Badino

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Badino

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

252 Profilansichten
  1. Du hast vollkommen Recht. Ich denke tatsächlich immer viel zu viel darüber nach was andere von mir denken und versuche es allen recht zu machen. Ich habe zwar hin und wieder positive Ausreißer (was aber meist eher daran liegt, dass die Situation schon so beschissen ist, dass mir das dann auch egal ist), aber meistens trifft das ziemlich genau zu. Ich habe auch einen sehr guten Freund, der da völlig anders ist. Zu meiner Verwunderung ist er auch nicht sonderlich erfolgreich bei Frauen, aber er sagt und macht immer das was er denkt oder worauf ER Lust hast und scheißt darauf was andere denken. Auch wenn er damit manchmal über die Stränge schlägt, beneide ich ihn um diese Eigenschaft. Ich wäre gerne so, aber wie geht man sowas an? Ich kann mein Hirn einfach nicht ausschalten.
  2. Nochmal hier da vorhin in falschen Bereich: 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl Dates: 2 4. Etappe der Verführung: Leichte Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hey, ich (22) hatte zwei Dates mit 'nem Mädel (20) und bin wie viele hier nicht eskaliert. Das erste Date lief noch ziemlich gut mit einigen flüchtigen Berührungen und nach einer Weile hat sie sich von ihr aus bei mir eingehackt (waren auf dem Weihnachtsmarkt). Ich hätte da schon zum KC ansetzen sollen, aber hatte keine Eier. Da hab ichs aber wohl noch nicht komplett verkackt, denn sie hat ziemlich schnell 'nem zweiten Date bei mir zugestimmt. Das war allerdings ein voller Reinfall, denn von ihr kam körperlich nichts mehr und ich hab mich natürlich wieder nicht getraut. Zum Ende des Dates hat sie sich noch Lipgloss aufgetragen und ein Kaugummi eingeworfen. Was zwar seltsam war nachdem ich quasi überhaupt nicht eskaliert bin, aber das war wohl meine letzte Chance noch was zu retten. Na ja so eierlos wie ich bin, hab ich sie zum Abschied natürlich nur umarmt und damit hat sich die Sache dann erledigt. Auf ein drittes Date hat sie mir 'ne ziemlich deutliche Absage erteilt, indem sie geschrieben hat, dass wir unser Verhältnis so lassen sollten wie es ist. Man muss dazu sagen, dass wir gemeinsame Freunde haben (so haben wir uns auch kennengelernt) und kompletter Kontaktabbruch somit kaum möglich sein wird. Mir ist bewusst, dass ichs verkackt habe und möchte auch kein Mitleid oder sowas. 6. Fragen: Ich will nur wissen wie ich darauf jetzt reagieren sollte? Einfach nicht antworten und den Kontakt so gut es geht abbrechen (wie gesagt durch den Freundeskreis wird es zu weiteren Treffen kommen)? Einfach zustimmen? Was macht man in so einer Situation? Ich weiß, dass ich extrem an mir arbeiten muss und dass es da vermutlich nichts mehr zu retten gibt, dennoch würde ich gerne wissen wie man da richtig reagiert. Hab schließlich jetzt eh nichts mehr zu verlieren, also wieso nicht was ausprobieren und zumindest um 'ne Erfahrung reicher sein. Viele Grüße!
  3. Das war auch mein Gedanke, aber ist es nicht etwas kindisch darauf jetzt überhaupt nicht zu antworten? Hab das Gefühl, dass ich dann "beleidigt" rüberkomme und das ist ja auch nicht wirklich das Wahre. Zumal das nächste Treffen dann wohl ziemlich komisch werden würde. Ich will aber jetzt auch nicht sagen "Klar, lass uns einfach wieder Freunde sein" das wäre noch viel dümmer.
  4. Hey, ich (22) hatte zwei Dates mit 'nem Mädel (20) und bin wie viele hier nicht eskaliert. Das erste Date lief noch ziemlich gut mit einigen flüchtigen Berührungen und nach einer Weile hat sie sich von ihr aus bei mir eingehackt (waren auf dem Weihnachtsmarkt). Ich hätte da schon zum KC ansetzen sollen, aber hatte keine Eier. Da hab ichs aber wohl noch nicht komplett verkackt, denn sie hat ziemlich schnell 'nem zweiten Date bei mir zugestimmt. Das war allerdings ein voller Reinfall, denn von ihr kam körperlich nichts mehr und ich hab mich natürlich wieder nicht getraut. Zum Ende des Dates hat sie sich noch Lipgloss aufgetragen und ein Kaugummi eingeworfen. Was zwar seltsam war nachdem ich quasi überhaupt nicht eskaliert bin, aber das war wohl meine letzte Chance noch was zu retten. Na ja so eierlos wie ich bin, hab ich sie zum Abschied natürlich nur umarmt und damit hat sich die Sache dann erledigt. Auf ein drittes Date hat sie mir 'ne ziemlich deutliche Absage erteilt, indem sie geschrieben hat, dass wir unser Verhältnis so lassen sollten wie es ist. Man muss dazu sagen, dass wir gemeinsame Freunde haben (so haben wir uns auch kennengelernt) und kompletter Kontaktabbruch somit kaum möglich sein wird. Mir ist bewusst, dass ichs verkackt habe und möchte auch kein Mitleid oder sowas. Ich will nur wissen wie ich darauf jetzt reagieren sollte? Einfach nicht antworten und den Kontakt so gut es geht abbrechen (wie gesagt durch den Freundeskreis wird es zu weiteren Treffen kommen)? Einfach zustimmen? Was macht man in so einer Situation? Ich weiß, dass ich extrem an mir arbeiten muss und dass es da vermutlich nichts mehr zu retten gibt, dennoch würde ich gerne wissen wie man da richtig reagiert. Hab schließlich jetzt eh nichts mehr zu verlieren, also wieso nicht was ausprobieren und zumindest um 'ne Erfahrung reicher sein. Viele Grüße!