Dustwalker

Member
  • Inhalte

    1.676
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     7.446

Dustwalker gewann den letzten Tagessieg am Februar 3

Dustwalker hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.667 Ausgezeichnet

4 Abonnenten

Über Dustwalker

  • Rang
    Erleuchteter

Letzte Besucher des Profils

2.289 Profilansichten
  1. Dann wäre zunächst Mal angesagt, sich im Kopf Distanz zu verschaffen um klar zu sehen. Ich kann auch weiterhin Lebensmittel Essen, von denen ich Ausschlag Krieg. Und erstmal schauen, warum ich Ausschlag Krieg. Oder? Nein, natürlich würd ich sofort wenn ich den Zusammenhang hab, mit der Nahrungsaufnahme aufhören. Und dann weiter abklären lassen, ob's ne temporäre oder permanente Unverträglichkeit ist. Wenn n Mensch einen triggert, dann fährt man sich nicht weiter voll lonfrontativ rein. Sondern geht erstmal (mindestens innerlich) auf Abstand, um Mal klarzusehen.
  2. Dustwalker

    Vertrauen

    Was ist das, dieses "echte"? Die totalen deep Feelings? Dieses 100% Commitment? Kannste beim gegenüber niemals zu 100% sicher sein. Letztendlich isses ein "für den Moment" und mit der Annahme. Du weisst nicht, ob Du Dich im anderen täuscht, der andere weiss das bei Dir nicht. Es bleibt am Ende bei: Ziel ist, mit sich selbst klarzukommen. Wenns mit anderen morgen nicht mehr funktioniert ist das alles, was Du dann noch hast. Dann wiederum ist das die beste Basis, sich auf jemanden einzulassen. Weil Du weisst, was Du an Dir hast. Verlassen und verletzt werden kannste immer. Damit musste cool sein, dass das passiert.
  3. Um da drauf nochmal einzugehen: Warum eigentlich? Also, weil's so ist, weil's so sein muss, weil Du Dich dabei wohlfühlst? In dem Fall: Andere Freundin. Selbst wenn (!) es von ihrer Seite nur n stumpfes Dagegensein sein - dann frag Dich nochmal, warum es so sein muss wie Du vorgibst. Isses Dein Frauenbild? Ansonsten ist hier halt auch nix zu lesen, wie Du reagiert hast, wenn sie was anderes wollte. Haste das so hingenommen, haste hinterfragt, habt ihr drüber geredet, gab's Streit? Oder wie ging's dann weiter? Haste Dich Mal durchzusetzen versucht? Oder hast Du brav alles abgenickt. Weiss halt auch keiner ihren Background. Gibt halt auch echt genug Menschen, die so aufgewachsen und sozialisiert sind, dass sie immer alles abnickten. Und dann, manche Anfang des Erwachsenen-Alters, andere irgendwann nach der Midlife-Crisis, Mal langsam checken, dass sie auch nen eigenen Kopf haben. Manchmal triffts dann den falschen, der damit logischerweise überfordert ist. Manchmal auch nen wannabe-Anführer. Da machste dann auch nix. Ausser, Dich rauszuziehen und ggf ohne den andern weiterzuziehen, wenn so Leute die Nummer mit der Selbstbestimmung nicht mehr differenziert kriegen und aus Prinzip rebellieren. So Menschen kenn ich. Auf so Menschen hab ich dann auch nur maximal soviel Bock, wie es aus irgendwelchen Gründen zwingend notwendig ist. Aber nochmal die Frage: Warum muss es so sein, dass Du Führung hast? Und warum machste Dich in der eigenen Selbstbestimmtheit davon abhängig, ob sie folgt?
  4. Fehler vom TE: Erwarten, dass die Freundin bei allen Entscheidungen mitzieht. Du willst um 8 aufstehen becoz of reasons? Jo. Dann erklärste und machste. Oder suchst Dir ne Alternative - Zuhause pennen statt bei Ihr. Du willst zum Italiener? Jo. Dann sagste ihr, dass Du Bock auf Italienisch hat. Und wennde keinen Bock auf Asia hast, dann gehste halt nicht mit zum Asia-Restaurant. Du willst was unternehmen, sie hat kein Bock drauf? Nimm Dir für die Unternehmung n Kumpel. Meine Fresse. Sind doch basics. Entweder geht man mit dem Anderen konform, oder man macht sein eigenes Ding, zur Not allein. Und meine Glaskugel sagt, dass hier die Baustelle sein könnte. Hand aufs Herz, TE: Kannste allein sein, allein Kram machen, dein eigener Chef sein? Oder brauchste jemand anderen, dessen Chef Du sein kannst? Ich würd fast drauf wetten, dass die Freundin förmlich riecht, dass er nicht so cool ist, auch einfach seinen Kram zu machen. No Matter what. Um authentisch zu führen sollte man auch in der Lage sein, klarzukommen wenn keiner mitzieht. Wennde Dich aber nur in der Führungsrolle gut führst, dann haste n Problem in Dir drin. Und jo, ich sitz in Restaurants auch lieber abseits am Rand. Ist meist weniger hektisch. Fenster nur, wenn die Aussicht ultra-awesome ist oder der Laden voll ist, etc.
  5. Dustwalker

    Kontaktsperre

    KS als Mittel, jemanden zu irgendwas zu bringen ist ziemlich dämlich. Du solltest erstmal so damit umgehen, als ob sie für immer weg ist. Ansonsten biste langfristig unter dem Joch der Abhängigkeit. Und zwar der selbstauferlegten Abhängigkeit.
  6. Man will halt nicht wahrhaben. Und man will sich nicht mit ausnandersetzen, was ne Trennung bedeutet. Ist ok, passiert "jedem". Weisste jetzt für die nächste Beziehung. In die die Du ganz anders reingehen wirst. Weil du damit cool bist, dass es irgendwann zu Ende sein wird. Und Du cool genug bist, da durchzugehen.
  7. Ich rede jetzt von Typen. Und jo, ist charakterlos, als Mann einfach nur die Klappe zu halten. Richtig ist, seine Meinung dazu zu sagen. TE ist skeptisch. Kann er ihr mitteilen. Ebenso, dass man von Beschwichtigungen nicht viel hält. Aussitzen und schweigen ist erbärmlich, bleib ich dabei - und wird einem hinterher auf die Füsse fallen.
  8. Doch. Tausendfach passiert. "Aber du hast nie was gesagt". Ich halte Menschen, die unzufrieden sind, aber das Maul nicht aufliegen, für nicht sonderlich charakterstark. Sie stehen nicht für sich ein. Das ist maximal unattraktiv. So Leute will ich auch tunlichst nicht mehr im Freundeskreis haben. Führt nur zu Problemen.
  9. Keine Fernbeziehung zu wollen ist völlig legitim. Es ist auch legitim, keine Beziehung zu wollen, wenn Fernbeziehung die einzige Option darstellt. Du willst keine Fernbeziehung, nimmst es aber hin.
  10. Ich behaupte mal, jeder, der schonmal ne richtig heftige Onetis erfolgreich auskuriert hat, wird den Punkt kennen, an dems von Messages/social Media/Stadtgespräch checken in der Hoffnung, dass noch irgendwas in Richtung "zurück" passiert übergangen ist dazu, dass man eigentlich keinen Bock mehr hatte, ständig auf dem Laufenden sein zu "müssen". Was dann auch was unglaublich befreiendes hatte, endlich Mal die Birne frei zu haben.
  11. Ist halt eierlos. Klar kannste machen, aber dann biste auch nur n aalglatter Typ, dem man im Zweifelsfall noch die Schuld fürs scheitern zuschieben kann. Ist halt maximal unattraktiv, immer nur zuzugucken und auf Reaktion zu warten. Und die Ungewissheits-nummer kannste in der Kennenlernphase ziehen, und beendete dann aber auch irgendwann wenn klar ist, dass man was längerfristiges vorhat. Für ne "richtige" Nähe Beziehung ist's halt auf Dauer Mist. Also, es sei denn, man hat keinen Bock auf echte Nähe. Braucht man sich aber auch nicht wundern, wenn die Dame dann entweder bei Carlos oder gar bei Niceguy-Betapeter landet, der ihr tatsächlich Mal das Gefühl gibt, sich für sie zu interessieren.
  12. Ist halt immer so. Manchmal muss man sich erstmal so richtig emotional kaputtmachen. Bis es so weh tut, dass die Frage nicht mehr ist "was ist mit ihr". Sondern man einfach nur noch sagt "ich will hier raus, no matter what". Liegt halt an jedem selbst zu entscheiden, wo die Schwelle ist, bis man genug hat.
  13. Das ist immer so witzig, wenn Leute auf n Monate altes startposting antworten und nicht mitgeschnitten haben, dass die Sache sich längst erledigt hat.
  14. Ne, ist ranzig. Kannste machen, wenn du ne neue Tastatur kaufst, in Mediamarkt gehen und Mal gucken. Sollte sichs um kleinere Geschäfte Handeln, macht man sowas einfach nicht. Und jo, ich hab n herz für kleine Läden. Also, implying, das war einer. Genauso wie man sich nicht in der kleinen, von ner Leseratte geführten Buchhandlung (ungleich Thalia und co.) beraten lässt/dort stöbert, und dann doch bei Amazon bestellt. Ändert aber auch nix dessen, was vom Gezicke zu halten ist.
  15. Nuja. Ist halt n deutliches Zeichen, dass für sie das ganze nicht so nah ist. Und blah "wenn ich Gefühle hab, geh ich auf Distanz". Bla... Ne Du. Und jo. Ist unhöflich, Hilfe in Anspruch zu nehmen und den anderen dann auf Distanz zu setzen. Aber lies Mal "No more Mr. Niceguy". Problem ist halt auch, wie du damit umgehst, wenn nix zurückkommt, obwohl du ja was für sie getan hast. Korrekt wäre bei sowas, selber ein bis zwei Schritte zurück zu gehen. So oder so: Ne Frau, die dich wirklich geil findet und mit dir zusammensein will, die dich respsktiert - die käme nicht auf solche Flausen, die ist dir dankbar, wennde ihr hilfst, und die relativiert 300 Kilometer nicht weg. Such dir ne andere, und lies o.g. Buch.