Liko

User
  • Inhalte

    31
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     28

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Liko

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1276 Profilansichten
  1. Jahrgang: 1991 Wohnort: Bremen Stand: Anfänger/Fortgeschrittener Präferenz: Daygame (geht dank Corona überhaupt irgendwas anderes? 😄 ) Sonstige: Hier und da schonmal Frauen angesprochen (im Daygame vielleicht insgesamt 12 mal) . Brauche aber Routine und nen Arschtritt, damit das endlich richtig in Gang kommt und nicht alle 5 Monate 1x passiert:D Melde dich, falls du ein netter Dude bist, dem es ähnlich geht:)
  2. Haha, auch sehr sehr geil! Merk ich mir. Ja, sowas lässt sich gut draußen anwenden wie z.B. in der Stadt oder im Park. Was ändert sich für euch bei sowas, wenn eure Herzensdame mit einer Freundin unterwegs ist? Nur, dass man die Freundin ins Gespräch einbindet oder noch etwas?
  3. Erst einmal Danke an euch für die zahlreichen Antworten! Genau sowas mein ich bzgl Muster! Danke für diesen Supertipp:) Ich denke auch, dass Humor immer ein guter Opener ist und kann das Eis sehr schnell brechen aber in solchen Ansprechsituationen fällt es mir z.B. schwer bei der Aufregung spontan einen Spruch zu überlegen. Gerne mehr davon!😀 Wie macht ihr das mit der Maske beim Ansprechen, setzt ihr sie kurz ab oder sprecht ihr sie mir Maske an und habt sie auch während des Gesprächs auf? Habt ihr noch andere Tipps, wo man speziell in der Corona Zeit Frauen ansprechen kann?
  4. Hallo Jungs, erstmal zu mir: Ich bin 29 Jahre alt, würde behaupten ansehnlich zu sein und mache viel Sport. Beruflich bin ich sehr glücklich, da ich das Glück habe meinen Traumberuf ausüben zu dürfen. Zu meiner bisherigen Erfahrung mit Frauen: Soweit ich die Frau vorher bereits von irgendwoher kenne oder sie z.B. bei Online-Plattformen kennenlerne, würde ich tatsächlich behaupten gut anzukommen und in den meisten Fällen Erfolge zu verbuchen. D.h. das Verführen klappt und es macht unheimlich viel Spaß Zu meinem Problem: Ich habe eher selten mal Frauen auf der Straße angesprochen, weils echt immer ne höllische Portion Mut dazu gehört, den ich leider nicht immer aufbringe🙄. Schätze insgesamt vielleicht nur 15-20 Mal. Aktuell ist es natürlich schwieriger, weil alle fast nur zu Hause sitzen. Was mir jedoch aufgefallen ist, dass die Mädels auch trotz Corona natürlich irgendwann auch mal Einkaufen müssen..😁 Daher habe ich mir aktuell vorgenommen v.a. hier Frauen anzusprechen, da ich dort fast jedes Mal mindestens eine schöne Frau sehe. Tatsächlich weiß ich aber nicht, wie ich das anstellen soll. Daher der Hilferuf:) Konkrete Probleme: - relativ viele Beobachter/Zuschauer, teilweise auch eng beieinander -> erhöht den Druck, natürlich auch Versagensängste/ "was denken die anderen, wenn ichs verkacke oder es nur unangenehme Situation gibt?" - die beschissene Maske nimmt einen großen Teil der persönlichen Begegenung bzw. wirkt sehr anonym, machts dadurch noch schwieriger - das Ansprechen ansich im Supermarkt schwierig für mich bzw erfordert viel Mut, v.a. wenn man keinen konkreten Plan hat WIE anzusprechen. Habt ihr hier konkrete teilweise vorgefertigte "Muster"? Darüber würde ich mich sehr freuen! Ich suche schon länger auch nach konkreten Ideen, weil ich das direkte Ansprechen, welches ich auf der Straße angewandt habe, mir hier irgendwie nicht ganz passend erscheint. Mögt ihr mir ein paar Tipps geben wie man gute oder zumindest angenehmere Ansprechsituationen im Supermarkt schaffen kann? Danke im Voraus
  5. Liko

    "Zwischending"

    So ähnlich hatte ich das jetzt auch vor...ich glaube aber, dass ihr Nährboden für diese Sichtweise tatsächlich das mit dem Schwebezustand ist. Ich mein so würd ichs als Frau zumindest sehen.. "der wartet ja eh bis ich "jetzt" sage, den hab ich im Griff". Sie ist ein echt nettes Mädchen, von dem ich so eine Herangehensweise nicht erwartet hatte (Donnerstag mit dem längeren Hebel war nur die Bergspitze) finde die Situation so auf keinen Fall gut (egal wie toll ich sie finde) und ich glaube nicht, dass das sich bessert, solange wie das mit dem Zwischending nicht aufhört. Sie weiß nämlich auch, dass ich Sachen wie Händchenhalten, öffentl rummachen etc nicht außerhalb einer Beziehung machen würde...es mit ihr aber trz tun, letztendlich hat sie aktuell meine Eier in der Hand und das brauch ich echt nicht und so lange das so ist, fährt der Zug für mich keinen Zentimeter weiter. Für mich gehts seitdem Do schon so weit, dass ich jetzt das Problem habe mich bei ihr als erster zu melden, wenn sie es mal nicht tut Edit: jungs es geht nicht darum, dass ich meine Prinzipien über Bord werfe, weil ich sonst keine Alternativen habe, sondern weil die Frau vom Gesamtpaket einfach top ist, die meisten von euch wissen, dass es eins ist eine Frau fürs Bett zu finden aber was anderes eine passende für mehr als fürn fick zwischendurch..
  6. Liko

    "Zwischending"

    Das Gefühl hab ich leider auch.. wie kann ich das Ruder wieder rumreißen? Invest komplett runterfahren?
  7. Liko

    "Zwischending"

    Es geht gar nicht um die "Bestätigung endlich in einer Beziehung" zu sein. Wenn ich single bin, scheue ich nicht davor eine Affäre anzufangen, ich bin aber kein Typ, der mit jedem Mädchen im Club rummachen würde, warum kann ich euch auch nicht genau sagen. Es geht nicht darum endlich zu sagen "jetzt bin ich mit ihr zusammen", sondern darum, dass ich diese DInge wie Händchenhalten oder in der Öffentlichkeit Küssen oder bei mir Übernachten lassen niemals mit einer tun würde, mit der ich keine Beziehung führe. Nennt es wie ihr wollt, es sind einfach meine Prinzipien, die ich schon immer verfolgt hatte. Vielleicht versteht ihr mich jetzt, warum ich dieses Problem mit diesem "Schwebezustand" habe. Auch mir ist klar, dass es nur eine Sache ist, die sich in meinem Kopf abspielt, trotzdem ist es etwas, was ich schon immer so gehandhabt habe... Nun zur aktuellen Situation: Haben uns letzten Donnerstag getroffen gehabt, bei mir gekocht, sie wieder übernachtet, war wieder alles schön und gut bis sie eine Sache sagte, die mich nicht mehr loslässt. In einer Situation, die mir nicht mehr genau einfallen möchte sagte sie sowas wie "...aber wir wissen ja beide, wer von uns am längeren Hebel sitzt...", ich hab sie erst einmal verdutzt angeschaut (hab mit einem solchen Satz von ihr gar nicht gerechnet) und erwidert "Erzähl mal, wer denn?", dann kam ein "na ich natürlich". Habe mir nicht viel dabei gedacht, bis mir tatsächlich immer wieder Situationen einfielen, in denen sie tatsächlich genau das versucht zu zeigen. Natürlich ist es offensichtlich so, dass sie am längeren Hebel sitzt, dies hat mir allein schon die Sache mit dem "Zwischending" eingefahren, sie ist in einer Situation, in der sie entscheiden kann wann und wohin die Reise hingeht und da sind die Versprechungen wie "gibt mir Zeit, es wird eine Beziehung" in meinen Ohren wie leere Worthülsen. Versprechungen hin oder her, was zählt ist der aktuelle Stand und der ist klar. Ich bekomme jetzt das Gefühl nicht los, dass mir das Ding entgleitet, meine Erfahrung bis jetzt war fast immer, dass eine Situation, in der die Frau die Zügel in die Hand bekommt, für den Mann nie wirklich gut sein kann. Problem: Es zu erzwingen macht überhaupt keinen Sinn, da habt ihr alle recht. Ich will aber auch nicht, dass sie sich über meine Ansichten und Prinzipien hinwegsetzt. Ihr mögt das anders sehen, aber ich finde ich muss jetzt was dagegen tun, die Kleine fängt an mir auf der Nase herumzutanzen. Habe seit dem Donnerstag deutlich weniger geschrieben und als sie mich gestern fragte, ob ich Zeit hab bzw wann ich wieder zurück sei (war in Hannover), meinte ich, dass ich länger bleiben möchte und sie mit mir besser nicht rechnen sollte. Dementsprechend möchte ich mein Invest runterfahren, auch wenn mir klar ist, dass das auch ordentlich nach Hinten gehen kann. Wie würdet ihr das angehen, um ihren "längeren Hebel" mal kleiner zu machen?
  8. Moin Jungs, Ich: 25 Sie: 21 Etappe: regelmäßiger Sex und alles was dazugehört, kurz vor Beziehung ihr kennt es...da lernt man eine super tolle Frau, die auch mal außerhalb des Bettes taugt und dann zerbricht man sich den Kopf, wie und wo man am Besten tolle Erlebnisse zusammen sammeln kann. Damit mein ich nicht 0815 Dates, sondern die Dates mit dem gewissen "etwas". Was wir bereits durch haben: -Billard -Schwarzlicht-Minigolf -Bar -Restaurant -Schwimmen -Parkspaziergänge -.. Die bisher ausgefallensten waren wahrscheinlich eine Überraschung bei mir mit Kerzen, Kamin, romantischer Musik, Wein und passendes zum snacken (vermutlich ihr Highlight), aber auch spontaner Parkbesuch Nachts als der Park schon zu war und wir trotzdem rein sind..:) Aus Erfahrung weiß ich, dass IKEA als Date auch unglaublich witzig sein kann, das Wetter lässt aktuell leider nicht alles zu aber habt ihr sonst Ideen? Sie ist schon ein romantisch veranlagt. Suchen tu ich exotische Ideen wie das "Deck 20" in Bremen (wohnen nicht weit weg) oder auch einfachere Ideen, die trotzdem potenzial haben (Beispiel bei gutem Wetter zb Lagerfeuer am See mit Musik und was zu snacken). Was sind eure Ideen, um Erlebnisse zu schaffen. Ich will, dass sich unsere gemeinsame Zeit sich bei ihr einbrennt wie ein Brandzeichen...ihr wisst schon:)
  9. Liko

    "Zwischending"

    Sehr gute und hilfreiche Beiträge von euch, danke schonmal dafür. Hab mir das die letzten Tage nochmal durch den Kopf gehen lassen, letztendlich habt ihr Recht und ich werde jetzt einfach die Zeit genießen und, was das Wort Beziehung angeht, die Füße stillhalten. Einzige Frage, die für mich noch teilweise ungeklärt scheint, ist wie ich die Mitte zwischen Verführung und "ihr Aufmerksamkeit schenken" finde. Stoße hier immer wieder an die Grenzen. Zum Einen möchte man die Dame verführen und ihr nicht hinterherspringen wie ein Hengst hinter der Möhre, zum Anderen führt man sich ja auch vor Augen, dass es hier nicht mehr darum geht einfach nur ein Mädchen ins Bett zu kriegen...hier versucht man ja sich ebenso emotional zu öffnen, ihr Aufmerksamkeit zu schenken und zu zeigen, dass man sie verdammt nochmal gern hat. Ich fühl mich in der Hinsicht oft wie zwischen zwei Stühlen. Wenn ich mich mehr aufs Verführen fokusiere, gebe ich weniger von mir Preis, setze aber die richtigen Reize, soweit ich jedoch mehr auf die Beziehungsschiene gehe (Aufmerksamkeit, emotionale Offenheit...ihr wisst schon), mutiert der Tiger zum Kätzchen. Hoffe ihr versteht was ich meine😂 Habt ihr eine Idee wie man damit am besten umgeht? Beispiele?
  10. Liko

    "Zwischending"

    Moin Jungs, Mein Alter: 25 Ihr Alter:21 Dauer der Beziehung: - Art der Beziehung: inoffizielle "Beziehung"/Zwischending folgendes: Tolle Frau, die ich seit etwa 3 Monaten kenne, treffen uns fast genauso lange schon aber wirklich "ernst" wurde es vor etwa 3 Wochen, da sah schon alles nach Beziehung aus. Sex gibts regelmäßig, der Rest eben auch. Dann hab ichs vor etwa 2 Wochen angesprochen bzgl Beziehung (vorsichtig ohne das Wort direkt in den Mund zu nehmen). Sie damals "Ich habe ein Problem mit dem Begriff Beziehung, für mich fängt sie erst an, wenn ich richtig verliebt bin, ich brauche Zeit"..ich hab ihr gleich klargemacht, dass ich wiederum Probleme mit einem "Zwischending" habe, für mich gilt entweder "ganz oder gar nicht", sie danach "Ich mag dich, gib mir Zeit, es wird eine Beziehung und es ist auch kein Zwischending.." (dh Treue gilt jetzt schon, quasi alles was zur Beziehung gehört, ohne dass es einfach offiziell eine ist...)>hab gleich an eine Leinenpflicht für Hunde gedacht😅 Nach nem kleinen Freeze-Out hab ich erklärt, dass ich ihr die Zeit gebe aber ohne einer festen Garantie (wollte ihr zeigen, dass ich ihr die Chance gebe, sie ruhig darauf einzulassen aber auch nicht wie ein Schoßhund monatelang warten werde). Aktuelle Situation ist: Wir sehen uns regelmäßig, gehen aus, haben viel Spaß, jedes Mal Sex (ist auf einem guten Niveau), hab sie bei mir auch schon einige Male übernachten lassen. Klingt alles gut soweit Problem: Ich komme nicht auf das "Zwischending" klar, hab sie letztes Mal damit ein wenig auf den Arm genommen "rein theoretisch könnt ich machen, was ich will, sind ja nicht zusammen *charmant mit einem Augenzwinkern*. Fand sie gar nicht gut, war plötzlich total enttäuscht, versuchte mir wieder zu erklären, dass es ihr um das Wort geht, meinte dann "wenn du das so siehst, dann haben wir ab jetzt eine Beziehung", ich dann aber "macht keinen SInn, daraus offiziell eine Beziehung zu machen, damit jetzt alles ruhig ist, entweder wir beide einigen uns darauf oder halt nicht und solange ist es für mich keine richtige Beziehung" (als Randnotiz: Sie hatte die Sache bereits ihrer Mutter & Schwester erzählt, um ihre Meinungen einzuholen bzgl ihrer Ansicht einer Beziehung, ihre Mom war sogar gleicher Meinung wie ich) Jungs ich fühl mich wie in der Schwebe, zum einen ist sie ne super tolle Frau, die jedoch als erste mein Ego so herausfordert. Habe zum Teil tolle Dates veranstaltet (nach einem Essen beim Türken hab sie bei mir zu Hause mit Kerzen, Musik, Kaminfeuerdvd(ja sowas gibts xD), Wein etc überrascht), wollte ihr zeigen, dass sie mir was bedeutet und die Reaktion war super. Ich merke jedoch, dass dies "Zwischending" nicht das von mir geplante ist. Ich will ihr Zeit geben, die sie braucht aber möchte auch nicht zeigen, dass ich ewig auf sie warte. 1. Frage: Wie gestalte ich das mit dem "Zwischending", einfach weiter Zeit geben oder bald dazwischenfunken? Überlege ihr noch max 2 Wochen zu geben und dann sowas zu sagen wie: "3 Möglichkeiten. 1. wir machen eine Beziehung draus "Ganz oder gar nicht". 2. wäre wir beenden es, weil du anders eine Beziehung nicht eingehen kannst oder Möglichkeit 3. wir machen alles genauso weiter mit dem Sex und alles was dazugehört aber wenn eine andere Frau in mein Leben kommt, die mich min genauso umhaut wie du, bin ich weg" > ich bin einfach der Meinung, Zeit geben ja, aber sich auch nicht ewig hinhalten lassen, schließlich hab ich auch Gefühle. 2. Frage: Sie schreibt generell nicht so viel, was sie mir schon vor 3 Monaten gesagt hatte, als ich die Nummer bekommen habe, sie hat auch von selbst mal angesprochen gehabt, dass ihre Mädels zu ihr meinten, wir würden rel. wenig schreiben. Ich dazu "Mag sein, ist mir auch aufgefallen. Es ist so, dass ich mich bei sowas anpasse, schreibst du wenig, werd ichs auch tun.." Erzwingen kann ich ihr Schreiben natürlich nicht, wir schreiben jeden Tag und ich merke auch, dass sie sich bemüht auch mehr zu schreiben aber haben auch gerne mal tagsüber 6h, an denen wir nichts schreiben. Die Initiativen wegen Dates etc kommt stark tendenziell von mir, ich merke auch, dass sie sich nicht so sehr den Arsch aufreißt wie ich, um Zeit zu organisieren. Sie hat dann Zeit, wenn sie auch wirklich Zeit hat und ich nehme mir die Zeit. Ich weiß es sollte eher andersherum sein. Sollte ich tatsächlich einen Gang runterschalten, obwohl es schon ernster ist? 3. Frage: Wie findet ihr in einer Beziehung die "goldene Mitte" zwischen "das Mädchen verführen und auch mal Raum geben, damit von ihr was kommt (Spannung, sie nicht in Sicherheit wiegen lassen) und "ihr Aufmerksamkeit geben, ihr zeigen, dass man dieses Mädchen verdammt nochmal gern hat" (ihr wisst schon, die Sachen, bei denen wir Männer weich werden und es zeigen)
  11. So, muss den Post nochmal aus der Versenkung holen.. und hoffe ihr könnt mir nen Tipp auf den Weg geben. Haben uns noch ein 4. und 5. mal getroffen, nach dem 4. hatte ich Freeze out gestartet, sie hat sich einmal nach 2 Tagen gemeldet und dann Tage später am WE, ob ich in Club XYZ bin. Hab verneint, dann um halb 4 ruft sie mich zwei Mal an und meint später sie wäre das nicht... (später erfahren sie was total voll) 5. Treffen hab ich sie endlich ein wenig aufgetaut bekommen, rausbekommen, dass die Beziehung zur Mutter schlecht ist (hat sich wohl kaum um sie gekümmert etc, totale Egoistin). Der Vater ist ihr Held aber von dem kommt wohl auch nicht immer viel, v.a. weil Eltern getrennt leben "Ich war schon immer auf mich allein gestellt". Waren im Kino, danach Nachts noch spazieren im Park etc. Hab sie dort umarmt, sie hat irgendwann meine Hand genommen, soweit ok. Das Problem ist nach wie vor, dass sie unglaublich passiv ist...ob beim Schreiben oder auch, wenn wir uns unterhalten und das eig auch seit dem 1. Treffen. Ihr merkt es schon.. ich will die Kleine auschecken, ob sie für mehr als nur Sex taugt. Nur kann ich mir kaum vorstellen, dass eine solch heftige Passivität, trotz Interesse, möglich ist? Wenn man Interesse hat, dann schreibt man doch zunehmend mehr und fragt auch bei den Treffen Sachen nach (schüchtern ist sie keineswegs)? Habt ihr Erfahrung mit solchen Frauen oder glaubt ihr, dass sie mich bewusst auf einen falschen Pfad schickt? :D
  12. Wenn wir unterwegs sind, gibts Phasen, in denen sie immer wieder aufs Handy schaut und auf nachrichten antwortet, die grad reingekommen sind.. irgendwann hab ich ihr auch gesagt "bist aber auch ein Handykind", mehr wollt ich darauf nicht eingehen, weil ich auch nicht wusste wie ich das souverän löse. Zu hause aufm Bett hab ich ihr das handy einfach aus der hand gerissen, es weggelegt und sie geküsst..
  13. Digga, du kannst mir tatsächlich glauben, dass ich am besagten TV Abend (gestern) kein Problem hätte weiterzueskalieren, hätte auch keinen zweck euch hier anzulügen
  14. Ich versteh was du meinst, hast damit tatsächlich recht. Habe stets die Angewohnheit Frauen bzw deren Verhalten zu analysieren und daraus Schlüsse zu ziehe für mein weiteres Verhalten... mein Problem ist hier jedoch weitreichender. Dadurch, dass jegliche Initiative von mir kommt und ich den Rest von ihr nirgends zuordnen kann, bekomme ich das Gefühl evt irgendwo needy zu wirken, was mir sonst so selten passiert. Frage an euch: Wie würdet ihr denn weiter vorgehen? Hab sie angeschrieben, ob sie bock hat morgen zum shoppen mitzukommen, weil ich paar Sachen brauche & wieder weiß ich nicht, ob das needy rüberkommt. Versteht ihr die kacke?:/ Zusatz:Gestern als ihre Freundin sie bei mir abholen sollte, hat sie beim Telefonat auf Laut gestellt, ihre Freundin dann "Bring Liko mit, will ihn mir mal anschauen", ich hab sie natürlich nur zur Tür begleitet, sind schließlich nicht im Zoo xD beim Verabschieden gabs ne Umarmung und von mir nen Wangenkuss, hab dann gemerkt, dass sie nen richtigen Kuss wollte, kurzer Augenkontakt und dann hab ich sie zum Abschied geküsst. Edit: bzgl Sex: obwohl das jetzt altmodisch klingt, wollt ich sie zuerst abchecken, ob da mehr in ihr steckt, ihr wisst, dass der sex einiges verändert.. Wie schon gesagt Sex affären gabs in der letzten zeit genug, dieses mal wollt ich das mädel tatsächlich mal kennenlernen
  15. Hallo allerseits, ich: 25 sie: 19 war vor etwa einer Woche beim Orthopädem, dort fiel mir die Arzthelferin auf, hab mir ihren Namen gemerkt und Blumen an die Arztpraxis schicken, im Betreff einfach nur meine Nummer. Dachte mir, wenn sie sich meldet, cool. Wenn nicht, hat man vll einem Menschen mehr auf der Welt nen Lachen aufs Gesicht gezaubert. Sie hat sich recht zügig gemeldet, war sehr angetan von der Aktion, schrieb, dass keiner sowas vorher für sie gemacht hat, sie wüsste auch nicht womit sie das verdient hat. Wir haben uns über Whatsapp etwas ausgetauscht, dann hab ich nen Date klargemacht. Waren beim Weihnachtsmarkt und danach einen trinken. Mir fiel gleich auf, sie ist offen, kommunikativ und lacht sehr viel. Verstanden uns sehr gut. Danach zweites Date nur wenige Tage später. Diesmal Billard und danach Spazieren. Zwar war das Billard sehr witzig aber während des Spaziergangs ist mir aufgefallen, dass wir teilw auch einiges an Leerlauf hatten. Problem hier, obwohl sie ne kommunikative/sehr offene/mutige Art hat, kam herzlich wenig von ihr. Danach (gestern) drittes Date, ich dachte ich geh in die Vollen und eskaliere. Waren im Schwimmbad, dort natürlich rumgewitzelt und Körperkontakt aufgebaut, Kuss kam nach nem Wettschwimmen, danach natürlich auch häufiger. Danach zu mir, dort TV geschaut und weiter rumgemacht etc (Sex kam nicht, da ichs damit nicht eilig hab>Wäre aber vermutlich möglich, Später dazu mehr). Das Problem: die Dates waren mal gut(1.), mal mäßig(2.), mal besser(3.). Mit dem Sex will ich etwas warten o es spontan machen. Zum ficken gabs die letzte Zeit tatsächlich genug, will die Kleine erstmal kennenlernen aber genau dies fällt nicht ganz einfach. Sie ist die erste Dame, die ich so gut wie gar nicht "lesen" kann. Ansich würd ich sagen fährt sie auf mich ab, wenn ich die Körpersprache etc deute (Blicke etc) aber sie fragt nie(!) iwas über mich, schreibt nie von selbst zuerst & wartet absichtlich mit den Antworten. Auch ich warte mit dem Antworten, ab und an auch nen Tag nix geschrieben aber es verpufft dann, weil von ihr so nichts kommt. Im Schwimmbad angesprochen, dass sie nicht einfach zu lesen ist und nicht viel von sich preisgibt. Sie hat nur schwammige Antworten gegeben. U.a. dass sie eben auch nicht wisse wie ich so drauf bin. Konnt raushören, dass ihre beste/gute Freundin Männer wechselt wie manche ihre Socken. "In Bulgarien in 7 Tagen 10 Typen" bin mir aber auch nicht sicher, ob sie da viel anders ist aber bin echt planlos. Was könnt ihr mir sagen? Eure Einschätzung?