Mein persönlicher Missstart in 2020

7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

ich, 28, HG 6-7, hab mich früher immer schwer damit getan, mir meine Misserfolge einzugestehen und offen damit umzugehen. Nach etlichen Reisen, Leben im Ausland und mittlerweile über 170 Lays gehe ich aber wesentlich entspannter damit um und fühle mich einigermaßen im Reinen mit mir selbst. Bei all den Lays muss man sagen, dass ca. die Hälfte davon im Ausland war, zumeist Südamerika und Asien. In Deutschland ist mein Layschnitt so bei HB6 maximal, eher leicht drunter. Dafür kann ich glaub ich zumindest von einer realistischen Einschätzung sprechen.

Ende 2019 hab ich für 3 Monate in Südamerika gelebt und war so richtig im Groove dort - genau meine Kultur, Musik, Lebenseinstellung. Kam dann um Weihnachten wieder und war dann mit nem Kumpel in China und den Philipinnen. Jeder, der schon mal in den Philipinen war, weiß auch wie es dort abgeht für weiße Kerle 😀

Nun gut, soviel, zu meiner Vorgeschichte. Es ist immer wieder ein Kulturschock nach Deutschland zu kommen und sich mit den Frauen hier zu quälen. Aber ich will mich nicht beklagen, wir sind ja alle hier, da wir uns dem stellen und uns verbessern wollen!

Ende Januar also hier angekommen und etwas gechillt erstmal, dann angefangen meinem Ziel für dieses Jahr nachzugehen: Night Game verbessern. Ich war nie ein guter natural Nightgamer, hab allerdings auch nie wirklich konsequent nightgegamed, meine Jugendabende sind meistens besoffen beim Dönermann geendet, ohne je wirklich was zu versuchen. Wann immer ich mal ne gute Mood hatte, ging auch was - zumindest KC oder NC. Lays vom Nightgame kamen vor, kann ich in meinem Leben aber an zwei Händen abzählen, zumindest SNLs. Dem wollte ich also nachgehen. War dann im Februar 2/3 mal feiern, mehr oder weniger nüchtern und hatte erste Erfolge in Form von guten Gesprächen, KC, NCs, keine Lays. Bei Tinder ging erstmal nichts, was aber auch daran lag, dass ich einfach kein Bock hatte nachdem es in Asien so einfach war.

Dann war irgendwann Ende Februar/Anfang März und nach 4 Wochen ohne Sex dreh ich mental schon mal durch. 1-2 Tinder Dates gehabt, bei denen aber außer KC auch nichts ging. Und das obwohl beides Latinas waren! Ich hab eindeutig ein Kalibrierungsproblem, entweder too much comfort oder too much cockyness.

Beim nächsten Feierabend dann die Erlösung. Eine aus dem Freundeskreis meiner Kumpel wurde gerade sitzen gelassen und hatte von Anfang an ein Auge auf mich geworfen. HB 7,5, wohl eine der heissesten Frauen, die ich in Deutschland gelayed habe, definitiv unter den Top3 in dem Club an dem Abend, und das will in einer Studentenstadt schon was heißen. Am Anfang bisschen geneckt, wahrscheinlich zu viel bzw. nicht konsequent dem nachgegangen (mein Clubgame still sucks), sie hatte mittlerweile mit nem anderen geflirtet. Am Ende des Abends aber durch Persistance und etwas Glück mit ihr auf der Tanzfläche gelandet und sie nennt irgendwann die magischen Wort: "Können wir zu dir gehen?" Wir sind dann am Ende zu ihr gegangen und sie hatte ne übelste LMR (der Heimweg war lange 25 Minuten), aber ja - der Lay war in.

Am selben Tag dann noch ein Tinderdate gehabt und ich denke die 0 fucks Einstellung da ich in der Nacht bzw am Morgen davor Sex hatte, hat sein übrigens getan. Mit ner 19-Jährigen HB 6,5 (mein erster 2000er Jahrgang!), war eher ein confidentes zweistündiges AFC Bar-Gespräch, aber sie war on und wir sind bei ihr gelandet.

Ende März war ich dann nochmal für 2 Wochen im Osten des Landes und hatte dort 2 weitere Tinderlays mit HB 6en. Mit der ersten hab ich mich in einer Bar getroffen, die aber schon zu war wegen Corona, sind dann direkt zu ihr und sie war nach ca.15 Minuten nackig, der Lay kam nach heavy LMR aber erst 2 Stunden später. Zweiter Lay war ein confident AFC-Bar Abend mit Location Wechseln und anschließender Übernachtung beim HB.

Jetzt würde man eigentlich denken: War doch eigentlich gar nicht so schlecht, oder?

Well...here comes April!

Ich weiß viele hier sind strikt wegen Corona. Meine persönliche Meinung ist da ein wenig anders, zudem hatte ich das Virus bereits im Dezember. Man sagte mir ich sei immun, und wenn sich ne Tusse mit mir trifft in der Situation ist es ihre Schuld.

Nach einem weiteren second Day Lay mit einer HB 5,5 von Tinder bin ich nach Münster gezogen für einen Monat. Dachte da wirds rundgehen und war schon richtig motiviert. Hatte auch nicht wenige Matches bei Tinder, direkt am zweiten Tag hab ich mich direkt bei Target 1 zu Hause verabredet. War sogar eine HB 7, es hat sich aber herausgestellt auch eine (ehemalige) Escort-Dame, die gerade eine perfekte Woche privat machen wollte. Hat mich etwas abgeturned, das hab ich wohl auch gezeigt. Wir wollten es nach ca. ner Stunde trotzdem machen, hab aber keinen hoch bekommen, was sie wiederum abgetruned hat und dann bin ich auch abgezogen. Lustiger Start, dachte ich.

Target 2, Tinderdate, war ein paar Tage später, über Text waren wir beide super cocky, am Ende wollten wir uns als Aladdin und arabische Prinzessin auf die Suche nach fliegendem Teppichen machen. Letztendlich konnte ich den Frame nicht halten und bin zu AFC mäßig rübergekommen. Sind nach einem Spaziergang zu mir, KC wurde aber mehrfach abgeblockt und 1 Tag später kam die Message, dass es für sie nur freundschaftlich schön gewesen wär, aber nicht mehr. Sie war eine HB 6. Das nächste Date, Target 3, ließ nicht lange auf sich warten, eine HB 5 (auf Bildern ne 5,5) kam direkt zu mir nach Hause, also eigentlich ein Elfmeter. Gespräch lief ganz gut eigentlich, aber auch hier wohl zu AFC mäßig rübergekommen. Wir haben dann nach ca. ner Stunde rumgemacht und sie meinte direkt, dass mehr als das heute nicht passiert. "Auf jeden Fall nicht" antwortete ich und hab sie weitergeküsst und angefangen zu eskalieren. Nach ner Minute ist sie dann entschieden aufgesprungen und meinte sie geht besser....und ist dann auch gegangen. Scheiss Gefühl, auch wenn es nur ne HB 5 war. Zwei Tage später, das nächste Homedate bei mir mit Target 3, der nächste Elfmeter. HB 6 auf den Bildern, in echt vielleicht sogar ne 6,5. Habe von Anfang an gespürt, dass sie etwas reserviert war. Guter Gesprächsflow, bin aber wieder etwas zu sehr in die AFC Schiene abgerutscht, aber definitiv mit ein paar Qualifying und Tease Elementen. Hatte irgendwann ein gutes Gefühl, sie hat sich geöffnet, war aber nicht touchy. Und hat sich irgendwann vom Bett auf den Schreibtischstuhl gesetzt. Als sie dann aufs Klo ist, hab ich mich dort hingesetzt und bin dann zunehmend eskaliert, da waren wir schon 2 Stunden im Date. KC abgeblockt, weiter Comfort aufgebaut, zweiter KC ist sie drauf eingestiegen, aber nur kurz. Meinte dann, dass sie so eine nicht ist und wir uns gerne normal weiterkennenlernen können. Nunja, hab ihr dann gesagt, dass ich sie attraktiv finde und es für mich dazu gehört, schnell körperliche Nähe aufzubauen. Kurze Zeit später ist sie gegangen und hat mich direkt geblockt. Nächster Schlag ins Gesicht. Woche später das nächste Homedate, mit dem 41 jährigen Target 4, das sich später als 45 Jähriges geoutet hat. Auf den Bilder eine HB 6,5, in echt 5,5 bis 6 max.. Ich hatte mir vorgenommen konsequent shittests zu kontern und keine AFC-Schiene zu fahren. Nachdem die ersten paar Shittests pariert wurden (und da kam einer nach dem anderen) war sie mehr und mehr on. Nach 15 Minuten bei mir durcheskaliert und den Lay geholt. Älteste Frau meines Lebens, war aber insgesamt auch nicht wirklich befriedigend. Deshalb wollte ich natürlich mehr. Heute dann das nächste Homedate, Target 5, HB6 auf den Bildern, in echt 6,5 - vielleicht sogar ne 7. Hatte mir fest vorgenommen, dieselbe Schiene durchzuziehen wie bei Target 4, leider ist meine Nervosität wohlt etwas durchgesickert und ich bin wieder abgerutscht. Immerhin haben wir guten Augenkontakt gehalten und auch viel gelacht. Ich habe aber gemerkt, dass ich etwas unruhig sitze (finde es übelst schwer auf einem Bett gemütlich zu sitzen). Nach ca. 45 Minuten zum KC angesetzt, der auch erwidert wurde. Wie auch sonst meinte sie, dass es für sie hier nicht weitergehe, da sie kein Feuer fühle. Ich direkt zum nächsten, energischen KC angesetzt, den sie auch etwas energischer erwidert hat, dann aber nach ner halben Minute zurückgezogen und gemeint, dass sie nichts spürt, das aber Voraussetzung für sie sei, um mit jemandem Sex zu haben. In meiner Enttäuschung, da ich bei Begrüßung echt ein gutes Gefühl hatte - sie hatte mich zu Beginn mit diesen funkelnden Augen angeschaut - hab ich dann gesagt: "Kein Problem, danke für deine Ehrlichkeit. Kannst du dir erklären, warum? Hatte nämlich das Gefühl, dass da durchaus sexuelle Spannung war." Sie meinte dann, dass sie sowas direkt am Anfang fühlt und bei mir eben nicht das war. Daraufhin hab ich mich bedankt, sie zur Tür gebracht und alles gute gewünscht.

Das war mein erster Field Report, nachdem in in den letzten 3 Wochen nur einen von 5 Elfmetern verwandeln konnte (Mann, ich glaub selbst England hat ne bessere Quote :-)) fühle ich mich sexuell gesehen gerade sau frustriert und suche nach Gründen. Kalibrierung falsch? Aussehen nicht wie in Tinder?(nunja, hab etwas rumprobiert, fast alle Targets haben mich mit verschiedenen Profilbildern getroffen, und die sind alle maximal 1-2 Jahre alt)? Hygienischer Grund (kann eigentlich auch nicht sein, vor jedem Date geduscht, Zähne geputzt, Parfume aufgetragen)? Zu viel AFC? Spürt man meine Unsicherheit? Ich sage auf jeden Fall manchmal Dinge, die wenig Sinn im Kontext machen, ich sie aber sage, da mir die Kreativität fehlt, etwas "besseres" zu sagen.

Ich brauch wohl noch ein paar mehr Anläufe, um den deutschen Markt zu knacken, werde beim nächsten Versuch wieder den Target 4 Approach versuchen, anzuwenden.

Hoffe der Report gefällt/hilft dem ein oder anderen.

 

Cheers

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Bericht! 

Ich kenne dieses Kulturschock-Syndrom auch. in Lateinamerika läuft es bei mir nach ein paar Tagen Eingewöhnungsphase in den dortigen Vibe auch meist ziemlich gut (wenn auch weitaus weniger Lays als du - als ich längere Zeit dort war, war ich noch sehr unsicher und habe wenig Ahnung von Frauen gehabt. Jetzt, wo ich mehr Confidence habe, bin ich berufstätig und immer nur für "normale" Urlaube von 2-3 Wochen da).

Was mich interessieren würde:

1. Was hast du in den 3 Monaten, als du dort gelebt hast, gemacht?

2. Woher kommt deiner Ansicht nach die Unsicherheit bei den Dates hier in Deutschland? Mit 170 Lays solltest du ja eigentlich ne gewisse Groundedness und Routine im Umgang mit Frauen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde deinen bericht sehr interessant. du meinst selbst, du landest im schnitt hb 6er maximal. das heisst du bist auch äußerlich eher so ein "durchschnittlicher" typ? vieleicht sogar unterdurchschnittlich? wenn die dates teilweise direkt zu dir kommen, du sie dann aber teilweise nicht layst, oder nur mit großem verbalen bzw PU aufwand? ist keine unterstellung, oder beleidigung, sondern nur mein eindruck und vorsichtige nachfrage.

mich wundert es krass, wieviele matches du hast und wieviele dates in so kurzer zeit, trotz corona. die meisten, mit denen ich matches hatte in der zeit, waren direkt extrem abgeneigt, als ich überhaupt die möglichkeit in erwägung gezogen habe. also war kaum was möglich, trotz matches und dann auch nur sehr wenige matches. teilweise nicht mal hb6er oder 7er (obwohl das ja auch ne sache der kalibrierung/einordnung ist..)

ich fände es sehr interessant, wenn du mal chatverläufe postest, scheinst da ja ziemlich gut zu sein. evtl kann man ja daran sehen, was falsch läuft. was machst du da anders, als im real life date und woran liegt das? eigentlich solltest du selbstsicher genug sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, späti schrieb:

Interessanter Bericht! 

Ich kenne dieses Kulturschock-Syndrom auch. in Lateinamerika läuft es bei mir nach ein paar Tagen Eingewöhnungsphase in den dortigen Vibe auch meist ziemlich gut (wenn auch weitaus weniger Lays als du - als ich längere Zeit dort war, war ich noch sehr unsicher und habe wenig Ahnung von Frauen gehabt. Jetzt, wo ich mehr Confidence habe, bin ich berufstätig und immer nur für "normale" Urlaube von 2-3 Wochen da).

Was mich interessieren würde:

1. Was hast du in den 3 Monaten, als du dort gelebt hast, gemacht?

2. Woher kommt deiner Ansicht nach die Unsicherheit bei den Dates hier in Deutschland? Mit 170 Lays solltest du ja eigentlich ne gewisse Groundedness und Routine im Umgang mit Frauen haben.

Versteh mich nicht falsch, ich hab keine 80 Lays in Südamerika in 3 Monaten gehabt. Ich hab 3 Monate in Indonesien gewohnt, ein halbes Jahr in Griechenland und ein Jahr in England. Plus die ein oder andere Reise in verschiedene Spots der Welt (Shanghai, Singapur, Malaysien oder DomRep), wo dann immer mal wieder der ein oder andere Lay dazukam. So kummuliert praktisch die Hälfte und die andere Hälfte in Deutschland, grob gesagt.

Zu deinen Frage:

1) Nach meinem Master hab ich zwei 3-wöchige Sprachkurse gemacht und bin mit nem Freund dann noch durch Kolumbien gereist.

2) Würde sagen, dass mein Selbstbewusstsein recht schnell sinkt, wenn ich länger als 2-3 Wochen keinen Sex hatte. Jetzt in der speziellen Situation kam halt noch hinzu, dass es immer eine Situation mehr war, die ich vergeigt habe. Und damit wächst natürlich auch die Unsicherheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, parker030 schrieb:

ich finde deinen bericht sehr interessant. du meinst selbst, du landest im schnitt hb 6er maximal. das heisst du bist auch äußerlich eher so ein "durchschnittlicher" typ? vieleicht sogar unterdurchschnittlich? wenn die dates teilweise direkt zu dir kommen, du sie dann aber teilweise nicht layst, oder nur mit großem verbalen bzw PU aufwand? ist keine unterstellung, oder beleidigung, sondern nur mein eindruck und vorsichtige nachfrage.

mich wundert es krass, wieviele matches du hast und wieviele dates in so kurzer zeit, trotz corona. die meisten, mit denen ich matches hatte in der zeit, waren direkt extrem abgeneigt, als ich überhaupt die möglichkeit in erwägung gezogen habe. also war kaum was möglich, trotz matches und dann auch nur sehr wenige matches. teilweise nicht mal hb6er oder 7er (obwohl das ja auch ne sache der kalibrierung/einordnung ist..)

ich fände es sehr interessant, wenn du mal chatverläufe postest, scheinst da ja ziemlich gut zu sein. evtl kann man ja daran sehen, was falsch läuft. was machst du da anders, als im real life date und woran liegt das? eigentlich solltest du selbstsicher genug sein.

Danke!

Schwer zu sagen mit dem Aussehen. Ich glaub ich bin ein recht spezieller Typus. Es gibt auch schon immer mal Frauen, die mich total heiß finden. Wie zB das eine Mädel aus dem Osten, die meinte danach, wenn ich ihr bei unserm ersten Treffen direkt die Zunge in den Hals gesteckt hätte, hätte sie auch mitgemacht. Aber auch viele, bei denen ich auf Eis treffe. In Clubs gibt es eigentlich immer die ein oder andere, die mir heftige IOIs gibt, wie gesagt da lag es in der Vergangenheit mMn an meinem schlechten Game und meinem Alkoholpegel, dass da zumeist nicht mehr draus wurde. Hab ne normale Statur, derzeit allerdings nicht trainiert, also da besteht auf jeden Fall noch etwas Nachholbedarf. Falls du privat deine Meinung dazu abgeben willst, kannst du mir gerne ne PM senden.

Bezüglich der Matches: Benutze den Trick mit Neuinstallieren von Tinder ca alle 1,5-2 Wochen. Hab dann meistens 20-30 neue Matches am Start und daraus ergeben sich dann eigentlich schon immer so 2-5 Dates. Wie gesagt, in den letzten beiden Monaten hab ich 3 oder 4 Profile eröffnet, jeweils mit anderen Bildern, auch mal welche, die ich selbst nicht so gut fand. Ergebnisse immer ähnlich eigentlich.

Bezüglich Chats, die sind eigentlich sehr kurz. Höre oft von den Damen in echt, dass sie "überhaupt nichts von mir wissen". Kam erst gestern wieder von dem Mädel. Derzeit open ich mit etwas wie "Schon nen Quarantände Buddy?" und dann wird innerhalb von maximal 4-5 Nachrichten geclosed. Manchmal versuche ich es auch über "normales" Schreiben mit Qualifying, wie beispielsweise bei Target 1. Eventuell kommt es dann nicht kongruent, wenn ich im echten Treffen viel rede - was vorkommt. Beispiel bei Target 4, da hab ich kaum was gesagt und nur reagiert auf das was sie gesagt hat. Muss man aber auch dazu sagen, dass die ultra horny war, da hätte ich glaub ich auch alles falsch machen können PU technisch und hätte dennoch gelayed.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, -Raab- schrieb:

Versteh mich nicht falsch, ich hab keine 80 Lays in Südamerika in 3 Monaten gehabt. Ich hab 3 Monate in Indonesien gewohnt, ein halbes Jahr in Griechenland und ein Jahr in England. Plus die ein oder andere Reise in verschiedene Spots der Welt (Shanghai, Singapur, Malaysien oder DomRep), wo dann immer mal wieder der ein oder andere Lay dazukam. So kummuliert praktisch die Hälfte und die andere Hälfte in Deutschland, grob gesagt.

Zu deinen Frage:

1) Nach meinem Master hab ich zwei 3-wöchige Sprachkurse gemacht und bin mit nem Freund dann noch durch Kolumbien gereist.

2) Würde sagen, dass mein Selbstbewusstsein recht schnell sinkt, wenn ich länger als 2-3 Wochen keinen Sex hatte. Jetzt in der speziellen Situation kam halt noch hinzu, dass es immer eine Situation mehr war, die ich vergeigt habe. Und damit wächst natürlich auch die Unsicherheit.

Wie waren denn deine Game-Erfahrungen in Griechenland - lief da was und wenn ja, kannst du was dazu reporten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@lostinthoughts Zum Thema Griechenland: Ich war dort für Erasmus, hab also meistens mit den Austauschstudenten gechillt. Das war 2015/16, also schon ne Weile her. Ich weiß aber noch, dass ich damals meinen ersten Day Game Lay und SDL mit einer französischen Erasmusstudentin hatte. Aus der Mensa 😃

Ich muss sagen, dass ich vorher und auch nie wieder danach so viele heiße Frauen in den Straßen herumlaufen sehen habe wie in Athen. Nicht mal Kolumbien und Lettland kamen da ansatzweise dran. Ich hatte mich dort mal ne Weile an Daygaming gemacht, da ich auch unbedingt die griechische Flagge haben wollte. Hatte damals aber auch noch gute Ansprechangst.

Hab in 1-2 "intensiveren" Wochen 10-15 Approaches gemacht, davon etwa 5 Kontaktdaten bekommen und ein Date mit ner 7-7,5, die ich dann auch gelayed hab auf dem ersten Date. Das hat mich so befriedigt, dass ich danach mit dem Daygamen aufgehört habe. Hatte dann noch nen Lay mit zwei weiteren griechischen Ladies, eine von ner Hausparty, eine von Tinder - beides waren 5,5en.

Online Game generell sehr schwer in Griechenland, Daygame hat eigentlich irgendwann voll Bock gemacht, hätte das definitiv weiter treiben sollen! Clubgame ist auch extrem schwer, da alle Athener hart in ihren social groups verankert sind. Parties sind aber trotzdem nice, vor allem wenn man seine Erasmus Leute am Start hat und so n Souvlaki in der Nacht hat auch was! Habe gehört, dass Leute und Mädels aus Thessalonikki etwas offener sein sollen. Wenn du blond bist, blaue Augen hast und im Idealfall auch noch groß gewachsen, brauchst du dir aber keine Sorgen zu machen. Wie überall in Ländern mit Menschen mit dunklen Haaren, bist du dort der King und musst eigentlich nur präsent sein, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Eine geile Zeit wars auch für mich trotzdem, hatte dann damals ganz am Ende auch noch meine letzte LTR kennen gelernt, die bisher einzige Frau, die ich in meiner Liste als 9 verbuchen kann. Abgesehen davon kann ich Athen als Stadt generell einfach nur empfehlen, geile Vibes, gutes Essen, geiles Wetter, gute Anbindungen, vielfältige Szenen, eine Stadt die lebt oder wie ich es getauft hab - "ein alternatives Barcelona".

Wie die meisten Völker, haben die Griechen allerdings schon ihre Eigenarten. Männer ganz komisch und viel schlimmer, aber Frauen sind genau so strange drauf. Zwar weiblich, aber auf eine komische, zickig, pseudo-dominante Art und Weise. Ist schwer zu beschreiben und ich denke nur Griechen werden es verstehen, aber ich könnte mir definitiv nicht vorstellen eine LTR mit einer Griechin zu führen. Ich hab auch noch nie einen Griechen/Griechin getroffen, die diese Eigenarten nicht an sich hatten🤯

bearbeitet von -Raab-
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.