-Raab-

User
  • Inhalte

    26
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über -Raab-

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

802 Profilansichten
  1. Derzeit 2000, nach Erasmus 1000. Aber mit günstigen Flügen zumindest.
  2. Mein Alter: 25 Ihr Alter: 21 Dauer der Beziehung: 2-3 Monate Art der Beziehung: Fernbeziehung Probleme, um die es sich handelt: Zunächst ganz kurz zu mir: Bin eher ein Natural, habe allerdings auch das ein oder andere Material gelesen, um mich zu verbessern. Aussehen passabel bis gut und im Generellen bin ich relativ erfolgreich mit Frauen. Ich bin überhaupt kein Beziehungstyp und habe auch nichts dergleichen gesucht. Es hat mich also im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Blitz getroffen. Fernbeziehung auch noch nie gehabt, aber da mir ansonsten schnell langweilig wird, bin ich diesbezüglich ziemlich positiv. Zu ihr: Sie wurde mal von nem Typen, den sie online kennen gelernt hatte derbe versetzt und hat damit auch ihr Selbstbild verloren. Sie braucht viel Aufmerksamkeit und Bestätigung. Sie hat auch einen hohen Sexdrive, allerdings bin ich erst ihr vierter Typ im Bett. Sie ist also von ihrem Mind her ein Beziehungstyp. Sie steht total auf die Mischung aus Badboy und Romantik. Dennoch ist sie generell sehr offen, geht viel aus, lernt viele neue Typen kennen und ist vom Typ her sehr flirty. Sie leidet definitiv unter der Fernbeziehung, scheint sich allerdings (noch) sehr sicher mit uns zu sein. Ich habe sie in der letzten Woche meines Erasmus-Aufenthalts kennen gelernt. Sie war gerade angekommen und befindet sich dementsprechend noch bis Juni in ihrem Erasmus-Aufenthalt. Wir hatten eine intensive Woche und ich bin danach weggeflogen. Seitdem haben wir uns zwei weitere Male gesehen, einmal in der Mitte getroffen, einmal bin ich zu ihr geflogen. Nächste Woche fliege ich wieder zu ihr, allerdings mit Freunden aus meiner Erasmuszeit. Dazu muss man sagen, dass sie aufgrund ihrer finanziellen Situation kaum Spielraum zum Reisen hat. In den ersten Wochen war es für mich eher locker, in den letzten Wochen merke ich mir jedoch selbst mehr und mehr an, dass ich mich extremst in sie verliebt habe und mehr und mehr in eine Oneitis verrutsche. Bis zuletzt lief es mit Attraction und Spannung sehr gut, meistens ging die Kontaktaufnahme von ihr aus. Habe sie mit meinem zweiten Besuch auch mehr oder weniger überrascht, habe sie emotional also sehr gut bearbeitet. Mittlerweile haben wir fast jeden Tag Kontakt, wobei ich zwischendrin auch mal 2-3 Tage mich nicht gemeldet habe. Mittlerweile muss ich mich dazu jedoch zwingen und fühle mich dann echt schlecht, wenn ich nichts von ihr höre. Generell skypen wir so an 2 von 3 Tagen jeweils 1-2 Stündchen. Da kommt dann schon sehr viel Gesprächsstoff zusammen nach 2-3 Monaten und so langsam habe ich das Gefühl, fast alles über sie zu wissen. Wie es bei Oneitis so ist, bin ich in letzter Zeit eher romantisch als bad gewesen, auch aus Mangel an Gesprächsstoff, was alles andere als gut ist - wie ich mir vorstellen kann. Ich fühle, dass ich es in den letzten Tagen nicht mehr so gut geschafft habe, Attraction und Emotionen in ihr auszulösen - auch da mir langsam die Ideen ausgehen. Das ist natürlich auch etwas verflixt, wenn man sich vor einer Fernbeziehung gerade erst kennen gelernt hat und sich nicht dauerhaft sehen kann. Ich merke demnach, wie sie sich langsam etwas von mir entfernt. Sie meldet sich nicht mehr jeden Tag von selbst, schreibt weniger süße Sachen, etc.. Fragen an die Community: Ich habe versucht möglichst viel social life zu führen, habe mich mit Freunden getroffen und auch mit anderen Frauen (allerdings ohne etwas zu starten). Sie geht mir allerdings mehr und mehr in den Kopf. Habt ihr Tipps oder Mindset-Anregungen, wie ich von diesem Oneitis-Trip in diesem Fall wegkommen kann? Habt ihr außerdem Tipps, Anregungen und Methoden, wie ich die Spannung und Emotionen weiter bzw. wieder aufrecht erhalten kann und mich trotz der Entfernung wieder etwas mehr "bad" als romantisch aufführen kann (auch unter Rücksichtnahme, dass es mir derzeit extremst schwer fällt)? Klar, ich weiß man sollte Stärke, Männlichkeit, Lockerheit und etwas Gleichgültigkeit vermitteln - das gestaltet sich aber derzeit für mich verdammt schwierig auf Dauer bei so großer Distannz und ohne körperliche Anwesenheit.
  3. Hab ich etwas falsch kommentiert. Sie ist nicht aus ner anderen Stadt, damit war das Herkunftsland gemeint. Mit deiner Aussage hast du zwar recht. Aber wie eskalieren, wenn der Gegenüber scheinbar dauerhaft versucht, genau dem auszuweichen? Es war jetzt auch nicht so, dass ich sie bedrängt habe, aber man merkt ja auch, wenn sich eine Frau versucht dieser Situation zu entziehen.
  4. 1. 23 2. 19 3. 2 4. Kino 5. Servus, habe neulich ein HB6 aus Ukraine über Mitfahrgelegenheit kennen gelernt. Sie ist sehr offen, trifft sich mit vielen Menschen und geht viel feiern. War auch mir gegenüber sehr offen und hat sich danach von sich aus gemeldet. Waren in der Stadt shoppen, dort schon viel Kino gemacht. Zweites Date im Schwimmbad. Attraction war sehr hoch und Comfort ebenso, sie hat sich kommunikativ definitiv geöffnet, im Wasser hatten wir unseren Spaß, wobei sie auch dort eher passiv war, was Kino angeht. Hab sie dann irgendwann dazu aufgefordert mich zu massieren, was sie brav und intensiv erledigt hat, aber von ihr aus wenig Kino davor/danach. Problem war dann auch, dass wir 5 Stunden dort waren und naja, wenn es heiß ist und man lange in der Sonne liegt wird man auch gerne mal müde und unmotiviert, sodass wir irgendwann nicht mehr viel geredet haben, aber das Wetter war einfach so geil, dass ich braun werden und da bleiben wollte. Dachte die Attraction ist eventuell flöten gegangen, hab es dann danach aber doch noch in ihre Wohnung und ihr Zimmer geschafft, wo sie ihre Sachen gepackt hat (hab sie danach noch mit in die Stadt genommen, lag alles auf dem Weg). Tja, ich wollte eskalieren, aber es gab einfach keine Gelegenheit, sie war dauerhaft am Sachen packen und hat sich nie offen zu mir gedreht, nicht mal aus Entfernung. Hat mir ein Freundebuch von sich gezeigt, aber dann auch direkt weggedreht und irgendwann gesagt, sie wäre jetzt fertig und wir können gehen, also schon außerhalb des Zimmers gewartet. Auf der Rückfahrt ist dann kaum noch gesprochen worden, denke also mal dass sie gone ist, durch das wenige Reden am Ende im Schwimmbad wahrscheinlich Attractionverlust und auf der Autofahrt vielleicht sogar endgültig. Vielleicht war sie auch angezickt, weil sie Bock auf Sex hatte und ihn nicht bekommen hat? Aber andererseits kann man es auch übertreiben mit sexueller Passivität, ich mein, ich habe ja auch keine Lust von 3 Metern zu ihr hinzustürmen, um sie zu küssen bzw. wäre das wohl schon eine Art Nötigung und hohe Needyness. 6. Lag der Fehler am Game vorher, oder hat jemand da draußen vielleicht ähnliche Verhaltensweisen bei Frauen gesehen und diese erfolgreich bekämpft? Wie hättet ihr in der Situation gehandelt?
  5. Habe derzeit die ein oder andere FB nebenbei. Hatte auch nicht so viel Lust viel zu investieren, vielleicht hat sie das auch gespürt. Ich denke aber schon, dass sie sich wohlgefühlt hat, erst bei der Eskalation wurde sie zunehmend unkomfortabel, habe eigentlich auch früher gespürt, dass ihr das zu schnell geht.Da hätte ich wohl eher nen Gang zurück schalten müssen. Als sie im Begriff war zu gehen und meinte, dass sie kein Bock darauf habe und ob ich meine sie direkt fi**en zu können, meinte ich noch, dass nichts passieren würde, was sie nicht will. Das war dann wohl zu spät. Ist aber eventuell ein weiteres Indiz dafür, dass es ihr einfach zu schnell ging. Was haltet ihr von einer kurzen Nachricht in 2-3 Tagen nach dem Motto "Ich kann dich verstehen, schäme mich nicht für mein sexuelles Verhalten, fand den Abend schön und würde dich deshalb gerne besser kennen lernen", also nicht um needy zu wirken, sondern einfach um ihr ein bisschen Sicherheit zu geben und sie vielleicht zu dem Gedanken zu bringen "okay, er ist ein richtiger Mann und will Sex, scheint aber auch an mir als Person interessiert zu sein."?
  6. 1. 23 2. 22 3. 1 4. Sexuelle Berührungen 5. Hey Leute, mir ist gestern was mega verrücktes passiert. Hab am Wochenende ne HB auf ner Hausparty eines Freundes kennen gelernt, KC und NC geholt, hatte sie isoliert und wollte auf SNL gehen, sie war aber mit ner Freundin da und wollte zurück zur Party, als ich sie zu mir heim führen wollte. Nundenn, paar Tage später angerufen und ein Date klar gemacht. Sie hat auf der Party eindeutig kommuniziert, dass sie neu in der Stadt ist und das Studentenleben genießen möchte, hatte aber auch weitere Eskalation als Rummachen geblockt. Gestern sie also abgeholt und zu einem Aussichtspunkt in der Stadt geführt, den sie nicht kannte. Attraction war hoch, Comfort eher niedrig. Am Aussichtspunkt angelangt wieder rumgemacht, dann zu mir heim, während der Fahrt war eine sehr gute Stimmung,wir haben auch recht viele Gemeinsamkeiten gehabt. Ich wollte dann daheim durcheskalieren, sie war schon erregt, blockt jedoch mehrfach, nach ca 10 Minuten steht sie auf, meint sie hätte kein Bock auf sowas und verlässt meine Wohnung. 6. Sowas hab ich noch nie erlebt, war etwas schockiert und habe gleichzeitig Respekt vor so vielen Eiern, das muss man ja auch erstmal bringen. Meine Vermutung ist, sie wurde ein paar Mal verarscht und sucht eher jemanden für ne gute Zeit, und es ging ihr zu schnell (das steht wohl außer Frage). Was mich jedoch stutzig macht ist, dass sie immer wieder kommuniziert, wie offen und unkompliziert sie ist und dann sowas, nach einem aus meiner Sicht sehr gelungenen Date. Bin ja eh ein Unterstützer der Theorie "Hunde die Bellen, beißen nicht" (hier im negativen Sinne). Was sind eure Vermutungen? Wie bzw würdet ihr weiter investieren?
  7. Super, viele gute Antworten dabei, die mir helfen können. Vielen Dank an rustar, helmut und kis
  8. Puh, also ich kann beide Seiten verstehen. Warum ich es genau so gemacht habe? Als ich hingefahren bin, wusste ich noch gar nicht, wie ich es mache. Ich hatte einfach Lust sie zu sehen und gleichzeitig ein fahdes Gefühl dabei, den Notnagel zu spielen. Absichtlich wehtun wollte ich ihr sicher nicht, aber wenn ich da geblieben wäre, hätte ich mich doch sehr needy und arschkriecherisch gefühlt, von daher gab es dann irgendwann keinen Zweifel daran, dass ich gehen musste, um meine Unabhängigkeit und meinen Stolz zu bewahren. Wenn ich geblieben wäre, so fühlte ich, hätte ich mich zu ihrer Marionette gemacht, die man immer anrufen kann. So hab ich in ihr eventuell das Gefühl geweckt, dass sie denkt, "okay, er investiert in mich, aber nicht so viel, sodass ich mich mehr reinhängen muss (oder vielleicht aufhören muss andere Typen zu daten, wenn ihr wirklich was dran liegt), wenn ich ihn dauerhaft halten will." Ich hab auch in keinster Weise beleidigt gewirkt, habe gesagt, dass ich noch wohin muss und keine Zeit habe. Dass sie mir direkt danach schreibt, spricht eigentlich auch für diese These.
  9. Ersteres kann ich eigentlich verneinen. Erstens tanze ich eigentlich überhaupt nicht und zweitens denke ich schon dass ich authentisch bin. Würde mich als Natural bezeichnen, das ist nämlich einfach in mir, dass ich mich selbst, andere und alles mögliche auf den Arm nehme. Das war bei mir tatsächlich schon immer so, aber einfach in einem zu großen Ausmaß, mit Pick Up hat das nichts zu tun. Bei Dates krieg ich das immer besser hin, im Club muss ich wohl auch zurückfahren mit dem zu krassen C&F. Vielleicht find ich das Gespräch auch selbst einfach zu langweilig, wenn ich nicht immer wieder den Kick reinbringe? Psychologisch interessant, denn durch Selbstreflexion bin ich auf die genaue Ursache noch nicht gekommen, aber ich glaube nicht, dass es an irgendwelchen angelernten Sachen oder Ängsten liegt, wenngleich ich es auch nicht komplett ausschließen kann.
  10. Grüßt Euch, Freunde der Sonne! Ich möchte mich in nächster Zeit etwas intensiver mit Clubgame beschäftigen, bin da noch eher grün hinter den Ohren, aber glaube das Potenzial steckt in mir. Gestern war ich feiern und hatte einen richtig geilen State, hatte 3-4 Bier getrunken, also leicht angetrunken aber noch komplett klar im Kopf und keine Redeschwierigkeiten So, was mir immer wieder bei mir auffällt, dass ich mit viel C&F in die Sets gehe. Mache als Opener meistens "Eine Frage, wo sind denn hier die wirklich heißen Typen?" oder so etwas wie "Eine Frage....(einen Moment zögern, genießen und am besten Grinsen, der Gegenüber lacht !fast! immer, ist glaub ich ein mega guter Start)...hab die Frage wieder vergessen, aber mir fällt auf an dir..." ->überleiten. Also eher lustige Anmachen, manchmal mach ich dann auch nen direkten draus. So weit so gut, die ersten Minuten laufen immer ganz gut, die Targets sind viel am lachen und zumeist fahr ich auch recht schnell recht intensives Kino. Die Attraction ist in jedem Fall sehr hoch. Aus mir schleierhaften Gründen habe ich dann jedoch Probleme, die Targets zu isolieren. Es passiert mir immer wieder, dass sie einfach nicht mitkommen möchten. Egal, ob ich es dominant herüberbringe oder wie auch immer. Dadurch, dass ich C&F durchziehe die ganze Zeit mach ich das komplett ohne Comfort. Ich vermute, dass dies die Ursache ist. Womit ich mich einfach sehr schwer tue, ist den Übergang von C&F in Comfort hinzubekommen. Man muss halt bedenken, dass es im Club ist, laut und eher schwer zu kommunizieren. Ich komme dann oft mit Comfort fragen (Beispiel: Was machst du gerne, wenn du keine eleganten Ketten trägst und damit die Aufmerksamkeit im Club auf dich lenkst?), und rutsche dann in den folgenden Antworten auch immer wieder ins C&F, reiße irgendwelche Sachen die sie vorher gesagt hat auf und bringe sie in einen lustigen Kontext. Das macht Spaß, und ich finde es mega lustig, und die Targets lachen auch, aber Comfort baue ich damit anscheinend nicht auf. Ich schätze es ist too much. Aber ich suche eben die goldene Mitte, ich hab Angst dann an Attraction zu verlieren, wenn es auf einmal ernster wird und man das normale Fragen-Antwort-Spiel spielt, interview-like. Ich antworte auch meistens nicht auf ihre Fragen, die sie stellen, sondern mache da auch C&F (Bsp: -Ich mache das und das und du? -Unterwäschemodell bei Calvin Klein). NCs sind mit dieser Art immer wieder drin, ich würde aber gerne in nächster Zeit vermehrt auf den SNL gehen, da das in Studentenstädten, zumindest nach meinen Beobachtungen, vermehrt möglich ist. Game ich "zu viel" oder zu aggressiv? Wie sehr sollte man das C&F durchziehen und wie lange? Wann ist für euch der Moment des Comforts und wie leitet ihr ihn ein? Ich finde es verdammt schwer auf einer Tanzfläche oder in der Nähe eines Eingangs Comfort aufzubauen ohne Attractionverlust zu erzielen. Ist meine Kalibrierung falsch? Verzichtet ihr irgendwann komplett auf C&F? Bin wirklich gespannt, was hier kommt. Kann mir vorstellen, dass ich nicht der einzige bin, der mit Problemen dieser Art zu kämpfen hat oder hatte.
  11. Danke für die weiteren Antworten. Kurzes Update: Haben gestern kurz telefoniert und sind für Anfang nächster Woche verabredet. Hab gestern bisschen Clubgame zur Ablenkung gemacht und nen ziemlich geilen State erwischt, aus dem ich leider trotz 1 KC und 2 NC viel zu wenig gemacht habe.
  12. Cool, danke für die qualitativ hochwertigen Antworten! So schlimm sehe ich das mit dem Verknalltsein nicht, etwas ist da sicher dran, aber ich halte es noch aus. Hab auf die Nachricht nicht geantwortet und werde mich in ein paar Tagen wieder melden und was ausmachen. Dachte, das Thema ist sicher auch für die Allgemeinheit recht interessant. Um es auch nochmal klarer zu sagen: Ich will auch keine Besitzansprüche stellen, ich weiß ja, dass das Unfug und unberechtigt ist. Was mich etwas stört, und das bei verschiedenen Frauen zum wiederholten Mal, dass sich die Frauen so verhalten, als wollen sie sich direkt binden, als würden sie dich am liebsten nie wieder gehen lassen, und dann kommt sowas. Noch ein Beispiel von der aktuellen HB: Sie hat irgendwann herausgefunden, dass ich 2 Handys besitze. Ich hab dann natürlich gesagt, dass ich eins für meine Bitches hab,worauf sie auch ganz schön angesprungen ist ("Das hat meine Freundin auch gesagt, und sie meinte ich bin auch auf dem Bitch-Handy drauf" und weitere Anspielungen). Könnte eventuell auch einen Effekt gehabt haben, wobei sie das mit der Verabredung schon vorher erzählt hatte (dass ich 2 Handys habe wusste sie wiederum vorher). @PickUp Cat Nunja, ich finde man sollte halt irgendwo mit seinem Verhalten kongruent sein, und wenn eine HB sich bei mir wohlfühlt und das tut sie offenbar, sonst würde sie mir nicht schreiben, und zudem zufrieden wirkt und nicht so als bräuchte sie noch andere Schwänze....und dann auf der anderen Seite gleichzeitig weitere Typen trifft (wenn es so ist), dann ist das für mich inkongruent. Wenn etwas sehr gut läuft, treffe ich auch keine anderen Frauen und mein Anspruch an potenzielle Partner ist es, dass man sich mit dem was man hat für den Moment zufriedengibt...und wenn es dann langfristig läuft, natürlich auch langfristig. Was ist denn das für eine Basis für eine spätere Beziehung, wenn man während der Kennenlernphase anderweitig rumfickt. Meiner Meinung nach eine komische Einstellung. Und ich habe in dem Zeitraum der letzten 2 Wochen auch keine andere Frau getroffen, wenngleich ich es hätte gekonnt. Aber der allgemeine Tenor hat hier sicher recht, ich werde sie als FB zurückstellen, ich denke das kann ich, und dann schau ich mal weiter, wie es läuft.
  13. 1. 23 2. 22 3. 4 4. Sex 5. Servus. Hab ein Problem der interessanten Sorte. HB kennen gelernt beim Feiern, nach 10 Minuten KC und NC, 3 Tage später angerufen, lange gequatscht, zum Date kam es aus Entfernungsgründen nach einem weiteren Telefonat und keinem weiteren Schriftverkehr erst 2 Wochen später. Sie kam in meine Stadt -> Bar -> Aussichtspunkt ->Home -> FC. Zwei weitere Treffen haben stattgefunden, der Sex ist sehr gut, meine Attraction ist sehr hoch, wir haben in der Nacht tiefgründige Gespräche geführt, weshalb ich mich auch sehr zu ihr hingezogen fühle und mir eventuell über einen gewissen Zeitraum etwas Monogamisches vorstellen kann. Leider scheint sie das nicht ganz so zu sehen Das, bzw. mein Problem ist Folgendes: Das dritte Treffen fand in den letzten Tagen statt, wo wir dann auch beieinander geschlafen haben. Ich hab ihr vorgeschlagen, uns 2 Tage später nochmals zu sehen, da ich danach für 1-2 Wochen wegfahre. Sie verneinte mit der Begründung sie sei verabredet. Im weiteren Verlauf hat sie angedeutet, dass diese Verabredung mit einem "Kumpel" ist, der ironischerweise auch in meiner Stadt wohnt. Nun, hab ihr dann an besagtem Tag nochmals geschrieben, wie lange ihre Verabredung ca dauert und dass wir uns danach noch sehen können, was sie prompt verneinte, da es "spät" werden könnte und sie am nächsten Tag früh raus muss. Nun wird es noch lustiger. 2 Stunden später schreibt sie mir, dass sie vielleicht sitzen gelassen wird und ob sie sich nochmal melden soll, wenn sie wirklich sitzen gelassen wird. Ich habe geschrieben sie soll sich jetzt entscheiden, woraufhin kam ich soll ruhig was Anderes machen aber nach meiner Wegfahrt so schnell wie möglich wieder kommen. Nun denn, wiederum 2 Stunden später kam noch eine Nachricht, dass sie sitzen gelassen wurde und ich vorbeikommen könne. Ich hab das erstmal ignoriert und wollte eigentlich auch nicht mehr darauf eingehen, sondern freezen. Dann kam mir die kongeniale Idee: Ich bin später am Abend einfach zu ihr gefahren und hab geklingelt. Sie war noch wach und hat sich mega gefreut. Direkter FC, und ich bin direkt danach abgezogen, woraufhin sie sehr verwirrt war und etwas enttäuscht schien. Was genau ist nun mein Problem? Ich nehme mal an ich leide in gewissermaßen am Madonna-Whore-Komplex, ich habe bei dieser HB extra bewusst nicht über ehemalige Partner geredet, zuvor hatte ich schon oft das Problem, dass mich 10+ Typen bei einer Frau anwidern, zumindest für etwas Längeres. Wenn ich mich allerdings sehr zu einer Frau hingezogen fühle und eventuell dabei bin, Gefühle zu entwickeln, dann wundert mich die Tatsache einfach, dass sie, obwohl es ziemlich perfekt lief, und bei dieser These bin ich mir sehr sicher (ihre Art zu kommunizieren deutet darauf hin), scheinbar andere Typen datet. Ob es ein Date war, weiss ich nicht sicher, aber vieles deutet darauf hin. Und was ich einfach nicht verstehe, und das hab ich nun auch schon das ein oder andere Mal erlebt, warum Frauen sich so verhalten, als wollten sie dich am liebsten für immer bei sich haben und 2 Tage später daten sie den nächsten Typen. Es war schon sehr harmonisch mit ihr, nach FC wurden Zärtlichkeiten ausgetauscht und gute Gespräche geführt. Sie machte einfach auch den Eindruck auf mich, dass sie mega auf mich steht und hin und weg von mir ist. Sowas sieht man ja an vielen Kleinigkeiten, falls das etwas zur Analyse beiträgt, kann ich das gerne noch erläutern. Nachdem ich nach dem letzten Treffen direkt abgehauen bin, kam noch eine Nachricht von ihr, in der sie viel Erfolg wünscht und noch eine Kleinigkeit gefragt hat. 6. Tja, meine Fragen. War mein Verhalten korrekt, wo habe ich Fehler gemacht, war die letzte Aktion despektierlich ihr gegenüber? Welche Infos braucht ihr noch?Eigentlich wollte ich das Thema ansprechen, dass ich es nicht abhaben kann, dass man andere Typen datet, wenn man mich datet, aber erfahrungsgemäß ist das keine gute Idee, daher hab ich es diesmal eben anders probiert. Wie soll ich weiter vorgehen, und wie schätzt ihr die HB ein? Freezen? Das Thema ansprechen? Nexten? So tun als sei nichts gewesen? Was ich noch über sie weiß ist, dass sie bis vor ca. 2 Jahren eine 6-jährige Beziehung hatte und der Typ sie damals betrogen hat. Ich wende mich mit dieser Frage an Leute, die die Situation nachempfinden und/oder helfen können. Über die Tatsachen Innergame verbessern und andere Frauen daten und Sexualität der Frauen akzeptieren bin ich mir im Klaren. Das klappt bei mir leider (noch) nicht, bin auch der Meinung, dass man, wenn etwas gut läuft, auch durchaus investieren muss und in dem Zeitraum nicht unbedingt andere Frauen daten muss (oder will), auch wenn es sicher keine schlechte Idee ist, sich Optionen offen zu halten. Und mein Innergame ist noch sehr ausbaufähig, dessen bin ich mir bewusst. Es geht aber hierbei auch um die Frau, ich verstehe einfach nicht, was in so einer Person vorgeht, wenn man eine wirklich wunderbare Zeit hat und sich wenige Tage später mit jemand anderem verabredet.
  14. So, erstmal danke an alle. Ich denke jeder Antworter hat ein paar gute Sachen geschrieben, die mehr oder weniger auch zutreffen. Kann mir vorstellen, dass ariello richtig liegt und da noch jemand anderes im Spiel ist. Das Verhalten hat sich schon vor dem dritten Date (vom Gefühl her) etwas verändert, sie war schwerer zu erreichen und das würde auch das Zeitliche erklären beim letzten Treffen. Andererseits war sie bei den Treffen dennoch zutraulich, ist auch mit Kino von sich aus auf mich zugekommen. Tja, etwas mysteriös, vielleicht kommt auch von allem etwas zusammen. Dass sie sich nach wie vor gemeldet hat, könnte ja auch ein Indiz dafür sein, dass sie mich warm hält, oder wie auch immer. @KissKlose: Dein Post trifft wohl exakt auf meinen vorherigen Fall zu, das hab ich im Nachhinein aber auch schon reflektiert. Ob du hier richtig liegst, weiß ich nicht. Beim dritten Date waren wir Billiard spielen, hab sie danach zu mir gebracht und bin eskaliert. Sie blockte dann mehrfach beim Ausziehen der Hose und sagte sie hätte ihre Tage (hatte da aber auch schon das Gefühl, dass das nicht stimmt). Nachdem sie mir dann einen runterholte, ging sie auch unmittelbar und meinte sie wäre mit Freunden verabredet. Beim nächsten Date hatte sie nicht unbedingt ein sexuelles Verhalten an den Tag gelegt. Klar, es liegt immer beim Mann, aber es wäre auch nach dem Schneespielen noch genug Zeit gewesen, wir standen ja vor der Haustür von mir, sie parkte extra vor einer Ausfahrt, ließ den Motor zunächst an, lehnte das "Reingehen auf einen richtig frischen, heißen Tee" partout ab, da ist vorher schon was schief gelaufen, da bin ich mir recht sicher. Im Gegensatz zu deiner Ausführung hatte ich das Gefühl, dass ihr das zu schnell gegangen ist, daher hatte ich mit dem Schnee Date eigentlich ohnehin die Absicht gehabt, etwas mehr Rapport aufzubauen. Naja, war wohl die falsche Entscheidung. Vielleicht liegt ja auch was Wahres dran und ich war in dem Moment nicht schlau genug, das zu checken. Tja, was es dann aber genau ist, was ich falsch mache, weiß ich leider immer noch nicht so genau. Ist mir wie gesagt schon oft passiert, immer dann, wenn mir der Gegenüber etwas bedeutet. Prinzipien aufstellen ist schön und gut, aber wenn man die Attraction verliert während des Dates, bringt es auch nichts, sich nicht mehr zu melden, wenn sie es ohnehin auch nicht tut. Und ich würde nicht sagen, dass ich andere schlecht behandele. Entweder hab ich das selbst zu extrem geschrieben oder manche haben es zu stark aufgefasst. Ich sagte ja auch, dass ich früher "verarscht" habe. Heute bin ich immer ehrlich, und das fühlt sich auch besser so an. Zu dem Mädel: Leider habe ich eure Posts zu spät gelesen, habe mich dummerweise dann gestern doch noch mal schriftlich gemeldet und ein Date für das Wochenende (tagesunbestimmt) vorgeschlagen, mit Insider vorne dran. Hat auch einigermaßen positiv reagiert, aber gemeint, sie sei krank und müsste mal schauen, ob sie fit wird. Ich antwortete dann gestern Abend noch, dass das perfekt sei, da ich auch krank bin + Insider + dass ich wohl nur am Sonntag Mittag könne und dass wir das festahlten können. Seitdem kam noch nichts. Mein Gefühl sagt mir aber, dass es nichts mehr wird. Hatte noch die Idee, es mit umgekehrter Psychologie zu probieren, nach dem Motto "Ich glaube, dass das mit uns keine Zukunft hat..." Da ich keine Nachricht a la "es war so schön", " ich will dich wieder sehen", etc geschrieben habe, könnte das noch kongruent rüberkommen. Was meint ihr, könnte sowas funktionieren?