= SIXER =

Member
  • Inhalte

    367
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     10

Ansehen in der Community

45 Neutral

Über = SIXER =

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 16.02.2009

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

7.987 Profilansichten
  1. Hallo, eigentlich hat sich nicht viel verändert, ausser meiner Reaktion auf sie. Heute halte ich sie immer noch für das was ich im Eingangspost über sie geschrieben habe. Sie ist eine arme Frau. So leid sie mir auch tut, ich habe aber wichtigeres zu tun, als mich auf so eine sinnlose Machtkampf einzulassen. Solange sie meine persönlichen Grenzen nicht verletzt, rede ich ihr nach dem Mund. D.h ihr täglich sagen was für ein Engel sie doch ist :). Meistens ist sie damit zufrieden. Dann habe ich den ganzen Tag meine Ruhe. Manchmal sagt sie mir sogar dass sie mich für den klügsten hält. Der Grund warum mich das damals aus der Fassung gebracht hat, war wahrscheinlich dass ich noch sehr unsicher war. Ich habe keine Ahnung gehabt wie der Laden funktioniert. Und sie hat es natürlich ausgenutzt. Heute bin ich mir nicht nur dort sicherer, sondern gebe generell immer weniger ein Scheiss drauf was die Leute so über mich (einem) erzählen. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Das war jetzt ziemlich interessant nach drei Jahren so einen kleinen Rückblick zu machen. In dieser Zeit ist grössere Scheisse passiert als diese kleine Geschichte. Ich möchte es aber nicht missen. Sixer
  2. Alarm! Dann hättest du sie auch warnen sollen So gern du sie auch hast, wenn sie rumzickt, ist die Luft raus, du legst auf, du gehst,.. Vorausgesetzt natürlich dass du selber auch nicht zickst. Alles Gute
  3. Bruder, du bist nicht wütend auf sie, sondern auf dich selbst. Weil du ihr erlaubst, mit dir zu machen was sie will. Wenn es dich stört dass sie sich mit einer bestimmten Person trifft, kannst du ihr dein Anliegen erklären (dabei ist es völlig irrelevant ob andere das korrekt oder falsch finden, das einzig wichtige ist, wie du das siehst). Wenn sich nichts ändert, kannst du dich bei ihr für die schöne Zeit bedanken, alles gute wünschen und dir einen passenderen Partner suchen. Also dein Problem ist m.E. dass du keine persönlichen Grenzen setzt. Und die Ursache dafür ist, dass du Angst hast keine andere Freundin mehr zu finden. Das ist aber nicht so. Sei wenn es um dich geht ein gnadenloser Mann. Dann findest du mehr Frauen als du bewältigen kannst. PS: Schreibe das nächste mal bitte mit Komma und Punkt. Alles Gute
  4. In dem du ihr keine Freundschaft vorgegaukelt hättest, das ist schlimmer als zu sagen ''Du, ich will dich ficken, nicht plaudern''. Eine falsche Höflichkeit kannst du bei deinen Kollegen oder Nachbarn an den Tag legen, mit denen musst du bis zu einem gewissen Grad auskommen und kannst nicht aussuhen. Nicht aber bei einem Menschen mit dem du Intim sein willst, die suchst du dir selber aus Weil sie innerlich sauer auf dich war, wiel du nicht ehrlich zu ihr warst Ausserdem warum erzählst du ihr denn, dass du andere Frauen hast?
  5. Bruder, du bist gerade in einer PDM. Und suchst gerade für rationale Gründe für ihr Verhalten. Die kann ich dir geben: deine anfänglich vorhandene Attraction ist mit der Zeit abgeflacht. Korrigiere mich wenn ich flasch liege aber nach dem einmaligen Oral-sex, habt ihr keinen sexuellen Kontakt mehr gehabt. Du hast drei Monate aber darauf gewartet, alles was du bekommen hast waren: anstatt dir andere Frauen zu suchen, stellst du sie zur Rede du reagierst auf diese Antwort mit einem Freeze Out, was aber kein Freeze Out ist Du bist leider doch needy gewesen, weil du unehrlicherweise unter dem Deckmantel Freundschaft weiterhin auf einen sexuellen Kontakt gehofft hast Und jetzt fragst du warum du dir anhören musst, wie sie mit dem anderen Typen fickt? Weil du selber danach gefragt hast Es tut mir Leid, auch weil viele, auch ich diese Fehler gemacht haben, weil sie nicht anders wussten Ich hoffe aber du hast aus dieser Erfahrung etwas gelernt und machst die nächsten Male besser, sei ein bisschen hart zu dir Ich hoffe deswegen bist du hier
  6. Hab ich mir auch gedacht. Kann ich das irgendwie wieder grade biegen? Hoffe, sie meldet sich trotzdem... Da gibt es nichts gerade zu biegen, du hast gut reagiert (wenns überhaupt so was gibt) Nur, steh hinter dem was du gesagt hast Sie hat dich nach deiner neuen Wohnung gefragt, du hast sie eingeladen... Jetzt weiss sie wo sie bei dir dran ist, und kann sich entscheiden Wenn sie kommt schön, wenn nicht auch schön, dann ladest du eine andere junge Frau zu dir in die Wohnung Ein mal offen und ehrlich fragen reicht
  7. haha was manchen Frauen alles einfällt um rationalisieren zu können, warum sie ihn nicht attraktiv finden scheiss drauf, es hat nichts mit der Kuss-Technik zu tun. Dein Hauptfehler war 100% schon vor dem Kuss, dein zweiter Fehler war, dich für so einen Schwachsinn zu qualifizieren Du hättest aufstehen, dich anderwertig beschäftigen und deinen eigenen Weg gehen sollen Ganz ehrlich, ich respektiere wenn eine Frau mich ehrlich abweist Nicht aber wenn eine 30 jährige, angeblich sehr erfahrene Frau allen Ernstes von mir verlangt ich solle meine Zunge wie ein blöder 30 grad nach rechts, dann 45 Grad nach oben bewegen, damit sie geil wird Entweder ist sie nicht ganz dicht, oder sie respektiert mich nicht. In beiden Fällen bekommt sie nicht meine Achtung Wünsch ihr alles Gute
  8. TE, ich dachte das ist eine Arbeitsgemeinschaft Bist du dorthin gegangen um Alphas auszusortieren? Denk mal nach warum du deinen Frame verlierst
  9. Na ja, ich würde dich auch durch den Kakao ziehen, wenn du dich bei einem Date wie eine Schönheitskönigin aufführst und deine Gedanken zum Weltfrieden mit dem Publikum teilst
  10. Danke für die Anregung, ich lasse es dann so wie er es meinte, ''switch'' kann man auch so verstehen denke ich Ich bin bis zum letzten Satz der selben Meinung. Gut genug zu sein, Standarts zu erfüllen sind sicherlich Symptome einer Kategorisierung somit einer der Situation entsprechend nicht ganz ausgereiften Selbstwertgefühl. Doch ein Mann der Needy ist, muss erst mal erkennen dass er selber OK und ausreichend ist, und dafür braucht er zu erst die Bestätigung von aussen. Dann kann er einen kühlen Kopf bewahren und langsam über diese Beurteilung hinauswachsen. Wenn ein Mann der Needy ist, eine geile Frau sieht, denkt er nicht ob sie zueinander passen, er hat sich unbewusst schon entschieden Ich selber habe es nicht glauben können als ich auf meine bewussten Bemühungen bei Frauen die ich richtig geil fand erste sexuelle Bestätigungen bekam. Dann habe ich mir gedacht, ''Aha, bin ich wirklich sexuell attraktiv? Naja, wenn ich die Bestätigung bekomme, dann wird es schon stimmen''. Mit der Zeit kommt mir diese Frage weniger auf als vorher und verwirrt mich auch weniger, ich glaube daran Ich denke dafür ist eine Kategorisierung als Mittel zum Zweck ganz praktisch. Bis man anfängt bei immer mehr Situationen sich die Frage zu Stellen ''Warte, beurteile ich sie oder ob wir zueinander passen?'' und dort ankommt, den du als ''entwickeltes Selbstwertgefühl'' nennst
  11. Ich habe jetzt Urlaub, draussen regnet es. So habe ich einige Texte gelesen. Da bin ich an einen Text von Entropy gestossen, der m.M.n. Neediness sehr gut erklärt. Ich denke diese Gedanken sind essenziell für unser Selbstwertgefühl, für ein zumindest gesundes Selbstwertgefühl. Zuerst wollte ich es im Personal Dev. Unterforum posten, da es sich im Text aber mehr um Kommunikation mit der Frau dreht, habe ich es in Disskusionen gepostet. Einige Teile habe ich weggelassen um den Text zu verkürzen. Ich hab mir zwar viel Mühe gegeben, aber das Übersetzen geht sicher besser. Zuletzt möchte ich noch erwähnen, denkt bitte niemals, ''Ich habe genug hohes Selbstwertgefühl, ich bin schon lange nicht mehr needy''. Mann kann nie genug Selbstwertgefühl haben Viel Spass, Sixer NEEDINESS VERSTEHEN Neediness in romantischen oder sozialen Beziehungen definiere ich als das Überordnen der Wahrnehmung eines anderen Menschen von uns über unsere eigene Wahrnehmung von uns selbst. Wenn also ein Mann der Needy ist, mit einer attraktiven Frau spricht, wird er alles mögliche tun, um zu verstehen wie ihre Wahrnehmung von ihm ist und versuchen sich so zu benehmen, von dem er denkt das es das ist was sie will. Ein Mann der nicht Needy ist, wird sich dagegen auf seine eigene Wahrnehmung von anderen fokussieren. Und falls die Frau schlecht von ihm denken sollte, wird ihn das nur in dem Masse beeinflussen wie viel Wert er ihr beimisst. Es gibt zwei Gründe warum ein Mann Needy werden kann: durch geringe Selbstwertschätzung und Überwertschätzung des anderen Menschen. Beide Gründe gehen meistens Hand in Hand, oder zumindest scheint es so. Wie auch immer, ein Beispiel für einen Typen der unter Neediness leidet, wäre unser klassisches Nice-Guy Syndrom: erfolgreich, charmant, kauft Frauen Geschenke, führt sie in schicke Restaurants, checkt sein Handy stündlich ab ob sie angerufen hat. Alles in allem, ein guter Typ, der in meisten Lebenssituationen das nötige Selbstvertrauen hat, alerdings mit einer massiven Verzerrung seiner Wertschätzung von Frauen. Was dazu führt dass er sein Selbstvertrauen gegenüber schönen Frauen verliert und bizarre Überzeugungen entwickelt (du musst Frauen Blumen kaufen, damit sie dich mögen) und Needy Verhaltensweisen zeigt. Wir sind alle Menschen. Wir suchen alle nach Bestätigung von aussen. Wir alle machen uns Sorgen was andere von uns denken, bis zu einem gewissen Grad... Das Ziel hier ist nicht das Eliminieren von Neediness von unserem Leben. Dies ist unmöglich ohne das wir uns von all unseren Gefühlen abkoppeln. Das Ziel ist das Neuordnen unserer eigenen Wahrnehmung von uns selbst, gegenüber der Wahrnehmung der Frau von uns. Wir werden uns auf unsere Selbstbestätigung fokussieren und weniger ein Junkie für die Bestätigung der Frau werden. Die externe Bestätigung wird immer existieren und von Bedeutung sein, aber je mehr wir interne Bestätigung erzeugen umso weniger wird der externe von Bedeutung sein. Und, das was wir suchen ist ein relatives Ziel, kein Absolutes. Es wird sich von Interaktion zu Interaktion verändern. Z.B., es ist gesund und normal mehr Bedürfnis für Bestätigung und gelegentliche Neediness gegenüber unserer 10 jährigen Frau zu zeigen. Es ist aber nicht gesund und normal so viel Bestätigung von einer Frau zu erwarten die wir seit 15 Minuten kennen. Ein Mann der 10 Jahre verheiratet war, hat sehr viel mehr investiert als ein Mann der eine Frau seit 15 Minuten oder 10 Tagen kennt. Aus diesem Grund wird er auch ihre Bestätigung viel mehr wertschätzen. Manche Typen die das Neediness Kapitel in meinem Buch lesen, versuchen aus irgendeinem Grund ihre eigene Neediness zu messen und es ganz zu eliminieren. Die Ironie ist, allein schon der Akt, die eigene Neediness analysieren zu wollen während man mit einer Frau redet ist schon Needines für sich selbst. Hör auf damit. Nicht Needy-sein ist die Wurzel attraktiver Verhaltensweisen, nicht das attraktive Verhalten selbst. Da zu stehen und besessen herausfinden zu wollen wie Needy man ist während ein Mädchen versucht mit dir zu reden, wird dich nur zu mehr needy Verhalten inspirieren. Nicht Needy-sein ist eine Erfahrung, ein Gefühl, eine Perspektive. Es ist eine Selbstannahme. Viele in der Dating-Industrie versuchen zu beschreiben woraus das Nicht Needy-sein besteht. Sei es ‘’Nicht-Reaktiv’’ sein, ‘’zentriert und präsent’’ sein, oder eine ‘’Scheiss drauf-Einstellung’’ haben, und so weiter. All diese kommen an diese Erfahrung nahe heran, können es aber nicht enthüllen oder erklären wie es dazu kommt. Die Erfahrung des Nicht Needy-seins kann ich am Besten durch etwas erklären was mal ein Student von mir als das sog. ‘’Filter Switch‘’ bezeichnet. Was er damit meinte war, dass er eines Abends mit einem Mädel an einem Tisch sass und er plötzlich merkte wie er anstatt zu versuchen die Standarts des Mädels -so wie er es Jahrelang davor gemacht hat- zu erfüllen, jetzt auf einmal beim Evaluieren war ob das Mädchen überhaupt seine Standarts erfüllen konnte. Ob sie gut genug für ihn war, war für ihn auf ein Mal viel wichtiger als zu versuchen gut genug für sie zu sein. Objektiv betrachtet hat sich nichts geändert, die Art der Mädels mit denen er datete, was sie zusammen unternahmen, worüber sie sprachen. Er erzählte die selben Witze, die selben Geschichten und eskalierte auf die selbe Weise. Was sich änderte war seine Selbstannahme und sein Wert relativ zu ihres. Sie war eine Person, die er nicht gut kannte. Und es ist normal und gesund, Menschen die wir nicht kennen zu filtern und zu überprüfen, um beurteilen zu können ob wir sie als einen Teil unseres Lebens zu haben. Das ist auch der ganze Grund fürs Daten: damit zwei Menschen sich hinsetzen und schauen ob sie sich Gegenseitig die Standards erfüllen und imstande sind, die meisten ihrer emotionalen Bedürfnisse zu erfüllen. Dieser einfache Wechsel in der Geisteshaltung und Selbstannahme sickert langsam in alle unserer Aktionen und Wörter durch, beeinflusst alles ohne Denken und Anstrengung. Es ist kein Zufall dass er nach dieser Erfahrung schnell eine ganz heisse Freundin hatte. Das ist die beste Erklärung die ich habe für die Erfahrung des Nicht Needy-seins. In welche Richtung zeigt dein Filter? Versuchst du durch ihr Filter durch zu gehen? Oder versucht sie durch deins zu gehen? In den meisten Interaktionen wird es nicht 100%ig die eine oder andere geben. Wie ich gesagt habe, wir alle machen uns Sorgen was andere über uns denken, das werden wir immer machen, aber du wirst in dir ein klares Gefühl davon haben welchen du überordnest. Ist das etwas was du beim Rausgehen üben kannst? Nicht direkt. Und es wird sich definitiv nicht über Nacht verändern. Aber genauso wie das Üben von Verhaltensweisen, kann das Üben von Geisteshaltungen einen positiven Einfluss auf deine Selbstannahme haben und dir helfen dich an neue und gesündere Geisteshaltungen zu gewöhnen als sie ohne zu überprüfen komplett übernehmen zu wollen. Einen Filter-Switch zu entwickeln wird ein Schrittweiser Prozess, ein Ergebnis viel in dich selbst investierter Zeit. Du wirst es wahrscheinlich periodisch mit der Zeit und von Interaktion zu Interaktion merken. Es wird ein Gefühl sein. Etwas was in dein Bewusstsein aufsteigen wird. Vielleicht in Form einer kleinen Erinnerung ‘’Warte, warum versuche ich mich diesem Mädchen zu beweisen? Ich kenne sie nicht mal, weiss noch nicht ob ich sie mag’’. Zum Schluss möchte ich noch eine Frage im Voraus beantworten, ich bin mir sicher dass sie aufkommen wird. Die Frage ist folgende: ‘’Nehmen wir an wir sind Nicht-Needy und sind mehr mit unseren Gedanken beschäftigt als mit ihren und sie beweisst sich uns, usw... Wie erklärst du dann dass Ansprechen, Eskalieren, sie zu erst Anrufen... Ist das nicht Needy?’’ Die Antwort ist nein. Es ist nicht unbedingt ein Needy-Verhalten. Das kann es sein. Aber nicht immer. Wenn du ein neues Auto kaufen möchtest, schaust du dich um und gehst zu einem Händler, aber versuchst du den Händler davon zu überzeugen, wie gut du Auto fahren kannst? Jede Aktion kann Needy oder Nicht-Needy sein. Was entscheidend ist, ist die Intention dahinter. Quelle: http://postmasculine...nding-neediness
  12. = SIXER =

    Lame Banwut

    Mir fällt eine Gemeinsamkeit für all die von dir genannten Ban's auf Ich hab ihre Posts kaum verstanden, was ist jetzt die Message bezogen auf den Thread? Jeder Mensch ist für die Klarheit seiner Botschaften selbst verantwortlich Wenn die Botschaft klar ist, ich aber damit nicht klar komme, dann ist es mein Problem
  13. = SIXER =

    Sauna

    Ist das ironisch gemeint? Ich hab nämlich wegen Schämen so einiges versaut und wenn ich drüber stehen konnte, die geilsten Sachen erlebt
  14. Es geht zwar nicht um PU, aber Entropy hat mal ein Artikel über seine Indienreise geschrieben, mit viel Resonanz. Es ist lesenswert http://postmasculine.com/a-dust-over-india