre

Ein Ansatz wär das du mal in der Gegenwart bleibst. Also wirklich im Gespräch. Mit Neugier bei dem Mädel.

Anders gesagt: Dich selbst nicht so wichtig nimmst. Das kommt in deinen Threads so unten runter raus, siehe auch deine Aggressionen im Club.

Hast du eine Idee woher deine Glaubenssätze kommen? Also das du "Attraction erzeugen musst" indem du irgendwelche Sachen vorzeigst?

In den Grundzügen hilft dir vielleicht Patrick's Antwort von hier weiter:

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Helmut schrieb:

Hast du eine Idee woher deine Glaubenssätze kommen? Also das du "Attraction erzeugen musst" indem du irgendwelche Sachen vorzeigst?

Es ist ja soweit in zahlreichen PU Büchern niedergeschriebene Theorie, dass man mit dem demonstrieren eines gewissen sozialen Status erfolgreicher ist. Ich denke eher, dass ich durch die DHVs nachher einen Anspruch an mir selbst aufbausche, den ich als nun mal auch normaler Mensch kaum noch gerecht werden kann. Da eben alle guten Facetten auch ihren Schatten haben. Vom Outfit sieht man mir auch nicht unbedingt an, dass ich einen hohen Status repräsentieren will, vom Auto auch nicht - fahre zwar gerne mal nen sportliches Auto, aber würde mir selbst nie eins kaufen, da es mir schlichtweg dies nicht wert wäre. Latente Gewissenskonflikte gibt es hier also schon. Auf der einen Seite will man bodenständig sein, sich nicht so ernst nehmen, weniger Ego und kommuniziert doch mutmaßlich häufiger mal was anderes.

Ansonsten denke ich vllt. muss ich etwas kompensieren, da aktuell noch Übergewicht (arbeite dran, habe an sich aber mit Gesicht, Körpergröße usw. Glück von Mutter Natur gehabt) und ich meinen SC erweitern muss nach der Trennung vor nem halben Jahr. Hier sehe ich einfach meine Defizite, die ich anderweitig kompensiere versuche? Hier hat sich einiges zerstreut, ich musste vieles in meinem Leben neu sortieren, habe viel zum Thema Persönlichkeitsentwicklung gelesen, worauf es ankommt glücklich zu sein usw. Aber selbst damals vor ein paar Jahren in sehr trainierter Form und mit großem SC, wurde ich Selbstzweifel nie ganz los, da war es dann die Ausbildungssituation, dass man noch bei den Eltern wohnte whatever.

Ich habe nun wirklich schon einiges dazu gelesen, dass es zum Glücklich sein nicht viel mehr als eine Entscheidung und einfach Selbstliebe braucht. Aber in der Praxis sieht man dann eben doch, wie die Frau darauf anschlägt, wenn man mal ein DHV spielt und wenn ich mir vergegenwärtige, worauf ich bei mir besonders stolz bin, dann eben darauf damals hohe unternehmerische Risiken eingegangen zu sein (die eben andere nicht bereit wären einzugehen), quasi alles aufs Spiel gesetzt zu haben, extrem viel geschafft zu haben und nun erfolgreich mit entsprechenden Freiheiten aber auch viel Verantwortung zu sein. Ich wüsste, wenn man mir alles wieder nimmt, könnte ich es mir in ein paar Jahren wieder aufbauen. Würde ich Millionen erben oder im Lotto gewinnen, könnte ich daraus keinen Stolz / Selbstwert ziehen, dass kann ich recht klar sagen. Auch bin ich stolz, dass ich recht konsequent nach meinen Prinzipien lebe, sehr ehrlich bin, beständig daran arbeite ein besserer Chef zu werden, bereit bin Fehler einzugestehen usw. Das war aber nicht immer so und ist ebenso kein leichter Weg. Aber gerade wenn ich auf diese Unternehmer Geschichte z.B. sehr stolz bin, es einen großen Teil meiner Zeit ausmacht, ist es doch irgendwie üblich, dass man da auch immer wieder Gesprächsinhalte zu bringt? Ähnlich wie ein guter Musiker viele Stories von den Tourneen bringt?

vor einer Stunde, Helmut schrieb:

Ein Ansatz wär das du mal in der Gegenwart bleibst. Also wirklich im Gespräch. Mit Neugier bei dem Mädel.

Ich würde schon sagen, dass ich recht viele Fragen stelle - im Regelfall mehr als die HB umgekehrt zu mir. Mag aber vllt. auch daran liegen, dass ich oft ja meinen Input direkt bringe. Das muss ich noch lernen und will ich auch üben, mal einfach nur neugierig zu fragen und wenn keine Frage zurück kommt, dann eben auch dazu nichts zu sagen. Volle Präsenz bei den Worten der HB. Ich bin in Gesprächen oft sehr rational, dabei liegt ja auch so viel Knistern im Subtext, in der Adressierung von Gefühlen, dass sich jemand wirklich verstanden fühlt. Hier muss man dem Gesprächspartner aber eben sehr aufmerksam zuhören, arbeite ich dran.

vor 1 Stunde, Helmut schrieb:

In den Grundzügen hilft dir vielleicht Patrick's Antwort von hier weiter:

Hatte ich eben schon gesehen :). Ich habe nicht unbedingt den Anspruch überall der Beste zu sein, zumindest nicht mehr. Da bin ich einfach Realist und weiß, dass ich dies nie alles unter einem Hut bekommen würde. Dennoch habe ich z.B. den Drang nen Halbmarathon zu laufen und trainiere dafür. Ich weiß es gibt Leute die da vielfach besser sind und immer sein werden, aber hier vergleiche ich mich schon eher mit mir selbst und meinem bisherigem Stand. Habe ich noch nie geschafft und wäre für mich daher ein Erfolg, es in für mich guter Zeit zu schaffen.

Dankbarkeit, Leben im Jetzt, Achtsamkeit, Selbstliebe, Beschäftigung mit dem inneren Kind, Mediation sind alles Ansätze womit ich mich beschäftige. Aber da ich mich nun schon einige Jahre mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftige, weiß ich, dass sowas viel Zeit braucht. Ich war damals extrem schüchtern, absoluter Nice Guy und 0 Erfolg bei Frauen. Ich stehe nun schon ganz wo anders, habe Dinge verwirklicht, die ich damals für unmöglich hielt usw. Aber ich bin noch lange nicht angekommen und vielleicht ist es auch schön, dass man diesen Zustand im Leben wohl nie erreicht und beständig dazu lernen kann.

Wie handelst du das denn mit den DHVs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ganz einfach, du kalibierst bisschen über ihr. Sagen wir als Beispiel eine Skala von 10, dann schätzt du was für eine Skala dein HB hat. Sagen wir mal eine 6 und jetzt kalibierst du ~+1 oder 2. Muss du nicht so genau nehmen. Reicht schon, wenn du über ihr bist. Also bist du eine 7 oder 8. So wie du es beschreibst hast oben muss du wahrscheinlich bei manchen Mädels runter kalibrieren. Ist normal.

Sich selber schlechter machen sollte aber kein Problem sein oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne morgen bisschen mehr Detail, mein grober Eindruck ist jetzt gerade, speziell ausgehend von deinem zweitem Text, das du dich einfach nicht gehen lässt im Gespräch. So quasi wie der Unterschied zwischen Sex wo du abschaltest und Sex wo du dir Leistungsdruck machst die Frau zu befriedigen.

Ich kenn das aus meiner früheren eigenen Entwicklung, wenn ich statt im Gefühl agiere beim reden im Hinterkopf so einen kleinen Supercomputer habe, der jede Aussage bewertet und filtert bevor sie meinen Mund verlässt.

Spür mal ehrlich in dich rein: Sitzt da eine Angst im Umgang mit attraktiven Frauen? Irgendwas Altes was da anschlägt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten, agentmops schrieb:

Ist ganz einfach, du kalibierst bisschen über ihr. Sagen wir als Beispiel eine Skala von 10, dann schätzt du was für eine Skala dein HB hat. Sagen wir mal eine 6 und jetzt kalibierst du ~+1 oder 2. Muss du nicht so genau nehmen. Reicht schon, wenn du über ihr bist. Also bist du eine 7 oder 8. So wie du es beschreibst hast oben muss du wahrscheinlich bei manchen Mädels runter kalibrieren. Ist normal.

Sich selber schlechter machen sollte aber kein Problem sein oder? 

Ich finde es nicht einfach, da sich sowas doch konstant ändert. Initial eher optisch bedingt, später durch Charakter usw. festigt sich dann ein Bild. Mal angenommen die meisten Frauen, die ich treffe bewegen sich aktuell im Bereich einer 7 und ich schätze mich aktuell optisch auf eine 5. Woher weiß ich dann welcher DHV mich zu einer 7-8 macht? Dazu muss man ja auch erst mal wissen, was der Frau wie wichtig ist. Wirklich fest machen kann ich sowas erst, wenn ich deutlich vernehme, dass ich auf ihrer Prio Liste entsprechend weit oben stehe (will sich beständig treffen, FC kein Problem und für beide cool usw.). Da ist der DHV Talk überwiegend schon gelaufen.

vor 31 Minuten, Helmut schrieb:

Gerne morgen bisschen mehr Detail, mein grober Eindruck ist jetzt gerade, speziell ausgehend von deinem zweitem Text, das du dich einfach nicht gehen lässt im Gespräch. So quasi wie der Unterschied zwischen Sex wo du abschaltest und Sex wo du dir Leistungsdruck machst die Frau zu befriedigen.

Ist schon viel Wahres dran. Aber mit zu viel gehen lassen im Gespräch habe ich auch keine so guten Erfahrungen gemacht. Ich bin nun bei nem Date nicht besonders angespannt, da mir dies einfach mittlerweile in Routine übergegangen ist. Aber ich überlege ehe ich antworte schon kurz aus welchem Kontext ich nun etwas sage. Z.B. wenn sie sagt "machst du das eigentlich häufiger - also Frauen ansprechen?" würde ich intuitiv vllt. sagen "nein, nicht so oft" - hier bremst mich mein Kopf und sagt dann, dass ich zu meiner Haltung stehen soll, kein Nice Guy Kram machen. Ich sage dann "wenn mir eine Frau besonder auffällt - schon mal ja 😉". Initial würde ich vllt. also Nice Guy Kram sagen, um ihrer kommunizierten Erwartung gerecht zu werden. Durch das Überdenken befähige ich mich dann aber gerade dazu, so zu reagieren, wie es besser wäre - zur Sexualität stehen usw. da ich im Kopf weiß, dass dies zwar nicht unbedingt im Moment der Erwartung der Frau entspricht, ich aber gerade, wenn ich es dann trotzdem sage, wie es wirklich ist und nüchtern dazu stehe, hinten raus wieder erfolgreicher bin. Daher fällt es mir auch nicht schwer zu Schwächen zu stehen und diese offen anzusprechen, da mir mein Kopf sagt die Frau weiß es eh, wenn ich dazu stehe, dann sieht sie das doch eher positiv aufgelockert. Wenn ich merke ich habe es mit DHVs etwas überzogen, dann bringe ich dies auch mal bewusst, um wieder klar zu machen, hey alles gut, bin auch nur ein normaler Dude.

Es ist nun nicht so, dass ich jede Frau rumkriegen will. Ich hatte letzt auch mit einer zwei Dates und danach fand ich sie gar nicht mehr so interessant, wollte kein KC oder FC obwohl sie da sicher mitgemacht hätte.

Aber beim Sex habe ich das mit dem Leistungsdruck schon mal hier und da beim ersten, zweiten geplanten FC gehabt und dadurch keinen Hoch bekommen. Bzw. wurde dann wenn es losgehen sollte wieder schlaff. Selbst wenn ne Frau dann bläst - vllt. sogar gar nicht so schlecht, kann ich es manchmal nicht genießen, weil ich mir denke, sie erwartet nun das er hart wird oder ich komme. Ist dann aber nachher meist kein Problem mehr und dann kann ich es auch genießen und Frau kommt dann auch auf ihre Kosten.

vor 31 Minuten, Helmut schrieb:

Spür mal ehrlich in dich rein: Sitzt da eine Angst im Umgang mit attraktiven Frauen? Irgendwas Altes was da anschlägt?

Ich könnte nun nicht sagen, dass es da große Unterschiede zwischen den Attraktivitätslevels der Frau gibt. Hab nun echt lang drüber nachgedacht, aber wüsste da aktuell nichts. Ich habe in der letzten LTR halt den ein oder anderen PU-Fehler begangen, als ich dachte läuft doch alles von selbst und sah es kam anders. Nachdem ich nun vieles aufgefrischt und reflektiert habe, geht es auch darum dies alles in der Praxis wieder zu beherzigen, Dinge die noch nicht rund sind, anzugehen und möglichst nicht der Mensch zu bleiben, der ich die letzten Jahre war (Konsequenzen aus der Sache ziehen). Ich denke hierzu ist es schon wichtig, sein Tun recht aktiv zu reflektieren. Ausruhen auf den Erfolgen von damals, kann ich mich aktuell nicht.

Hatte heute einen NC und mit ihr den Abend über noch kurz etwas geschrieben. Habe die ganze Zeit keinen DHV gebracht und alles locker flrity gehalten. Hat mir was von ihrem Studium erzählt und mich dann gefragt, was ich beruflich mache. Bin nun einfach mal nur recht kurz darauf eingegangen und werde, wenn sie dem Date zusagt, mal versuchen zu schauen wie weit ich ohne große DHV Stories komme. Ich versuche es dann eher durch die Ausstrahlung usw. zu managen. Auch wenn es keine Frau aktiv ansprach, denke ich schon, dass man eine gewisse Unsicherheit transportiert, wenn man es offenbar nötig hat, einige DHVs unterzubringen.

bearbeitet von revir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, revir schrieb:
vor 6 Stunden, agentmops schrieb:

Ist ganz einfach, du kalibierst bisschen über ihr. Sagen wir als Beispiel eine Skala von 10, dann schätzt du was für eine Skala dein HB hat. Sagen wir mal eine 6 und jetzt kalibierst du ~+1 oder 2. Muss du nicht so genau nehmen. Reicht schon, wenn du über ihr bist. Also bist du eine 7 oder 8. So wie du es beschreibst hast oben muss du wahrscheinlich bei manchen Mädels runter kalibrieren. Ist normal.

Sich selber schlechter machen sollte aber kein Problem sein oder? 

Ich finde es nicht einfach, da sich sowas doch konstant ändert. Initial eher optisch bedingt, später durch Charakter usw. festigt sich dann ein Bild. Mal angenommen die meisten Frauen, die ich treffe bewegen sich aktuell im Bereich einer 7 und ich schätze mich aktuell optisch auf eine 5. Woher weiß ich dann welcher DHV mich zu einer 7-8 macht? Dazu muss man ja auch erst mal wissen, was der Frau wie wichtig ist. Wirklich fest machen kann ich sowas erst, wenn ich deutlich vernehme, dass ich auf ihrer Prio Liste entsprechend weit oben stehe (will sich beständig treffen, FC kein Problem und für beide cool usw.). Da ist der DHV Talk überwiegend schon gelaufen.

Ich glaube du hast mich da miss verstanden. Daher gehe ich näher drauf ein.

Der Skala fängt immer bei 0 an bei Beiden. Also bei dir und dein HB. Nehmen wir dein Beispiel sie ist eine 7 und bist eine 5 (Aussehen). Dann weißt du, es macht jetzt Sinn höher zu Kalabrien. ---> mit DHV Spikes/Story --->Ziel: Auf eine 8 oder 9 zu kommen. 

Du hast oben geschrieben woher du wissen willst was ihr wichtig ist. Weißt du nicht! Ist wie Nägeln köpfen 10 DHV Routinen und dann schaust du welche von denen Sitzt.  Meistens erkennt man daran das sie auf einmal viel Interesse zeigt ---> Sinn von DHVs

Aber das ist ja gar nicht dein Problem! Du willst ja wissen wie du runter kalibrieren kannst.

Es gibt bei mir 3 Methoden für runter kalibrieren

1. zurück lehnen und Tee trinken! // Wenn sie attacted ist wird sie mehr von dir wollen und dann muss du von ihr Gamen lassen^^ 

2. Runter kalibrieren mit disqualifier // Dich bewusst schlechter machen

3. Push Sie hoch // Ehrlich Komplimente über sie ob es Aussehen oder Charakter ist egal

Zu 1: ja das ist die berühmte Jugger Methode, wo du durch nichts machen eine Spannung erzeugst. ----> was mir auch schwer gefallen hat am Anfang

Und wenn sie dich was fragt kurze antworten gibst und dann Quantifikations Fragen an Sie stellst ---> und bei positiven Antworten du sie belohnst mit Komplimenten(Push sie hoch)

Zu 2: Nehme das Beispiel von dir oben: Dass du als Unternehmer jährlich hunderte Bewerbungen siehst und daraus ableiten kannst, was Eindruck schindet, hängen bleibt und was nicht.

Und jetzt ein disqualifier am Ende adden: Aber was weiß ich schon, ich bin ja auch nur ein Mensch vielleicht täusche ich mich da auch. 

3. Mache Komplimente was du wirklich an ihr gefällt. Und wiederhohle es in verschiedene Zeit Abständen.

Beispiel beim Aussehen: Sie hat einen geilen Arsch! Du Sagst: "Wow, ich musste schon die ganze zeit dahin schauen, jetzt muss ich das mal los werden! Dein Arsch ist wundervoll! So knackig und Rund! Einfach nur WoW."

Und das in laufe des Treffens wiederhohlen in verschiedene Variationen^^

Ist nur ein Beispiel! Aber funktioniert echt jetzt^^ 

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find's gut das du dich selbst so reflektierst und genau kennst. Das macht schon viel aus.

vor 7 Stunden, revir schrieb:

Aber ich überlege ehe ich antworte schon kurz aus welchem Kontext ich nun etwas sage. Z.B. wenn sie sagt "machst du das eigentlich häufiger - also Frauen ansprechen?" würde ich intuitiv vllt. sagen "nein, nicht so oft" - hier bremst mich mein Kopf und sagt dann, dass ich zu meiner Haltung stehen soll, kein Nice Guy Kram machen. Ich sage dann "wenn mir eine Frau besonder auffällt - schon mal ja 😉". Initial würde ich vllt. also Nice Guy Kram sagen, um ihrer kommunizierten Erwartung gerecht zu werden. Durch das Überdenken befähige ich mich dann aber gerade dazu, so zu reagieren, wie es besser wäre - zur Sexualität stehen usw.

 

Find ich total spannend. Also wenn ichs richtig verstehe, beschreibst du folgende Schichten die du zeigst:

_________________________________________________

Dein eigentlches Selbst (kennen wir nicht genau)

Eine einprogrammierte Schicht "Nice Guy" Verhalten ("Ich spreche keine Frauen an, ich suche nicht nach Sex, ich erfülle ihre Erwartungen...")

Eine kognitiive Schicht "Anti-Nice Guy Verhalten" ("Ja, ich suche nach Sex, ich scheiss auf ihre Erwartungen und mach mein Ding")

_________________________________________________

Wenn ich meine sich im Gespräch "gehen zu lassen", dann wär eigentlich die Idee aus der untersten Schicht raus, aus dem authentischen Selbst, das Gespräch laufen zu lassen. Jetzt sagst du: Wenn ich das tue, kommt mir meine alte Programmierung in die Quere und ich verhalte mich unauthentisch weil Nice-Guy. Und fährst dann mit einem kognitiven Gegenprogramm gegen dieses "unattraktive" Verhalten - dieses Gegenprogramm ist aber auch wieder unauthentisch.

Das is ein total nachvollziehbarer Ansatz, aber letztlich bedeutet es da sind zwei Schichten an Programm zwischen dem wer du bist und was du sagst/tust. Das muss ja voll anstrengend sein? Vor allem weil das "wie es besser wäre" ja auch wieder nur deine Interpretation/Vermutung/auswendig gelernten Ideen sind aus anderen Quellen bzw. ist es ja ausgelöst durch etwas das nicht du bist, also kann es auch nicht du sein?

Was würdest denn brauchen damit du die relativ automatisierten Nice-Guy Muster abdrehst so das du *nicht* kognitiv darauf aufpassen musst was du sagst?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Stunden, revir schrieb:

Und ja in der Tat, wenn ich mal tief in mich horche, dürfte es eher so sein, dass ich auf Grund eines IG Konflikts denke, ich müsste dies bringen, um Attraction zu erzeugen.

Die Frau spürt doch schon Anziehung zu Dir, wieso willst Du welche erzeugen? - Zumal man auch Attraction künstlich NICHT erzeugen kann. Die Frau entscheidet in Bruchteil von Sekunden beim ersten Treffen schon, ob sie dich anziehend findet oder nicht. Das ist ziemlich unbewusst. Alles was danach passiert, z.B. man versucht Attraction zu erzeugen oder ähnliches - das ist alles nur noch Kindergarten. Die Frau checkt das doch, zumindest unbewusst. Man kann Attraction VERSUCHEN zu erzeugen, das kann in Ausnahmefällen auch klappen - es fühlt sich aber für beide leer an und genau so fühlt sich auch der Sex an. Vielleicht geht sie mit dir ins Bett, danach will sie aber auch nie wieder was von Dir wissen.

DHV kann dein Game festigen, bzw. am Leben halten.

Ich verstehe deine Situation! Du hast etwas vorzuweisen und weißt viel, bist gebildet, etc. Ein HB will immer einen Mann mit höherem Status oder eben mit gleichem.

Das Problem fängt nur dann an, wenn Du Unternehmer bist und anfängst eine Angestellte zu gamen, die wahrscheinlich nicht mal 10% von dem Verdient was Du verdienst. Meine Erfahrung ist, dass sich manche HBs richtig minderwertig vorkommen, es ist wichtig dem HB das Gefühl zu geben, dass du sie dennoch interessierst und Dir das berufliche oder der soziale Status zwar schon wichtig ist, sie dir aber "genügt".

Ich hatte das schon: HB kennengelernt, Tierarzthelfer. Ich, Unternehmer. Alles lief super, bis HB merkte, dem kann ich nicht mal ansatzweise das Wasser reichen. Was so gar nicht stimme! Das hat aber auch nicht mehr so viel mit dem Selbstwertgefühl der Frau zu tun. Wenn ein HB sich minderwertig fühlt und für dich "nichts machen kann", dann hast du sie los, glaub mir - zumindest dann, wenn es um mehr als nur Sex geht. Mein Fehler war hier, ich kannte viele Leute, ich hab wahrscheinlich das XX-Fache von ihr verdient, meine Wohnung war 5 mal so groß. etc. Das ist alles schön und gut, nur wenn Du anfängst DHV zu fahren egal ob nur beiläufig oder direkt, dann denkt sich HB, gut der Typ ist so toll, da kann ich nichts dagegen ausrichten. Hier kann DHV das Gegenteil bewirken, nämlich diesen, dass HB sich das auf sich bezieht und dann mit dir in Konflikt steht.

vor 12 Stunden, revir schrieb:

Wie macht ihr das? 

Gar nicht. Ich mache kein DHV. NIE! So etwas muss man zwangsläufig nicht erwähnen, Frauen haben dafür irgendwie ein spezielles Gespür und spüren so etwas, frag mich nicht warum das so ist.

Ich erzähle ich bin Unternehmer, das reicht. Ich spiele das auch oft herunter, etc. Bescheidenheit kommt sehr gut an, glaub mir. Die Damen kennen alle Google, sie suchen das selbst heraus und schauen was Du so machst, etc. Glaub mir, ihre Freundinnen werden da mitreingeholt um alles herauszufinden.

Ja wenn man viele Leute kennt, Besitzer von Clubs, etc. ist das eine tolle Sache. Ich erzähle so etwas aber auch nicht. Das HB hat ja schon Interesse, sonst würde sie mich ja nicht daten. Um so länger ihr euch kennt, ergibt sich so etwas ja durch Zufall oder wenn ihr in den Club geht und du plötzlich sagst, lass uns kurz hier ins Büro gehen, etc. So mache ich das. Dann denkt sich HB: wow, ich erzählte ja vom Club und jetzt sind wir hier und er kennt plötzlich alle?!. Das kommt seeehr viel besser an - als wenn Du schon beim Date alles ausplauderst.

vor 12 Stunden, revir schrieb:

Sie erzählt von ihrer neuen Wohnung, fragt seit wann man in der Stadt wohnt und dann erzählt man nicht von der tollen Dachterasse?

Siehst Du das als Wettbewerb, wer die tollere Wohnung hat? So hört es sich nämlich für mich an. Es ist ja klar, sie erzählt von ihrer schnuckligen Wohnung und ist stolz darauf. Du kommst dann mit einer Wohnung mitten in der Stadt mit toller Dachterasse. Damit gibst Du der jedes mal einen Schlag ins Gesicht, glaub mir. Es ist ja wohl klar dass Du mehr hast und einen höheren Status hast, du bist aber nicht dazu da, dich mit ihr gegenseitig zu "batteln". Wenn sie dich nach dem Date anruft, kannst Du beiläufig mal erwähnen dass Du gerade auf deiner Dachterasse sitzt, etc.

Ich hatte das auch schon: HB spart sich mühsam Geld zusammen für einen schnuckligen Kleinwagen und erzählt mir davon. Ich lobe sie und sage ihr, dass das ein tolles Auto ist und genau zum Typ Frau passt welche sie ist. <--- Ich kann hier doch nicht damit kommen, dass ich Porsche oder BMW fahre, wenns so ist, wird sie das schon früh genug herausfinden.

Bringe aber niemals DHV in Konkurrenz zu ihr - weil genau das lese ich hier heraus. Außer ich habe das mit der Dachterasse falsch verstanden?!

Höheres Status ist gut - vergiss dabei aber die Gefühle einer Frau nicht.

 

Du musst überhaupt kein DHV fahren, wenn Du das willst, dann mach es. Ich hatte mal ein Experiment, welches sich eher zufällig von selbst ergeben hat:

Ich hatte einen riesigen Auftrag erledigt. Der Kunde kam zu mir ins Büro und wollte seine Rechnung bezahlen. Warum er es nicht überwiesen hat, weiß ich bis heute nicht. Jedenfalls kam er mit über 9k zu mir ins Büro, es war ein Freitag mittag, keine Möglichkeit mehr das Geld zur Bank zu bringen. Somit nahm ich das Geld mit in meine Hosentasche. Ich beschloss nach Berlin zu fliegen um zu Feiern und hatte zufällig vergessen dass Geld bei mir Zuhause in den Tresor zu legen. So hatte ich 9k in der Hosentasche. Ich ging zum Flughafen, etc. Klar fühlt man sich anders mit 9k in der Tasche als mit 300 EUR. Du glaubst nicht wie viele HBs mir zugezwinkert haben oder mich angelächelt haben. Du strahlst etwas komplett anderes aus. Ohne die Scheinchen zu demonstrieren. Deshalb: Verinnerliche deinen Status, deinen Wohlstand, deine tolle Wohnung, etc. mach kein DHV daraus.

Die spüren das! Du musst das nicht demonstrieren. Ich weiß nicht warum das so ist, es ist aber so!

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennst Du die How I Met your mother-Folge, in der Lilly (?) zwischenzeitlich bei Barney wohnt?

Stichwort "Fernseher im Schlafzimmer"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal ein fettes Dankeschön für eure Zeit und umfangreichen Antworten!

@agentmops Jetzt habe ich es verstanden, wie es gemeint war. Aber in gewissen Formen mache ich dies bereits. Also wenn ich merke, das war nun etwas zu viel, versuche ich definitiv ihr Wert zuzusprechen, hole mich selbst wieder vom Podest, indem ich zeige wie unfähig ich bin was vernünftiges zu kochen usw. Aber es wirkt ja eigentlich negativ im Moment wo man übersteuert hat und dies kriegt man dann auch nicht so schnell wieder rausgeboxt. Vermutlich habe ich mich dann bei so manchem Date gerade durch das runterkalibrieren noch wieder gerettet.

vor 12 Stunden, Helmut schrieb:

Das muss ja voll anstrengend sein?

Als ich mich initial mit PU vor einigen Jahren beschäftigte war es das in der Tat. Mittlerweile ist es schon leichter geworden, da hier und da die Zwischenschicht Nice Guy oder auch mal PU Theorie weggebrochen ist und es mehr zum authentischen natürlichen Selbstverständnis geworden ist.

vor 12 Stunden, Helmut schrieb:

Was würdest denn brauchen damit du die relativ automatisierten Nice-Guy Muster abdrehst so das du *nicht* kognitiv darauf aufpassen musst was du sagst?

Ich würde mal vermuten, man müsste durch viel Übung dafür sorgen, dass es immer mehr zum natürlichen Selbst wird. Ich meine ich war damals hochgradig im Madonna-Whore-Complex Paradigma, schüchtern, Nice-Guy-like usw. Das hat alles Monate, eher Jahre gebraucht, dieses neue Selbstverständnis zu entwickeln. Und nach wie vor kann ich damit nicht so gut umgehen, wenn mir eine Frau erzählt die ich gerade kennen lerne, dass sie nächste Woche mit nem Freund in den Urlaub fährt. Das lasse ich mir nicht anmerken, aber innerlich ist sie dann fast als LTR-Kandidatin raus. Gerade weil ich ja durch meine Trennung den Fall hatte, dass der damalige Freund auf einmal mehr wollte und es dann auch dazu kam. Das braucht nun einfach Zeit wieder Vertrauen und Ehrlichkeit als Grundwerte von der Verhaltensassoziation zu trennen, dass ne Frau die mit nem Freund verreist eher fremd geht, unehrlich ist o.ä.

vor 10 Stunden, Zalando90 schrieb:

Die Frau spürt doch schon Anziehung zu Dir, wieso willst Du welche erzeugen? - Zumal man auch Attraction künstlich NICHT erzeugen kann.

Das stimmt schon. Die Realität ist aber auch, dass man im Verlauf eines Dates je nachdem wie man sich gibt, Anziehung einbüßen oder steigern kann. Ob man sein Verhalten darauf bezogen künstlich, manipulativ oder dergleichen nennt, spielt da nicht so die Rolle. Aber es ist doch gerade das angepasste Verhalten durch PU Learnings die für mehr Erfolg sorgen. Wenn du bei einem Date C&F Situationen schaffst, anstatt ein monotones Gespräch zu führen, wirst du mehr Erfolg haben. Ist dies dann künstlich?

vor 10 Stunden, Zalando90 schrieb:

Bringe aber niemals DHV in Konkurrenz zu ihr - weil genau das lese ich hier heraus. Außer ich habe das mit der Dachterasse falsch verstanden?!

Ein Battle mache ich darum eigentlich nicht, bzw. ist nun eher nicht meine Absicht. Sowas versuche ich auch zu vermeiden, dass dieser Eindruck entsteht. Ob er nicht doch mal entsteht, kann ich aber auch nicht ausschließen. Ich denke aber mal die HBs die mich interessieren, können damit genauso gut umgehen wie ich und wissen, dass es hier kein Punktesystem ist, wer mehr zu bieten hat. Eine HB hatte z.B. mal eine richtig coole Kaffeemaschine, da habe ich dann erzählt was fürn jämmerliches Ding ich zuhause habe und gefragt wann ich mal wieder vorbei kommen kann, um die unter dem Vorwand des Dates zu mir zu schleusen *zwinker*. Gerade weil eine HB z.B. von der Dachterasse wusste, habe ich aber schon häufiger einen logistischen Vorteil. Nach dem Motto: "Kann ich die mal sehen?". Dies ist dann auch eher mein Hintergedanke dabei.

vor 10 Stunden, Zalando90 schrieb:

Es ist ja klar, sie erzählt von ihrer schnuckligen Wohnung und ist stolz darauf.

Ich glaube eher dissen die HBs hier mich und sagen ich hätte ja so eine schöne Wohnung, aber viel zu wenig Deko und so wenig Grünpflanzen. Dann gestehe ich ein, dass mir eben einfach der grüne Daumen fehlt und ich sie zu meiner persönlichen Beraterin mache. Insofern ist eigentlich klar, dass die Wohnung bei mir so schon cooler ist. Ich lasse sie aber dann ganz in ihrem Flow, mir die Vorzüge ihrer perfekt abgestimmten Wohnung zu zeigen und habe da dann selbst Spaß dran, wenn sie mich erzieherisch belehren, wie man eine Wohnung denn liebevoll einrichtet :D.

vor 10 Stunden, Zalando90 schrieb:

Ich erzähle ich bin Unternehmer, das reicht. Ich spiele das auch oft herunter, etc. Bescheidenheit kommt sehr gut an, glaub mir. Die Damen kennen alle Google, sie suchen das selbst heraus und schauen was Du so machst, etc. Glaub mir, ihre Freundinnen werden da mitreingeholt um alles herauszufinden.

Also ich sehe auch, dass nach so Date Wochen deutlich mehr Besucher auf meinem Xing Profil über die Google Suche kommen usw. Aber Frauen machen dies ja auch sehr geschickt. Sie wissen es eigentlich alles schon und fragen trotzdem noch nach. Ich habe auch einmal aus Spaß gesagt, das weißt du doch schon und sie angelächelt. Sie kannte bis dahin nur meinen Vornamen und dann lief sie echt richtig rot an und meinte, ja gut sie hätte mich aber auch leicht gefunden usw. Und wenn ich wirklich nur sage ich bin selbständig, wird auch gefragt was ich genau mache usw. Heute habe ich in der Tat einer gesagt, dass ich mich gerade auf der Dachterasse sonne und es kam sofort die Rückfrage, ob sie richtig gehört hätte: Eine Dachterasse?

Aber ich werde mal versuchen, dann einfach nur "jep" zu sagen und sie weiter kommen zu lassen, anstatt direkt Fragen vorweg zu nehmen. Im Datekontext geht dies sicherlich ganz gut. Muss man sich aber auch echt etwas konditionieren :). Für WA Chats sehe ich dies etwas anders: Ich bin halt jemand der keine Lust hat alle 2 Minuten bei WA was zu schreiben, ich haue dann was raus und dann ignoriere ich das Handy wieder nen paar Stunden oder so, damit ich meinen Kram geschafft kriege. Aber wenn sie dann in der Zeit grübelt, bringt das ja vllt. mehr Knistern rein, als wenn man direkt die Infos raushaut. Etwas mehr Understatement kann ich definitiv probieren.

Ich bin schon gebildet, kenne mich in einigen Branchen aus, weiß wie man Unternehmen aufbaut und kenne mich auch fachlich sehr gut aus. Aber wenn es darum geht wie man manche Dinge des Alltages regelt, welche Festivals angesagt sind uvm. da ist mir manches HB deutlich voraus. Manchmal habe ich den HBs hier so viel Zuspruch gegeben, dass ich mir manchmal nach so einem Date sagte, die muss doch nun denken du wärst komplett hinter der Welt. Vllt. resultiert dann auch dadurch manches Mal die Versuchung, dies wieder aufs richtige Niveau zu bringen. Ich habe schon eine ganz gute Allgemeinbildung, schaue regelmäßig Dokus, aber wenn es darum geht, welcher Wein wozu passt usw. bin ich echt aufgeschmissen. Da haben die HBs oft wirklich viele Chancen zu glänzen.

vor 9 Minuten, Dustwalker schrieb:

Kennst Du die How I Met your mother-Folge, in der Lilly (?) zwischenzeitlich bei Barney wohnt?

Stichwort "Fernseher im Schlafzimmer"?

Ich habe ein paar Episoden davon geschaut, aber das sagt mir gerade nichts 😉

bearbeitet von revir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 31 Minuten, revir schrieb:

Also ich sehe auch, dass nach so Date Wochen deutlich mehr Besucher auf meinem Xing Profil über die Google Suche kommen usw.

Schrieb ich doch 😄

Die wissen manchmal mehr über Dich und deine Geschäfte als Du selbst. Glaub mir 🙂

Deshalb: Über deinen Beruf brauchst Du keinen DHV. Sag Du bist Unternehmer in der und der Branche - das wars.

 

Du hast einfach eine Dachterasse - weil Du einfach nur cool bist und es Dir aufgrund deines beruflichen Erfolges leisten kannst. (nicht sagen, das hier verinnerlichen).

Du hast es aber auch nicht nötig das zu erwähnen, zumindest nicht absichtlich oder selbst davon anzufangen zu erzählen, weil es einfach selbstverständlich für Dich ist.

Und es wäre auch für dich selbstverständlich, dass sie sich auch mal dazu legt und ihr euch gemeinsam auf DEINER Dachterasse sonnt - weil Du ja eine hast und sie keine hat. Dafür weiß sie wie man die beste Pasta macht. Fertig.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor einer Stunde, revir schrieb:

Ich bin schon gebildet, kenne mich in einigen Branchen aus, weiß wie man Unternehmen aufbaut und kenne mich auch fachlich sehr gut aus. Aber wenn es darum geht wie man manche Dinge des Alltages regelt, welche Festivals angesagt sind uvm. da ist mir manches HB deutlich voraus. Manchmal habe ich den HBs hier so viel Zuspruch gegeben, dass ich mir manchmal nach so einem Date sagte, die muss doch nun denken du wärst komplett hinter der Welt. Vllt. resultiert dann auch dadurch manches Mal die Versuchung, dies wieder aufs richtige Niveau zu bringen. Ich habe schon eine ganz gute Allgemeinbildung, schaue regelmäßig Dokus, aber wenn es darum geht, welcher Wein wozu passt usw. bin ich echt aufgeschmissen. Da haben die HBs oft wirklich viele Chancen zu glänzen.

Du musst das nicht auf ein Niveau bringen. Lass sie auch Dinge wissen, sie soll Dir in solchen Sachen voraus sein. Das ist vollkommen okay. Die fühlen sich mega gut damit, glaub mir.

Die ein oder Andere (kommt darauf an, welche Frauen du datest) kommt sich wohlmöglich eh schon etwas minderwertig gegenüber Dir vor, dann ist es doch gut dass sie auch Dinge weiß und Du von ihr auch etwas lernen kannst. Du selbst machst das nur zum Problem.

Wenn sie merkt, dass Du ein Problem damit hast, dann schlägt das Ganze eventuell in einen Machtkampf um (meine Erfahrung). Wenn Du das aber gelassen siehst und Dir das gerne anhörst und sie dafür schätzt, dann schätzt sie dich dafür umso mehr.

Zu mir sagte mal ein HB:

Du bist zwar Unternehmer und sicherlich hast Du eine bessere Bildung als ich. Ich weiß aber Dafür andere Dinge, die Du nicht weißt. Jeder hat seine Gebiete. Du würdest das SOLL in einer Beziehung mit deiner Kompetenz, deinem Beruf und deinem Wissen und deinen Werten bringen, ich bin aber das Gegenstück - weil du pessimistisch bist und ich bin der Optimist für uns beide 🙂

Damit hat sie eigentlich nur erklären wollen, dass man sich ergänzen sollte! Nett umschrieben.

Ich fand die wirklich cool -  weil sie einfach recht hatte.

 

Es ist völlig okay sich in gewissen Dingen zu ergänzen. Wenn Du selbst alles weißt und man DIr in keinen einzigen Bereich etwas vormachen kann, dann brauchst Du doch ausser für Sex auch kein HB?! - Ich glaube nämlich kaum, dass Du mal Zuhause sitzt und Babys hochziehst, frauen sind hierfür eher geeignet. Da würde sich ja jedes HB echt komisch virkommen, wenn Du dich mit Windeln besser auskennst als sie und ihre Freundinnen zusammen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@revir etwas her, deswegen kein genauer Kontext mehr, aber das Wesentliche:

 

Lily ist warumauchimmer zeitweise Barneys Mitbewohnerin. Sie liegt im Schlafzimmer aufm Bett. Fragt, ob er nen Fernseher hat. Barney drückt auf nen Knopf und n Vorhang (? Oder ne Wand?) öffnet sich. 300 Zoll.

 

Konnte halt keiner wissen. Barney hat damit auch nie hausiert.

 

-

Ansonsten:

Stell dir Mal kurz vor, du würdest ne Millionärstochter Daten. Gegen die alles, was du hast, n Witz ist. Und es jedesmal n "nice try" ist, wenn du ihr von deinem Auto oder deiner Wohnung erzählst.

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 20 Minuten, Dustwalker schrieb:

Stell dir Mal kurz vor, du würdest ne Millionärstochter Daten. Gegen die alles, was du hast, n Witz ist. Und es jedesmal n "nice try" ist, wenn du ihr von deinem Auto oder deiner Wohnung erzählst.

Meine erste LTR - sie war Millionärstochter. Da war ich noch in Ausbildung. Die hat das NULL interessiert, sie hatte eh schon alles. Wenn ich dann doch mal DHV versucht hatte, mit Dingen die ich nicht einmal hatte 😄 Dann hat sie mir knallhart beim 1. Date gesagt, ob ich nun fertig sei, sie schläft gleich ein.

Stell deinen Wohlstand nie absichtlich zur Schau. Das geht bei den emotional-gesunden Frauen meistens nach hinten los. Damit kannst Du höchstens Gold-Digger klarmachen. (Nicht auf dich bezogen, sondern auf alle die damit zu kämpfen haben).

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Dustwalker schrieb:

Stell dir Mal kurz vor, du würdest ne Millionärstochter Daten. Gegen die alles, was du hast, n Witz ist. Und es jedesmal n "nice try" ist, wenn du ihr von deinem Auto oder deiner Wohnung erzählst.

Das wäre mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Wenn sie aber alles selbst aufgebaut hat und dann auch noch überall mehr weiß als ich. Besser Kochen kann und dies und das. Dann würde ich vllt. wirklich Minderwertigkeitskomplexe bekommen 😄. Wem es anders ginge der werfe den ersten Stein.

vor einer Stunde, Zalando90 schrieb:

Wenn sie merkt, dass Du ein Problem damit hast, dann schlägt das Ganze eventuell in einen Machtkampf um (meine Erfahrung). Wenn Du das aber gelassen siehst und Dir das gerne anhörst und sie dafür schätzt, dann schätzt sie dich dafür umso mehr.

Damit habe ich kein Problem. Kam das aus meiner Antwort falsch rüber? Ich liebe es sogar, wenn sie mich aufschlauen und ich keine Frau habe, wo ich mich wie der Papa fühle, der der Dame erst mal erklären muss wie das Leben läuft. Hatte da mal kurz so eine Frau kennen gelernt, war schnell vorbei, da ich darauf echt keine Lust hatte.

Aber natürlich wünscht man sich, dass es in etwa ausgeglichen ist. Wenn ich dann mich manchmal zu tief in den Sumpf gezogen habe, kommen da in der Tat mal Sorgen, ob sie nun nicht nachher denkt ich bräuchte ne Frau die mir zeigt wie das Leben läuft.

Aber ich denke der Grundtenor ist bei mir klar geworden, mehr Understatement, weniger verbal kommunizieren, die Frau mehr entdecken lassen :). Werde es die kommenden Tage beherzigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Stunden, revir schrieb:

Das stimmt schon. Die Realität ist aber auch, dass man im Verlauf eines Dates je nachdem wie man sich gibt, Anziehung einbüßen oder steigern kann. Ob man sein Verhalten darauf bezogen künstlich, manipulativ oder dergleichen nennt, spielt da nicht so die Rolle. Aber es ist doch gerade das angepasste Verhalten durch PU Learnings die für mehr Erfolg sorgen. Wenn du bei einem Date C&F Situationen schaffst, anstatt ein monotones Gespräch zu führen, wirst du mehr Erfolg haben. Ist dies dann künstlich?

Noch zu diesem Abschnitt etwas:

Wieso soll Attraction verloren gehen? - Wenn die Frau von Anfang an Anziehung spürt, kannst Du dich wie der letzte Vollidiot benehmen und sie dennoch bügeln. Wenn die Attraction aber schon anfangs VERSUCHT wurde diese zu ERZEUGEN, sie  dies dann im weiteren Verlauf bemerkt, dass sie eben nur "künstlich erzeugt" wurde, dann hast Du ein Problem - und genau an diesem Punkt kommt der "Verlust".

Attractionverlust geschieht meiner Meinung nach nur, wenn diese sowieso von vorne herein nur künstlich "erzeugt" wurde.

Wenn ein HB Attraction spürt - gibt es nichts was sie dagegen tun kann. Sie kann sich zwar bewußt gegen dich entscheiden, das war es aber auch schon. Das hat aber nicht mit "Attractionverlust" zu tun. Das sind dann andere Dinge, welche Dich um den Stich bringen. Beispiele hierfür wären, keine Diskretion, kein Comfort, etc.

Also ich möchte kein Mädel, dass mich anfangs ganz okay findet und die Attraction dann erst hoch ansteigt wenn sie den Porsche-Schlüssel gesehen hat. Sorry. - Weil dann steigt zwar die Attraction, welche vorher vielleicht fast gar nicht vorhanden war. Und dann fickt sie ja mein Auto und nicht mich 😄

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Zalando90 schrieb:

Also ich möchte kein Mädel, dass mich anfangs ganz okay findet und die Attraction dann erst hoch ansteigt wenn sie den Porsche-Schlüssel gesehen hat. Sorry. - Weil dann steigt zwar die Attraction, welche vorher vielleicht fast gar nicht vorhanden war. Und dann fickt sie ja mein Auto und nicht mich 😄

In dem Kontext meine ich das gar nicht. Aber stell dir vor da ist nen Kerl der schaut gut aus und die Frau ist erst mal attracted. Und dann stottert er, kriegt Schweißausbrüche und kriegt ohne zittrige Hand kein Wort aus dem Mund. Die Attraction ist weg. Es geht da gar nicht vordergründig um das Materielle, genauso besteht aber Attraction nicht nur vom Aussehen.

Ich würde da nicht zwischen künstlich und unkünstlich trennen, außer man bedient sich Lügen. Schon wenn du dich vor dem Streeten in Schale wirfst, dir dein Outfit zurecht legst usw. sorgst du dafür, von einer Frau attraktiver wahrgenommen zu werden. Das ist ja nicht weniger geplant als die ein oder andere Verhaltensweise beim Date.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 23 Minuten, revir schrieb:

In dem Kontext meine ich das gar nicht. Aber stell dir vor da ist nen Kerl der schaut gut aus und die Frau ist erst mal attracted. Und dann stottert er, kriegt Schweißausbrüche und kriegt ohne zittrige Hand kein Wort aus dem Mund. Die Attraction ist weg. Es geht da gar nicht vordergründig um das Materielle, genauso besteht aber Attraction nicht nur vom Aussehen.

Ich würde da nicht zwischen künstlich und unkünstlich trennen, außer man bedient sich Lügen. Schon wenn du dich vor dem Streeten in Schale wirfst, dir dein Outfit zurecht legst usw. sorgst du dafür, von einer Frau attraktiver wahrgenommen zu werden. Das ist ja nicht weniger geplant als die ein oder andere Verhaltensweise beim Date.

Wenn er stottert und Schweißausbrüche kriegt... 

So lange er dazu steht und das nur kurz anfangs ist, hat nahezu keine ein Problem damit. Wenn sie die Anziehung unbewusst schon vorher spürt. 

Das muss nicht vorbei sein, es kann. 

Ich hatte mal mit 20 ein HB7 getroffen die schon 29 war. Online kennengelernt.

Ich konnte ihr die ersten 15 Minuten nicht einmal in die Augen schauen. Sie fand das irgendwie echt komisch ... nach 15 Minuten hat sich das eingependelt und ich sagte ihr, sorry ich bin echt unsicher und schüchtern. 

Zwei Stunden später hatten wir Sex. 

Das meine ich. Attraction war da, glaube kaum dass sie aus Mitleid mit mir Sex hatte.

Ich konnte aber zu meiner Unsicherheit stehen, dann war das Ganze halb so wild.

Eine Frau nimmt Attraction durch seine Präsenz und deine Ausstrahlung wahr, nicht nur über dein Aussehen. 

Für wen wirfst Du dich vor dem Streeten in Schale? 

Ich mache das in erster Linie für mich selbst, damit ich mich wohler fühle. Somit strahle ich das auch aus.

Du kannst auch im Faschingskostüm layen.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Zalando90 schrieb:

Ich konnte aber zu meiner Unsicherheit stehen, dann war das Ganze halb so wild.

Das ist ja auch wieder eine Verhaltensweise die Stärke zeigt ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 31 Minuten, revir schrieb:

Das ist ja auch wieder eine Verhaltensweise die Stärke zeigt ;).

Ganz genau. Ich erzähle jedem HB das ich online kennenlerne, dass ich an Übergewicht leide und echt ein Problem damit habe, aber daran arbeite. 

Ich erzähle denen auch, dass ich meine letzte Beziehung verkackt habe, weil ich einfach Scheisse war. 

Auch erzähle ich denen, dass mir manchmal alles zu viel wird und ich am liebsten weinen würde 😄 

Auch erzähle ich, dass meine Mutter echt anstrengend ist und mich jeden Tag anruft um zu wissen ob alles okay ist, obwohl ich schon 28 bin.

Die häufigste Reaktion ist dann: 

wow, du bist so „echt“ so „authentisch“. Du willst mich gar nicht beeindrucken. 

Du sagst einfach nur so wie es ist. 

Wobei ich mir dann beim vorletzten Satz innerlich denke: 

Ich muss dich auch nicht beeindrucken, ich bin beeindruckend 😄 

 

Wie Du merkst, ich mache das komplette Gegenteil und fahre nie DHV. 

Ich hab hohen Wert und strahle ihn aus, ich muss das nicht demonstrieren. 

Ich habe aber auch viele Schwächen, die ich dann gerne demonstriere. Nicht wegen der Rückwärtspsychologie, sondern weil es mir einfach mega gut tut, wenn das HB auch weiß, dass ich nicht aus Stahl bin.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, revir schrieb:

Aber in gewissen Formen mache ich dies bereits.

Ich erzähl dir mal eine Story von mir: Damals war auf eine Vertriebs Basic Seminar. Ich hatte bestimmt schon 3-4 solche Seminare schon gehabt und die waren recht ähnlich aufgebaut und es waren viele Überschneidungen und ich saß da und dachte nur: "kenne ich, kenne ich, hab ich auch schon gemacht, erzählst nichts neues!"  Und dann war der Moment wo sich alles für mich änderte.

Er sagte: "kannst du das den auch?" mir liefen gleich einen eiskalten schauer über rücken und stotterte bisschen von sich: "ja, gewisse weise schon"

Ich wusste er hatte mich^^ : ich war so durchschnitt, vielleicht ein bisschen besser. Und seit dem arbeite ich dem "kann ich das?" und nicht mehr an "kenne ich schon"

 

Was ich oben beschrieben hab, machen viele das von sich aus.

Ich hab es nur auf geschlüsselt und sollte als learn Tool dienen, damit man das bewusst lernen kann. Später wenn du es kannst! Brauchst du das nicht mehr. 

Es ist wie Deutsch lernen mit Akkusativ, Dativ. Wer es kann, fragen sich jetzt bestimmt was ist das? 

Und wer es gelernt hat weiß bestimmt die Hilfestellung: Man fragt wen oder was oder wem oder was.

p.s @revirdamals hat mir das Buch "The 4 Elements of Game" sehr viel weiter gebracht. Und denke, dass würde sehr gut zu deine Herausforderung passen, die du jetzt Meistern willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.