Lagel1

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     86

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Lagel1

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

290 Profilansichten
  1. Vielen Dank fuer deinen Beitrag! Deine Sicht auf die Dinge hat mir sehr geholfen. Du hast schon recht, dass es die Anstrengungen nicht wert ist. Ich werde sie treffen, ohne irgendwelche Erwartungshaltungen. Ich habe alles einach viel zu verkrampft gesehen.
  2. Ja habe ich. Bei unserem letzten Treffen hat sie nicht nur darauf bestanden noch zu mir zufahren, sondern war auch diejenige, die mir das Hemd vom Leib gerissen hat. Seit dem ersten Treffen war sie um mich bemüht. Deswegen ärgere ich mich, dass es beim 3. Treffen nicht zum Lay gekommen ist. Dann wäre jetzt vieles einfacher. Warum sollte ich das von ihr vorgeschlagene Treffen nicht wahrnehmen? Ich gehe hin, game sie so wie die letzten 3 Treffen. Wenn sie auf der LJBF-Schiene beharrt wie auch immer das aussehen wird, dann lehne ich höfflich ab und FO. Sehe ich auch so. Sie fand mich sehr attraktiv (mir wird öfter gesagt, dass ich gut aussehe), bin erfolgreich im Job, habe einen Dr. etc, was ihr sehr imponierte. Ich war auch relativ aggressiv im Game. Dementsprechend denkt eher sie von mir, dass ich jede haben könnte. Deswegen dachte ich, wie prince1512 anmerkt, dass die disneylike-Nachricht zwar riskant, aber funktionieren könnte. Ich denke das Problem ist wie jemand oben geschrieben hat, dass sie eine "wenig-ficker-Frau" ist, in den drei Wochen im Ausland kalte Füße bekommen hat und nun diesen LJBF-Shittest rausgehauen hat, um das ganze etwas abzukühlen. Es macht für mich nicht so viel Sinn, weil sie schon ziemlich stark attracted war vor ihrer Reise.
  3. Danke fuer die Antworten! Ich habe die Situation nun so interpretiert, dass sie auf der Rapport-Schiene in den letzten Wochen zu stark abgekühlt ist und einfach das Gefühl hat, dass ich genau weiß was ich tue und nur einen Lay möchte. LJBF passt dann insofern, als dass in ihrer unterbewussten Einschätzung dadurch der fehlende Rapport kompensiert wird? Auf ihre letze Nachricht "“Thanks Lagel1, I was just being honest, but I am sad we can’t be friends.” habe ich geantwortet: "To be honest, I am torn apart. I do not meet many people who like XYZ [einige Hobbies, die wir beide haben und nicht so üblich sind]. However, when we meet all my thoughts will be around kissing your soft lips." Im Grunde vermittele ich ihr damit, dass wir durchaus als Freunde auskommen würden. Gleichzeitig mache ich ihr aber klar, dass ich sie weiter als attraktive Frau sehe und etsprechend gamen werde. Sie antwortete: "How about we meet next week?" Belegt das, dass LJBF ein Shittest war? Oder anders gefragt, wie sehr spielt LJBF jetzt noch eine Rolle beim Treffen? Ich habe vor mein Game einfach weiter zufahren? Gibt es noch etwas, was ich beachten sollte?
  4. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 32 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung: Zum Handjob eskaliert 5. Beschreibung des Problems: Ich habe bei Bumble (Dating-App) vor 2 Monaten eine HB7 kennen gelernt. Nach kurzem schreiben, haben wir ein Brunch-Treffen abgemacht. Sie ist Asian-American und CEO eines Startups, das sie in den letzten 7 Jahren aufgebaut hat und gerade versucht zu verkaufen. Wir sind beide beruflich erfolgreich und leben fuer unsere Jobs mit jeweils sechsstelligen Gehältern und wenig Zeit. 1. Date - KC Umarmung zur Begruessung, Beruehrungen auf dem Weg zum Brunch. Beim Brunch etwas Comfort. Nachm Brunch mehr Kino, ihre Hand genommen, etwas rumgelaufen. Locationwechsel, mehr Kino und KC. Mehr Kuesse hier und dort. Ich musste dann arbeiten, sie hat mich zur Arbeit gebracht. Makeout bevor ich ausstieg. Ich hatte hier das Gefuehl, dass sie hin und hergerissen war zwischen ihren Emotionen und nicht so recht wusste wie ihr geschieht 😉 2. Date (eine Woche spaeter) - Rapportphase Ich versuchte sie zur Begruessung zu kuessen, sie drehte den Kopf weg. Ich lies mir nichts anmerken, habe ihre Hand genommen und wir gingen spazieren. Ich arbeitete am Comfort. Waehrend wir Haendchen haltend rumliefen, erzaehlten wir einander Sachen aus unseren Leben. Einen weiteren KC eine Stunde spaeter blockte sie erneut ab. Es war aber alles sehr spielend. Wir gingen zum Abendessen, wo wir nebeneinander sassen und uns “betatschten”. Danach gingen wir noch einen Tee trinken. Ich erfuhr, dass sie dem Online-Dating eher abgeneigt ist und erst seit ein paar Wochen sich angemeldet hat. Sie hatte erst eine Beziehung bislang gehabt, die auch noch Jahre her ist. Ihre Arbeit ist ihr Leben. Dementsprechend findet sie es “falsch”, dass wir rummachen, obwohl wir uns kaum kennen. Hier konnte ich meinen Frame gut halten, als ich ihr erklaerte wie ich das so sehe. Ich konnte beobachten wie sie dahinschmolz -> KC. Es wurde spaet und ich musste los. Wir verliessen das Café, machten rum waehrend wir auf ihr Taxi warteten. 3. Date (wieder eine Woche spaeter) - Eskalation Beim Treffen setzte ich mit Absicht nicht direkt zum KC an. Wir gingen etwas Spazieren vor dem Abendessen, viel Kino. Nach 20min zog sie zu mir und KC, die naechsten 60 Minuten heavy Makeout. Wir gingen in ein Restaurant, wo wir die Finger nicht voneinander lassen konnten. Wir fuhren dann zu mir, was sogar ihr Vorschlag war unter einem Vorwand natuerlich, wobei sie immer wieder betonte, dass wir nicht miteinander schlafen werden. Wir landeten im Bett und zogen uns bis auf die Unterwaesche aus, sie auch ihren BH. Sie betonte weiterhin, dass wir nicht miteinander schlafen werden, was ich einfach ignorierte. Jeden Versuch meinerseits ihr das Hoesschen auszuziehen oder sie untenrum anzufassen blockte sie ab, trotz kleiner Freeze-Outs. Ich legte ihre Hand auf meinen Schwanz, was sie zu einem Handjob veranlasste. Sie lies auch zu, dass ich meinen Schwanz gegen ihre Pussy durch ihr Hoesschen hinweg rieb, was sie mit Stoehnen quitierte, gleichzeitig sagte sie, dass es gefaehrlich sei und sie verhinderte einfach jeden Versuch weiterzugehen. Sie hatte vorher schon angekuedigt, dass um Mitternacht los muesste, weil sie frueh raus muesste. Sie ist sehr diszipliniert. Letzendlich lief die Zeit aus. Ich habe einen ganz guten Koerper und waehrend wir uns anzogen machte sie mir immer wieder Komplimente, die ich mit einem “Danke” quitierte. Das passierte aber auch schon bei vorherigen Dates bezogen auf mein Aussehen. Verabschiedung mit Kuessen. Das war nun vor 4 Wochen und das letzte Mal, dass wir uns gesehen haben. Problem und Fragestellungen Zwei Tage nach unserem Treffen flog sie nach San Francisco fuer 3 Wochen bzgl. ihres Startup-Verkaufs. Ich wuenschte ihr eine Gute Reise und viel Erfolg, machte sonst keine Anstalten sie zu kontaktieren. In den 3 Wochen kam auch von ihr nichts. Drei Tage nachdem sie wieder da war (sie sagte mir vorher wann sie wiederkommen wuerde), kam immer noch nichts von ihr. Ich schrieb ihr und fragte ob sie wieder da sei und wie es gelaufen sei. Das war vor einer Woche. Ihre Antwort kam verzoegert und recht knapp. Ich fragte dann nach einem Treffen. Woraufhin ich folgende Antwort erhielt: “I wanted to be fair and let you know that I thought about it on my trip and think we should be friends instead of trying to date if that’s ok with you. To be honest I’m not in the right mindset with so much work and pressure going on and I think I do feel more friendship affection for you. We can still hang out from time to time. Either way, I think you are and awesome person! * Herzchen-Emoji*” Frage 1: Normalerweise ist LJBF durch Fehler im Game bedingt. Seht ihr etwas, was hier schiefgelaufen ist? Bedenkt bitte auch ihren anderen kulturellen Hintergrund und dass sie wohl noch nicht mit vielen Maennern zusammen war. Falls Infos fehlen, dann kann ich sie nachliefern. Mir ist nun klar, dass ich das nicht erst nehmen sollte und mit etwas wie “Ok!” + FO haette antworten sollte. Das Problem hier ist allerdings, dass es dann wahrscheinlich zu keinem Treffen in den naechsten 3 Monaten gekommen waere. Sie ist einfach super busy und wird von sich in den naechsten Wochen kein Treffen vorschlagen. Ich werde zudem in 4 Wochen fuer 2 Monate ins Ausland gehen. Frage 2: Mein Ziel war ein Lay. Ich koennte verschmerzen, wenn der Kontakt komplett abreisst. Ich habe mit folgendem geantwortet: “I really like you. The friends thing is not for me though. I find you attractive and cannot just ignore that point. Thank you for the great time we had!” + FO Ich fand die Antwort zunaechst ganz gut. Bin mir im Nachhinein nicht ganz sicher. Was denkt ihr? Frage 3: Sie hat geantwortet: “Thanks Lagel1, I was just being honest, but I am sad we can’t be friends.” Ist hier noch irgendwas zu machen in Hinsicht auf einen Lay?
  5. Ich danke allen für das sehr wertvolle Feedback! Es freut mich, dass ich bislang auf dem richtigen Weg war. Mal schauen, was ihr zu den neuen Entwicklungen sagt... Am Sonntag Nachmittag fuhr ich zu meiner Freundin, um meine Sachen abzuholen und um Schluss zumachen. Wir hatten uns 4 Wochen nicht mehr gesehen und seit 2 Wochen keinen Kontakt gehabt. Mein Mindset bestand darin, gut gelaunt aufzutauchen, keine Vorwürfe zumachen und einfach nur meinen Mann zustehen und zu tun was getan werden muss. Als ich reinkam und sie mich sah, begann sie direkt zu weinen und fiel mir in die Arme. Ich umarmte sie, um sie zu trösten, während sie schluchzte. Nachdem sie sich beruhigt hatte, folgte etwas awkward Small-Talk über unsere Jobs während wir Kaffee tranken. Nachdem ich fertig war mit dem Kaffee, stand ich auf und begann meine Sachen zu packen. Sie versuchte in meiner Nähe zu bleiben ohne jedoch, dass wir viel sprachen. Als ich fertig war, setzte sie sich wieder an den Küchentisch und begann wieder zu weinen. Ich setzte mich dazu und setze an mit "so wie unsere Beziehung die letzten Monate lief, kann und will ich nicht weitermachen." Ich führte ein paar Punkte in diese Richtung dann aus. Dann erzählte sie, dass sie ständig an mich gedacht hat in den letzten Wochen. Sie wüsste, dass sie mich um Distanz gebeten hatte, aber sie wollte so sehr mit mir sprechen, aber immer wenn sie mir schrieb, antwortete ich entweder gar nicht oder etwas banales. Das machte sie traurig usw. Es ging dann in die Richtung, dass sie mich als sicher und gegeben ansah und realisiert hat, dass das nicht der Fall ist. Man muss dazu sagen, dass sie sehr rational ist. Letztendlich klang es so als hätte sie mich vermisst und im Grunde in diesen Wochen realisiert hat, dass eine Grenze überschritten worden ist, die sie wohl nicht überschreiten wollte und es ihr sehr leid tut. Ich erklärte ihr, dass ich auch nachgedacht habe. Ich hätte realisiert, dass sie mich nicht mehr so liebt/sieht wie ich sie. Und obwohl ich sie liebe, bin ich unter den Umständen der letzten Wochen nicht bereit weiterzumachen. Ich sagte noch ein paar Sachen, die letztendlich meine Einstellung der letzten Wochen/Monate reflektierten: Ich liebe sie zwar, aber ich bin bereit die Beziehung an Ort und Stelle zu beenden, ohne dass sich dabei jemand schuldig fühlen muss. Wir hatten eine schöne harmonische Zeit, für die wir beide dankbar sein sollten. Letztendlich überzeugte sie mich von ihrer Meinung, dass sie mit mir doch glücklich werden könnte, so wie es Mal war. [Hier bin ich mir nicht so sicher ehrlich gesagt.] Wir philosophierten noch etwas darüber, was eine Beziehung für uns bedeutet, was sie uns geben sollte im Leben. Wir verabredeten uns zu zwei Dates. Eins heute nach der Arbeit zum Abendessen und eins am Samstag zum feiern. Wir realisierten, dass das in den letzten Monaten zu kurz kam. Am Ende bot sie noch an, mich nach Hause zu fahren. Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss. Die Gründe warum ich nicht an Ort und Stelle Schluß gemacht habe waren: - Als wir da saßen und sprachen, realisierte ich, dass sie einfach eine sehr passende Partnerin für mich ist. Sie ist pflegeleicht und rational. Sie analysierte präzise ihr Dillemma und identifizierte sich selber als ihren eigenen Feind in dieser Geschichte. - Sie war anders am Sonntag. Es gab durchgehend mehr Invest als in den letzten Monaten und sie sprach auch anders mit mir. Sie war wie ein frohes Lamm, was versuchte es mir mit allem Recht zumachen und micht nicht zu verschrecken. - Ich merkte eine größere Attraction zwischen uns. Vielleicht kam es mir aber auch nur so vor. Ich werde mal schauen, wie es sich mit der Attraction heute verlaufen wird. - Mein Kopf ist klar und ich bin neugierig. Ich entschied mich der Sache noch eine Chance zu geben, weil mir irgendwie gerade danach war. Ich werde mich mit ihr treffen ohne irgendwelche Erwartungshaltungen, um einfach ihre Anwesenheit und den Augenblick zu genießen. Ansonsten konzetriere ich mich weiterhin auf mein Leben, so wie in den letzten vier Wochen, und ändere diesbzgl. nichts. Ich bin auf eure Meinung gespannt!
  6. 1. Dein Alter: 31
 2. Ihr/Sein Alter: 31
 3. Art der Beziehung: monogam
 4. Dauer der Beziehung: 6.5 Jahre 
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate 
6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1 Mal in den letzten 4 Monaten
 7. Gemeinsame Wohnung? Nicht mehr
 8. Fragen an die Community Prequel Wir hatten nach einer 6-monatigen Kennenlernphase unsere Beziehung vor 6.5 Jahren begonnen. Die Beziehung basierte auf einer starken Attraction. Die ersten 1.5 Jahren sahen wir uns so gut wie jeden Tag und hatten auch jedes Mal, wenn wir uns trafen Sex. In dieser Phase entwickelten wir uns beide zusammen weiter, sammelten viele Erfahrungen, reisten viel. Wir beide legten steile Karrieren in unseren Berufen hin. Nach 1.5 Jahren begannen wir eine LDR, weil ich wg meines Jobs in ein anderes Land ziehen musste. Es lief dann so, dass ich immer 3 Monate im Ausland arbeiten musste und dann 2 Monate in Deutschland arbeiten konnte in ihrer Nähe, wobei ich dann immer bei ihr lebte. Zwischendurch waren es auch Mal 6 Monate, die ich bei ihr lebte. Immer wenn ich da war, war es wie in den ersten Jahren. Sehr häufiger Sex, viele Unternehmungen, alles sehr harmonisch. Wir freuten uns auf die Zeit, wenn ich für meinen Job zurück ziehen kann. Diese LDR-Phase dauerte ganze 4.5 Jahre. In dieser Zeit konnte man die Anzahl unserer Streits an einer Hand zählen. Ich hatte vor sie zu heiraten. Bruch Vor einem halben Jahr bekam ich endlich die Möglichkeit wieder zurück zuziehen. Wir freuten uns beide riesig. Wir machten Pläne, größere Wohnung, endlich permanent an einem Ort zusammen sein. Drei Monate später im November 2017 endlich der finale Umzug. Wir entschieden uns, dass ich erst ein Mal bei ihr wohnen würde, was ich die Jahre vorher eh immer monatelang gemacht hatte. In der Zeit würde meine Firma eine größere Wohnung für uns suchen. Nach meiner Ankunft begann sie den Sex zu blocken, was in den Jahren vorher nie geschah. Ich sah das direk als Warnzeichen, Betaisierung und Attractionverlust lassen grüßen. Ich realisierte auch direkt, dass es tatsächlich wohl darauf zurück zuführen sei. Ich versuchte mich mehr auf mich, meinen Job und mein Leben zu konzentrieren. Las mich in den Beta-Blocker ein. Es kamen in dieser Zeit keine Shittests von ihrer Seite. Die Attraction wollte einfach nicht steigen. Nach ein paar weiteren Wochen sprach ich das Thema an. Sie sagte sie wüßte auch nicht, was los sei. Sie habe einfach keine Lust auf Sex mit mir, sie weinte dabei. Tägliche Küße waren noch drin. Nach zwei weiteren Wochen sagte sie mir weinend, dass sie sich ihrer Gefühle unsicher sei. Sie hätte das Gefühl, dass sie in einem Strudel sei, der sie von mir wegtreibe. Sie hätte Angst davor, was gerade passiert und wünschte sie könnte es irgendwie ändern. Sie sagte mir auch, dass es ihr lieber wäre, wenn ich ausziehe. An dieser Stelle folgte ich dem Zitat von Paolo Pinkel. Ich sagte, ich verstehe und möchte, dass sie glücklich ist. Ich lies meine Firma mir schnell eine Wohnung finden. Über die Feiertage war ich 3 Wochen bei meinen Eltern. Jetzige Situation Mitte Januar zog ich in meine neue Wohnung. Sie bestand darauf mir beim Einzug zuhelfen und mit mir Möbel einkaufen zufahren, was ich annahm. Warum auch nicht. Nach diesem Einkaufstag schickte sie mir einen Text, wo sie behauptete, dass sie mich immer noch liebt, aber Zeit für sich braucht, um über unsere Beziehung und Zukunft nachzudenken. Ich antwortete etwas belangloses ohne darauf einzusteigen. Ab hier stellte ich den Kontakt ein. Sie schrieb in den darauf folgenden Tagen ein paar Mal, um sich zu erkundigen wie es mir geht. Das ignorierte ich. Ich hatte eine sehr stressige Phase im Job und einfach keine Lust mit ihr zuschreiben. Heute, 4 Wochen nachdem ich sie das letzte Mal gesehen habe und 2 Wochen nach ihrer letzten Textnachricht, habe ich ihr geschrieben, dass ich morgen gerne meine noch verbliebenen Sachen abholen möchte. Sie bejahte und versuchte eine Konversation zu starten mit der Frage, ob ich sie haßen würde, was ich einfach ignorierte. Ich habe vor morgen meine Sachen abzuholen und endgültig Schluss machen. Was mir so weh tut ist die Tatsache, dass alles aus heiterem Himmel gefallen ist. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass wir all die Schwierigkeiten der LDR überwunden haben und so happy waren, dass wir endlich an einem Ort sind und nun ist alles auseinander gebrochen. Wir hatten auch keinerlei Streit in den letzten Monat. Es scheint einfach das Attractionfeuer von einer Woche auf die andere bei ihr erloschen zu sein. An welcher Stelle hätte man etwas anders machen können? Wo ist es schief gelaufen? Als ich den Attractionverlust erkannte und versuchte Gegenmaßnahmen zu ergreifen, wollte einfach nichts wirken... Danke fürs Lesen!