Jesse Custer

Elite Player
  • Inhalte

    46
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Jesse Custer

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 07.07.1979

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Luzern / CH

Letzte Besucher des Profils

2.568 Profilansichten
  1. Meine Herren, Sir Eminenz ist einfach ein verdammter Messaging - Gott. Hier ein kleiner Mini - Fieldreport: ich also 34, sie so 26, bislang witziges relativ asexuelles rumgeschreibsel auf facebook. hab ihr jetzt vorgeschlagen uns zu treffen (recht unkreativ: "blahlbah bin am we wieder mal in deiner stadt, treffen wir uns!"). ich kenn sie eigentlich nur von FB kontakt über eine ex-geliebte von mir, die mich in höchsten tönen weiterempfohlen hat. ich will ne unkomplizierte affäre (ich komm dort nur max 1x pro monat hin), oder auch nur ficken.

 sie schreibt jedenfalls zurück: "puh also langsam g. soryy dass ich online bin u nicht antworte.. aber lieg schon im bett u lass mi von fb berieseln.. bin so muede.. wuerd sagen entscheid ma das dann spontan g. hab im moment einige troubles mit meinem exfreund u bin auch sonst ein bissi verwirrt g. also schaun"

 also eigentlich die sorte nachricht, auf die man eigentlich nix mehr schreibt oder "weisst was, mädel, dein spontan kannst dir in den süssen arsch stecken, lassen wirs einfach.". Hätte die Sache normal abgeschrieben gehabt.Muss man aber nicht machen, denn dafür gibts ja Ghostwriting von Eminenz. Hab 1:1 seinen Vorschlag zurückgeschrieben:"Okay. Madame. Ich sehe, Du bist viel gefragt und etwas überfordert manchmal. Das ist okay. Ich werde Dich jetzt in Ruhe lassen. Wenn Du wieder soweit bist, schreibst Du mich an. Auf Wiedersehen und eine gute Nacht." Dann war 10 Tage Sendepause, und dann schreibt sie zuerst einleitendes Blahblah über meine Fotos und dass ich immer anders aussehe und so, und dann:sorry wegen letztens.. war grad eine komische situation.. sie is zwar noch immer nicht viel besser.. aber es geht. wann bist du in wieder in der stadt? Chapeau, Mr. Eminenz. Ganz, ganz, ganz grosses Kino :)
  2. Gentleman, Hier ein später reply (weil ich völlig darauf vergessen hatte): War ein sehr cooles Wochenende, herzlichen dank an alle die dabei waren, und vor allem an die coaches. War ein cooles und witziges Wochenende mit einer Menge feiner Typen, gutem Feedback für uns alle und in gechillter Atmosphäre. War mir eine Ehre - bin sicher wieder dabei. Nur bei der clubwahl hätten wir in berlin noch mehr rausholen können, ist aber nur mein Geschmack. So Long Jesse
  3. Hey allerseits! Ich sitze nun im ICE auf dem weg zurück in die Schweiz, und bin in einer sehr diffusen Stimmung. Ich hab am Wochenende zwei Tage hintereinander gute zehn Stunden geschlafen - das letzte mal ist mir das mit 39 grad Fieber und einer herben Grippe passiert. Und auch nun befinde ich mich in einer seltsamen form eines hellwachen Dämmerzustands, den ich nicht wirklich beschreiben kann, der aber nicht unangenehm ist. Vermutlich ist mein workshopreview auch so unstrukturiert als hätte ich ihn während meiner damaligen Grippe geschrieben, aber da musst ihr wohl durch. Das sind viele Worte für: das SOD war surreal anstrengend. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals etwas gemacht habe, dass geistig und emotional so anstrengend war, zumal man auch die körperliche Komponente - zwei Tage lang bei 30 grad viele Stunden lang durch die Innenstadt zu Koffern und Mädels hinterherzulaufen (sprichwörtlich) nicht unterschätzen sollte. Ein Grenzgang, an dem Sergej jedesmal, wenn man meint "na gut, was soll den jetz noch groß kommen" Aufgaben stellt, bei denen der erste Gedanke immer lautet: "das meint er doch nicht ernst!" Und jede davon hat sich gelohnt. Ich will nicht behaupteten dass ich alle davon durchführen konnte, und zumindest bei einer möchte ich auch feststellen, dass ich es nicht wollte. Aber Hej, das ist völlig in Ordnung, ist ja. Nicht jeder für alles geschaffen. Was ich allerdings alles gemacht habe, hätte ich mir Freitag frühmorgens, als ich in den Zug nach Frankfurt gestiegen bin, nicht träumen lassen. Locker hundert Approaches, zum Teil bei zweier und dreiersets, zum Teil in Geschäften in denen ich den Mädels nachgelaufen bin, die zum Teil auch Jungs dabei hatten. Und das nicht einmal, oder ein Dutzend mal, sondern eben sicher hundertmal. Ist schon krass. Sprengt schon ein paar Mauern weg. Dieser Workshop ist anders aufgebaut als Brankos AAA, weil er länger ist und deutlich härtere Aufgaben stellt, wiewohl ich beide nur empfehlen kann - die beiden haben sehr unterschiedliche Zugangsweisen, aus denen man sich dann seinen eigenen Stil zusammenbauen kann. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Sergej, mit dem ich glücklicherweise einige Übungen als quasi persönlichem Coach absolvieren konnte, und der mich wunderbar in die Sets reingetreten hat. Und an die anderen drei Jungs für den Teamgeist und die gute Laune In diesem Sinne: Stay hungry, Stay Foolish Jesse
  4. 1. 33 2. 26 3. 7 4. 5 5. Beginn: Ich ruf bei ihr an, sie geht nicht ran.: "Hey - sorry komm gerad aus der dusche ... Hast du 'n plan ?" - "Ich bin definitv am falschen Ort" - "Ha ha zu spät - also wann geht's auf 'n Käffchen?". Dann ein wenig rumgeschreibe. Dann zwei Wochen, weil ich auf Dienstreise war. Ich schreib "Hi xxx! Hast du zwei schöne Wochen verbracht? " und schlage einen Treffpunkt vor, sie kann nicht, schlägt selbst was vor, geht sich bei mir nicht aus. Zum Schluss war ich sie beim Arbeiten besuchen (Kellnerin), und hab dort selbst was gearbeitet und nebenbei ein wenig getratscht. War viel los, und kein Kino weil ihre Kollegen und Chef dabei war. Zum Schluss hat sie mich auf die Getränke eingeladen und gefragt, wann ich wieder da bin. Wieder mal 2 Wochen Dienstreise. Dann als sehr dämliches SMS von mir gestern Abend: "Hi Weltenbummlerin (Anm. Sie fährt Ende Februar 2 Monate nach Indien). Welcher der nächsten Abende wäre dir für unseren langeplanten Kaffee genehm?". Keine Antwort, heute Abend angerufen, ging nicht ran. Es kann natürlich sein, dass sie einfach nur im Stress ist (Fassnacht). 6. Sex 7. Wie gesagt, eher unverbindlich. Aufriss per Direct Opener im Starbucks, wo sie mit der Freundin war. Hat mächtig Eindruck gemacht (sie hat, während sie mir Ihre Nummer eintippte, gemurmelt: "Wie krass ist das denn?"). Ist aber eben schon 5 Wochen her, und da liegt vermutlich das Problem. Und was nun? Freeze out bis Mai?
  5. Prädikat: empfehlenswert. Ich bin noch nicht lange wieder aktiv mit Pickup beschäftigt, und habe noch so mit den einen oder anderen Anfängerschwierigkeiten zu kämpfen. So ist meine Anspechangst, wiewohl überwindbar, noch lange nicht so niedrig wie sie sein sollte, was die Umsetzung einiger Themen noch schwierig macht. Aber was man hier bekommt, ist schon allererste Sahne. Erwartet euch keine kleinen Tipps - hier geht es ans eingemachte. Eminenz ist der wohl analytischste Pickuper den ich bislang gesehen hab, ein perfekter Anti-Natural wenn man so will, und hat alle Eskalationsroutinen mit jeder Menge Feldarbeit feingetuned und verfeinert. Kann ich das alles brauchen? Definitves Ja. Den KC am Workshopwochenende hätte ich unter anderen Umständen nicht bekommen, weil nicht richtig und auch nicht hartnäckig genug versucht. Ergo: es ist ein Game Changer, aber nur, wenn man sich darauf einlässt und auch die Arbeit investiert, sich die Logistiken zu überlegen und einfach verdammt viel zu Üben. Wie Philipo geschrieben habt, macht es einen einfach lockerer, und viele der Dinge werden sicher spannender, wenn ich mehr Routine und - vor allem - mich mehr traue als jetzt. Wird schon noch - Eminenz# Videos sind da schon ein cooler Motivator. Themen: Eskalationskompetenz, Body Language, Sexual Framing, Eskalationsstufen, Eskalationsabläufe, Küssen, Logistik bei Dates, beim Daygame und im Club, Cavemanning, Kalibration, Notfallsmanagement (danke an Andi!) Bei Advanced Comfort bin ich jedenfalls wieder dabei! so long Jesse
  6. Jesse Custer

    Show me your Pics!

    jungs, eine kurze anmerkung zum thema körperfettwagen - vergesst die absolutwerte, die sind kompletter müll. ihr könnt das ding für relative vergleiche hernehmen, solange ihr aufpasst, euch zur gleichen zeit draufzustellen und in etwa mit dem gleichen flüssigkeitsstand (also nicht dehydriert etc.), und so sehen, ob ihr tendentiell fetter geworden seit oder nicht. grundsätzlich aber sind es bessere hausnummern, und grade bei sportlnern zeigen sie viel müll an, da sehr viele parameter geschätzt - und eben auf den otto normalbauchträger geschätzt - werden. lg jesse
  7. Jesse Custer

    Show me your Pics!

    Ja, hab ne leichte Gyno... denke aber mit weiterem Training und niedrigerem KFA wird das etwas besser - wenn nicht, dann muss ich mal zum Doc und das behandeln lassen - wobei es mich eigentlich nicht wirklich stört... ich habs optisch durch training wunderbar weggekriegt. hatte aber auch glück das sich bei mir der pec überhaupt sehr gut entwickelt hat und der minimale vorhandene rest äußert sich nur noch in einer etwas großen brustwarze, wie bei dir auch. fällt aber nicht weiter auf. also ran an die langbank und auf gehts
  8. noch was: sollte jemandem von den ws-teilnehmern mal einfallen, in graz fortgehen zu wollen, soll ihm der schwanz abfallen falls er mir nicht bescheid gibt jesse
  9. Hallo ihr Lieben, ich kann mich dem postiven feedback von cpt. muc nur anschließen. er hats ja schon schön rübergebracht: der workshop hat keinen sinn, wenn ihr hofft, hier die ultraroutine zu finden, die ihr einfach nur abspulen müsst und alles läuft. was J. und ra vermitteln ist eine (gesunde, und das war ein wenig überraschend) lebensphilosophie, gute tipps, und immense erfahrung bei allen möglichen problemstellungen zum thema pickup (vermutlich nicht nur, aber das war ja auch kein lebenshilfeworkshop ). versteht mich nicht falsch, man lernt verdammt viel, aber das ist nicht der hauptpunkt. der WS ist gedacht für eierbären wie mich, die trotz verschiedenster versuche ihre AA nicht überwinden konnten und einfach mal eine gute gruppe brauchten, um hier ein stück weiterzugehen. und, verdammt nochmal, das bin ich. danke an die jungs an dieser stelle, insbs. tobi, marius und markus, meinen wings im planet: wir sind verdammt weit gekommen. jede der aufgaben (jede) war eine herausforderung, ich hab nicht alle geschafft, klar, aber darum geht es auch nicht primär. aber es macht spaß, und ich tu mir nun erheblich leichter, das hab ich jetzt schon gemerkt. klar bin ich noch nicht am ground zero, aber seit dem wochenende ist mein grinsen ziemlich permanent geworden. negatives? nun, nicht viel. wie schon im WS besprochen, wärs fein, wenn man bei den längeren fieldübungen zwischendurch mal bei den meistern hilfe bekommen könnte. aber, J., du hast natürlich recht: man bekommt was man gekauft hat. ach ja: eines ist retrospektiv betrachtet schon sehr ärgerlich: ich hätte gleich den big deal buchen sollen. secrets of daytime und den goldkurs werd ich ohnehin machen, sag ich mal, aber vielleicht machen die altvorderen von progressive seduction hier ja mal 'ne ausnahme für schnellentschlossene und machen mir ein gutes angebot . zum schluss also: war großartig, ich würds sofort wieder machen und ich kanns nur empfehlen. danke an ra und J. für den excellenten kurs und die gute atmosphäre, und allen anderen fürs gegenseitige durchpeitschen. absolute power now so long jesse aka richard
  10. Jesse Custer

    reflex's no. 5

    hey reflex, ich hoffe, sehr, dass du das bootcamp nicht abgebrochen hast. bei mir isses nächste woche mit der zeit sehr knapp bemessen, aber für woche 3 wird es wohl reichen. ich halt mich diesmal an die emfehlung und starte am donnerstag mit dem camp, auf ein neues, also. wie läufts bei dir? burn-out überwunden? so long jesse
  11. Jesse Custer

    Jesse nimmt 'ne Auszeit

    Hallo Allerseits, nach mehreren Anläufen die Woche 4 zu schaffen, gestehe ich mir nun ein, das diese hürde zu hoch ist und ich sie, ohne mich wirklich drauf vorzubereiten, einfach nicht derspringe. also gönne ich mir eine woche auszeit, lese 'feel the fear' fertig und steige in KW 22 wieder in Woche 3 ein, zum Aufwärmen. Reflex, bester weggenosse, du musst leider alleine weiterziehen, aber ich bin nicht entgültig draussen - aber so weiterzumachen bringt mich auch nicht weiter. mein state is ziemlich arsch, und all die zeit die ich sinnlos in der innenstadt verbracht habe macht es auch nicht besser. einstweilen viel glück, ich werd mich natürlich auf dem laufenden halten wie's dir bei der ganzen sache geht, und das eine oder andere motivierende kommentar schreiben. so long, jungs, wir sehn uns in zwei wochen. jesse 'auszeit' custer
  12. aus nicht näher anzuführenden gründen (die ja eh alle kennen) hats nicht geklappt mit woche 4. das ist jetzt also der dritte versuch da drüber zu kommen, bekanntermaßen also aller guten dinge. wiewohl ich da so meine zweifel habe, hab ich nicht vor, mit dieser woche noch mehr zeit zu verschwenden - es ist unglaublich, wie lange ich letzte woche ohne ergebnis durch die gegend gerannt bin, und ich hasse verschwendete zeit. hat einer der altgedienten oder der DJCB absolventen außer "zieh's durch" einen guten tipp, (selbstbelohnung oder bestrafung, egal), wie man sich zwingen kann, die approaches durchzuziehen? in any case, auf ein neues. be steadfast. jesse
  13. Jesse Custer

    Jussa 4. Woche

    sers jussa, willkommen in woche 4 (in der ich ja wenig überraschend noch immer bin ). das ist dann wohl der unterschied zwischen einem durchhängenden PUA und einem rAFC. interessant, wie unterschiedlich die probleme sich dann doch im DJBC darstellen - große AA ist wohl weniger deins, ich denk mal, das ist für dich eher eine übung um konsequenter dranzublweiben, also 'n ganz anderer schwerpunkt als bei mir. viel spaß trotzdem. noch eine woche lass ich mir durch den scheiß hier nicht abnehmen :) so long jesse
  14. Jesse Custer

    reflex's no. 5

    gute arbeit, reflex. *respect*. gratuliere zur woche 5 ich hingegen hab alle hände voll damit zu tun, mich nicht von jussa abhängen zu lassen :P ich war die letzten tage offline und zuhause bei meiner familie, da bin ich freilich nicht weitergekommen... muttertag, pfingsten und so. kommt also diese woche der 3te reboot der woche 4. verflucht. werde versuchen, bald mal wieder zu dir aufzuschließen, aber ich hatte echt nicht erwartet, das mir das so schwerfällt - ist wohl ein familienerbe, mein vater tut sich sogar schwer damit, mich um was zu fragen wenns ihm unangenehm ist. aber gut, deshalb mach ich ja dieses verfluchte bootcamp. heute abend werd ich nochmal gut sein lassen, ich war letzte woche jeden abend draussen um körbe zu kassieren und hab erst nix gerissen. ein tag pause, morgen geh ichs dann wieder an - werd probieren, das so zu ritualisieren wie du das tust, das klingt gut und senkt vielleicht die schwelle. bin schon gespannt wie's dir weiter ergeht. so long, jesse
  15. Jesse Custer

    reflex's no. 4

    net wirklich. leider. vielleicht geht sich heut am nachmittag noch a bissl was aus, aber ich denke nicht - das problem ist ja net die zeit, sondern die AA. w a r u m ist das eigentlich so schwer? aber sieh's positiv, drei hast du ja schon. das ist mehr als ich vorweisen kann. streber lg jesse