Dustwalker

Member
  • Inhalte

    1.520
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    5
  • Coins

     6.606

Dustwalker gewann den letzten Tagessieg am Juli 25

Dustwalker hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.473 Ausgezeichnet

4 Abonnenten

Über Dustwalker

Letzte Besucher des Profils

2.088 Profilansichten
  1. OK. Also, du willst nicht, dass ein anderer Mensch Erfolg hat. Und warum sollte man mit jemandem Zusammensein, der damit nicht einverstanden ist, dass eigene Leben gut läuft... Kümmer Dich drum, dass Du selbst im Leben erfolgreich und zufrieden bist, zur Not such dir n Therapeuten. So chronisch missgünstige Menschen will eigentlich keiner in seinem Leben haben.
  2. Naja. Kann man sich fragen, was das für n guter Ton ist, wenn da wirklich erwartet würde (was ich nicht glaube), dass man seine privaten Daten einfach in die Welt schleudert.
  3. Was Du tun sollst? Chillen sollste Dich. Ihre eigene Unsicherheit ist erstmal ihr Problem. Dass Du Dich vermeinst verliebt zu haben ist Dein Problem. Wenn sie, wie Du sagst "hohl dreht" ist es nicht Dein Problem (vorausgesetzt, Du hast tatsächlich nix gebracht, was ihren Ärger zurecht erregt) und es ist Dein Job, Dich im Falle von unnötigem Drama n Stück rauszunehmen. Achja: Dass die - so wie sichs darstellt - auf Tinder "erwischt" wurdest obwohl ihr Deiner Darstellung nach zunicht monogam verhandelt wart, ist auch Dein Problem - zieh Dir nicht solche Frauen ins Leben. Wenn Du Dich um sie als Mensch sorgst, kannste natürlich Dich nach ihrem Gesundheitszustand im Kontext mit der OP erkundigen und dich um sie kümmern. Wenn Du das möchtest. Was auch Dein Problem ist, ist, dass Du Dich so verdammt schnell emotional involvierst. Also, "verliebst". Werd da Mal bisschen klarer mit Dir selbst.
  4. Sicher, dass solche Spielereien den Hirnfick den Du schiebst, und vor allem DEINEN JOB wert sind?
  5. Klingt ja grundsätzlich toll und so. Nur: der ganze Kram mit Seelenverwandter und so, auch wenn sichs um Freunde und nicht um Partner handelt - sowas ist ignorierbar. Sowas stellt man nach Jahren hier und da irgendwann fest. Während man gleichzeitig auch gar nicht so extrem viel drauf gibt. Also, kurz: auf sowas kannste was geben, wenn ihr nach Jahren platonischer (und vor allem unproblematischer) Freundschaft trotzdem durch dick und dünn gegangen seid. Jedoch nicht in dieser Situation, in dem alter. Selbst wenn sie's in dem Moment so empfindet. Sowas ist sehr schnell sehr irrelevant. Also: vergisses. Ist blubb, den man in dem alter (ob als Mann oder Frau) halt Mal daherredet. Auch, weil mans nicht besser weiss, was grad emotional mit einem abgeht.
  6. Du kannst anfangen anzustreben, eine Haltung zu haben. Auch wenn der emotionale Anteil dort noch nicht ganz ist. Das ist eigentlich auch der einzige Weg, da Emotionen halt idr auch etwas Zeit brauchen. Während man rational bereits entschieden hat, wohin die Reise gehen soll. Insofern verstehe ich auch deinen ursprünglichen Widerspruch nicht. Ich hab beschrieben, worauf es hinausläuft idr, dass man klarkommt. Ich sehe da auch nicht wirklich alternativen. Der TE hängt noch in ner nicht zielführenden Sichtweise. Und ist nicht bereit, klarzukommen, wenn sie weg ist. Widerspricht dem, was ich schrieb immer noch nicht.
  7. Spazieren und dann was bei Dir kochen klingt gut. Oder ohne kochen. Oder ohne spazieren. Ist aber völlig egal, Hauptsache nix mit blöder Logistik. Verkopf dich einfach nicht so.
  8. Du missverstehst. Die Haltung zu erreichen ist das Ziel.
  9. Es ist schon interessant bei solche Threads, in denen es ums Thema "Konkurrenz" geht. Da gibts im Wesentlichen zwei Standpunkte, die konträrer nicht sein können: Entweder "geht gar nicht" oder "easy, chill Mal, lass sie machen". Witzigerweise ist die Konsequenz beider Herangehensweisen die selbe, und dafür gibt's auch keinen Workaround: Cool mit der Vorstellung sein, dass sie irgendwann weg sein könnte. Völlig gleich, ob sie auf Regeln keinen Bock hat, oder ob sie auf nen Typen, der keine klaren Regeln absagt, keinen Bock hat. Am Ende vom Tag bleibt halt immer nur, der Typ zu sein, der klarkommt. Und der bereit ist, im Zweifelsfall ohne sie glücklich zu sein. Gibt einfach keinen anderen Weg.
  10. Was @Easy Peasy sagt. Du lässt Dich davon nicht aus der Ruhe bringen. Und hast n entspannten Abend während der Zeit. Danach ist entweder alles gut, oder in irgendner Form wird's nervig. Natürlich haste als selbstbewusster unabhängiger Mann im Besten Alter keinerBock auf generve und ne nervige Freundin löst in Dir instant sämtliche Bindungswünsche in Wohlgefallen auf. Win.
  11. Geil. Ich wollte vorhin noch n Trollpost schreiben, in dem ich @Manu1982 scherzhaft und sehr sarkastisch antworte: "Dann ist die Frau Schuld, weil ihr Screenong schlecht war". Hab mir dann aber gedacht: Lass Mal, Dustwalker, das ist total drüber und unrealistisch, dass einer wirklich so denkt.
  12. Es ist ein massives Problem. Unabhängig davon, ob Du es als Dein Problem siehst.
  13. Was für n Unfug. Gedemütigt, ständige Tests, hin und her. Jo. Stehste drauf? Oder was ist der Punkt?
  14. Du erzählst die Story, die Du erzählst. Und willst zurück?
  15. Ich hab dir keine Antworten, @Oneofyou , aber ne Frage: Warum genau möchtest Du ein Re-Game?