ItsYoShit

Member
  • Inhalte

    112
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     59

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über ItsYoShit

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.040 Profilansichten
  1. Will auch eigentlich nur wissen, wie man am besten zum Date kommt. Wenn’s dann dazu kommt werde ich es sicher kein zweites Mal verkacken 😉 Bin schließlich auch kein völliger Anfänger mit Frauen. @Jingang 2/ Der Satz läuft ?
  2. Anrufen.. Ich weiß nicht ob das in unserer Generation noch der richtige Weg ist. Sprachnachricht / Schreiben geht nicht ?
  3. Verdammt, dann sag mir was mein nächster Schritt ist, was ich machen muss.
  4. Frage ich mich nämlich auch. Ich finde eine klare Ansage „dominanter“ als ein zweites Treffen ausmachen. Neutralität und Gleichgültigkeit, und das habe ich aus Erfahrung gelernt, ist manchmal nicht die beste Wahl, manchmal muss man auch sagen was man denkt. Ich meinte natürlich nicht so ein AFC-Ansage, wie „Fandest du unser Date gut? Magst du mich?“ sondern man kann das ja auch ein bisschen cooler formulieren.
  5. Dann brauch ich mal Hilfe von einer Expertin, wie ich das am besten mache.
  6. Leider hast du Recht, aber ich kann es nicht ändern, würde immer alles reibungslos laufen, gäbe es dieses Forum nicht.
  7. Jup und zwar gehen wir auf dieselbe Uni, an einem Tag haben wir sogar zur selben Zeit Schluss, ich könnte sie dann halt fragen, ob wir danach mal was essen gehen. Nichtsdestotrotz, bevor ich sie nexte, will ich sie gerne nochmal anschreiben. Ich hab mir drei Möglichkeiten überlegt: 1.) siehe oben, sie halt nach der Uni zum Essen ausführen 2.) sie mit der Situation konfrontieren, direkt fragen, ob sie noch Interesse hat oder ob unser Date scheisse gelaufen ist 3.) einfach normal anschreiben (hier sehe ich die Chance allerdings als sehr gering, dass sie zurückschreiben wird.) Was meint ihr ?
  8. Also ich glaub jetzt nicht unbedingt dass es am Eskalieren lag. Hatte vor ein paar Wochen eine gedatet und heftig rumgemacht, sie schien auch so als hätte ihr es Spaß gemacht, nach dem Treffen auch Funkstille. Deswegen bereue ich es nicht so sehr nicht mit ihr rumgemacht zu haben, sondern viel mehr dass ich so „schlapp“ war. Hat jetzt auch nichts mit rumgeheule zu tun. Nur wenn das wirklich der Grund ist warum sie kein Bock mehr hat dann schieß ich mir ins Bein.
  9. Ja ist halt scheiße gelaufen - weiß ich jetzt auch gut genug. Es muss aber eine Möglichkeit geben, sie wieder heiß zu machen. Da ist eurer Rat gefragt!
  10. Nichts für ungut, aber ich weiß nicht ob das in dieser Situation gut ankommt. Sie wird wahrscheinlich denken, was ist das denn für ein Freak. 😄 Ich brauche etwas „bodenständigeres“ ..
  11. Ja war ein Fehler, dass ich sie krank zu mir eingeladen habe. Weiß ich jetzt und mache ich nie wieder. Was soll ich ihr denn am besten schreiben? Wenn sie mir jetzt schon nicht zurückschreibt, wird sie auf die Frage eines zweiten Treffen wohl sicherlich nein sagen.
  12. Ich: 23 Sie: 20 Verführungestufe: Erstes Treffen, leichte Berührungen Hey Leute, habe über eine Datingplattform eine HB9 kennengelernt und zunächst mit ihr dort geschrieben, recht schnell die Nummer klargemacht und dann ca. 1 Woche über Whats-App geschrieben. Die Gespräche waren echt der Hammer! Sie war interessiert und ich merkte, dass Sie richtig on war. Also machte ich schnell ein Date aus und fragte, ob sie am nächsten Tag Zeit hätte. Sie sagte sofort zu und ich freute mich natürlich riesig. Über Nacht bin ich krank geworden, und mir ging es echt nicht so gut, aber ich wollte das Treffen nicht absagen. Also fragte ich sie ob es ein Problem für sie wäre, was sie verneinte. Also wir trafen wir uns und ich weiß ehrlich gesagt nicht so, wie ich das Treffen im Nachhinein deuten soll. Wir hatten ein bisschen was getrunken und dann noch einen Film geguckt. Ich könnte beobachten, dass sie die ganze Zeit mit ihren Däumchen spielte, was ich als positives Zeichen gedeutet habe. Mehr als zu ein paar Berührungen kam es aber nicht. Da ich mich durch meine Erkältung nicht so wohl fühlte, war ich ein bisschen neben der Spur, und das hat sie auch gemerkt. Ich hab ihr das im Nachhinein geschrieben, dass ich es doch besser gefunden hätte, wenn ich sie gesund getroffen hätte, worauf sie antwortete, dass alles gut sei. Nun hatten wir noch 2-3 Wortwechsel und nun schreibt sie nicht mehr zurück. Frage an euch: habe ich es verkackt? Hat sie keine Interesse mehr? Was soll ich ihr als nächste schreiben? Direkt fragen, ob sie keine Interesse mehr hat? Danke für eure Antworten!
  13. Da ich immer wieder "rückfällig" werde, bzw. ich fast an den Gedanken über kleinen Dingen kaputt gehe, habe ich mich jetzt entschieden einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Wie mache ich das einfach bei der Krankenkasse anrufen und danach fragen?
  14. @Jigga Ich danke dir für den Text und vorallem für das Zitat, das hat mir insbesondere schonmal sehr geholfen! Hauptsache Angst. Und die kommt ganz sicher von meinen Gedanken. Anspannung/Nervosität hatte ich bisher immer nur vor wichtigen Tagen oder Klausuren, das stört mich aber überhaupt nicht, da ich das für Normal halte und dies nicht lange anhält. Zurück zur Angst, sie kommt nur vom Kopf her, da bin ich mir sicher. Ich denke auch, dass ich 90% davon sogar selbst erschaffe, durch mein negatives Denken. Ich spür sie hauptsächlich im Brustkorb bzw. in diesem Bereich, manchmal bekomm ich dann auch kurz ein leichtes Stechen im Herz. Was passiert bevor es mir so geht? Nunja ich hab meistens ein genaues Bild wie ich sein möchte, und will mich auch so verhalten. Ich habe dann auch meistens schon Vorstellungen, wie oder was ich sage, was ich unbedingt unterlassen will, wie ich nicht reagieren will. Klappt alles so wie ich es mir vorstelle, bin ich der glücklichste Mensch der Welt, zum Glück passiert das auch recht häufig. Es sind nur so vereinzelt Tage, an denen das alles in die falsche Richtung geht. Ich sage/verhalte mich nicht so, wie ich wirklich bin bzw. wie ich es möchte, tue/sage etwas nicht nach meinen Vorstellungen, nicht nach meinem Bild wie ich sein möchte. Und das zieht mich am meisten runter. Ich bin wütend auf mich selbst, weil ich weiß dass es falsch war, ich es aber trotzdem gemacht habe, und ich es nicht mehr ändern kann. Das habe ich auch oft, wenn ich zu viel von mir preisgebe, vorallem von Dingen die mir wichtig sind, denn für mich ist das unangenehm wenn andere zu viel von mir wissen oder von dem was mir wichtig ist, dann habe ich Angst, dass es nicht mehr mir alleine gehört oder es mir weggenommen werden kann. Daraus folgt zum Teil tagelanges Gedankenmachen und summiert von dem, was mir alles schon passiert ist, diese Angst.
  15. Ich denke ich projiziere das gesagte auch sehr auf mich selber, also wer ich dann bin. Zum Beispiel habe ich das auch, wenn jemand einFoto von mir macht und ich darauf nicht so aussehe wie ich es gerne möchte. Dann denke ich dass das ich bin, und meine anderen guten Fotos haben für mich keinen Wert mehr. Ich weiß hört sich echt krank an aber es nunmal so, dass ich so Gedanken habe