Scheiss PC und TV!

23 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Aloha,

Hier startet die neue Bewegung gegen die Zeitfresser TV und PC!

Diese Maschinen sind böse, sehr böse. Sie saugen uns täglich die Zeit davon, bewusst oder unbewusst. Ihnen ist Nehmen seeliger als Geben, sie rauben unsere Zeit!

Falls du jetzt zu deiner Erleuchtung gelangt bist, dann schliesse dich der Bewegung gegen die Zeitfresser an, denn wir nutzen unsere Zeit für Wichtiges!

Regeln:

- Täglich maximal eine Stunde PC und / oder TV

- Täglicher Konsum notieren, zur Überprüfung

Aktuelle Mitstreiter:

End

Locolo

saint.P

bearbeitet von Death

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin auch zu der Einsicht vor paar Monaten gekommen!

Mein erster Schritt in die richtige Richtung:

Alle Spiele vom PC löschen und nur die wichtigsten Sachen am Computer erledigen, sprich bisschen mit den Freunden Chatten und viele Inner-Game Beiträge in der Schatztruhe verinnerlichen. Das wars. Eventuel Schulaufgaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast CunninLynguist

Hey Death,

die Einsicht hatte ich vor einer Weile auch mal. Plötzlich wurde mir klar, wie sinnlos es ist Fern zu sehen und die (erschaffene) Realität anderer Leute zu "leben". Die Kiste hatte mich viel zu sehr vereinnahmt. Hab dann meinen Fernseher einfach abgeschafft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir gab es ein Problem mit dem Kabel.

Zuerst war ich zu beschäftigt um mich darum zu kümmern.

Dann ist mir aufgefallen dass ich das Ding nicht vermisse.

Seitdem steht er erstmal da als Deko <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähnlich wie bei mir. Meine Vormieter waren so nett, mir Schüssel und Receiver da zu lassen. Nach einem Jahr habe ich das Zeug mal angeschlossen, ca. 1 Stunde rumgezappt. Am Tag darauf noch einmal 20 Minuten Zappen, und als dann der Tsunami kam auf Anregung eines Besuchs etwas n-tv nebenher. Im darauffolgenden Januar habe ich den Receiver verschenkt, und schaue nur noch aus der Konserve.

Mittlerweile frage ich mich, wie ich diesen Werbemist und bei den meisten Sendern das bisschen Programm dazwischen früher ausgehalten habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aloha,

Ich habs kapiert, endlich ich habs kapiert! Ich sitze zu viel vor diesen Maschinen. Wieso? Gewohnheit? Wahrscheinlich schon. Ich sitze stundenweise vor dem PC oder dem TV, wärend ich besseres tun könnte. Der Tag ist vorbei, und was habe ich getan? Nix! Mann bin ich hohl.

Jetzt reichts!

Ab Morgen max. eine Stunde PC und/oder TV!

Mitsreiter willkommen

Ciao.

Kenn ich auch. Hatte die Einsicht vor 2 Jahren. Seit dem schaue ich absolut kein Fern. Meiner Meinung nach ist es nicht sinnvoll zu sagen max. 1 St. PC und TV sondern den Konsum von TV ganz einstellen und am PC nur E-mails checken und arbeiten schreiben. Sich zu sagen ab morgen ist auch kontraproduktiv lieber gleich aufhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also fernsehen tu ich kaum noch außer GZSZ lol

wobei fernsehen oder dvd gucken mehr leben hat als pc ? oder ? hehe

jedenfalls bin ich dabei. habe die letzten 3 tage den pc nicht angehabt. auch mal gut ;)

aber dann frag ich mir, ist es nicht sinn des forums, so viele beiträge wie möglich hier zu schreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir merke ich, dass ich, wenn ich zu hause bin den PC IMMER anhabe.

Ich spiele noch nicht einmal.. Okay 2-3 Mal im Jahr überkommt mich für einen Sonntag abend oder so die Lust ein altes Spiel rauszukramen aber das wars auch schon. Ich nutze ihn für sehr sehr viel News und Musik. In Foren bin ich in genau 2, wobei das andere nur sehr selten angeklickt wird.

Im Grunde ist es ne totale Stromverschwendung. E-mails checken sollte ich schon alle 1-2 Tage, aber das sind, wenn nichts großartiges dabei ist, 5-10 Minuten. Also ab Morgen Zeitung lesen, MP3-Player nutzen und die PC Zeit einfach mal mitprotokollieren um mir bewusst zu machen wieviele Stunden das Ding bei mir in einer Woche läuft.

Mit tv hab ichs nicht wirklich, keine Serien oder Sendungen die ich täglich/wöchentlich gucke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ab Morgen Zeitung lesen

Echt, so richtig auf toten Bäumen? Wird das überhaupt noch verkauft? ;-)

Ich denke, daß nicht die Art des Mediums, sondern seine Nutzung und die dahinterstehende Motiavtion die "jumping points" sind. Ob ich meine Nachrichten u. ä. nun von einem Bildschirm oder auf Papier ablese, ist doch wurscht, so lange es dazu dient, sich in einem gesunden Rahmen über das Zeitgeschehen zu informieren. Wenn ich aber um von meinem eigenen Elend abgelenkt zu sein, so viel Nachrichten konsummiere, daß dadurch andere Bereiche des Lebens leiden, dann nicht mehr.

Das mit der einen Stunde pro Tag klingt irgendwie nach dem Alki, der nur ein Bier pro Tag trinken will. Schafft soweit ich weiß fast keiner, und selbst dann scheint es wohl noch problematische Auswirkungen zu haben (kann ich mir für mich auch gar nicht vorstellen, schauder).

Man sollte IMO überlegen, wozu man den PC bzw. den TV noch nutzen möchte, das jeweils noch auf gesunde Motivation überprüfen, und dann entsprechend handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja gut aber im Inet gibt es soviele Nachrichten^^ Da könnt ich den ganzen Tag vorsitzen und irgendwas lesen. Sei es für die Schule (was überhaupt nix mit dem aktuellen Themen zu tun hat), allgemeine Nachrichten round the world, Sport, (jeden Tag soviele neue Dinge allein beim Fußball). Irgendwo würd ich schon sagen, dass ich dann nicht wirklich aufhören kann sondern meine Lesezeichen dann durchgeh von oben bis Unten.. Und mit einer Zeitung passiert das nicht. Halbe stunde und voila, man weiß das gröbste und ist fertig damit.

Ich übertreib vllt grad etwas aber immerhin stört es mich ja, dass ich soviel vorm PC sitze, also werd ich auch was daran ändern. Muss mir dann nur noch überlegen was ich um die Uhrzeit wie jetzt mache weil ich sehr lange wach bin. Ich hasse es irgenndwelche Romane zu lesen, bringt mir gar nix, da schau ich lieber nen Film.

Joggen um 24 uhr bis man müde ins Bett fällt wär doch ma was (im Sommer mach ich das manchmal sogar aus Langeweile..).

Also bin ich mal gespannt wie sehr ich mich unter Kontrolle habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

find ich aber gut, dass es so einen thread gibt. somit unterscheiden wir uns ganz klar von den anderen foren und bezwecken damit, jeden zu motivieren, mehr zeit in real life zu verbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sehr gut ! das ist proaktiv. es sollten sich alle anderen junkies mit anschließen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bewegung gegen die Zeitfresser TV und PC

"Bewegung" gefällt mir ausgesprochen gut, "gegen TV und PC" jedoch weniger.

Sicher das dich die bösen TV- und PC-Geräte dazu zwingen dein Arsch breitzusitzen? Was hast du für geräte? Transformer mit auf dich gerichteten Laserstrahlern? bist im falschen Forum, versuchs mal auf der Seite der Armee!

Eine Bewegung gegen unnötige und übertriebene Faulheit, Gleichgültigkeit, Ignoranz, Masslosigkeit......da bin ich sofort dabei!

Man kann sich übrigens auch mit übertriebenem Sport das Leben versauen! wer 24 Stunden joggt hat sonst nix!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Leute, also ich habe mich, motiviert von euren Beiträgen, der Sache angeschlossen ^_^

TV ist bei mir eigentlich auch fast immer aus und ich werde wieder verstärkt lesen.

Dank PU gibt es auch wieder gute Bücher, die mich interessieren und auch weiter bringen.

Achja Spiele habe ich auch alle deinstalliert, kann nur jedem raten sich dem anzuschließen!

Grüße saint.P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komplett verzichten ? Nö, wieso sollte ich !? Aber was das Fernsehen angeht will ich es aufjedenfall stark reduzieren. Die Zeiten in den ich einfach den Fernseher aus langeweile an schalte um durch zu zappen fressen die meiste zeit und darauf kann ich auch gut verzichten. Ich guck also vorher nach welche Dokus oder Spielfilme wann kommen die mich interressieren und mach auch nur dann den Fernseher an.

Zeit vorm PC verbring in letzter Zeit wieder mehr da ich mich 1. sehr für die Technik interresiere und es eins meiner Hobbys ist,

2. bin ich beruflich im IT berreich tätig und muss mich auch in meiner Freizeit weiter bilden wass aber nahtlos mit Punkt 1. übergeht und 3. hab ich nach ca. 3 jahren wieder angefangen auch am PC zu Spielen einfach um auch mal in der Woche etwas mit freunden "zu unternehmen" (gemeinsam online spielen) und um nach der arbeit abzusschalten. ich spiele aber höchste 4-5 stunden in der woche.

Dazu kommt noch die normale nutzung des PCs zum Musik hören, E-Mails checken, chatten, information beschaffung zu verschiedensten themen.

insgesamt bleibt aber noch genug zeit für andere hobbys und beschäftigungen und am wochenende verbring ich sowieso so gut wie gar keine zeit vor pc oder tv da ich dann die meiste zeit mit freunden verbringe.

Also warum komplett verzichten wenn ich mein TV/PC Konsum kontrolliere und nicht umgekehrt ? Aussdem wäre es in meinen Augen eine Einschränkung für mich selbst, denn wenn ich lusst drauf habe warum soltle ich es dann nicht machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Ziel der ganzen Sache ist wie schon gesagt den Konsum einzuschränken und damit auch zu kontrollieren. Ich lese auch gerne über neue Themen, jedoch ohne diese Grenze, kann ich fast nicht mehr stoppen. So ist es ganz einfach den Konsum zu kontrollieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich guck auch kaum normale Serien, TV läuft am Wochende nur ganzen Tag beruflich Bl1 + Bl2 , dass ist Hobby und Arbeit im einen, einfach perfekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich arbeite momentan auch stark dran meinen PC- und TV-Konsum einzuschränken, d.h. Pc nur noch anmachen um ´ne kleine Runde zu zocken oder ein bisschen zu chatten und im Fernsehen nur noch Spielfilme, bzw. Sendungen die mich wirklich interessieren anschaun und nicht wie momentan noch einfach den Fernseher anzumachen wenn mir grad langweilig ist.

Das Problem ist nur, wie kann ich die gewonnene Zeit dann auch möglichst sinvoll nutzen? Sport wäre sicher gut, hat jemand noch andere Ideen?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sport is gut, ich nutz es momentan meist zum lernen und lesen, alternativ kannst dir auch nen Hobby zulegen oder sargen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nutze die gewonnene Zeit meistens fürs lernen. Da ich verschiede Sprachen lerne, kann ich jederzeit Vokabeln büffeln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach was labert ihr? welche Zeitfresser?

Ich guck gerne Johannes B. Kerner so einen Rapporthersteller muss man im realen Leben noch finden. Oder im Netz kann ich sogar mit Lufthansa Piloten über Flugzeugkatastrophen quatschen.

Die Medien geben uns viel mehr Information, wenn man diese natürlich vernünftig benutzt ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.