MementoMori

User
  • Inhalte

    68
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     607

MementoMori gewann den letzten Tagessieg am April 4 2023

MementoMori hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

29 Neutral

Über MementoMori

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 11/11/1983

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Aufenthaltsort
    Österreich
  • Interessen
    Heavy Metal, Katzenbabys

Letzte Besucher des Profils

1346 Profilansichten
  1. @Niemann-N danke, das mach ich! @betts1e ich würde so gern mal von Anfang an diese Denkweise haben, statt kopflose Panik zu schieben ^^ - na im Ernst, danke für deinen Beitrag, den (und andere) werd ich mir noch einige Male durchlesen:)
  2. @DramaQueen007 danke dir für deinen Beitrag, ich bin zu ähnlichen Ergebnissen wie du gekommen 🙂 aber ich dachte, da chatten private Mädels mit privaten Typen? hab mal kurz bei einer der URLs reingeschaut und da wurde zumindest mal suggeriert, dass es sich hier nicht um Professionelle handelt (aber eh, die "Hausfrauen aus der Region" kennt man ja auch) 😉 und ja, wie auch @Roja meinte mit dem darüber reden, ich werd das definitiv machen - wobei er da eher der Macher als der darüber-Sprecher ist.. aber wozu gabs die Kommunikationsseminare an der Uni, haha Allerherzlichsten Dank für eure ganzen Beiträge, ich bin schon viel ruhiger und kann das ganze distanzierter betrachten.
  3. @Guru Pathik im Moment denk ich drüber nach, mit ihm ein allgemeines Gespräch über virtuelle Kontakte zu führen; darüber haben wir glaub ich noch nie geredet 😅
  4. Ich arbeite am Ausgeglichen-Sein - meistens funktionierts, manchmal weniger 😅 Hmm ich bin immer offen für Neues, aber wenns hier um den Kick mit neuen geht, wirds schwierig:) aber rumprobieren klingt machbar 😉
  5. @H54 was macht dich da so sicher?
  6. Achso, ich dachte, du meintest, ob sich meine Einstellung zu Pornos, Fremdküssen etc.ändert - sorry fürs Missverständnis. Pornokonsum ist für mich kein Dealbreaker. Aber du hast recht mit meiner Angst vor einem offenen Gespräch. Und Kontakt mit meinem Therapeuten habe ich aufgenommen, steht vor ca ner Seite, falls du etwas mehr Details lesen magst 🙂 @H54 ich schwanke auch zwischen den beiden Varianten. Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte? Jap da hast du recht! Ich hab halt auch unterschätzt wieviel da hochkommt 😅 danke für die Analyse, ein bisschen beruhigts mich ja, dass eh jeder Mann täglich "fremdgeht" 😉
  7. Hahaha, danke jetzt hab ich grinsen müssen 🙂 mir würde echt mal ne Portion deiner Gechilltheit guttun -.-
  8. Hmmm, jetzt versteh ich dich besser - was wäre denn ein Lösungsansatz hierfür? Mindset ändern? I try: nach einer zu langen Beziehung mit einem fremdgehenden Narzissten bin ich nun mit einem too-good-to-be-true-guy zusammen (halbironisch von mir, er hat schon auch seine Macken) und mir wird bewusst, dass ich einige Dinge (wie Ablehnung von Sex) auf ungesunde Art und Weise wahrnehme, so in die Richtung Trauma Response. Habe mich in der Hoffnung auf Tipps an das Forum gewandt, einiges davon umgesetzt, dankbar gewesen, HEALING PROCESS betrieben und... ...paar Wochen lang wird alles besser... ...und seh dann dass er sich auf andere Tussis einen runterholt. Wieder verzweifelt an euch gewandt (man merkt, ich bin grad durch den Wind. Verzeihung.) Im Moment suche ich nach Input, wie eine gesunde Herangehensweise meinerseits aussehen könnte. Nope. Aber dann könnte ich gehen, weil wir nicht kompatibel sind. Wird es verheimlicht, werden mir beziehungsrelevante Informationen vorenthalten.
  9. Hi @capitalcat, danke für deinen Beitrag! Da hast du schon recht, mein Ursprungsbeitrag war auf den Spark bezogen, die Frage an H54 war allgemein gemeint (sorry für die Konfusion) Qualitativ bin ich in 90% der Fälle happy 🙂 Ja, das stimmt, ich denke auch, dass das in einer gesunden Beziehung kein Problem sein sollte. Welche brauchst du denn? 🙂 @Jaytech hab grad ewigkeiten an nem Screenshot gebastelt, geht nicht raufzuladen am Handy - die Seite hieß entweder sexdate oder sexchat ... doch klar! Besteht für dich zB kein Unterschied darin, ob deine Freundin an einen Typen denkt bzw.ihn sich anschaut oder ob da wirklich ein anderer Dude vor dem Screen sitzt und ihr zuschaut, wie sie kommt? Mit dem Rest wirst du nicht unrecht haben, aber kontrollieren möchte ich meinen Partner nicht. Nur hätte ich sehr gerne selbst die Kontrolle darüber, wie sich meine Beziehung gestaltet, und irgendwie wird die einem vorenthalten bei Heimlichkeiten, weißt wie ich mein?
  10. Echt? Bei meinem eigenen Handy sind da immer die häufig besuchten Seiten (also nicht kürzlich, sondern öfters halt) - jetzt bin ich noch mehr verwirrt 🤔😅
  11. @H54 die Gedanken mach ich mir grad, das kannst du mir glauben. Meines Wissens nach sind die psychologischen Prinzipien hinter dem Ansprechen eines unerfüllten Bedürfnisses für beide Geschlechter dieselben, insbesondere wenn ein "irrationales" Konstrukt wie attraction dem ganzen zugrundeliegt. Aber bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
  12. @H54 bin grad etwas verwirrt, ich hätte noch nie hier im Forum gelesen, dass man Sexmangel ansprechen sollte? Im Gegenteil, davon wird doch immer wieder abgeraten? (über Sex an sich haben wir durchaus gesprochen, falls du das meinst) @Sam Stage das glaub ich dir gern, dass das irgendwann mal möglich (und sinnvoll) ist!
  13. Reiche ich gerne nach - ich habe Folgendes gemacht: - meinen ehemaligen Therapeuten (den ich aufgrund meiner Panikattacken hatte) kontaktiert, ein paar alte Verhaltensweisen in neuem Gewand detected und gleich dazu ein paar Methoden erhalten, wie ich besser mit destruktiven Gedanken umgehen kann - von Mo bis Do jeden Tag 15 Minuten meditiert (am Wochenende denk ich mir aber scheiss drauf, sollte ich auch ändern) - noch mehr Sport gemacht. Habe bald mehr bubbly butt than ever 🙂 - zusätzlich haben wir die letzten Wochen ziemlich viel unternommen, die Vorschläge dazu kamen von uns beiden - ich war häufiger außer Haus als sonst, das hat dazu geführt, dass sich mein Fokus etwas von der Beziehung wegbewegt hat, allerdings muss ich anmerken, dass unser Terminplan eh immer ziemlich voll ist - an unserem Umgang hat sich ansonsten wenig geändert, wir lachen, quatschen etc., ich hab ihn allerdings öfter einfach so abgeknutscht 🙂 Hmmm, ich bin mir nicht sicher, ob ich dem zustimmen kann, dass es mir (bei maximalem Glück mit mir selber) nix mehr ausmachen würde, wenn mein Partner vor anderen abspritzt. So ein Level an Abgeklärtheit werd ich vermutlich nie erreichen.
  14. ja VOLL. ich hab ihn sowas von bewundert (und das nicht nur wegen seiner Muskeln haha) aber die Vorstellung wie er da ner Tussi auf dem Handybildschirm in den Arsch kriecht und sich auf ihr einen runterholt, widert mich an. Ich hab ihm mehr Integrität zugetraut?!? Aber das Gute ist, je wütender und angewiderter ich werde, desto kleiner wird der (immer noch riesige) Klumpen Traurigkeit in meinem Bauch :S Darklife, ich hab grad die Hoffnung, dass dem so ist, und gleichzeitig Angst, dass ich mir damit alles nur schönrede.
  15. @Sam Stage - ich habe gerade ne Ewigkeit darüber nachgedacht, aber auf jede potenzielle Antwort kommt als Gegenargument von mir selbst "ja, aber du bist nicht glücklich" und das stimmt, denn ich kann mit niemandem glücklich werden, der nicht einmal die Eier hat, mit mir über sein Bedürfnis nach Chatsex zu sprechen. Hm. @mr.skin - ganz ehrlich, so lange ich noch keinen konkreten Plan habe, was ich jetzt mache, werde ich ihn nicht damit konfrontieren. Was soll schon rauskommen, außer eben das Zugeben, dass ihn auch andere reizen...